Freitag, 31. Mai 2013

3 Sommerblushes aus der Drogerie

Hallo ihr Lieben!

Folgendes Gespräch spielte sich heute ab:
Freund: Ich gehe zu dm. Soll ich dir was mitbringen?
Ich: Ähh also du, ich habe noch einen Payback Coupon, ich kann ja später gehen.
Freund: Aber ich bin gerade eh da.
Ich: Ähh also du, nee ich mach das schon. Schick mir einfach deine Liste!
Freund: Okay...?!

Was ich natürlich dachte und damit meinte war "Cool, endlich einen Grund wieder mal Drogerie LEs suchen zu gehen und eventuell nach den neuen Essie Lacken zu schauen, die ich verdammte Hacke immer noch nicht entdeckt habe". In der Scheinheiligkeit der christlichen Nächstenliebe habe ich mir einen super gut fundierten Grund gebastelt mal wieder zu dm zu gehen. Hurra!! Ich Fuchs!

Dort angelangt war ich enttäuscht die neuen Essie Lacke natürlich nicht gefunden zu haben (that's my luck...). Als ich die Verkäuferin fragte ob die neuen Lacke schon da seien grinste sie schief und sagte "Nein, also nicht mal im Lager, sonst würde ich sie dir holen". Mein Verdacht fiel ja darauf, dass Dani vorher schon da war und nach ihnen gefragt hat, da wir einen Stamm-Arbeitsplatz-dm teilen :D

Jedenfalls lungerte ich weiter herum und war frustriert darüber die Essies nicht mal anpatschen zu dürfen, so dass ich mich bockig wie ein dickes Kind ohne Lutscher mit dem "Lust auf Meer" LE Aufsteller von Alverde begnügte, und prompt zwei Blushes mitnahm. Falls ihr euch fragt - nein, Frustkäufe müssen und sollen gar nicht rational sein ;) Jedenfalls fand ich beide Blushes der Kollektion ansprechend und ganz untypisch für mein "Beuteschema", so dass ich sie gleich einsackte. Man muss ja auch mal über den Blushtellerrand schauen, oder?

Zu Hause fiel mir auf, dass ich noch einen Blush aus der aktuellen Sommer Langzeit-LE von P2 habe, und schwupps entstand die Idee diesen Post von damals in einer pudrige Sommeredition aufzufahren. :) Also holt die Bikinis und Flipflops raus für diesen Showdown der glowigen Giganten!


Jedes Jahr zur Sommerzeit rasten alle Kosmetikfirmen aus - von billig wie Basic und unfassbar günstig wie uma, bis zu extrem überteuert wie Estée Lauder und gigan-galaktisch-granatenteuer wie Guerlain - in dieser Jahreszeit sind alle Kosmetik LEs volle Möhre am Glowen. Die Sommer LEs beinhalten stets Türkis für strahlende Augen, pinken Lippenstift für die schwitzige Sommer-Statementlippe und viele viele viele Produkte für gebräunte Haut, oder eben für die fahle Haut der Balkonienurlauber, die noch ein bisschen glowiger wirken soll ;)

Aus den aktuellen LEs in der Drogerie stelle ich in der kleinen Serie folgende Blushes vor:

(c) Bildrechte dm drogerie-markt GmbH + Co. KG

P2 "Summer Attack" - beach’n blush Puderrouge

"Das seidig zarte Puder-Rouge setzt sommerliche Akzente auf den Wangen und sorgt zudem für ein frisches Aussehen und einen tollen Teint an heißen Sommertagen! Ideal mit dem „p2 go for glow Kabuki“ aufzutragen. 010 sunrise glow, 020 sunset twinkle. Beide Produkte sind nicht vegan. 6g kosten 3,25 €."
(c) Bildrechte dm drogerie-markt GmbH + Co. KG
alverde "Lust auf Meer" - Puderrouge

"Das alverde Puderrouge mit Turmalinpulver lässt deinen Teint natürlich frisch erstrahlen. Warme Akzente auf Gesicht und Dekolleté zaubert dir das Bronzingpuder 10 Sommerteint. Das Puderrouge 20 Abendsonne schmeichelt den Wangen und erinnert an das warme Licht der untergehenden Sonne. Beide Produkte sind vegan. Ein Puderrougen kostet 2,95 €."

Mitgenommen habe ich Alverde Abendsonne und Sommerteint, sowie P2 Sunrise Glow. Es sind keine Knallfarben, aber sehr "glowige" Farben, die eher subtil den Teint unterstreichen und tricky witty Leben ins Gesicht bringen ohne WAWAWAWOOO zu schreien (ey boah Blushnerdwitz... möhöhö... wehe ihr versteht ihn nicht :D). Das mag insbesondere interessant für diejenigen sein, die sich eventuell sonst nicht so an stark pigmentierte Blushes trauen und im Sommer aber ihren schönen, gebräunten Teint hervorheben wollen. Perfekt!

Die Namensgebung ist mal wieder kreativ vom feinsten... Es ist Sommer, die Sonne scheint (zumindest theoretisch), ergo benennen wir alle Produkte danach! Yeaaaah, Leute, wenn das mein Job wäre, und ich Geld dafür bekäme einen korallfarbenen Blush "Sunrise Glow" zu taufen - ein Träumchen! Dafür geht man an die Uni, wa! ;D


Alle Blushe gibt es momentan noch zu erwerben, von daher reibe ich euch nichts Unerreichbares unter die Nase ;) Wie käme ich denn dazu! Die drei Blushes bekommen jeweils einen eigenen Post, und werden für die nächsten Tage vorgeschrieben, insofern ich die Zeit finde. ;)

Ich hoffe für einige von euch ist etwas dabei, da ihr vielleicht keine 30+ Öcken für die "klassischen" High-End Bronzer und sommerlichen Blushes wie beispielsweise Benefit Hoola, NARS Laguna oder NARS Orgasm, MAC Peach & Melba, etc. blahblah raushauen möchtet. ;) Manchmal sieht man die guten Schätzchen in seiner örtlichen Drogerie gar nicht mehr vor lauter HQ-Hair-und-eBay-Bestellerei ;)


Habt ihr die drei Blushes von mir auch schon im Handel gefunden, und kritisch beäugt, oder gar welche mitgenommen? Ich bin ja in erster Linie echt verwundert, dass mein P2 Blush teurer war als die Alverde Blushes, da mir diese große Preisdifferenz zwischen den Marken noch nie aufgefallen ist :)

Welche Blushes habt ihr in letzter Zeit oft getragen, wenn Frau Sonne sich mal ausnahmsweise divenhaft gezeigt hat? =D Oder welche tragt ihr generell gerne im Sommerurlaub?

Schmuuuus, eure Fuchs in da house Jettie.

Donnerstag, 30. Mai 2013

Dao, Mao und Tatami Dance

Hallo ihr Lieben!

Falls ihr fernab von GTBHC noch andere Beautyblogs lest, und im besten Falle den dazugehörigen Bloggerinnen bei Twitter und Instagram folgt, dann wisst ihr eines ganz gewiss: Manhattan geizt nicht mit seinen PR-Sample-Reizen. Auch ich komme in den Genuss der Samples, und empfinde es manchmal als eine absolute Reizüberflutung. Die Samples kommen stets in stabilen Manhattan-Plastiktütchen daher (Protipp: Toll für Handtaschen-Flüssigkeiten-Aufbehwarung, auch wenn ich mittlerweile gefühlte 269 davon habe) und lassen mit ausführlichen PR-Mitteilungen keine Fragen offen.

Wenn ich nach einem langen Arbeitstag nach Hause komme, einen DHL-Zettel aus der Post fische, dann last-minute-kamikazemäßig zur Post dresche und kurz vor Schließung mit 20 anderen Leuten in der Schlange stehe um das Paket abzuholen, ist meine PR-Sample-Begrabsch-Libido absolut am Tiefpunkt angelangt. Oft werden PR-Pakete dann in die Ecke gesemmelt und einfach nicht angeschaut. Tatsächlich entdecke ich dann oft durch andere Bloggerkollegen erst, was sich in den Paketen befindet :D

Dazu muss ich sagen, dass wir nicht so Sample-durchwuchert sind wie andere Blogger, und ich dadurch ein bisschen Respekt (okay, freaky finde ich das auch ein bisschen :D) vor Leuten habe, die sich täglich durch die Unmengen an Samples die sie bekommen swatchen, fotographieren und bebloggen. Bedingt durch die Reizüberflutung bin ich oft total numb und desinteressiert - Umso erstaunlicher ist es dann, wenn ich mal ein Schätzchen in der großen Menge finde... und dann, meine Lieben, ist es ein RICHTIGES Schätzchen *fingerabschleck*


Bei einem Streifzug durch den Rossmann meines Unvertrauens habe ich einen Aufsteller der aktuellen Manhattan LE Yeah und Yang gesehen, und da ist mir sofort ein Lack ins Auge gestochen: Ein superschönes, dezentes Bonbonrosa. Let op - kein Barbierosa, aber ich ich nenne es einfach mal "Lipglossrosa" da es mich spontan an rosane, milchige Lipglosse erinnert. Da die Kollektion auch sehr knallige und dunkle Farben beinhaltet, war ich sehr überrascht, dass ich zuerst "Cherry Blossom" begrabbelt habe. Zu Hause angekommen am selben Tag, öffnete ich daraufhin da erste Mal das Manhattan Paket und fischte den Lack raus :D

Vorab ein kleiner Exkurs der Verwunderung: Die Kollektion ist in einer Kooperation mit Bonnie Strange enstanden. Fernab davon, dass ich sie nicht kenne, finde ich den Namen der LE und die Namen der Lacke etwas dämlich. Yeah und Yang bezieht sich eindeutig auf Yin und Yang, dem Ausgleichsprinzip der chinesischen Philosophie. Damit kann ich noch gut leben, doch beim Betrachten der Lacknamen kam ich etwas ins Schwanken:

Sashimi Mimi, Tokyo Tangerine, Fluo Flower, Laque Lotus, Red Sunrise, Cherry Blossom, Ping Pong Plum, Wowsabi, Yeah Yang, Tofu Tales, Sake my Day, Strange Orange, Sunrise Saga, Neo Now, Soja Nice, Shades of Orchid, Bento Beauty, Tatami Dance, Maki-Up, Templetation

Die meisten Namen zielen auf japanische Bräuche, Wortspiele, Pflanzen oder Nahrungsmittel ab wobei die Lehre des Yin und Yang vornehmlich im Daoismus angewendet wird, welche eine Religion ist, die tief verwurzelt mit China ist. Okay - ihr mögt jetzt denken, die Alte spinnt doch und ist on top auch noch ein konrinthenkackerischer Klugscheißer - aber das sind eben Sachen, die mir auffallen, nicht nach denen ich suche um die Nagellacksuppe zu versalzen :) Man könnte ebenso gut eine LE gestalten die "Christen-toom Boom" heißt und in der die Lacke "Arafat Up!", "Where's my Davidstern at?" oder "Mosque-ito" heißen oder so ;) Okay, das war ein bisschen übertrieben aber ich wollte nur meiner Verwunderung gemeinen Ausdruck verleihen :)

Nun weiter im Kontext...


"Cherry Blossom" ist ein wunderschöner Cremelack, bei dem mir das Herz aufgeht. Was für eine tolle Farbe! Sie erinnert mich ein wenig vom Wesen her (WTF das Wesen eines Nagellacks?! Oh oh, es wird wieder unfreiwillig philosophisch...) an Essie Van D'go, den ich vor langer Zeit verschenkt habe, da er sich obgleich ich die Farbe abgöttisch verehrt habe mit meiner Hautfarbe gebissen hat. Cherry Blossom ist ein wenig rosaner und besitzt weniger Weißanteile, so dass er recht "nudig" wirkt, aber dennoch eine tolle, intensive Farbe hat. Klingt paradox? Not for me :) Dadurch harmoniert die Farbe wesentlich besser mit meinen Pranken als Essie Van D'go.

Im natürlichen Tageslicht wirkt die Farbe etwas gedämmter und "mädchenhafter", und sieht schon fast aus wie ein Nudeton mit Rosaeinschlag.


Im künstlichen Licht allerdings sieht er pinkstichiger und intensiver aus. Die Farbe macht mich regelrecht fröhlich und beschwingt - ein super Dingsbums für Frühling und Sommer. Ich mag auch sehr den Kontrast zu meiner etwas dunkleren, olivstichigen Haut im Moment. Muuuuy bien!


Ich glaube, dass ich es mittlerweile unter jeden Post schreibe, aber - so eine Farbe besitze ich in meiner Sammlung noch nicht. Jaja, ich weiß, alter Hut... aber ich denke, dass es eine recht einfache Begründung hat - man fühlt sich vielleicht auch unbewusst zu Lacken hingezogen, die man in der Art noch nicht besitzt und findet sie interessant und eher einzigartig... das ist der natürliche weibliche (H)Ausbautrieb :D Für mich persönlich und meine kleine OKAY GROßE feine Sammlung ist die Farbe eine tolle Bereicherung. Auch in der Handhabung ist er durchaus akzetabel - Man kann ganz recht akurat mit dem kurzen, mittelmäßig breiten Pinsel arbeiten, und die Trocknungszeit war mit dem Sally Hansen Insta-Dri als Topcoat absolut gut. Über die Haltbarkeit kann ich noch nichts sagen, da ich ihn gestern erst lackiert habe. Ha :D

Die Manhattan Yeah & Yang Lacke gibt es momentan im Handel - die Lacke befinden sich alle in einem separaten Aufsteller, also verschwendet keine Zeit im Manhattan Aufsteller zu wühlen. Sie kosten nur 2,99€ und beinhalten 8ml - absolut ausreichend. Hätte ich keine überdimensional elefant-dinosautös große Nagellacksammlung, würde ich mir fast ein Back-Up davon kaufen weil ich die Farbe wie bereits 13x betont wirklich schön finde, aber das kleine Stück Hirnrinde verantwortlich für rationale Kaufentscheidungen das noch kümmerlich übrig ist sagt mir: Lass es einfach. :D

Wie findet ihr Cherry Blossom? Habt ihr die Manhattan Yeah & Yang Kollektion schon bei dm, Müller oder Rossmann entdeckt? Was habt ihr euch mitgenommen - oder hat sie auch gänzlich kalt gelassen? Ich glaube, dass Wowsabi, ein giftiges Knallgürn, die gehypteste Farbe ist, die mich aber im Moment nicht so anmacht (aber ehrlich gesagt, habe ich sie mir auch nicht wirklich angeschaut xD)...

Wie findet ihr die Namensgebung der Kollektion? Denkt ihr ich bin deppert auf den kleinen Feinheiten rumzureiten (aber es fällt mir doch einfach nur auf :D) weil es nur eine läppsche Nagellackkollektion ist und keine politische Wahlkampagne, oder "merkt" ihr sowas auch?

Schmuuuuuus, eure tatami-dancende Jettie.

Mittwoch, 29. Mai 2013

MAC Lippenstift Gangbang #2

Hallo ihr Lieben!

Im Oktober letzten Jahres schrieb ich schon mal einen Post über meine MAC Samples von The Body Needs. Damals ("damals" - hört sich lange her an, wa? Oktober ist nun nicht soo lange her, aber immerhin lange genug als dass die MAC Lippenstifte eine weitere 50-Cent-Preiserhöhung durchlebt haben ;D) habe ich einige Farben aus dem Standardsortiment vorgestellt, auf die ich schon immer neugierig war, und von denen ich Samples bestellt hatte.

Ich finde es faszinierend, dass man eigentlich bei den meisten Kosmetikprodukten echt feststellen muss, dass der Auftrag einfach den gesamten Eindruck vom Produkt verändern kann ungeachtet dessen wieviele Swatches man vorher sieht, und wieviele Reviews man sich reinzieht. Im Umkehrschluss heißt das: Blindkäufe enden oft entweder im WOW-Effekt oder im FICKDIEHENNE-Effekt. Gleichzeitig stellte ich mal wieder fest - ein Sample beinhaltet läppsche 0,5 Gramm, könnte bei einermeiner und deinereiner eventuell ein Leben lang halten... *hust* ;)

Heute möchte ich euch einige neue Farben in meiner Sammlung zeigen, und vielleicht einige verstecke Schätze des Standardsortiments revealen... :) *Insert Houdini-esque moves*


Es gibt zwei Bemerkungen, die grundlegend sind:
  • Im 1. Lippenstiftpost schrieb ich wie gesagt, dass MAC Lippenstifte 18,50€ kosten. Dies ist nicht mehr gültig, denn sie kosten Stand des heutigen Tages mittlerweile 19€ *Buhrufe aus dem Publikum simulier*
  • Desweiteren wurden zum Jahreswechsel die Versandkosten aus den USA nach Europa ebenfalls erhöht. Ich könnte ja jetzt schon wieder in einen Jammergesang à la Oma Hiltrud verfallen (Früher war alles besser... damals, als das Kilo Butter 2 Groschen gekostet hat...). Habe ich damals für eine Bestellung bei The Body Needs mit acht Lippenstiftsamples rund 8,95 USD bezahlt, würde man beispielsweise heute mit 11,95 USD ganze 3 USD mehr zahlen.
  • Zwischenfazit: Man muss mit den neuen Preisen die Berechnung neu stellen, ab wann es sich lohnt wieviel zu bestellen. Grundsätzlich bin ich immer noch Fan der Samples, auch wenn der Versand wirklich reinhaut mittlerweile. Doch da böte es sich an beispielsweise Sammelbestellungen zu tätigen. Und dennoch gibt es ab und an immer noch 25% Discount Codes - es lohnt sich nun umso mehr mit der Bestellung auf sie zu warten.
Nun flugs zu meinen neuen Farben :) Sorry für diese arg schiefen und unappetitlichen Swatches... aber irgendwie kriege ich es nie nie nie hin so akurat wie die Queen of Armswatch KarlaSugar zu swatchen, meine sehen immer aus wie von schielenden ADHS-Kindern aufgepinselt xD Mit meinen "Charakterswatches" müsst ihr leider leben :D Bin ich halt Queen of Schielswatches, wa! xD

In diesem Rutsch sind wirklich wunderwundertolle Farben dabei. Die Farbe, die mich eigentlich am meisten interessierte - Rebel - hat mich leider etwas enttäuscht, doch dafür habe ich mich in ganz andere Nuancen verguckt! Es ist genau dasselbe Phänomen wie aus dem letzten Post, und wie ich es immer häufiger bei Blushes feststelle - die Farben die auf den ersten Blick langweilig oder gar hässlich wirken, sind oft die wahren, lecker Perlen... Doch mehr dazu nach den Tragebildern :)


Beim Betrachten der Bilder ist mir aufgefallen, dass ich ja schon wirklich schon einen leichten Reisfeldpflücker-Teint habe von meinen Trips nach Hamburg und Mallorca :D Von den restlichen drei sonnigen Tagen in Deutschland kann's nicht kommen, denn die sind ja standardmäßig alle unter der Woche, damit kein arbeitender Mensch was davon hat :D Unfassbar... da merkt man erstmal, wie arg die Haut sich in diesem langen Winter zur Kellerkindhaut entwickelt hat. Wenn der Juni auch noch so kalt und sonnenabstinent bleibt, morpht sich der ein oder andere bestimmt zum Quallenhäutchen :D

Wie gesagt freute ich mich am meisten auf den herbstlichen Rebel - zusammen mit Dubonnet von MAC ja eigentlich das Dreamteam für die kalten Monate. Allerdings bin ich der Meinung, dass eine Farbe wie Rebel besser zu helleren Teints passt, den ich augenscheinlich ja nicht habe im Moment. Auf dem Foto oben gefällt er mir beispielsweise gar nicht :( Darüber hinaus finde ich auch die dunkle Farbe mit dem Satinfinish ein wenig zu rutschig und die Haltbarkeit auch nur echt begrenzt gut. Mhöööp, ich war enttäuscht!

Damit ist quasi mein Favorit der Runde schon raus. Überrascht war ich hingegen von Lickable - die Farbe ist wie eine abgeschwächte und bürotaugliche Kreuzung von MAC Impassioned und MAC Girl About Town. Please Me fand ich ebenfalls ganz toll - naja, weil er eben matt ist und ich einfach alles superduperdufte finde was matt ist! Allerdings empfinde ich die wunderschöne Farbe als ein wenig zu hell für mich im Moment, so dass ich fast den Concealerlippenleichenlook rocke. Während ich Speak Louder und Costa Chic echt ein bisschen langweilig an mir und irgendwie fast kaum der Rede wert finde, ging mir vollkommen überraschend einer zu Morange ab. Whoaaaaaaaa!

Lange Zeit habe ich Orange von ganzem Herzen gehasst, einige meiner ersten Posts beschäftigten sich schon mit dem Hass zur Farbe (hier und hier, hier gab's sogar ein "Ich hasse Orange Gewinnspiel" xD)... es war purer, echter, wahrer HASS, eine regelrecht intensive Aversion!! Doch Scheiße, ich finde Morange an mir so richtig geil und besonders gut kann ich ihn mir schon mit meinem NARS Rotonde vorstellen... Schizophrenie ahoi!! Ich habe schon gemerkt, dass ich mich der Farbe annähre als ich mir einen tendenziell orange-roten Lippenstift in Fullsize kaufte (es war MAC Scarlet Ibis) und eben besagten orangen NARS Blush. Irgendwas stimme nicht. Doch ich wäre nie soweit gegangen mir auszumalen, dass ein oranger Lippenstift solche Gefühle in mir wecken könnte - doch Morange hat's geschafft :D

Ich finde allerdings auch, dass Morange eine wirklich schöne Farbe an sich ist - ein richtig oranger, knalliger Lippenstift, der allerdings nicht zu sehr in Richtung Gelb geht und einen damit kränklich aussehen lässt. Siiiiiiiiiizzling hot!!


Leute, ich bin sogar so weit mir den Morange in Full Size zu kaufen... Hilfe, was ist bloß passiert? :D I got officially oranged by Xzibitje... or something... xD Ehrlich gesagt würde ich keine der anderen Farben erwägen in Full Size zu kaufen, da sie mich nicht aus den Schuhen hauen. Eine Nullrunde mit einem einzigen, aber sehr heftigem und sehr orangem Ausreißer ;)

Mittlerweile bin ich glaube ich einige Levels weitergekommen als "Die Zeit löst alle Hemmungen", und befinde mich im Level "Mein Geschmack hat sich um 180° gedreht und ist sowieso total crazy wonky" :D Kennt ihr das aus eigener Erfahrung?!

Welche Farben gefallen euch so aus dieser Runde? Sind da Farben aus dem Standardsortiment dabei, welche ihr vielleicht vorher gar nicht kanntet und denen ihr keine Aufmerksamkeit geschenkt hättet?

Schmuuuuus, eure Knalllippe Jettie.

Let op: Dieser Post enthält Affiliatelinks mit deren Einnahmen ich mir alle orangen Lippenstifte der Welt kaufen werde xD

Montag, 27. Mai 2013

Montagsmaler 97 - Lilala.

Hallo meine lieben Pinselschwinger!


Wie einige vielleicht mitbekommen haben, war ich am Wochenende auf einer Hochzeit. Da ich ein lila Kleid trug, musste das AMU natürlich entsprechend angepasst werden. So hatte ich mir - wie es sich für ne Schminkuschi gehört - schon längst was passendes zurechtgelegt. Leider kam dann mal wieder alles anders als geplant. Mein vorheriger Friseurtermin zog sich so unfassbar in die Länge, dass ich letztlich nur noch eine halbe Stunde hatte, um mich umzuziehen und zu schminken.

Dieser Zeitdruck war mir als unfassbar lahmarschige Schminkerin dann doch zu krass, sodass ich mich spontan umentscheiden und was anderes schminken musste. Und so gab es eine leicht gepimpte Version dieses Looks, den ich euch auch schon mal in einem Montagsmaler zeigte. Da es mich aber brennend interessierte, wie das eigentlich geplante AMU aussieht, nahm ich den heutigen Montagsmaler zum Anlass, ihn doch mal zu schminken.

Benutzt habe ich folgende Produkte:
Urban Decay Primer Potion
NYX Jumbo Eye Pencil Milk (als Base auf dem kompletten beweglichen Lid)
MAC Silver Gull gemischt mit Essence Live Forever (auf 2/3 des beweglichen Lids)
MAC Black Tulip (auf dem äußeren Drittel des beweglichen Lids und am unteren Wimpernkranz)
MAC Jungle Moon (in der Lidfalte)
Urban Decay Blackout (im äußeren V)
Essence Blush Wawawawooo (zum Verblenden sämtlicher Kanten)
Urban Decay Kinky (unter der Augenbraue und im Augeninnenwinkel)
MAC Fluidline Blacktrack (als Eyeliner und auf der unteren Wasserlinie)
Essence Multiaction Mascara

[auf den Wangen trage ich Clinique Blush Black Honey und Nars Highlighter Albatross und auf den Lippen trage ich MAC Après Chic]

Tja, echt schade, dass ich es am Samstag nicht mehr geschafft habe diesen Look zu schminken. Mit der ganzen Blenderei hätte ich es aber tatsächlich zeitlich nicht mehr hinbekommen. Aber egal, die nächste Gelegenheit kommt  bestimmt! Wie gefällt euch das AMU? Lila geht ja immer, wa!? ♥

Ich wünsche euch eine tolle Woche!

Eure Montagsmalerin

Samstag, 25. Mai 2013

Buschbären meets Benefit Brow Bar

Hallo ihr Lieben!

Heute erwartet euch ein wirklich überausführlicher und überpotent-bebilderter Post auf diesem Blog :) Mit allen Füßen, Händen und insgesamt all' meinen kurzen Gliedmaßen habe ich versucht diesen Post as(hort)ap zu halten, allerdings habe ich ziemlich schnell (wiederholt) feststellen müssen, dass wir uns einfach nicht kurz halten können, und irgendwie auch wollen - und nun müsst ihr mit diesem Koloss von Beitrag leben. Ich time diesen Post auch gezielt auf vormittags, damit die etwas langsameren Leser nicht womöglich noch den Beginn des Champion League Finalspiels, bei dem der BVB einen historischen Sieg erlangen wird, verpassen! ;)

Es dreht sich heute alles um die haarigen Biester im Gesicht - um die Augenbrauen! Auf Twitter und Instagram, und auch schon in diesem Post, habe ich schon vor einiger Zeit verlauten lassen, dass ich momentan meine Augenbrauen wuchern lassen, um sie re-shapen zu lassen. Ich war nie so wirklich 100%ig zufrieden mit ihnen und habe mich damit abgefunden, dass ich von Natur aus keine wunderschön geschwungene Augenbrauenform habe. In der Vergangenheit (beispielsweise in diesem Post) hatte ich sie schonmal etwas "sleeker", aber da habe ich auch wirklich in einem Rausch so viele Haare gerupft, dass ich diese Routine nicht beibehalten konnte und wollte - aus Faulheit, Zeitmangel, und wegen super xxx-trem schnellen Haarwuchs, etc. Wie meine "normale" Brauenform ist bzw. wie ich die bisher stets gemacht habe, könnt ihr ja auf allen Postbildern der jüngeren Vergangenheit anschauen.

Nun wurde es Zeit auszutesten, wieviel man da rausholen kann! Also habe ich ganze 3-4 Wochen meine Brauen wuchern lassen wie verrücktes, buschiges Unkraut, was mir zuweilen wirklich schwerfiel. Ich glaube, dass die Leute normalerweise nicht so sensibilisiert sind für Brauen (es ist mehr ein indirekt wahrgenommener Effekt der Brauen auf das Gesicht, seltener der komplette Fokus) und sagen würden "Uhhhh, was hast du denn für bushy friends da?", aber man fühlt sich selbst schier ungepflegt und extrem haarig :D Irgendwann waren meine Brauen so dicht, dick und omnipräsent in meinem gefühlt ganzen Gesicht, dass sie fast begannen ein Eigenleben zu führen! Stolz und gleichzeitig angeekelt fand ich mich mit ihnen ab, und taufte ich sie liebevoll Buschbären. Jettie and the bush bears... fast bandnamenreif, oder? xD

Diese Woche war ich dann endlich zusammen mit Lena beim heißersehnten Benefit Brow Bar Besuch, und nun soll der endlos lange Bericht nach der endlos langen Einleitung endlich losgehen :D Der Besuch wurde über die PR abgewickelt und war damit für uns nicht mit Kosten verbunden - was uns aber natürlich nicht davon abhalten wird zu motzen, if necessary ;D


Vielleicht seid ihr ja auch mal öfter an einer Benefit Brow Bar vorbeigehuscht ohne euch wirklich Zeit dafür zu nehmen sich anzuschauen, was das eigentlich für ein Gerät ist. Zuerst krame ich mal all die Formalitäten raus *Spickzettel such*

Die Brow Bars von Benefit befinden sich mittlerweile fast alle in Großstädten Deutschlands, und sind in eben diesen auserwählten Städten stets neben dem normalen Counter zu finden. Dort kann man folgende Dienstleistungen in Anspruch nehmen:


Dies kann man nach Terminabsprache bei den Benefitdamen machen, oder man kann auch einfach spontan nach Verfügbarkeit fragen (oder auch totally americanized: "drop in"-Prinzip), wenn es einen lawinenartig überkommt und man sofort und auf der Stelle nach neuen und sauberen Brauen gelüstet! Wir beide waren bei der lieben Benebabe (das von Benefit selbst erfundene Pendant zu "Macine" oder "Douglette", muss sich aber noch durchsetzen :D) Samira im Düsseldorfer Karstadt. Während ich selbst nur in den Genuss des Wachsens gekommen bin wurden Lena noch zusätzlich als Blondschopf noch die Brauen gefärbt.

Wachsen im Gesicht?  - Skeptisch war ich nicht, aber doch mehr gespannt auf meine erste Erfahrung damit. Es gab da schon mal eine pubertäre Erfahrung mit Kaltwachsstreifen von Rossmann und der Lippenregion... fragt lieber nicht!! Jedenfalls sagt Benefit selbst folgendes über diese Methode des Waxings:



So, genug des PR-mäßigen Gelabers, wir sind ja hier nicht bei HSE24. So wie oben aufgefordert sind wir also brav an eine Brow Bar unserer Wahl spaziert und haben uns den ultimativen WOW-Effekt für unsere Augenbrauen erhofft. :) Diese Werbeversprechen klingen aber auch immer zu gut um wahr zu sein... :D


Jetzt geht's los, Kinder!

Wir gingen in freudiger Erwartung endlich ent-buscht zu werden zu Karstadt, trafen auf unser Benebabe Samira, stellten uns kurz vor und schon ging's los ans Werk meine Milhouse-Brauen zu eliminieren. Bevor es an den praktischen Teil ging, musste man erstmal die theoretische Prüfung über sich ergehen lassen indem man eine Kundenerklärung ausfüllt und unterschreibt, welche besagt was man vor dem Wachsen und nach dem unmittelbaren Wachsen tun und lassen sollte.

Ich war etwas überrascht über dieses Stück Papier, denn bei beispielsweise Senzera habe ich ebenfalls schon an den Beinen Waxing in Anspruch genommen und musste ein solches Dokument nicht unterschreiben. Allerdings ist das Gesicht nun auch eine sehr viel empfindlichere Region, und sich rechtlich abzusichern ist von Benefit mit Sicherheit nicht verkehrt. Frau muss halt wissen, was sie da tut, wenn sie denn schicko Augenbrauen will :) Man sollte sich also darüber bewusst sein.


Natürlich habe ich mir auch direkt ein Lob abgeholt (aka erzwungen), denn durch meine lange Wucherei, gab es natürlich schön viel Material zum Reshapen. So sah das Grauen vorher aus (ey ja, ekelt euch ruhig, ich bin fast ein bisschen stolz, dass meine haarigen Raupen und ich so lange miteinander harmonisch ausgehalten haben :D):


Ja, was für ein sexy Foto... damit bewerbe ich mich bei Germany's next Brauenbär. Samira legte direkt Hand an und vollzog das Ritual des Brow Mappings, welches wir auch alle aus diversen YouTube Videos und von Blogs kennen. Das heißt, einen Stift an die Nase als Orientierung anlegen und abschätzen wo die Braue beginnen und aufhören, und wo der höchste Punkt der Braue sein soll.


Danach schnitt sie die Brauen auf eine etwas ästhetischere und gepflegte Länge - einen Schritt, den man zu Hause auch selbst regelmäßig tun sollte, denn diese Haare wachsen ja schließlich ungleich der Haare die mit Wachs entfernt wurden nach.


Dann ging's ans Eingemachte. Vor der Wachsbehandlung wird ein hautberuhigendes Öl aufgetragen, damit die Haut nicht komplett ausrastet vor lauter Empörung. :) Das heiße Wachs nahm Samira mithilfe von kleinen Holzstäbchen (die Kaffeeumrührdinger von McDonald's geklaut?! *Verschwörungstheorien aufstell*) auf und strich es sanft auf die hairy danger zones auf. Das Wachs ist wohlig-warm und riecht auch angenehm nach Teebaumöl. Es wurde auch vorher ein Temperaturtest an der Hand gemacht, so ähnlich wie beim Friseur und ihrem Kopfwaschwasser :) Die Prozedur an sich ist nicht sonderlich schmerzhaft, doch habe ich mich leicht beim Wachsen der unteren Partie (also der Partie, die näher am Auge liegt und wo die Haut auch dünner ist) erschreckt. Das liegt aber eher am Wechsel (Samira begann zwischen den Augen) der Intensität als am Schmerzensgrad an sich ;)


Es ging alles unheimlich schnell, sauber und professionell - wir waren in einigen Minuten fertig mit einer Braue. Unten seht ihr einen noch lebenden Buschbären zur linken, und rechts die fertig gezupfte Augenbrauen. Am besten gefällt mir die saubere Fläche über der Augenbraue, die ich selbst schwer mit Pinzetten hinbekomme, weil die Haare dort so fein und zahlreich sind bei mir :D


Nachdem der eine Buschbär eines schnellen Todes starb, ging es dem anderen ebenfalls an den Kragen. Samira massierte dnach noch eine kühle und beruhigende Gel-Lotion auf die bewachsten Stellen, und schon war ich quasi fertig! Von der Schnelligkeit war ich echt begeistert - alleine vom Zeitaufwand, den man sich spart (alle 2-3 Tage zupfen, 1x die Woche gründlich... blah, gähn!), ist es das schon fast wert, finde ich.


Dann wurden die Brauen nur noch flugs mit dem "Zauberkästchen" (so nennen die Benebabes [seht ihr, ich will's wirklich durchsetzen, aber es kommt noch net so locker-fluffig :D] das Produkt Benefit Brow Zing, weil... ja weil... weil... man weiß es nicht, vielleicht weil es Brauen zaubert und es die Kundinnen entzückt? Oder sind da etwa andere fragwürdige Substanzen mit im Spiel? xD) nachgezogen und fertig ist das Mondgesicht!


Unmittelbar nach der Prozedur hatte ich fast gar keine Rötungen, wovon ich schlichtweg begeistert war und weswegen ich auch keine erneute Abdeckung brauchte. Am nächsten Tag, muss ich allerdings sagen, dass die Region schon auffällig gerötet war und ich darüber hinaus auch noch zwei wundervoll süße Reizpickel im Gesicht gebärt habe. Mittlerweile, 3 Tage nach dem Termin, ist ein Pickel komplett weg und der andere in den letzten Atemzügen seines Rückzugs - allerdings war ich trotzdem überrascht, wie sehr meine recht dicke und nicht-sensible Haut darauf reagiert hat. Gleichzeitig fragte ich mich natürlich, wie das für Leute ist, die eine dünne Papyrushaut haben, und wie diese eventuell auf sowas reagieren würden.

Hier ein radikales Vorher-Nachher :D Auf beiden Bildern sind die Brauen nachegzogen - also ähm, zumindest im Versuch. Die Buschbären sind auf dem Vorher-Bild so undefiniert und nur noch ein Haufen unkontrollierter Haare, so dass ich null Chance hatte sie irgendwie fake-schön zu malen. ;) Mein optisches Ergebnis: Top! Mit der Form, Dicke, Farbe und Schwung bin ich zufrieden - das sind meiner Meinung nach echt Brauen, die zu mir passen.


Ich weiß, dass ihr schon etwa so an die 20 Minuten lesen müsstet :D Oder ihr eben halt aus Ungeduld nun schon weggeschaltet habt und euch die Wiederholungen von GZSZ reinzieht oder so... aber HALT STOPP! Nun folgen auf dem Fuße Lenas Bericht und ihre Eindrücke von diesem Tag:

Obwohl ich mich in Sachen Augenbrauen doch höchstens für durchschnittlich begabt halte und hierauf auch nur das Nötigste an Zeit verwende, fragte ich mich wirklich, ob man bei mir noch was reißen/machen kann bzw. ob Samira beim Anblick meiner Augenbrauen die Hände über den Kopf zusammenschlagen würde oder nicht. So sehen sie in voll gerschminkter Montur an mir aus:


Nachdem Jettie „entbuschbärt“ war, schlug also für mich die Stunde der Wahrheit. Zunächst einmal wurden meine Augenbrauen auch abgeschminkt, was bei mir so viel bedeutet wie Augenbrauen sind komplett weg und mein Gesicht verwandelt sich schlagartig in einen Pfannekuchen.


Danach folgte das Brow Mapping, also die Analyse, wo die Augenbrauen zu sitzen haben und wo sie tatsächlich sitzen (musste da unweigerlich an die Katzenberger denken :D). Erstaunlicherweise stellte Samira dabei fest, dass ich wohl schon ein pörrrfect brow mapping uff de Stirn hab. Ha!


Es musste also lediglich drum herum „aufgeräumt“ werden – umsonst hab ich die Dinger ja auch nicht wuchern lassen, wa! Vor dem großen Aufräumen entschieden wir uns aber zunächst dafür, meine Augenbrauen zu färben (Nieder dem Pfannekuchen-Effekt!) und zwar in einem hellen Braun. Also wurde schnell was zusammengemischt und mir damit ein paar fancy Statement-Augenbrauen verpasst.


Nach nur drei Minuten Einwirkzeit war auch schon alles fertig, sodass das große Waxing beginnen konnte. Das Warmwachs empfand ich als sehr angenehm und zwar so sehr, dass ich mir davon eine Gesichtsmaske gewünscht hätte. Auch das Entfernen der Wachsstreifen war easy peasy und kaum zu merken. Wer sich die Augenbrauen schon einmal mit Fäden hat entfernen lassen, lacht sich darüber tot…


Nach einer kleinen Korrektur mit Pinzette und Schere war ich auch schon fertig und konnte mich ebenfalls bei Kühlungsgel und Mini-Massage kurz entspannen.


Anschließend zückte Samira auch bei mir das Zauberkästchen – allerdings in Medium – und verpasste meinen neuen Augenbrauen den letzten Schliff. Da bei mir die Partie leicht gerötet war, kam noch schnell Concealer drauf. Das ist das mein Endergebnis:


Sodele, das waren Lenas Impressionen von der Benefit Brow Bar. Ich glaube, dass wir uns ziemlich d'accord sind in den meisten Belangen. Selbst mit Färben war die Prozedur lächerlich kurz bei ihr - also ist die Länge richtig schön, um mal flugs in der Mittagspause hinzudüsen oder eben schnell zwischen zwei Terminen mal das Brauenhaar entfernen zu lassen. Prima! Alles buschbär-letti!

Also, was ist denn nun unser Fazit nachdem wir die Brow Bar in ein kleines Katastrophenfeld mit Brauenhaaren und wachsverschmierten McDonald's Holzstäbchen verwandelt haben?



Ich hatte große Erwartungen an die Brow Bar, denn schließlich hatte ich ganze 3-4 haarige Wochen Zeit zu phantasieren was für fantastische Augenbrauen mir blühten! Mit dem Ergebnis war ich zufrieden und bin es nach wie vor. Laut Benefit sollen die Brauen nun 3-4 Wochen diese Form behalten - dies werde ich definitiv im Auge behalten, und gerne auch ein bebildertes Update dazu liefern :D Große Vorteile waren für mich: es ging schnell, beide Brow Bars in Düsseldorf sind zentral gelegen und gut erreichbar - und die versprochene Haltbarkeit. Während ich kein Fan des Wachsens/Sugarns an den Beinen bin, da ich es nicht kompliziert finde sich beim Duschen mal schnell mit dem Rasierer über die Beine zu fahren, finde ich Augenbrauenzupfen supermegaarschlochätzend. An den Beinen kann man kaschieren indem man eine Hose trägt oder Strumpfhosen - haste aber Gebüsch im Gesicht, haste Gebüsch im Gesicht :D

Ebenfalls erhoffe ich mir auch, dass die Rötungen bzw. leichten Reizungen bei einer regelmäßigen Routine auch weggehen werden. Ich wäre bereit im Monat ein Mal 21 Öcken auf den Benefit-Tisch zu legen und diesen Service in Anspruch zu nehmen. Klar gibt es auch türkische Friseure, die mit Fäden arbeiten, oder andere Service, die ein ähnliches Ergebnis zum kleineren Preis anbieten, aber ich persönlich war dieses Mal zufrieden und bin überzeugt. - Der Tratsch und Spaß mit Samira tat natürlich sein Übriges. Da ich diese Ausgabe auch nur ein Mal monatlich habe und nicht täglich, bin ich da auch nicht so kostenvorteilig unterwegs. Von daher von mir ein: Empfehlung, baby!



Alles in allem war die Behandlung total angenehm und richtig zügig, sodass man sie immer wieder mal schnell dazwischenschieben könnte wie z.B. in der Mittagspause. Ob die Wirkung genauso schnell verfliegt wie die Behandlung von statten geht, werden die nächsten Wochen zeigen. Die Farbe soll 2 Wochen halten und das Waxing 4 Wochen. Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen! Sollte das Ergebnis tatsächlich so lange halten, wäre ich gewillt, für diesen sauberen, netten und schnellen Service 21 € auf den Tisch zu legen. Das Färben hingegen finde ich für den kurzen Effekt dann doch etwas zu teuer auf Dauer…


An dieser Stelle nochmal danke an die Benefit PR sowie dem Benebabe (ich lasse nicht locker!!) vor Ort, dass wir diesen Service testen konnten und dazu noch viel Spaß hatten - wir waren schon seit Ewigkeiten gespannt! Benefit Brow Bars gibt es übrigens an folgenden Orten, falls ihr nun neugierig sind und es auch mal schnuppern gehen möchtet:
Berlin - Galeries Lafayette, KaDeWe, Karstadt Berlin-Steglitz
Braunschweig - Karstadt
Bremen - Karstadt
Düsseldorf - Kaufhaus an der Kö, Karstadt
Essen - Karstadt
Frankfurt/M - Karstadt Zeil, Douglas Zeil
Hamburg - Karstadt Wandsbek, Alsterhaus, Douglas Mönckebergstraße
Köln - Douglas Ehrenstraße, Douglas Hbf, Douglas Schildergasse
Mülheim - Karstadt
München - Oberpollinger, Ludwig Beck
Münster - Karstadt
Nürnberg - Douglas Karolinenstraße
Stuttgart - Breuninger
Wien (A) - Douglas Kärtnerstraße
Wiesbaden - Karstadt
Weil ihr alle so so so tapfer und geduldig wart (ohne Scheiß, ich glaube ich hätte niemals so einen langen Post gelesen... alleine aus Rebellion, Trotz und Ungeduld x'D), und dieser gemeinsame Übermegamonsterpost übrigens unser 1000. veröffentlichte Post auf diesem Blog ist (hurra hurra, die 1000 die ist da!), haben wir eine kleine Überraschung bzw. Belohnung für euch!


Die Produkte Brow Zings, High Brow und Primping with the Stars könnt ihr natürlich auch online bei beispielsweise Douglas erwerben. Aber falls ihr doch lieber euer Glück hier versuchen und euch das Geld für ein dekadentes Mittagessen aufheben wollt, dann macht doch wie folgt mit:

Teilnahmeregeln:
  • Seid Leser des Blogs! Abstauber sind unwillkommen - neue interessierte Leser hingegen schon.
  • Schreibt bitte unbedingt dazu welches Set ihr gewinnen möchtet: Set "Buschbär" oder "Zauberbär"!
  • Beantwortet in den Kommentaren: Seid ihr aktuell happy mit euren Augenbrauen? Wie sieht eure Brauenroutine aus, welche Produkte benutzt ihr dafür? Habt ihr auch schon Erfahrungen mit verschiedenen kosmetischen Brauenbehandlungen gehabt - beispielsweise Fäden, Wachsen oder gar auch die Benefit Brow Bar? Und seid ihr eigentlich auch schon so oft interessiert um die Brow Bar herumgeschlichen wie ich? :D
  • Das Gewinnspiel läuft ab Veröffentlichung 6 Tage (bis Freitag den 31.05. 21 Uhr ).
  • Bitte gebt eure E-mail Adresse mit an.
  • Ausgewertet wird via Zufallsgenerator. Viel Glück :)
  • Bei Fragen, bitte fragen ;)
So, ich hoffe einige von euch haben Bock mitzumachen - ich freue mich über eure Teilnahmen und bin schon ganz neugierig, was ihr von euren Augenbrauenroutinen erzählen könnt! Ich kenne nicht viele Mädels, die sehr zufrieden mit ihren Brauen sind, deswegen interessiert mich brennend, wie das so bei euch ist. In diesem Sinne, einen wunderschönen Samstag und genießt das Wochenende, an dem ihr hoffentlich was Tolles (dem BVB beim Gewinnen zusehen? Zum Japantag in Düsseldorf gehen?)! ;D
Schmuuuuus, eure ex-Buschbären Lena und Jettie.


Anmerkung: Dieser Post enthält nebst Affiliatelinks noch erhebliche und absolut ernst- und bösegemeinte Seitenhiebe gegen den FC Bayern München.