Montag, 22. Juli 2013

Montagsmaler 105 - Herbst auf Stippvisite

Hallo meine lieben Pinselschwinger!


Ich hoffe, ihr hattet alle ein tolles Wochenende!? Meines war grandios, da ich mit L'oréal und ein paar netten Mädels in München war, aber dazu an anderer Stelle mehr. Jedenfalls bin ich schön entspannt und hoffe, dass die neue Woche nett zu mir ist und mir die Entspannung nicht direkt wieder kaputt macht.

Wie schon öfters mal hier erwähnt und diskutiert, gibt es ja bestimmte Farben, derer man sich zu bestimmten Jahreszeiten bedient. Während der Sommer oft knallbunt oder bronzig ist, kommen im Frühling mehr Pastellfarben zum Einsatz und im Herbst/Winter wird es gern Taupe, Lila oder Grau. Natürlich ist das nicht starr und variiert bei jedem, aber grob kann man das denke ich schon so festhalten. Ein typischer Herbstlidschatten und sowieso ewiger und heißgeliebte Klassiker ist bei mir Satin Taupe. Ob in einem Smokey Eye oder solo auf schwarzer Base, sobald das Laub draußen raschelt, greife ich gerne zu dieser Farbe. Im Sommer jedoch beachte ich Satin Taupe wenig bis nie. Passt für mich irgendwie nicht so...

Letzte Woche überkam mich jedoch eine Art von herbstlicher Schmink-Sehnsucht (Ist ja auch ganz normal bei 30 Grad im Schatten, wa! :D) und ich kramte DEN MAC-Lidschatten mal wieder raus. Eigentlich mit der Intention, ein sommerliches Makeup damit zu schminken à la bronzy-taupy-yeah-wtf-bli-bla-blubb. Allerdings verarbeitete ich Satin Taupe derart routiniert, sodass sich - ehe ich mich versah - im Endeffekt den Herbst auf den Augen hatte. Wie so ein Schmink-Zombie griff ich zu gräulichem Taupe zur Kombination - wie immer. Um es letztlich nicht zuuu herbstlich-düster aussehen zu lassen, entschloss ich mich letztlich noch dazu, auf einen dunklen Eyeliner zu verzichten und auch nicht so exzessiv nach oben hin auszublenden. "Schadensbegrenzung" quasi.


Benutzt habe ich folgende Produkte:
Urban Decay Primer Potion Sin
MAC Satin Taupe (auf dem kompletten beweglichen Lid und dann leicht in die Lidfalte geblendet)
Chanel Prelude Quad (unten rechts) (im äußeren V)
Chanel Prelude Quad (unten links) (zum Verblenden)
Chanel Prelude Quad (oben rechts) (im Augeninnenwinkel)
Urban Decay 24/7 Glide-On Eye Pencil Zero (auf und leicht unter der unteren Wasserlinie)
Chanel Prelude Quad (oben links) (zum Verblenden am unteren Wimpernkranz)
Manhattan Volcano Precise Mascara

[auf den Wangen trage ich Nars Dolce Vita und auf den Lippen trage ich Rouge Dior Beige Indécise]

Auch wenn es vielleicht einige befürchtet haben, ich habe nicht über die Hitze geklagt und mir den Herbst zurückgewünscht. Im Gegenteil: ich liebe das momentane Wetter und hoffe, es hält noch lange an! Mein Unterbewusstsein sieht das aber scheinbar anders und hat mir heimlich, still und leise ein Herbst-AMU untergejubelt. :D Vom Gesamtbild war ich zwar zufrieden, aber richtig wohl fühlte ich mich mit den herbstlichen Farben zum strahlenden Sonnenschein inklusive Schwitz-Action nicht ganz. Das hat für mich einfach nichts im Sommer zu suchen. Satin Taupe grundsätzlich vielleicht schon, aber dann anders kombiniert vielleicht. Seht ihr das genauso wie ich oder seid ihr da farbtechnisch nicht so streng? Habt ihr eine "No Go"-Farbkombination für den Sommer?

Ich wünsche euch eine entspannte Woche!

Eure Montagsmalerin

11 Kommentare

22. Juli 2013 um 14:00

Ich finde Satin Taupe geht immer. Ich trage ihn heute z.B. bei 32 Grad ^^ Er kommt bei mir so 2-3 mal die Woche zum Einsatz. Immer dann wenn es schnell gehen muss und man aber nicht nackig aufn Auge aussehen will ;) Aber ich trage trotzdem Eyeliner dazu, da ich mich sonst "nackt" fühle ^^
Allerdings trage ich Satin Taupe solo mit normaler Base und ohne dunkles V
Lg

Mone
22. Juli 2013 um 14:02

Satin Taupe ist eine meiner Geht-immer-Crease-Farben und darum auch jetzt im Einsatz.
An den Augen trage ich so gut wie alles, nur mein dunkles Mac-Quad aus der Mac me over LE (Name vergessen, aber du hast das auch, das mit Swoooosh...Evil Eye???) wäre mir in voller Blüte ein wenig zu düster. Ausgeprägter ist das mit Blush, die ganzen beerigen Farben oder Töne mit Lilaschlag benutze ich nicht, aber das passiert unterbewusst und nicht, weil ich mir da ein No Go gesetzt habe. Bunt auf den Augen ist bei mir irgendwie viel weniger geworden, ich Langweiler.

Anders herum, im Winter ist das ganze Phänomen bei mir viel ausgeprägter. Da liegt das Peachy-Pinky-Korall-Leuchtzeugs in der Ecke rum und ich trage nur gedeckte Farben.

22. Juli 2013 um 14:03

Wunderschönes AMU! Erdtöne haben es mir sowieso angetan. Habe mir letzt auch von sleek extra die "au naturel" Palette bestellt, dass ich jetzt mit so schönen erdigen AMUs loslegen kann :D

Liebe Grüße,
Amelie

22. Juli 2013 um 15:13

Mein typisches amu besteht aus naked lunch und satin taupe, das geht immer und damit fühl ich mich super wohl!

22. Juli 2013 um 16:19

Hi,
sehr schöner Look, aber ich will noch keinen Herbst!!! :-)
Trotzdem bin ich - was Farben angeht - absolut "unfestgelegt", da ich die unterschiedlichen Looks zu jeder Jahreszeit schminke, im Frühling und Sommer höchstens einen Tick heller. Ich finde eher der Menge am Makeup ausschlaggebend: Im Frühling und Sommer wenig und dünn, im Herbst und Winter kräftiger.
LG
Makeup-Memo

22. Juli 2013 um 21:44

wäre so schön, wenn die Wimpern nicht so verklebt wären und so viele Kleckse rund um die Augen verteilen würden.

Du hast ja mal gesagt, Du stehst drauf, ich find's leider nicht so schön.

Anonym
25. Juli 2013 um 13:12

Ich meine es nicht böse, aber es sieht dennoch ein wenig ungepflegt aus. Ich erwarte keine Perfektion, aber Mascarakleckse und unaufgeräumte Augenbrauen verderben den AMU-Genuss etwas.

2. September 2013 um 15:51

Wow, klasse geschminkt!
Die dezenten Farben find ich einfach viel besser ;-)
Weniger ist mehr!!!

Kommentar veröffentlichen

Bitte postet keine Werbelinks/URLs zu Euren Blogs oder Shops, da ich diese nicht mehr freischalte. Danke für die Einhaltung der Netiquette! :)