Montag, 30. Januar 2012

Montagsmaler 33 - Office Girl

 Hallo meine lieben Pinselschwinger!


Momentan stecke ich in einem kleinen Schmink-Dilemma. Wie ihr vielleicht bei Twitter mitbekommen habt, habe ich seit kurzem einen neuen Job und dieser Job stellt mich auch u.a. schminktechnisch vor neue Herausforderungen. Zum einen ist da natürlich erstmal das allgemeine morgendliche Aufraffen, sich morgens halb 8 überhaupt zu schminken (Irgendwie klappte das während meiner Schulzeit viel besser, obwohl ich da noch früher raus musste...!?) und dann wäre da noch das "Wie viel darf's denn sein?". Inzwischen habt ihr ja sicher schon mitbekommen, dass ich beim AMU gern mal auf die Kacke haue und ja, ich gehe mit jedem einzelnen AMU, das ich euch hier zeige, auch tatsächlich raus. Nun ja, im Büro macht sich ein AMU wie z.B. dieses oder dieses aber nicht unbedingt so gut, da es bei meiner Tätigkeit förderlich ist, dass man mich ernst nimmt und ich in 1. Linie nicht wegen meines Makeups bei den Kollegen/Chefs auffallen sollte und auch nicht möchte.

Tja, man könnte nun einfach sagen, dass ich mich dezenter schminken soll, aber was ist denn nun bitte dezent bzw. wo wird es für "normale Menschen" auffällig? Ist ein Lidstrich mit einem kräftigeren Lippenstift (z.B. Runaway Red) zu viel? Wann ist ein AMU zu dunkel? Wann ist es zu bunt? Wenn man wie ich sämtliche Hemmschwellen in Sachen Makeup überwunden hat, kann man sowas nicht mehr richtig einschätzen. 

Wie es aber der Zufall so will, schminkte ich letzte Woche noch im Halbschlaf ein AMU, was meines Erachtens den Spagat zwischen "Ich bin zwar geschminkt, aber sehe im Spiegel nicht viel davon." und "Jeder 'normale Mensch' hält mich eventuell für eine Dragqueen." ganz gut hinbekommt. 


Benutzt habe ich folgende Produkte:
Urban Decay Primer Potion
MAC Satin Taupe (auf dem kompletten beweglichen Lid)
MAC Quarry gemischt mit MAC Copperplate (in der Lidfalte und ganz leicht am unteren Wimpernkranz)
MAC Tête-a-tint (zum Verblenden der Kanten)
MAC All that glitters (im Augeninnenwinkel)
MAC Brulé (unter Augenbraue)
Urban Decay 24/7 Glide-on Eye Pencil (am oberen Wimpernkranz)
MAC Showstopper (zum leichten Verwischen des Kajals)
Essence Multiaction Smokey Eyes

[auf den Wange trage ich Sleek Blush Suede und MAC MSF Lightscapade und auf den Lippen trage ich Chanel Rouge Coco Mademoiselle]

Das ist er also: mein momentaner "Office Girl"-Look. Ich möchte an dieser Stelle nochmal betonen, dass es mir nicht per se darum geht, dass andere Leute mich wegen meines Makeups eventuell komisch angucken und ich mich deshalb zurücknehme. Mir geht es darum, dass manche Rahmenbedingungen es erfordern, dass man sich etwas anpasst. Der Richter spricht sein Urteil ja auch nicht in Jogginghosen, wa!? ;) 
Was sagt ihr? Ist mir der Spagat geglückt oder ist es doch noch zu viel für die Allgemeinheit der "Nicht-Schminkis"? Oder würdet ihr vielleicht sogar noch eine Schippe drauflegen? Kennt ihr diese Schwierigkeiten auch? Wenn ja, wie löst ihr sie? Was ist euer persönlicher "Office Girl"-Look?

Ich wünsche euch eine wunderschöne Woche und zieht euch warm an bei dieser sibirischen Kälte!

Eure Montagsmalerin

Sonntag, 29. Januar 2012

Je m'appelle Coco Schrapnell

Hallo ihr Lieben!

Einen wunderschönen Sonntagmorgen wünsche ich euch! :) Ich hoffe ihr liegt alle noch im Bett und lest diesen Post brav unter eurer warmen Bettdecke während draußen der Winter nochmal richtig zuschlägt. In freudiger Erwartung auf den Frühling hatte ich eigentlich schon meine winterliche Kleidung eingemottet und die Ballerinas ausgepackt, aber die Realität eines eiskalt-sibirischen Spätjanuars kann selbst nun ich Verdrängerin Nummer 1 nicht mehr ausblenden :D

Vor recht langer Zeit (in cosmetic-wise terms!) kamen die Rouge Cocos von Chanel auf den Markt, die ja die cremig-feuchtigkeitsspendenden Lippenstifte revolutionieren sollten. Was mich lange Zeit abschreckte mir einen dieser Lippenstifte zuzulegen: Die Marke Chanel (meine leichte Aversion sollte mittlerweile bekannt sein auf dem Blog), die wirklich grottenhässliche Verpackung (ohne Flachs, wäre oben das KIK-Logo drauf würden es mehr Leute so empfinden, und vor allem gegen die slim-sexy Verpackung der Allures ist das nix!), sowie die große aber doch recht homogene Farbauwahl. Ach ja, der Preis von ca. 28€ ist natürlich auch nicht ohne. :)


Nun habe ich aber bei einem eBay Kosmetik Großhändler zugeschlagen (Schock, sie ist so eine die Kosmetik über eBay erwirbt), und mir die Nuance "11 Légende" gekauft. Die schnöde und dennoch sehr schöne, und von vielen als heilig erkorene, Mademoiselle hat mich nie so richtig angemacht. Ich bin ja für vieles anfällig, aber nicht für überteuerte Nude-Nuancen :D

Légende ist ein recht gedeckter Rosaton mit einem leichten Shinefinish und einem sehr jugendlichen Touch (ich sollte einen Anti-Preis für meine stets beschissenen Farbbezeichnungen bekommen), kein typisches "Rosenholz", aber dennoch alltagstauglich und wie ich finde, ein schönes Alltagslippenkleid für den Frühling (der doch ganz bald kommt, stimmt's?? *einred*). Merkwürdigerweise scheint die Farbe sehr abhängig vom Träger herüberzukommen, wie mir Google offenbarte. Aber erstmal einige Swatches:


An mir sieht das Schmuckstück dann so aus (die Bilder offenbaren, dass sie schon vor einiger Zeit geschossen wurde, denn ich habe mir keine Extensions ankleben lassen :D)


Ich finde die Nuance ganz gut für den Alltag, aber er gefällt mir nicht 100%ig an mir, denn ich bevorzuge für mich selbst einfach stärkere, dunklere und heftigere Töne. Es ist zwar nicht ganz fair und korrekt folgende Nuancen miteinander zu vergleichen, aber ich finde die verschiedenen Effekte im direkten Vergleich zu meinem einzigen anderen Chanel Lippenstift ziemlich offensichtlich:
Links: Hello, it's 8am and I'm in office. Rechts: Hello, this lipstick is just friggiiiiin hot!!

Wie ich vorhin erwähnt habe, habe ich einige Swatches und Tragebilder von Légende gefunden, die ganz arg unterschiedlich auf mich wirken:

Mich bestärken die verschiedenen Swatches nur darin, dass es arg auf Haut- und Haarfarbe und Ausgangsfarbe der Lippen ankommt. Nicht, dass ich es nicht vorher gewusst hätte, aber bei diesem Modell ist es auffällig heftig. Mir persönlich steht er so mittelmäßig, wie ich finde. Für den Alltag und die Arbeit vollkommen legitim und okay, aber abends dann doch lieber BÄM!! :D

Habt ihr einen dieser luxuriösen Rouge Coco Lippenstifte? Alle die Mademoiselle besitzen sagen bitte brav mal "SCHULDIG!" - oder besitzt ihr gar einen der anderen Farben, die vielleicht zu Unrecht weniger gehyped wurde? Wie findet ihr Textur, Farbauswahl und vor allem diese Alt-omma-verpackung (kommt mir nicht mit klassisch!)?

Ich finde die Textur ja in Ordnung, würde sie aber nicht als mein Lieblingsfinish bezeichnen. Wann kommt der Frühling eigentlich endlich, und wieso steht mir Légende nicht so gut? :D

Einen chillaxig-schönen Sonntag wünsche ich euch allen! Schmuuus, eure "legendäre" Jettie aka Coco Schrapnell :D

Donnerstag, 26. Januar 2012

Leck mich am Stratocumulomutatus

Hallo ihr Lieben!

Ab und an bekommen Lena und ich liebevoll gepackte Päckchen von MAC über die wir uns besonders freuen. Es ist ja nicht so als wir einen Großteil unserer Freizeit zusammen im MAC Store stehen und laut gackernd mit den Produkten spielen... *hust* Und dementsprechend lieben wir es fast irgendwie noch mehr die uns zugeschickten Sachen zusammen bei einem Kaffee oder einem Cocktail, zu Hause oder in einem Café, zu beglotzen, zu bepatschen und zu bestaunen!

Letztens nahm ich zwei Lidschatten zum Spielen und Bebloggen mit. Erst zu Hause schenkte ich den Namen der Schätze ein wenig mehr Aufmerksamkeit und schwupps, siehe da, es fand sich Erstaunliches: Ich hatte den Mineralize Eyeshadow "In the Sun" aus der kommenden Naturally LE in der Hand, sowie den Mineralize Duo Eyeshadow "Water & Ice". Beim Lesen der Namen fühlte ich mich direkt in eine meiner ersten Univorlesungen des 1. Semesters, welche auch gleichzeitig mein Erzfeind war, zurückversetzt: Klimatologie. Lecko mio, das war mein Mount Everest.

Keine Frage ist die Vorlesung interessant, notwendig, aufregend und total aufschlußreich (wie ja der meiste Stoff in der Uni, gell *hust*hust*) - aber für mich Chemie- und Physikkrüppel eine wirklich krasse Herausforderung. So schmunzelte ich über die lustige Tatsache, und genoss erstmal mein Déjà-vu. Thermoisoplethen und Stratocumulus ahoy!

Ich schweife vom Thema ab. Zurück zu den wichtigen Dingen des Lebens: Kosmetik. ;) "In the Sun" ist ein warmer, bronzefarbener Ton mit einigen violetten und goldenen Adern - von diesen sieht man allerdings leider nicht mehr viel, wenn er aufgetragen ist. Darüber hinaus beinhaltet er einen hohen Anteil an wirklich krass-grobem Glitzer *glubsch*

"Water & Ice" hingegen ist Kälte pur! Die obere Seite ist ein frostiges, sehr helles Silberblau, wohingegen der untere Teil eine Mischung aus Ozeanblau und einem peachy Rosa ist. Die Optik des Lidschattens ist wirklich toll und erinnert mich kitschigerweise tatsächlich an Gletscherzungen und Flussmündungen ;) Seht selbst!


Ehrlicherweise muss ich sagen, dass ich mir im Geschäft diese beiden Nuancen niemals näher angeschaut hätte, da tiefkaltes Blau und superwarmes Bronzegold eigentlich nicht in mein Schema fallen. Aber bevor ich die Lidschatten gar ganz in den Boden stampfe, habe ich noch einige Swatches in petto:



"In The Sun" empfinde ich als einen qualitativ nicht herausragenden Lidschatten - unabhängig von der Farbe finde ich ihn sehr grob-glitzerig und darüber hinaus grob-pigmentiert. Beide Faktoren wirken sich wirklich mies auf den Auftrag aus und garantieren einen wunderprächtigen Fallout vom Feinsten im Gesicht. Aber was rede ich - das eigentliche Herzstück der Naturally LE sind ja die heiß umschwärmten MSFs, auf die ich primär scharf bin! Blushes (guckstu hier!), wie auch Lippenstifte, finde ich ebenfalls wesentlich interessanter als die Mineralize Lidschatten dieser Kollektion.
Auch "Water & Ice" finde ich zu glitzerig und grob, auch wenn hier die Farbabgabe gerade beim nassen Auftrag wirklich sehr gut ist, bloß leider ist der krasse Fallout, auch bei Benutzung einer guten Base, wirklich nervig. Nach einem 8 Stunden Arbeitstag sah ich mit beiden Lidschatten (nicht zusammen aufgetragen! ;D) krass glitzerkugelig aus.
Die Optik beider Lidschatten ist super - im Pfännchen. Im Auftrag bin ich wirklich kein Fan dieser Produkte. Ohne einen Vergleich zu anderen MAC Mineralize Lidschatten zu haben, finde ich allerdings beide Produkte nicht als unbedingt kaufwürdig, wohingegen ich aber ein großer Fan der Mineralize Blushes und Puderprodukte bin.
Beide Produkte erscheinen im Februar im MAC Sortiment - In The Sun wird im Rahmen der Naturally Kollektion limitiert (VÖ laut Maccine 01.02.2012) sein, wohingegen Water & Ice mit einigen anderen Nuancen im Rahmen der Sortimentserweiterung für eine Zeit ins Standardsortiment (ab 02.02.2012) wandern wird. Beide Produkte werden ca. 20-22€ kosten.

Also für meinen persönlichen Geschmack war das ein Schuss in den Ofen. Nach dem Testen muss ich definitiv sagen, dass ich die normalen Lidschatten von MAC immer bevorzugen würde. Meine beiden Exemplare sind einfach zu arg glitzerig um eine Verwendung in meinem Alltags-Make-Up finden zu können. Die Sortimentserweiterung wird aber "Klassiker" enthalten wie "Cinderfella", "Young Punk" oder "Blue Flame".

Liebäugelt ihr mit Produkten aus der Naturally LE? Oder gar mit einem der neuen Minerallidschatten aus dem neuen Sortiment? Wie findet ihr meine beiden Glitzerbabys, und wie sind eure Erfahrungen mit MAC Minerallidschatten? Ich bin auf eure Erfahrungen gespannt!

Schmuuuuus, eure glitzerige Wetterfee Jettie

Für alle die es interessiert: Klimatologie hat mir so die Nerven geraubt, dass ich fast daran gescheitert bin. Im zweiten Anlauf konnte ich die Prüfung bestehen und habe dann happy hippo weiterstudiert :D

Dienstag, 24. Januar 2012

Rumgejett(i)et 6: Die Natur Taiwans

Hallo ihr Lieben!

Einige hatten sich visuelle Impressionen meiner Reise in die Heimat gewünscht. Da auf der Reise ein toller Hobbyfotograph mit seiner neuen Kamera mit unterwegs war, kann ich diesem Wunsch auch nachkommen. Danke, dass ich sie auf dem Blog zeigen darf! In der ersten Runde gibt es einige schöne Naturimpressionen! Viel Spaß damit :)

Montag, 23. Januar 2012

Montagsmaler 32 - Minimalila

Hallo meine lieben Pinselschwinger!


Na, wie geht es euch allen? Ich dachte mir, heute sei der perfekte Tag, um zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Die Lichtverhältnisse bringen mich immer noch um den Verstand (ja, ja...bla bla...ich kann's langsam selbst nicht mehr hören xD) und so wollte ich einen Look schminken, bei dem eine korrekte Farbwiedergabe zwar nett, aber nicht zwingend notwenig ist. Außerdem wollte ich schon seit längerem ein AMU von Koko nachschminken, welches mich echt begeistert hat.

Wie ihr vielleicht schon beim Swooshen mitbekommen habt, bin ich für neue Techniken immer zu haben und probiere sie gerne aus. Der S/W-Look von Koko gefiel mir u.a. deshalb so gut, weil er minimalistisch ist und trotzdem sehr wirkungsvoll. Außerdem stehe ich ja auch auf die gute alte Blendarbeit. :) Allerdings sagte mir für mich persönlich die Kombination von schwarz und weiß nicht 100%ig zu, sodass ich ihn farbtechnisch auf mich abgestimmt habe: statt mit Weiß habe ich mit Beige gearbeitet und das Schwarz wurde bei mir durch - surprise surprise - ein rauchiges Lila ersetzt. Diese Farbkombination hat zwar zur Folge, dass dieser starke Kontrast bzw. der Effekt allgemein etwas abgemildert wird, dafür passt er so jedoch auch besser zu helleren Typen. Vor allem finde ich jedoch, dass dieses AMU zwar stark genug ist, um z.B. im Alltag alleine für sich zu stehen, sich aber auch hervorragend mit knalligen Lippen verträgt, ohne dass es überladen wirkt.

Eine Sache stört mich jetzt doch etwas, war aber trotz etlicher Versuche nicht richtig in den Griff zu bekommen: in Wirklichkeit ist das AMU viel lilaner! Ich wollte die Fotos aber nicht unnötig bearbeiten, da es ja in der Hauptsache um den Effekt geht.


 Benutzt habe ich folgende Produkte:
Urban Decay Primer Potion
NYX Jumbo Eye Pencil Milk (als Base auf dem kompletten beweglichen Lid)
MAC Brulé (auf dem kompletten beweglichen Lid und etwas zum Korrigieren der Kanten)
MAC Jungle Moon (in der Lidfalte)
Clinique Brush-on Cream Liner violet luxe (als Eyeliner)
Urban Decay 24/7 Glide-on Eye Pencil Zero (auf der oberen Wasserlinie)
Essence Multiaction Smokey Eyes

Mir persönlich gefällt das AMU bzw. die Idee dahinter wirklich gut. Werde das nun definitv in mein Repertoire für "Knallige Lippen"-AMUs aufnehmen. Allerdings muss ich das Lila beim nächsten Mal eventuell noch 1-2mm höher ansetzen. Was sagt ihr dazu? Kanntet ihr diese Art von AMU schon? Habt ihr vielleicht selbst schon mal sowas geschminkt und wenn ja, mit welchen Farben? 

Ich wünsche euch eine wunderbare Woche!

Eure Montagsmalerin

Freitag, 20. Januar 2012

Cruel Gardenia und meine dicke Hose

Hallo ihr Lieben!

Einige werden mich für diesen Post hassen, aber das nehme ich gerne in Kauf. Pünktlich zum Wochenende möchte ich euch ein Produkt unter die Nase reiben, welches bei Douglas Online bereits ausverkauft ist und welches ich mir im Duty Free sichern konnte - das Guerlain Highlighterpuder "Météorites Cruel Gardenia" aus der Frühjahrskollektion 2012 "Les Roses et le Noir".

Wieso kaufe ich mir ein Puder für 50€, wenn meine Boxen und Schubladen vor lauter Highlighter überquillen? - Ich muss sagen, dass es dieses mal einfach Liebe auf den ersten Blick war. In Deutschland hatte ich bereits Previewbilder dieser Kollektion gesehen, die mich kalt ließen - vor allem zu den Preisen! Als ich die Produkte in Taiwan entdeckte und Cruel Gardenia im Vorbeigehen swatchte, war es um mich geschehen... und irgendwie war die Hemmschwelle ganz schnell weg... :) Ja, ich weiß - eine sehr läppsche Entschuldigung, aber hey, nichts ist einfacher sich selbst zu bescheißen :D

Nun mache ich hier einen auf dicke Hose und streue Salz in die Wunden derjenigen, die ihn nicht abbekommen haben. Muahaha! Nehmt das und diiies!
 

Der Highlighter hat eine kalte, rosa Grundfarbe, ein sehr frostiges Rosa mit einer Tendenz ins Beige. Was ich definitiv mittlerweile sagen kann ist, dass diese Art von feinem Schimmer wirklich nur bei hochpreisigen Produkten zu finden ist! Es gibt durchaus Drogerieprodukte, die gut mithalten (aber immer in Relation zum Preis gesehen), und dennoch nicht 100% diesen brillianten Multifacett-Effekt erzielen. Dies kenne ich nur von meinen Bobbi Brown Shimmerbricks oder meinem letzten High-End-Highlighter, dem Estée Lauder Modern Mercury Illuminating Powder Gelée.

Nun kommt aber auch mein Con-Argument - sieht man diesen feinen Schimmer auf den Wangen überhaupt? Ich könnte jetzt nicht behaupten, dass ich glaube, dass es aufgetragen einen krass unterschiedlichen Effekt hervorruft. Ob es objektiv gesehen das Geld wert ist, kann ich daher schwer sagen. Es sei ja selbst jedem überlassen, ob er bei Highlighter nur gewillt ist 2,99€ auszugeben oder eben 50€. Genug der horrenden Zahlen, da wird einem ja ganz schwindelig!

Erstmal der Cruel Gardenia und sein feiner Diamantenstaubschimmer solo!


Hmmmmmh, wie schön!! Auf Blushes einer ähnlichen Grundfarbe (pink, rosa) aufgetragen verstärkt er die Farbintensität und zaubert einen wunderschönen Glow. Jaja, glow my ass... :) Naja, Schimmer halt, ihr wisst schon was ich meine. :D Verglichen habe ich dieses Puder auch mit meinem oben genannten Estée Lauder Highlighter, welches ebenfalls ein Multifacettenwunderling ist!


Man sieht oben, dass der Estée Lauder Modern Mercury sogar tatsächlich in noch mehr Farben schimmert, während der Guerlain Cruel Gardenia eher in mehreren Dimensionen und noch feiner schimmert. Versteht ihr was ich meine, und seht ihr das auch? Oder bin ich nun vollkommen kirre? :D Auf diesem Blog seht ihr übrigens eine tolle Übersicht mit Vergleichsswatches von anderen Highlightern!

Für mich ist Cruel Gardenia definitiv kein Must-Have, aber ein durchaus schönes Nice-to-Have! Ich bereue es nicht ihn gekauft zu haben, hoffe allerdings zu Gunsten meines Kontos, dass es mein erstes und einziges Guerlain Produkt bleibt ;) Ich finde die Grundfarbe wunderschön, und ich liebe es, dass er aufgetragen wahrnehmbar, aber dennoch subtil ist. Ich bin kein großer Fan der Speckhighlighter!

Wie findet ihr Cruel Gardenia? Hat euch mein Post fuchsteufelswild gemacht, oder eher absolut entfixt? Habt ihr Gefühle, wenn ihr den Highlighter seht, oder seid ihr total abgestumpft? :D Wie gestern ja schon erwähnt, bin ich einfach ein dicker großer Sucker für Frühlingsjedöns und konnte an diesem Blumenhighlighter (obwohl er mich von der Optik eigentlich eher an Hämorrhoiden erinnert xD) nicht vorbeilaufen. - Oder habt ihr ihn etwa auch ergattern können? Wenn ja, wie findet ihr ihn?

Boah, Fragen über Fragen. Jetzt ist aber genug. :D Schmuuuus, eure Dickehosenjettie :D