Donnerstag, 4. Oktober 2012

Es waren am schönen Comer See...

Hallo ihr Lieben!

Heute schreibe ich wieder eine Review par excellence - und zwar über einen Duft. Das war natürlich hochironisch gemeint, da ich eine absolute Niete bin in Reviews und Beschreibungen von Düften, wie ihr hier nachlesen könnt :D Aber heute war mir mal wieder so danach, und ich würde euch gerne an meinem sinnlosen Gehirnwirrwarr teilhaben lassen. :D

Das Parfum, welches ich heute vorstelle, hat eine dezent merkwürdige Vorgeschichte... denn:
  1. Hätte ich es mir niemals im Laden angeschaut. Stattdessen bekam ich es bei einem merkwürdig-schrecklichen Event für umme gestellt, und deswegen liegt es halt hier. Da kann ich ebenso gut eine Review darüber schreiben. :)
  2. Es ist von der Marke "Moschino" von der ich jahrelang dachte, dass sie japanisch sei. Als ich lernte, dass es sich dabei tatsächlich um eine italienische Marke handelt, war mein Weltbild ein wenig zerrüttet... Meine Annahme ist, dass es den Flakons liegt, die Moschino mal hatte, bei denen die Silhouetten Frauen mit Duttfrisuren waren... wieso auch immer ich dachte, dass es japanische Frauen seien. Entschuldigt bitte meine verworrenen Gedanken, aber so lief es tatsächlich ab :D
Es handelt es sich um das im Sommer lancierte Parfum "Pink Bouquet" der Marke Moschino.


Das Parfum kommt in einem megasüßen Flakon und einer ebenso pink-drolligen Umverpackung daher - und weckt prompt Assoiationen zu irgendwelchen Celebrity Düften (Britney Spears!) und deren Gestaltung und Verpackung. Mit einem Blick erkennt man in welche Richtung der Duft wohl gehen wird. Erwarten wir hier einen sehr sinnlich-fraulichen-reifen Duft? Wahrscheinlich eher nicht.

Ich persönlich kann gut mit dem Flakon leben und finde ihn fast hübsch - er ist mädchenhaft und süß, aber eben auch sachlich gesehen recht schön gestaltet. Total darauf abfahren tue ich aber nicht, da bin ich glaube ich einige Semester zu alt für :D (Hello Kitty zählt nicht!! Das ist ein Must einer jeden asiatischen Frau jedes Alters... true story!)


Was mein Schnupperverhalten angeht, so bin ich nicht experimentierfreudig. Ich bin ein großer Anhänger von Dior-Düften, immer schon gewesen. Und auch bin ich eine treue Seele, wenn es um's Düftefinden geht. Wenn ich einen gefunden habe, der mir gefällt, dann bleibt er es auch. Keinesfalls bin ich eine derjenigen, die über 20 oder sogar mehr Flakons im Badezimmer stapeln, weil sie so freakig auf Düfte abfahren. Nein, Jettie ist da erzkonservativ und riecht (fast) immer gleich. Darüber hinaus bin ich eine dieser Uschis, die einfach zu geizig sind 50€ aufwärts für eine Flüssigkeit (!) auszugeben.

Tendenziell mag ich es bei Düften süß, aber nicht herb-schwer. Blumig geht auch in Ordnung wenn es in Richtung J'adore geht. Super süß und übertrieben aufdringlich hingegen finde ich unangenehm - und ich finde "Pink Bouquet" geht aber leider ein bisschen in die Richtung. Die Zusammenstellung ist wie folgt:


Kopfnote: Italienische Bergamotte-Essenz, Ananas-Sorbet, Himbeermark
Herznote
: Jasmin, Rosa Maiglöckchen, Pfingstrosen, Blütenblätter, Veilchen
Basisnote
: Pfirsich, Gingerbread, Cosmone


Die Schlagworte hierbei sind: süß, blumig, mädchenhaft, verspielt, verliebt, italenisches "dolce vita" und "amore", junges Mädchen in einem leichten Sommerkleid tänzelt verknalltes zu ihrem jungen, gutaussehenden Freund auf der Vespa... und das alles natürlich am hochromantischen und -idyllischen, italienischen Comer See (ja, derselbe wie der aus der Duplo Werbung mit Desirée). Weißte Bescheid! (Ein bisschen musste ich dabei an "Eis am Stiel" denken...)




Süß, einfach viel zu süß. - Selbst für mich, die süße Düfte mag. Allerdings ist die Mischung aus blumig, süß, dumpf-intensiv und einem Schuss blumiger Gummibärchen ein wenig mies und hat großes Potenzial mir einfach nur einen deftigen Kopfschmerz zu verpassen. Der Duft verfliegt beim EdT recht schnell, aber selbst im verpufften Zustand riecht das Parfum nicht angenehm in meiner Nase. 
Meines Erachtens nach könnte ein 2,99€ Kinderparfum für kleine Mädchen (gibt es überhaupt Parfüm für Kinder?!) genauso riechen. Ein viel zu süßer und aufdringlicher Bubblegum-Blumen-Girly-Duft. Nö, will ich nicht! Das Beste an diesem Duft? - Der süße, sehr weibliche Flakon (keinerlei Kanten, alles abgerundet und prall - wie eine richtig sexy mama auch haben sollte). Falls ihr doch neugierig seid: Bei Douglas gibt es das EdT 30ml für 40€, 50ml für 60€ und 100ml für 79,95€.

Wie gefällt euch Moschinos Pink Bouquet? Habt ihr schon daran geschnuppert? Wie findet ihr die Verpackung, und generell Duftreviews und Beschreibungen? Bitte beachtet, dass eine Duftreview tierisch subjektiv ist... also nicht böse sein, falls er euch gefallen sollte. :)

Wusstet ihr, dass Moschino italienisch ist? (Bitte sagt nicht alle ja, dann komme ich mir deppert vor :D) Und seid ihr auch eher Typ loyal bei Düften, oder Typ flexibel und kaufwütig? Welcher ist euer Lieblingsduft im Moment?

Schmuuuuus, eure Jettie, nicht Desirée :)

Let op: Dieser Post enthält einen Affiliate Link mit dessen eventuellen Einnahmen ich meine Ferienwohnung in Gelsenkirchen abbezahle.

25 Kommentare

4. Oktober 2012 um 10:40

ja dieser duft ist wirklich bäh :(

4. Oktober 2012 um 10:46

Den Flakon find ich toll; selbst geschnuppert hab ich den Duft noch nicht. Ich bin ein ziemlicher Parfum-Muffel (pun not intended) *hüstel*

Bei Moschino hab ich allein vom Namen her überhaupt keine Brücke zur "Herkunft" geschlagen. Ich denk da immer an "Moschus + irgendwie verweiblichende/verniedlichende Wortendung" - muss das Sprachenstudium sein >_> Anyway, zur Markenherkunft kann ich also nur sagen: "Ach, jetzt wo du's sagst...!"

4. Oktober 2012 um 10:50

Du erschütterst grad auch meine Welt! Ich dachte bis jetzt auch, dass Moschino eine japanische Marke ist...

4. Oktober 2012 um 10:56

Uhäää, das hört sich nach gar nichts für mich an! Danke für den Bericht! Und natürlich wusste ich NICHT dass Moschino italienisch ist ;)
Viele Grüße

4. Oktober 2012 um 11:01

Danke für Deine Meinung über den Duft - jetzt werde ich mir es noch einmal überlegen es zu kaufen, denn eigentlich bin ich Anhänger der Marke Moschino par excellence was die Düfte angeht :)
I love love von Moschino ist seit Jahren mein treuer Begleiter, riecht leicht süßlich, verspielt, aber immer noch frisch - vielleicht riechst Du mal daran und die Marke kommt danach besser weg, auch wenn sie nicht japanisch ist? ;-)


Kennst Du die Düfte von Lolita Lempicka? Geht Pink Bouquet vielleicht in diese Richtung oder ist es noch süßer? (Was ich mir eigentlich gar nicht mehr vorstellen kann :D)

Liebe Grüße

Bibi

Ruth
4. Oktober 2012 um 11:15

ich wußte zwar, daß moschino italienisch ist, aber dafür hielt ich das immer für eine reine klamottenmarke. daß es davon auch düfte oder gar anderen beautykram gibt, ist mir neu.
das ist ein duft bei dem ich schon am falkon erkenne, daß er nix für mich ist. *grusel* ;-)
daß du das mit dem Affiliate Link offen schreibst, finde ich klasse!!

4. Oktober 2012 um 13:15

Ich liiiiebe diesen Duft *zumaussenseitermach* :D
Irgendwie hat das Flakon was 'tussiges' aber ansonsten finde ich das Gesamtpaket top!

Moschino und italienisch... pff tss ^^

4. Oktober 2012 um 16:45

noch nicht dran geschnuppert, war aber auch nicht sonderlich interessiert daran (und das sage ich als passionierte Parfumsüchtige... meine Sammlung ist groß und deine 50€ Grenze überschreite ich regelmäßig *hust*)

Ich wusste, dass die Marke nicht japanisch ist, allerdings nicht in Zusammenhang mit Kosmetik. Ich kenne es nur von diversen Fashionblogs, bei denen viele Mädels mit diesem übergroßen und in meinen Augen echt hässlichem Moschino-Gürtel rumrennen. Die Moschino-Uhren sehen aber ganz nett aus...

4. Oktober 2012 um 20:21

Der Flakon ist wirklich total süß, ich werde mal an dem Parfum schnüffeln gehen. ;)

TheFashionvictim67
4. Oktober 2012 um 22:27

Das Moshino eine italienische Marke ist wusste ich (O.K. von Berufswegen schon).

Der Flacon gefällt mir ja mal sowas von garnicht, für mich sieht er so aus wie der Duft für dich riecht.

O.K. ich gestehe, ich habe einige (jetzt aber nicht extrem übertrieben, ca. 12-15, oder ist das schon übertrieben????) Duftwässerchen im Schrank (da wo die Tassen fehlen) stehen.

Mein momentaner Lielingsduft ist Nuit von Boss!

LG

4. Oktober 2012 um 22:31

Haha :D I won't buy it!

Düfte zu beschreiben scheint so ne Sache zu sein.. Den hier konnte ich mir aus unerfindlichen Gründen aber wirklich gut vorstellen!
Von der Firma hab ich leider noch nie was gehört. Schade.

P.S.: Wenn er Lolita Lempicka-mäßig sein sollte (wie oben erwähnt), muss ich ihn wohl trotzdem kaufen. Das find ich nämlich cool.

4. Oktober 2012 um 23:06

ich werd diesen duft auch testen und dann eine review schreiben, bin gespannt :D

lg summer

ps. seh ich da etwa STAUB auf deinem tisch?? :D

5. Oktober 2012 um 09:12

jesses ich würde das jetzt kaufen auch nur wegen dem Flakon!! die produktedesigner industrie hat mich voll im griff!! yeeees

5. Oktober 2012 um 09:20

Ich musste bei "süß" auch direkt an Lolita Lempicka denken - süßer gehts ja kaum noch. Ähnlichkeiten zu L.L. hat ürigens Lancome La vie est belle. Auch süß und so toll, dass ich es mir kaufen musste, obwohl es so schweineteuer ist.
Ich habe übrigens nie mehr als 3 Flakons zuhause. ;)

5. Oktober 2012 um 19:10

Ich bin ja eigentlich eher so der süße Typ, aber wenn es dann wie Blümchen-Kaugummi riecht, bin ich auch raus. Sowas geht nur selten. Der Flakon allein hat mich schon so dermaßen abgeschreckt, dass ich es gar nicht testen mochte. Hab ich wohl nix verpasst xD

5. Oktober 2012 um 21:14

Hatte ein Pröbchen und finde es riecht etwas nach Yves Rocher Himbeer Parfum. 2,99 Kinderparfum triffts auch ganz gut :-D

5. Oktober 2012 um 21:15

Hatte ein Pröbchen und finde es riecht etwas nach Yves Rocher Himbeer Parfum. 2,99 Kinderparfum triffts auch ganz gut :-D

5. Oktober 2012 um 22:15

Ich hab mich gerade weggerollt vor lachen. Google mal nach Olive Oyl und Moschino, dann weißt du wer für die japanischen Damen Modell stand. *lol*

6. Oktober 2012 um 13:40

Ich trage es mittlerweile tatsächlich manchmal im Alltag, muss ich ganz ehrlich zugeben! Aber besonders geil finde ich, dass oben der Lack vom Flakon abplatzt...das sieht natürlich besonders ramschig aus...

6. Oktober 2012 um 18:10

Ja, leider gibt es tatsaechlich Parfum fuer kleine Kinder. Also, ab einem gewissen Alter und "Ich will aber auch!" Gehabe warscheinlich nicht so tragisch, aber als ich in Spanien als Au Pair eine 2 und eine 5 jaehrige damit taeglich eindieseln durfet, das fand ich nicht so pralle.

Anonym
6. Oktober 2012 um 20:21

Ich hab mal ne frage und zwar habt ihr Erfahrung mit Fräulein 38 Pinsel und lidschatten Paletten

6. Oktober 2012 um 22:27

Haha, hab gerade gedacht, dass der Deckel leuchtet oder so :D

Also als kleines Kind hatte (hab ich immer noch! o.O) ein Parfüm von Disney mit Cinderella drauf. Hab letzens wieder dran gerochen. Es riecht eigentlich ganz gut, nur hat man ca. 30 Minuten was davon und der Duft ist dann weg. ^^

9. Oktober 2012 um 19:12

Ich musste laut lachen, als ich das Parfum als Miniatur heute morgen in der Douglas-Box-Probenauswahl gesehen hab. Die haben sicherlich deine Review gelesen und rächen sich jetzt an der Abonnentenschaft!

Kommentar veröffentlichen

Bitte postet keine Werbelinks/URLs zu Euren Blogs oder Shops, da ich diese nicht mehr freischalte. Danke für die Einhaltung der Netiquette! :)