Dienstag, 11. September 2012

I buy you though I hate you.

Hallo ihr Lieben!

Anfang des Monats habe ich euch diesen kleinen aber sehr feinen Haul von mir gezeigt. MAC Blushes? Lippenstifte? - Business as usual für mich, würde ich mal sagen. Allerdings schlich sich auch ein für mich eher untypisches Schätzchen in den Einkauf rein - ein Chanellack. Ach Kinder, die Chanellacke und ich werden partout keine Freunde... und doch kaufe ich sie mal hier mal da. Ein merkwürdiger Teufelskreis, aber ich finde ja, dass es uns allen da ähnlich ergeht, nicht wahr?

Die meisten Mädels, die ich kenne, wissen um die wirklich defizitäre Qualität bei Chanellacken - etwas, was für diesen horrenden Preis eines Viertel Hunnis wirklich nicht sein dürfte. Jede andere Marke hätte sich damit die Loyalität der Kundschaft und vor allem die Glaubwürdigkeit verspielt. Doch Chanel nicht. Klar, wieso denn auch. Es ist halt Chanel, ein Selbstläufer par excellence.

Und so, weil ich auch selbstlaufanfällig bin, konnte ich dieser Farbe nicht widerstehen. Sie ist grau-blau-violett-unfarbig, sehr vampy-dunkel, und heißt wie einer meiner Lieblingssongs von U2... Ihr kennt den Rest der Geschichte. Schwach und Adams Rippe und Apfelschlange und blah. Hier also das Objekt meiner kopflosen Begierde:



Er stammt aus der Herbstkollektion 2012 von Chanel und erschien mit seinen Buddys Suspicious und Frenzy vor einigen Wochen auf dem Markt. Während Suspicious ein schöner, beeriger Rotton ist, der tatsächlich wunderschön aber furchtbar ersetzbar ist, ist Frenzy ein überhypter, merkwürdiger graustichiger Nudeton. Auch Essie und OPI haben eine unfassbar gute Expertise in solchen Untönen, und da ich genug von diesen habe, und die Farbgruppe mich eh nicht sonderlich gereizt hat, griff ich nur zum Vertigo. Schließlich war das auch schon zu teuer für ein Produkt, was wissentlich einfach Mist ist.


Nun frage ich mich selbst zurecht - wie doof bin ich eigentlich, dass ich etwas kaufe von dem ich weiß, dass die Qualität nicht überzeugend ist? Leider hat mich die Farbe so überzeugt, dass der Rest irgendwie egal wurde. Und ich bleibe dabei - nachdem ich den Vertigo mittlerweile 2 Mal auf den Nägeln getragen habe, kann ich sagen - beim selben Handling und unter denselben Bedingungen halten OPI, Essie, China Glaze, ja selbst Catrice, P2, Sally Hansen, Dior alle besser als Chanel bei mir. Tipwear und erste Lackbrösel entstehen bei Chanel nach durchschnittlich 48h Tragen. Das lasse ich dann mal so kommentarlos stehen :)


Je nach Lichteinfall und -verhältnissen sieht der Lack mal grau, mal violett, mal blau aus. Da ich ein großer Fan von Unfarben bin, ist diese Farbe wirklich mein Verderben gewesen. Nebst dem Vertigo besitze ich von Chanel nur Paradoxal, und das trotz tausender Dupes der letzteren Farbe auf dem Markt - es musste einfach der originale sein. :D Bevor ich einen Chanellack kaufe, muss ich also schon richtig verzweifelt sein ;)


Reine Perfektion wäre es, wenn die Chanellacke eine ähnlich tolle Qualität bekämen wie Dior oder andere Drogeriemarken gar - da würde ich sogar dann gar nicht ausschließen, dass meine Chanellack-Kollektion sich vergrößern könnte. ;) Bis es soweit ich beiße ich mir für jeden Chanellack drei Mal in den Arsch und verfluche die Qualitätssicherung bei Chanel.

Was habt ihr euch aus der Chanel Herbstkollektion gekauft? Hat euch irgendwas gereizt, oder seid ihr standhaft geblieben? Wie findet ihr die Qualität von Chanellacken, und gehört ihr auch zu den Opfern die diese trotzdem ab und an mal kaufen trotzdessen ihr die Qualität mies bewertet? Ich bitte darum von Vernunfts-Belehrungs-Tirade abzusehen :)

Schmuuuuuuus, eure Bono Jettie

46 Kommentare

11. September 2012 um 11:04

bei mir splittert jeder lack schon nach 1 bis 2 tagen.. deswegen macht es keinen unterschied obs teuer oder günstig ist bei mir. wobei chanel tatsächlich besser hält als essie und catrice bei mir, manchmal sogar besser als dior. verrückt :) nägel sind so unterschiedlich wie die menschen.
Mir haben leider alle 3 Lacke nicht sonderlich gefallen. zu dunkel, zu knallig und zu... tot? :P

11. September 2012 um 11:05

Eien sehr interessante Frbe, die bestimmt so manches Mal zum Herbsthimmel passen wird ;)

Liebe Grüße...

11. September 2012 um 11:10

ich bin neidisch, dass Lacke bei dir so lang halten... nach 48h Tragen muss ich allerspätestens JEDEN Lack entfernen, weil er erfahrungsgemäß sonst spätestens am dritten Tag dermaßen bröckelt und splittert (natürlich wenn ich unterwegs bin und keinen Entferner zur Hand habe), dass es ungepflegt aussieht :(
Bisher kann ich den Hype um Vertige noch nicht verstehen. Die Farbe ist schön, aber nicht so besonders, dass ich sie haben müsste ;)

11. September 2012 um 11:16

Ich halte auch nicht allzuviel von der Qualität der Chanel Lacke. Ich kann Graphite, Particuliere(viel zu überhypt-.-) und Paradoxal mein Eigen nennen. Aber Qualitativ war Graphite der beste Chanel Lack den ich jemals hatte. Hat bei mir mehr als 5 Tage mit minimaler Tip-Wear auf den Nägel gehalten. Lag vielleicht daran, dass ich 2 Schichten einen Top Coats draufgeklatscht habe :D liebste grüsse :)

Anonym
11. September 2012 um 11:23

Ich bin bei 4 Chanellacken schwach geworden... Der schlimmste ist der BLack Pearl der hält
Nicht mal 48 Stunden...deswegen hab ich mich bei der herbstkollektion endlich mal gegen einen entschieden obwohl ich ja schon "kurz" vorm Regal stand ;-) Aber für die Qualität sind sie einfach zuuuu teuer :-(

Anonym
11. September 2012 um 11:23

Ich kenne das ganz genau. Deshalb habe ich Particuliere und Paradoxal zu Hause und ärgere mich jedes Mal darüber. Bei Paradoxal überlege ich, ihn zu verstoßen. Es gibt ein paar Dupes, die mir fast besser gefallen, weil sie mehr Lila sind und ich mir genau das von Paradoxal gewünscht hätte. Chanel-Lacke halten leider nur Stunden auf meinen Nägeln. Sie überstehen nicht mal einen einzigen Tag ohne massives Chipping, aber ich schmachte sie immer wieder an. Vertigo gefällt mir sehr sehr gut und noch bin ich standhaft. Frenzy ist überhaupt nicht mein Beuteschema und Suspicious ... ja dafür gibt es viele, die ihm sehr ännlich sind. Herzliche Grüße, Nicole

11. September 2012 um 11:31

Chanel reizt mich, genau wie OPI, null. Gar nicht, nö.Liegt vllt an den Preisen... Dann doch lieber Essie, oder einfach mal gar nix kaufen :)

Und das aus meinem "Munde" :D

11. September 2012 um 11:35

die Farbe find ich wundervoll, aber bei dem Preis bring ich's wirklich nicht übers Herz, ihn bei mir einziehen zu lassen :D besitze bis jetzt nur einen Chanel-Lack und den habe ich geschenkt bekommen – dabei wird's wohl auch bleiben :)

11. September 2012 um 11:36

Ich konnte "leider" auch nicht dran vorbeigehen...die Farbe ist aber einfach zu schön um wahr zu sein...jetzt steht er schon seit knapp über einer Woche im Regal und ich trau mich gar nicht so richtig ihn zu benutzen, da er momentan fast jeden Tag einem Härtetest unterzogen werden würde...es ist aber auch ein Graus mit CHANEL ;)

11. September 2012 um 11:44

Wenn Lack auf den Fingernägeln bei mir 48 Stunden ohne Verschleißerscheinungen aushalten würde, würde ich vor Freude tanzen... 2 Tage geht mit Müh und Not und ein bisschen Augenzudrücken. Egal welcher Lack, egal was drüber, drunter, dazwischen kommt - einen dritten Tag sieht bei mir kein Lack... Drum gibts bei mir auch nur Billigheimer aus der Drogerie, nachdem ich die Erfahrung gemacht habe, dass bei mir alles bröselt, abreibt, bricht, splittert, abschält, ...

11. September 2012 um 11:44

Hab keinen einzigen Chanel oder Dior Lack. Warum auch, ähnliche Farben gibts in der Drogerie für einen Bruchteil des Preises. Die winzige Nuance die den Unterschied macht, rechtfertigt mür mich keinesfalls den Preis.
Der teuerste Lack in meiner mittlerweile stolzen Sammlung ist OPI, und selbst da kann ich qualitativ keine Höherwertigkeit zu Essie oder Catrice feststellen. Drum bleibe ich auch zukünftig bei letzteren beiden Marken. Für Abwechslugnsreichtum gibts LEs zuhaufe ;)

Einen viertel Hunnie geb ich lieber für einen Longwear Mac Blush aus :D Iwie hab ich das Gefühl, mehr davon zu haben, denn die Drogerieblushes halten bei mir grad ma bis Mittag...

11. September 2012 um 11:54

Ich dachte erst, ich sei bei Alexa wegen des Foto-Layouts *hihi*

Also ich bin neugierig, wie der in natura aussieht, dass es so viele zu verzaubern scheint, denn auf Bildern so leider sieht er doch schwarz aus. Etwas off, aber von dem Zauber geht offenbar viel verloren. Ich bin aber absolut anfällig für besondere Lacke, daher MUSS ich es mir nachher mal anschauen. Kaufen dann wohl nicht. Bin Chanel-resistent.

11. September 2012 um 11:57

Ich hab sie alle 3 gekauft und bin froh zu der Sorte zu gehören bei denen die Lacke ausgezeichnet halten und absolut nicht rumzicken.

XO
K-ro

11. September 2012 um 11:58

Hach toller Post! Vertigo ist auch einer meiner Lieblingssongs von U2, das ist irgendwie richtig fest verlinkt in meinem Hirn ;-) Die Farbe ist ja irgendwie schon toll, aber für persönlich nicht toll genug, um so viel Geld dafür zu bezahlen. Und auch die anderen beiden Lacke konnten mich nicht überzeugen, vor allem Frenzy finde ich ganz ganz schrecklich... lg naalita

11. September 2012 um 12:01

Haha ich bin auch ein bekennendes Chanel-OPFA! Habe mir die Farbe Frenzy gekauft, ich mag so helle Lacke lieber und außerdem fehlte mir so ein Nudeton noch.. (natürlich..*hust*)
Ich habe jedoch keinerlei Probleme mit der Qualität, bei mir halten aber auch alle Farben/Marken die ich bis jetzt ausprobiert habe gleich gut.. da hab ich wohl Glück mit meinen Nägeln xD

11. September 2012 um 12:06

Widersprechen kann ich nicht ganz, aber meine eigene Erfahrung einbringen. Ich habe unter meinen Chanelis 2 Lacke, die schon am Tag zwei deutliche Tipwear zeigen. (Miami Peach und Rose Cache). Alle anderen trage ich bis zu 4 Tage unbeschadet, mit dem Topcoat von Sally Hansen Insta-Dri. Paradoxal sitzt bombenfest z.Bsp., ebenso Black Pearl, weil diese hier genannt wurden. Frenzy zeigt leider auch zu schnell Abnutzung an den Spitzen. Doch die Qualität von Vertigo, wie auch den Auftrag finde ich sehr gut. Ebenso habe ich nur Gutes über die drei FNO Lacke aus diesem Jahr gesehen. Es gibt in der Tat einige Ausreisser an Chanel Lacken in Sachen Haltbarkeit, das sollte bei dem Preis natürlich nicht sein. Was bleibt, aus meiner persönlichen Sicht, sind viele andere Umstände, welche Chipping verursachen können. Ein leidiges Thema, ich weiß, dennoch verfalle ich auch oft den schönen Farben von Chanel, die mich zum Kauf verführen. :)
Vertigo sieht traumhaft gut aus!
LG Petra

11. September 2012 um 12:17

Haha, ich glaube wir können dich alle verstehen :D Ich besitze auch nur Paradoxal...aber wenn Chanel nochmal so eine krasse Farbe aufn Markt wirft, werde ich sicherlich wieder nicht widerstehen können...und das trotz der miesen Qualität. Wir sind halt alle Opfer ^^

11. September 2012 um 12:25

Ich habe 3 Chanellacke und trage sie nie ( waren Geschenke). Die Qualität ist echt misst und der Preis einfach frech. Da Kauf ich mir lieber ein paar essie Lacke mehr^^

11. September 2012 um 12:26

Ich reihe mich nur zu gerne in die Schlange der Farbenopfer ein :D Hat es ne tolle Farbe, muss ich es haben. Ende. Aus. Das ist immer mein Tod und nicht nur bei Make-Up (man nehme eine viel zu überteuerte Marke, eine winzige Tasche und wunderschöne Farben, schwups, sind 70 Euro weg... 70! Für ne Minitasche, in die ich gerade mein Portemonnaie reingequetscht bekomme.. !..aber die Farben sind sooo schön xD)

11. September 2012 um 12:40

Tipwear bei Chanel nach 48h? Da bist du aber SEHR SEHR SEHR gut dran damit, bei mir hält Chanel grandiose 2h auf den Nägeln, bis es die ersten Lackbrösel gibt.
Ist auch völlig egal, welchen Base- und welchen Topcoat ich benutze, mittlerweile hab ich zig Kombinationen durch, bringt alles nichts. Es bröselt.

Die Qualität ist unter aller Kanone, mich wundert es wirklich, dass es überhaupt noch jemand kauft.

11. September 2012 um 13:59

Das klingt ja krass das er bröselt? Für den Preis? Knallhart...

11. September 2012 um 14:18

Sehe ich genauso! Stehe mit den Chanellacken einfach auf Kriegsfuß und verstehe den Hype nicht, bzw. kann ihn einfach nicht nachvollziehen.
Von daher kaufe ich wirklich, wirklich nur Farben, von denen ich meine "ich kann nicht ohne".
Deswegen sind in meiner riesigen Lacksammlung auch nur 5 Chanellacke vertreten. Mehr müssen es auch nicht werden.

11. September 2012 um 14:50

Ich hab ihn mir auch bestellt... meinen ersten Chanel Lack - hachja...
Bei mir halten Lacke aber generell mit Topcoat knapp ne Woche... deswegen bin ich zuversichtlich:)

LG!

11. September 2012 um 15:45

Die Farbe gefällt mir sehr, auch wenn ich nicht so viel Geld für einen Nagellack ausgeben würde, weil bei mir alle Lacke spätestens am dritten Tag von den Nägeln müssen.

TheFashionvictim67
11. September 2012 um 15:52

Das einzige was ich bisher aus der Herbst LE von Chanel gekauft habe ist das Chanel Lumière d'Artifices Beiges.
Den Lack werde ich mir definitiv ansehen, wäre dann mein erster Chanel Lack.

LG

Anonym
11. September 2012 um 16:17

Ein schöner Lack. Ich habe noch keinen von Chanel, da alle so über die Quali meckern, bin ich bisher standhaft geblieben. Ob ich das bei Vertigo (das Lied finde ich übrigens auch klasse!) auch schaffe!? Mal sehen.

Auf den Fotos erinnert mich Vertigo stark an "smokin hot" von essie. Kann das sein, oder ist es eine Täuschung durch Foto / Bildschirmdarstellung?!
LG Sara

11. September 2012 um 16:35

Ich habe einen einzigen Chanel-Lack und dabei wird es auch bleiben! Die Qualität ist echt mies, der Pinsel doof!
Ich selbst kann auch nicht verstehen, warum die Chanel-Lacke gekauft werden wie nichts gutes... nur weil Chanel drauf steht?
Die Lacke sind eigentlich eher peinlich für eine Luxusmarke...und ich hoffe die Klamotten sind eindeutig besser verarbeitet ;)

11. September 2012 um 17:57

Hahahaha, willkommen im Club! Warst ja live dabei und hast gesehen, wie gut ich meinen Verstand ausschalten kann.

Es Grüßt
Frenzy-Körschi

11. September 2012 um 18:54

Die Farbe sieht hammermässig aus! Ich finde die Chanel Lacke nicht so besonders toll und habe deshalb alle nach und nach entsorgt

Anonym
11. September 2012 um 19:34

Habe mir Vertigo letzte Woche gekauft (Ja, auch ich konnte nicht widerstehen) und ich finds echt krass dass er bei manchen richtig zu bröseln scheint. Bei mir hielt er 4 Tage ohne Tipwear einwandfrei. Seltsam, wie Nägel so unterschiedlich sein können. Benutze aber auch immer Essie Base Coat und Essence BTGN Sealer. Ist mein erster von Chanel und ich finde die Farbe wirklich wirklich genial! Bis jetzt bereue ich den Kauf nicht ;) Viele Grüße, Claudia

Anonym
11. September 2012 um 19:34

Ach, was ich noch vergessen habe: Die Pinsel von den Chanel Lacken sind ja mal echt doof! :O Sorry, das musste ich noch loswerden ;) Liebe Grüße, Claudia

11. September 2012 um 19:58

Ich habe bisher nur einen Chanel-Lack in meiner riesigen Sammlung und zwar den berühmt-berüchtigten Peridot. Ich bin allerdings total verliebt in diesen Lack, er ist schöner als alle Dupes, die gerade wie Pilze aus dem Boden schießen und hat bei mir auch super gehalten. Ansonsten reizt mich aber Chanel nicht so sehr, die Farben sind mir zu sehr mainstream.

Mir geht es übrigens mit Essence genauso wie dir mit Chanel. Immer wieder schwöre ich mir nie wieder einen zu kaufen weil die Qualität absolut sch...nöde ist *hust*, aber die tollen Farben kriegen mich dann doch immer wieder rum *seufz*.

LG Henni
(die deinen Blog schon eine ganze Weile heimlich verfolgt^^)

11. September 2012 um 20:29

Ich sammle die Chanel Lacke...aber die halten leider nur 2 Tage bei mir. Trotzdem ich liebe die, da die Farbe Farben einfach so genial sind...Am Besten finde ich Essie & Dior & Opi & Zoya & China Glaze <3

11. September 2012 um 21:51

Ist der dem Smokin' Hot von Essie nicht ziemlich ähnlich?

Anonym
11. September 2012 um 23:05

Ich liebe Chanel-Lacke und finde die Qualität super. Ich bin immer wieder erstaunt, dass so viele damit nicht zurechtkommen. Ich habe bestimmt 20 Lacke von Chanel und mit keinem Probleme.

12. September 2012 um 11:15

Dass Chanellacke bei Dir nicht halten kann nur an Deinen Nägeln liegen. Bei mir halten sie so gut, dass ich nach einer Woche ablackieren muss, weil sie rauswachsen - keine Tipwear, kein Absplittern, gar nichts, und die meisten decken mit nur einer Schicht. Auch in meinem Freundeskreis sind alle mit der Qualität zufrieden. Denke, dass das ein individuelles Nagelproblem ist. Der essie good to go z. B. funktioniert bei mir überhaupt nicht, der Lack fällt mir damit in einer Schicht nach kürzester Zeit vom Nagel (auch bei den Fussnägeln, obwohl ich da Lack meistens bis zu einem Monat problemlos tragen kann). Dabei finden den alle so toll...

14. September 2012 um 09:57

@Anonym Welches Dupes fandest du denn gut? Ich meine, es gibt ja wirklich Dupes von JEDER Marke. Da würde mich interessieren was deine Alternativen wären!

14. September 2012 um 09:58

@_mathilda_ Das hört sich ja schrecklich an!!! Das tut mir sehd Leid für dich. Ich glaube wenn bei mir ALLE Lacke so schnell bröckeln würde, würde ich WAHNSINNIG werden!!

14. September 2012 um 15:25

Ich finde den Nagellack einfach soooo schön :) Ich glaube der muss gekauft werden!

liebe Grüße

15. September 2012 um 23:10

2 Schichten plus Essie Good to go und bei mir hält er mind. 4 Tage ohne Absplittern und mit Spülen- habe wohl ein Montagsprodukt im umgekehrten Sinne?

Adelsblass und Kunterbunt
16. September 2012 um 15:51

Habe mir auch eben die Nägel in Vertigo lackiert und bin sehr verliebt. Und jaaa, ich gebe es zu: ich bin der klassische Chanel-Lemming, der (fast) jede Saison eine neue Farbe kauft und vorher auch nachfragt, wann der erste Verkaufstag ist.

Bei mir halten Chanel-Lacke problemlos unbeschadet und hochglänzend eine ganze Woche, also sieben Tage. Wobei ich jeden Lack mit MicroCell Miracle Nails als Basecoat, zwei Schichten Farblack und zwei Schichten essence better than gel nails Topcoat lackiere und alle Schichten "wrappe".

Was bei mir nur sehr unzufriedenstellend funktioniert, sind Glitterlacke von China Glaze. Die bröseln nach zwei Stunden ab. Hm. Komisch.

Brigitte
16. September 2012 um 22:08

Ha, ich finds immer total schade. dass die Chanel Lacke so mies wegkommen. Bei mir halten sie genauso gut oder schlecht wie z.B. Dior. OPI find ich total overhyped. Tja, ich denke das ist halt ein bisschen Chemie-Sache und ich finde auch es kommt total auf die Base-und Top-Coat Kombi an.
Für mich OPI Nail Envy Matte mit dem CND Air Dry oder dem Essence Top Coat Sealer.
Bei MUA gibts da auch ne ganze Menge Diskussionen zu dem Thema.
Seit ich ne gute Unten/Oben-Kombi habe, hält auch OPI viel besser bei mir.
Also nich immer Chanel dissen da ;)

Anonym
17. September 2012 um 16:13

Ich bekenne mich ebenfalls schuldig. Vor zwei Jahren war es Paradoxal. Dieses Jahr schien ich vergessen zu haben, wieso man Paradoxal in der Schublade und nicht auf meinen Nägeln findet und somit schmiss ich mein Geld für Vertigo raus. [war gerade im Rausch der Dita van Teese LE von Artdeco].

Naja... Vertigo ziert nun schon seit 6 Tagen die Grabbel und finde ihn "alltäglich". Er sieht nicht anders aus als ein Lack aus einer Twilight Essence LE. Normalerweise benutze ich essie. Wieso ich wieder bei diesem bekloppten Chanel gelandet bin kann ich nicht beantworten. Bei Chanellacken mangelt es einfach deutlich an Qualität [Preisleistung mangelhaft] und der Pinsel/Applikator ist nichts für mich. Ich bleibe bei meinem geliebten essie :)

Dennoch schön zu wissen, dass ich nicht alleine bin mit dem ChanelFehler.

Kommentar veröffentlichen

Bitte postet keine Werbelinks/URLs zu Euren Blogs oder Shops, da ich diese nicht mehr freischalte. Danke für die Einhaltung der Netiquette! :)