Dienstag, 16. Oktober 2012

Französische Tarnfarbe

Hallo ihr Lieben!

Als passionierte Lidschattenliebhaberin und professionelle Schanelle-Anschmachterin war es nun endlich mal an der Zeit, dass neben meinem Prélude Quad auch ein Ombre Essentielle von Chanel bei mir einzieht. Fast jedes Mal, wenn ich vor einem Chanel-Aufsteller stehe, muss ich in "Taupe Grise" und "Vert Khaki" reinpatschen, um dann wehmütig zu seufzen: mit rund 27 € ist das Schätzchen nunmal doppelt so teuer wie beispielsweise ein Refill von MAC und das schreckt mich immer wieder etwas ab.

Nun hatte ich das große Glück, dass mir eins der beiden Schmachtobjekte zur Verfügung gestellt wurde. DIE Gelegenheit für mich, diesen Lidschatten endlich mal auf Herz und Nieren zu prüfen.
Dunkles, glänzendes Schwarz gehüllt in schwarzen Samt mit eingestanztem Logo...Hach allein schon bei dieser edlen Verpackung könnte ich ja immer dahinschmelzen. Irgendwann nähe ich mir aus diesen ganzen Samtsäckchen mal eine Patchworkdecke.

Aber gut, kommen wir erst einmal zu den harten Fakten. Ihr bekommt für 27 € (bei Parfumdreams kostet er einen Euro weniger) ganze 2g Lidschatten. Zum Vergleich: in einem MAC-Lidschatten sind im Schnitt 1,5g. Also schon mal ein stattlicher Preis, aber Chanel ist nunmal nicht KiK... Die Highend-Schminke ist überteuert, das sollte inzwischen jedem bekannt sein. Entscheidet man sich trotzdem für ein so teures Produkt, dann muss zwar natürlich die Qualität stimmen, aber hauptsächlich entscheidet die Liebe bzw. Leidenschaft für ein Produkt darüber, ob man es kauft oder nicht. Ok, das Konto redet auch ein Wörtchen mit, aber ihr wisst denke ich, was ich sagen will. ;)

Schluss mit dem Philosophieren und zurück zum eigentlichen Star des Posts: Vert Khaki. Der Blick auf die Farbe im Pfännchen, über den Swatch bis hin zum Endergebnis auf dem Auge bringt mindestens drei unterschiedliche Farben zum Vorschein: im Pfännchen dominieren Grün und Gold noch, auf dem Swatch wird der Lidschatten auf einmal krass bräunlich und auf dem Auge kommt dann schließlich ein dunkler Khakiton mit sehr feinen goldenen und dunkelgrünen Glitzerpartikeln zum Vorschein. Was  ich damit meine, lässt sich anhand der Fotos wahrscheinlich am besten zeigen. Diese entstanden übrigens alle unter Jetties Tageslichtlampe, weil die Sonne sich am Tag des Fotoshootings partout nicht zeigen wollte.

Leider hat das Licht alles etwas verfälscht, was man ganz gut an meiner Referenzfarbe "Sumptuous Olive" von MAC sieht, der ja normalerweise nicht sooo krass gold ist wie auf dem Foto. Die Farbwahrheit liegt irgendwo zwischen diesen ganzen Bildern. Und weil Swatches zwar immer ganz informativ, aber so allein auch etwas langweilig sind, habe ich euch auch wieder ein kleines AMU mit diesem Lidschatten geschminkt.


Benutzt habe ich folgende Produkte:
Artdeco Eyeshadow Base
Chanel Vert Khaki (auf dem kompletten beweglichen Lid, allerdings nur bis zur Hälfte aufgetragen und dann "hochgeblendet" und am unteren Wimpernkranz im äußeren Drittel)
Chanel Prélude Quad oben rechts (zum Verblenden von Vert Khaki und im Augeninnenwinkel)
Chanel Stylo Yeux Rose Platine (am unteren Wimpernkranz)
Catrice The Giant Mascara

Also Butter bei die Fische, wa: der Lidschatten ist gut. Punkt. Nicht von einzigartiger und alles andere überschattender Qualität, sondern solide. Die Textur hat eine sehr gute Mischung aus staubig und buttrig, die Pigmentierung ist im oberen Durchschnitt. Man kann ihn gut aufbauen und wunderbar verblenden ohne ihn dabei "wegzublenden". Die Farbe mag auf den ersten Blick nicht besonders aufregend sein, aber ist so typisch Chanel: auf den 1. Blick eine unscheinbare und leicht dupebare "Schmutzfarbe", die dann doch wieder relativ einzigartig ist. Ich konnte in meiner Sammlung keinen Lidschatten finden, der genauso aussieht. Das ist es einfach, was mich bei Chanel - vor allem bei den Nagellacken - immer wieder fasziniert, dieses "Du denkst ich bin nichts besonderes?! Na dann versuch mich mal zu dupen, Keule!". ♥ Wer diese Worte nachvollziehen kann und sich ebenfalls zu den passionierten Lidschattenliebhaberinnen und professionellen Schanelle-Anschmachterinnen zählt, dem lege ich diesen Lidschatten wirklich ans Herz.

Ihr seht, Mädels, ich steh drauf! Ich bin wirklich froh, dass dieses Schätzchen nun meine Sammlung ziert. Allerdings war der kleine Vert Khaki so einsam in seinem Samtsäckchen, dass ich ihm den Taupe Grise noch zu Verstärkung geholt habe - dieses Mal dann aus eigener Tasche versteht sich. Was sagt ihr zu diesem Lidschatten? Bereicherung der Sammlung oder überteuertes Allerweltskhaki? Habt ihr ihn vielleicht auch zuhause? Oder den Taupe Grise? Oder habt ihr einen anderen arschteuren Lidschatten, der es aber einfach "wert" ist?

Habt noch einen schönen Tag!
Eure Lena

34 Kommentare

16. Oktober 2012 um 13:35

Liebe Lena, habe mich grad in die Farbe verliebt - so ein Mist! Die Farbe ist einfach toll unscheinbar, aber trotzdem dramatisch :)) Es sieht einfach super aus. Verblendest du ihn einfach mit einem Blenderpinsel nach oben durch Reiben oder benutzt du da eine andere Farbe mit?

Ich hatte jedenfalls einmal das Glück einen den Chanel Lidschatten in Amethyst bei Pieper 50% günstiger zu ergattern und konnte bei soviel Rabatt nich widerstehen. Ich schmachte ihn auch in seinem Samtsäckchen an und würde ihn am liebsten an einem Stil einfrieren :D

Love, Charlotte von University Sheep

16. Oktober 2012 um 13:37

Toller Lidschatten! Wär genau mein Ding, wenn der Preis nicht so hoch wäre.

Anonym
16. Oktober 2012 um 13:41

27 EUR wäre mir ein (nur ein einzelner!!) LIDSCHATTEN einfach nicht wert! Jedem das Seine, versteh mich nicht falsch, aber dann doch lieber meine Metallic Stones von Zoeva. Da stimmt dann auch wieder das Preis-Leistungs-Verhältnis für mich.

LG, Kathi

16. Oktober 2012 um 13:45

Hallo,

ich hab den Taupe Grise zu Weihnachten bekommen und diesen Wunsch nie bereuht. Ich hab ein paar Chanel-Produkte und finde viele gut, generell bin ich eh ne High-End-Käuferin, aber ich steh auch dazu. Machst du zu dem Taupe Grise auch so einen tollen Blogpost?

Ich freu mich so, noch'n Montagsmaler am Dienstag :)

Viele Grüße

Salsa
16. Oktober 2012 um 14:21

...also ich besitze exakt einen sehr teuren Lidschatten: Erika F. von Lancome. Ich bin ein halbes Jahr um ihn drumherum geschlichen und hab nach günstigen Alternativen gesucht und nichts gefunden. Eine Mischung aus Gunmetal, Silber, Glitzer, Gold und Khaki, was sich aber nicht in ein Wischiwaschi-Matsch verwandelt sondern auf dem Auge facettenreich vor sich hin schillert. Irgendwann hab ich meine dafür verbrauchte Freizeit mal in einen Stundensatz umgerechnet und gemerkt, jetzt ist Schluss.
Gekauft, überglücklich und ich benutze ihn seit 4 Jahren regelmäßig und nur die Spitze der noch alten runden Form ist abgebraucht. Würde ich den verlieren würde ich sofort losziehen, um Ihn nachzukaufen.

Mit Chanels Taupe Grise habe ich mich mal 30 min durch den Müller geswatcht und bin bei einem Manhattan Lidschatten hängen geblieben, der zu 98% übereinstimmt. Die Unterschiede sind wirklich nur minimal. Namen habe ich leider nicht im Kopf, aber wer kann sich Manhattans Nummernsystem schon merken? :-D

Insgesamt habe ich für mich festgestellt, dass ich so viele Lidschatten und Nuancen habe, die selten einen so hohen Wiedererkennungswert am Auge haben. Daher greife ich immer häufiger zu Artdeco. Zwar wenig Inhalt für den Preis aber sie nehmen wenig Platz in Anspruch, sind qualitativ für mich wirklich in Ordnung und man hat schnell mal eine Modefarbe dazu gekauft. Da ich bisher noch nie (!) einen Lidschatten aufgebraucht habe, ist das für mich ein gangbarer Weg.

Aber hat man für sich einen Lidschatten gefunden, den man als wirklich einzigartig betrachtet, dann ist das Geld schon mal in Ordnung, wenn es nicht ausartet ;-)

16. Oktober 2012 um 14:45

ich hab chanel magic night - der ist so wunderbar toll schön hübsch einzigartig, dass ich ihn mir auch jederzeit wieder holen würde. hach <3

16. Oktober 2012 um 15:02

Der Lidschatten sieht wirklich traumhaft aus. Der Preis ist sicherlich hoch, aber ich persönlich habe lieber einen Lidschatten mit guter Qualität für viel Geld als viele mit geringerer Qualität. Gerade bei High End Marken wie Chanel zahlt man natürlich auch den Namen mit, man erhält dafür auch ein kleines Stück Luxus. Vergleiche zu Drogerie-Produkten oder Marken wie Zoeva finde ich daher einfach nicht angebracht. Letztendlich muss einfach jeder selbst entscheiden, wieviel einem ein Lidschatten wert ist.
Von Chanel besitze ich bisher für die Augen nur drei Illusion D'Ombre, die ich abgöttisch liebe. Jetzt muss ich mir aber auf jeden Fall die Puderlidschatten auch nochmal genauer ansehen ;-)

16. Oktober 2012 um 15:21

was für eine farbe :D sieht umwerfend aus

16. Oktober 2012 um 16:37

Finde es richtig gut, dass du am Anfang erwähnst, dass du das Produkt zur Verfügung gestellt bekommen hast und dass du im oberen Bild ein Zeichen gemacht hast. Ist mir deutlich lieber, als erst am Ende einer Lobeshymne ein fast unsichtbares Zeichen (weiß auf weiß: sponsored) zu lesen. ^^

Zum Lidschatten: ja ist schon cool. Der 433 Pearl von Inglot ist auch mehr der MAC Lidschatten als dieser von Chanel. Echt krass wie Chanel das mit diesen "unique" Farben hinkriegt.

16. Oktober 2012 um 20:11

First of all, Lena du hast derart wunderschöne Augen, ich kann mich nur wiederholen. Ich beneide dich um jede einzelne Wimper! :)
Ich habe Taupe Grise als Solo e/s von Chanel, und liebe ihn sehr. Der Farbe wegen, und auch die Textur und Verblendbarkeit stellt mich sehr zufrieden. Vert Khaki steht auf meiner Liste, aber wird wohl dauern bis ich mir den mal kaufe. Habe 2 ähnliche Khakis zuhause. Dein AMU ist wunderschön!

LG Petra

16. Oktober 2012 um 20:45

DAS ist für mich ein Grün, das auch ich tragen würde <3

16. Oktober 2012 um 21:03

Vert Khaki und Taupe Grise, Fauve und Safari habe ich und ich muss sagen , dass ich die wirklich wirklich wirklich sehr sehr sehr gerne hab!Ich trage die manchmal ohne Base und die halten auch den ganzen tag! Die Farben verblassen nicht und das gefällt mir sehr!
Liebe Grüße :)

Anajana
16. Oktober 2012 um 22:16

Ich habe mir letztes Jahr Fauve und Taupe Grisé gegönnt, mit nem 20%-Gutschein von Pieper. Ich liebe beide. Den Vert Khaki merk ich mir mal, der gefällt mir auch ausgesprochen gut.

Ich habe einige Lidschatten, viele von MAC, aber frau kann ja eigentlich kaum genug davon haben. Und sie sind es alle Wert. Ich werde sie vermutlich nie leer bekommen, aber ich kann mich bis zur Rente in allen Farben schminken. :-))

16. Oktober 2012 um 22:27

Ich hab mir erst vor kurzem Taupe Grisé nach langem Überlegen gekauft und mache auch bald einen Post dazu. Bis jetzt kann ich mich deinem Fazit anschließen: der Lidschatten ist gut aber nicht überragend, aber die Farbe ist einfach einzigartig und hat Charme. Dazu kommt natürlich noch irgendwie der Luxus eines Chanel-Produktes. Man ist ja kein Stein :)

Christina
18. Oktober 2012 um 10:57

ich hab genau diese beiden auch! ;-)
habe mir von einen chanel-lidschatten zum geburtstag gewünscht und diese beiden farben zur auswahl angegeben. die beste mutter der welt hat mir dann aber gleich beide geschenkt!! ich finde sie auch solide und gut, aber nicht mehr, ja.

Anonym
20. Oktober 2012 um 19:54

Vert Khaki habe ich auch und finde ihn super. Schaut Euch auch Chanel Nr. 54 Bambou dazu an. Ich finde der helle Grünton ergänzt sich super mit Vert Khaki.
Andy

1. November 2012 um 17:24

@Anonym
Danke für den Tipp! Mache ich auf jeden Fall mal.

1. November 2012 um 17:25

@Schminknerd
Oh ja, Taupe Grisé ist einer Hammerfarbe!! Ich liebe sie...

1. November 2012 um 17:26

@Anajana
Hahaha so soll es sein. Hauptsache, man erfreut sich an den Produkten. ♥

1. November 2012 um 17:29

@MrsPetruschka
Vielen vielen Dank, liebe Petra!! :) Ja, Taupe Grisé ist wirklich außergewöhnlich schön un die Blendbarkeit stellt mich auch sehr zufrieden!

1. November 2012 um 17:31

@Rhope
Das freut mich. :) Wir achten immer darauf, alle so transparent wie möglich zu gestalten. Und ja, farbtechnisch hat es Chanel einfach drauf. ♥

1. November 2012 um 17:35

@Sumi Suu
Ja, für mich hinkt der Vergleich auch etwas... Zumal es ja wirklich nicht nur um die Zweckmäßigkeit sondern auch um den Luxus an sich geht. Aber jedem das Seine, wa. ;) Von den Illusion D'ombre hab ich mir nun wieder noch keinen gegönnt. Ich schnwake noch und brauche sicher noch ein paar Anläufe bis ich die Kohle dafür raushaue. :D

1. November 2012 um 17:36

@caro
Oh ja, das ist auch ne geile Farbe. ♥

1. November 2012 um 17:41

@Salsa
Sowas find ich immer so cool, wenn man sich wirklich mit einem Produkt auseinandersetzt und es dann gezielt "aus Liebe" kauft. So soll es auch sein. ♥ Erika F. ist wirklich ein außergewöhnlicher Ton, der mir auch noch im Hinterkopf rumschwirrt.

Zwei oder drei Lidschatten habe ich tatsächlich schon leergemacht, weil Makeup bei mir wirklich dazu da ist, benutzt zu werden. Deshalb tut es mir persönlich auch nicht so weh, wenn ich nach reiflicher Überlegung ein teures Stpck gönne. :)

1. November 2012 um 17:43

@Roxana
Hihi...♥ Nee, zu Taupe Grisé wollte ich keinen Post machen, da er im August aus dem Sortiment genommen wurde und nicht mehr oder höchstens als Restbestand zu bekommen ist.

1. November 2012 um 17:46

@Anonym
Wie du schon sagst: jedem das Seine! :) Ich finde, dass man das alles nicht so wirklich vergleichen kann. Hab es ja auch schon versucht im Post anzureißen: man kauft ein Produkt aus so vielen verschiedenen Motivationen heraus und so lange man damit Freude hat, ist das total ok. Ich persönlich konnte zB nie was mit den Zoeva-Paletten anfangen und deshalb wären mir da 28 € viel zu viel...

1. November 2012 um 17:48

@Sheep: Charlotte
Ja, die Farbe ist wirklich toll. Wie in der Produktliste beschrieben, habe ich den Lidschatten mit einem helleren Ton verblendet und ja, dafür benutze ich auch immer einen Blendepinsel. ;)

Kommentar veröffentlichen

Bitte postet keine Werbelinks/URLs zu Euren Blogs oder Shops, da ich diese nicht mehr freischalte. Danke für die Einhaltung der Netiquette! :)