Sonntag, 6. Januar 2013

Coral & clammy.

Hallo ihr Lieben!

Obwohl ich es in den vorherigen Posts zu diesem kleinen Themenblock bereits etwas habe durchblicken lassen (Überblick / Blush 1 / Blush 2), möchte ich im heutigen Posts ein wenig ausführen, was ich genau an diesem Catrice Blush zu bemängeln habe.

Als ich das erste Mal die Pressemitteilungen zu dieser tollen Kollektion sah lief ich alle Wände rauf und runter, und war super aufgeregt, dass es gleich ganze zwei tolle Nuancen des Creamblushes in der Kollektion gab. Die Ernüchterung kam alsbald ich folgendes realisierte:
  1. Die helle Farbe ist einfach viel zu hell für die meisten Hauttypen, inklusive mir. Skip! Catrice, why not dare something instead, wie ein KRASSES Pink, oder Violett?
  2. Die andere Farbe "Coral -al -al -al" ist auch passend für den etwas dunkleren Teint - Die Qualität ist allerdings leider nicht sehr überzeugend. Fail! Why not call it GREASY-OILY-WET-SOGGY blush instead?


Creamblushes aus der Cosnova Familie (sprich, Essence und Catrice) haben mich eigentlich recht wenig enttäuscht bisher, die Schätzchen aus vergangenen Kollektionen waren gut, solide, vorbildlich, gut zu händeln und vor allem überzeugend im Preis-Leistungs-Verhältnis. Das sind die ersten Blushes, die mich nicht mit derselben Qualität überzeugen, sondern die ich lediglich als durchschnittlich titulieren würde.

Die Textur des Produktes erinnert mich ein bisschen an die des Essence Peach Punk Blushes, welches allerdings betont kein Cream- to Powder Blush ist, sondern lediglich ein Creamblush. Hier liegt der erste Fehler: So wirklich pudrig wird Catrice Coral -al -al -al nicht, egal wie intensiv man rubbelt und schrubbt. Auch vom Schweißperlengrad erinnert es mich an Peach Punk.


Der erste Eindruck in der Drogerie ist schon recht ekelerrenged - durch die warme Heizungsluft sowie die permanente Beleuchtung im Laden ist das Blush dermaßen durchnässt und -sifft, dass man beim ersten Fingerpatsch erstmal ekelhaft die Schnute verzieht, da man das Gefühl hat in eine Ölspur zu fassen. Dies ist mir bei den Alverde Blushes allerdings nicht passiert, obwohl sie unter den gleichen Bedingungen aufbewahrt wurden.

Beim weiteren Benutzen ist der erste Eindruck recht konstant geblieben - Das Blush ist sehr flutschig, rutschig, matschig und unangenehm "ölig" auf eine Art und Weise. Die Konsistenz und das Anfassgefühl erinnern mich an fettige Speisen, die beim Auskühlen verhärten und auf denen sich eine wabbelige Ölschicht bilden.


Einer der Aspekte, der mich immer schon arg bei Creamblushes gestört hat ist, dass er nicht so "klamm" sein darf. Es gab auch in der Vergangenheit Creamblushes, die ich getestet habe, die sich auf dem Gesicht wirklich klebrig verhielten, so dass die Haare oft dort hängen geblieben sind, und das wohlbemerkt OBWOHL man abgepudert hat - ja, als hätte man wahrlich Lipgloss auf die Wangen gepatscht. Ich glaube da können wir uns einig sein - sexy is dat net!


Farblich gesehen ist Coral -al -al -al relativ orangestichig und lässt Bobbi Browns Calypso Coral im Gegensatz dazu richtig pink aussehen. Peach Punk befindet sich auf der Farbskala in der Mitte der beiden Nuancen.

Aufgetragen ist es recht natürlich und erscheint an mir merkwürdigerweise viel pinker als es auf den Swatches aussieht :D Anscheinend schlich sich trotz Foundation sehr viel meiner natürlichen Wangenröte ein und mischte daraus ein leicht pinkiges Koralle auf meine dicken Pausbacken :)


Farblich gesehen ist das Blush wirklich echt ein feines Kerlchen, obwohl es auf den ersten Blick sehr orangestichig aussieht. Die Konsistenz ist kein Träumchen und "entromantisiert" den Blushauftrag (ja meine Damen, für mich ist der Blushauftrag ein romantisch-autotherapeutischer Prozess! :D) ein wenig. Das flutschig-feuchte Schatzili mit dem durchaus kuriosen Namen lässt sich gut auftragen und verblenden. Durch die liquide Konsistenz hält es meines Eindrucks nach etwas weniger lang, wenn man es solo aufträgt. Mit einem Puderblush darüber bessert sich dieser Zustand natürlich maßgeblich, doch dieses Produkt ist ein ganz typischer Fall von "hält nicht, was der Name verspricht".

Es ist nicht so, dass ich damit sagen möchte, dass das Blush richtig Scheiße ist - ist es nämlich nicht, auch wenn es klebrig ist. Bloß im Vergleich zu den Alverde Blushes, die ich im selben Rutsch kaufte, hat es eben ein bisschen abgelosed. Insgesamt hat Cosnova bei den Creamrouges aber ein bisschen nachgelassen - ich hoffe das ist kein Phänomen, welches wir in der nächsten LE auch beobachten müssen.

Habt ihr das Blush auch, oder das andere aus derselben Kollektion? Empfandet ihr das so wie ich, oder habt ihr das mit einer anderen Hautstruktur (vielleicht habt ihr trockene Haut?) als ganz anders empfunden?

Habt einen wunderbaren Sonntag! Schmuuus, eure feucht-flutschige Jettie.

17 Kommentare

6. Januar 2013 um 11:43

Puh, was bin ich beruhigt: Als Rouge-Newbie habe ich todesmutig in die LE gegriffen - und fand es ganz furchtbar glibberig!
Habe das dann allgemein auf Creamblushes geschoben und bin wieder zu meinen Puderrouges zurückgewackelt.
Interessant, dass das eigentlich anders sein müsste.
Danke für die tolle Testreihe!

6. Januar 2013 um 11:49

Hach Jettie, dein Text ist einfach wieder herrlich geschrieben! *schmunzel :D
Da ich kein großer Freund von Cream-Blushes bin, habe ich es auch nicht gekauft.
Schönen Sonntag & liebe Grüße :)

6. Januar 2013 um 11:54

Ich habe das andere Blush (Rose's Wood). Meine Variante hat immerhin keine so ekligen Schweißperlen. Bin aber noch nicht dazu gekommen, das Blush ausgiebig zu testen.
Aufgetragen sieht es bei dir aber gut aus!

Anonym
6. Januar 2013 um 12:23

Dein Lippenstift sieht toll aus!!! Was ist das für einer?

Und wie trage ich denn diese Cremeblushes am besten auf? Falls Pinsel, was für einer? Denn meine Fingerchen scheinen mir dazu nicht geeignet :)))

6. Januar 2013 um 12:32

ich komme mit creme blushes leider überhaupt nicht klar. da ist noch leicht ölige haut habe, lasse ich lieber die finger davon!

6. Januar 2013 um 12:37

Schade, ich habe ihn nicht mitgenommen, weil ich die Farbe nicht so hübsch fand :)

6. Januar 2013 um 13:04

Das Blush habe ich auch getestet und empfand es nicht als so ölig/flutschig wie du. Ich habe aber trockene Haut, da ist das schon wieder eine ganz andere Sache :)

6. Januar 2013 um 13:08

Huuch, da kann ich dir gar nicht zustimmen. Ich hab den Blush und liebe, liebe, liebe ihn. Er hält auch auf meiner Fettpelle super ohne zu rutschen oder zu flecken und wird sofort pudrig. Rutschig ist er im Auftrag bei mir auch, aber eher nass a.k.a. wässrig als glibrig/ölig (macht das Sinn?).
Die Farbe ist hamma, da sind wir uns ja einig :D

Jelena
6. Januar 2013 um 14:19

ich hab beide blusher aus der LE mitgenommen und find sie eigentlich nicht schlecht. ich hab ziemlich trockene haut und habs ganz gern dass das blush nicht so antrocknet weil ich "dewy" wangen mag^^ aber wie gesagt trockene haut hier..

6. Januar 2013 um 14:45

Bei mir ist das auch so, ich habe überhaupt keine probleme mit dem blush gehabt und er wird pudrig. :D ich mag die farbe total und ich mag den auftrag hier viel mehr als bei dem peach punk. der ist mir iwie zu trocken. :D

6. Januar 2013 um 14:46

Die Blushes sind von der Farbe her total schön, allerdings ist die Textur überhaupt nix für mich -.-

6. Januar 2013 um 14:55

Mich haben die Cosnova Cream-Blushes, egal ob Cream-to-Powder oder "nur" Cream noch nie überzeugt. Aus dem letzten Jahr habe ich zwei Alterra-Blushes, die zwar ein Tickchen fester geworden sind im Lauf der Zeit aber immer noch super im Auftrag. Nichts schwitzt, nichts flutscht.
Und ich bin seit der Kirschblüten-LE von Alterra der Meinung das die beiden Marken aus ein und derselben Schmiede kommen denn der Farbton des Winter Rose von Alterra und die ganze Aufmachung der Produkte ist schon zu gleich um Zufall zu sein.

6. Januar 2013 um 15:28

Ich habe ihn mir auch geholt. Als klebrig habe ich ihn bisher nicht empfunden. Allerdings habe ich ihn auch erst ein Mal benutzt und dabei meine Haare zusammengebunden. Als ich ihn das erste Mal im Laden gesehen und auf der Hand geswatcht habe, hab ch ihn auch liegen lassen, weil ich die Konsistenz oll fand. Von "to powder" keine Spur. Als ich ihn bei meinem zweiten dm-Besuch dann doch mitgenommen hab, stellte ich daheim fest, dass er auf dem Unterarm durchaus pudrig wird. Wenn auch nicht so sehr wie "A woman's world" aus der FeMale LE oder Essence Peach Punk. Dadurch finde ich ihn allerdings leichter im Auftrag und besser verblendbar. Für mich auf jeden Fall besser als erwartet.

6. Januar 2013 um 15:35

Also ich komme ganz fantastisch mit den beiden Catrice Rouges zurecht.
Ich habe eher trockene Haut, ich denke, dass es vielleicht daran liegt.
Sie werden bei mir richtig pudrig, weich auf der Haut und es bleibt quasi gar kein Gefühl, dass irgendetwas mit feucht, rutschig, glibberig, ölig oder sonstigem gemein hätte.
Ich staune immer wieder, wie unterschiedlich Produkte bei verschiedenen Hauttypen ausfallen können :D

Liebe Grüße
JuJu

Anonym
6. Januar 2013 um 20:18

Leider hatte ich kein Glück mehr und beide Blushes der LE waren schon in sämtlich aufgesuchten dm's ausverkauft - teilweise fehlten die Tester oder sie waren komplett zugesifft *urgs* - da habe ich sogar auf das Swatchen verzichtet.
Ich liebe ja - gerade im Vergleich zum Vorgänger - die Cremeblend Blush Textur von M.A.C - das wird richtig toll nach Einarbeitung - im Vgl. war die alte Textur viel feuchter und leicht klebrig.
So, und nu' sitze ich auf der Lauer wegen der folgenden Catrice-LE und hoffe, dass ich die Möglichkeit habe, die Blushes zu testen und ergattern - denn ich liebe ja Cremeblushes, wenn ich nicht pudern (oder nur ganz partiell) möchte!

Liebe Grüße,
einen schönen Sonntagabend Euch!
prinzessin_paprika

6. Januar 2013 um 22:19

ich hab den helleren Ton, und ehrlich gesagt bin ich begeistert! für meine haut ist es der richtige farbton, er zaubert etwas frische und kontur ins gesicht, ohne dass man direkt denkt: aha, sie trägt rouge. und es hält sehr lang, und die auf dem gesicht pudrige, aber eben nicht staubige konsistenz ist angenehm.
einziger Kritikpunkt: fussel oder staub aus dem pinsel bleiben einfach ewig im blush-pott und lassen sich kaum vermeiden, geschweige denn, entfernen, ohne die hälfte rauszukratzen..

7. Januar 2013 um 15:34

Hi Jettie,
ich finde die Farbe deines Lidschatten sehr schön.Verrätst du mir,was es für einer ist? ;)

LG

Kommentar veröffentlichen

Bitte postet keine Werbelinks/URLs zu Euren Blogs oder Shops, da ich diese nicht mehr freischalte. Danke für die Einhaltung der Netiquette! :)