Freitag, 30. November 2012

Leckermäulchen 10 - Baumkuchen

Hallo ihr Lieben!

Der erste Advent steht vor der Tür und pünktlich zu diesem Datum hat meine alljährliche Weihnachtsbäckerei wieder eröffnet. Stundenlang werden dann 456 verschiedene Plätzchen, Schokocrossies, Pralinen und Baumkuchen gemacht und dabei Michel & Co angeschaut. Hach, ich liebe es einfach. Kann dabei nämlich immer super abschalten

Den Anfang hat dieses Jahr der Baumkuchen gemacht, wie ihr sicher schon auf Twitter oder Instagram mitbekommen habt. Und da ihr das Rezept dazu wolltet, bekommt ihr es natürlich auch. Es ist an sich gar nicht schwer, sondern nur sehr zeitintensiv. Man kann nicht wirklich vom Ofen weg, weil der Teig höllisch schnell anbrennt und man ihn somit immer im Auge behalten muss. Was mich richtig nervt ist das Glasieren, weil's so ewig lang dauert und immer rumsaut. Ok, ich saue dabei zumindest immer gut rum und finde Stunden später an irgendwelchen Flecken in der Küche oder an diversen Körperstellen Schokolade. ;)

Für 20 Stück benötigt ihr folgende Zutaten:
  • 2 Eier
  • 4 Eiweiß
  • 250g Butter
  • 200g Zucker
  • 50g Speisestärke
  • 100g Schmelzflocken
  • 100g Mehl
  • 400g Kuvertüre (ich nehme immer halb Zartbitter und halb Vollmilch)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
Backform mit Backpapier auslegen
 Alle Zutaten bis auf das Eiweiß und die Kuvertüre grob in einer Schüssel verrühren.
 Eiweiß steifschlagen
 und unter den Teig heben.
 Ca. 1-1,5 EL des Teiges auf dem Blech gleichmäßig verteilen und dann für ca. 2 Minuten in den auf Grillfunktion geschaltet Backofen schieben.
 Wenn der Teig goldbraun wird, das Blech rausholen und die nächste Teigschicht draufpinseln. Diesen Schritt so oft wiederholen bis der Teig alle ist.
 Nach der letzten Schicht den Kuchen abkühlen lassen und anschließend in 20 Quadrate schneiden.
 Kuvertüre schmelzen (mach ich immer in der Mikrowelle)
 und die Stücke damit von allen Seiten glasieren (am besten auf einem Gitter).
 Fertig ♥

So und jetzt schwingt mal alle eure Hintern in die Küche und backt brav Baumkuchen! Ich werde mich jetzt auch wieder in die Küche begeben und noch drölf Bleche Weihnachtsshizzle backen, mit dem ich meine Umgebung mästen kann. Habt ihr denn Interesse an weiteren Weihnachtsrezepten oder kauft ihr euch lieber Speculatius beim Aldi und könnt mit dem ganzen Rumgebacke nichts anfangen?

Ich wünsche euch ein schönes Adventswochenende!

Euer Leckermäulchen Lena

Be aware(d)!

Hallo ihr Lieben!

Mir schwebt das heutige Thema schon etwas länger vor, aber ich war stets ein wenig unsicher, wie ich das formulieren sollte ohne auf den Sack zu bekommen dafür :D Aber ich denke, ich packe das Thema einfach an den Eiern, denn sich und andere in Watte packen wird ja eh viel zu häufig praktiziert.

Alljährlich im Monat Oktober wird meine Blog-Mailbox überhäuft mit Pressemitteilungen der Firmen (und damit meine ich: alle Firmen, die dieses "Weiblichkeit zelebrieren" Ding machen) bezüglich Produktlaunches, Kampagnen, Werbung, Aktionen zum Thema "Breast Cancer Awareness". De facto wird es immer Englisch ausgeschrieben - weil sich "Brustkrebs Bewusstsein" marketingtechnisch nicht so gut anhört, oder was ist der eigentliche Grund?

Im Dezember ist es das gleiche Spiel - erst kommt der Welt AIDS Tag vor dem ich auch alljährlich in einer Newsletterflut schwimme, dann wird ja aber das generelle Spendenbewusstsein den Rest des Monats über dermaßen gemolken, wie die fetteste aller fetten Milchkühe (hallo RTL Spendenmarathon, hallo Postbote der mir mit Unicef/Ärzte ohne Grenzen/WWF Spendenaufrufen den Briefkasten zuspamt).

Vorab - ich sehe das ein wenig kritisch, bin aber fast der Meinung, dass bei Spendenangelegenheiten der Zweck fast immer die Mittel heilt, auch wenn ich zuweilen ein bisschen Kopfweh dabei habe, da man oft weder sieht noch weiß was der Zweck eigentlich ist. Pragmatisch darüber nachgedacht nutzen Konzerne solche Themen, um mehr Umsatz zu generieren. Meines Wissens nach gibt es keine Firma, die zu 100% ihre Gewinne durch solchartige Produkte an wohltätige Zwecke spendet - es ist immer eine Gewinnmarge dabei, und Produktion, Werbung, Marketing, Vertrieb und all' die anderen BWL Größen kosten schließlich Geld, das dürfte auch dem größten Wattebauscheingepackten nicht entgangen sein. BWLer haben übrigens auch nicht BWL studiert, um der Welt zu helfen, nur so btw, sondern weil es kapitalistische Schweine sind. ;) Abgesehen davon ist die Transparenz bei vielen nicht gegeben, vorausgesetzt es würde überhaupt einen Großteil der Konsumenten interessieren.




Mit ein wenig Abstand betrachtet ist es ja irgendwie ein ganzer Zirkus bei dem man nicht weiß, in welche Richtungen die Kausalitäten laufen - sind die Kosmetikmarken so geil darauf rosa Lipglosse mit Bimmelbaumelanhänger zu launchen, mit der wahren Intention helfen zu wollen, oder tun sie genau das, um gut darzustehen und von sich behaupten zu können, dass man sich "engagiert"? Natürlich nutzen große Trademarks dabei die Kutsche anzuziehen - aber sind wir ehrlich Mädels: Wenn man am Counter steht, denkt man dann "Ach schön, nun bin ich vollends breast cancer awared." oder denkt man sich eher "Ach ne wat schön, die tolle limitierte Farbe meines Lippenstiftes, welche extra für einen wohltätigen Zweck kreiiert wurde (das kreischt so schrill nach wahnsinnig effizientem aber plattem Marketing), ist so hübsch... und ähh ja, also ist ja vollkommen egal, dass ich diesen Monat bereits 100€ für Lippenstifte ausgegeben habe. ABER DAS IST JA FÜR EINEN GUTEN ZWECK." -- ich tippe ja stark darauf (ich will jetzt nicht klugscheißerisch sagen ich weiß, dass es so ist), dass die Profis genau wissen, wie wir Frauen ticken, wenn wir konsumieren. ;)

Momentan gibt es auch eine große Aktion einer geschlossenen Gemeinschaft von YouTubern, welche in diesem Monat auf der Videoplattform versucht Spenden in Höhe von 10,000€ zu sammeln, um sie einem wohltätigen Verein spenden zu können. Auch auf die wiederholte Gefahr mir eine einzuholen - mir ist mulmig dabei im Bauch (das liegt u.a. auch daran, dass ich konstant hungrig bin, aber das konnte ich erfolgreich ausklammern und er grummelte trotzdem ;D) und Kommentare à la "Oh, so eine grßartige Aktion von euch gutherzigen YouTube-Menschen" werdet ihr garantiert nicht hören von mir.

Auf keinen Fall möchte ich mit dem dicken Moralapostelfinger durch die Gegend laufen und jeden mithilfe einer fetten Moralkeule brutal eines Besseren belehren und meine Meinung auf die Nase binden (letzteres habe ich eigentlich just gemacht, aber my blog, my playground... oder so :D). Desweiteren möchte ich auch nicht von "Hilfe zur Selbsthilfe" anfangen, oder großartig über die Nachhaltigkeit und Effizienz solcher Hilfsaktionen referieren. Ich bin kein rigoroser Gegner von Geldspenden, de facto spende ich ab und an auch bei Naturkatastrophen oder für Krisenregionen - meistens aber aus Hilfslosigkeit und Wut, und nicht aus dem Grund, dass ich danach den Rest des Jahres 364 Tage durch das Leben laufen kann in der absoluten Überzeugung, dass ich der beste Gutmensch der Welt bin, weil ich einmal im Jahr 3 Mark füffzisch spende. Jawollo!

Fernab der Breast Cancer Awareness und AIDS Aktionen - Die Welt ist nicht per se ungerecht, die Welt ist doch das, was wir Menschen aus ihnen machen und gemacht haben. Welthunger ist kein Zufall, sondern könnte von den jährlichen Abfällen von Wal-Mart behoben werden. Politisch-wirtschaftliche Insignifikanz bestimmter Nationen wird von Lobbyisten auf allen Ebenen getragen, Kriege werden von Menschen geführt die ihren persönlichen Interessen nachgehen... Kinder ackern in Fabriken, weil wir total auf Primark Shirts für 5€ stehen. Ein bisschen weniger Gefühlduselei, ein bisschen mehr Abstand, Selbstreflektion und Grips würde ich mir manchmal von einigen wünschen.

War das jetzt doch die Moralkeule?? But my intentions were good.

Was so der springende Punkt meiner Gedankenausführungen ist, weiß ich eigentlich auch nicht. :D Man muss ja nicht immer eine Moral von der Geschicht haben - eben gerade weil ich ja sehr eigentlich die Keule nicht schwingen wollte, wa :D

Was haltet ihr von solchen "Social Charity"-Aktionen Habt ihr schon mal Produkte aus "Breast Cancer Awareness" oder "World AIDS Day" Aktionen gekauft? Meine MAC Cindy damals, und das gebe ich gerne zu, habe ich 100%ig gekauft, weil sie mir gefallen hat, mehr nicht. Seht ihr das eher pragmatisch, kritisch oder ist euch der ganze Mist einfach egal? Inwiefern das der Krebsforschung dienen soll, wenn ich mir so 'nen ollen Schubby Schtick kaufe, ist mir irgendwie nicht so ganz klar..

Ist es besser auf diesem Wege zu "helfen", als gar nicht zu helfen? Inwiefern kann man denn helfen indem man konsumiert? Wieso nicht die ganze Summe spenden, statt 10% des Produtkes? Mich würden eure Gedanken und Meinungen zu dem ganzen Komplex so kurz vor der "besinnlichen Zeit" brennend interessieren.

Schmuuuus, eure Keule Jettie.

Mittwoch, 28. November 2012

Merry Bitchmas XXL, bitches!

Hallo ihr Lieben!

Ich freue mich heute riesig euch mitteilen zu dürfen, dass Lena und ich uns dieses Jahr sehr bemüht haben und wir euch als Resultat mitteilen dürfen, dass wir einen 24-Tage-Adventskalender auf die Beine gestellt haben. Letzteres Jahr organisierten wir eine etwas abgespecktere aber deswegen nicht minder coole Version eines alladventssonntaglichen Adventskalender namens "Merry Bitchmas". Damals verlosten wir vier tolle und liebevoll zusammengestellte Pakete voller Schminke und Spaß. Da wir es dieses Mal mit ganzen 24 Türchen zu tun haben, wird es also nochmal fetter, geiler, höher, weiter und sowieso allet wird besser! xD Was läge also ferner es dieses Jahr kreativerweise "Merry Bitchmas XXL" zu nennen? ;)


Es ist eine Menge Organisation und Vorarbeit gewesen es möglich zu machen (einer der Gründe, wieso ich nicht so oft zum Bloggen kam wie ich gerne gehabt hätte), deshalb würden wir uns riesig freuen, wenn ihr mitmachen würdet und genausoviel Spaß und Freude an den Preisen, den partiell kreativen Fragen und dem ganzen Weihnachtstrubel auf dem Blog habt, wie wir es haben. So schnulzig es auch nun wird (let op, haltet die Taschentücher bereit), ich muss es sagen: Wir möchten uns damit bei euch bedanken - für eure Treue, die Kommentarlust, euer Feedback, und und und. Das Jahr 2012 ist rasant vorbeigegangen (damn, I'm getting old...), privat wie auch blogtechnisch, und wir möchten es im Rahmen unserer Möglichkeiten so schön wie es ausklingen lassen. Und was ist für uns Schminkuschis schöner als viel viel Schminke für umme? ;)

Um ein riesiges Chaos und allzuviele Fragen zu vermeiden, wollen wir in diesem Post alle möglichen Fragen klären, die uns ad hoc in den Sinn kommen. Sollten sich viele gleiche Fragen im Nachlauf ergeben, so werden wir diese nachträglich zu diesem Post hinzufügen. So sichern wir, dass wir alle aufkeimende Fragezeichen auffangen und alle Antworten sinnvoll bündeln können.



  • Es wird vom 01.12.2012 - 24.12.2012 täglich auf diesem Blog um 8 Uhr ein Türchen geöffnet hinter dem sich ein toller schminkilicious Gewinn befindet. Dieses geschieht in Form eines neuen Posts.
  • Das erste Türchen öffnet sich am 01.12. um 8 Uhr, das letzte schließt am 25.12. um 8 Uhr.
  • Jedes Türchen bleibt genau 24 Stunden offen. Alle Einsendungen, die in diesem Zeitraum für das Türchen des jeweiligen Tages eintrudeln, sind gültig.
  • Alle Gewinnprodukte sind neu und unbenutzt.
  • Der Gewinner des jeweiligen Vortages wird im Post des darauffolgenden Tages genannt (Beispiel: Der Gewinner von Türchen 1 wird in Türchen 2 nicknamentlich genannt), und auch via E-mail kontaktiert.
  • Alle volljährigen Leser mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich und der Schweiz dürfen teilnehmen. Solltet ihr minderjährig sein, so habt bitte eine schriftliche Erlaubnis des Erziehungsberechtigen vorliegen.
  • Jede Person darf täglich nur einmal teilnehmen. Andersherum: Ihr dürft jeden Tag teilnehmen, insofern euch die Gewinne gefallen, aber eben nur einmal.
  • Es wird Türchen geben, die rein nach Zufallsprinzip ausgelost werden, und dann einige, die nach Kreativität der Beantwortung von uns persönlich selektiert werden. Wir markieren sie in jedem Post als "Zufallsgeneratorfrage" und "Kreativfrage".
  • Alle Gewinnspieleinsendungen werden an folgende E-mail Adresse geschickt: merry.christmas.xxl@gmail.com. (Bitchmas war leider nicht möglich... prüdes Google). Teilnahmen über einen anderen Channel gelten als ungültig.
  • Der Versand der Gewinne wird zeitnah nach Schließung des Türchens eingeleitet. Doch habt bitte Geduld, falls es länger dauert als über Nacht, denn auch privat ist der Dezember natürlich ein ziemlich stressiger Monat für uns.
  • Im raren Falle, dass der Gewinn von der PR-Agentur direkt versandt wird, willigt ihr ein, dass wir eure Adresse im Gewinnfall der Agentur zukommen lassen.
  • Eure Daten werden nach Ablauf der "Merry Bitchmas XXL"-Aktion am 25.12. vollends und unwiderruflich gelöscht.
  • Bezüglich des Themas Transparenz: Es gibt Gewinne, die von uns gekauft wurden, doch der Großteil wird uns von den jeweiligen PR-Agenturen kostenlos zur Verfügung gestellt. Dies ist stets am Ende eines jeden Türchenposts gekennzeichnet.
  • Bei Nichteinhaltung der Teilnahmeregeln behalten wir uns vor, denjenigen vom Gewinnspiel auszuschließen.
  • Die Türchen sind hier zu finden (öffnen sich aber wie bereits gesagt um 8 Uhr des jeweiligen Tages und schließen am Folgetag um 8 Uhr):
  1. Türchen 1 - Ciaté Adventskalender [geschlossen]
  2. Türchen 2 - Burt's Bees Set [geschlossen]
  3. Türchen 3 - Garnier Pflegeset [geschlossen]
  4. Türchen 4 - Kenzo Flower EdT [geschlossen]
  5. Türchen 5 - Manhattan Standardsortiment Set [geschlossen]
  6. Türchen 6 - Bobbi Brown Shimmerbrick [geschlossen]
  7. Türchen 7 - China Glaze Holiday Jolly Set [geschlossen]
  8. Türchen 8 - Astor Set [geschlossen]
  9. Türchen 9 - Dior Weihnachtsset [geschlossen]
  10. Türchen 10 - BEC Pinsel Set [geschlossen]
  11. Türchen 11 - OPI Skyfall Set [geschlossen]
  12. Türchen 12 - Luxöösgirl Set [geschlossen]
  13. Türchen 13 - Drogerie & LE Set [geschlossen]
  14. Türchen 14 - Shopper & Dusch Set [geschlossen]
  15. Türchen 15 - Maybelline Standardsortiment Set [geschlossen]
  16. Türchen 16 - Guerlain 6er Lidschatten Palette [geschlossen]
  17. Türchen 17 - Hands Up Baby Set [geschlossen]
  18. Türchen 18 - Benefit Sexy Little Stowaways [geschlossen]
  19. Türchen 19 - Sally Hansen Nagellackset [geschlossen]
  20. Türchen 20 - China Glaze Holiday Jolly Set II [geschlossen]
  21. Türchen 21 - OPI Germany Set [geschlossen]
  22. Türchen 22 - Bare Minerals Bells and Whistles Set [geschlossen]
  23. Türchen 23 - Illamasqua Duo Blush [geschlossen]
  24. Türchen 24 - Urban Decay Palette & Essie Leading Lady [geschlossen]

Ich hoffe, dass wir nun alle Fragen im Vorfeld beantworten konnten. Falls nicht - bitte stellt sie wenn möglich jetzt schon in den Kommentaren, oder schreibt uns gerne auch eine Mail. Wir freuen uns rieeeeeeeeesig auf dieses schöne Adventsgiveawayprojekt (language morphing, weißte Bescheid Schätzelein), in welches wir unsere ganze Energie gesteckt haben die letzten Wochen.

Ganz großes Vorweihnachtsschmuuuuus,
eure Santabräute mit den dicken Säcken, Lena und Jettie.

Dienstag, 27. November 2012

Leckermäulchen 9 - Gebratener Mozzarella

Hallo ihr Lieben!

Heute gibt es erneut ein Rezept (ok, diese Bezeichnung ist fast übertrieben) aus der Kategorie "Kann jeder Vollidiot freihändig nachmachen". Irgendwann habe ich das mal zusammengewürfelt, weil ich Reste verwerten musste und koche es seitdem gerne mal abends, wenn es wieder schnell gehen muss. Anmerkungen wie "Ist super für die 'Low Carb Fraktion'" spare ich mir dieses Mal, damit es nicht wieder heißt, dass Honig ja auch Zucker enthält und sich im Sauerstoff Schwebeteile befinden, die Fett enthalten können.... ;) 

Für eine Portion benötigt ihr folgende Zutaten:
  • 80g Rucola
  • 1 Kugel Mozzarella
  • zwei Scheiben mageren Schinken (in meinem Fall Nussschinken)
  • Olivenöl
  • Balsamico
  • Knoblauch
  • Chiliflocken
  • Pfeffer 
  • Salz
  • Honig
  • Tomaten-Mozzarella-Würzer
  • 4 Basilikumblätter
 
Rucola waschen und aus Olivenöl, Balsamico, Pfeffer, Salz und Honig ein Dressing machen.
(Foto fehlt)
 
Mozarella halbieren und mit ordentlich Chili und Tomaten-Mozzarella-Würzer würzen
 Jeweils 2 Basilikumblätter drauflegen, mit einer Scheibe Schinken umwickeln und mit einem Zahnstocher befestigen.
Die "Päckchen" mit etwas Olivenöl und Knoblauch scharf anbraten bis der Mozzarella zu schmelzen beginnt und dann ab damit auf den Salat.
 Fertig. ♥
 
Ich sag's euch: schweineleicht und schweinelecker!!! ♥ Ihr könnt acht linke Hände haben und es wird euch trotzdem gelingen und wenn man das dann fancy-schmancy anrichtet, kann man bei anderen auch noch damit rumposen. ;) Und was die Variation betrifft, sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: einfach noch ein paar andere Kräuter dazu oder Serranoschinken nehmen oder das ganze noch ein bisschen karamellisieren... Was ihr wollt, Kinder! Ich hoffe, ihr freut euch über diese kleine Inspiration und fühlt euch ob der Einfachheit des Rezepts nicht in eurer Koch-Ehre gekränkt.

Habt einen schönen Tag!

Euer Leckermäulchen Lena

Montag, 26. November 2012

Montagsmaler 71 - Verirrtes Laub

Hallo meine lieben Pinselschwinger!
Ja ja...ich weiß, dass ich etwas spät dran bin...Letzte Woche eröffneten die Weihnachtsmärkte, ihr stopft euch alle schon mit Lebkuchen voll und ich komme jetzt mit nem Herbts-AMU um die Ecke. Zu Recht denkt ihr euch jetzt: "Hat die Alte sie noch alle?!". Aber ich habe das letztens nunmal so geschminkt und jetzt müsst ihr da durch (It's my party and I blog Herbst-AMUs if I want to)... Denn auch wenn es natürlich Winter ist und jetzt die Adventszeit anbricht, ist es draußen doch noch recht mild und wirkt dadurch sehr herbstlich. Deshalb verspürte ich letztens das dringende Bedürfnis, dies auf meinen Augen festzuhalten. Man kann jetzt natürlich auch kreativ werden und das herbstliche Laub in ein kuschliges Kaminfeuer umdeuten oder so; da sind wir ja frei, wa!

Aber egal, ob es jetzt "passend" ist oder nicht, es war mal wieder geil, was rotes auf den Augen zu haben. Obwohl ich das echt gerne mag, ist es nämlich  in letzter Zeit doch wieder ganz schön in den Hintergrund gerückt. Momentan bin ich nämlich fast ausschließlich mit roten oder pinken Lippen und Mascara unterwegs oder klatsch mir - wenn ich die Motivation aufbringen kann - schnell ein Smokey Eye druff. Ich bin halt manchmal auch 'ne richtig faule Schminksau und rote AMUs dauern bei mir immer etwas länger, das kann ich nicht mal eben so hinklatschen. Das habe ich auch bei dem heutigen Makeup wieder schmerzlich feststellen müssen, denn als ich mit dem Schminken begann, schien noch die Sonne - danach nicht mehr. -.- Das ist auch der Grund, weshalb es heute kein Gesamtbild gibt (war alles unbrauchbar). Falls ihr aber wissen wollt, wie so ein rotes AMU bei mir im Gesicht wirkt und mit welchem Blush und Lippenstift man das kombinieren kann, dann schaut euch einfach diesen Montagsmaler nochmal an: *klick*.




Benutzt habe ich folgende Produkte:
Urban Decay Primer Potion
B.E.C. Gel Eyeliner Ruby Roo (als farbige Base auf 2/3 des beweglichen Lids)
Urban Decay 24/7 Glide-On Eye Pencil (als Base in der Lidfalte, auf der unteren Wasserlinie sowie am oberen Wimpernkranz)
MAC Chessa (auf dem inneren Drittel des beweglichen Lids und zum Verblenden der Kanten)
Kiko Colour Sphere Eyeshadow Nr.22 (auf 2/3 des beweglichen Lids)
MAC Indie Spirit (in der Lidfalte und am unteren Wimpernkranz)
MAC Pigment Museum Bronze (am unteren Wimpernkranz)
MAC Brulé (unter der Augenbraue und im Augeninnenwinkel)
Catrice The Giant Mascara
 MAC fix+

So...Ob ihr es nun mit Laub, Kaminfeuer oder Omas Lieblingsweihnachtsschlüpper verbindet, ich hoffe, dass es euch gefällt!? Ich fand es jedenfalls ganz gut, weil es schön genkallt hat, aber irgendwie doch nicht zuuuu krass war. Auf jeden Fall werde ich mich jetzt mal zusammenreißen und in nächster Zeit wieder öfter zu Rot greifen. Passt ja jetzt eigentlich auch ganz gut in die Jahreszeit, wenn man es entsprechend kombiniert. Seid ihr denn schon schminktechnisch richtig in Weihnachtslaune oder seid ihr wie ich noch etwas auf dem Herbst hängengeblieben?

Ich wünsche euch eine schöne Woche!

Eure Montagsmalerin

Montag, 19. November 2012

Montagsmaler 70 - Einfach durch den Herbst

Hallo meine lieben Pinselschwinger!


Heute gibt es was aus der Kategorie "einfach aber wirkungsvoll". Ich bin momentan schwer verliebt in die 24h Perfect Stay Eyeshadow+Liner (Wer denkt sich denn immer diese behämmerten ellenlangen Namen aus?!) von Astor und benutze sie sehr häufig als Base oder - wenn es ganz schnell gehen muss - solo als Lidschatten. Besonders die Farbe "Creamy Taupe" hat es mir angetan und verleitete mich letztens dazu, mal wieder Satin Taupe von MAC rauszukramen, den ich momentan irgendwie seltener benutze. 

Die zwei harmonieren wirklich toll zusammen und lassen ein 08/15-Alltagsmakeup etwas strahlender erscheinen. Trotzdem war mir das ganze dann doch etwas zu schnarchig. Büro hin oder her, ein bisschen mehr musste noch sein. Somit kramte ich einen weiteren Lidschatten aus den Tiefen meiner Schublade, der wunderbar in die jetzige Jahreszeit passt: Spiced Red von Catrice. Obwohl er nur ganz zart und unauffällig in das AMU eingebaut wurde, machte er jedoch sofort den entscheidenden Unterschied: Das Auge wirkte direkt wacher und interessanter und hatte zudem diesen leicht spätherbstlichen Touch. Geht doch!

Benutzt habe ich folgende Produkte:
Artdeco Eyeshadow Base
Astor 24h Perfect Stay Eyeshadow+Liner Creamy Taupe (als farbige Base auf dem kompletten beweglichen Lid und am unteren Wimpernkranz)
MAC Satin Taupe (auf dem kompletten beweglichen Lid und am unteren Wimpernkranz)
Kiko Colour Sphere Eyeshadow Nr.22 (in der Lidfalte)
Catrice Spiced Red (zum Verblenden der Kanten)
Urban Decay 24/7 Glide-On Eye Pencil Zero (am oberen Wimpernkranz und auf der unteren Wasserlinie)
Catrice The Giant Mascara

[auf den Wangen trage ich Givenchy Blush Bucolic Poppy und MAC MSF Petticoat und auf den Lippen trage ich MAC Creme d'Nude]

Tja, so wurde aus einem sehr einfachen und leicht schnarchigen AMU ein Look, der jetzt zwar nicht die Schminkwelt revolutioniert, mich aber in meiner Haut wohler fühlen lässt. Langweilige Bürolooks kann ich ja schließlich noch mein ganzes Leben lang tragen, wa... Wie gefällt es euch? Habe ich den Absprung vom 08/15-AMU noch rechtzeitig geschafft oder konnte mich der Spiced Red da jetzt auch nicht mehr retten? Und versucht ihr auch immer unauffällig eure dezenteren Alltagslooks zu pimpen, damit sie nicht so langweilig wirken?

Ich wünsche euch eine fabelhafte Woche!

Eure Montagsmalerin 

Mittwoch, 14. November 2012

I love Fall. I REALLY do!

Hallo ihr Lieben!

Just vom Gossip Konzert heimgekommen (Beth spread some fabulous gay love) habe ich gerade tierisch Bock darauf den "I love Fall"-TAG mitzumachen. Das ist insofern komisch als dass ich
  1. so gut wie nie Tags mitmache, weil ich sie nicht mag,
  2. Herbst eigentlich nicht so gerne mag, aber irgendwie von der akuten Herbstpest befallen bin und mich gerade mit jeder Pore meines Körpers in den Herbst legen und suhlen könnte, und
  3. ich tierisch müde bin und eigentlich schlafen sollte (dies tippe ich um 23.54 Uhr), und stattdessen diesen Tag tippe, und so KLUK wie ich bin es jetzt schon weiß, dass ich es morgen sehr bereuen werde.
SEI'S DRUM! Lassen wir andere Leute logisch, konsequent und vernünftig sein, wir sind's nicht! Die Fragen des TAGs sind zwar meines Erachtens nach ein wenig merkwürdig (und so very fucking American), aber ich will ja net mogeln, und stattdessen den Fragen Rede und Instagram Bilder Antworten stehen. :) Vor einigen Wochen taggte mich auch Karrie zu diesem Thema, und darauf möchte ich quasi jetzt antworten (ich hätte den Tag auch gemacht, wenn mich keiner getagged hätte... xD), auch wenn die Fragen nicht 1:1 übereinstimmen. Hey ho, let's go!



In diesem Post habe ich schon drei meiner Lieblingslippenstifte im Moment vorgestellt, und es sind noch viel mehr als diese. :) Momentan packt mich die Lust nur nach zwei ganz simplen Farbgruppen: Rotes und Pflaumiges. Ohne groß nachzudenken greife ich morgens immer automatisch zu diesen Farbnuancen, und möchte mir gar nichts mehr anderes auf die Lippen schmieren. In meinem Herbstwahn bin ich noch auf dem Trip, dass ich mir unbedingt MAC Rebel und MAC Dubonnet in Fullsize anschaffen möchte. Rational gesehen weiß ich, dass ich sie nicht brauche, doch die Gier ist dieses Mal echt ganz schön groß... mal schauen wie lange es dauert, bis ich kippe und die zwei Schätzchen sich zu den Lippenstiften unten gesellen dürfen. ;)

Von links nach rechts: MAC Dubonnet, Dior Hypnotic Red, Dior Delicious Plum, L'Oréal Milady, Bobbi Brown Pink Raspberry, MAC Red Dwarf, Chanel Dragon, MAC Deliciously Forbidden, Artdeco Dita 637, MAC Such Flare, MAC Russian Red.




Das ist die schwierigste aller Fragen gewesen. So viele tolle Nagellacke, die so unfassbar herrlich optimal in den Herbst passen und alle danach schreien benutzt werden zu wollen (ihr Miststückchen!). Ich habe jetzt einfach mehr oder minder spontan nach den Nuancen gegriffen, die ich in letzter Zeit öfter lackiert habe, und bei denen mein Lackheart einen Beat skipped im Moment... ;) (ja, der war lame.. und schlecht... ich höre zu viel Radio).

Von links nach rechts: Essie Merino Cool, Essie Angora Cardi, Essie Recessionista (eine perfekte Herbstfarbe in einem perfekten Cremefinish. Creme at its finest!), OPI Live and Let Die, OPI Skyfall, OPI Casino Royale, OPI Parlez-vous OPI, Chanel Paradoxal.



Wenn ich mich richtig entsinne, dann habe ich bereits auf diesem Blog mal geäußert, dass ich kein großer Starbucks Fan bin. Ich würde mich nicht vehement wehren in eins zu gehen, de facto tue ich das manchmal. Dennoch bin ich prinzipiell eher der Verfechter des italienischen Cafés oder der regionalen Kaffeehausketten (z.B. bei uns Woyton). Meine Meinung ist, dass Starbucks wahllos überschätzt ist und bei anhaltend hohen Preisen eine mittelprächtige Qualität bietet - das möchte ich einfach nicht mehr unterstützen als ich muss :)

Da ich diese "Frage" zu spezifisch finde, antworte ich generell auf "Lieblingsgetränke im Herbst!". Normalerweise bin ich der Kaffeetrinker #1. Seitdem ich kränkel fahre ich total auf Tee ab, im Speziellen auf Kamillentee gemischt mit Pfefferminztee und einem Klecks Honig, und leicht gesüßten Apfeltee. Wenn es um's Alkoholische gehen darf, fahre ich immernoch auf den Highrunner letzten Jahres ab ("Kakao mit Spaß") und habe das Glühweinbrauen für mich entdeckt. :) Ich freue mich irre auf den Weihnachtsmarkt dieses Jahr. Self-made Vorfreude sozusagen ;)




Ich bin fleißig dabei alle meine Bath & Bodyworks Kerzen aus diesem Haul abzubrennen und bin alles in allem sehr zufrieden mit den Düften. Darüber hinaus habe ich zum Geburtstag überraschenderweise L'Occitane Duftkerzen geschenkt bekommen. Mir war gar nicht bekannt, dass sie welche herstellen! Besonders "Spicy Cinnamon" riecht sooo gut. Als ich den Preis von 29€ für 2 Stück sah, war mir schlagartig klar, wieso ich sie noch nicht kenne - ich würde sie eh nicht kaufen. :D Ich weiß wirklich nicht, was mit mir los ist... die, die Herbst eigentlich nur so lala findet und Zimt gar nicht so gerne mag... ich tippe mal blind auf die Wechseljahre :P




Mein liebstes Accessoire im Herbst ist ein Schlauchschal, den ich seit letztes Jahr durchgägend trage. Es ist ein etwas gröberer Wollschal von Gina Tricot in einem kalten Lila bzw. Violett für 10€ aus dem letzten Jahr. Ich finde ihn großartig, da ich die Farbe liebe, und er zwar nicht unbedingt kuschelig ist, aber sehr anschmiegsam und praktisch. Wenn ein kalter Wind um die Ohren weht, kann ich ihn so hochziehen, dass er die Ohren abdeckt, oder ich kann ihn locker am Schreibtisch einmal um den Hals tragen, oder bei Bedarf noch ein weiteres Mal herumwickeln. Bei Regen packe ich einfach meinen ganzen Kopf darin ein :) Ich finde ihn einfach großartig, und liebe ihn abgöttisch, auch wenn er schon ein wenig mitgenommen aussieht >.<




Das ist eine dieser typisch amerikanischen Fragen... Ich mag weder Halloween, noch will ich das feiern oder mag es mich zu gruseln. :) Von daher: NEXT!



Ich kenne einige typische Halloween-Filme, bin aber auch von diesen kein großer Anhänger. Irgendwie spricht mich dieses Gehype um Halloween gar nicht an. Von daher, skippen wir auch diese Frage :) (Gut, dass ich Brain extra Banner gestaltet habe für die Fragen, die ich eh nicht beantworte)


Bei dieser Frage geht es um Süßigkeiten - da kann ich dann wieder mitreden! xD Ich gehe einfach auf generell Süßspeisen im Herbst ein - ich könntes alles mit Äpfeln im Moment essen. So müsste also meine momentane Lieblingsherbstsüßspeise Apfelpfannkuchen mit Zimt und Zucker sein. Ich lieeeeeebe alles was apfelig ist! Zwar war die Frucht schon immer ein Liebling von mir (meine Lieblingssorten sind Braeburn und Fuji), aber nie in einer besonders auffälligen Intensität. Doch diesen Herbst packte es mich einfach - ich esse Apfelpfannkuchen, trinke Apfeltee, Apfelkuchen, Apfeltarte, Apfeltaschen, Apfel Apfel Apfel...!




Als rheinsches Mädsche bin ich doch eher die Karnevalsanhängerin. Zwar ist das auch die letzten Jahre krass abgeschwächt - denn nebst der positiven Seite des Miteinanderschunkels und Bützens gäbe es noch die großen Schläger- und Kotzereien - doch trotzdem kann ich mich partout nicht mit dem amerikanisch-irisch-heidnischen Brauch anfreunden. :) Schließlich hatte ich als Kind auch NUR St. Martin und Karneval um Süßigkeiten abzustauben, da gönne ich den heutigen Kindern nicht noch Halloween. XD



Genau das, und nichts (!) anderes (Bild enstand im Englischen Garten Anfang November):


Und weil ich finde, dass noch etwas gefehlt hat, habe ich eine 11. Frage selbst hinzugefügt:


Wie konnte diese Fragen denn fehlen?? Allerdings muss ich sagen, dass meine Antworten denen der ersten Frage sehr ähneln: pflaumig, rostig-rötlich, pflaumig! :) Ich Pflaume, ey.

Von links nach rechts: NARS Sin, MAC Hidden Treasure, MAC Vintage Grape, NARS Dolce Vita.

Das war's schon von mir und meinem Tag :D Am Ende möchte ich euch noch ein exklusives Backstagebild meiner nächtlichen Bloggeraktion zeigen... so sieht's hinter den Kulissen aus, nicht immer, aber sehr oft ist zumindest Nahrungsaufnahme involviert ;D Ich hoffe euch gefällt der Anblick von Salami neben Nagellack und Lipgloss neben feinstem Löwensenf. ;)


Das war mein Herbst TAG... :) Wieviel Uhr es am Ende dieses Posts ist sage ich lieber nicht, sondern verziehe mich lieber direkt ins Bett. Ich hoffe euch haben meine herbstlichen Gelüste gefallen. Erkennt ihr euch wieder, oder habt ihr gar ganz andere Herbstvorlieben und Herbstgewohnheiten als ich? Ich würde mich freuen, wenn noch jemand bei diesem Tag mitmacht, gerne könnt ihr dies auch in den Kommentaren machen! :)

Schmuuuus, eure Apfelkönigin und Neuzimtliebhaberin Jettie.