Mittwoch, 28. August 2013

Rumgejett(i)et 18: One Day in Taipei

Hallo ihr Lieben!

Diesen Monat war ich sehr viel unterwegs und kaum in meinem neuen zu Hause in den Niederlanden. Da sich Chaos und Stress bekannterweise akkumulieren, oder gar multiplizieren, sitze ich auf einem Haufen asiatischer Tuchmasken (ich habe dermaßen heftig zugeschlagen, dass ich nun regelrecht drauf sitze aufgrund akuten Platzmangels!!) und wasche immer noch Wäsche im Akkord. Bevor die Erinnerungen an meinen Trip nach Hause zu sehr schwinden, möchte ich euch auf eine kleine Reise mitnehmen :) Let's go to Asia, bitches!

Mit Sicherheit gibt es schönere Städte als Taipei - alleine in Taiwan gibt es viele Orte, die mehr zu bieten haben bezüglich Natur, Kultur und Landschaften. Da ich allerdings dort zur Welt kam, werde ich mit Sicherheit immer eine besondere Bindung zu der Stadt haben. Ganz in diesem Sinne heißt es heute nicht "One night in Bangkok", sondern "One day in Taipei"... kommt gerne mit!


Beginnen werden wir den Tag mit ein bisschen Kultur. Das Pendant der Kirchen, die man ja oft in westlichen Ländern besucht, ist bei uns der Tempel. Im Wesen sind sie anders, in der Optik sowieso - während Kirchen oft imposante, große Gebäude sind in denen das stille Gebet angestrebt wird, sind asiatische Tempel bunt, belebt, laut und krass frequentiert. Gehen wir doch zum ältesten Tempel Taipeis, dem Longshan Tempel.


Im Innenhof vor dem Eingang begrüßt uns schon ein spuckender Drache - es wird nicht das erste Mal sein, denn Drachen sind bei uns beliebte Symbole für Glück, Stärke und Reichtum, wie auch die Farben Gold und Rot.


Wir lunzen durch das vergitterte Fenster und denken - können wir da rein mit der Kamera? Müssen wir Eintritt zahlen? - Ja können wir, und nein müssen wir nicht :) Wir können spenden, wenn wir möchten, aber das einzige Verbot besteht hier im Rauchen. Also rein mit uns!


Du fragst mich, wieso so wildes Treiben herrscht, ob ein besonderer Feiertag sei. Ich erzähle dir daraufhin, dass Tempel immer recht voll sind - Leute erbeten oft in schwierigen Lebenssituationen die Hilfe der Götter, oder kommen zwischen Einkauf und Hausputz vorbei um ihren Ahnen Respekt zu zollen. Dieser religiöse Teil ist hierzulande recht stark integriert in den Alltag.


Ich schieße mein Lieblingsbild des ganzen Trips - ein Mann, der den Kerzenwachs aus dem Halter kratzt, und fühle mich eine Sekunde lang wie ein richtig talentierter Fotograph - und merke nicht, wie ich kritisch-grinsende Blicke von dir ernte :D Du hälst aber höflicherweise die Klappe und lässt mich in meiner Traumwelt verweilen, in der ich schon von einer Freelancer-Karriere als Fotograph mit viel Geld träume. ;)


Ein letzter Blick von außen auf den Tempel - mit den obligatorischen Asiaten, die sich für ein Gruppenbild aufgereiht haben. Du rätst mir ich solle warten bis die weg sind um mein Foto zu machen, woraufhin ich nur schallend lache - denn irgendwo sind irgendwie immer irgendwelche Asiaten, die sich für ein Gruppenbild aufreihen und deine Fotos zerbomben!


Hunger kommt auf, denn bei mörderisch schwülem Wetter in der Gegend herumzulaufen verbraucht viele Kalorien. Das können wir nicht zulassen!! Wir gehen also mehr Richtung Altstadt und entdecken kuriose Dinge wie eine Laterne mit Krönchen. Das wertet doch die trashige Nachbarschaft direkt auf, oder? ;)


Etwas orientierungslos laufen wir durch die Gegend und landen in einen Straßenmarkt. Diese sind recht beliebt und verbreitet bei uns, und werden von allen Leuten als allen Alters- und Einkommensschichten besucht - wie ein typischer Wochenmarkt eben. Du hast einen sensiblen europäischen Pussy-Magen und drängst mich ob der Entdeckung des Hühnchenstandes schnell woanders hinzugehen. Okay, okay! Weichei!


Schnell hopsen wir in die U-Bahn und fahren ins Financial District der Stadt, zum bekannten Taipei 101, dem höchsten Gebäude der Stadt. Dieses Gebäude beherbergt Büroräumlichkeiten von multinationalen Konzernen, sowie einige Etagen Luxusstores - von Gucci, Chanel, Armani und Dior bis zu naja dem Rest halt. ;)


Du fragst mich, was wir hier sollen. Schließlich könnten wir uns beide ja keine Pradataschen leisten (meine Freelancerkarriere-Traumblase zerplatzt just in diesem Moment! Puff...!) können. Ich erkläre dir, dass es in asiatischen Department Stores immer einen "Food Court" gibt - eine (manchmal auch zwei oder drei) Etage voller Naschereien!! Du strahlst, und der Gedanke an Essen treibt unsere Beine an! Huch, schon da!!


Erstmal ins freie Wifi des Kaufhauses einloggen und sich an der Klimaanlage ergötzen, und dann schnell in den Keller fahren! Hach schön, wie glücklich die Leute alle am Mampfen sind! Vor allem der Herr vorne mit seiner Louis Vuitton Manbag sieht hochgradig zufrieden aus. Wir machen uns auf die Suche - denn die Auswahl ist RIESIG!! - Da ist der Wannabe-Foodcourt-äääh-ich-meine-Cola-Oase im CentrO ein großer und sehr trauriger Witz gegen!


Wir entscheiden uns für die berühmten und European proof "Beef Noodles" (Ein Must Eat und ein absolutes Träumchen - vor allem mit Tomaten... omnononomomnom) und einen kalorienreichen, waffligen Nachtisch. Schließlich steht ja noch einiges auf dem Programm! ;)


Gestärkt verlassen wir das 101! Tschüss, bis zum nächsten Mal!


Du gestehst mir jetzt schon ein bisschen in die Stadt verliebt zu sein - mein Herz geht ein bisschen auf und ich will dich gerne gruscheln. Okay, aber da ich dich nicht wirklich kenne und ungern Menschen anfasse, lasse ich es lieber und notiere mir lediglich mental einige Sympathiepunkte auf meiner Sympathieskala :D


Wir fahren nach Tamsui im Norden der Stadt, um ein bisschen Wasserluft zu schnappen. Dort gibt es viele viel Fressbuden die wir leider nicht frequentieren können, da wir bis zum Anschlag voll sind.


Was wir allerdings anschauen können sind viele kleine süße Stores, die eine Unmenge an unnötigem Scheiß verkaufen... auch so eine asiatische Sache, erkläre ich: Man kann einfach überall für viel oder wenig Geld Scheiße kaufen, die kein Mensch braucht. Wie zum Beispiel eben Plüschzuckerschoten mit herausnehmbaren Erbsen. Ich meine... WTF!!


Als ich mich umsehe, schweift mein Blick zur Kasse, wo du stehst und unter entzückendem Quietschen diese absolut nutzlose Zuckerschote kaufst. Ah mei!! Wenn man dich mal aus den Augen lässt! Ich sorge dafür, dass dein Konto im grünen Bereich bleibt und kehre dich aus diesen Läden. Draußen genießen wir noch ein Eis (Salmonellen-Finger-Kreuz), beobachten dabei spielende Kinder und sind erstaunt, dass sie ob der Hitze nicht keuchend am Boden liegen und stattdessen erquickt rumhopsen. Die sich kaputtschwitzende Frau hinten auf dem Bild, staunt mit uns. :D


Hoppla - krasse Wolken ziehen auf und drohen mit monsunartigen Regenfällen! Das heißt für uns - wir müssen schnell unter ein Dach! Wir rufen ein Taxi und fahren spontan ins Nationale Palastmuseum.


Uns begrüßen am imposanten Eingangstor wieder mal etlich griesgrämig dreinschauende Drachen.


Im Museum selbst durften wir keine Fotos machen. Stattdessen schauen wir uns zusammen mit etlichen Horden chinesischer Touristen konzentriert und pseudokulturell einige Jadekunstwerke und Kalliegraphien an. Nachdem wir den Museumsshop gestürmt haben und wiedermal viele nutzlose Sachen geshoppt haben, schauen wir uns noch den Museumsgarten an.

Taiwan ist nicht nur betroffen von vielen Erdbeben, sondern auch von Taifunen - starke Winde, die stets viel Regen mit sich bringen. So fanden wir auf dem Weg in den Park ein Relikt des letzten Taifuns - einen armen entwurzelten Baum. Wie der Katastrophenurlauber par excellence machen wir einige Fotos und ziehen schnell weiter.


Im Park angekommen finden wir viele Holzteehäuschen, hungrige Kois die wir füttern, exotische Vögelchen die wir nicht kennen und natürlich wieder die obligatorischen spuckenden Drachen. :) Ein asiatisches Gärtchen wie aus dem Bilderbuch!


Als wir unseren Parkrundgang beendet haben, schien die Sonne wieder und der Regen hat sich auf und davon gemacht...


Du sagst: Hey Jettie, hör mal, wir waren gar nicht Kosmetik shoppen!
Ich antworte zen-like: Hab Geduld, morgen werden wir nichts anderes tun!

Du gibst dich mit der Antwort zufrieden, und wir gehen erschöpft aber zufrieden nach diesem ereignisreichen Tag nach Hause (aber natürlich nicht, ohne vorher nochmal auf Essenssuche zu gehen)!

56 Kommentare

28. August 2013 um 10:40

Aber ich brauchte diese Erbsen ganz unbedingt ;)

Ein schöner Bericht, ich freue mich schon auf den zweiten Teil!

Liebe Grüße
dackelfrosch

28. August 2013 um 10:41

Mit dir in deinem Hood = große Liebe! Und ja, die Zuckerschote hätte ich auch gekauft!

<3 Anna

28. August 2013 um 11:11

Hach, das ist einfach toll! Tolle Bilder, einfallsreicher Text. Ich wär' gern mit dir unterwegs gewesen! ;)

Anonym
28. August 2013 um 11:22

Ich finde ja, dass du total toll schreiben kannst! ;) Der Bericht war ach super interessant. Mal ehrlich: Wer hätte diese Zuckerschoten nicht gekauft?
Lisa

28. August 2013 um 11:32

Die Schoten muss man doch kaufen, hallo?!?! Da wäre ich gern mit Dir unterwegs gewesen (ich bin auch nicht der Anfassfreund yeaaah).

28. August 2013 um 11:38

ganz großartig, sowohl die Bilder als auch der Text. Und ich stehe dazu: Ich mag die Zuckerschoten auch sehr gerne :-)

Anonym
28. August 2013 um 11:42

Wundertoller Bericht von deiner Heimat!!! Auch ich wär gerne mit dir da gewesen.....weckt ganz schön Fernweh......ich schau mal gleich was ein Flug kostet :D

LG Steffy

28. August 2013 um 11:54

für zuckerschotenlover: http://item.mobileweb.ebay.de/viewitem?sbk=1&nav=SEARCH&itemId=251324830325

28. August 2013 um 12:14

Ganz tolle Fotos und ein superinteressanter Bericht, danke dafür <3 Die Erbsen sind allerliebst, egal wie fucking überflüssig sie sind, haha, die gucken so putzig lol :-)

28. August 2013 um 12:29

Wieder mal ein sehr schöner Reisebericht, ich liebe Rumgejettiet! Ich war letzte Woche zum ersten Mal in Asien, in Thailand und erkenne doch so einige Sachen wieder: Schwül-heiß vs. Klimaanlage, überniedliche Sachen die keiner braucht und yeaaah Food Courts!

28. August 2013 um 12:39

Hach. Da geht doch mein Herz auf. Ich bin zwar nicht in Taipeh geboren, aber jedes mal, wenn ich nach Taiwan fliege, bin ich fast die gesamte Zeit dort... Schöne Bilder hast du gemacht! Ich bin ganz neidisch auf die vielen tuchmasken. Ich hab nur drei gekauft, weil ich sie erstmal testen wollte... Naja dann bin ich mal gespannt auf deine Kosmetik!

Sandra
28. August 2013 um 12:48

Danke für die kleine Reise, liebe Jettie! LG :)

TheFashionvictim67
28. August 2013 um 12:49

Das war eine schöne Lesereise!
Da wäre ich gerne dabei gewesen, um all das zu sehen und natürlich unnützen Krams zu shoppen (aber die Schoten mit den zu gebärenden Erbsen sind so süß)!

Bin gespannt auf deine shoppingausbeute!

LG Birgit

28. August 2013 um 12:55

Ertappt.... Meine Plüsch-Zuckerschoten warten schon zuhause im Bett auf mich :-D

28. August 2013 um 12:57

Wunderschöne Bilder, die Lust auf mehr machen!
Ich denke, dass man in Asien nicht drum herum kommt unnützes Zeug zu kaufen :3

28. August 2013 um 12:58

Ich will Urlaub haben und genau DAHIN. *.* Die Bilder sind ein TRAUM, hach ich beneide dich darum^^.

Liebe Grüße

28. August 2013 um 13:52

Ich vermisse Taipei so sehr! Vielen Dank für den wundervollen Bericht! Freue mich schon sehr auf den zweiten Teil!!! :)

28. August 2013 um 14:25

Ich würde so gerne mit dir in den Urlaub gehen. Das klingt alles super nach ganz viel Spaß!!!!

28. August 2013 um 14:44

... also ich erwarte ja noch sehnsüchtig den Essenspost hihi.

Anonym
28. August 2013 um 16:54

Die Erbsen hab ich schon ewig, die sind doch aus ToyStory 3 :-) Total süß die Dinger :-D

28. August 2013 um 19:39

Oh Jettie, das sind ja so wunderschöne Bilder, da packt einen sofort das Fernweh und die Reiselust :]

28. August 2013 um 19:54

Danke Jettie, jetzt werde ich im Internet nach diesem Erbsenplüschtier suchen weil ich es einfach besitzen MUSS!

ich meine WTF ERBSEN??

28. August 2013 um 21:06

Da kriegt man Fernweh T_T (dabei habe ich gerade erst herausgefunden, dass man Flüge im Internet fast nur mit Kreditkarte bezahlen kann. WTF? ).
Die Zuckerschoten mit den Erbsen drin hätte ich auch gekauft. So niedlich.

Anonym
28. August 2013 um 21:26

Ah ich freue mich schon und deine Bilder/Bericht macht Taiwan noch schmackhafter :) War schon seit 10 Jahren nicht mehr dort und fliege endlich in Dezember dort hin. Tipps was man unbedingt sehen muss oder essenstechnisch? Vllt. begegnet man dich ja mal bei ein OCYT Treffen ;)

28. August 2013 um 21:36

wundervolle Bilder..hach...
psssssst....den Minion will ich haben *lol* echt!

28. August 2013 um 21:40

toller Bericht hihi;) und so locker flockig geschrieben...deine Impressionen sind klasse und schön anzuschauen!

28. August 2013 um 22:36

Ich möchte auch so ein Erbsenplüschding! Ich MUSS es haben!!! :D Ist das SÜSS!

Cooler Bericht, ich finde sowas immer total interessant. :)

28. August 2013 um 22:40

Sagt mal gab es nicht irgendeine Dior Palette die genau diese Love in der Schrift draufstehen hatte?! Sie war irgendwie rosa und hellgrün, irgendetwas war da doch...

29. August 2013 um 10:24

Toll! Ich wollte ohnehin schon immer mal nach Taipei, aber jetzt will ich noch mehrerer :)

Anonym
29. August 2013 um 12:29

das war ein essence blush, aber der schriftzug ist relativ bekannt und stammt von irgendeinem künstler

Anonym
29. August 2013 um 12:31

klingt super interessant, ich möchte auch gerne mal nach asien. habe aber angst vor dem essen, da ich auf china imbiss allergisch reagiere, ja ich weiss, man kann das nicht vergleichen ;-)
und in der blöden centro oase finde ich auch nie was.. laaangweilige auswahl! ach und die schoten sind so süss! die klatschen auch auf alles ein niedliches gesicht drauf, da muss man halt kaufen :-D

Anonym
30. August 2013 um 23:49

Ich find Deine Berichte auch immer wieder cool zu lesen. Toller Schreibstil!
Und ja die Erbsen muss man kaufen. Aber eben aus einem Geschäft von ihrem niederen Dasein befreien, ihnen Namen geben und mit nach Hause nehmen und nich bei Ebay..
LG Blunia

31. August 2013 um 01:42

@Anonym Danke! *lach* Also ganz ehrlich, so günstig sind die Erbsen nicht mal... aber dafür umso unnützer. Was soll man damit machen außer Staub fangen? ;)

31. August 2013 um 01:42

@Miss.Tammy Yeaaah!! Das passt doch wie Arsch auf Eimer ;D

31. August 2013 um 01:43

@Anonym Im Frühling und Herbst fliegen ist weitaus günstiger als im Sommer und zu Weihnachten/Neujahr herum. ;) Es gibt günstige Alternativen um die 500€. Wenn du das nur dahergesagt hast, dann vergiss meine Tipps wieder xD

31. August 2013 um 01:44

@smuelgi Haha... die sehen aber so "farbfad" aus :D Schon mies ausgebleicht vom vielen Rumliegen.

31. August 2013 um 01:44

@Muddelchen Danke... aber aber... die sind nicht echt, wie können die putzig gucken? xD

31. August 2013 um 01:45

@Katie Ach ja, da nehmen sich asiatische Städte nicht so viel in den Belangen. ;) Aber nun stell dir vor all die Schwüle UND dann nicht mal am Meer. Das ist die HÖLLE.

31. August 2013 um 01:45

@Sandra I hope you enjoyed your journey with Jettie Tours! xD

31. August 2013 um 01:46

@miss.love2807 Ha! Das stimmt. Siehe meinen Haulpost... Staubigel... *kopfschüttel*

31. August 2013 um 01:46

@Fledermaus Taipei kann in der Tat sehr liebenswürdig sein, nicht wahr? =)

31. August 2013 um 01:47

@Alex´s Wenn du wüsstest wieviel ich wegen dem Wetter rumgemotzt habe, würdest du das wohl nicht sagen xD

31. August 2013 um 01:47

@Yoyó Der wird nicht kommen, habe all mein Pulver bei Instagram verschossen haha :D

31. August 2013 um 01:49

@eaglevision1999 Ja ist leider so... aber es gibt halt auch echt viele unamerikanische Leute in Deutschland, die KEINE Kreditkarte (aber trotzdem Geld) haben. Verrückt!

31. August 2013 um 01:50

@Anonym Also in Taipei habe ich mich echt sattgesehen mittlerweile. Essenstechnisch ändern sich Dinge in Taipei ja alle paar Wochen, die Essenshotspots und -insider sind jedes Mal anders, wenn ich da bin ;) Auf ein OCYT Treffen habe ich es noch nicht geschafft, aber wer weiß ;)

31. August 2013 um 01:51

@Lila Wie unten jemand schon angemerkt hat, war es Essence, nicht Dior. Aber ja... so übermegahyperkreativ ist das Zeichen ja nun nicht ;D

31. August 2013 um 01:51

@goodlacknail.com Wenn es "am mehrsten" ist, wird es dringend Zeit! ;)

31. August 2013 um 01:53

@Anonym In Chinarestaurants hier fügt man gerne Glutamat hinzu. In Asien zu essen ist aber kein Problem, es gibt eine sehr größere Vielfalt dort als in den gängigen 0815 Chinarestaurants hier. Abgesehen davon gibt es als letzte safety Station dort auch immer mehr als genug McDonalds oder Subway in die sich jeder Europäer retten kann. Allerdings kann ich das nicht empfehlen, denn GERADE für das Essen fährt man eigentlich dorthin. ;) Das sollte man dann nicht auslassen.

31. August 2013 um 01:54

@Anonym Vielen Dank. Mensch, was für eine romantische Vorstellung... und das bei Erbsen...:D

6. September 2013 um 12:47

Toller Bericht. Und super Fotos!!!
Ich mag deinen Schreibstil sehr gern, schmeiße mich regelmäßig dabei weg! lol

15. September 2013 um 22:17

Hallo, durch Zufall bin ich hier bei Dir gelandet.
Genau richtig... denn ich bin ein großer Chinafan.
Leider war ich noch nie in China aber dein Reisebericht hat mir sehr gut gefallen.
Schöne Foto's !

Anonym
15. Oktober 2015 um 08:42

Hey Jettie, leider blogt Ihr ja nicht mehr...aber ich sitz grad in Taipei im foodcourt des 101 und musste an diesen Beitrag denken...:D

Kommentar veröffentlichen

Bitte postet keine Werbelinks/URLs zu Euren Blogs oder Shops, da ich diese nicht mehr freischalte. Danke für die Einhaltung der Netiquette! :)