Samstag, 21. September 2013

Polnische Schönheit

Hallo ihr Lieben!

Ich glaube mit ein bisschen common sense wird jedem momentan klar: Wir nähern uns mit großen Schritten dem Herbst! Bevor ich's mich versehen habe, hätte ich eigentlich schon all meine wooly Schals, dicken Mäntel und wasserdichten Schuhe aus dem Keller räumen müssen. Da ich dies jämmerlich versäumt habe, sitze ich als Strafe meiner dummen Nachlässigkeit hier mit meiner Wärmflasche Günter, meinem"Lieblingsauatee" Pfefferminz-Kamille mit Honig und einer aufgeschrubbt-roten Nase und gucke doof aus der Wäsche.

Was gibt es da Schöneres als die Äuglein zu schließen, Beere Beere sein zu lassen, Burgundy Burgundy sein zu lassen und Pflaume Pflaume sein zu lassen, seiner Fantasie freien Lauf zu lassen und eine kurze mentale Reise zurück an den letzten Sommerflirt zu machen...?

Wie schön es war, bei über 30 Grädern, diese Liaison mit ihr war... sie, eine polnische Schönheit wie aus dem Bilderbuch... sie war rassig, kurvig, leidenschaft und wunderschön! Wir berührten uns, umklammerten uns verschwitzt aneinander... der Moment sollte nie aufhören! Sie flüsterte mir im Akt der Zärtlichkeiten ihren Namen ins Ohr, doch ich vergaß ihn... man sagte mir, dass man sie lediglich unter ihrem mysteriösen Kürzel "661" kennt.


Sie war die letzte Sommerfarbe auf meinen Nägeln, und es war eine kurze aber sehr heftige Liebe. Dies ist mein erster Lack von Inglot - durch ihren recht hohen Preis in Deutschland, empfand ich die Lacke von Inglot nie als sonderlich ansprechend, auch wenn es einige Farben im Sortiment gab, die ich ansehenswert fand. Generell ist Inglot für mich seit dem Einzug ins Sevens in Düsseldorf immer langweiliger geworden - während ich anfangs immer mal wieder kaufwillig hinging um rumzupatschen und mich becircen zu lassen, habe ich selbst das nach einiger Zeit gelassen . Für mich schlußfolgerte ich daraus, dass die Marke und ich einfach keine Freunde werden würden.


Freundlicherweise schickte und schenkte mir Karo diesen Lack von Inglot (Dziękujemy!!), den sie aus Polen zu etwas moderateren Preisen mitbrachte, und ich hatte ehrlich gesagt keine hohen Erwartungen - ihr wisst ja vielleicht, wie kritisch ich anfangs neuen Kosmetika gegenüber stehe :) Erstmal haten, und dann ganz ganz eventuell eine Chance geben. That's how I roll :D Aber Karo ist definitiv eine Dame mit Ahnung von Nagellack - und sie hat voll ins Schwarze getroffen mit diesem Lack! Die Farbe - ein tolles, cremiges Gemisch aus Pink und Rot ist ein Spätsommerträumchen, die Textur ist der schiere Wahnsinn. Grundsätzlich ist die Textur des O2M Breathable Nail Enamels sehr flüssig - aber eine Stufe vor "zu" flüssig. Was aber erstaunlich ist, dass der Lack trotzdem in einem Wisch deckt und die Farbpigmentierung herausragend ist! Eine Cremelackromanze in drei Akten mit folgenden INCI Details:
11 ML/0.37 US FL OZ

Polymer KS_02 allows moisture and oxygen to pass through to keep nails in the best condition.

DOES NOT CONTAIN:
- toluene
- formaldehyde
- dibutyl phthalate (DBP)
- camphor

NOT TESTED ON ANIMALS

Auch zur Haltbarkeit kann ich nur Gutes sagen - trotz dass ich keinen Topcoat benutzte (weil gerade keiner zur Hand war), hielt er einige Tage ohne Tipwear und glänzte auch einige Tage nach dem Lackieren wunderschön vor sich her. Die Flasche finde ich zwar ein bisschen unsexy, und den Inhalt mit 11ml auch ein bisschen mager für den Preis von ca. 13€ in Deutschland, aber bei der Farbe und der Qualität kann ich locker darüber hinwegsehen! Gerade natürlich, wenn man ihn geschenkt bekommt ;D Aber ehrlich - wenn ich mich unwiderstehlich in eine Farbe dieser Nagellackserie verlieben sollte, würde ich aber auch meine eigenen 13€ dafür locker machen ;)


Welcher Lack war eure letzte Sommerliaison des Jahres? Seid ihr momentan auch schon im Herbstblues auf euren Händen, oder tragt ihr sogar noch um trotzig dem Herbst entgegenzuwirken bunt, knallig und neon auf den Nägeln?

Besitzt ihr auch einen Lack von Inglot, oder findet/fandet ihr sie auch so unattraktiv wie ich? Wie sehen generell eure Inglot Sammlungen so aus? :) Genießt euren hoffentlich freien Samstag!

Schmuuuus, eure Polenliebhaberin Jettie.

12 Kommentare

21. September 2013 um 16:55

Meine Sommerliaison dieses Jahr war Shag von Butter London :-)

Liebe Grüße

21. September 2013 um 17:02

Ich bin schon im Herbst angekommen und trage p2 before sunrise <3
Meine Inglot-Nagellack-Sammlung besteht aus 3 Lacken, die ich allesamt in Polen erworben habe. Ich habe aber die normalen Fläschchen und finde die nicht ganz so unsexy wie die Breathable Fläschchen.

21. September 2013 um 17:28

Meine Sommeraffäre war ein Noname Neon Lack in Grün :'(

Mone
21. September 2013 um 18:45

Nachdem ich bei V&D in Enschede hyperventilierend einen Inglot-Stand bemerkt hatte, war ich doch irgendwie etwas entzaubert, als ich die Sachen genauer angeschaut hatte. Entweder war es die Reizüberflutung oder die Überforderung, die mich im Angesicht des Hypes überfiel, jedenfalls habe ich nüschts gekauft (inzwischen ist der Counter entweder weg oder auf ne andere Etage verlegt worden, für die geneigten Enschede-Fahrer, die jetzt eventuell schnell losspurten wollen).

Auf meinen Nägeln spiele ich grad die ganze Beerenorgel rauf und runter. Essie Bahama Mama, Big Spender, Bordeaux, Skirting The Issue (ja, ich habe fast nur Essies). Heute grad drauf, aber leider abgechippt ist P2 Volume Gloss "Miss Velvet", ein Frustkauf, der mich hinterrücks total überrascht und verzaubert hat. Die Sommerfarben werden nur noch zum Staub wischen und gelegentlich durchschütteln angefasst.

21. September 2013 um 19:55

Der sieht so toll aus und ich bewundere jedes mal deine wunderhübschen Nägel

21. September 2013 um 20:16

Meine Sommeraffäre ist mehr als eine Affäre, ich schätze "She´s pampered" das Nagel-Rot von Essie ist schon fast eine Liebe für´s Leben ;) Daher trage ich diesen Nagellack immer noch, obwohl es wirklich schon arg herbstelt.

Inglot kannte ich bisher nicht, gibt´s vermutlich bei uns in der bayerischen Provinz auch nicht, aber die Farbe, die Du hier zeigst, hätte wirklich ernsthaftes Potential meinem Standard-Essie-Lack Konkurrenz zu machen!

LG Rena

www.dressedwithsoul.blogspot.de

21. September 2013 um 21:54

Sommerliebe knallfarben, neon und türkis in allen Schattierungen :-)
Ich trotze gern! Ole caliente kommt deinem hier sogar ziemlich nahe....und ein paar Pinktöne hab ich auch noch auf der Lackschulden-Liste...^^

Anonym
21. September 2013 um 21:55

Hach, mein letzter Sommerlack war der P2 fresh sister-ein helles Türkis, war gaaanz toll!
Seit Anfang September bin ich wieder bei meinen geliebten Taupes, Greiges und Nudes angelangt-gefällt mir einfach besser für den Herbst!

21. September 2013 um 22:07

Ein echter Blickfang, die Farbe ist wirklich schön für den Spätsommer. Mal sehen, ob ich im Essie Sortiment was ähnliches finde :)

Liebe Grüße
mit der zeit

21. September 2013 um 23:28

Freue mich so sehr, dass du den magst und dem einen Post gewidmet hast :) wow...
Ich mag die Farbe auch sehr <3 und diese Lacke sind richtig klasse...nächstes Jahr bringe dir wieder gerne was mit <3
Knutscha :*****

22. September 2013 um 10:18

Hab deinen Blog gerade über Umwege entdeckt und musste so über den Blogtitel lachen xD Wenn der nicht mal treffend ist ^^
ich folge Dir jetzt :)

Der Lack ist übrigens Top!


LG :)

22. September 2013 um 13:24

Ich hab mich diesen Sommer in Cajun Shrimp von OPI verliebt.

... ein bisschen wehmütig trag ich ihn noch immer auf den Zehennägeln. ;)

Kommentar veröffentlichen

Bitte postet keine Werbelinks/URLs zu Euren Blogs oder Shops, da ich diese nicht mehr freischalte. Danke für die Einhaltung der Netiquette! :)