Sonntag, 8. September 2013

Perle #4

Hallo meine Lieben!

Diese Woche war wettertechnisch bis zum Wochenende so unfassbar gut, dass ich jede Sekunde davon vollends genossen habe. Heute gab es noch in den Niederlanden einige letzte, kümmerliche Sonnenstrahlen, aber ich glaube über eins können wir uns trotzdem einig sein - der Hochsommer hat sich endgültig verabschiedet, und so können wir unsere Übergangsjacken aus dem Schrank fischen, und die Badewanne auf die kommende Vollbelastung vorbereiten.

Während meine Schweißdrüsen und Herbstlippenstifte eine Party feiern (ersteren weil sie weniger ackern müssen und letztere weil sie endlich wieder mehr Beachtung bekommen), bin ich noch ein bisschen inbetween und stelle euch daher im Rahmen meiner vernachlässigten Reihe "Drogerieperlen" (Teil 1, Teil 2 und Teil 3) heute ein Produkt vor, welches nur vom Namen her ein wenig herbstlich ist, aber abgesehen davon universell einsetzbar ist!


Wie liebevoll und aufmerksam ich mit PR Samples umgehe, habe ich euch hier schon mal ausführlich erklärt. Daran hat sich nach wie vor nicht viel geändert. Die Story ist 1:1 übertragbar auf das Produkt, welches ich euch heute näher vorstellen möchte, und zwar die mittlerweile etablierten Astor Soft Sensation Lipcolor Butter. Nach dem ewig langen Rumgehype aller Lipbuttern in Stiftform (hier und hier schrieb ich darüber, beispielsweise) hatte ich sooo dermaßen die Schnauze voll von diesem Konzept, dass ich die Samples welche ich ca. April/Mai bekam, lange Zeit nicht beachtete.


Dies sollte sich allerdings schlagartig ändern, nachdem alle Leute das Produkt mit Lob überschütteten! Kritisch-maulend und skeptisch-murrend habe ich mich dazu durchgerungen die drei mir zur Verfügung gestellten Nuancen auszuprobieren - denn so groß meine Skepsis und meine Zweifel waren, MUSSTE ich natürlich selbst grabbeln, spielen und malen, um selbst zu verstehen, wieso das Produkt doch so beliebt ist.

Anfänglich dachte ich - was soll schon daran so toll sein? Mal wieder ein Lippenstift in "chubby stick"-Form, der viel zu glossy ist, keine gute Haltbarkeit hat und so viel Farbe abgibt wie ein oller Kirschlabello. Yay... nicht. Ist ja total innovativ... nicht.

Während die anderen beiden dunkleren Farben mich weniger beeindruckten, hat der Protagonist des Posts mein Herz sukzessiv, heimlich und irgendwie auch total unerwartet erobert. Die Farbe heißt "Hug Me", ist recht glossy, und eigentlich ein total schreckliches, über-glitzeriges Nude mit einem Rosaeinschlag. *kreisch* Hört sich das nicht eigentlich ein bisschen sehr arg furchtbar an?


Der normale Swatch ist noch recht harmlos - man sieht, dass einige reflektierende Partikelchen beinhaltet sind und man erkennt die schöne Grundfarbe des Lippenstiftes. Wenn man sich allerdings sherlockmäßig darum bemüht die virtuelle Lupe zu zücken, fällt einem auf, wie krass glitterdurchzogen und -verpestet das Produkt ist. Dies merkt man auch daran, dass wenn man den Lippenstift von den Lippen entfernen will, sich güldener und silberfarbener Glitzer hartnäckig in die Lippenrillen fräst wie nix Gutes.


So - einmal durschnaufen bitte. In der Makroaufnahme sieht der Lippenstift abschreckend aus, und irgendwie auch billig. Es deutete also von Anfang an irgendwie nichts darauf hin, dass "Hug Me" und ich auch nur annähernd Freunde werden würden. Ich war voreingenommen, es glitzerte mich an, ja, erblindete mich gar fast mit seinen Glitzerpartikeln - ganz zu schweigen von der schnöden, nudigen Farbe.

Doch ich ertappte mich dabei, wie ich immer mal und dann immer öfter zu ihm griff - immer wieder mal, wenn ich vor allem nicht wusste, was ich sonst auf die Lippen schmieren sollte. Jedes Mal, wenn ich das Gefühl hatte kein passendes Lippenprodukt zum Blush oder zum Lidschatten zu haben, habe ich "Hug Me" benutzt, und war sehr zufrieden. Wenn ich müde war und nicht geschminkt aussehen wollte, griff ich zu ihm, und auch, wenn ich keine Zeit hatte stundenlang akurat meinen roten Lippenstift aufzutragen. - Hug Me lässt sich auch hinter dem Steuer an der roten Ampel nachziehen, und sieht trotzdem gut aus.

Darüber hinaus erwiesen sich selbst die vielen groben Glitzerpartikelchen als nützlich - während es viele Situationen gab in denen meine matten MAC Lippenstifte meine vernachlässigte Lippenpflege nicht verziehen haben, nein, im Gegenteil, - mich quasi schmerzlich bestraft haben indem sie eine Lippen-tote-Haut-fetzt-total-Party auf meinen Lippen feierten - sind die Astor Lipcolor Butter sehr versöhnlich in diesen Belangen. Doch bei "Hug Me" ist es noch mehr als das - durch die Reflektionen im Finish, sehen die Lippen stets gepflegt, ebenmäßig und schön aus - na hallelujah!!



Ich bin sonst wahrhaftig kein großer Fan von Lipbuttern - doch Hug Me begleitete mich nach Taiwan, Kroatien und auch wenn ich diesertage viel pendel, schlummert er friedlich in meiner Handtasche und wartet auf einen eventuellen Einsatz. "Hug Me" ist farblich für mich wie eine leicht intensivere Version von "My lips but better", die meinen Lippen immer einen Gefallen tut und gut mit meiner Hautfarbe harmoniert. Wenn ich vor dem Schlafengehen vergesse meine Lippenpflege zu benutzen, rettet Hug Me es wieder. Wenn ich spiegellos einen Lippenstift auflegen möchte, hält Hug Me her.

Die Haltbarkeit ist mittelmäßig bis gut, doch das kann ich gut akzeptieren, da ich gerade diese Nuance relativ akurat blind nachziehen kann ohne mich voll zum Clownsgesicht-Honkie zu machen, und das Tragegefühl ist ebenfalls recht angenehm. Ob das Produkt selbst an sich eine tatsächliche Pflegewirkung hat (wie vom Hersteller versprochen), kann ich nicht wirklich sagen, denn wenn, dann ist er wirklich minimal - doch es trocknet natürlich auch nicht so aus und schadet den Lippen, wie das matte Lippenstifte tun.


Die Farbauswahl der Lipbutter von Astor ist recht groß - sie komen in 12 verschiedenen Farben daher und von Nude bis Vamprot ist alles dabei. Sie kosten 5,99-6,99€ - der Preis variiert anscheinend sehr zwischen Region, Drogeriemarktkette und Angebot der einzelnen Stores. Bei Parfumdreams stehen sie bei 6,50€.

Habt ihr auch schon Erfahrungen mit den Astor Lipbuttern gemacht? Wie findet ihr sie, wie kommt ihr damit zurecht? Meine Empfehlung ist gezielt auf "Hug Me" gerichtet, da die Farbe und die Eigenschaften mich wirklich vollends überzeugen. Habt ihr sie auch? Oder seid ihr auch diesem großen Hype erfolgreich aus dem Weg gegangen?

Habt einen wunderschönen Sonntagabend und einen guten Rutsch in die neue Woche!

Schmuuus, eure Lippenfetzerin Jettie.

41 Kommentare

8. September 2013 um 21:37

Ich habe mir "Feeling Feline" und "Unguilty Pleasure" ('nen schwierigeren Namen haben sie nich gefunden wa >.<) gekauft und bin auch total entzückt von diesen buttrigen Farbstiften. Mit "Hug me" haste mich jetzt total angefixt... D:

8. September 2013 um 21:37

Hug me besitze ich ebenfalls und liebe ihn auch. Was mich aber wirklich wundert, dass der doch so viel Farbe bei dir abgibt (in dem verlinkten Post über die Chubby Sticks hast du geschrieben, dass du recht stark pigmentierte Lippen hast), bei mir sieht man da nichts, selbst wenn ich mehrmals drüber gehe. Sie sehen nur sehr gepflegt aus, eben "your lips but better". Scheinbar sind meine Lippen wirklich extreem stark pigmentiert, wie unfair :D

8. September 2013 um 21:42

Ich habe Amazon Chic und Pink Lady und finde sie einfach nur klasse! Ich trage beide Farben äußerst oft und meine "richtigen" Lippenstiffte bleiben alle liegen :X ;D Hug Me wollte ich mir aber auch noch holen ;) Hab aber auch einige Wochen versucht dem Hype zu entkommen. Jetzt bin ich irgendwie froh mitten drin zu sein ^^

8. September 2013 um 21:45

Ich mag den Farbton auch sehr gerne. Momentan mein Alltagslippi. :)

8. September 2013 um 21:56

Ich muss mir die endlich zulegen! Ja, morgen gehe ich nach dm und schaue mir die an... Oh ja!
Psssssst.... Kurwa, wenn du zeit und Lust hast Schau bei mir vorbei habe da was aufgeklärt
Knutschaaaaaa

8. September 2013 um 22:11

Bis jetzt hab ich mich geweigert einen Lp Butter zu kaufen, aber dank DIR werd ich morgen zu DM gehen und mir diese Farbe kaufen MÜSSEN! Danke nochmal! xD

Lg Melanie

8. September 2013 um 22:20

ich hatte mit den Feelin Feline ausgeguckt, bin dem kompletten Astor Trend aber letzlich aus dem Weg gegangen, da ich dann lieber meine vorhandenen Revlon Butters benutzt habe. Zusätzlich waren die Stifte 2 Monate entweder komplett ausverkauft in meiner Nähe oder eben zu hochpreisig.

8. September 2013 um 22:30

Klingt sehr interessant...die Farbe ist sehr schön

8. September 2013 um 22:40

Ich habe zwei Farben - u.a. eben diesen wunderschönen Hug me, eine Farbe zu der ich auch ständig (unbewusst...?) greife, der passt einfach immer!

Anonym
8. September 2013 um 22:50

Hab mir zuerst Feeling Feline gekauft, da ich noch keinen korallenen Lippenstift hatte und dachte das wäre eine gute Alternative für den Sommer. Da ich ziemlich angetan war, hab ich mir dann als nächstes auch Hug Me als "My lips but better"-Variante ausgesucht und bin genauso begeistert wie du. Gerade wenn's auf dem Auge etwas kräftiger als geplant wird muss ich jetzt nicht mehr lang rumüberlegen was ich auf den Lippen trag. Ich werd mich bestimmt noch bei den anderen Farben umsehen :)

8. September 2013 um 23:03

Drei Stück der Teilchen zieren meinen Schminktisch, aber nur Hug me ist wirklich im Einsatz... Für mich ist er eben auch dieser Allrounder und zusammen mit seinem Tragegefühl ist er einfach grandios!! Liebste Grüße <3

9. September 2013 um 06:27

Hach ich liebe die Dinger. Ich lauf in dne letzten Tagen dauernd mit Magic Magenta rum ^^

9. September 2013 um 08:14

Guten Morgen :)
Nun muss ich mich auch mal zu Wort melden!
Ich liiiebe euren Blog! Für mich der beste überhaupt!!

Ich hab die Lipbutter auch super gerne. :)

LG Plummy

9. September 2013 um 08:26

Ich nenne 5 davon mein Eigen! 3 selbst gekaufte, 2 Samples. Zu den beiden pinken Unguilty Pleasure und Magic Magenta greife ich sehr oft! Hug me hatte mich immer eher abgeschreckt! Muss ich vielleicht doch mal genauer betrachten!

9. September 2013 um 10:37

Ich habe tatsächlich 4 Stück Zuhause. Auf meinen sehr blassen Lippen knallen die Farben wie gut pigmentierte Lippenstifte. Pflegend finde ich sie auch noch (obwohl da vermutlich mehr Erdöl und anderes Zeugs drin ist, das ich versuche zu meiden, bin aber zu anfällig für solche Teile).

LG, schnikki aus dem http://beautyjungle.de

9. September 2013 um 10:46

Die Farbe steht Dir super! Ich finde die Creamy Lipgloss von Kiko sind auch total empfehlenswert. Die Farbe 'Pearly Strawberry Pink' würde Dir glaube ich toll stehen!

Grüße aus dem kalten, nassen Berlin!
Kate

Kateberlinsays.blogspot.com

9. September 2013 um 10:58

Ich hab natüüüürlich auch zwei der Stifte: Feeling feline und eben Hug me. Und ich mag sie nicht so :-(

Die Farbe ist ok (Feeling feline) und Auftrag bla auch, aber... die trocknen meine Lippen aus! :-(((
Und der Hug me ist da am schlimmsten, weil seine Glitzerfitzel mir auch noch *aua* über die Lippen schmirgeln wie ein Peeling, was ich nicht bestellt hatte...
^^

Ich nutze die Dinger natürlich trotzdem (muss wech, es war nicht umsonst!) aber gerade der Hug me, den ich als perfektes Nude sah, wird auf meinen Lippen so braun-orange-kupfer mäßig.. und ich mag warme Nuancen nu so gaaar nicht bei mir.
Wie sehr wir uns doch alle unterscheiden!!

Trotzdem danke: hatte mich schon gefragt, ob/wann du noch über die Dinger bloggst :-D

LG

9. September 2013 um 11:17

Ich besitze 4 Stück und bin sehr zufrieden, vor allem die Haltbarkeit finde ich klasse :)

9. September 2013 um 11:37

Ich hab die Dinger bis jetzt auch eher nicht beachtet...aber werde sie mir jetzt wohl mal anschauen...der Swatch und auch dein Tragebild sehen ja schon echt gut aus!Übrigens hast du voll schöne Lippen! *neidischguck* :-)

9. September 2013 um 12:45

Glückwunsch - Angefixt :D
Die Farbe ist echt schön! Ich hab mir die Theke angesehen und konnt mich nicht entscheden. Jetzt weiß ichs, danke!

Anonym
9. September 2013 um 12:54

ich laufe "hug me" schon ewig hinterher und immer wenn ich im DM meines Vertrauens bin, ist er ausverkauft -.-' vielleicht sollt ichs doch mal im Müller probieren :D

lg Jana

9. September 2013 um 16:19

Ich darf 2 der Astor-Stifte mein Eigen nennen: Feeling Feline und Unguilty Pleasure und ich liebe sie beide total. Sie haben bei mir eine dezente, aber doch sichtbare farbabgabe und genau das habe ich mir von ihnen auch erhofft! Ich greife immer wieder unbewusst zu diesen beiden Farben und sie sind auc h öfter mal in meiner Handtasche zu finden. Hug Me steht auch noch auf meiner Wunschliste. Den werde ich mir als nächsten zulegen.

9. September 2013 um 17:21

Ich liebe die Nuance 010 Pink Lady - ein mega durchschnittston- einfach nur ein Pink/Rosa, aber es ist genauso wie bei dir: Wenn man nicht weiß was sonst passt oder wenn man etwas leichtes möchte etc. :*
LG, Sophia

9. September 2013 um 19:44

Ich habe Hug me und Feeling Feline und mag sie sooo gern, ich bin allerdings auch erst später aufn Trichter gekommen, weil ich mich so ungern Hypes beuge :)

9. September 2013 um 21:31

Am Anfang dachte ich mir auch: ,,was ist das für eine hässliche Farbe?´´, jedoch war ich im Rausch der Lipbutter verfallen und musste mir dann auch schließlich irgendwann eine relativ natürliche Nuance besorgen. Und was ist jetzt draus geworden? Ich liebe ihn total :D Wird ständig benutzt und passt zu wirklich allem, wie du auch schon sagtest.

Mone
9. September 2013 um 21:57

Obwohl ich Astor noch nie mochte und Heidi als Werbegesicht mir die Marke endgültig vergruselt hat, besitze ich inzwischen vier von den Dingern (Magic Magenta, Unguilty Pleasure, Cherry Dingsbums (rot), und Pink Lady). Die sind wirklich toll und anders als bei den Chubbies mag ich das Tragegefühl gern. Was ich auch super finde ist, dass die kräftigen Farben gut stainen und dann doch recht langlebig auf den Lippen sind. Bei mir knallen die Farben auch richtig, also für "dezent" taugt höchstens Pink Lady, mit dem ich aber ein bisschen sehr nach Barbie-Uschi aussehe, mit blonden Haaren und so.
Wenn die Astor-Theke nicht immer so patschig und verramscht wäre, dann würde es mir leichter fallen, noch mehr davon im Kosmetikmessiewahn anzuhäufen.

9. September 2013 um 22:21

Ich konnte mich bislang noch nicht überwinden, einen der Stifte auszuprobieren...weil ich die Form der Lippenstifte so scheußlich finde. Diese abgeschrägte Stiftform meine ich. Ihbäh! Geht das sonst keinem so?

Anonym
9. September 2013 um 23:03

Ich habe Unguilty Pleasure und Feeling Feline und jetzt möchte ich gerne noch Hug Me haben. ;) Ich bin sehr zufrieden mit den beiden und es werden sicher nicht meine letzten bleiben.

Anonym
9. September 2013 um 23:59

Das ging und geht mir genau wie Dir mit den Astor Butters. Zuerst war ich auch total "anti!" eingestellt und jetzt ist "Hug Me" mein ständiger Begleiter. Auch "Feeling Feline" liebe ich sehr!

10. September 2013 um 15:01

Ich habe Astor als Marke vor dem Erscheinen der Lipbutters irgendwie immer nur als Counter im dm gesehen und dachte: Och nö...
Dann habe ich mir "Va va voum" gekauft und war gleich sehr verliebt. Aber auch "Hug me" sieht bei dir sehr spannend aus :)

LG

10. September 2013 um 18:41

Ich hatte Feeling Feline - aber der sah aus wie Karottenbrei bei mir! Hug me sieht toll aus, hätte ich gar nicht gedacht.

10. September 2013 um 21:46

Ich hab mir ganz am Anfang (unabhängig vom Hype) mal einen Lipbutter von Astor gekauft, aber irgendwie hauen sie mich nicht so vom Hocker. Nicht schlecht, ja, ganz gut sogar, aber eher ein guter Freund als ein Lover xD

11. September 2013 um 08:48

Den Hug Me habe ich auch und ich liebe liebe liebe ihn!!! Werde bald wohl einen zweiten Stift kaufen müssen XDD

11. September 2013 um 10:28

Mir geht es da ganz genauso wie Mone: Um Astor mache ich einen weiten Bogen, weil ich die Werbung mit der nervigen schrillen Heidi, die BOOM in die Kamera schreit und mich jedesmal zu Tode erschreckt, hasse wie die Pest.

Gestern habe ich mich also auf den Weg gemacht und im 3.!!! dm bin ich fündig geworden. Alle Hug me waren ausverkauft und ich habe den letzten ergattert, weil er falsch einsortiert war. Zugegeben er sieht wirklich toll aus, auch wenn er auf Deinen Fotos mehr rosa rauskommt, was mir gut gefallen hätte. Bei mir sieht er einfach nur bräunlich aus. Ich glaube, ich hole mir noch einen.... trotz Heidi

11. September 2013 um 10:38

Meine Schwester benutzt hug me auch und es sieht immer fürchterlich aus, wenn es sich verabschiedet und nur noch Glitzerstaub auf den Lippen pappt^^

Jelena
11. September 2013 um 20:05

ich hab feeling feline (wunderschön!), unguilty pleasure (noch schöner!) und cheeky cherry (ok, etwas kompliziert meiner meinung nach) und find sie eigentlich alle dem preis entsprechend gut.... hab mir heut (wegen dir!!) auch noch hug me geholt, hab ihn vorher mal aufgetragen und weiß noch nicht sooo recht, glaub das wird vll mein smokey eye lippie^^ aber der glitzer ist echt nicht ohne, ich glaub nicht mal die alten essence lippies glitzern so arg....

12. September 2013 um 14:48

Wenn eine Lippenfarbe sich trotz deinem Rumgereise in deine Handtasche stibitzen konnte, dann muss es wirklich was können (;

Fand die Farbe auf dem Swatch auch eher abschreckend, aber auf den Lippen mag ich die Farbe gern.. habe bisher noch keinen Chubby-Stick oder Chubby-Stick-ähnlichen gehabt, aber sollte mir den mal bei Gelegenheit anschauen! ^-^

12. September 2013 um 21:19

Ich hab mir auch ein paar geholt und bin ebenfalls sehr zufrieden :-)

15. September 2013 um 19:00

Habe einen gekauft und mag ihn nicht. Er läuft bei mir aus und das nervt bei so sheeren Farben einfach. Da habe ich keine Lust ein Lipliner zu nutzen.
Die Farbe sieht aber toll aus. Bei mir ist es momentan 'Fame' von p2, der immer dabei ist und immer geht, weil er so einfach ist und meine Lippen nut leicht tönt.

19. September 2013 um 16:31

Nach diesem Post bin ich losgestiefelt und hab mir das Ding geholt. Zuhause aufgemacht und gedacht oh Gott, das wird scheiße aussehen! Und dann hab ichs aufgetragen..und ich LIEBE es! :D benutze ich jetzt fast jeden Tag für die Schule.

Kommentar veröffentlichen

Bitte postet keine Werbelinks/URLs zu Euren Blogs oder Shops, da ich diese nicht mehr freischalte. Danke für die Einhaltung der Netiquette! :)