Sonntag, 22. Juli 2012

Spiel das Spiel mit dem Krokodil




Hallo ihr Lieben!

Habt ihr früher auch so gerne das Spiel mit dem Krokodil gespielt? Was für ein Werbeklassiker (in einer Liga mit My Model, Melitta, und Villarriba und Villabajo, obwohl letzere ja nun ein Comeback haben :D), der bis heute ein riesiges Ohrwurmpotenzial hat! :D Anscheinend habe nicht nur ich eine Affinität dazu mit Krokodilen zu spielen, sondern auch Dior, und zwar genau in diesem Herbst.

Die Herbstkollektion (Überblick hier) steht voll unter dem Thema von Safari, Dschungel, Tarnfarben und Amphibien und Reptilien. Ich bin ehrlich - das sind nicht die Farben die ich mag, oder die mir stehen. Kollektionen, die mein Herz erobern, beinhalten meistens Knallfarben, Pastellfarben, Nudes oder viele Violetttöne - und das obwohl ich per se nichts gegen Khaki habe. Allerdings birgt dier kommenden Herbstkollektion Diors, "Golden Jungle" ein Produkt, welches ich sehr interessant fand. Im Rahmen der Kollektion kommt nämlich ein Crackle Lack Duo auf den Markt, das das Muster einer ledrigen Krokodilhaut imitieren soll.

HA! Ja. Also... normalerweise bin ich kein Crackle Lack Fan - das ist definitiv ein Trend mit dem ich mich niemals anfreunden konnte und auch nie habe tragen wollen, und auch für Krokodile habe ich jetzt keine besondere Leidenschaft. Gerade darum und irgendwie auch trotzdessen finde ich Variationen und Spielereien mit dieser "Technik" recht interessant, da ich immer noch Optimismus habe, dass ich mich vielleicht bekehren lassen kann...


Das Produkt nennt sich ganz simpel "Crocodile Leather Effect Nails - Gold Nail Lacquer & Crocodile Effect Top Coat Duo" (was ist das mit High-End und diesen endlos langen unaussprechlichen und unmöglich zu merkenden Produktnamen?! Dat ist doch Schminke, keine Flugzeugturbine) und beinhaltet zwei Lacke je 10ml. Der Kostenpunkt liegt bei 32 Eurönchen. Nun funktioniert der Auftrag wie folgt (alle Bilder sind auch per Klick in Groß zu betrachten):
  1. Den goldenen Basislack auftragen. Trocknen lassen.
  2. Den khakifarbenen Lack auftragen, welcher der eigentliche Crackelack ist und ein wenig flüssiger ist als die normalen Lacke von Dior und ist nicht alleinig als Lack nutzbar. Vielleicht werde ich ihn noch über anderen Farben probieren.
  3. Bei Bedarf oder Lust auf Intensität eine zweite Schicht auftragen - doch Achtung, hier werden die Cracks nicht intensiver, im Gegenteil werden sie ein wenig schmaler, aber das ganze sieht ein wenig dreidimensionaler, "fleischiger" und "praller" aus. Eine zweite Schicht also für diejenigen, die gerne eine Maniküre à la dickes Krokodil haben möchte :)
  4. Überlack und et voilà, fertig ist der Reptillook.


Alles in allem geht das alles sehr schnell. Der Cracklevorgang dauert ein wenig länger als bei normalen Cracklelacken, die ich kenne, aber auch nur unwesentlich. Man muss ja auch nicht dabei zusehen, sondern kann derweilen andere Dinge tun :) Das Crackle beginnt an den Seiten, und zieht sich dann langsam mittig. Ich glaube auch vom Auftrag her gemerkt zu haben, dass weniger von dem grünen Lack besser für den Cracklevorgang ist und sich so mehr Adern bilden. So habe ich beispielsweise eine dickere Schickt am Ringfinger aufgetragen als am Daumen (siehe oben). 

ALSO... das erste Mal als ich das sah dachte ich nur: Funky Shit. Ich war wirklich kritisch dem Look gegenüber, aber tatsächlich auch ein wenig neugierig. Wie sieht sowas auf den Händen aus? Ist das tragbar oder einfach nur geschmacklos? Nachdem ich einige Zeit damit rumgespielt habe, und sehr lange die obige Maniküre betrachtet habe, bin ich zu einem Kein-Fazit gekommen... :D 


Wie lange diese Maniküre haltbar ist, weiß ich nicht, da ich keinen Langzeittest gemacht habe. Es war allerdings ein bisschen schwerlich die Mani zu entfernen (drei Wattepads auf eine Hand), und daher glaube ich, dass die Haltbarkeit mit Topcoat eigentlich absolut kein Problem sein sollte.

Ich bin wirklich zwiegespalten der Krokomani gegenüber - auf der einen Seite denke ich OMG, pfui. Auf der anderen Seite denke ich an ein Abendoutfit - vielleicht ein schwarzes, schlichtes Kleid, schöne Pumps und eine Clutch (evtl. beides farblich passend in Gold und Khaki) - sizzling hot!! ABER. Und jetzt kommt halt das große Aber - das Outfit was ich in meinem Kopf passend zum Lack visualisiere würde genauso gut mit klassisch rotem Nagellack aussehen.

Definitives No-Go finde ich die Mani auf der Arbeit, und auch als Studi oder Schülerin hätte ich es nicht in die Schule oder zur Uni getragen... da hätte ich gar keinen Bock auf die dämlichen Blicke und Fragen ("Was'n das Komisches auf deinen Händen?" - "Haute Nagellack Couture, Biatch!") :D Also endet mein Krokopost damit, dass ich kein Fazit ziehen kann außer: Kann man, muss man aber nicht. :D

Wie findet ihr die Mani?? Würdet ihr die tragen, oder habt ihr euch beim Anschauen der Bildern bereits die nicht-kroko-manikürten Finger über den Kopf zusammengeschlagen und innerlich gebrochen? :D Ich bin ja wirklich unsicher... und Tiermuster, an allererster Stelle ja LEO, sind ja unfassbar umstritten - der eine liebt sie und trägt sie mit Leidenschaft, der andere meidet sie unbedingt. Sagt mir gerne, was ihr von dieser ungewöhnlichen Mani haltet. Ich bin gespannt :D

Welche ist eure Lieblingswerbung aus eurer Kindheit? Was hat sich dank Jingle oder werbewirksamen Spruch bei euch eingebrannt? Bei mir ist es auf jeden Fall der Kroko-Doc, sowie "Jetzt kannst du kreativ sein... mit... Make-Up! Make Up!" und aktuell Carglass. :D

Ich gehe dann solange das Spiel mit dem Krokodil spielen... ja, ich bin der Kroko-Doc!!


Das Lackduo ist im Rahmen der Herbstkollektion "Golden Jungle" Diors ab Mitte August in der Parfümerie Deines Vertrauens erhältlich, wenn Du 32€ locker hast :D

35 Kommentare

22. Juli 2012 um 20:23

Also ich mag die Maniküre (:
Den Crackling-Lack mag ich auch, habe den von Misslyn in weiß (:

22. Juli 2012 um 20:28

Ich finds interesant,aber irgendwie hässlich und auch zu teuer.Nichts für mich ;)

22. Juli 2012 um 20:32

es sieht wirklich einfach nur WAHNSINNIG beschissen aus :D
mit nem krokodil hat das mmn auch nix gemeinsam, erinnert mich eher an diese freunde hier:
http://www.onesocialmedia.com/wp-content/uploads/2012/06/ninja-turtles-pictures.jpg

22. Juli 2012 um 20:40

Ich hab nichtmal draufgeklickt und werd jetzt trotzdem ne Woche lang den Ohrwurm haben -herzlichen Dank auch :D Was ich nu von dem Lack halten soll, weiß ich auch nicht so recht. Deine 2 Schichten Variante sieht aber viel krokodiliger und besonderer aus, frag mich warum sie das nicht auf die Werbebilder gepackt haben.

22. Juli 2012 um 20:43

Also mir gefällt das eigentlich ganz gut :) so für ab und an... aber 32 € mach ich dafür nicht locker!! :D

22. Juli 2012 um 20:46

also für 30 euro würde ich mir das nicht zulegen.. für 3 oder 4 euro vielleicht, einfach um es mal auszuprobieren, aber so gut das ich dafür 30 euro hinblättern würde gefällt mir das dann auch nicht, sieht doch eher gewöhnungsbedürftig aus..

22. Juli 2012 um 20:49

hornhaut an den fingern ist ja schon ekelig und dann noch hornhaut-look auf den nägeln... nääää zieht an mir vorbei

22. Juli 2012 um 20:57

Interessant ja, aber ich find sie eher ein bissi eklig. Genauso wie die Schlange die letzten Herbst klamottentechnisch so gehypt wurde. Einfach nicht mein Ding.

22. Juli 2012 um 21:01

Ach ja, da werden Erinnerungen wach! Die guten alten Werbeklassiker :-D

Zu der Mani: So zum Angucken auf Bildern ganz interessant, aber würde ich wohl nicht selber tragen. Mit einer Schicht finde ichs besser als mit zwei, diese 3D-Optik ist mir dann doch zu viel des Guten. Erinnert mich an einen Schildkrötenpanzer...

22. Juli 2012 um 21:08

Oh ja, das hatte ich auch ständig im Kopf (hab ich eigentlich heutzutage auch noch). Und noch das Lied aus der Werbung für ein Produkt, das ich mittlerweile vergessen habe, damit konnte man sich irgendwie Schmuck basteln oder so. Fand ich ganz schick damals. :D An das Lied kann ich mich heute noch erinnern ("Erst das Papier aufkleben, schneiden, dann rollen und kleben..."), aber ich weiß absolut nicht mehr, wie das hieß. :D

Der Lack sieht definitiv interessant aus, aber tragen würde ich ihn nicht. Und erst recht keine 32 Euro dafür ausgeben.

22. Juli 2012 um 21:10

Nicht mein Fall, aber ich muss zugeben, ich bin erstaunt, wie gut das zu funktionieren scheint.

22. Juli 2012 um 21:41

Ich finde in der ersten Schicht siehts gar nicht mal so blöde aus, auch wenn ich allgemein kein Fan von Crackle Lacken bin.
Allerdings gings mir genauso wie dir und ich war auch neugierig auf das Leder-Versprechen, sodass ich mir das Duo ausgesucht habe. Beim Lesen der Packungsanleitung war ich etwas verwirrt, da man den Lack schon nach 2 Minuten auftragen soll, wenn der Unterlack noch "slightly wet" ist. Ich dachte mir: Ach komm, das ist doch nen normaler Crackling Coat, pack drauf auf deine Mani.
Also hab ich eine dünne Schicht über einen bereits durchgetrockneten Manhattan Lack aufgetragen und das Ergebnis... Also die Cracklingrillen waren sehr bröckelig, seltsam verteilt und bei den kleinsten Handgriffen rieselte der Coat einfach runter.
Heute Morgen sah es dann so aus: https://lh6.googleusercontent.com/-aWItoahUGIg/UAxWbc-s-bI/AAAAAAAAEwg/SulO4_cbsWY/s640/DiorLack2.jpg

Ich werds dann demnächst mal auf leicht feuchtem Lack testen und hoffen, dass das besser hält - denn so war das nix.

Bin gespannt, was du noch so für Erfahrungen damit machst ;-)

Liebe Grüße
Franzi

P.S. Dank dir weiß ich, mit welchem Lied ich morgen im Kopf aufwachen werde

22. Juli 2012 um 21:44

Ich bin noch unschlüssig. Crackle normal war nie mein Fall, dieses Kroko-Ding hat aber was. Aber wie du schon sagtest, dieses Finish sehe ich auch mit speziellem Outfit und nicht "einfach so" getragen. :)

LG Petra

22. Juli 2012 um 21:45

Ich hab gefühlt einen Nagellack für jede Krokoschuppe des großen, dicken Krokodils vom Nil! Aber ich habe bisher keinen einzigen Crackle Lack! Gefällt mir einfach nicht! Dabei bin ich ja schon experimentierfreudig :-D mal sehen wie sich das entwickelt...
Das Spiel wollte ich immer haben! Ich glaube ich hatte es dann auch mal. zusammen mit "Lass Papa pennen! " und "Traubenmatsch " :-D toll!

22. Juli 2012 um 21:50

Bin auch Zwiegespalten! Irgendwie isses mal was Neues im "Crackle"-Wahn.. Aber trotz allem sieht es tatsächlich aus wie Krokodilhaut. Schön? Ich weiß es einfach nicht! Aber der Goldene Lack allein ist toll!
Liebe Grüße,
M E L O D Y

22. Juli 2012 um 21:53

Ich finds richtig cool, aber is mir definitiv zu teuer.
PS: Danke für den Ohrwurm :p

22. Juli 2012 um 21:54

Ich bin wirklich hin- und hergerissen, was ich davon halten soll. Es ist ein wahnsinnig schmaler Grat zwischen hässlich und irgendwie... hm... abgefahren. Ich würde es vielleicht probieren, aber irgendwie ist es dafür dann doch zu teuer.

22. Juli 2012 um 21:58

Achso und diese Werbespots!! wie geil ist das denn bitte, gerade kommt alles wieder hoch.. my, my model... :D

22. Juli 2012 um 22:00

Ich kann deinen Zwiespalt verstehen! Ich finde Tiermuster nicht so pralle und Crackling Lacke haben mich noch nie begeistert. Aber DAS sieht irgendwie cool aus, andererseits würde ich damit auch nicht raus gehen :D Hätte ich die 32 Euro locker würd ichs vielleicht mal wagen, aber da dies nicht der Fall ist, eben nicht ;)

Drottning Elli
22. Juli 2012 um 22:15

Haha, der gute Kroko-Doc-Song, den liebe ich noch genauso wie das Spiel selbst. Danke aber für den Ohrwurm, ich revanchiere mich dafür mit folgendem: http://www.youtube.com/watch?v=WKg-QkFhxJg ^^

Den Look selbst finde ich ehrlich gesagt ein bisschen creepy, weils schon ZU echt aussieht. Als hätte irgendein verrückter Wissenschaftler Experimente mit deinen Fingern angestellt. Mir fiele jetzt auch nicht genau ein, zu welchem Anlass man das tragen könnte?! Ävver do es jede Jeck anders...

23. Juli 2012 um 00:20

Hi Jettie! Im ersten Moment war ich ähnlich zwiegespalten wie du, betreffend dem Kroko-Effekt. Normalerweise finde ich alle Krokodilmuster, egal wo, einfach nur kitschig und prollig und überhaupt. Aber der Lack hat was. Irgendwie fasziniert er mich total, obwohl ich dieses Cracklingzeugs sonst auch nicht toll finde. Ich glaube ich muss haben das... =) lg naalita

23. Juli 2012 um 10:03

Also ich muss ehrlich sagen, dass ich den Look sogar etwas abstoßend finde.
Mich erinnert das an trockene gerissene Haut und dann auch noch die Farben dazu *würg* :-D

Ich bin aber auch absolut kein Fan von Cracklinglacken. Somit ist es auch kein Wunder, dass mir diese Lacke auch nicht gefallen.
Zudem ist der Preis für so eine Spielerei auch wirklich heftig.
Naja immerhin Geld gespart :-D

23. Juli 2012 um 10:09

Ich bin mir nicht sicher, ob ich's gut finde oder nicht. Crackling mochte ich nie so, aber die "dickere" Schicht die du zeigst, ist gar nicht so verkehrt... irgendwie. Aber ich glaube es macht ganz schöne Wurstfinger :D
Ich glaub ich bleib Mono und allerhöchstens Neon
Lg Kira

23. Juli 2012 um 10:13

Ich mag die ganzen Crackling Lacke irgendwie nicht. Die sehe für mich alle seltsam aus, als wäre da dem Lackieren was schief gelaufen. Ich habe bisher außer auf Blogs auch noch nie jemand damit gesehen habe.

23. Juli 2012 um 10:54

Ich bin kein Fan von Crackling Lacken gewesen und dieser Post "beweist" nur wieder, warum :D Gefällt mir leider gar nicht ^^

23. Juli 2012 um 10:55

Mir hat Crackle noch nie gefallen und ich muss sagen, dass ich die Kombi mit diesen Farben besonders unschön finde...*_*
Aber das Gold solo auf deinen wunderhübschen Nägelchen finde ich fabelhaft!

icee
23. Juli 2012 um 11:27

Hm,ich weiß nicht wirklich,was ich von den Crackling-Lacken halten soll... Ich würde mir nicht alle Nägel mit dem Crackling-Lack anpinseln,sondern nur einen Nagel als Blickfang,wärend die restlichen Nägel normal lackiert bleiben.

23. Juli 2012 um 11:54

Oh man ich wusste gar nicht, dass der grüne lack ein crackle finish hat.. finde ich irgendwie nicht so schön. ohne hätte ich ihn mir glatt gekauft

23. Juli 2012 um 12:01

Es gibt auch noch einen khakifarbenen Lack, Amazonia... Amazonas... irgendwie sowas. Ohne Crackleeffekt :)

Anonym
23. Juli 2012 um 15:27

Auf jeden Fall eine nette Spielerei, aber ganz ehrlich: 32 €... lohnt sich das?! Ich finde die Crackling-Lacke von p2 auch ganz toll und definitiv bin ich für soetwas, aber man kann es nicht immer tragen. Muss dazu passen und man sollte es nicht zu bunt treiben, aber ich finde es eine wunderbare Abwechslung! Gefällt mir sehr, bis auf den Preis :)...

23. Juli 2012 um 17:11

Ich finde diese Crackle Lacke eigentlich ganz witzig. Mir gefaellt das mit einer Schicht jedoch besser, das andere ist mir zu dick.

23. Juli 2012 um 23:03

Wenn ich mich nicht irre, gab's sowas doch Ende letzten Jahres schon von Artdeco und sogar in verschiedenen Farbkombis. Ich habs mir damals schon nicht gekauft, ein paar normale Crackles reichen mir wenn ich alle 23 Jahre mal Bock drauf habe. Innovativ is halt anders!

27. Juli 2012 um 21:47

Oa, echt die verf***te Carglas-Werbung, könnt ich kotzen bei! Wenn ichs schaff, mach ich schnell den Ton aus, aber so konzentriert guck ich dann doch nicht immer Werbung...
Btw, eine silbernen Crackle-Lack hab ich auch, find ich eigentlich ganz ok, aber dieses Produkt bricht schon auf, wenn ich den nächsten Nagel lackiere, wer weiß... An sich, es ist mal was anderes!

Kommentar veröffentlichen

Bitte postet keine Werbelinks/URLs zu Euren Blogs oder Shops, da ich diese nicht mehr freischalte. Danke für die Einhaltung der Netiquette! :)