Sonntag, 7. Oktober 2012

Rumgejett(i)et 11: Brügge sehen und sterben

Hallo ihr Lieben!

Spätestens seit dem Film "Brügge sehen und sterben" wollte ich besagte Stadt besuchen. Die Kulissen im Film waren einfach traumhaft, und so wollte ich immer wissen, wie es eigentlich wirklich um diese belgische Schönheit bestellt ist. Nachdem wir einen gebuchten Trip letztes Jahr krankheitsbedingt bereits absagen mussten, haben wir es dieses Mal doch geschafft uns in die selbsternannte "Schokoladenhauptstadt" zu bequemen... ich meine... hallo? Schokoladenhauptstadt? I should fucking move there!! :)

Ich finde und fand es schon als Kind immer schon super, in so einer tollen Ecke zu wohnen - auch wenn es viele Antipathien für NRW gibt. Nun ohne andere deutsche Städte und Orte dissen zu wollen (okay, vielleicht will ich das doch und tue es gerade auch :D), die unmittelbare Nähe zu Holland, Belgien und Frankreich finde ich wunderbar, und hebt für mich definitiv die Lebensqualität der Region - die große Agglomeration und Nähe zu anderen deutschen Großstädten, die kulturelle Vielfalt... und und und :) Ich mag mein Düsseldorf, und mein NRW ein bisschen sehr.

Es wurde ein schöner Trip über's lange Wochenende mit wechselhaftem Wetter, vielen  Zwischenstopps und die typisch belgischen Köstlichkeiten: Bier, Waffeln, Schokolade, Pommes und noch mehr Bier... :) Eine Woche All-Inc in der Türkei wäre günstiger gewesen - dafür konnten wir aber sehr viel mehr Kultur und Leben schnuppern. Und das ist ja bekanntlich viel wichtiger als ein stumpfer Strand-, Meer- und Animations(KOTZ!!)urlaub ohne Land und Leute gesehen oder erlebt zu haben (hast du gehört Mama, bin ich nicht ein gutes Kind?).

Das Atomium in Brüssel - an für sich gibt es nichts Großartiges zu sehen (man kann es für zuviel Geld besteigen), aber bei Sonnenschein ist es definitiv ein top Fotomotiv. Das gefällt mir und 352 anderen Touristen :D
Ein Idyll wie aus einem Bild - entlang der Gracht liegt dieses schief-charmante Haus mit Restaurant. In den Fenstern sitzen gesellige Rentner, welche ein 60€ Gänge Menü dinieren und Musik von einem Geiger mit osteuropäischen Autokennzeichen vorgespielt bekommen. Wenn das keine gelebte EU ist, weiß ich auch nicht.
Brügge in seiner vollen Pracht. Dunkel, duster, ein wenig schäbbig und krumm. - Es sieht dort aus wie eine Mischung aus Belgien, Holland, Frankreich und England. Ein wenig skurril, doch sehr liebenswert und charismatisch.
Es gibt dort auch vorzügliches Essen. Meistens sitzt man mit älteren, zahnlosen Herrschaften aus England, Belgien, Holland, Frankreich oder Deutschland zusammen im Restaurant, und zahlt viel zu viel Geld für Essen mit durchwachsener Qualität. Einiges ist köstlichst, anderes ist durchschnittlich. - Ihr merkt, Hauptklientel der Stadt sind betuchte, alte, reiche Menschen. Colin Farrell sucht man da vergeblich. ;)
Während die Vorspeise zum Niederknien war, war mein Hauptgericht an diesem einen Abend nur durchschnittlich. Lecker, aber nicht anbetungswürdig... dies sollte sich beim Dessert allerdings ändern... :))
Perfektion in Form von warmem Apfelkuchen mit Eis und Erdbeer- und Vanillesoße. Ich sage euch was, selbst wenn die Belgier es in vielerlei Hinsicht nicht draufhaben - die Desserts sind einfach abartig genial. Da vergisst selbst jeder Kalorienkorinthenkacker seine Kalorientabelle zu zücken.
Der Herbst ist nun endlich da - das merkt man am Thermometer, an den kalten Händen, dem sichtbaren Atem und den omnipräsenten Kürbissen. Zum Essen sind sie keine Vorliebe von mir, aber kunterbunt und fröhlich schaut es dennoch aus.
Schokolade wohin das Auge blickt - Belgien wird dominiert von Schokolade (wohnte ich dort, müsste ich den Blog wohl umbenennen...), und verdient wahrscheinlich jährlich ein Heidengeld damit, dass sie überteuerte Schokolade verkaufen, die schon läääängst nicht mehr per Hand hergestellt wird. - Schmecken tut sie trotzdem!!
Nun zum anderen Thema, welches die Belgier selbst gern ansprechen: BIERTJE. En masse. In tausend Sorten. Gezapft, aus der Flasche, aus Gläsern jeder erdenklichen Form und Farbe... Was tut man da am besten? Einfach mittrinken und sich möglichst unauffällig verhalten.
Ein Ausschnitt aus den vielen Biersorten, die das Land so brauen kann...
Der weise Platon.
Der weise Benjamin Franklin.
Der K-L-U-K-E Homer Simpson.
I DO AS HOMER SAYS!!
BTW: Polish matches beer. Wo ist mein Streberkeks?
Da bekommt Muschelsammeln ja glatt eine ganz andere Bedeutung. Wäre das nicht ein Träumchen, wenn uns das Meer die obigen Muscheln ausspucken würde? =)
Der eindeutige und einzige Bestseller dieses Lokals: Bier.
Wie ich bereits erwähnte - Desserts sind ihre Stärke. Damn they are. Waffeln könnt ihr "klassisch" ohne alles essen, bekannt sind auch diejenigen mit einer Schicht etwas gröberen Zuckers. Natürlich kann man sie aber auch in allen Variationen bestellen - der Duft dieser kleinen Köstlichkeit durchzieht in ganz Belgien alle Straßen und Gassen... Grausam und doch so verdammt erotisch!!
Bierpause mit einem Warmgetränk. So geht das ja nicht, dass man am hellichten Tage halbbetrunken durch die Stadt torkelt, das hatte ich selbst in schlimmsten Studizeiten nicht. :D
Meeresfrüchte sind so nah am Meer natürlich einfach großartig, und immer wieder ein Muss. Ich habe lange darüber sinniert und bin zum Entschluss gekommen, dass ich mich bis an mein Lebensende nur noch von Fisch und Seafood ernähren könnte (ja über sowas Krankes denke ich manchmal nach xD). Es ist einfach ein Gaumenschmaus!!
Nach den Schokomuscheln gibt es dann echte Muscheln in Weißwein... Ich liebe die Muschelsaison wie keine andere! Eure Kürbissuppe ist meine Muschelmahlzeit.
Im Parlamentarium in Brüssel kann man die EU hautnah erleben und viele interaktive Spiele und Umfragen machen. Ohne den Moralfinger zu wedeln (lediglich ein netter Tipp :D) - jeder, der sich für die EU, das Parlament und die Kommission und deren etwas komplexeren Zusammenhänge interessiert, sollte mal dort vorbeischauen. Ich denke es würde dem wilden Mob ganz gut tun, der nur hört "Was, die Griechen gehen mit 58 in Rente und wollen MEIN Geld?" ;) Im Übrigen ist der Eintritt kostenfrei, was den Mob garantiert freuen wird.
Parlamentarium
Nachdem ich Biertje, Schokolade und Waffeln bis zum Erbrechen durchgekaut habe kommen nun die berühmten belgischen Pommes. Oben seht ihr Pommes spezial und Frikandel spezial. Jaja, ich weiß, Separatorenfleisch und so... aber WENN ich IRGENDWO ein BISSCHEN Dutch bin, dann ist es bei der Frikandel :D
Manneken Pis in portugisischer Tracht. Mensch, was für ein wandelbares Kerlchen!!
Haul #1: Für den Bauchi.
Haul #2: Für Kopf und Körper.
Haul #3: Für die Seele. :)

Wart ihr auch schon mal in Belgien, gar in Brüssel oder Brügge? Wie gefällt es euch dort? Ich finde es fast einen Ticken toller dort als in Holland. Welche Art von Urlaub zieht ihr vor - All-Inc, Städte- und Kulturtripps, oder mögt ihr eine gesunde Mischung aus beidem? Da Asiaten tendenziell keine Strandurlauber sind, kenne ich seit Kindheit an kaum anderes als Städtetrips mit gutem Essen, vielen Museen und viel Herumlaufen. - Bis heute ist es meine präferierte Art von Urlaub, auch wenn Erholung wohl tatsächlich anders aussieht. -.-

Und ich möchte bitte, dass alle NRWler eine Lanze für unser schönes Bundesland brechen - es ist wirklich ein bisschen asozial hier und da und auch ein bisschen dreckig... aber ist halt geil hier :D

Habt einen wunderschönen Sonntag!

Schmuuuus, eure immer noch betrunkene *hicks* Jettie

47 Kommentare

7. Oktober 2012 um 11:44

Sehr tolle Bilder!!!! *o* Ich habe nun Hunger und will auch durch schiefe Gassen schlendern.

Ach ja und NRW ist wirklich toll!!! <3

7. Oktober 2012 um 11:47

mmh, die pommes sehen lecker aus!!!

7. Oktober 2012 um 11:48

Belgien ist soooooooo toll! Und NRW natürlich auch, ich heule schon ein bisschen rum, weil ich es bald verlassen muss.
Brüssel gehört zu meinen Lieblingsstädten, in Brügge war ich unglaublicherweise noch nicht - das muss ich bald nachholen. Deine Bilder haben mir richtig Lust dazu gemacht :) :) danke!!!

7. Oktober 2012 um 11:48

Na, dat ziet gewoon weer heel lekker uit <3

Aber wenn du die Muscheln aus dem Meer fischen würdest, wären sicher alle Fische fett! :D

Brügge sieht toll aus, ich war selbst noch nicht dort, wenn auch schon in Belgien, mit meiner Holländischen Gastfamilie.. die sich die ganze Zeit darüber lustig gemacht haben, wie schlecht das "Belgische Hollands" klingt. :D

Danke für die tollen Eindrücke!

<3

7. Oktober 2012 um 11:57

Ich liebe Brüssel, war von der Stadt sogar fast mehr begeistert als von Paris...

7. Oktober 2012 um 12:02

Ich find Belgien auch viel toller als Holland. (diese Pommes! diese Waffeln! hach, ich komm direkt wieder ins Schwärmen...) Nächstes mal besuchen: Antwerpen und Gent! Fand ich noch besser als Brügge und Brüssel!;)

7. Oktober 2012 um 12:07

Sehr schöne Impressionen :) du kommst richtig rum *neid* ich wünschte ich würde auch mal so um die Welt kommen ♥

7. Oktober 2012 um 12:13

Gerade gefrühstückt bekomme ich bei den Bildern direkt wieder hunger! Ich liebe solche Städtetripps, in meinem Urlaub will ich was sehen, ganz viel kulinarisches mitnehmen und einfach eine Menge erleben! Einfach irgendwo am Strand rumlungern füllt mich nicht aus! Belgien ist so nah? Warum war ich dort noch nie! Danke für die tollen Bilder, ich will da jetzt hin Muscheln essen!

7. Oktober 2012 um 12:14

Das ist ja witzig, ich war am vergangenen Wochenende ebenfalls in Brüssel und werde mich jetzt einmal ans Bilder aussortieren machen...

LG Nessy

7. Oktober 2012 um 12:23

Ich hatte auch mal eine Städterundfahrt durch Brüssel, Brügge und Antwerpen gemacht. Brüssel und Brügge hatten mir auch sehr gefallen! Der Manneken Pis war natürlich eines der Highlights, neben all den Pralinen usw.. ^^ Belgien ist schon ein schönes Ländchen! ;)
LG, Bea

7. Oktober 2012 um 12:25

Ich war schon mal in Brügge weil ich von dort mit der Fähre nach England gefahren bin. Ich hatte einen Tag Aufenthalt und der war definitiv viel zu kurz! Eine wunderbare Stadt mit wunderbarer Schoki ;) Von Aachen aus habe ich es ja gar nicht so weit, ich muss dringend mal wieder hin fahren!

Und NATÜRLICH ist NRW das aller, aller schönste Bundesland! Was für eine Frage?!?

7. Oktober 2012 um 12:28

Aaaaah, weeeeh, in Belgien bzw. Brüssel und Brügge war ich auch schon! :D Das waren noch Zeiten, damals, zur Studienfahrt vor meinem Abi vor gefühlt 25 Jahren (effektiv dreien)... Allerdings hat Männeken Pis für uns keine portugiesische Tracht aufgelegt :o
Mein Highlight war aber meine Französisch-Lehrerin, die eine Speisekarte eben auf französisch studierte und später bemerkte, dass es ja auch eine auf deutsch gab (weiter hinten)... und dann hat sie sich geärgert, weil sie sich ja DA durchgekämpft hat. *facepalm* (Ja, für so 'ne Durchschnittslehrerin scheint eine Speisekarte auf französisch eine ganz schöne Herausforderung zu sein... :D)

Wir waren auch oben auf dem Atomium. Ja, also überteuert ist es wirklich - die Aussicht ist aber schon bombig. Hätte auch zu gerne in Andenken gehabt, aber bei den Preisen im Souvenir-Shop sind mir ja wirklich die Augen rausgefallen. Oo Geld scheißen konnt ich mit 18 dann leider doch nicht... :D

Raindrop
7. Oktober 2012 um 12:31

"Brügge sehen und sterben" wollte ich schon immer mal gucken, hab ich aber nie geschafft. Die Tatsache, dass das Essen teuer ist, schreckt mich jetzt schon ein bisschen ab, aber irgendwann bin ich ja mit dem Studium auch mal fertig...
Die Stadt sieht aber auch wirklich toll aus.

Als Rheinland-Pfälzerin, die in NRW studiert, kann ich nur sagen: NRW ist mir hundert mal lieber! Wobei ich mein Bundesland auch einfach nicht mag...alles hier scheint ein einziges Kaff zu sein und keiner interessiert sich für wirklich für den nördlichen Teil. Meine Mutter wünscht sich immer, dass wir einfach als Rheinland noch an NRW abgetreten werden^^

7. Oktober 2012 um 12:46

Sehr tolle Bilder. Vor allem das Atomium gefällt mir, ich glaube um das Teil hoch rennen zu können, hätte ich etwas Geld ausgegeben, aber das muss ich als angehender Chemielaborant wohl auch sagen.
Ich koche heute übrigens dein Chili nach. :)
Blogpost folgt.

Liebe Grüße
Stefan aka SpeedTutorial

7. Oktober 2012 um 13:12

Ich war letztes Jahr in Belgien, einen Tag lang auch in Brügge. Mann, wie unfassbar gut es dort riecht! Ich hätte am liebsten massenweise Schokolade mitgehen lassen, denn die war fantastisch. Ebenso die Waffeln. Warst du mal in einem Supermarkt dort und hast dir die 5000 perversen Brotaufstriche angesehen? Das ist der Wahnsinn. Das Beste ist aber immer noch Kwatta. Scheiß auf Nutella Nuss Nougat Schmu, wir wollen Schokolade aufm Brot!

Anonym
7. Oktober 2012 um 13:13

Ich liebe Urlaub- aber wer tut das nicht? ;-) Ich mag Strandurlaub genauso wie City-Trips. Allerdings muss es für mich immer eine gute Mischung aus Chillen und "Entdecken" sein: Sprich im Strandurlaub den Strand mal einen Tag Strand sein und eine schöne Stadt besichtigen und bei City-Trip auch mal in einem schönen Park sitzen und sich die Sonne auf die Nase scheinen lassen.
Wichtig ist mir in jedem Fall Land und Leute kennenzulernen, d.h. für mich auch nicht unbedingt sein Schnitzel an der Strandpromenade essen, sondern eben auch die landestypische Küche abseits der Touristenfallen genießen. Ich finde es toll in Europa zu leben. Man ist so schnell in einem anderen tollen Land. Reisen ist wirklich eine der besten Sache der Welt.
Ich war sowohl in Belgien als auch in Brüssel und muss sagen das mir beides nicht so gefallen hat. Ich weiß nicht, bin irgendwie kein Fan der Belgier. Brüssel war mir irgendwie zu dreckig. Aber die Schokolade, die ist toll. :-)
Mein Herz schlägt für die Franzosen und die Italiener- Städte, Essen, Mode, Kultur, Sprache.... ich glaube ich sollte langsam meinen Urlaub für das kommende Jahr planen!

7. Oktober 2012 um 13:15

Brügge ist super. Und NRW das beste Bundesland wo gibt ♥ Ich wohne in Bonn ♥♥♥

7. Oktober 2012 um 13:22

Wow sehr tolle Fotos & Eindrücke! Ich habe auch bald vor nach Brügge zu gehen.. ist wirklich ne schöne Stadt :)

7. Oktober 2012 um 13:28

Ich glaube, es könnte tatsächlich sein, dass ich schonmal in Brügge war. Meine Familie hat früher oft Urlaub in Zeeland gemacht, von da aus ist das ja gar nicht so weit (und die Namen der Städte in der Umgebung kommen mir auch verdammt bekannt vor). Was Urlaub angeht mag ich eine Mischung aus Strandurlaub (für die Erholung) und Städte angucken (weil nur am Strand rumliegen langweilig ist) am liebsten, so war unser Familienurlaub früher auch immer. Wenn ich mich entscheiden müsste, dann wohl eher für die Städtereise, finde ich einfach wesentlich interessanter.

Und NRW ist super! Ich bin im Sauerland aufgewachsen (wohne mittlerweile studienbedingt in Hessen) und fand die Nähe zum Ruhrgebiet und zu Köln großartig, da konnte man dann auch mal unter der Woche auf ein Konzert fahren und am nächsten Tag wieder halbwegs wach in der Schule sitzen... Und die Nähe zu Holland und zur Nordsee (naja, "Nähe"...) fand ich auch toll. Ich hoffe ja, dass es mich nach dem Studium irgendwo ins Ruhrgebiet verschlägt, aber das dauert noch ein paar Jahre...

7. Oktober 2012 um 13:43

ich war auch vor einiger Zeit in Brugge und fand es super...Bilder gibt es hier:

http://germangreeneyedmonster.blogspot.co.uk/2012/09/in-bruges.html

Anonym
7. Oktober 2012 um 14:47

NRW ist so ziemlich das beste Bundesland... der Welt! Und hier zu leben, weiß ich sehr zu schätzen! Auch wenn hier nicht alles so idyllisch scheint, wie in Bayern beispielweise. Was, logischerweise, auch schwierig ist bei knapp 18 Mio. Einwohnern. Aber dafür haben wir eben andere Vorzüge! Und so asozial wie alle denken (an dieser Stelle ein riesen Dankeschön an die RTL Mediengruppe ...)ist es hier gar nicht. Nur ein bisschen :D
Die Nähe zu den Benelux.Staaten (und Frankreich) weiß ich sehr zu schätzen. Ich liebe es!!! Holland ist ohnehin wie eine zweite Heimat für mich, aber auch Belgien und Frankreich hab ich in mein Herzchen geschlossen. Nur Luxemburg hab ich ein wenig vernachlässigt... ups. Aber, kommt noch.
NRW ist jedenfalls supi cool!

Ich steh übrigens total auf deine Reise, Auslands- und Fress Reportagen:D Man spürt die Leidenschaft und die Freude und es macht total Spaß sie zu lesen.
Und wenns um unsere wundervollen Nachbarländer geht, freut es mich doppelt und dreifach.

So, genug für heute.

Tschöö aus Köln

Anonym
7. Oktober 2012 um 15:03

Da mein Mann Belgier ist, geht's bei uns zweimal im Jahr in seine alte Heimat. Der Kofferraum ist bei der Rückfahrt dann immer schön mit Pralinen,Speculoos-Creme, Chips, Bier(v.a. Kirsch , Himbeer und Leffe), für sämtliche Freunde, Kollegen und Nachbarn gefüllt!
Fahr das nächste Mal doch mal nach Antwerpen oder Leuven: auch zwei superschöne Städte! ;-)

Viele Grüße
Blondsche

7. Oktober 2012 um 15:07

DAS ESSEN!!! geil.wegen dir zieh ich mir nun brügge sehen und sterben rein. hab ich schon lange hier, aber da ich den von einer verabscheuenswerten person bekam hab ich ihn noch nie geguggt :D

Saskia
7. Oktober 2012 um 15:18

Ich hättte jetzt glatt noch ein "fürs Gesicht" Bild erwartet. Aber man muss ja auch nicht immer Make-Up shoppen ;-) deine mitgebrachten Leckereien sehen aber auch gut aus...

7. Oktober 2012 um 15:33

Deine Reiseberichte bereiten mir immer Fernweh! Städtetrips sind was Feines. Aber man mag es kaum glauben - auch in der Türkei muss man nicht im All-inclusive-Hotel abwechselnd am Buffet und am Strand vor sich hin vegetieren, denn auch dort gibt es viel zu entdecken! Ich breche aber nicht nur die türkische Lanze, sondern (weil Du darüber sprachst) auch die für NRW. NRW ist viel besser als sein Ruf - solange man nicht in der Provinz lebt :)

7. Oktober 2012 um 15:54

Total schöne Eindrücke und Bilder! Nicht zu vergessen das Essen...hmm, jetzt hab ich Lust auf Waffeln!

7. Oktober 2012 um 16:25

Tolle Bilder - man bekommt richtig Appetit dabei. Sieht so aus als wäre Belgien eine Reise wert... Viele liebe Grüße aus München!

Vanessa - PureGlam.tv

Anonym
7. Oktober 2012 um 17:56

Ich habe mal für eine Weile in Brüssel gelebt und bekomme bei den Fotos grad ganz dolle Lust da mal wieder hinzufahren!

Ich denke, ich bin auch eher der Städtetrip-Urlaubstyp.

Danke für den tollen Post!

7. Oktober 2012 um 18:44

Wer hat denn bitte NRW gedisst? :-o
Ich mag es sehr hier! Eben auch weil man so schnell in den Nachbarländern sein kann und flugs drölfzig Städte in Deutschland erreicht.

Brügge ist somit für uns auch gebongt, du bist nun das Fünkchen das uns noch fehlte, die Pläne endlich mal umzusetzen. Schöner Blogpost, danke! :-)

7. Oktober 2012 um 18:51

Ich weiß noch, wie wir wohlerzogenen Ruhrgebietsnah-wohnenden Gymnasiasten für eine Woche in die Niederlande geschickt wurden und uns primär gewundert haben, wie sauber alles ist, wie wenige Jugendliche rauchen ("Dabei ist das hier ab 16?!?!") und wie missbilligend uns immer alle angestarrt haben aufgrund unseres Verhaltens. NRW, yay! <3 :D

Anonym
7. Oktober 2012 um 18:53

Achja, ich meinte eben "Brügge und Brüssel" und nicht "Belgien und Brüssel". ;-)

7. Oktober 2012 um 20:12

Das ganze Essen sieht so richtig lecker aus, vor allem die Waffeln.
Die Duschgele von Le petit Marseillais riechen soo gut, besonders Vanille, nehme mir immer ein Paar mit, wenn wir nen Tagesausflug nach Frankreich machen !
In Belgien war ich noch nicht, aber nach diesen Bildern wäre das eine Überlegung wert :D
Liebe Grüße

7. Oktober 2012 um 21:06

Ich bin keine Belgierin, aber bin Luxemburgerin. Dort wird die belgische Mentalität auch teilweise gelebt und die Variationen an Süßkram, Bier, Wein sind auch unheimlich geil. Wenn ich mal ein Wochenende Zeit (und Geld) habe, setze ich mich in den Zug und fahre in Richtung Brüssel oder wenn es mich überkommt an die niederländisch-belgische Grenze (ans Meer, wo die Touris mich nicht überrennen). Ich bin saugerne in Niederlanden oder Belgien (und Spanien) unterwegs. Die Muscheln liebe ich auch immer, aber ich mache sie immer selbst, für vier Personen brauche ich mindestens 7-8 Kilo. Zum Glück gibt es hier einen Fischdealer, der den Fisch frisch vom Pariser Fischmarkt mitbringt.

Anonym
7. Oktober 2012 um 22:03

Yeah... das Beste an unserer Wohnlage ist eindeutig, dass man schnell weg kann ^^ :)
Und ganz besonders in der Stadt, in der ich zu hause bin (ganz und gar nicht unweit von dir) ist man doch froh, schnell mal in Venlo oder Roermond zu sein :)
In Belgien sind wir nicht ganz soooo oft, da es doch ein Ticken weiter ist ^^ und vllt ist es auch ganz gut so, weil es mir schon reicht, deine Bilder anzugucken um mindestens 3 Kilo mehr an den Hüften zu spüren :)

Liebe Grüße von um die Ecke, ANGELIKA :)

8. Oktober 2012 um 01:47

Okay,ick machet kurz: Neid,Neid,Neid!!!!^^Ich will auch!!

Anonym
8. Oktober 2012 um 09:23

Mein Mann und ich haben ein langes Wochenende in Cadzand verbracht (Holland) und sind einen Tag mal eben nach Brügge rübergehüpft. Dort gab es ebenfalls: SCHOKOLADE, BRUGSE ZOT und POMMES+FRIKANDEL. Dazu noch eine kleinen Böötchentour und es war herrlich! Das werden wir auf jeden Fall wieder machen!

BUSSI, TINE

Anonym
8. Oktober 2012 um 15:15

Aaaalso, jetzt muss ich mal meinen Sempf dazu geben:
Städte-Urlaub: Unbedingt. Bis die Füße schmerzen,am Besten mehrere Städte. Und danach braucht man eigentlich noch ne Woche Urlaub zu Hause, um sich vom Reisestress zu erholen. Bei Strandurlaub bekomme ich Depressioenen (wenns länger als ein Tag ist). Und das von einem Mädchen, die zur Hälfte von der Küste kommt, uiuiui...
Belgien/Brüssel/Brügge: Nach meinem Bruder bist Du jetzt die 2. Geographin, die mich dahingehend anfixt. Kultur und schokoladen-assoziiertes Essen. Apropos leckeres Desserts: versuche Budapest mal als Fress-Stadt, die können Desserts und Konditorei, da können sich die Wiener nur umschauen. Zu SeaFood stehe ich ja anders: ich esse nix, was in seinem eigenen Pipi schwimmt.
Danke für Deine reflektierten Kommentare zur EU und der Einstellung des Mobs (nicht "Mops") zur EU. Das ist Balsam für meine vom Primitivismus geschundene Seele.
Mein Resümee zu NRW: Ich komme ja nicht aus NRW und war am WE für eine Hochzeit in Köln: das Wetter war scheiße, das hätte man besser machen können. Der Standesbeamte vollzog da keine Trauung, sondern probte für die diesjährigen Büttenreden - wers mag.
Die Strassenführungen in Düsseldorf sind für jemanden, der nicht aus der Gegend kommt, nicht ersichtlich. Ich fahre aus Prinzip nur nachts oder Sonntags in Düsseldorf Auto.
Es gab 50 % Rabatt auf supergeile Handtaschen (wg. Geschäftsaufgabe, oder war das nen Trick?).
Die Leute dort sind alle nett (das kennt man bei uns nicht, ich bin immer fix und fertig, wenn ich "Service" erlebe, deswegen kann ich nur selten in die USA fahren, das verkraftet mein Herz nicht). Fazit: NRW? Jooaa, kann man machen.
LG, Laila.

8. Oktober 2012 um 16:47

Grandiose Bilder und sooooo leckere sachen ;D
Deine Nägel sehen spitze aus <3 <3
:********

8. Oktober 2012 um 17:47

Jettie,

die Heinz Tomato Chips sind meine allerliebsten Lieblingschips! Ich hab mal eine Weile in Belgien gewohnt und wenn es Chips gibt, dann nur die - sie fehlen mir! :D

Lieben Gruß, Tine

Anonym
8. Oktober 2012 um 20:29

Tolle Bilder, das läd wirklich ein, auch mal dorthin zu fahren.

Und NRW ist toll! Wir wohnen zwar im dichtbesiedelsten Raum Europas, aber wir haben trotzdem noch Wald, Grünflächen und Parks. Von mir aus erreiche ich alle großen Städte in NRW in einer Autostunde, ohne tief fliegen zu müssen. Und 3 Flughäfen sind auch in der Nähe. Wenn ich will, kann ich in 1-1,5 Stunden in Holland, Belgien, Luxemburg und sogar Frankreich sein. Und wir haben nicht mal die Bundeshaupstadt! Berlin soll uns das erst einmal nachmachen.

8. Oktober 2012 um 22:49

Ich war mal vor Jahren mit meinen Eltern in Brügge und ich wollte da Pommes essen und wir haben keine gefunden o_O *lol* schön fand ich es da aber auch.

Und NRW ist toll, jawohl!! Bin meistens ganz früh darüber im Pott zu wohnen. :)

9. Oktober 2012 um 09:45

Haaaach, einfach wunderbar - ich liebe deine "Rumgejettiet"-Beitrage. :D
Ich bin auch eher der Stadturlauber, der selbst im Sommer/Strandurlaub Städte angucken muss und Brügge ist schon lange auf meiner Liste (und das obwohl ich nicht wusste, dass es DIE Schokoldenhauptstadt ist!!)!! *kreisch* Mit Meeresfrüchten und Waffeln hättest du mich ja schon geködert, aber dank Schokolade und Bier (für Schatzelein) ist es ja jetzt wohl klar: Brügge ich kommeeeeeee! :D

Liebe Grüße
Christina

Anonym
10. Oktober 2012 um 12:59

Brügge ist so schön! Und NRW FTW!

10. Oktober 2012 um 18:11

Schwelge gerade bei den Bildern ein bisschen in Erinnerungen... War diesen Sommer auch in Brüssel und Brügge! Nach Brügge werde ich irgendwann auf jeden Fall nochmal fahren, hat mir supergut gefallen :)

Christina
16. Oktober 2012 um 15:08

ich empfehle für den nächsten besuch auch mal gent! für mich die schönste der großen belgischen städte! auch antwerpen ist nett.
strandurlaub ist auch nix für mich. lieber kunst und kultur.
und ich liebe an meiner heimat (nicht nrw) eben auch genau, dass man überall so schnell ist. allerdings ist das in meinem fall dann eher italien, paris etc.

Kommentar veröffentlichen

Bitte postet keine Werbelinks/URLs zu Euren Blogs oder Shops, da ich diese nicht mehr freischalte. Danke für die Einhaltung der Netiquette! :)