Donnerstag, 31. Januar 2013

Alte Liebe rostet nicht...

Hallo ihr Lieben!

Wisst ihr noch, was für interessante, aufregende und lustige Dinge in den Anfängen eures Schminkhobbies passiert sind? :) Es gibt bei mir ein Produkt, welches an einen schönen Wendepunkt gekoppelt ist, das ich heute mit euch teilen möchte.

Im Winter 2009 las ich Beautyblogs, postete regelmäßig in meinem damaligen Stammforum Beautyjunkies, guckte YouToube Videos, studierte in Utrecht und wohnte in einer schnuckeligen Wohnung mit meiner holländischen Mitbewohnerin Lotte. Das Interesse an Schminke war schon immer dezent da, keine Frage, bin halt auch nur ein Mädsche, wa! Und Blush habe ich ja EH immer geliebt, wissta Bescheid ;) Ich spreche hier von pre-Blog-Zeiten - mir mittlerweile unvorstellbare Zeiten, damals, als mein Baby noch nicht geboren wurde.

Auch wenn ich super oft op mijn fiets in die City düste um in Drogerien zu stöbern (die Essence Creamylicious, die Essence Go Snow und Moonlight... dat waren jute Zeiten), war mein Studentenbudget kümmerlich, das Leben in den Niederlanden mehr als kostenintensiv, und so war mir die High-End-Kosmetikwelt mehr als verwehrt. Das waren harte Schminkuschizeiten - von der low budget Studentenstadt Aachen, in der es Pizza mit Softgetränk für 5€ gibt, in eine holländische Studentenstadt in der man für 5€ nicht mal ein Glas Katzenpisse bekommt... xD Und dann noch Chanel, Dior & Co kaufen wollen? I don't think so, sister!

So suchte ich mir einen reichlich ungünstigen Zeitpunkt aus um der Welt der Blushes, Lippenstifte und High-End-Highlightern zu verfallen. Die erste Nicht-Drogerie-Kollektion, der ich verfallen bin war die MAC All Ages All Races All Sexes (2009). So bin ich eines spontanen Nachmittags mit meiner Freundin zu Douglas geradelt um wie ein hungriger Panther um den örtlichen MAC Counter herumzuwuseln.

Zu diesem Zeitpunkt durfte ich die ernüchternde Feststellung machen, dass die Douglas Mitarbeiter nach globalen Douglas Richtlinien geschult werden und genauso Profis wie ihre deutschen Kollegen sind in Sachen Unfreundlichkeit, Bespitzelung, Unwohlseinerweckung, Aufdringlichkeit und Abwertung. Aus einem Erlebnis im selben Utrechter Douglas enstand übrigens dieser Post. :)


Da stand ich, und wurde durch ewige YouTube-Schminkvideo-Beschallung süchtig wie ein schmachtender Junkie. Ich hatte es, doppelt untypisch für mich, auf einen nudigen Lipgloss abgesehen. Nude?? Gloss?? Wie ben ik en wat doe ik hier? Er müsste damals ca. 16€ gekostet haben. Ich stand mit meiner Freundin vor dem Aufsteller und habe ewig lange überlegt (darüber lache ich ja noch heute... wir standen bestimmt eine halbe Stunde da und stierten einen Lipgloss an xD), ob dieser Gloss denn das viele (!!) Geld wert sein könnte. Da die Maccinen uns am Counter gekonnt und erfahren ignorierten, habe ich mir den Stumpen des Testers auf die Hand geschmiert und den Gloss aufgetupft.

Ich kann mich gut daran erinnern, dass meine Freundin damals abging wie Schmidts Katze - WOOW, that looks SOO GOOD! That is SO SEXY! You look like Angelina Jolie! LOL... WTF... xD okay... das ist jetzt für euch nicht so witzig (okay, vielleicht doch ein bisschen, weil ich voll oft darauf angesprochen werde, ob ich mit Angelina verwandt bin... NICHT), weil ihr meine laute, euphorische, abgefuckte, griechische Freundin nicht kennt xD Aber gerne dürft ihr glauben, dass wir damals mit Mitte 20 in einem Douglas standen und uns voll peinlich zum Eumel gemacht haben. Dass die Maccinen uns ausgelacht haben, ist mitnichten keine Einbildung gewesen :D

Stolz erhobenen Hauptes bin ich damals zur Kasse und habe mir das Baby eingesackt. Rückblickend finde ich mich ja fast selbst süß xD Danach sind wir zu ihr nach Hause gefahren, haben Kaffee getrunken und gechillt und meinen wunderschönen neuen Lipgloss beglotzt und angeliebt. Hahaha...wir sind ja solche Gangster! So sieht das helle Schätzchen übrigens aus:


Sehr lebendig kann ich mich daran erinnern, wie das wehgetan hat, das erste Mal so viel Geld für Kosmetik auszugeben. Um die Möglichkeiten geht's hier nicht mal unbedingt - sondern um die psychische Hürde, die man überwindet, wenn man das erste Mal mehr als 'nen Appel und 'n Ei für Schminke ausgibt. Leute, das war der Punkt an dem ich gebrochen bin. Von da an ging's nur noch schnurstracks bergab - auf dem Konto, und bergauf - mit meiner Schminksammlung.

Den Gloss trug ich einige Zeit, doch mit der stetig, ach was sag' ich, exponentiell-explosiv anwachsenden Sammlung, verlor das Baby auch an Besonderheit und geriet schnell in Vergessenheit. Ich trage heute auch nicht mehr so gerne Gloss, doch habe ich ihn letztens aus der Schublade gefischt, wurde ganz emotional (Frauen, ey...) und so nahm ich mir vor ihn aufzubrauchen. Auch wenn er echt nicht so gut an mir aussieht, denn irgendwie verwandelt er mein Gesicht in einen Einheitsbrei oder auch alternativ: in einen geblushten Pfannkuchen xD Oder es ist halt ungewohnt nach langer Zeit von Lippööö tragen.


Heute erinnere ich mich gerne an das Erlebnis zurück, und trage den Lipgloss eigentlich nur der Erinnerung wegen, nicht weil er mir gefällt. Sollte er nämlich einen widerlichen Kipptod sterben, täte es mir schon ein bisschen weh, denn das hat er nicht verdient!! Schließlich ist er mein erster und einziger MAC Lipglass, das Symbol meiner Kosmetikleidenschaft, und irgendwie auch Beginn der Vernichtung (finanziell), der Schrumpfung (des Platzes) und des größten Hobbies, welches ich wahrscheinlich jemals hatte :D

*schulterzuck* Tja, man kann nichts dafür in was man sich verliebt...! :D Schminkö, my love!!

Heute würde ich den Gloss niemals kaufen, allerdings wäre meine Hürde ungleich damals nicht das Geld, sondern Farbe und Produkteigenschaft. Er verkörpert also auch das, was zwischen 2009 und jetzt passiert ist - man lernt, was einem steht, was man mag, was es nicht alles gibt kosmetikwise... 

Hach ja.. mein Glamour for all und ich.... da hängen Erinnerungen und Geschichten dran. Wer braucht denn Tattoos, wenn er Schminke hat um Geschichten zu verewigen? ;D Habt ihr auch so ein Produkt, eine Erinnerung, eine Kollektion, mit der alles losging? Wann habt ihr eigentlich angefangen High-End zu kaufen? Ich bin gespannt eure kleinen Anekdötchen zu hören :)

Schmuuuus, eure Liebesrösterin Jettie.

59 Kommentare

31. Januar 2013 um 09:35

Huhu,
das ist wirklich eine tolle Geschichte!!!Ich glaube so etwas kann kaum ein Mann nachvollziehen, aber so sind wir eben:)Ist der Gloss noch nicht schlecht? Ich habe immer das Gefühl, dass die MAC Lipglosse (?) nicht so lange halten und schnell komisch schmecken...LG Anna

31. Januar 2013 um 09:40

Es ist schon krass, wie anders du mit nudigen Lippen ausschaust. Bei Bildern von dir geht man irgendwie davon aus, dass einem kräftige Lippen entgegen lächeln.
Und auch wenn rote Lippen an dir immer noch das Non plus ultra sind, so sieht das Gloss auch nicht schlecht aus - man muss sich eben nur ein bisschen an den Anblick gewöhnen! ;)

31. Januar 2013 um 09:52

Ich habe auch ewig gebraucht, meine ersten MAC Lidschatten zu kaufen. Ich wollte sie im UK Urlaub kaufen, da sie dort billiger sind. Ich bin glaube ich monatelang vorher immer wieder zum MAC Counter gedackelt um Farben vorauszuwählen, bis ich wußte was ich wollte. Ich habe aber komplett nur matte Farben ausgesucht, das würde ich heute auch nicht mehr machen.
Obwohl ich die Lidschaten nach wie vor sehr mag und auch oft benutze, aber eben nicht in dieser Kombination miteinander.

31. Januar 2013 um 09:55

Ich stand mit einer Freundin im Douglas und bestaunte einen Lidschatten von thebalm. Swatchte ihn, war verliebt. Aber dennoch nicht willig weit über 10 Euro für n Lidschatten auszugeben. So gingen wir wieder. Kauften uns stattdessen ein großes Eis und schmissen uns auf die Wiese. Und so wunderschön wie dieser Lidschatten in allen erdenklichen Farben auf meinem Handrücken funkelte, musste ich ihn immer und immer wieder angucken und ging fast kaputt vor Schmach. Ein paar (genervte) Arschtritte a la "Na meine Fresse ey, dann kauf ihn dir halt." von meiner Freundin später stand ich wieder im Douglas an der Kasse und bezahlte arschviel Geld für einen Lidschatten.

Und danach gab es kein Halten mehr. Wenn man erstmal diese magische Grenze überschritten hat, tuts auch fast gar nicht mehr weh, so viel Geld für Schminki auszugeben :D

31. Januar 2013 um 09:57

Uhh, ja das kenn ich gut :) Auch wenn ich noch nicht lange im Beautyjunkiesumpf festhänge, hab ich auch schon die High-end Brücke überschritten und schmachte seit dem öfter hochpreisiges an...
Von sowas wie einem Primer hatte ich damals noch gar nichts gehört, und dann wurde ich auf den Dior Skinflash Primer angefixt - von .... Beautyblogs natürlich. 4 Wochen hin und her, Schmachten und Selbstdisziplin und dann ist er bei mir eingezogen :)

31. Januar 2013 um 10:08

Soeben ist mein erster MAC Lipstick bei mir angekommen und jetzt warte ich auf meinen finanziellen Ruin. Studieren in den Niederlanden ist teuer, davon kann ich auch ein Lied singen.

Aber Dubonnet war so ein Lippenstift der Sorte "You had me at hello" und ich habe wirklich lange überlegt ob ein weiteres Dunkelrot die stolzen 19€ wert ist und jetzt... ja, es ist 19€ wert. Und ich fürchte, dass dies der Beginn einer ganz ganz großen MAC-Liebe sein wird.

Groetjes uit Venlo!

Anonym
31. Januar 2013 um 10:18

Bei mir ging es in Paris im April 2012 erst los mit High End Kosmetik. Aber nicht am Anfang, sondern am Ende der Reise. Meine Schwester hat sich bei Sephora in Paris die megageniale Naked Palette gekauft und ich war zu geizig, dafür 43 Euro auszugeben. Die absolut dämlichste Entscheidung, denn vorm Rückflug stellte ich fest, dass ich in Paris NICHTS außer Macarons für mich gekauft habe und kaufte deshalb völlig ohne nachzudenken im Duty-Free Shop für 70 (!!!) Euro das Dior Cannage Couture Make up Set. Ich habe es nie benutzt und mag es auch nicht besonders. Aber immerhin habe ich inzwischen reichlich High End Schätzchen angesammelt, die ihr Geld wirklich wert sind.

31. Januar 2013 um 10:35

Huhu, was für eine süße Geschichte... und ich muss sagen, auch diese Farbe steht dir einfach super. Ich hasse es...es gab noch keine Farbe wo ich dachte....bääähhh jettie was hastn da druf geschmiert? Nie!!! Das ist unfair...

Ich hab MAC 2008 für mich entdeckt. Das erste was ich mir von MAC gekauft habe war der Shroom E/S der immer noch zu meinen Lieblingen zählt.

31. Januar 2013 um 10:44

Aaalso, ich finde, dass dir der Gloss gut steht. Ist zwar ein ungewohnter Anblick, aber Abwechslung und gewohnte Muster zu durchbrechen tut ab und zu gut :-)

31. Januar 2013 um 10:47

Genialer Post! :-)

Oh ja, und ich kenne das auch. Seit 2008 / 2009 lese ich regelmäßiges Beautyblogs und stöbere in entsprechenden Foren rum.

Daraufhin: Lange um MAC herum geschlichen, nie was gekauft. "Wuuus, 17 Euronen für nen Lidschatten? Näh! Noch mehr für Rouge? Braucht man eh nicht!!"

Eines Tages landete dann doch mal ein Lidschatten im virtuellen Einkaufskörbchen. --> Liebe! (Nachdem man etwa 3 Tage im Internet rumgesurft ist und Swatches ergoogelt hat, natürlich in jeglichem Licht!)

Etwas später - im Urlaub, denn hier in der Pampa gibt's ja keinen MAC-Store - betrat ich eine Parfümerie mit MAC - und fühlte mich im 7. Himmel.

Joa, da ging ich dann mit weiteren MAC-Produkten nach Hause. Blush und Lippie.

Mittlerweile sind es ääääh, mehrere Farbtöpfe für die Bäckchen, mehrere Lippies und dem Puder bin ich auch verfallen.

:-D

Dafür umgehe ich so gut wie jede Drogerie-LE. Es hat also auch was Gutes, wenn man seine "Marke" findet. ;-)

31. Januar 2013 um 11:06

Steht Dir wirklich gut. Kenne Dich sonst nur mit dunkleren Farben auf den Lippen, deshalb ist es sehr ungewohnt ;)!

31. Januar 2013 um 11:26

Hahahaha, wie habe ich mich bei dieser Geschichte selbst das erste Mal am Mac Counter stehen sehen, eine dreiviertelstunde mit mir hadernd ob ich den (man bemerke knallgrünen (!)) Kajal kaufen soll:) Aber auch der schimmelt immernoch irendwo hier rum und kann einfach nciht in den Müll wandern:)

Übrigens finde ich dass dir der Lipgloss sehr gut steht!

Liebst,
die Lara

http://laraliebt.blogspot.com

31. Januar 2013 um 11:28

Ein sehr schöner Post! :) Der Lipgloss steht dir echt gut! Man kennt dich ja eigentlich nur mit knalligen Farben...genau wie mich :D

Anonym
31. Januar 2013 um 11:59

Ich finde du siehst sooo hübsch aus mit dem Gloss! Fast wie Angelina Jolies asiatische Schwester ;)
Was hast du denn in Aachen gemacht? Studiert?

Claudia
31. Januar 2013 um 12:05

Ui, ein seltener Anblick, aber ich muss sagen, du siehst klasse aus! Irgendwie so elfenhaft zart, mir gefällt's!

Ich gehöre ja zu den Blush-Süchtlern, so dass ich natürlich fragen muss, was für ein Schätzchen du zum Nude-Ensemble getragen hast! Bitte lass mich also wissen, welche zarte Röte dich da umschmeichelt ;-)!

31. Januar 2013 um 12:19

Meine Hürde war damals ein Lippenstift von Dior für 23 Öcken. Vom Ausbildungsgehalt ;)

TheFashionvictim67
31. Januar 2013 um 12:24

Ich lese ca. seit 2 Jahren Beautyblogs (bin nun keine 20 mehr, aber lese immer wieder gerne über neue Dinge), und ich habe schon immer Kosmetik gekauft (meine Mutter hat immer gemeckert) meist in Drogerien, mir war zwar bewußt das es Marken wie Chanel, Dior ect. gibt, habe es aber immer ignoriert und für nicht notwendig gehalten.
Irgendwann vor 2 Jahren bin ich auf Youtube (weiß gar nicht mehr wie) gelandet, und habe zum ersten Mal von MAC gehört, gesehen.
O.K. das muss ich mir mal anschauen und so landeten die ersten 3 Lidschatten und 1 Lippenstift in meinem Kosmetikschrank, ich glaube danach wurde ich hemmungslos, wenn man 18,00€ für ein Lidschatten oder einen Lippenstift ausgibt, kann man doch auch mal 30,00€ springen lassen (wenns schön macht ;o))
oder so).
Heute kaufe ich absolut ungeniert (natürlich nicht täglich) einen Blush von Chanel für oder noch teurer Guerlain (hallo Peach Boy)!

Mit dem lesen von Beautyblogs begann meine verhäüngnisvolle Affaire mit teurer Kosmetik!
Aber das Leben ist um einiges bunter geworden!

LG Birgit

Jelena
31. Januar 2013 um 12:35

ich find auch, dass er dir steht.. aber zu deinem teint passen knalligere, leuchtende farben natürlich besser : )
ich weiß bis heute ned ob MAC high end oder high street oder iwas inbetween ist, aber mit dem schwachsinn angefangen hab ich durch beauty blogs ^^seid verdammt..

Anonym
31. Januar 2013 um 13:00

Estee Lauder- Crystal Baby...er war mein finanzieller sarg Nagel :)

31. Januar 2013 um 13:15

Oh, ich weiß noch.
Ich sah damals noch aus wie ein abgefucktes Emoopferchen (ich war immer so der dunkle geschminkte Typ. Ich hab halt die Sache mit dem Lidstrich geliebt und um die Augen. Man sah ich scheiße aus. Ahahah,... heute kann ich es besser. Damals wurde auch immer so Emo genannt *säd* war ich nie...) Ich war zu der Zeit 16/17 Jahre alt und hatte zuerst nur einen Kajal, den ich von meiner jüngeren Schwester abgezogen habe. Ja, irgendwann fing ich dann noch mit "bunten" Augenmakeups an, weil ich das sowieso toll finde aber vorher nie traute.
(Ich hatte zu anfang der Pubertät so ne Ablehnung mich zu schminken, dachte immer es sieht "nieeee nieee niee niemals gut an mir aus" und dachte später so "Aaach, scheiß drauf"). Naja ich find irgendwann an immer nach bei den LE von Esscence und Manhattan und soweiter zu schauen, ob da irgendeine schöne Farbe oder sonst was bei ist und ich hatte schon eine richtige Sammelleidenschaft entwickelt bei dem ganzen Kitschgedöns. (Jajaja, Blümchen, Glitzer, Kunterbunt). Aber irgendwie war ich dann immer sehr enttäuscht, wenn die Farben nie so schön waren wie in den Pfännchen. Andere wiederum waren okay, damit hab ich mich dann erst einmal ein paar Jahre abgefunden. Ich hab auch so mit 17-18 angefangen bei Youtube die Magimani und Co gestalkt wie sie Looks schminken und sowas. Ja, und hab auch ausprobiert.

Dann irgendwann als ich zum Studieren ausgezogen bin und mal wieder zu Hause in NRW zu Besuch und mit meiner Schwester im Limbecker in Essen shoppen war gings los mit dem High-end. Wir standen da vor MAC und ich bin fast ausgerasten (nein, ich bin ausgerastet), weil ich da diesen einen Lipgloss sah (scheiße ich hasste eigentlich Lippgloss wegen klebrig und bäh und Klobürsten-Bürstchen und so). Er war blau, verdammte scheiße er war blau. (Ja, ich weiß das klingt ein wenig gestört, wer trägt denn auch bitte blau auf den Lippen?) Ich hab ja so einen gewissen Blaufetisch.. Ich konnte nicht anders ich musste ihn haben ich hab ihn auch gekauft und dann wenn ich schon mal da bin einen Lidschatten zum Austesten. Ich hatte zuvor ja schon einiges in Internet gelesen und so weiter. Nach diesem einkauf war ich dann auch quasi pleite, haha. Zum Glück wars schon fast Ende des Monats. Zu Hause hab ich dann auch den Lidschatten ausprobiert und was so mördermäßig geflasht, weil ich nicht viel brauchte um eine sensationelle Farbabgabe hinzubekommen. Dann musste ich auch fast weinen als ich dann realisiert habe, dass ich mir sowas leider nicht so oft leisten kann. Somit hab ich auch meine Einstellung ein wenig geändert, ich lass mich nicht mehr von den Dorgeriekosmetik so um den Finger wickeln und ich MUSS nicht von jeder LE hinterher jagen. Inzwischen hat sich sowieso der Geschmack geändert und die meisten Sachen aus der Drogerie langweilt mich meistens eher und meine Ohren richten sich nur noch auf, wenn irgendwas besonderes kommt. Aber auch mein MAC Hype ist nun so gut wie nicht mehr vorhanden. Aber ich find die Marke immer noch gut. Und nun hab ich auch die Ansicht, dass wenn mir etwas wirklich super überzeugend gefällt von Leistung und Optik und so, dann werde ich es mir überdenken und wenn es mir nicht aus dem Kopf geht, dann kauf ich es mir weils mir das Geld dann auch Wert ist. x)

Aber momentan lassen mich viele Sachen kalt. (Aber ich hab trotzdem schon eine Sammlung Mac, Kiko und Sugarpill) hmpf. Es gibt eben doch ein paar Sachen, den ich verfallen bin. Knallige Farben... Argh.

31. Januar 2013 um 13:42

:D herrlich!

ich bin nicht so ein riesiges schminkopfer (ich lese deinen blog einfach gern, weil du solche geschichten zum besten gibst!), aber ich glaube, sephora-uschis sind mit den dougletten verwandt! als ich dort ganz schüchtern vor weihnachten einen chanel-lippenstift für mutti ins körbchen packte, war ich euphorisiert so viel geld auszugeben und die sephorine hat innerlich aufm boden gelegen vor lachen... und bloß die augenbrauen so komisch hochgezogen... püh!

Mone
31. Januar 2013 um 13:50

Bei mir ist alles im April (war es der 18.??? dass ich das noch weiß, zeigt viel meiner Nerdyness) 2011 ins Rollen gekommen, mit der Quite Cute LE. Damals habe ich mir das eine Herzchenblush gekauft (das ist kaum benutzt, da kommt die Aufbewahr-Störung durch), ein Plushglass und eine Palette. damals kam mir alles uuuuunglaublich teuer vor, und jetzt muss ich mich selbst schon moralisch ein bisschen ermahnen, weil mir nichts mehr teuer vorkommt :) Von der Palette mag ich heut nur eine Farbe wirklich gern :D, rosa an den Augen is nicht mehr so meins; das Plushglass ist mir mit den Monaten farblich immer mehr ans Herz gewachsen, aber ich trag lieber Stifte. Und es hat meine Einstellung zu Gloss geprägt: wenn schon mal an einem sonderbaren Tag im Turnus von drei Monaten ein gloss meine Lippen berührt, dann muss das Zeug klebrig und von Mac sein!!! Inzwischen habe ich drei davon (aber dreißig Lippenstifte). Beim zweiten, dritten Einkauf war ich mit den Maccinen schon per du und sie konnten mich mit Vornamen ansprechen :) Auch neulich an der Ampel hat eine von ihnen mich wiedererkannt, ich muss also einen mächtigen (spleenigen, aber Geld dalassenden) Eindruck hinterlassen haben.

31. Januar 2013 um 13:54

Hahaha omg was für ne süsse Geschichte... aber so typisch und ich erkenn mich auch ein bisschen wieder in diesen Fakten. Ich kann mich auch noch ganz genau an mein ersten Lippenstift erinnern vom Hause Bobby Brown - Mein erstes High End Produkt und gottchen hat das weh getan der Geldbörse -.- inzwischen.. naja, leiste ich mir ab und an ein Schätzchen aber ich bin nicht fixiert auf die teueren Produkte. So einmal zwischendurch tut gut :]

Anonym
31. Januar 2013 um 14:18

Haha, mal wieder ein genialer Post. :D Ich finde außerdem, dass dir der Lipgloss sehr gut steht.

Bei mir hat's im August (ich weiß sogar das Datum noch: 01.08.) 2011 angefangen mit High-End. Da war ich nämlich im Urlaub in meiner Lieblingsstadt München und hatte mir ein bisschen was angespart, um meine ersten MAC-Produkte zu kaufen. Ich bin schon seit Oktober 2010 in der 'Kommjunitie' unterwegs, habe bis zu diesem Zeitpunkt aber immer nur Drogeriesachen gekauft, weil ich damals noch Schülerin war und es auch irgendwo nicht eingesehen hatte, 17€ für einen Lidschatten auszugeben (obwohl ich die MAC-Produkte im Internet immer neidisch angestarrt habe ;) ). Nun ja, dann betrat ich den MAC-Counter im Oberpollinger und bin fast ausgerastet. Mein Atem wurde schneller und ich fühlte mich wie im Paradies. :D Verlassen habe ich den Laden dann mit einem Blush, einem Lidschatten und einer Foundation. Am letzten Urlaubstag in München kam dann noch ein Blush dazu.
Dann ging's erstmal stetig bergab mit meinem Kontostand (bin zwar mittlerweile Studentin, verdiene aber trotzdem kein eigenes Geld) und bergauf mit meiner MAC-Sammlung bis ungefähr Dezember 2011. Da wurde meine Kosmetikschmerzgrenze nämlich noch weiter nach unten verschoben, als ich mir die Meteoriten von Guerlain kaufte. Dann war auch der DAmm, was Chanel und Dior anging, gebrochen. :D
Mittlerweile kaufe ich zwar immer noch am meisten MAC, aber Chanel schleicht sich auch in meine Sammlung ein und ich werde immer ärmer. :D

Kira K.
31. Januar 2013 um 14:32

Hallo liebste Jettie,

ich bin ja schon seit langem ein FAN :D von dir, aber jetzt hab ich mich in dich verliebt.

Nein Spaß, ich find dich echt knorke und die Geschichte jetzt macht dich noch sympathischer.
Bei mir verlief die Story fast 1:1 genau so. Es begann letztes Jahr im Sommer...
Mein Freund & ich waren in München und ich war gewillt mir meinen aller ersten MAC-Lippenstift zu kaufen. Wir standen also im Douglas irgendwo in der Innenstadt Mingas vor dem MAC-Counter. Da kam dann auch schon die erste Douglette/Maccine und fragte ob sie helfen kann, ohne mich herablassent anzustarren, mein Herz raste ja eh schon. Ich war natürlich echt nervös und sagte dann so:" Eh ja eh hallo, ich hätte gern den Lippenstift ON HOLD". Sie gab ihn mir, ich swatchte ihn gaaaanz professionell und starrte dann meinen Freund an. Die Maccine wich ein paar diskrete Meter zurück um mir und meinem Freund einige intime Schminkberatungssekunden zu gewähren... Mein Freund war sofort begeister!

Jaaa denkste Puppe... Männer... er sagte nur "Wozu willst du den denn DRAUF MACHEN?" (wtf drauf machen, das heißt tragen du Hirn).

Alsob ich eine Entschuldigung oder sonst was bräuchte ihn mir zu kaufen..pffft... ok brauchte ich "damals" wirklich.
Naja gut, auch oder gerade wegen der ollen Bemerkung meines Freundes kaufte ich mir zittern das Schätzchen und ab da war dann der Bann oder eher die Grenze gebrochen. (Muss ich erwähnen, dass ich mir noch am selben Tag einen Chubby Stick kaufte?)

Und seit diesem verhängnisvollen Tag im Sommer '12 bin ich gewillt Unsummen für allerlei Lippenstifte und vor allem MAC-Produkte auszugeben.
Meine Sammlung wächst und wäscht & noch sehe ich nicht ein, das ganze zu beenden... FREAK.

Aber auch wenn ich jetzt schon einige High-End-Produkte mehr habe, werde ich im Douglas am MAC-Counter immer noch nervös, vor allem wegen den Produkten aber auch wegen der sehr herablassenden Art der uninformierten Damen (wie kann man denn über seine Produkte so wenig Ahnung haben?WTF?! Da komm ich letztens in den Douglas und hab mehr Plan von allem als die!!!...aber das ist eine andere Geschichte).

Hoffe, dir gefällt auch meine Anekdote. Tippfehler darfst du behalten.

LG Kira

31. Januar 2013 um 16:35

Meinen ersten MAC Lippenstift habe ich damals noch nicht mal wahrgenommen! Kann man sowas denn glauben? Es war Russian Red und ich habe ihn irgendwann mal geschenkt bekommen und dachte mir cool ein roter Lippenstift, aha, oke, kann ich iwann mal brauchen. :D
Und als dann die YT Zeit kam dachte ich mir bei Myth von MAC den muss ich haben, aber er ist so teuer. :D DabDab, aber trotzdem bin ich zum Counter gedackelt und habe ihn ohne bedenken einfach mit genommen. Daheim dachte ich mir dann, dass ich die Verpackung irgendwo her kenne und habe meine Schminke zusammen gesucht und durchstöbert und dann kam die ERLÄUCHTUNG! Ich hatte ja bereits schon einen MAC Lippie. :D

31. Januar 2013 um 17:58

Ein schöner Post! Ich kaufe eigentlich momentan selbst auch eher selten High-End Kosmetik obwohl ich schon gute zwei Jahre blogge :D Benefit tut es mir nur manchmal ganz böse an hihi. Ich überleg grad wegen nem Produkt.. der Geruch von meiner Nivea Tagescreme für trockene Haut erinnert mich total daran, wie ich angefangen hab über Make Up zu bloggen und mich mehr damit zu beschäftigen :P Immer wieder schön sie zu verwenden. Liebste Grüße :)

Anonym
31. Januar 2013 um 18:08

Tolle Geschichte! Ich bin die Tochter einer Frau, die davon überzeugt ist, dass man in einer Drogerie nur Klopapier und Putzzeug kaufen kann. Deshalb habe ich meine ersten Schmink-Erfahrungen mit ihren High End Sachen gemacht - und bin nie mehr davon los gekommen. Zuerst von Mama geschenkte Sachen und eben nur ein! Blush statt 10... Und mittlerweile geht doch viel Geld drauf... Aber : ich steh dazu!

31. Januar 2013 um 23:31

or das ist soo wundervoll geschrieben, da geht man richtig mit :D meine sucht begann mit dem viva glam gaga lippenstift, den ich auch heute noch liebe:)

1. Februar 2013 um 08:33

Haha, ich musste wirklich lachen, denn ich kenne das! Jedes Mädel, dass mttlerweile Stammkundin bei Douglas ist kennt das ;). Mein erstes teures Produkt war ein Lippenstift von MAC aber das war für mich nicht die magische Grenze, denn ich kannte mich mit Lippenstiften schon aus. Gefühlt war bei mir *das* Produkt die Skin Illusion Foundation von Clarins! Denn von flüssigen Foundations hatte ich dato keine Ahnung und kam mir hilflos und ausgeliefert vor. Ich weiß noch wie ich dann nach Hause bin und dachte "Krass, ich hab ne flüssige Foundation!!! Die 30 Öcken gekostet hat! JUNGE!". Tja, seitdem ist Douglas für mich beim shoppen immer mit dabei. Wo ich früher Angst vorm Chanel-Counter hatte ("Da kann ich doch nicht gucken, die sehen doch sofort, dass ich das Geld nicht habe!"), denke ich heute "Pft, mein Gesicht ist 200 Euro wert, jeder mich hier mit blöden Blicken würdigt, der kann mich." ;)

1. Februar 2013 um 16:22

Ohje, genau so eine Geschichte gibt es auch bei mir! 2011 bin ich in einen MAC Counter (Blumenstrasse, Düsseldorf) spaziert und habe mich besonders wichtig aufgeführt. Ich dachte mir ich lass mich mal eben für Lau schminken und verlasse dann den Laden mit neuen Schminktipps.
Zunächst wurde ich auf einen der Stühle platziert und da habe ich meine Wünsche erzählt: Man sollte mir die Schlupflider kaschieren, größere Augen zaubern, Smokey-Eye-Look, der meine braunen Augen betont, und die Wangen sollten frisch aussehen, wie nach einem Winterspaziergang.
Die erste Macine hat sich an mir probiert und das Ergebnis fand ich furchtbar. Ich war der Meinung, dass ich mehr Skillz habe :D Dann hab ich nach der Obermacine gefragt und et voila hat sie meine Wünsche vollstens erfüllt. Ich war verliebt.
Nun musste ich die Sachen haben! Ich war total verzweifelt... Also habe ich nach der Devise Augen zu und Karte durch meinen Einkauf bezahlt (Nie getraut einen Blick auf den Bon zu werfen).
Mitgenommen habe ich MAC Evil Eye Eyeshadow Quad, Creamy Bisque Eyeshadow, Stunner Blush und irgendnen Augenbrauenstift :D

Love, Charlotte

3. Februar 2013 um 18:41

@Anna L Meiner ist noch in Ordnung... zumindest meiner Einschätzung nach :D Nun habe ich ihn bereits diverse Male getragen in letzter Zeit, mir ist nichts negativ aufgefallen ;D

3. Februar 2013 um 18:41

@Lina Vielen Dank... für mich auch sehr sehr ungewohnt. *o*

3. Februar 2013 um 18:42

@Schrödingers Katze Die MAC Lidschatten und ich stehen bisher auch noch ein bisschen auf Kriegsfuß. Besitze nur 7 und davon benutze ich eigentlich eh immer nur Club ;D

3. Februar 2013 um 18:42

@Caro Ist das Konto erst explodiert, ausgibt es sich erst ungeniert :D

3. Februar 2013 um 18:43

@Melli Manchmal muss man es einfach tun, ich KENNE das sehr gut! Sonst wird man irgendwie seines Lebens nicht mehr glücklich und denkt immer daran... hört sich bescheuert an, ist aber so :D Frauen halt xD

3. Februar 2013 um 18:44

@goldmaedchensfarben Dubonnet ist ein schöner Schweinehund!! Ich habe ihn bisher nur als The Body Needs Sample, aber ich bin so kurz davor ihn in Fullsize zu kaufen. Scharfes Gerät!! Groetjes naar Venlo!

3. Februar 2013 um 18:45

@Anonym Wenn man seine "Kaufkraft" nicht am Wunschobjekt auslässt, dann kann man es nicht zurückhalten und kauft was anderes stattdessen... kenne ich wirklich ZU GUT!! Daher: Man sollte immer wirklich dann zugreifen, wenn man kann. In vielen Fällen ist man stolz auf sich zu etwas nein gesagt zu haben, aber ich kenne auch einfach viel zu viele Fälle wo ich es bereue danach xD

3. Februar 2013 um 18:46

@Breakfast at Tiffany´s Wenn du magst, schmier ich mir Orange/Braun oder Gold drauf, damit es dir besser geht :D Es gibt schon vieles, was mir nicht steht xD

3. Februar 2013 um 18:47

@Evi Ja ich erinnere mich auch noch gut... "WAS?? 17€ für einen Lippenstift?? WTF!!! Wer kauft denn sowas???" 3 Jahre später sitzt man hier, mit Schminke im Wert eines Kleinwagens. Soll das mal einer verstehen.

3. Februar 2013 um 18:48

@♥ M i s s C o c o G l a m ♥ Ich weiß... für mich auch! Aber keine Angst, ich werde euch nicht mehr erschrecken xD

3. Februar 2013 um 18:48

@Lara Haha, ja die Story kennt irgendwie jeder gell. Merci <3

3. Februar 2013 um 18:49

@Anonym Haha was hab ich bei deinem Kommi gelacht, danke für dieses lustige Kompliment. ;D Ich habe in Aachen meinen Bachelor studiert, jap.

3. Februar 2013 um 18:51

@Claudia Elfenhaft... O_________O Ich glaube dsa hat noch nie jemand zu mir gesagt. HEIRATE MICH!! Ich kann mich leider nicht mehr an das Blush erinnern... tut mir sooo Leid :((

3. Februar 2013 um 18:52

@Scätter Autsch, das schmerzt echt! Aber als Studi... kein Einkommen und ditte... ist auch echt mies xD

3. Februar 2013 um 18:55

@TheFashionvictim67 Ungeniert... Das trifft's ziemlich gut, meine Liebe! *lach* Auch mir geht es so. Wenn ich meinen Freunden auf Nachfrage (die Schweine!!) offenbare wieviel ich monatlich für Kosmetik ausgebe, schauen sie mich an als ob die mich heimlich einweisen wollen... Die verstehen nicht, dass die Stimmen in meinem Kopf sagen, es sei okay! *lach* ;D

Und was gibt es Schöneres als Farbe im tristen Alltag? ;)

3. Februar 2013 um 19:00

@Nini Was für eine lange Geschichte xD Aber ich kenne das Leid sehr gut... Chapeau, dass du davon wieder weggekommen bist! Ich bin leider immer noch auf Drogen :D

3. Februar 2013 um 19:02

@julia Einfach ignorieren! :)) Ich weiß, dass es schwer fällt, aber die Uschis sollen sich bloß nicht einbilden, dass sie etwas Besseres seien. Das finde ich eh im Einzelhandel absolut unplaziert.

3. Februar 2013 um 19:05

@Mone Richtig geiler Kommi!! Ich kann das absolut verstehen mit dem "weil mir nichts mehr teuer vorkommt." Absoluter Wahnsinn, gell? "Och, 40€? Das geht ja." Mein Freund steht meist neben mir und rebelliert und zetert wild mit den Armen fuchtelnd - erst dann wird mir bewusst, dass es vielleicht doch nicht geht xD

3. Februar 2013 um 19:07

@Anonym Ich bin superheilfroh, dass ich nicht schon im Schulalter in diese komische Community geraten bin.... was hätte ich mich gegrämt und gewinselt vor Schmerzen, dass ich mir von all dem teuren Mist nichts leisten kann. Meine Mutter hätte mir den Vogel gezeigt, wenn ich mit 16 Chanel Foundation gekauft hätte und mich stattdessen zur Mathenachhilfe geprügelt xD

Ich bin sehr froh, dass ich mittlerweile mein eigenes Geld verdiene und mir das alles selbst finanzieren kann. Da fühlt sich dieses krankhafte Kaufen fast gut an xD

3. Februar 2013 um 19:09

@Kira K. LOL Was habe ich großartig gelacht bei deinem Kommi... Ja Männer halt, gell ;D Und ich sag ja - Beautyblogger und Beautyblogleserinnen haben oft mehr Ahnung als die "ausgebildeten" Damen der ansässigen Parfümerien - absolutes No Go... die LEBEN davon und verdienen ihr Geld damit! Hallooo??

Ich gebe dir im Gegenzug zu deinen Tippfehlern, meine Tippfehler. Deal? ;D

3. Februar 2013 um 19:10

@Paulaxoxoo DU HAST RUSSIAN RED NiCHT WAHRGENOMMEN!!! WTTFFFFFFF

3. Februar 2013 um 19:11

@Anonym Tolle Geschichte!! :)) Wie die Mutter, so ungleich die Tochter - so ist das manchmal! ;)

3. Februar 2013 um 19:11

@Mel van Rolt *lach* Das ist die richtige Einstellung, gefällt mir! Show them bitches what you've got!

3. Februar 2013 um 19:14

@Sheep: Charlotte Ja manchmal muss man bei dem MAC Laden leider ein bisschen hochnäsiger schauen als die, dann geht das schon. Aber summa summarum sind die schon ganz okay... mittlerweile, nach gefühlt ausgegebenen 10,000€, geht's ;D

5. Februar 2013 um 17:59

Das kenne ich zu gut. Meinen erstes hochpreisiges Produkt habe ich während meines Berlin-Urlaubs gekauft – man gönnt sich ja sonst nix. Da bin ich ins Galeria Kaufhof gelatscht und habe mich von einer benefit-Dame bequatschen lassen xD
Man, hat die ihre Sache gut gemacht.
Ich habe tatsächlich über 100€ dagelassen für ein paar wenige Produkte... (da läuft mir echt 'n Schauer den Rücken runter, wenn ich das nochmal lese). Ich habe die Sachen noch wochenlang genutzt, aber mittlerweile liegen die irgendwie nur rum...*hust*

Anonym
19. Februar 2013 um 01:58

Hallo, ich bin neu auf eurem Blog.
Der Lippi steht dir ganz ausgezeichnet, sowie die Flechtfrisur!

Besonders ins Auge stachen mir außerdem die Ohrringe. Möchtest du mir verraten woher die sind?
:)

Liebste Grüße!

Kommentar veröffentlichen

Bitte postet keine Werbelinks/URLs zu Euren Blogs oder Shops, da ich diese nicht mehr freischalte. Danke für die Einhaltung der Netiquette! :)