Dienstag, 5. November 2013

Mein Leben als trockener Schminkerholiker #2

Hallo ihr Lieben!

Nach einiger Zeit lasse ich mich mal wieder auf meinem eigenen Blog blicken ;) Ich hoffe, es geht euch gut und ihr habt noch nicht Hals über Kopf die Blogflucht ergriffen (und wenn doch - bleib doch weg, keiner mag Judasse!! :D).

Ich bin da

Die letzten Wochen waren aufregend, anstrengend und turbulent für mich, und ließen mir keinen Spielraum für's Bloggen - ich habe mich mehr als genug in einem skurrilen Mix aus Dutch-Duits-Engels mit Behörden, Versicherungen, Ämtern und anderen random Menschen gestritten und dafür gefühlte hunderte Euro vertelefoniert, bin einem Wutausbruch mit Tränen im Einwohnermeldeamt knapp entwischt (Gott, ich hasse Menschen...), bin gefühlte jeden Tag über die Grenze gefahren (Hoch lebe Schengen!) um irgendwas Schwachsinniges zu erledigen (es ist jedes Mal ein trauriges Gefühl nach Holland rein zu fahren und zu beobachten, wie sich langsam die weißen Kennzeichen verstreuen und man in einem Meer von Gelb versinkt.... und ja, bei konstanten 120km/h Stoßstange an Stoßstange auf der linken Spur kann man SEHR viel beobachten...) mich fast an die ständig vorherrschende Windstärke 17 in Holland gewohnt und mich auch irgendwie an die merkwürdigen Essgewohnheiten adaptiert (Gott, vergib mir, ich habe aus Selbstschutz gesündigt).

Worüber ich allerdings heute eigentlich sprechen wollte, ist ein Update zu meinem Schminkkaufverbot. Am 22. August habe ich angefangen damit aufzuhören dekorative Kosmetik zu kaufen, weil es mir einfach zu viel wurde. Ich zahle viel zu viel Geld für eine semi-große Wohnung in den Niederlanden in der einfach jeder Quadratmeter viel zu viel Wert wäre, als dass ich Bock darauf hätte sie an Kosmetik zu verschwenden. Versteht mich nicht falsch - ich habe eine tolle Schminkecke, ja gar einen ganzen Raum um meine dreckig-versauten Blog- und Schminkfantasien vollends ausleben zu können, jedoch muss das einfach auch reichen. Der Zeitpunkt kam, dass die Kosmetik mir einfach aus jeder Ecke anlachte, und ich teilweise Lippenstifte aus der Besteckschublade zog (wtf...??). Ich war fest entschlossen, dieser grenzenlosen Kosmetikvöllerei ein Ende zu setzen.


Letzter kosmetischer Kauf

Unverändert seit dem letzten Updatepost vom 22. September - der Maybelline Whisper "Faint for Fuchsia", welcher übrigens immer noch unbenutzt in der Schublade rumgammelt. Nachtrag 05.11.: Ja... das ist jetzt nicht mehr ganz korrekt... *räusper*


Körperlicher & geistiger Zustand

Seitdem ich mein "Schminkkaufverbot-Projekt" gestartet habe, habe ich öfter mal auf direktem oder indirektem Wege ein bisschen stille Kritik mitbekommen ("Oh Gott, die tut ja so, als ob es körperliche SCHMERZEN bereitet mal keine Schminke zu kaufen... lächerlich!"). Dazu möchte ich sagen, dass es natürlich alles andere als ungwöhnlich ist, wenn man einige Monate keine Kosmetik kauft. De facto tun dies meine "Nicht-Schmink-Freundinnen" allerhöchstens mal 1-2 im Jahr, wenn überhaupt. Meistens kaufen sie allerdings die Klassiker nach, die aufgrund des frequenten Gebrauchs leergehen - Mascaras, Puder, Foundation, etc. Bei diesen Frauen stapelt sich der Mist aber auch nicht so derbe wie bei "unsereiner", sondern passt im Regelfall in eine Schublade, oder gar in eine Make-Up-Tasche. Darüber lache ich - mit einem verzweifelt-weinenden und einem hysterisch-lachenden Auge.

Keiner hat jemals behauptet, dass es "normal" wäre wie wir 100, 200 oder 300 Euro im Monat für Schminke auszugeben - aber was ist schon "normal"? Vielmehr sind wir (ich in diesem Fall gerne in Vergangenheitsform) Frauen, die sich bewusst dafür entscheiden ihr Geld für Schmink auszugeben - weil wir hart dafür arbeiten, weil wir es lieben, weil wir darin aufgehen damit rumzuspielen und es total knorke finden darüber im Internet zu schreiben. So sehr wie es meine ganz eigene Entscheidung war, wahrscheinlich tausende Euro auf die letzten Jahre verteilt für Kosmetik auszugeben, so sehr ist es auch meine eigene Entscheidung im Moment einige Zeit auszusetzen.

Also, leben und leben lassen, würde ich mal sagen, wa? Jeder mit "Gewohnheiten" weiß, wie schwer es ist diese zu durchbrechen (wer behauptet es nicht zu kennen, lügt... oder ist Robocop), und so war es auch gerade anfangs für mich schwer, keine Drogerien und Parfümerien zu betreten und einen Scheiß darauf zu geben, was es nicht wieder für tolle LEs mit schöner Schminke gibt.

Mit Sicherheit hatte es einen verstärkenden Effekt, dass ich simultan zum Kaufverbot auch immer weniger in der Beautyblogsphäre unterwegs war - ich las Twitter sporadisch, führte mir tagelang keinen Blogpost zu Gemüte, scrollte Instagram nicht mehr allabendlich durch. Sukzessiv aber ziemlich rapide war ich raus - ich war nicht mehr up to date was LEs anging, hatte keinen Überblick mehr wann was rauskam und was noch kommen sollte, und eigentlich interessierte es mich auch nicht mehr. Ergo war ich die letzte Zeit sehr ausgeglichen und verspürte keinen Drang Kosmetik zu kaufen. Es tat regelrecht gut, mal nach Jahren ganz raus zu sein aus diesem "Bloggetummel".

Ich erfreue mich daran mich jeden Morgen mit meinen altbewährten und vielgemochten Produkten zu schminken, hatte zwischenzeitlich sogar die sentimental-utopische Hoffnung mal endlich ein Produkt aufbrauchen zu können (sobald ich bei IRGENDEINEM meiner Blushes den Boden sehe, werde ich eine Party schmeißen, großes Kaasbroodjeehrenwort!) und mag Schminke genauso sehr wie vorher. Aber das immerwährende Bedürfnis nach neu, mehr, besser, geiler, limitierter und affengeiler verflog schneller als ich annahm.


Meine Überlebensstrategie

Keine notwendig... adios, bloody addiction! Hasta hopefully not so very soon!


Side Effects

Momentan gebe ich Geld für viele andere Dinge aus wie beispielsweise Bücher, Schuhe, Accessoires, Einrichtung oder gönne mir öfter mal in den Niederlanden auswärts essen zu gehen (was nach meiner Erklärung ein weniger teurer ist, als in Deutschland). Beispielsweise habe ich auf dem Boekenfestijn zugeschlagen - einem alljährlichen "Wanderfest" bei dem Bücher für einen Bruchteil des UVP verkauft werden. Nicht, dass ich dort ein Vermögen ausgegeben hätte, doch hätte ich mir in diesem Monat schon sehr viel Schminke gekauft, hätte ich eventuell an der Buchausgabe gespart - was sehr schade ist, denn Bücher sind definitiv eine bessere Investition als Schminke. Das nenne ich doch mal einen positiven Nebeneffekt, oder? - Die Richtigstellung von Prioritäten.


Ach ja, und was war noch? Im letzten Updatepost erwähnte ich einen Taschenfond, den ich mir angelegt habe. Es ist eigentlich nur ein symbolischer Fond gewesen, denn ich habe de facto kein Geld zur Seite gelegt und in diesen Fond eingezahlt. Vielmehr war es am Ende dann lediglich eine theoretische Idee, die mich anspornen sollte kein Geld mehr für Kosmetik auszugeben, sondern meine Gedanken auf etwas zu steuern, was ich wirklich seit langer Zeit haben möchte.
 

Zugegebenermaßen bin ich selektiv geizig (mit mir selbst!) und on top nicht der konsequenteste Sparer ("Ich spare jetzt, ich spare jetzt, ich spare jetzt... hey, guck mal, Blockhouse! Lass mal Steak essen gehen!" oder auch "Ich brauche kein neues Blush... okay, ich nehme alle vier aus der Kollektion." oder auch "Ich guck mal in den Online Shop rein... aber nur gucken...!!"), und so fiel es mir paradoxerweise immer schwer mir einen heißersehnten Wunsch von mir zu erfüllen: eine Prada Tasche. Die habe ich mir dann auch einfach mal gegönnt, um mich selbst für meine Disziplin zu belohnen. Was gäbe es für einen besseren Anlass als meinen eigenen Geburtstag? ;)

So waren der Gerät und ich endlich vereint - und die Befriedigung nach dem Kauf war irgendwie anders (aber viel besser!!) und intensiver als bei vielen anderen Kosmetikkäufen, die ich in jüngerer Vergangenheit hatte.



Fail...?


Als es bei Bijenkorf hier in Holland die "Dwaze Dagen" gab (eine Aktion bei der sie ein- oder zweimal jährlich ihr gesamtes Lager zu geilen Preisen räumen), musste ich bei den Rituals Duschschäumen zuschlagen. Falls ihr diese noch nicht ausprobiert habt - sie sind ein MUSS für jeden Schaumfan - and damn, I am definitely one! Der Geruch ist herrlich mild-natürlich und die Textur macht einfach echt tierisch Spaß unter der Dusche (Parteeey!), auch wenn sie normalerweise um die 8€ kosten - was lächerlich viel ist für ein Duschutensil. Auch habe ich das Mandelduschöl von L'Occitane mitgenommen, mit welchem ich schon etwas länger geliebäugelt habe. Ich sparte mit dem obigen Kauf insgesamt ca. 20 oder 30€ - das ist doch ein gutes Argument, oder? Aber erschreckend lächerlich ist das ja schon, dass man so viel an 4 Duschgelen sparen kann... WTF.... Balea Duschgel für 0,70€ olé, Alter!


Versuchungen und Verlockungen

Geschrieben am 04.11.2013: Ein GANZ LEICHT aufkeimendes Haben-Wollen-Gefühl kam bei der roségoldenen Rihanna-Kollektion von MAC auf, doch so schnell es kam ging es auch wieder weg. Also alles in allem führte man mich nicht erfolgreich in Versuchung.


Nachgetragen am 05.11.2013: Tja. Gab ich gestern noch großkotzig damit an, wie geil ich bin und wie meine Kosmetikkaufgelüste verschwunden sind, habe ich doch heute Morgen eine nicht gerade winzige Bestellung bei NARS aufgegeben. Ich kann ja viel, aber ich kann schwerlich NEIN zu wunderschönen, limitierten Blushes von NARS sagen... so wurde aus dieser intensiven Verlockung ein wahrer Kauf. Autsch. Ich meine, das pinke Blush wird man unmöglich tragen können (googelt ruhig mal Swatches, alter Schwede...), aber hier habe ich schonmal meine Liebe zu NARS Blushes ausführlich dargestellt, und daran hat sich trotz Kosmetikkaufverbot natürlich nichts geändert... ich würde viele meiner Blushes anderer Marken weggeben, aber meine NARSIS würden bis zum bitteren Ende bleiben. Schwör. Nun gut, ich verbuche diesen großen (aber UNFASSBAR GEILEN) Fail als eine einmalige Sache, ein kleiner Vulkanausbruch quasi.


Fazit nach 76 Tagen

Ja. Mein Kaufverbot verlief eigentlich erfreulich positiv - bis gestern Abend. Da habe ich es nämlich geschafft mich selbst anzufixen indem ich ausversehen auf die NARS Website stolperte und die größten Augen der Welt gemacht habe, als ich die hübschen zwei Schätzchen aus der aktuellen Weihnachtskollektion gesehen habe. Sie waren mir vorher noch nie begegnet - wie ich sagte, lese ich ja kaum noch Blogs oder Twitter - aber was ich sah, haute mich regelrecht vom Bett. Ich habe es sogar geschafft darüber zu schlafen (okay, ehrlich gesagt war ich nur zu faul um aufzustehen und meine Kreditkarte zu holen), und habe mich dennoch heute Morgen FÜR den Kauf entschlossen. Selbst auf dieses Detail bin ich recht stolz - ich habe keinen 100%igen Impulskauf getätigt, und war selbst nach einer Nacht darüber schlafen überzeugt davon, dass ich mir die drei Blushes gönnen darf und kann. Und das tat ich auch.

Wenn ich ehrlich bin, bin ich schon ein bisschen verdutzt über diesen Kauf (habe ich doch einige Stunden davor angefangen diesen Post zu schreiben und mich noch selbst in den Himmel gelobt wie konsequent ich bin... ich lach mich tot... I am so cheap...), aber dennoch bin ich davon überzeugt, dass mein Kaufverbot bzw. die nachhaltige Änderung meines Kaufverhaltens definitiv gegriffen haben. Selbst wenn ich alle 2,5 Monate einmalig schwach werden sollte, so käme ich am Ende des Tages dennoch auf eine niedrigere Summe verglichen zu vorher. Woran ich aber definitiv arbeiten werde ist die "Wucht" der Vulkanausbrüche. Lieber würde ich sehen, dass ich mir alle Wochen MAL eine Kleinigkeit gönne, sagen wir mal einen ganz besonderen Aufapfel aus einer bestimmten Kollektion.... und nicht fast alle Blushes xD

Bleiben wir doch beim Fazit: Sie ist auf einem guten Weg und war stets bemüht. ;) Wie es weiter geht, seht ihr wenn das Licht (von Peter Zwegats Auto vor meiner Haustür) angeht!

Was habt ihr denn so in letzter Zeit gekauft? Ist jemand von euch auch aktuell im Kaufverbot? Wie geht es euch dabei? ;) Habt einen schönen Abend!

Schmuuuus, euer NARS Opfer #1 Jettie

46 Kommentare

Mone
5. November 2013 um 18:58

Ooooh Jettie, wie ich auf diesen Post gewartet habe, voller Neugier und mit einem riesigen schlechten Gewissen! Vorneweg, die Nars-Sachen seien dir gegönnt, auch bei ner Diät muss man ab und zu was Süßes essen, um nicht völlig auszuflippen. Ich habe leider viel sinnloses Zeug gekauft (Ririwoo Stift und Gloss) und bin dann auch noch traurig, dass ich mein Wunschblush aus der Mac-LE nicht erwische - dabei habe ich aus dieser LE 2 Lippenstifte, 2 Glosse und ein Skinfinish gekauft --- und dann noch unzufrieden, wtf ist los mit mir? Das hier mal niederzuschreiben hilft mir grad schon ziemlich weiter bei der Selbstreflexion.
Das mit dem Fond ist eine gute Idee, so ähnlich habe ich es zum Glück auch gemacht. Zum Monatsanfang habe ich 100 Euro abgehoben, die quasi WEG sind von meinem Konto und die ich NICHT besitze und NICHT ausgeben kann - aus den Augen, aus dem Sinn, nicht wahr? Die schlummern jetzt in ner Pappschachtel und warten auf Ggesellschaft Anfang Dezember. Wenn genug zusammen ist, gehe ich und kaufe mir ne neue Brille. Die habe ich irgendwie VIEL nötiger als noch mehr Schminke und im Gesamtbild fällt sowas viel mehr auf als der drölfzigste Blush. Und danach kommt der Fond für ne Tasche, die mal nicht für 10 Euro vom Primark ist.

Mone
5. November 2013 um 19:03

Oh, und alles Gute zum Geburtstag nachträglich! Oktober? Da haben nur die Besten Geburtstag (also ich auch :D ).

5. November 2013 um 19:23

99€!!!!!!!!!!!!!!! krasse scheiße. aber naja - jeder hat sein laster. ich wollte eben flip flops kaufen (jaaaaaa falsche Jahreszeit) weil ich so langsam keinen bock mehr auf nackte füße in der fitnessstudio-dusche habe. Aber es gab zum frecken keine .... nur fette teure assischlappen. und da lachten mich reduzierte nike frees an.... ich wurde schwach ....

5. November 2013 um 19:23

Olala Glückwunsch!
Ich habe... 74 Tage ohne kosmetische Blödsinnskäufe überlebt! (Ich hab zwei Tage nach dir angefangen)
Ich war heute im DM, wollte den Oil Spill Nagellack aber den gabs nicht mehr. Also kein Grund!
Deine Prada Tasche ist wunderschön!
Nun, sparen tust du nix indem du etwas preiswerter kriegst :) Die Frage ist, ob du dir es auch für den teuren Preis gekauft hättest!

Anonym
5. November 2013 um 19:25

Diesen magentafarbenen Blush hätte ich auch sehr gerne. Hätte ich auch fast gekauft, weil es ja noch 20 % Rabatt gab... Aber der ähnelt optisch dem Sleek Santorini. Er mag zwar qualitativ toll sein, aber man weiß ja nicht - bis man ihn selbst hat. Zu den Nars Blushes hätte ich gerne einen Bericht ;)
Ich hatte mir einen anderen Nars Blush gegönnt - Sin. Sonst habe ich eine Zara Tasche gekauft, was für mich schon eine Stange Geld war... Sonst habe ich einiges an Hautpflege gekauft. Ansonsten spare ich eigentlich. Vor einem Jahr sehe es ganz anders aus, wenn ich dieses Geld hätte, aber ich kann mich total gut beherrschen - sogar bei Rabatten?!

5. November 2013 um 19:28

Schön, wieder von dir zu lesen! :-) Ich bin nicht im Kaufverbot, habe aber mein Kaufverhalten sehr geändert. Ich sehe mir LE's an und mache eine Liste im Kopf, was ich gerne hätte. Danach renne ich ins Bad und sehe mein Sammelsurium durch, um dann festzustellen, dass ich sowas schon habe oder sehr sehr ähnlich. Ergo, nicht gekauft! Fällt manchmal schwer (wie gerade bei dem Private Party Lipstick von MAC - Arrrg!), aber geht! :-D
P.S. Der Nars coeur battant erinnert mich stark an Sleek Santorini (wenn ich mir die swatches so ansehe)! lg

5. November 2013 um 19:45

Herzlichen Glückwunsch - dass Du so gut durchhältst und Dir vor allem die tolle Prada-Tasche gegönnt hast <3 Ich bin überzeugt davon, Du wirst enorm viel Freude daran haben, denn ich liebe meine Prada-Tasche auch total.

Obwohl ich von einigen Dingen durchaus viel kaufe, gehört Schminke nicht dazu, wobei ich mir manchmal denke, dass vielleicht gerade das der Fehler ist ;)

Alles Liebe von Rena

www.dressedwithsoul.blogspot.de

5. November 2013 um 19:48

"Gott, ich hasse Menschen.." ich liebe dich <3 Weiter so liebe Jettie!

5. November 2013 um 19:56

Ich finds ok, wir leben ja eh schon in einer Welt aus Zwängen und Verboten, warum sich nicht mal was richtig Schönes gönnen? Wenn du im großen und ganzen deiner Linie treu bleibst ist das absolut in Ordnung!
LG:)

5. November 2013 um 20:00

Nachdem meine Nagellack Sammlung ins unermessliche wuchs, hab ich radikal abgebrochen zu kaufen und alle lacke außer meine essies an meine Nichte verschenkt. Habe mir also in den letzten 5 Monaten nur 2 lacke zugelegt: mint candy apple (wer war daran nur schuld?^^) und blanc! That's it! :) habe nun insgesamt 20 lacke und erfreue mich an jedem einzelnen

5. November 2013 um 20:05

Wieder einmal sooo herrlich geschrieben - ich fresse deine Posts wie meine Twilight Bücher oder die Tribute von Panem!!! xD
Bei der Geschichte mit der Abstinenz von Beauty Blogs und LE-Ankündigungen kann ich nur voll und ganz zustimmen: Posts und Videos zu den neusten Limited Editions sind einfach DER Anfixer schlechthin und würde ich nicht meinen Blog schreiben, hätte meine Geldbörse definitiv mehr zu lachen.

In meiner Blogpause habe ich kaum bis gar keine Ksometik gekauft, geschweige denn die LEs gejagt, oder gewusst, was überhaupt gerade angesagt ist. Mittlerweile hat sich das wieder geändert...
Ich bin aber froh, dass ich mich selbst so unter "Kontrolle" habe (boah klingt wie 'ne krass Alkoholabhängige, die nicht mal Halt vor Parfumfläschchen macht Dx), dass ich auch nicht mehr ALLES aus einer LE kaufen MUSS, nur um es zu haben und voll cool alles auf'm Blog zeigen zu können.

5. November 2013 um 20:14

Sehr vorbildlich wie du das schaffst! Ich habe mir kein absolutes Kaufverbot erteilt, sondern versuche einfach immer Impulskäufe zu vermeiden und mehr oder weniger rational zu kaufen. Das Gefühl ist auch sooo viel besser, wenn man sich etwas kauft, das gut überlegt und ein großer Wunsch ist.
Und deine Tasche ist ja wohl der Oberhammer! Geiler Gerät :D

5. November 2013 um 20:28

Bei mir hält sich das Kosmetik kaufen zur Zeit auch recht in Grenzen. Zum einen, weil viele neue Möbel eingezogen sind und vermutlich noch das ein oder andere wird und die Prioritäten einfach gerade woanders liegen, aber ich vermute auch, weil ich mir dafür im Sommer wirklich viele lang gewünschte Schätz bestellt habe. (Mensch was waren das Massen :D)
Ich finde eh, dass ich recht selektiv kaufe, selten erfassen mich Hypes so richtig schlimm, ich weiß einfach was ich mag und kaufe auch gerne einfach mal, nicht weil es so superdupermega speziell ist, sondern weil es einfach meine Sammlung schön ergänzt.
Trotzdem ist auch Vernunft dabei, das einzige Produkt aus der aktuellen MAC LE was mich reizt, ein Lippenstift, hat schon 4-5 der Kandidaten die bei Temptalia zu Vergleichszwecken herangezogen wurde, also spare ich ihn mir. Dafür gewinnt der Sammeltrieb bei Guerlain, wo ich Perlen und den Rouge G möchte. Aber das war es an Sachen für diesen Monat und ich tippe fast auch für Dezember. Bei Coeur Battant hatte ich schon mit mir ausgehandelt: "nur wenn ich ihn bei HQ mit Rabatt bekomme". Und kurz nachdem ich ihn beim Surfen auf HQ endlich sah, hatte ich einen personalisierten Mystery Discount über 20%, da wurde der dann doch schon bestellt. Aber ich habe schon vor einer ganzen Weile gelernt, ich sterbe nicht, wenn ich ein Produkt nicht bekomme, egal wie gerne ich es hätte und gerade durch die vielen Impulskäufe unserer Mit-Beauty-Uschies (;D) ergattert man so manches Stück auch noch später und so manches Mal zu einem Kurs, der einem vielleicht für das Produkt angebrachter erscheint. Ich selber sehe mich also als reflektierte Lustkäuferin :D

5. November 2013 um 20:37

Respekt für deine Tapferkeit! Ich denke, nach so viel Durchhaltevermögen sind paar Blushis mehr als genehmigt. Wie ein Cheatday bei einer Diät.

Bei mir kam das Desinteresse am Schminkeshoppen eher durch die Blogpause und keinen Bock mehr auf Kommerzialisierung und Firmen viel Kohle in den Arsch Geblase. Ich überlege viel länger, ob ich etwas wirklich will und meist kommt am dritten Tag Nachdenke dann eh ein "Brauch ich nicht!" bei raus.

5. November 2013 um 20:38

Wie schön wieder so einen langen Post von Dir zu lesen...du hast meinen Respekt, so lange abstinent gewesen zu sein...und die Tasche ist wirklich wunderschön...Weiter so!!
LG
Sissi

5. November 2013 um 20:54

Ich finde das ja absolut nicht lustig - ich habe (drei Kreuze) nur sehr selten ein Auge auf NARS und dann kommst du mit der geilen Limited Edition ums Eck und führst alle anderen wieder mit in Versuchung :D
Schäm dich, dabei dachte ich am Anfang des Posts noch, dass du mein liebstes Lieblingsvorbild bist:P

Liebe Grüße
JuJu

5. November 2013 um 22:28

Hang on Baby! Ich sollte mir mal ein kaufverbot aufbrummen, aber ich bin schwach... Und süchtig... Bin ganz stolz auf dich, dass du so gut durchhältst! Und lass dich bloß nicht stressen, wenn Nichtversteher sich darüber aufregen... :-p

Anonym
6. November 2013 um 07:05

Liebe Jettie ich verfolge dich erst seit ca 1 Jahr. Bin auch quasi neu in der Schminkwelt seit 2 1/2 Jahren. Und am Anfang als ich meine Sammlung begonnen habe, habe ich einiges mitgenommen aber fast ausschließlich Drogerie (Geld spielt da eine große Rolle). Mittlerweile kaufe ich selten etwas und überlege es mir gut. In Zukunft würde ich mir auch gerne etwas hochpreisige Kosmetik zulegen, aber auch da werde ich es mir gut überlegen.
Ich bekomme in Bezug auf Neuigkeiten einiges mit aber nicht alles, weil ich berufsbedingt nicht viel Zeit habe Blogs zu lesen oder bei Twitter runzuhängen, ich würde gerne mehr um auch die Blogger besser kennenzulernen aber was nicht ist, ist nicht.
Ich bin auch ein bekennender Beautyjunkie und meine Mädels fragen mich oft um Rat aber dennoch ist dieses "Ich muss alles haben"-Gefühl abgeklungen. Ich bewundere oft die Schminksammlung von Bloggern und Yt'rn ;) und auch wenn ich gerne sanmle denke ich mir oft das ich 1. sowieso nie alles aufbrauchen werde und 2. in leider nicht so viel Kohle habe um alles nur in Schminke zu investieren. Denn sind wir mal ehrlich, wir stehen nicht nur auf Schminke, da gibt es noch Mode und Accessoires und Möbel und Deko und Urlaub und und und!
Ich lese deine Posts unglaublich gerne und ich finde deine Art total sympathisch.
Und die Prada Tasche ist ein Träumchen ;)
Ich finds super das du so tapfer deine Schminkdiät durchhälst, und ok du hast dir was "Süßes" gegönnt und das ist auch völlig legitim nur vielleicht ist es eine Überlegung wert deine Diät in eine "gesunde Ernährung" umzuwandeln, dauerhaft. Aber in der Hinsicht bist du auf einem guten Weg!
Liebste Grüße Juno

Anonym
6. November 2013 um 11:37

Ich finde es ganz sinnvoll, anzufangen, bewusster Kosmetik zu kaufen, spätestens, wenn man eine gewisse Menge an Sachen zu Hause hat und alles Neue sich farblich und vom Finish her kaum noch vom eigenen Bestand unterscheidet. Ich hatte als Teenie eine Phase, in der ich an keinem braunen, weißen, champanger- und nudefarbenen Lidschatten vorbeikam, habe aber immer nur meine 4 Lieblinge benutzt. Das habe ich mir im Laufe der Jahre abgewöhnt, auch weil ich meine Lieblingsmarke bei Lidschatten(pigmenten) gefunden habe und nur noch wenige Einzellidschatten finde, die mir von Farbbrillanz, Schimmer und Seidigkeit ähnlich gut gefallen. Daher kaufe ich, was Kosmetik angeht, mittlerweile sehr bewusst ein und dies nicht nur bei Lidschatten, sondern überlege mir bei allem, ob ich die Sache auch wirklich benutzen will. Aber auch das konnte nicht verhindern, dass ich mir in der letzten Woche nach längerer Abstinenz fünf neue Nagellacke gekauft habe. Aber hin und wieder muss man halt auch mal Fünfe gerade ssein lassen...

Lena

6. November 2013 um 11:53

SHAME. ON. YOU! :o Ich dachte, dass du stärker und ein Vorbild bist, doch wir wurden bitter enttäuscht... Naja, okay, bei NARS kann ich es schon verstehen und du hast ja ansonsten gut durchgehalten ;)

6. November 2013 um 12:06

Ich habe beschlossen für jedes geleerte Produkt etwas in eine spardose zu tun. sei es Tee oder Kosmetik.
Ich kaufe schon länger nichts mehr. ich glaube das letze Duschgel habe ich im Juli mitgenommen. Es interessiert mich nicht mehr. Zwar waren die Catrice Lidschattenpaletten total mein ding, aber ich glaube irgendwo in den tiefen meiner Kosmetikschublade schlummern noch ähnliche Farben, die vielleicht nicht ganz so olivgrau sind aber dem schon nahe kommen.
Ich spare für einen großen Einkaufsbummel mit neuen Klamotten wenn ich mein Wunschgewicht habe und eine gute Lederjacke, da brauch ich nicht noch den 501. Lidschatten der dann ungenutzt in der Ecke liegt, den 82. Lippenstift der am Ende verschimmelt oder Buch Nummer 1000 welches ich in diesem Leben niemals lesen werde.
Dann lieber auf Klamotten sparen die ich mir hoffentlich schon nächsten Jahr kaufen kann

6. November 2013 um 12:58

Yeaaaah, herzlichen Glückwunsch!!! Du hast es doch geschafft, das mit NARS ist kein Ausrutscher, NARS Blushes sind einfach toll und wenn Du sie wirklich willst, ist das doch prima. Die Tasche ist richtig schick und Dein Pradabild auch :D

6. November 2013 um 13:37

"es ist jedes Mal ein trauriges Gefühl nach Holland rein zu fahren und zu beobachten, wie sich langsam die weißen Kennzeichen verstreuen und man in einem Meer von Gelb versinkt.... und ja, bei konstanten 120km/h Stoßstange an Stoßstange auf der linken Spur kann man SEHR viel beobachten..."
Ich weiß genau was du meinst... ich fahr seit gut 3 Jahren die Strecke, und die A67 ist einfach eine Zumutung! Ich habe eine "Homer-Simpson-Gedächtnis-Wie-oft-müsste-ich-eigentlich-schon-tot-sein-Liste (kennst du die Folge?) aufgemacht und komme inzwischen auf 7... Einige LKW-Fahrer scheinen der Meinung zu sein, dass Blinken und Spurwechsel EINE fließende Bewegung sein muss... FAIL!!! Und das auf einer Autobahn, wo mehr LKW als Mittelstreifen zu finden sind... omg ich könnte mich stundenlang darüber aufregen...;-)
Inklusive eines brennenden Wagens hab ich da schon alles gesehen...
Wenigstens gibts inzwischen die direkte Überleitung auf die A61 und man muss sich nicht mehr hinter all den Lastern durch die schmalen und Blitzer-gepflasterten Straßen von Venlo quetschen...
Wie ich dem Foto deines Prada-Einkaufes entnehme, hast du auch schon die Freuden von Roermond kennengelernt...;-) Sonntags Shopping, YEAH! Nur bitte nicht an deutschen Feiertagen, da pilgert nämlich ganz NRW die A52 bis NL...hab den Fehler auch schon gemacht...
Mein Shop-Stop läuft eher so auf Sparflamme, aber Teures gabs schon lang nicht mehr... halte ich vom Bijenkorf fern... ;-)
Lass mal von dir hören, falls du wieder mehr Zeit hast...:-)
LG
Yael

6. November 2013 um 14:12

Also für mich zählen die 3 Blushes nicht :)
Hallo? Du hast seit dem 22.08. nichts (oder fast nichts) an dekorativer Kosmetik gekauft, Ausnahmen müssen auch mal sein, genau wie bei jeder anderen Diät auch, sonst fällt das Durchhalten einfach zu schwer. Ich finde es klasse was Du machst, gerade weil Du einer von den großen Beautyblogs bist und da wohl auch viele das Gefühl haben, sie müssten mehrfach die Woche die neuesten Produkte reviewen und Du Dich da trotzdem nicht unter Druck setzen lässt. Das spricht doch für Dich als Menschen, dass sich Deine Interessen auch weiterentwickeln.
Ich bin auch schon immer ein Schminkjunkie gewesen, aber irgendwann mal habe ich mir echt an den Kopf gepackt und mich gefragt, wo das hinführen soll? Zumal so viel Geld in verderbliche Dinge zu stecken, einfach nur selten bescheuert ist. Von einer Tasche, Schuhen, Schmuck, Urlaub etc. hat man so viel mehr!
Auch wenn ich wohl ein Leben lang dafür brauchen werde, die ganzen Sachen die ich zu Hause habe aufzubrauchen, versuche ich mittlerweile seit Oktober 2012 (Du siehst, Du bist nicht allein) konsequent Produkte leer zu bekommen und möglichst wenig und gezielt nachzukaufen.
Natürlich kaufe ich ab und an, ich bin ja auch nur ein Mensch, aber bei weitem nicht mehr in dem Ausmaß und für die Summen von früher. Hauptsächlich kaufe ich Sachen, die wirklich aufgebraucht werden, wie Foundation, Puder und Mascara. Im ganzen letzten Jahr haben es vielleicht 3 Blushes, ein Lidschatten, 2-3 Lippenstifte und 2-3 Nagellacke zu mir nach Hause geschafft. Das ist extrem wenig für mich und ich bin stolz drauf. Habe auch jede Menge Kosmetik und haufenweise Nagellacke aussortiert und verkauft. Was da an Summen zustande kamen, glaubt man kaum.
Außerdem habe ich seit Oktober 2012 jede aufgebrauchte Flasche, Dose etc. aufgehoben und werde am Ende diesen Jahres mal sehen, was ich in 14 Monaten effektiv verbraucht habe ;)

6. November 2013 um 14:30

Ich hab bisher zumindest meine Halbzeit erreicht.
Nur, dass ich mich nicht nur auf Kosmetik-Entzug sondern auch auf Shopping-Askese bzgl. Klamotten gesetzt habe.
Das mit der Kosmetik klappt auch weiterhin wunderbar - heute sind es 28 Tage.
Nur das mit den Klamotten hat nicht ganz geklappt. Ich hatte mir als ersten Stichtag den 31.10. gesetzt und bin dann in einer kleinen Boutique in Berlin schwach geworden. Da lag das perfekte Paar Lederhandschuhe, um die ich gefühlt eine Stunde herum getigert bin.
Meine Freundinnen waren schon voll genervt und haben gesagt, ich darf nicht jammern, wenn ich die Handschuhe tatsächlich nicht kaufen sollte. Und schwups waren 40 Euro weg.
Aber ich liebe liebe liebe diese Handschuhe und für echtes Leder sind 40 Euro auch völlig in Ordnung.

Ich find's auf jeden Fall toll, wie gut und wie lange du bisher durchgehalten hast - manchmal muss sich halt auch für seine Askese belohnen ;-) Von daher viel Spaß mit deinen neuen Nars-Produkten...

Gruß
Christina

6. November 2013 um 15:00

Oh mein Gott, deine Schreibweise hat mich gerade sowas von gefesselt <3
Zu dem Schmink-Kaufverbot kann ich mich (leider) nicht wirklich äußern, da ich eins der Exemplare bin, die sich so selten schminken, dass ich noch nicht mal eine Schminktasche voll bekomme :D

6. November 2013 um 15:32

Oh, toll, wieder ein neuer Post von Dir!
Vielleicht könntest Du mal etwas über die Produkte schreiben, die Du in den Untiefen Deiner Kosmetiklager wiederentdeckt hast?
Liebe Grüße,
April

6. November 2013 um 18:31

Mir geht es ähnlich, ich bin vor drei Monaten ausgezogen und weis nun was alles kostet *hust..... hab zu Hause sehr schön gelebt :) da konnte ich auch 100,200 oder 300 € für Kosmetik raus schmeissen. Seit ich aber allein wohne funkt. das nicht mehr. Bzw. ich brauch es gar nicht, lieber kauf ich mir ein schöner Esstisch und Stühle oder irgendwas anderes zum einrichten wie Schminkzeug. Ausserdem merkt man was man alles daheim hatte, ich brauch definitiv ein Waffeleisen und noch so Kram an das man nicht denkt .... hihi Aber ich hab schon zwei drei Produkte fast aufgebraucht Blush und Bronzer .... freu mich wenn sie aktuell leer gehen und ich die nächsten zwei Schätzchen bis zum erbrechen Pinsel.

Anonym
6. November 2013 um 19:33

Glückwunsch zum Durchhalten. Ich haber gerade Shoppingverbot. Mein Kleiderschrank ist einfach zu voll und mein Konto zu leer. Hab aber erst vor ein paar Tagen angefangen und es läuft noch gut. Ich habe ein Belohnungssystem. Jeden Abend wo ich nichts gekauft hab, was ich nicht brauche, bekomme ich ein Sternchen :-b

Ist vielleicht albern aber es hilft beim Aushalten....

Dir weiter so.

6. November 2013 um 19:33

zum thema kaufstopp kann ich nix sagen, ich kaufe gerne und leidenschaftlich, aber bei mir fällt auch keine welt zusammen, wenn ich mal was nicht kriege. aber hier jedem das seine und wer bin ich schon, das eine oder das andere verhalten zu werten.

sehr zu meinem leidwesen hat man es deinem blog schon angemerkt, dass du auf einem kaufstopp bist, aber offenbar spielen da auch noch einige private gründe mit, die ich wohl nicht so ganz mitgekriegt habe.

was mich aber nun wundernimmt (ich hoffe, das klingt jetzt nicht irgendwie neidvoll oder so) aber bei einem Blog deiner reichweite und grösse kriegst du bestimmt auch vieles zugeschickt. War dies teil deiner strategie auch nicht über solche produkte zu berichten?

ich hoffe, dass du deinen blog in irgendeiner art und weise trotzdem weiterführst. auch wenn du einfach über "my life as jettie" bloggst, ich werde dich auch weiterhin lesen.

7. November 2013 um 00:16

Eigentlich spare ich im Moment jeden Cent, den ich so als Studentin locker machen kann, für meinen Brasilien-Exkursion-Fond. Ja eigentlich.
Erst gestern gab ich eine Bestellung für die neuen OPI Lacke auf und heute MUSSSTE es noch eine neue Trinkflasche sein. Ich würde mich ja dezent als Onlineshoppingkonsumopfer bezeichnen.
Zum Kaufstopp müssten bei mir alle Onlineshops der Welt am Computer gesperrt sein, sonst wird das nichts mit einem Hotel in Rio, ich bekomme dann nur ein Stockbett im 26er Zimmer inkl. Bettwanzen...

Olga S.
7. November 2013 um 09:21

Ich liebe deine Posts, du hast einfach eine tolle Art zu schreiben :)

Ehrlich gesagt halte ich aber nicht viel von Kaufstopps. Gut, bei mir ist das auch nicht unbedingt nötig, da ich nicht so mega viel besitze. Aber immer noch mehr, als man tatsächlich braucht.
Ich versuche nur einfach mir Dinge bewusster zu kaufen und zu überlegen, ob ich es tatsächlich nutzen werde, ob ich es nicht nur z.B. wegen der schönen Verpackung möchte, obwohl ich schon etwas besitze das farblich etc. dem Produkt fast genau entspricht. Ich halte das für sinnvoller, da man sich so ohne schlechtes Gewissen ("Oh je, jetzt hab ich gesündigt") auch etwas gönnen kann, wenn man es wirklich möchte.

Aber generell finde ich es natürlich super, dass du für dich entschieden hast mehr darauf zu achten was du kaufst, bzw. halt erstmal soweit möglich nichts zu kaufen. Ich finde es doch sehr schade, wenn man bei vielen Bloggern liest, dass sie sich Produkt xyz kaufen, es einmal für den Blog swatchen, und dann nie wieder benutzen. Wofür dann der Kauf?

Hast du eigentlich irgendwann mal deine ganze Kosmetiksammlung abfotografiert? Mich würde es brennend interessieren, wieviel du wirklich hast :)

7. November 2013 um 13:45

Ich bin ebenfalls einfach nur genervt - die 100LE die so schon 24x da war... Und ich lese durchaus noch Blogs. Ich habe sogar neue Süchte wie Highlighter und kackbraun-grünes Irgendwas für die Augen-Haben-Will aber ich bin konstant hart geblieben. Ich kann gar nicht sparen,aber ich will und ich muss (letzteres führt bei mir immer zu überzogenen Konto!) um mir selbst zu beweisen dass ich es kann.

Ich stimme deinem Eintrag 100% zu, die Tasche ist RICHTIG :-) und auch sinnvoll (okay, es ist Prada - WTF Sinn?!) und solche Aktionen sehr dringedn notwednig, um mal die hysterische Blogosphäre runterkommen zu lassen.

Viele Bloggerinnen fixen sich nur noch gegenseitig an, eigentlich sind wie längst eine eigene Zielgruppe. Umso frustrierender wird der Lustkauf (ihr wisst schon warum...)

Aber ehy - wir haben noch so viel zu sagen!!

7. November 2013 um 14:56

@Mora Liebe Mora,

Der Zusammenhang zwischen Nicht-kaufen und Nicht-bloggen ist nicht wirklich da, denn dieser besteht eher zwischen Nicht-Blogs-lesen und Nicht-kaufen.

Ich bin ausgewandert, musste mich um vieles kümmern, habe eine neue Stelle angenommen, etc. Das ist glaube ich jedem verständlich, dass ich da mir kein Bein ausreissen werde um irgendwo noch mal schnell das Bloggen zwischenzuquetschen... so macht's ja schließlich keinem Spaß, weder dem Schreiber, noch dem Leser.

Es stimmt natürlich, dass ich auch in meiner kauffreien Zeit auch Muster bekommen habe, aber ich war noch nie der Blogger, der immer am schnellsten über irgendwas berichten musste - wenn überhaupt. Wie ich schonmal erwähnte reviewe ich nur einen Bruchteil der mir zugesandten Samples, das behalte ich mir da auch vor.

Der Blog wird auf alle Fälle weiter bestehen bleiben, wie und wann ich ihn womit fülle, ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht ganz klar. Aber ich freue mich natürlich, wenn du eine treue Leserin bleibst.

Viele Grüße,
Jettie

7. November 2013 um 15:43

@my_private_jet
Ich verstehe natürlich vollkommen, dass bei diesen ganzen privaten Umbrüchen keine bis wenig Zeit fürs bloggen bleibt. Mir gings Anfangs Jahr genau so. Ich hoffe du hast dies nicht als Vorwurf verstanden.

Ich dachte mir mehr, dass ja theoretisch Material dagewesen wäre.

Ich hoffe jedenfalls, dass du dich bald sehr heimisch fühlst und wieder mehr Zeit für dich findest.
Alles Gute!

7. November 2013 um 16:19

@Mora Nein, es wurde nicht als Vorwurf oder Angriff verstanden. ;) Keine Sorge.

Material ist eigentlich immer da, da viele meiner Posts gar nicht mal unbedingt auf Produktreviews abzielen, und ich für viele Ideen gar keine Produkte brauche. Aber machmal tut's auch gut mal zu pausieren, auch wenn ich es manchmal vermisse. Aber ich mache es eben im Rahmen meiner Möglichkeiten und meiner Lustigkeiten ;)

Vielen Dank und LG

7. November 2013 um 23:07

Die LEs in der Drogerie gehen mir nur noch auf den Sack und das Zeug, welches ich will, ist eh irgendiwe ständig ausverkauft. Ich habe mein Kaufverbot in ein "Weniger-Kaufen" umgewandelt. Ich kaufe im Monat nur noch 3-4 Dinge, hochwertiger Natur. Heute wurde ich schwach und habe mir zwei Essence-Lacke gekauft. Aber gelten nicht. Aber trotz allem spare ich eine Menge, dank uninteressanter LEs. Die Zeiten, in denen ich 75 Euro allein im dm gelassen habe sind vorbei (ich lass die dann lieber bei Sephora, obwohl es dort auch wieder langweilig wird - Übersättigung)

TheFashionvictim67
9. November 2013 um 12:06

Hallo Jettie!
Schön wieder etwas von dir zu lesen, und du hast es richtig gemacht, die Tasche ist toll und du wirst sicherlich mehr an ihr haben als an das drölfzigste Blush in Pink (die von Nars zählen nicht)!

LG Birgit

10. November 2013 um 10:24

Ich liebe deinen Blog einfach und ich finde es absolut super, dass du so lange durchgehalten hast mit deinem Kaufstopp :-)
Momentan sieht es bei mir Kauftechnisch auch ehr mau aus, was aber zum größten Teil daran liegt, dass mich einfach nichts mehr so richtig anspricht (wie einige schon geschrieben haben: es gab fast alles schon einmal von irgendeinem Hersteller...).
Und dass du das Geld für eine Tasche (so schön :-)) gespart hast, hast das "nicht kaufen" mit Sicherheit leichter gemacht :-)

Wünsche dir weiterhin eine schöne Zeit mit "Kaufabstinenz^^"

LG

12. November 2013 um 17:55

Ein richtiges Kaufverbot habe ich mir nicht auferlegt, jedoch fand ich Schminke in letzter Zeit nicht sooo interessant, sodass ich mir kaum bis gar nichts Neues gekauft habe. Einen Effekt bemerke ich in so einer Zeit aber auch: man kauft andere Sachen! Wie du sehe ich diesen Nebeneffekt aber nicht als negativ an, so gebe ich zurzeit mehr Geld für Kleidung, Bücher, etc. aus. Die Idee, dass du dich mit der Tasche selbst belohnt hast, find ich super! Daran wirst du bestimmt sehr lange deine Freude haben. Und die paar neuen NARS Babies... was soll's! im Herzen wirst du doch immer ein Blushaholic bleiben! <3

12. November 2013 um 22:08

Ich ziehe mein "Kaufverbot" inzwischen seit fast einem Jahr durch- zum einen weil ich einfach nicht mehr soviel Geld für Kosmetik ausgeben wollte/ konnte und zum anderen weil ich einfach schon alles im Schrank habe was Frau so brauchen kann... Und es warten z.B. immer noch 10 Foundations auf mich, die aufgebraucht werden müssen...
Manchmal blutet mein Herz schon, wenn ich was Tolles im Laden entdecke, aber an sich bin ich immer noch mehr als gut ausgestattet mit dem was ich zu Hause habe. Und was wirklich Neues oder Innovatives gab es in der letzten Zeit ja auch irgendwie nicht, wenn man mal ganz ehrlich ist.
Alles was ich z.B. aus Bloggerwahn / LE-Wahn gekauft habe, aber nie wirklich benutzt habe versuche ich jetzt bei Kleiderkreisel loszuwerden oder verschenke es an Freundinnen. Das tut ehrlich gesagt schon ein wenig gut, da ich manche Käufe schon ein wenig bereue :)

Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Glück beim Durchhalten

17. November 2013 um 20:43

Gott, ich liebe deinen Schreibstil :'D
Genau dasselbe, wenn auch in vermutlich wesentlich kleinerem Ausmaß, ist mir letztes Jahr auch passiert. Plötzlich (haha, "plötzlich") hatte ich den ganzen Arm voll Shampoo, Schminke, Duschbad, Haarkuren und vermutlich sämtliche Rasiergele die die Welt zu bieten hatte. Bei mir kam dieser Rationalitätsmoment total plötzlich, dass ich dachte "Wozu hast du SO viel von allem?" Vor allem bei Shampoo konnte ich nicht nein sagen, was total dämlich ist... Als wäre das eine Rarität. Nach einem Jahr überlegterem Kaufverhalten hat sich mein Bestand zum Glück erheblich verkleinert, gerade meine Schminke und Haarartikel. Niemand braucht sechs Mascaras oder fünf angebrochene Shampoos in meinen Augen. Da macht es einfach mehr Sinn, eins zu kaufen, es auszuprobieren und sich im schlimmsten Fall ein anderes zu kaufen, wenn es wirklich totaler Müll ist. Irgendwann verfällt es ja auch... Das einzige, wovon ich immer noch zuviel habe, ist Rasiergel, aber vermutlich könnte ich mit meinem Bestand ganz Deutschland einschäumen und hätte immer noch genug für die Nachbarländer. ABER! Man ist ja auf dem Weg der äh... Leerung? Oder so.
Jedenfalls wünsche ich dir viel Erfolg weiterhin! Scheint ja gut zu laufen! :)

Anonym
29. November 2013 um 20:54

Wo bist Du denn hin, Jettie...?
Es ist so leer in diesem Blog ohne Dich...

1. Dezember 2013 um 13:28

@Anonym Ich komme irgendwann bald zurück, keine Sorge ;) Vielleicht nicht so häufig wie früher, aber das schaffe ich zeitlich nicht mehr

4. Dezember 2013 um 13:41

Ich bin baff. So lange keine Kosmetik zu kaufen ist der Wahnsinn! Ich bewundere dich und ziehe meinen Hut vor dir. Ich sollte mir auch langsam Gedanken darüber machen, bewusster einzukaufen. Und sparen sollte ich auch. Doch das ist in den USA sooo schwierig. Aber ich will noch so viel reisen. Weniger Schminke kaufen-mehr Reisen. Danke für deinen Ansporn Jettie :)

Anonym
18. Februar 2014 um 05:17

Also dieses Wanderfest für Bücher interessiert mich schon sehr ! :) Wo und wann findet das denn statt? Kann man das irgendwo nachlesen? Und gibts da auch enlgische und deutsche Bücher ( oder ist das nur alles niederländlisch)? Wäre super dankbar, wenn du was dazu schreiben würdest :)
Wünsche dir einen tollen Tag heute und viele Grüße

Kommentar veröffentlichen

Bitte postet keine Werbelinks/URLs zu Euren Blogs oder Shops, da ich diese nicht mehr freischalte. Danke für die Einhaltung der Netiquette! :)