Montag, 30. Juli 2012

Montagsmaler 54 - Aufgerafft

Hallo meine lieben Pinselschwinger!


Die Hitze der letzten Woche hat mich in ein kleines Schminktief befördert. Eigentlich ziemlich schade, da das Licht natürlich toll war und ich so einfach mal ein paar AMUs für schlechte Zeiten aka doofes Winterlicht hätte ablichten können. Stattdessen lag/saß/stand ich meist lethargisch rum und war dabei wenig bis gar nicht geschminkt. Mehr als Eyeliner und knallige Lippen war nicht drin... Somit hatte ich am Wochenende die schwere Frage zu beantworten, ob ich meinen Arsch hochkriegen und was schminken soll oder ob der Montagsmaler diese Woche hitzefrei hat. 

Wie ihr unschwer erkennen könnt, habe ich mich für ersteres entschieden. Samstag hatte ich nämlich eine Verabredung mit Jettie, Frau Shopping und Kroko Doc zu einer kleinen Pizzaparty (ich brauche auch so ein Pizzastein-Moped!!). Ein wie ich finde würdiger Anlass, um sich mal wieder etwas Farbe auf's Auge zu klatschen. Meine Farbwahl ist zwar nicht sehr sommerlich, dafür aber "krokotauglich" und absolutes Beutschema. ♥

[Das Gesichtsfoto ist leider krass überbelichtet, weshalb mein eigentlich gar nicht so dezentes Blush fast unsichtbar ist und der Lippenstift so weißlich wirkt, obwohl er eigentlich ein bräunliches Rosé-Nude bei mir ist. oO]


Benutzt habe ich folgende Produkte:
MAC Paintpot Painterly
Essence Gel Eyeliner Barefoot through the moss (als farbige Base auf dem kompletten beweglichen Lid und am unteren Wimpernkranz)
Catrice In the Army now (auf dem kompletten beweglichen Lid)
MAC Spellcaster (im äußeren V sowie in und oberhalb der Lidfalte)
MAC Evil Eye gemischt mit MAC Moody (zum Abdunkeln der Lidfalte)
MAC Palace Pedigreed (zum Verblenden der Kanten)
MAC Brulé (unter der Augenbraue und im Augeninnenwinkel)
MAC MES Smutty Green (am unteren Wimpernkranz)
MAC Fluidline Blacktrack (am oberen Wimpernkranz und auf der unteren Wasslinie)
Essence Multiaction Smokey Eyes
Fix+ 

[auf den Wangen trage ich Bobbi Brown Calypso Coral und The Balm Mary-Lou Manizer und auf den Lippen trage ich MAC Blankety]

That's it. Ich für meinen Teil war zufrieden, dass ich mich überwunden habe und mehr als roten Lippenstift auf's Gesicht gebracht hab. Allerdings weiß ich nicht, ob damit das "Band der Faulheit" durchtrennt ist und ich hab sofort wieder motivierter schminke... :D Na Mädels, was sagt ihr? Hat es sich gelohnt, dass ich den Hintern hochbekommen hab oder hätte mir eine Runde hitzefrei besser getan? Und seid ihr in der letzten Woche auch so (schmink-)faul gewesen oder stelle ich mich da etwas an?!  

Ich wünsch euch 'ne hotte Woche, wa!

Eure Montagsmalerin 

Sonntag, 29. Juli 2012

Du Dior. Ich Jane.

Hallo ihr Lieben!

Während einem die Brühe noch überall runterläuft und die Woche am besten aus nur aus Grillen und Cocktails auf der Terasse besteht, trudeln schon wieder die ganzen Pressemitteilungen zu den anstehenden Herbstkollektionen ein. Crazy diese Kosmetikindustrie, wa?!;) Nichtsdestotrotz freue ich mich jedes Mal riesig auf die Herbstkollektionen, da sie meinem Beuteschema (= lila, grau, khaki) oft am meisten entsprechen. 

Als die ersten Bilder von Diors diesjähriger Herbstkollektion "Golden Jungle" auftauchten, war ich direkt hin und weg: Khaki und Leoprint!! ♥ Ja, es ist jetzt vielleicht nichts super duper revolutionäres, aber man kann ja nicht immer das Rad neu erfinden... Während ich also in Gedanken schon mal vorsorglich eine kleine Einkaufsliste schrieb, flatterte ein Päckchen aus dem Hause Dior bei uns ein. Enthalten waren das mega coole Crocodile Leather Effect Nails - Gold Nail Lacquer & Crocodile Effect Top Coat Duo, welches euch Jettie die Woche schon vorgestellt hat *klick*, der Dior Addict Lipstick in der Farbe Fatale und die 5 Couleurs Designer Palette "Khaki Design". Besonders auf die Palette hatte ich ein Auge geworfen und mich deshalb total gefreut, sie vorab testen zu dürfen.


5 Couleurs Designer Palette "Khaki Design"

Preis: 54,00€. Verpackung und Design sind genauso wie immer. Haben wir alle oft genug schon gesehen, muss hier nicht  noch einmal in epischer Breite beschrieben werden. Viel wichtiger ist ja eigentlich immer der Inhalt. In diesem Fall vier Lidschatten und ein (Gel?) Eyeliner. Unten links befindet sich die Base, welche häufiger in Paletten von Dior zu finden ist. Allerdings erfüllt sie diese Aufgabe für mich nie, weshalb ich den Lidschatten meist im Augeninnenwinkel verwende. In der Mitte befindet sich ein heller goldiger Khakiton mit einem leichten Schimmer. Wirklich eine schöne, dezente Farbe, deren Pigmentierung gut ist. Oben links befindet sich ein dunkler Khakiton ebenfalls mit Schimmer, allerdings nur sehr leicht. Dieser Lidschatten ist auch gut pigmentiert und hat eine tolle Konsistenz: die perfekte Mischung aus buttrig und pudrig. Oben rechts befindet sich der Highlighterton, der aufgetragen keine richtige Grundfarbe hat, sondern nur aus goldenen und grünlichen Glitzerpartikeln besteht. Für mich völlig überflüssig, da ich nichts mit diesem ganz groben "zusammenhangslosem" Glitzer anfangen kann. Unten rechts schließlich befindet sich der grün-bräunliche Eyeliner. Von der Farbe wirklich toll, vom Auftrag jedoch sehr schwierig: man bekommt kaum Farbe auf's Auge und wenn man es dann geschafft hat, verzieht sich der Liner super schnell wieder. Für die Wasserlinie ist er (zumindest bei mir) gänzlich ungeeignet, da er nur gefühlte drei Sekunden hält und meine Augen sofort anfangen zu tränen, wie ihr gleich auf den Fotos erahnen könnt.

Wem die obigen Swatches nicht reichen (übrigens alle ohne Base und bei Tageslicht fotografiert), für den habe ich ein AMU nach der beigefügten Anleitung in der Palette geschminkt.

Und weil ich vorhin so fröhlich dabei war, schminkte ich direkt noch ein AMU mit der Palette. Dieses Mal zweckenfremdete ich den Eyliner als dunkle Base. Der helle Khakiton kam schräg auf's erste Drittel des beweglichen Lids, der dunkle Khakiton auf den Rest des Augenlids und in die Lidfalte, die Base in den Augeninnenwinkel und mit dem Glitzerding habe ich versucht die Kanten zu verwischen.
[Außerdem im Bild: NARS Dolce Vita und Albatross auf den Wangen sowie Dior Addict Lipstick Fatale auf den Lippen.]

Dior Addict Lipstick "Fatale":


Preis 30,50€. Auch hier hat sich anlässlich der Kollektion nichts an Verpackung und Design geändert: "Fatale" sieht genauso schnieke aus wie jeder andere Addict auch... Auch die Grundtextur ist wie man sie kennt: leicht, pflegend, cremig - kurz: ein Träumchen!! Fatale ist ein sehr schöner Rotton mit einem Tick ins bräunliche und - wie ich zunächst mit Erschrecken feststellen musste - mit feinen goldenen Schimmerpartikeln. Zu meiner großen Erleichterung sieht man diese Schimmerpartikeln jedoch auf den Lippen überhaupt nicht mehr. Super deckend ist er nicht, sondern wie immer etwas sheer mit einer dennoch gut erkennbaren Farbe, die sich gut aufbauen lässt. Durch die Textur ist der Lippenstift natürlich auch nur begrenzt haltbar. Das Ergebnis meines Härtetests lautet: Kaffee und Kippe überlebte er gerade noch, aber der Erdbeerplunder hat ihn zur Strecke gebracht.



Nach der Freude kam die Ernüchterung! Die Palette ist wirklich ein Schmuckstück, aber wirklich zu gebrauchen von den fünf Pfännchen sind meiner Meinung nach ganze 2, nämlich die beiden Khakitöne!! Der Rest überzeugt mich gar nicht und könnte von mir aus wegbleiben. Streng genommen kostet somit ein Lidschatten 27€, was entschieden zu viel ist. Klar ist die Qualität sehr gut, aber sie beamt einen auch nicht in eine andere Galaxie oder so. Davon mal ganz abgesehen, konnte ich mich bis jetzt für keinen Lidschatten der Welt überwinden, so viel Geld auszugeben. Fazit: keine Kaufempfehlung.

Der Lippenstift fällt in die Kategorie "geht immer, passt immer". Ein unaufdringlicher, nicht stark deckender Rotton passt sich so ziemlich jedem Teint und jedem AMU an. Damit kannste nichts verkehrt machen und ihn sowohl für's Büro als auch für die Party am Abend getrost in deiner Handtasche lassen. Ob ich persönlich genau diesen Lippenstift besitzen müsste, kann ich gar nicht sagen, aber ich wäre jedenfalls bereit, für solch einen unkomplizierten Allrounder das Geld auszugeben. Fazit: grundsätzlich Kaufempfehlung.

[Weitere Reviews zu Produkten dieser LE findet ihr u.a. bei Karrie, Tine, Paddy und Sina.]

Puh, ihr habt es geschafft... Was sagt ihr zu der Kollektion? Wart ihr auch direkt hibbeilg wie ich als ihr die Pressebilder saht oder lässt euch diese Farbrichtung völlig kalt? Was plant ihr aus der Kollektion zu kaufen? Ich für meinen Teil werde mir die Lacke und die anderen Lippenstifte defintiv noch genauer angucken und bis dahin spiele ich mit dem absolut genialen Kroko-Duo!♥ Und falls euch die "Golden Jungle" kaltlassen sollte: auf welche Herbstkollektion freut ihr euch besonders?

Ich wünsche euch allen noch einen schönen Abend und sehe euch morgen wieder zum Montagsmaler!

Eure Lena

Mittwoch, 25. Juli 2012

Rumgejett(i)et 9: Bella Roma!

Hallo ihr Lieben!

Beim letzten Rumgejettiet/Rumgefressie Posts habe ich versprochen, dass bald auch mal ein richtiger Rumgejettiet Post kommen würde, welcher sein Hauptaugenmerk ausnahmsweise mal nicht auf Essen hat :D Und ich kam heute, um das Versprechen einzulösen! Für nichts würde ich lieber meine Essensfotos wegpacken als für Fotos einer Reise in eine wunderbare Stadt! So gaaaanz ohne Essensfotos bin ich allerdings auch nicht weggekommen dieses Mal... c'est moi :D

Obwohl ich bereits schon mal in Rom war, habe ich bei meinem letzten Besuch im Juni ein bisschen mehr denn je mein Herz an die wunderschöne Stadt verloren... Es gibt NICHTS woran ich nörgeln könnte - und das, meine Lieben, ist eine absolute Ausnahmesituation und kommt vielleicht 2x im Jahr vor. Was für eine prächtige Stadt, tolles Essen, gutgelaunte Menschen und das alles unter solch' einem klaren Himmel, wie ich ihn lange schon nicht mehr gesehen habe... Lasst uns ein wenig Rom inhalieren und so tun als säßen wir nicht in der Unibib oder auf der Arbeit... - für die, die wirklich weder noch tun müssen hoffe ich, dass sie wenigstens die Sonne hier genießen können :)

Ein Blick über Rom unter einem wahrhaftig perfekten Himmel <3
Im Petersdom die Erleuchtung suchen... so richtig funktioniert hat's bei mir trotzdem nicht. ;) Liegt wohl daran, dass man mich mit Cola getauft hat statt mit Weihwasser :D
I'm loving angels instead.
MAGRIPPALFCOSTERTIVMFECIT - Klare Sache, oder?
Vatikanische Museen
Erstmal Päuschen und was schnabutzeln. In Rom legt man immer wahnsinnig lange Laufwege zurück.
Trevi Brunnen
Vor dem Vatikan
Lass knacken.
Hmmmmmm, lecker! Spaghetti Cozze. Amo le cozze.
Kamera meets Colosseum
Sneaky little sign thief angel!
Gelati wohin das Auge blickt. Überteuert und voll, wie dit sein muss für Touris :)
Erinnert mich so spontan an "Findet Waldo". Findest du mich? :D Tipp: Ich sitze und gucke genervt xD
Bruschetta
Sunburnt cross.
La vita è bella! (wenigstens im Urlaub ;D)

Wie gefällt euch Rom? Wart ihr schon mal dort? Oder mögt ihr lieber die anderen Städtetrip-Highrunner in Europa wie London, Paris oder Berlin? Ich finde Rom von allen vier Orten am schönsten... sinniere immer noch darüber alles hier zu schmeißen und mir ein schönes Lotterleben als Kellnerin in Rom zu machen... :) (ich würde auch VOX filmen lasen ;D) Habt ihr Waldo-Jettie finden können? :D Schmuuus, Waldo-Jettie.

Montag, 23. Juli 2012

Montagsmaler 53 - Material Girl

Hallo meine lieben Pinselschwinger!


Wie ihr vielleicht schon das ein oder andere Mal bemerkt habt, leiden Jettie und ich an dieser einen Krankheit, bei der man sich 1000 Sachen vornimmt, die man bebloggen will und dann kommt man aus den verschiedensten Gründen (Top 3: 1. Zeitmangel, 2. Verpeiltheit, 3. Faulheit) irgendwie erst Wochen, manchmal auch Monate, später dazu. Dieses AMU ist auch mit den "Leicht verspätet bebloggt"-Viren befallen gewesen. 

Vor fast einem halben Jahr startete ich einen Contest, in dem ihr mir für den Kommentarpreis ein paar Inspirationen für zukünftige Montagsmaler nennen solltet, die ich dann nach und nach "abarbeiten" wollte. Die liebe Mone gewann damals mit ihrem coolen Kommentar und wünschte sich u.a. ein Eighties-AMU mit einem grellen Blau von mir. Gar nicht so einfach sag ich euch... Klar, man kann sich einfach blauen Lidschatten draufknallen bissel Orange und was anderes knalliges dazu und fertig ist die Zeitreise in die 80er... Ich wollte es allerdings so gestalten, dass man es auch außerhalb von Mottopartys tragen kann. Vielleicht jetzt nicht für die Schule oder das Büro, aber zumindest als "normales" farbenfroheres Ausgeh-Makeup für etwas mutigere Mädels

Praktischerweise bekam ich dann auch noch die neue Eyemazing Mascara in Deep Blue von Manhatten kostenlos zur Verfügung gestellt, sodass es damit besiegelt war, die Mission "80er AMU" in Angriff zu nehmen. Ich kam nur leider nicht so wirklich mit dieser Mascara klar, da sie die Wimpern zwar einigermaßen blau einfärbte, aber ansonsten nur bewirkte, dass die Wimpern zusammenkleben. Deshalb habe ich bei den oberen Wimpern noch schwarze Mascara drübergepackt und gleichzeitig versucht, die Wimpern wieder etwas zu trennen - mit mittelmäßigem Erfolg.

Nun gut, dann schmeißt mal eure Time Life Best of 80's CD rein (kennt ihr diese Werbespots noch?? :D) und habt viel Spaß mit dem AMU....


Benutzt habe ich folgende Produkte:
B.E.C. Gel Eyeliner Skline Matt (auf dem kompletten beweglichen Lid und am unteren Wimpernkranz)
Jemma Kidd Iridescent Eye Silk 04 Amethyst (in der Lidfalte)
Essence  eyeshadow wild at heart (in der Lidfalte)
Essence Blush Wawawawooo (zum Verblenden der Kanten oberhalb der Lidfalte)
NYX Jumbo Eye Pencil Milk (im Augeninnenwinkel und auf der unteren Wasserlinie)
Urban Decay Virgin (unter der Augenbraue)
Manhattan Eyemazing Volume Mascara Deep Blue
Essence I love extreme Mascara 

[auf den Wangen trage ich Essence Blush Wawawawooo und The Balm Mary-Lou Manizer und auf den Lippen trage ich MAC Quick Sizzle]

Mensch, was bin ich froh, dass ich mich nicht in den 80ern schminken musste. :D Das sind ja mal so gar nicht meine Farben!! Vor allem verabscheue ich pinkes Blush an mir.... Lasst euch aber gesagt sein, dass meine Kamera einiges an Farbe geschluckt hat, denn in natura war es noch heftiger... Und bevor jetzt einige wegen des Blushes oder des Lippenstifts meckern, weil ALLES so knallig ist: es ist ein 80er-Look und damals war das nunmal so. Trotzdem interessiert es mich natürlich, was ihr zu diesem knalligen Look sagt! Hab ich die Aufgabenstellung erfüllt oder wie würdet ihr sonst ein Makeup im Stil der 80er schminken? Gibt es jemanden unter euch, der das (wenn auch in abgeschwächter Form) tragen würde??

So Mädels, ich schnapp mir jetzt meinen Walkman und tanze noch ein bisschen wie a maaaaaniaaac maniac on the kitchenfloor, wa! Habt eine knallige Woche!!

Eure Montagsmalerin 

Sonntag, 22. Juli 2012

Spiel das Spiel mit dem Krokodil




Hallo ihr Lieben!

Habt ihr früher auch so gerne das Spiel mit dem Krokodil gespielt? Was für ein Werbeklassiker (in einer Liga mit My Model, Melitta, und Villarriba und Villabajo, obwohl letzere ja nun ein Comeback haben :D), der bis heute ein riesiges Ohrwurmpotenzial hat! :D Anscheinend habe nicht nur ich eine Affinität dazu mit Krokodilen zu spielen, sondern auch Dior, und zwar genau in diesem Herbst.

Die Herbstkollektion (Überblick hier) steht voll unter dem Thema von Safari, Dschungel, Tarnfarben und Amphibien und Reptilien. Ich bin ehrlich - das sind nicht die Farben die ich mag, oder die mir stehen. Kollektionen, die mein Herz erobern, beinhalten meistens Knallfarben, Pastellfarben, Nudes oder viele Violetttöne - und das obwohl ich per se nichts gegen Khaki habe. Allerdings birgt dier kommenden Herbstkollektion Diors, "Golden Jungle" ein Produkt, welches ich sehr interessant fand. Im Rahmen der Kollektion kommt nämlich ein Crackle Lack Duo auf den Markt, das das Muster einer ledrigen Krokodilhaut imitieren soll.

HA! Ja. Also... normalerweise bin ich kein Crackle Lack Fan - das ist definitiv ein Trend mit dem ich mich niemals anfreunden konnte und auch nie habe tragen wollen, und auch für Krokodile habe ich jetzt keine besondere Leidenschaft. Gerade darum und irgendwie auch trotzdessen finde ich Variationen und Spielereien mit dieser "Technik" recht interessant, da ich immer noch Optimismus habe, dass ich mich vielleicht bekehren lassen kann...


Das Produkt nennt sich ganz simpel "Crocodile Leather Effect Nails - Gold Nail Lacquer & Crocodile Effect Top Coat Duo" (was ist das mit High-End und diesen endlos langen unaussprechlichen und unmöglich zu merkenden Produktnamen?! Dat ist doch Schminke, keine Flugzeugturbine) und beinhaltet zwei Lacke je 10ml. Der Kostenpunkt liegt bei 32 Eurönchen. Nun funktioniert der Auftrag wie folgt (alle Bilder sind auch per Klick in Groß zu betrachten):
  1. Den goldenen Basislack auftragen. Trocknen lassen.
  2. Den khakifarbenen Lack auftragen, welcher der eigentliche Crackelack ist und ein wenig flüssiger ist als die normalen Lacke von Dior und ist nicht alleinig als Lack nutzbar. Vielleicht werde ich ihn noch über anderen Farben probieren.
  3. Bei Bedarf oder Lust auf Intensität eine zweite Schicht auftragen - doch Achtung, hier werden die Cracks nicht intensiver, im Gegenteil werden sie ein wenig schmaler, aber das ganze sieht ein wenig dreidimensionaler, "fleischiger" und "praller" aus. Eine zweite Schicht also für diejenigen, die gerne eine Maniküre à la dickes Krokodil haben möchte :)
  4. Überlack und et voilà, fertig ist der Reptillook.


Alles in allem geht das alles sehr schnell. Der Cracklevorgang dauert ein wenig länger als bei normalen Cracklelacken, die ich kenne, aber auch nur unwesentlich. Man muss ja auch nicht dabei zusehen, sondern kann derweilen andere Dinge tun :) Das Crackle beginnt an den Seiten, und zieht sich dann langsam mittig. Ich glaube auch vom Auftrag her gemerkt zu haben, dass weniger von dem grünen Lack besser für den Cracklevorgang ist und sich so mehr Adern bilden. So habe ich beispielsweise eine dickere Schickt am Ringfinger aufgetragen als am Daumen (siehe oben). 

ALSO... das erste Mal als ich das sah dachte ich nur: Funky Shit. Ich war wirklich kritisch dem Look gegenüber, aber tatsächlich auch ein wenig neugierig. Wie sieht sowas auf den Händen aus? Ist das tragbar oder einfach nur geschmacklos? Nachdem ich einige Zeit damit rumgespielt habe, und sehr lange die obige Maniküre betrachtet habe, bin ich zu einem Kein-Fazit gekommen... :D 


Wie lange diese Maniküre haltbar ist, weiß ich nicht, da ich keinen Langzeittest gemacht habe. Es war allerdings ein bisschen schwerlich die Mani zu entfernen (drei Wattepads auf eine Hand), und daher glaube ich, dass die Haltbarkeit mit Topcoat eigentlich absolut kein Problem sein sollte.

Ich bin wirklich zwiegespalten der Krokomani gegenüber - auf der einen Seite denke ich OMG, pfui. Auf der anderen Seite denke ich an ein Abendoutfit - vielleicht ein schwarzes, schlichtes Kleid, schöne Pumps und eine Clutch (evtl. beides farblich passend in Gold und Khaki) - sizzling hot!! ABER. Und jetzt kommt halt das große Aber - das Outfit was ich in meinem Kopf passend zum Lack visualisiere würde genauso gut mit klassisch rotem Nagellack aussehen.

Definitives No-Go finde ich die Mani auf der Arbeit, und auch als Studi oder Schülerin hätte ich es nicht in die Schule oder zur Uni getragen... da hätte ich gar keinen Bock auf die dämlichen Blicke und Fragen ("Was'n das Komisches auf deinen Händen?" - "Haute Nagellack Couture, Biatch!") :D Also endet mein Krokopost damit, dass ich kein Fazit ziehen kann außer: Kann man, muss man aber nicht. :D

Wie findet ihr die Mani?? Würdet ihr die tragen, oder habt ihr euch beim Anschauen der Bildern bereits die nicht-kroko-manikürten Finger über den Kopf zusammengeschlagen und innerlich gebrochen? :D Ich bin ja wirklich unsicher... und Tiermuster, an allererster Stelle ja LEO, sind ja unfassbar umstritten - der eine liebt sie und trägt sie mit Leidenschaft, der andere meidet sie unbedingt. Sagt mir gerne, was ihr von dieser ungewöhnlichen Mani haltet. Ich bin gespannt :D

Welche ist eure Lieblingswerbung aus eurer Kindheit? Was hat sich dank Jingle oder werbewirksamen Spruch bei euch eingebrannt? Bei mir ist es auf jeden Fall der Kroko-Doc, sowie "Jetzt kannst du kreativ sein... mit... Make-Up! Make Up!" und aktuell Carglass. :D

Ich gehe dann solange das Spiel mit dem Krokodil spielen... ja, ich bin der Kroko-Doc!!


Das Lackduo ist im Rahmen der Herbstkollektion "Golden Jungle" Diors ab Mitte August in der Parfümerie Deines Vertrauens erhältlich, wenn Du 32€ locker hast :D

I got Burberry'd

Hallo ihr Lieben!

Letztes Jahr habe ich Blut an folgender Marke geleckt: Burberry. Die Marke finde ich persönlich sehr interessant und hat meines Erachtens nach auch wirklich viel Potenzial im Beautysegment. Wären da nicht... die Hammerpreise und die eingeschränkte Verfügbarkeit. Seitdem Burberry allerdings auch in Düsseldorf verfügbar ist, und ich nach diesem Erlebnis einen ziemlich niedrigen Toleranzpegel hatte, habe ich beide Hürden überkommen und stolzierte erhobenen Hauptes und offenen Geldbeutels in die Parfümerie Schnitzler auf der Kö und kaufte folgendes ein:


Nun wollen wir das Offensichtlichste an Burberry nicht unter den Tisch kehren und so tun als wäre es so läppsch und lapidar: Die Exklusivität der Marke, die ja eigentlich auch bekannter durch ihre Canvas-Kaschmir-Schals und ihre klassischen Trenchcoats ist, spielt eine große Rolle beim Kauf. Ich würde ganz salopp behaupten, dass es einige Konsumenten gibt, die sich eben einen Lippenstift von Burberry kaufen, weil sie sich keinen Kaschmirschal leisten können oder wollen, was ja auch vollkommen legitim ist. Und in der Tat ist es so, dass man sich einen Hauch von Luxus nach Hause holt. Manch andere kaufen sich es einfach, weil es hübsch aussieht, und wiederum andere finden die gesamte Marke stinklangweilig und tierisch prüde - wie es jedem halt gefällt.

Doch eins muss man den Machern definitiv lassen: Sie geben sich immense Mühe bei der Verpackung. Für die einen exklusiv und wertvoll, für die anderen klobig und hässlich. Ich finde auch nicht unbedingt, dass es den Award des welthübschesten Designs verdient hätte, aber es fühlt sich hochwertig und durchdacht an, und keinesfalls "billig". Die Umverpackung selbst besteht bereits aus sehr robuster Pappe. Sehet selbst:


Die Puderprodukte wohnen alle in einem Samtsackerl! Hochwertig denkste? Naja, wenn ich dabei bedenke, dass auch viele Kiko Produkte in solchen Textilhüllen daherkommen, muss ich natürlich etwas schmunzeln, da sie wirklich qualitiativ nicht in derselben Liga spielen. :) Aber nun gut, immerhin haben's die schönen Lidschättchen warm in ihrer Behausung.


Die Liebe zum Detail ist recht deutlich. Bei den Preisen kann man davon aber auch einfach ausgehen. Schauen wir mal hinter die Fassade dieser Verpackung. Bisher hatte ich wie bereits genannt, einen Lippenstift von Burberry mit dem ich auch sehr zufrieden war. Er ist mein alltagstaugliches Bürorot geworden und wird regelmäßig eingesetzt. Dass ein Lippenstift mitkommen würde, war mir schon klar - bei dem Rest des Einkaufs ließ ich mich treiben...

Primrose Hill Pink
Midnight Brown
Rose
Wie ihr seht tragen auch alle Produkte das berühmte und patentierte Burberrymuster als Stanzung und bringen alle fotoverrückten Bloggerinnen dazu, die Produkte so lange wie möglich nicht anfassen zu wollen, um das Muster nicht zu zerstören. ;) Ich gehöre nicht dazu :D So ging ich mit meinen dicken Patschefinger direkt rein und habe dementsprechend einige Swatches parat.


Meine zwei Lippenstifte "Stormy Pink" und "Primrose Hill Pink" sehen auf den Swatches recht ähnlich aus, sind sie aber getragen gottseidank nicht. Es ärgerte mich ein wenig, als ich zu Hause entdeckte, dass die Farben so un-unterschiedlich waren, aber immerhin spricht es nur für meinen konstanten Geschmack xD Ein Lippenstift von Burberry kostet 28€.

An dieser Stelle möchte ich noch kurz erwähnen, dass ich ein kleines Detail beim Fotographieren entdeckt habe: Es gibt zwei Arten von Lippenstift, einmal den "Lip Mist" und einmal den "Lip Cover". Ich habe von jeder Sorte einen und habe entdeckt, dass sie einen leichten Gewichtsunterschied haben, obwohl sie die gleiche Verpackung teilen. Hmm. Man bekommt also für das gleiche Geld beim "Lip Cover" 0,3 Gramm mehr. FY(useless)I. :D


Der Lidschatten in "Midnight Brown" ist reichlich unspektakulär, empfand ich aber als super schön. Er ist schön buttrig und lässt sich wunderbar auch solo und ausgeblendet mit einem schönen braunen Lidstrich tragen. Manche Knall-AMU-Trägerin mag jetzt gähnend vor dem Monitor zusammengesackt sein, aber ich mag das Dezente an mir sehr :D Ein Lidschatten kostet 25€ und beinhaltet 2,5 Gramm Inhalt. Es gibt noch einige andere Töne, die ich sehr ansprechend finde... kann also an dieser Stelle nicht ausschließen, dass noch mehr dieser überteuerten Babys bei mir Unterschlupf finden. ;)

Dann kommen wir zu dem Masterpiece meines Einkaufs - dem Blush für ganze 38€. Ich stand wirklich lange vor dem Display und habe alle Farben durchprobiert, bis ich schlußendlich für eine mir sehr typische Farbe entschieden habe - "Rose". Es ist ein warmes Pink, welches im Display von allen am meisten heraussticht, da es am grellsten ist (hier findet ihr eine tolle Übersicht aller Standard Burberry Blushes). Missversteht es nicht - es ist nicht unbedingt grell, sondern lediglich im Vergleich zu den anderen, sehr alltagstauglichen Tönen, recht auffällig. Es sind 7 Gramm Inhalt beinhaltet und ohne auch noch eine Review hier reinquetschen zu wollen - die Textur des Blushes ist unglaublich... sowas habe ich noch nie erlebt!!

Wie gefällt euch mein Frusteinkauf (den ich aber RICHTIG genossen habe, muhamuha!)? :D Wie gefällt euch die Burberry Kosmetiklinie?? Did you get Burberry'd as well? :) Besitzt ihr auch schon Produkte, oder ist euch die Marke zu langweilig (man muss nun wirklich zugeben, dass die Farbpaletten der Produkte zuweilen wirklich seeehr alltagstauglich sind), bieder oder zu teuer? Steht ihr auf die Verpackung? Habt ihr auch eins der Blushes und hattet ebenfalls damit die Blusherleuchtung eures Lebens?

Einen schönen Sonntagabend noch! Schmuuus, eure tartan-patterned Jettie