Sonntag, 27. Januar 2013

Chubby Hype - worth it or not?

Guten Morgen ihr Lieben!

Es gibt nur wenige Hypes und Trends, die ich in der Kosmetikwelt so GAR NICHT nachvollziehen kann. Manches belächle ich, manches mache ich (un)freiwillig mit (so wie diesen Shizzle), so manch' anderes finde ich Scheiße, aber es juckt mich dann auch desweiteren nicht mehr, was andere damit machen und wie sie es finden :)

Eine Hypewelle, die seit Monaten über uns herschwebt, besteht aus den Chubby Sticks von Clinique. Sie waren auf jedem (!! und ich MEINE jedem) Blog zu sehen und wurden überalll in den höchsten Tönen gelobt. Ich konnte dies partout nicht verstehen, da sie für mich einfache Lippenpflegestifte waren. Zugegebenermaßen in einem sehr schönen Design und die Verpackung ist einfach wirklich süß, aber ein leicht getönter Lippenbalsam für einen Preis teurer als ein MAC Lippenstift? Uhm... öhh... err... ick gloob dit ja nüscht, wa!

Die Neugierde nach diesem Produkt ließ nicht nach, im Gegenteil, da die Begeisterungsstürme und -hymnen einfach nicht anfingen zu reissen. Nun habe ich seit längerer Zeit meinen ersten Chubby Stick, und möchte euch gerne meine bescheidene Meinung dazu kund tun.


Marketingtechnisch sind die Stifte toll - das Design (wie großartig sehen denn diverse Stifte nebeneinander aufgereiht aus! *kreisch*), die Idee, das farbenfrohe Spiel, die handlichen, dicken, knubbeligen Stifte, die leichte Farbe auf den Lippen für unleichte, süße Mädchen bzw. junge Frauen. Alles stimmt.

Vielleicht hatten die Chubbies von vornerein keine Chance bei mir, da ich für leichte Farbe auf den Lippen andere und vor allem günstigere Produkte bevorzuge (Lipbalms und getönte Lippenpflege von Ponyhütchen, oder Burt's Bees oder vielen anderen Markens) und voreingenommen war bzw. immer noch bin :D Da ich allerdings eh der ALLES ODER NICHTS TYP bin, habe ich oft entweder auffällige und deckende Farbe auf den Lippen, oder eben nichts. ;) Nach dem gierigen Verzehr meines allmorgendlichen Eierbrötchens, bin ich oft auf der Arbeit zu faul den Lippenstift nachzuziehen (für wen denn auch?). ;)


Die Stiftform ist auch bei anderen Marken zu finden, wie beispielsweise bei NARS oder Revlon. Ich finde sie durchaus toll und handlich, vor allem weil sie unten herausdrehbar sind und man nicht mit einem Anspitzer oder ähnlichem Mist hantieren muss, allerdings ärgert es mich, dass sie sich so vom Format meiner anderen Lippenstifte erheblich abheben. Das stört die Optik meiner Sammlung xD In manch' monkmäßigen Momenten stört mich sowas dann schon... auch wenn das absolut kein Beurteilungskriterium für das Produkt ist. ;)


Die Spitze des Sticks ist rund aber man kann damit trotzdem präzise arbeiten. Wohlbemerkt ist es aber nicht wirklich notwendig bei diesem Produkt, da es sehr sheer und durchsichtig ist. Man müsste die gleiche Stelle wohl 5x übermalen, damit man es überhaupt optisch wahrnehmen könnte ;D Chubbies sind halt keine Lime Crime Velvetines ;)

Ich habe den Farbton "Chunky Cherry" ausgesucht, da er mir wie ein Allerweltston erschien, den jeder mochte und den jeder tragen kann. Ähnlich wie MACs Cyndi. Weil ich ja total erwachsen und reif bin, habe ich euch einen sehr professionellen Swatch der Farbnuance vorbereitet:


Naja, der Chubby Stick ist halt in Stiftform und da bot es sich doch an für den Swatch etwas zu schreiben, da das Schätzchen in der Hand liegt wie ein Schreibstift... und spontan kam obiges Wort aus meinem Handgelenk xD Und ja, ich bin auch so einer der lustigen Leute, die ihrem Sitznachbarn selbiges Wort in Schule und Uni in den Block gekritzelt haben. :D Ziemlich erwachsen, ich weiß... aber man muss ja den Pfropfen net immer hinten tragen, gell? ;)

Schnell zurück zum weniger ungemütlichen Thema :D Ein Chubby Stick von Clinique kostet momentan ca. 17-20€ und ist in 16 Standardtönen zu erhalten. Momentan sind ja the next big thing die Chubby Stick Intense mit MEHR weniger Farbabgabe (haha), die mich persönlich schon mehr interessieren würden. Enthalten sind übrigens 3 Gramm und sie sind überall erhältlich, beispielsweise auch bei Parfumdreams.

Chunky Cherry sieht an mir wie folgt aus:


Zwar kann man etwas Farbabgabe erahnen, aber dafür, dass ich ihn wirklich minutenlang draufgerubbelt habe, ist das Ergebnis ernüchternd unauffällig. Es kann aber auch wirklich daran liegen, dass die natürliche Ausgangsfarbe der Lippen eine wichtige Rolle spielen, denn auf Swatches anderer Blogger sehe ich mehr Farbe. Oder bilde sie mir zumindest ein :) Und da ich recht stark pigmentierte Lippen habe (eigentlich finde ich meine normal pigmentiert... ihr habt doch alle Bleichlippen, ey xD), setzt sich die Farbe eventuell nicht gut durch. Ist aber eben auch nur eine Mutmaßung meinerseits.


Herrlich unaufregend. Ich sage es mal so: Es ist nicht mein Ding. Absolut verständlich, dass sie so beliebt bei der Durchschnittsfrau sind, die oft ja solche alltagstauglichen Töne liebt, die man immer und überall tragen kann ohne im Meeting vom Chef als Bordsteinschwalbe beäugt zu werden. - Wieso Beautyblogger bzw. die mutige Schminkuschi jedoch so darauf abfahren, ist mir allerdings ein wenig schleierhaft. Dies kann aber einfach an verschiedenen Geschmäckern liegen. Pflegen tun sie einigermaßen gut, und kleben tun sie auch nicht. Allerdings ist meiner nie lange genug drauf gewesen, als dass ich eine langfristige Pflegewirkung beurteilen könnte.

Auch ich benutze manchmal solche Töne, aber diese sind dann trotzdem durchschnittlich stärker pigmentiert und färben mehr ab. Was mein Chubby Stick Exemplar hier kann, ist leider nichts für mich. Oder wie Lena es ganz recht ausdrückte, als sie mich mit den Chubbies hantieren sah: "Da hat ja der Labello Kirsch mehr Farbabgabe."

Wie steht ihr zu diesen Chubby Sticks? Seid ihr wie ich und denkt WTF wo ist die Farbe, oder seid ihr große Anhänger? Wenn ihr sie liebt, so wie augenscheinlich der Rest der Welt, was ist das, was euch besonders daran gefällt? Ich hörte ja von Leuten, die eine ganze Armee davon in der Sammlung haben. :) Ich bleibe dann doch lieber bei Lippenfarben, die etwas mehr auf den Putz hauen ;)

Schmuuuus, eure chubby Jettie.

75 Kommentare

27. Januar 2013 um 09:39

Ich muss ja gestehen dass ich mittlerweile 6 Stück vom den Dingern habe und sie abgöttisch liebe. Ich olle Kalkleiste hab nämlich kaum pigmentierte Lippen, sodass man wirklich viel sieht, Chunky Cherry ist bei mir wirklich Rot (natürlich nicht knallrot, aber das, was anderenorts als Alltagsrot bezeichnet wird). Dann sind sie wirklich super, aber dass du nicht so amused bist, kann ich doch sehr verstehen, man sieht halt echt nicht viel :D

27. Januar 2013 um 09:42

Danke Jettie!
Ich dachte schon, ich bin die Einzige die den Hype nicht versteht.
Mal davon abgesehen, dass ich LippenSTIFTE nicht leiden kann, die Chubby Sticks bieten mir weder genug Farbe noch ausreichend Pflege. Die Haltbarkeit ist auch nicht die beste. Zwar trage ich auch gern mal Lippenprodukte die weniger Farbe abgeben, wie zum Beispiel die Rouge Coco Shine, aber selbst die geben noch mehr Farbe ab und sie sind mir einfach viel sympatischer, halten bei mir länger und fühlen sich besser an.
Also Jettie, du bist nicht allein!!

Schönen Sonntag!
Melanie

27. Januar 2013 um 09:43

Ich bin der eine Blog, das kleine gallische Dorf, das nicht über die Chubby Sticks geschrieben hat. Die sind auch einfach nicht mein Ding. Allerdings hast du mich mit deinem Penisswatch vielleicht jetzt doch überzeugt... Scheiße.

27. Januar 2013 um 09:47

Ich liebe sie ... vielleicht bin ich die Durchschnittsfrau schlechthin, aber ich kann nunmal mit megaknallefarben auf den Lippen außer an Karneval nix anfangen und selbst da nicht, weil ich den Mist grausam finde^^
Zurück zum Chubby ... ich habe vier Farben, aber nur einer von denen - der Mighty Mimosa matcht bei mir perfekt- er ist halt einfach "my Lips, but better" und zwar komischerweise je nachdem was ich trage, mal mehr apricot, mal mehr pink - ich habe übrigens recht schwach pigmentierte Lippen- mir reicht das absolut für den Alltag und wenn es dann doch mal mehr sein soll, kommt Mac Cindy auf die Lippen...

27. Januar 2013 um 09:48

Ich bin da absolut bei dir. Zwar mag ich durchaus mal dezente Töne auf den Lippen, dann aber als Lipbalm. Da hab ich dann wirklich Pflegepower und weniger Geld ausgegeben.
Wenn schon „richtiger“ Stift, dann soll mein Mund auch danach aussehen.
Irgendwie muss ich bei den Sticks immer ein bisschen an diese kleinen runden Keks-Kuchen denken. Maccarons oder wie die heißen. Für die Kalorien könnte ich mir ein fettes Sandwich rein pfeifen, trotzdem hypen es alle. So bekomme ich für den Chubby Preis eine voll pigmentierte Lippenstift Rampensau, trotzdem steht jeder drauf.

27. Januar 2013 um 09:50

Ich stand schon unzählige Male vorm Clinique Display und hab die Chubby's geswatched ... jedesmal habe ich mich gegen einen Kauf entschieden! Finde die Revlon Sticks, vor allem preislich, eine super Alternative!

27. Januar 2013 um 09:54

Ich liebe die Chubbies genau deswegen, weil sie nicht so viel Farbe abgeben, man deshalb nicht so genau arbeiten muss und ich sie ohne einen Spiegel zur Hand zu haben auftragen kann. Das ist nämlich der Fall wenn ich unterwegs bin oder im Büro hocke, wo ich dann weder mit Lippenstift zur Toilette rennen will, noch diesen tussig mit Taschenspiegel am Platz auftragen. Aber nackige Lippen zur vollen Montur mit AMU und Bush ist ja auch doof, näch? Getönter Labello kommt da auch nicht in Frage, da ich das Silikonbombengefühl auf den Lippen hasse.

27. Januar 2013 um 09:55

Ich, als jemand an dem Lippenstift immer völlig ordinär aussieht (hallo, blond, blaue Augen, volle Lippen, riesen Ti**en) liebe die Sticks - sie geben für mich genau das richtige Quäntchen Farbe ab ohne dass ich wie die von dir beschriene Bordsteinschawalbe aussehe - ich muss schließlich seriös wirken^^ Für Fans kräftiger Farben sind die Dinger aber wirklich nix, das gebe ich unumwunden zu.

27. Januar 2013 um 09:56

Ich kann die Chubby Sticks nicht beurteilen, weil ich keinen besitze. Das liegt aber u.a. daran, dass ich in ihnen für mich keinen Nutzen sehe, denn wie du schon sagst, farbige Lippenpflege bekomme ich auch günstiger. :-)

27. Januar 2013 um 10:05

Viel zu wenig Farbe für den Preis! Wirklich, da brauch ich lieber meinen getönten Labello ;) Ach ja darf ich noch fragen, welches dein liebstes MAC Lippenstiftfinish ist? Oder welches du empfehlen kannst für eine gute Haltbarkeit im Alltag?

Alles Liebe
Seraina

27. Januar 2013 um 10:09

Ich mag sie sehr gerne so für den Alltag, weil man beim Auftragen nicht gleich in den Spiegel schauen muss und pflegen tun sie hervorragend... Zum Weggehen benutze ich sie aber kaum, da muss dann schon ein richtiger Lippenstift her :)

27. Januar 2013 um 10:10

Haha geil.. deine Schreibweise ist echt der Kracher. Bin echt froh, vor ein paar Wochen auf euren Blog geraten zu sein ;)

Ich find die Chubby Sticks auch total über-hyped. Ich besitze keinen einzigen und will auch keinen. Dann lieber einen MAC-Lippie oder was von Dior/Armani.
Mal abgesehen von der miesen Farbabgabe muss ich beim Wort "Chubby" sowieso immer an irgendwelche Pornos mit dicken Frauen denken. Weiß Gott warum ;)

27. Januar 2013 um 10:15

...und bei ein klein wenig aufgerubbelten Lippen setzt sich die Farbe wunderbar in den Hautschüppchen fest und sieht so richtig bescheiden aus...

27. Januar 2013 um 10:15

Hui, spannender Blogbeitrag und aussagekräftiger Swatch :-D

Ich habe ja auch bereits über die Chubbys berichtet und gehörte dabei zu denen, die ihnen durchaus was abgewinnen können (Dass durchaus bedeutet, dass inzwischen 8 bei mir wohnen, darunter selbstgekauft, gewünscht und geschenkt, lassen wir mal unter den Tisch fallen!).
Jedenfalls hast du im Grunde genommen Recht. Es sind "einfache" Lippenpflegeprodukte mit einer recht sheeren Farbabgabe und normaaalerweise (Ausnahmen bestätigen ja die Regel) kann ich sheeren Tönen so gar nix abgewinnen, da hochpreisige Produkte für mich decken müssen, knallen und strahlen.
Tja, wieso liebe ich die Dinger dann eigentlich? Ich glaube, bei mir spielt ganz stark der Aspekt mit, dass es bisher eine der einzigen Lippenpflegen ist, die meine Lippen auf Dauer nicht noch schlechter machen. Labello, Carmex etc. pp. verschlimmern bei mir nur alles. Und wenn ich schon Lippenpflege trage, dann will ich auf meine geliebten Farben auch nicht verzichten müssen. Dank meinen sehr blassen Lippen sieht man auch im Gesamtbild erstaunlich viel davon - klar, deckend ist anders, aber es ist bei mir auch ohne 5x Rubbeln (halbwegs) deckend :-P
Dazu liebe ich die handliche - große! - Stiftform. So verlier ich die Dinger in meiner Handytasche aka alte große Umhängetasche nicht so fix, sondern hab sie immer gleich griffbereit. Und ich brauch nie Schiss haben, dass ich mal daneben male, bunte Fetzen in Gesicht + auf den Lippen kleben hab oder ausgelaufene Ränder a la "Hat die grad Spaghetti gegessen?!" auftreten.

So, lang genug gespammt ;-) Ums kurz zu machen: Du hast völlig Recht, dass der Hype theoretisch unnötig ist. Es ist und bleibt eine einfache, getönte Lippenpflege, die bei mir aber top wirkt und dennoch Effekt hat. (Und ohne anfixerisch sein zu wollen: Die Intense sind wirklich der Knaller!)

Einen schönen Sonntag dir,
Franzi

27. Januar 2013 um 10:22

ich habe die chubby sticks noch nicht probiert, doch mich reizen sie irgendwie auch nicht. man liest zwar wikrlich aus fast jedem blog, wie toll sie sind, doch deine review bestätigt meine meinung. wenn ich ordentich viel farbe will, nehm ich einen lippenstift, wenn ich nur leicht farbe will, einen getönten lippenpflegestift, der mich 5 euro kostet ;)

lg
svetlana

27. Januar 2013 um 10:23

Ich mag die Chubby Sticks sehr gerne, finde sie allerdings zu teuer! Ich habe mir einen einzigen gekauft, in der kleinen Mini Größe (Mega Melon) für 6€, das ist noch akzeptabel. Auch wenn mich die neuen Intense noch so sehr interessieren, ich bin nicht bereit so viel Geld dafür auszugeben. Von Revlon die sind gut und relativ günstig, aber leidet hier nicht so leicht erhältlich, schade!

Anonym
27. Januar 2013 um 10:28

ich hab einen in plumped up pink...der ist echt wie ein getönter labello...und genauso benutze ich ihn auch...deswegen ist er der einzige geblieben....aber so einen intense werde ich wohl ausprobieren...:)

27. Januar 2013 um 10:29

Haha ich könnte mich über den Swatch immer noch kaputt lachen. Made my day ;)
Ich find die Sticks ganz nett, wenn man zum Beispiel einen Tag hat, an dem kein Lippenstift wirklich zu passen scheint oder wenn man sehr viel unterwegs ist, weil man damit eben leichter mal eben die Lippen nachziehen kann :)

27. Januar 2013 um 10:32

also auf jedem blog kannst du die gar nicht gesehen haben! ;) ich hab son ding zb nicht, einfach weil ich zu geizig bin so viel geld dafür auszugeben :D und ich lese genügend andere blogs, auf denen die chubby sticks auch nicht aufgetaucht sind :D

27. Januar 2013 um 10:33

Ich habe bis jetzt immer noch keinen Chubby Stick und mich reizen sie auch überhaupt nicht. Ich seh es einfach nicht ein für einen Pflegestift so viel Geld auszugeben. Die chubby sticks intense finde ich da schon viel interessanter, aber mich stört es auch das sie optisch dann nicht zu meinen anderen Lippenstiften passen :D

27. Januar 2013 um 10:39

Ich find die Chubby sticks einfach zu transparent für den Preis kann man sich x Lippenbalms kaufen sieht genauso aus..

27. Januar 2013 um 10:43

Ich finde die Farbe zwar schön, aber an sich schließe ich mich deiner Meinung an.
Langweilig. xD

27. Januar 2013 um 10:48

Ja, mh. Nö. Ich hab mir irgendwann auch einen gekauft, jetzt liegt er irgendwo. & es stört mich absolut nicht. Auch die neue Farbauswahl macht mich garnicht an. Das beste an ihm ist scheinbar, das man mit ihm Penis schreiben kann! :D

<3

27. Januar 2013 um 10:49

versteh das ding auch nicht, hab ich nie und werds wohl auch nie. zuviel geld für was, was man nur erahnen kann :D
wärmstens empfehlen kann ich dafür ein tolles gerät namens tarte lip surgence - natural matte lip tint. nur leider etwas schwer beschaffbar hier.

27. Januar 2013 um 10:54

Ich hab 3 Exemplare bei FB gewonnen (sonst wär ich sicherlich niemals in den "Genuss" gekommen sie zu testen). Pflegewirkung bei mir gleich null... Farbabgabe ja sowieso. Ich versteh den Hype auch absolut nicht... Zu nix nütze das Teil...

LG :)

27. Januar 2013 um 11:04

Also ich mag meine Chubby Sticks sehr gerne :) ich bin eben nicht so eine knallige Lippen Tussi :D Furcht die Schule sind die Dinger herrlich und wenn man mal keine Lust zum Nachziehen hat, verblassen sie ganz gleichmäßig :)

27. Januar 2013 um 11:06

ENDLICH jemand, der noch alle Sinne beisammen hat! Danke für die gelungene Review, die mein andauerndes Gefühl von "Er hat es, das gewisse Garnichts" auf den Punkt bringt! Ich wollte an dieser Stelle noch vorschlagen, dass das Geld für jeden Chubby Stick auch sehr gern auf mein Konto überwiesen werden kann - für den Käufer macht es keinen Unterschied und ich könnte mir einen ordentlichen Lippenstift kaufen. ;-)

27. Januar 2013 um 11:06

Also ich muss deinem Bericht zustimmen :-) Ich hab die Chubby Sticks auf vielen Blogs gesehen und auf manchen auch mehrmals, aber für das bisschen Farbe finde ich den Preis zu hoch. Es ist mir da auch unverständlich, warum son Hype drum gemacht wird. Die Form ist ganz interessant, aber da hört es auch schon auf. Da greife ich lieber zum Labello Kirsch oder BeBe Goodbye Lipstick Pflegestift xD

27. Januar 2013 um 11:17

Hey finde euren Post echt toll. Ihr habt mir praktisch aus der Sehle gesprochen *haha* Finde die Stifte auch nicht so toll das ich bereit währe so viel Geld dafür auszugeben und wenn ich nur eine leichte Farbe auf den Lippen haben möchte benutze ich meinen getönten Blistex :)

LG
Leny

27. Januar 2013 um 11:19

Danke, Jettie! Nach so viel Dschungelcamp in den letzten Wochen musste ich bei deinem Swatch sofort an Daniels "Es heißt PENIS!!!" denken :D

Wegen den Chubby Sticks: Ich habe Mega Melon und benutze ihn so gut wie gar nicht. Ich finde nicht, dass er irgendeine Pflegewirkung besitzt, meine Lippen fühlen sich damit irgendwie so komisch trocken an. Lieber hab ich die Stifte von Kiko, die es letzte Jahr mal in einer LE gab (hab davon geschätzte 8 Backups :D), die waren wesendlich cremiger.

Liebe Grüße!

27. Januar 2013 um 11:20

Ich finde die dinger auch unnötig. 20 schwer verdiente euro für ein bisschen Glanz auf den Lippen leuchtet mir nicht ein. ausserdem finde ich, dass sie alle sehr sehr ähnlich sind.... meine mama hat einen, und findet ihn toll, weil er nicht zuviel Farbe abgibt, aber jedesmal, wenn sie sagt, schau, mein schöner Lippenstift!, muss ich zweimal schauen, bevor ich einen unterschied finde.

27. Januar 2013 um 11:28

Eins vorweg: ich habe 2 Farben selbst mal letztes Jahr kurz vorgestellt und auch einen Vergleich mit den Kiko Stiften gemacht. Letztere kommen bei mir was Pflege angeht, deutlich besser weg.
Bin also nicht sooo viel besser als andere Blogger, allerdings habe ich meine Posts mehr aus Nächstenliebe gemacht ;-) dachte, Swatches und Tragebilder mit sehr blassen Lippen schaden nicht. Auf meinen Lippen sind die meisten Farben nämlich echt viel knalliger als bei anderen.

Ich konnte nie eine supertolle Pflegewirkung feststellen, sie trocknen nicht aus, immerhin.

Alles in allem: hm, Hype verstehe ich nicht, weil sie nicht so besonders sind. Meinen ersten habe ich mir gekauft, als ich noch nicht mal fremde Blogs gelesen habe, geschweige denn selbst gebloggt habe. Einzig den Beautyspion habe ich damals verfolgt und so von der Veröffentlichung der Sticks erfahren. Was scheinbar die wenigsten wissen/wussten: Clinique hatte schon vor vielen Jahren diese Stifte in Holzform im Amgebot und nahm sie wieder vom Markt...

Trotzdem schaue ich mir die Intense Variante an wegen 2 Farben, die mich interessieren.
Beim Müller kosten die 16,90 und bei der Zentraldrogerie sogar nur 15,60€ - das ist halbwegs annehmbar, wenn man genau nach so einem Produkt sucht :-)

27. Januar 2013 um 11:30

Verstehe den Hype auch nicht- bei mir Dauer-Mampf-Monster hält so was gefühlte 60 Sekunden...
Aaaaber: er steht dir ganz hervorragend und du siehst insgesamt, also mit allem Drum und Dran, auf dem Foto bezaubernd aus!

27. Januar 2013 um 11:38

Ich mag die Dinger auch sehr gerne. Zu Weihnachten gab es ja so ein kleines Set bei Douglas mit 5 Farben drin. Ich mag besonders Oversized Orange und Super Strawberry. Dadurch, daß die Farben ja ziemlich durchsichtig sind, sieht das so juicy (mir fällt kein deutsches Wort dafür ein^^) auf den Lippen aus, das gefällt mir :D

27. Januar 2013 um 11:40

Ich liebe die Chubby Sticks!
Mittlerweile habe ich 3 Stück (mighty mimosa, mega melon & bountiful blush).
Für mich sind sie wirklich ideal und ich nutze sie gerne.
Da ich ja so im gegensatz noch relativ jung bin finde ich sie sehr gut, denn ich kann Lipgloss nicht leiden und Lippenstifte sind ja meistens noch etwas zu viel... (obwohl ich gestehe dass ich sehr oft welchen trage).
Die Farbvarianten und auch die Namensgebung finde ich wirklich toll...
Der preis ist natürlich doch relativ hoch, durch mein Zeitungsausträger-Gehalt kann ich sie mir aber leisten.
Ich werde diese neuen Intense Sticks aber aufjedenfall mal testen! :3

27. Januar 2013 um 11:53

Ich muss gestehen, dass ich sie auch eine Weile angeschmachtet habe. Dann gabs auf Clinique.de so eine Aktion, wo man einen kleinen Chubby zur Bestellung bekam und seitdem bin ich geheilt. Die Farbabgebe finde ich okay. Was mich stört ist der Geruch =_= bzw Geschmack. Noch dazu ist bei mir direkt die Spitze abgebrochen. Das macht das Nichtmögen nochmal einfacher.

Sinchen
27. Januar 2013 um 12:15

Ich besitze auch zwei Chubbys, die ich beide auf dem Pieper 50% Tisch geschossen habe - für knapp 20 € wären die einzeln nicht mitgekommen. Lippenstifte trocknen bei mir seit je her die Lippen ratzfatz aus, deswegen sind die Stifte für mich Anfang letzten Jahres ein guter Start gewesen, um vermehrt Farbe auf den Lippen zu tragen. Mittlerweile werde ich etwas mutiger und trage auch auch mal kräftigere, deckende Farben - so sie denn meine Lippen nicht innerhalb von zwei Stunden zur Sahara machen.

27. Januar 2013 um 12:28

Mir ging es am Anfang auch so, dass ich in JEDER Zeitschrift die Werbeanzeige von den Dingern sah, und die mich NULL reizten.
Aber ich sah sie mir irgendwann doch mal an, immer wieder mal. Und im Urlaub dann, am Flughafen am Tag des Rückfluges, sah ich den, sogar bissl günstiger als bei uns (in Spanien ist Kosmetik so ca. 2-3 Euro günstiger, hab ich festgestellt), MUSSTE ich dann doch zuschlagen. Da hatte ich genau den Chunky Cherry genommen.
Kurz nach dem Auftragen ein Hauch einer Ernüchterung - ich fand, der schmeckte komisch, so künstlich, wie Kosmetik, die man nicht in den Mund nehmen sollte. ;)
Aber mir gefällt, dass er eben sheer ist, so kann man - als bleichlippiger Mensch - schnell mal ein bisschen Frische ins Gesicht bringen, und das ohne exakte Konturen zu benötigen. (Meine Unterlippe hat keine schöne "Kante", da geht nix ohne Rand-Abdecken vor der Lippenbemalung.)

Was soll ich sagen, mittlerweile hab ich drei von denen. Den "Chunky Cherry", den "Mega Melon" (geht dann eher ins orange) und irgendwas mit "Grape" (der geht bei mir eher ins Nude/Braun - bei intensiven Augen ganz gut).
Bei den Intense Stiften bin ich mal gespannt. Da brauch' ich ja dann wieder eine Kontur, könnte sein, dass ich dann lieber zu meinen klassischen Dior und Chanel Lippis greife.

27. Januar 2013 um 12:55

Spätestens nach diesem wunderbaren Swatch musste ich Euch einfach abonnieren!
Und ich verstehe auch nicht, was an den Dingern so toll sein soll, allerdings habe ich generell keine Ahnung, was diese ganzen Sheer-Texturen sollen. Entweder man trägt Lippenstift, oder (meinetwegen farbigen) Balsam, oder eben nichts.

Mone
27. Januar 2013 um 13:20

Der Swatch!!!!!!! Danke Jettie!!!!!!!!!! Du hast meinen Tag um einiges besser gemacht!!!!!

Ich habe tatsächlich drei Stück aus undefinierbaren Gründen angehäuft (Geschenk/Gewinn/Trostpflaster für ne versemmelte Clinique-Bestellung) und finde sie okeeeeeh. Ich habe Woppin Watermelon, den sieht man kaum, dann Mega Melon, der ist nett und ungefährlich dezent, und Two Ton Tomato, der wiederum hat mir viel zu viel Farbabgabe und ich muss bei dem orangigen Rot ganz schön aufpassen, wie ich als kühler Typ den kombiniere. Und die gehypte Pflegewirkung suche ich bis heute.

Insgesamt ganz nett, aber für die 20 Euro dann doch lieber der erwähnte MAC-Lippie. Die Chubbies verursachen bei mir irgendwie nix in Richtung Schminknerd-/Junkieemotionen; da ist MAC schon wirksamer.

27. Januar 2013 um 13:21

Penis? Ich lach mich kaputt - Du bist die BESTE! ;-)

Ich habe das Ding auch (also den Chubby Stick in chunky cherry und nicht den Penis ;-)) und bei mir ist das so phasenweise. Mal mag ich den und benutze ihn regelmässig (da kommt die Durchschnittsfrau durch) und dann liegt er mal wieder wochenlang unbeachtet herum.

Viel Hype um nix. Schlecht ist er nicht. Aber eben auch nicht superelefantiösmega so dass ihm die Lobhudelei gerecht wird.

27. Januar 2013 um 13:48

ich hab "richer raisin" und bin auch total begeistert... ich benutze ihn wie ein labello, die farbe ist super und die lippen fühlen sich toll an... bin schon gespannt auf die intense-variante...

27. Januar 2013 um 13:57

Mir sind sie auch viel zu öde. Ich meine, gut aussehen tun sie ja, aber das selbe Ergebnis habe ich mit 1 Euro Labello mit Kirschgeschmack.

27. Januar 2013 um 13:57

Juhu mein Blog ist zu jung, daher sind sie dort auch noch nicht aufgetaucht:-) Ist auch nicht mehr nötig, du hast hier alles dazu gesagt, was dazu gesagt werden muss und das ist gut so! Ich habe irgendwie 3 davon angesammelt aber nutze sie mehr im Sommer, um eben unterwegs spiegellos schnell mal nen bisschen Farbe ins Gesicht zu bringen. Statt Labello. Bin einfach dem Hype erlegen, ich geb's zu! So schlecht sind sie nicht, aber zu teuer, nachkaufen werd ich wohl keinen mehr.
LG
Ps. Best swatch ever!

27. Januar 2013 um 14:02

Bei mir ist leider keine Pflegewirkung zu spüren gewesen, weshalb ich das Exemplar, das ich hatte, abgegeben habe. Keine Pflegewirkung und keine Farbe war mir dann zu doof :(! Die Intense Variante interessiert mich dagegen nun schon sehr, bei Knallfarben kann ich auf Pflege auch verzichten ;)

27. Januar 2013 um 14:18

Auf meinem Blog waren sie nicht zu sehen :D weiß jetzt nicht, ob das gut oder schlecht ist haha

27. Januar 2013 um 14:36

Mittlerweile habe ich 3 Chubbys bei mir, und nutze diese eher für das flotte mal zwischendurch Lippen pflegen. (war das nun Deutsch, egal, u know what I mean). Wie ein Lippenpflegestift mit hübscher, doch sichtbarer Farbtönung. Ich mag die Textur, und das pflegende, geschmeidige Gefühl auf den Lippen. Ob das den hohen Preis wert ist, naja. Wenn ich mir einen Chanel Rouge Coco Shine für satte +30 Euro kaufe, nun, auch diese halten die Farbe nicht sonderlich gut auf den Lippen. Dagegen ist der Chubby-Effekt ja nahezu "günstig". Anyway, ich mag die Chubby Sticks ganz gerne, weil sie auch so hübsch aussehen. :D

LG Petra

27. Januar 2013 um 14:44

Wirklich, ich liebe deinen Blog. Du bringst mich immer wieder zum lachen, ja dein schwatch auf deinem arm ist gold wert :D
Danke dafür.

Naja udn zu den chubby stick, ich habe sie gehypet, weil ich sie so süß find. Mir ist die farbabgabe leider auch zu lasch (und ich habe relativ helle lippen) und ich find das teil richt nicht gut. Naja ich hab jetzt einen just bitten kissable stick von revlon bestellt mal sehen ob der besser ist ;)

27. Januar 2013 um 16:02

Joah ne - ist nicht so besonders, ich konnte den hype auch nicht verstehen. Das Einzige was du mit diesem Post bei mir verursacht hast ist mich versuchen zu lassen ob sich meine NARS lip pencils auch rausdrehen lassen - es geht nicht fyi!!! :D

27. Januar 2013 um 16:24

ich denke, es ist eher Geschmackssache.

ich verstehe zum Beispiel den Drang nach wahnsinniger Pigmentierung bei allen Produkten nicht. nicht jeder kann und will ständig mit Signalfarben rumlaufen. wenn ich z.B. so wie Du mit den Lime Crime Lippcreams im Gesicht im Büro auftauchen würde, würde mich meine Cheffin wohl ziemlich bald zu Seite nehmen und frage, ob ich unbedingt einen neuen Job möchte...

ich habe "nur" den Mega Melon und nutze ihn recht gern. eine schöne Farbe, die mir gut steht (und sichtbar ist!), aber meine Lippen auch nicht zu einem Pornokunstwerk macht. und mit einem Labello kann ich sie nun wirklich nicht vergleichen.

27. Januar 2013 um 16:59

Hypes kann ich sowieso nie nachvollziehen, weil ich doch finde, dass jeder anders ist und solche Hypes ja eigentlich dann doch wieder nichts über Qualität und Sinn eines Produktes aussagen.

Die Chubby Sticks finde ich persönlich ganz nett. Wie du ja schon gesagt hast, gibt es unzählige andere getönte Pflegeprodukte, aber bei den Chubby Sticks kommt eben noch eine Handlichkeit dazu, wie sie z.B. Glosse in Tuben für mich nicht haben. Der Preis ist allerdings für die Leistung wirklich etwas überzogen. Aber ist halt Clinique, nö?! Die verkaufen Creme für 50 Euro, die auch nicht mehr kann als die für 3 Euro von Balea...was soll man da sagen?!

27. Januar 2013 um 17:42

Ich hab einen und finde ihn solala, meine Nachbarin ist total der Fan und sie hat die gleiche Farbe wie ich. Sie ist eine "Bleichlippe" und bei ihr siehts super aus, aber ich hab einfach zu pigmentierte Lippen dafür. Im Sommer ists ja ok, den in der Handtasche mitzutragen.

27. Januar 2013 um 17:47

Lass dir "Intense" zuschicken, mehr Farbe, aber auch ansonsten eben ein normaler Lippie. Ich hab ihn für 16€ im Duty Free gekauft und drei Tage später ist er mir in der Tasche aufgegangen und hat sich von allein rausgedreht, heißt, jetzt sind 1/3 des Produkts für den PENIS.

Soviel dazu ;-)

27. Januar 2013 um 18:17

Ich mag sie bzw. ihn (Mega Melon) recht gerne, weil meist Augenmakeup trage und daher wenig knallige Lippen bevorzuge. Mega Melon war allerdings nur 6 Euro teuer. Ich fand es schade, nicht die x-mas version mir sichern zu können und würde sie daher auch nur im Flughafen für ca. 14€ kaufen.

27. Januar 2013 um 18:50

Es geht doch nichts über Professionalität beim Swatchen ^^

27. Januar 2013 um 19:05

Ich hatte auch mal einen... ich glaube, es war die Farbe "whole lotta honey". Die Farbe fand ich ganz ok, obwohl sie so sheer war. Pflegewirkung war eher mittelprächtig, an manchen Tagen hatte ich das Gefühl, dass er meine Lippen eher austrocknet. Aber was ich GARNICHT ertragen konnte, war der Geruch. Ich weiß nicht, ob ich ein schlechtes Exemplar erwischt habe, aber mein Chubby Stick hat gerochen wie Gurke mit einem Hauch frisch ausgepacktem Dildo (don't ask...). Hab den Chubby Dick dann meiner Schwester geschenkt.

27. Januar 2013 um 19:28

Also nachdem alle davon geredet, geschwärmt oder geschrieben haben, dachte ich mir oke holste dir auch auch einen. Na zum Glück, gab es dann die kleinen Chubbies für 6€ zwar nur in einer Farbe, aber was solls! So spart man doch schon mal 11€.
Nunja ich weiß nicht so ganz auf der einen Seite finde ich sie toll, aber auf der anderen Seite kann ich den Hype nicht ganz so nachvollziehen.

TheFashionvictim67
27. Januar 2013 um 19:51

Ich kann den Dingern überhaupt nichts abgewinnen, mag weder das Design, noch das was sie auf den Lippen leisten!
Für mich gbt es da für den Preis andere, bessere Produkte!

LG Birgit

27. Januar 2013 um 22:13

Ich besitze zwei Chubby Sticks, für die ich den Original-Preis geblecht habe. Ich breche nun nicht mehr in Begeisterungsstürme aus.....huraaa....jippie...woah wie geil...sondern nehme diese "Wachsmalstifte" eher routiniert zur Kenntnis, weil sie eins der wenigen Produkte sind, die sich nicht gleich in meinen Lippenfalten absetzen und die es schaffen eine Pflegewirkung zu erzielen, was bei meinen Lippen enorm schwer ist.

Labello bringt bei mir "Chiara Ohoven"-Lips, sprich die schwellen in unendliche Weiten des Kosmetiksdepartment an. Alverde Sticks trocknen aus, Chubby Sticks sind für meine Lippen total passend. Da ich aber schon rosa pigmentierte Lippen habe, fallen sie grundsätzlich eh nicht auf. Auf die Chubbys Intense freue ich mich jedoch, hoffentlich geben sie mehr Farbe ab.

27. Januar 2013 um 22:18

Ich schmeiß mich weg bei dem Swatch :D

Ich steh ja total auf meine Chubbysticks... Für mich ist halt auch ein Pluspunkt, das sie Parfumfrei sind, was leider nicht bei jeder Lippenpflege so ist.

Außerdem sind die für die Arbeit total super, da sie nicht so dolle hervorstechen.

Ja gut, der Preis ist natürlich happig, ich hatte meinen günstiger bekommen (danke Helgoland).

LG KAwieKatze

27. Januar 2013 um 22:20

Ich verstehe den Hype auch überhaupt nicht. Die Textur liegt bei mir auf den Lippen auf und verbindet sich nicht.

Was mich aber am meisten wundert - warum beschwert sich niemand über den Geruch?! Ich finde sie stinken ganz furchtbar!! Das ich für mich auch der Hauptgrund, warum ich sie nie trage!

27. Januar 2013 um 22:36

dem Chubby-Hype bin ich auch auf den Leim gegangen und war dann ziemlich ernüchtert: zu wenig Farbe, zu glitschig im Auftrag. "Pudgy Peony" mag ich ganz gerne, aber der wird sicher nicht so bald Chubby-Gesellschaft bekommen.
Ich denke aber, dass viele den Chubbys so verfallen sind, weil auch Schminkuschis im Alltag nicht so mutig sind, wie man annehmen könnte... und natürlich wegen der Verpackung, die Erinnerungen an eine heile Kindheit wachruft! ;)

27. Januar 2013 um 23:57

Ich besitze auch Chunky Cherry und kann deine Meinung teilen. Die Dinger sind vielleicht Nice to have, aber sicher kein Must Have. Ich hab meinen vor einem Jahr gekauft und vielleicht zwei Mal benutzt. Meinen Bebe Goodbye Lipstick Lipbalm benutze ich definitiv öfter. Von der Pflegewirkung gefallen mir die Clinique Lipglosse besser als die Chubby Sticks.

Übrigens dein extrem reifer und erwachsener Swatch hätte auch von mir sein können. Im Gegensatz zu dir habe ich meinen Banknachbarn in der Schule so nen Mist aber nicht ins Heft/Block geschrieben. Ich hab's ihnen lieber ins Gesicht gemalt, wenn mir langweilig war. ;P

28. Januar 2013 um 01:26

Meine Güte wie ich Deine Texte liebe!
Ich boykottiere die Chubbies! Punkt!
Da haben die Revlon Just Bitten Kissable Balms (wohlgemerkt zum Preis von 7$ und nicht weniger schönen Farben dafür aber mit wesentlich mehr Farbintensität) sooooo viel mehr drauf und dabei bleibe ich.
Lieber Gruß + `nen guten Start in die neue Woche!
http://marys-obsession.blogspot.de/

28. Januar 2013 um 04:35

Ich muss gestehen... ich habe erstmal nur drübergelesen, weil mich Clinique nicht anspricht. Aber dein Penis-Swatch (Omg. "Penis-Swatch" sollte ich besser nicht mehr sagen. ;D) hat mir so gut gefallen, dass ich dir unbedingt mal wieder was hinterlassen musste. <3
Ach ach. <3 Ach. <3

28. Januar 2013 um 11:24

Ich hab auch einen, ich dachte wenn jeder hat brauche ich auch!!! Ich finde die Pflegewirkung nicht mal toll. Für mich sieht er nur gut aus, das wars! Leider....

28. Januar 2013 um 12:44

xD https://www.youtube.com/watch?v=swU7NAHUbg4

Ich besitze keinen Chubby Stick, hat mich noch nie so gereizt. Hörte, dass die Pflege nicht so der Hit sein soll.

Greetz

Mia

28. Januar 2013 um 15:27

Kommentar meines Mannes: Cool wär, wenn sie auf den anderen Arm "Vagina" swatchen würde. XD Toll! Made my day!

28. Januar 2013 um 17:35

Habe letztens einen zugeschickt bekommen (bei I&A gewonnen :D), freue mich aber schon, den zu testen. :)

29. Januar 2013 um 02:38

Ich habe keinen. Weder auf dem Blog, noch in meinem Schrank. :-p

Finde den Preis in Zusammenhang mit der Farbabgabe zum Schießen. :D

30. Januar 2013 um 22:59

ich finde sie übertrieben gehypt. Mein Chunky Cherry ist ok, aber er wird keineswegs abgöttig geliebt.
Es gibt so viele ähnliche Produkte auf dem Markt, die dann aber häufig eine bessere Textur vorweisen können.
Ich glaube es ist die knubbelige Stiftoptik, die hier viele reizt. Wären sie normale Lippis, wäre das Interesse stark gemindert.

2. Februar 2013 um 20:18

Ich kenn auch besseres... wenn ich es dezent will nehm ich liptints und ansonsten wird ordentlich in den farbtopf gegriffen! lg sarah von mission beauty

Kommentar veröffentlichen

Bitte postet keine Werbelinks/URLs zu Euren Blogs oder Shops, da ich diese nicht mehr freischalte. Danke für die Einhaltung der Netiquette! :)