Montag, 28. April 2014

Montagsmaler 144 - Oben pfui unten hui.

Hallo meine lieben Pinselschwinger!
Da steht der locker flockige, bronzig-leichte Sommer bereits in den Startlöchern und was mache ich?! Ich verliebe mich jetzt erstmal schön in einen dunkelroten Drama-Lippenstift, der wohl eher in den Herbst bzw. Winter passt. Perfektes Timing würde ich mal sagen. Da kam mir der verregnete graue Sonntag genau recht, denn der schrie förmlich danach, einen dunklen Lippenstift zu tragen. Also zumindest sofern man überhaupt vorhatte, sich auch nur ansatzweise fertigzumachen und nicht mit fettigen Haaren und Jogginghose in irgendeiner Ecke zu liegen.

Das Problem, das ich bei einem so extremen Lippenstift allerdings hatte, war das Drumherumbasteln eines AMUs. Normalerweise hätte ich nämlich nur Mascara dazu getragen. Eventuell, aber auch nur ganz evenutell einen kleinen Eyeliner dazu, aber mehr auch nicht. Ist aber - so lange ich diese Rubrik nicht in Montagswimpern. umbenenne - für den Montagsmaler nicht wirklich perfekt gewählt. Es musste ein Pseudo-AMU her! Also hab ich mir die Naked Palette geschnappt und schnell was auf's Auge geklatscht. Leider sieht man das auch im Ergebnis: sie war stets bemüht, hatte aber eigentlich die ganze Zeit nur Bock auf diesen Lippenstift. Vor allem die Wahl von schimmernden Lidschatten war in der Kombination eher so mittel... Diese Misere haben meine Wimpern auch direkt mitbekommen und haben sich scheinbar gedacht: "Wenn die Alte nur halbherzig schminkt, machen wir eben einen auf Bad-Hair-Day und stehen heute kreuz und quer, mal weit auseinander, mal dicht zusammengedrängt!".




Benutzt habe ich folgende Produkte:
Urban Decay Primer Potion
Astor 24h Perfect Stay Eyeshadow+Liner Creamy Taupe (als farbige Base auf dem kompletten beweglichen Lid)
Urban Decay Sidecar (auf dem kompletten beweglichen Lid)
Urban Decay Hustle (in der Lidfalte und im äußeren V)
Urban Decay Naked (leicht zum Verblenden)
MAC Pearlglide Pencil Blackline (am oberen Wimpernkranz)
Urban Decay Kinky gemischt mit Freestyle (unter der Augenbraue)
Urban Decay Virgin (im Augeninnenwinkel)
Chanel Le Volume Mascara

[auf den Wangen trage ich Benefit Hoola und auf den Lippen trage ich Chanel Rouge Allure Rouge Noir]

Ja, das habe ich - und damit zwangläufig auch ihr - nun von meiner Sturheit, unbedingt diesen Lippenstift tragen zu müssen. Natürlich gibt es weitaus schlechtere AMUs aber im Lameness-Ranking bin ich diese Woche ganz vorne mit dabei!! Oder was sagt ihr? Und was sagt ihr vor allem zu meinem Drama-Schätzchen?

Ich wünsche euch eine tolle Woche!

Eure Montagsmalerin

Montag, 21. April 2014

Montagsmaler 143 - Einfach. Mal anders.

Hallo meine lieben Pinselschwinger!
Zunächst einmal wünsche ich euch allen - wenn auch leicht verspätet - frohe Ostern! Ich hoffe, ihr habt die freien Tage an einem Ort mit tollem Wetter, lieben Menschen und leckerem Essen verbracht! Ich war in Bremen unterwegs und kann alle drei genannten Punkte bejahen. Einzig dieser Rückreiseverkehr gehört verboten. Was fällt den Leuten ein, sich auf der Autobahn rumzutreiben, wenn ich nach Hause will, hm?! ;)

Heute folgt übrigens endlich das AMU mit der Essence Mascara, wovon ich euch letzte Woche ja schon erzählt habe. Selbstverständlich aber nicht so wie ursprünglich geplant, sonst würdet ihr ja 2x hintereinander zwei fast identische Looks sehen...  Ich hatte die Mascara die Tage zuvor schon einmal ausprobiert und festgestellt, dass sie 1. gar nicht rot sondern ziemlich pink ist (das mit den Farben üben wir dann nochmal, Lena) und 2. zwar deutlich sichtbar, aber nicht so bämm in your face ist. Vor allem letzterer Punkt brachte mich auf die Idee, das ganze zu einem etwas mutigeren, aber trotzdem noch sehr einfachen Alltags-/Büro-Look zu schminken. Je nach Lichteinfall ist das Pink nämlich mal stärker und mal schwächer zu sehen und dabei immer präsent, aber nie plakativ. Das Richtige also, um ein wenig Farbe in den grauen Alltag zu bringen, ohne die mega AMU-Skills um 7 Uhr morgens an den Tag legen zu müssen. Und wer sich nun denkt: "Pinke Mascara? An einer Blondine? Für's Büro? Die Alte spinnt doch!", der möge sich doch bitte jetzt eines Besseren belehren lassen....





Benutzt habe ich folgende Produkte:
Urban Decay Primer Potion
Shiseido Shimmering Cream Eye Color BR 306 (als farbige Base auf dem kompletten beweglichen Lid)
Chanel Taupe Grisé (auf dem kompletten beweglichen Lid)
MAC Moleskin (in der Lidfalte)
Urban Decay Kinky gemischt mit Freestyle (unter der Augenbraue)
Biocura Eyeliner Earth (ganz dicht am oberen Wimpernkranz)
Urban Decay 24/7 Glide-On Eye Pencil Perversion (auf beiden Wasserlinien)
Essence Colour Flash Volume Mascara Miss Mary Berry (für die unteren Wimpern)
Chanel Le Volume Mascara (für die oberen Wimpern)

[auf den Wangen trage ich Manhattan Soft Rouge Nude Mood und Benefit Sun Beam und auf den Lippen trage ich - lediglich aufgetupft - Rouge Dior Red Muse]

Ist die Mascara genial oder genial?! Da mir die Farbintensität und das grundsätzlich solide Tuschergebnis sowie der Gedanke an weitere gepimpte Büro-Looks sehr gefällt, werde ich mir die anderen Farben aus der Reihe sicher auch noch zulegen. So viel Effekt für so wenig Aufwand ist genau mein Ding. Was sagt ihr denn? Konnte ich euch überzeugen, euren Alltagslook auch mal entsprechend aufzupeppen oder haltet ihr mich und meine pinken Wimpern für komplett bekloppt? Habt ihr die Mascara denn auch schon und wenn ja, wie kombiniert ihr sie?

Ich wünsche euch eine wundervolle Woche!

Eure Montagsmalerin

Montag, 14. April 2014

Montagsmaler 142 - Frau Peilo.

Hallo meine lieben Pinselschwinger!
Das Phänomen "Ich gehe kurz in den dm, um Deo zu kaufen und kommen mit 80 verschiedenen Teilen wieder. Außer mit Deo." sollte ja jeder von euch hier geläufig sein, wa!? Mir geht es jedenfalls ständig so. Oft laufe ich auch zielstrebig in den dm, um etwas ganz bestimmtes zu kaufen und kaum habe ich die Ladenschwelle überschritten, kommt der totale Blackout. Da ich aber ungern so ganz umsonst in die Drogerie gehe (ist ja schließlich stets ein beschwerlicher Weg und ähm ja und so) und man ja bekanntlich immer noch irgendwas braucht, schaue ich mich dann immer noch ein bisschen hier und da um. Man weiß ja nie, was man alles so entdeckt... Letztens fiel mir bei genauso einer Aktion plötzlich diese neue rote Mascara von essence in die Hand, die ich eh schon die ganze Zeit mal kaufen wollte. Ein Hoch auf den Blackout, denn so nahm ich sie spontan mit.

Ich hatte auch direkt schon ein AMU damit im Kopf, das ich für euch schminken wollte: schön simpel metallisch grau und am unteren Wimpernkranz dann der rote Eyecatcher. Dementsprechend packte ich die Utensilien ein, als ich am Wochenende zu meinen Eltern fuhr. Gestern war das Licht dann recht gnädig und ich beschloss, fix das AMU zu schminken. Doch als ich in meiner Handtasche nach der Mascara kramte, musste ich feststellen, dass das Bermudadreieck scheinbar wieder zugeschlagen hatte: die Mascara war nämlich unauffindbar. Panisch fluchend kippte ich die Tasche auf dem Bett aus, aber das rote Luder von Mascara zeigte sich einfach nicht. Also musste ich völlig genervt spontan umswitchen und griff zu einem beliebten "Notnagel": lila.

Dass mir die Mascara keine Stunde später frech aus der Handtasche entgegengrinste, muss ich an dieser Stelle wohl nicht mehr erwähnen.... 




Benutzt habe ich folgende Produkte:
Urban Decay Primer Potion
Urban Decay Asphalt (auf dem kompletten beweglichen Lid)
MAC Moleskin (zum großflächigen Verblenden in der Lidfalte)
Urban Decay Mushroom (auf dem inneren Drittel des beweglichen Lids)
Urban Decay Rockstar (am unteren Wimpernkranz)
Urban Decay Kinky (unter der Augenbraue und im Augeninnenwinkel)
Urban Decay 24/7 Glide-On Eye Pencil Perversion (auf beiden Wasserlinien)
Chanel Le Volume Mascara  

[auf den Wangen trage ich MAC Melba und auf den Lippen trage ich Creme für den Babypo]

Tja, Frau Peilo gibt, Frau Peilo nimmt: erst kommt die rote Mascara aufgrund von Verpeiltheit mit und dann ist sie aus den gleichen Gründen nicht auffindbar. Ohne Worte! Aber gut, wir haben ja nächste Woche eine neue Chance, sie auszuprobieren. Dieses Mal tackere ich mir das Ding dann an die Hand oder steck's mir in den BH oder so; Hauptsache es geht nicht wieder spontan verloren. Ich hoffe, dass euch dieser Look trotzdem gefällt und ihr die rote Mascara gar nicht vermisst!?

Ich wünsche euch eine konzentrierte Woche!

Eure Montagsmalerin

Mittwoch, 9. April 2014

Leckermäulchen 19 - Bolognese Greek (Free-) Style

Hallo ihr Lieben!

Wie einige von euch vielleicht schon mitbekommen haben, bin ich ein großer Verfechter der Resteverwertung und Freestyle-Küche. Zumindest wisst ihr das, wenn ihr mir bei Instagram folgt. Jedenfalls sind da mitunter schon so leckere Sachen bei rausgekommen, dass ich mir nun kürzlich angewöhnt habe, die entsprechenden Zutaten (-mengen) zu notieren - just in case. Und viele "Mal gucken, was bei rauskommt"-Gerichte habe ich dank dieser Prozedur inzwischen schon ein paar Mal ganz bewusst und ganz ohne Reste nachgekocht.

Letzte Woche hatte ich zum Beispiel noch etwas griechischem Joghurt sowie Feta über und beides musste dringend weg. Also wurde eine fixe Holo-Bolo zusammengerührt, griechisch angehaucht und mit mariniertem Feta als Parmesanersatz verfeinert. Da es wirklich lecker war und ihr euch auf meine Nachfrage hin einen Post dazu gewünscht habt, kommt hier nun schnell das Rezept. Die Zutaten sind in der Form natürlich nicht in Stein gemeißelt, sondern resultieren daraus, dass ich nunmal genau das zuhause hatte und ich es zudem fettarm halten wollte. Wenn ihr lieber normales Hackfleisch oder den Vollfett-Feta und -joghurt nehmen wollt, dann macht das!

Für 2 Portionen benötigt ihr folgende Zutaten:

  • 150g Vollkornspirelli
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 150g Rindertatar
  • 1 EL Tomatenmark
  • 100g Feta (light)
  • 2 EL griechischen Joghurt (2% Fett)
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Knoblauchöl
  • Oregano
  • Thymian
  • Salz
  • Chili
  • Pfeffer 
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Zucker
  • ca. 150ml Wasser

Und so wird's gemacht:
  • Feta zerkrümeln, mit Knoblauchöl, Oregano und Thymian marinieren und kurz ziehen lassen
  • kleingehackte Knoblauchzehe und das Tatar in Olivenöl anbraten und alles etwas salzen und pfeffern
  • in einem Messbecher das Tomatenmark mit dem Wasser verrühren und mit Salz, Chili, Zucker, Zitronensaft, Oregano und Thymian würzen
  • die Tomatensauce zum Fleisch in die Pfanne geben und ein paar Minuten einkochen lassen, derweil die Nudeln nach Packungsanweisung kochen
  • die fertigen Nudeln zusammen mit dem griechischen Joghurt in die Pfanne geben, alles gut vermengen und noch einmal kurz aufkochen lassen
  • den Feta zum Schluss über die fertige Pasta geben und

Fertig <3

Dieses Mal ausnahmsweise nicht step by step (ooohh baby. Gonna get to you girl...), aber trotzdem ziemlich easy, sodass keiner die bebilderte Anleitung vermissen wird. Wer aber zum Beispiel lieber einen griechischen Nudelauflauf mit vielen Bildern sehen will, der möge sich doch bitte den letzten Leckermäulchen-Post anschauen. Damit dürfte dann auch klar sein, wovon sich mein Unterbewusstsein inspirieren ließ... ;) Lustiger Zufall. Seid ihr denn auch so Freestyle-Köche und Resteverwerter oder haltet ihr euch lieber ganz strikt an irgendwelche Rezepte und schmeißt etwaige Reste eher weg?

Euer Leckermäulchen Lena

Montag, 7. April 2014

Montagsmaler 141 - Hallöchen Herr Sommer!

Hallo meine lieben Pinselschwinger!
Nachdem wir in 2013 einfach mal ganz lässig den Winter ausgelassen haben, kommt es einem so vor, dass dieses Jahr keiner Bock auf Frühling hat. Stattdessen geht man vom grauen, etwas kühlen Schmuddelwetter direkt auf den Sommer über. Zumindest scheint das hier in Düsseldorf der Fall zu sein: alle laufen vergnügt in kurzen Klamotten rum, die Eisdielen platzen und bis spät abends wird draußen vor den Bars und Kneipen gesessen, gequatscht und getrunken. Es ist zwar nicht dieses heiße Hochsommerwetter, bei dem man an den Haltegriffen in der Bahn am Schweiß des Vorgängers abrutscht und alle träge vor sich hinvegetieren. Dennoch schreit hier alles nach Sommer

Das beinflusst mich als wetterfühligen Beautyblogger natürlich schminktechnisch auch, sodass sämtliche locker-flockigen, bunten Frühlings-AMUs einfach mal ausbleiben und ich vermehrt auf Mascara und knalligen Lippenstift oder bronzige Looks (davon erzählte ich ja schon mal) zurückgreife. Ganz hoch im Kurs stehen da natürlich auch wieder Pigmente und Cremelidschatten wie ihr auch im heutigen Look sehen könnt.





Benutzt habe ich folgende Produkte:
MAC Paint Pot Painterly
NYX Jumbo Eyeshadow Milk (auf dem kompletten beweglichen Lid und im Augeninnenwinkel)
Essence Soft Touch Eyeshadow Hello Summer (auf dem kompletten beweglichen Lid)
Urban Decay Backdoor (in und leicht oberhalb der Lidfalte)
MAC Pigment Reflects Bronze (ganz leicht zum Verblenden)
Urban Decay Kinky (unter der Augenbraue)
MAC Pigment Old Gold (am unteren Wimpernkranz)
Biocura Eyeliner Earth (auf beiden Wasserlinien)
MAC fix+ (für Old Gold)
Chanel Le Volume Mascara

[auf den Wangen trage ich Manhattan Powder Rouge Nude Mood und auf den Lippen trage ich Dior Addict Gloss Etoilé]

Lustigerweise habe ich den Cremelidschatten "Hello Summer" und das Pigment Old Gold vor einem knappen Jahr auch schon mal in einem Montagsmaler kombiniert (guckst du!) und das Ergebnis ist ein komplett anderes. Zum Glück! Peinlich genug, dass ich allmählich den Überblick verliere und mich unbewusst wiederhole. Aber ganz ehrlich: wäre es einem von euch aufgefallen? Nee wa? Und sagt ihr auch schon "Hallöchen Herr Sommer!" oder doch eher "Egal wie Sie aussehen, für mich sind Sie immer noch Herr Frühling!"?

Ich wünsche euch eine sommerliche Woche!

Eure Montagsmalerin