Montag, 16. Juli 2012

Schminktisch Randomness KW29

Hallo ihr Lieben!

Ich möchte eine neue Rubrik einführen: Die Schminktisch Radomness! Wöchentlich werde ich einen originalen (also nicht extra für das Foto drapiert) Ausschnitt meines Schminktisches zeigen, und ein bisschen was dazu erzählen. Ganz banal eigentlich, oder? :) Es wird so eine Art Kombinationspost aus Haul, Lieblinge des Monats (diese Posts hasse ich normalerweise wie die Pest), Kurzreview, Laberpost und Preview sein... mal schauen, wie das so klappt und ankommt. Bekannt bin ich nun nicht für meine periodische Kotinuität auf dem Blog, was bestimmte Beitragsarten so anbelangt :D

Die Idee dahinter ist einfach, dass nur die Dinge, die relativ oft "bewegt" werden, auf meinem Tisch stehen. Die ganz ollen vergessenen Produkte sind irgendwo in den Schubladen begraben, aber die Produkte auf dem Tisch sind meistens neu, oft benutzt, gerne gemocht oder vielleicht einfach einige Zeilen Geschreibsel wert :) 

Montag, 16. Juli 2012, nachts, kurz nach dem Reiseurlaubskofferauspacken

Der Mittelpunkt des Bildes sind wohl die Nagellacke. Obgleich ich eine soooo wunderschöne Nagellackaufbewahrung gebastelt habe (siehe hier), fliegen mehr als genug Lacke dennoch wahllos in der Gegend herum. Zum einen, weil der Platz nicht reicht und ich dringlichst anbauen muss (oder rufe ich doch lieber Tine Wittler damit sie mir die weltgrößte Nagellackaufbewahrung bastelt...?! Danach müsste ich dann aber wohl Peter Zwegat rufen...) und zum anderen weil ich einfach eine Chaotin bin :)

Vier der obigen Lacke eine Hauptrolle in meinem Urlaub gespielt, das sind die Neonlacke China Glaze Surfin' for Boys, Love's a Beach und Sun-Kissed aus der hier vorgestellten Summer Neon Kollektion 2012. Kinder, der HAMMER - sehr sehr geile Sommer- und Strandlacke!! Gerade bei dem gelben habe ich gedacht, wenn nicht im Sommerurlaub, wann dann? Etwa im deutschen Herbst ins Büro ausführen? Ick gloob ja net. Meine Kollegen sind einiges gewohnt an meinen Fingern, aber grelles Textmarkergelb würde mit Sicherheit selbst deren Toleranzgrenze sprengen. Die Haltbarkeit war mit 3 Schichten und einem Topcoat überragend gut, da hätte ein Amphibienfahrzeug drüberrollen können. Darüber hinaus nahm ich auch noch den Essie Navigate her aus der Frühlingskollektion 2012 mit, welcher nach 3 getragenen Neonlacken doch recht oll und fast trist auf den Nägel wirkte ;)

Zwischen den CGs stehen zwei super schöne OPI Lacke, die ich mit Nagellackleib und -seele gerne trage: OPIs Kiss me on my Tulips (!!) und der jute OPI Klassiker Strawberry Margarita. Es kann sein, dass diese Nuancen gar nicht so spektakulär sind, aber ich finde die harmonieren wirklich überragend mit meinem Hautton (naja, zumindest pre-Bollywood)... deswegen, beide Daumen hoch!

An Parfums seht ihr meinen Signaturduft seit Erscheinung des Parfums selbst: Dior Addict. Nichts riecht besser!! Die Pulle ist auch schon fast leer. Wie gut, dass ich immer ein Backup parat habe :) Zu sehen sind auch mein neuster Duftzuzug Benefit So Hooked on Carmella (süß, etwas schwerer, eine Mischung aus Sommercocktail und Gummibärchen... ja I know, nicht jedermanns Sache!), sowie den schweren Winterduft von Dolce & Gabanna The One Lace Edition (danke, Schwiegermutti für den Lebensvorrat an übersüßem Parfum).

Auf dem D&G Parfum sitzt die mattierende Tagescreme von Florena, welche ich vor Ewigkeiten zum Testen bekam und bereits 3-4x nachgekauft habe. Es ist nicht das Nonplusultra-Produkt, aber ich komme ganz gut mit ihr aus im Moment. So wirklich etwas daran zu meckern habe ich aber auch nicht :)

Hinter den Lacken befinden sich zwei kleine Behälter mit MAC Aufklebern, welche Abfüllungen vom Kanebo Transparenzpuder, sowie einer Kanebo Foundation beinhalten. Vielen Dank an die verrückteste Leserin der Welt, Caro, für die Abfüllungen. Nach einigem Testen bin ich aber bis heute unschlüssig über mein Fazit. :D

Auf der ganz rechten Seite befindet sich mein Bare Minerals mattierendes Puder, welches ich hier kurz gezeigt habe. ENDLICH passt die Farbe. Die Farbbeschreibung C30 hat mich sehr irritiert, und ich ging davon aus, dass die Farbbeschreibungen sich an denen von MAC orientieren. So muss ich aber sagen, dass die von Bare Minerals sehr viel dunkler sind und ich einen 2-wöchigen Sommerurlaub brauchte um hineinzuwachsen. Aber nun ist es das einzige Puder, was farblich passt - und zwingt mich mehr oder minder es ausgiebig zu benutzen und zu testen :D

Hinter dem Puder steht eine Pulle Bodylotion, welche ich vor langer Zeit (schäm) zum Testen zugeschickt bekommen habe. Dabei handelt es sich um die Marke Gourmet Care, und die Duftrichtung ist "Raspberry Rose". Ich kann schon sagen, das riecht sich ziemlich merkwürdig, wobei die Creme sich an sich gut anfühlt. Eine weitere kleine Abfüllung habe ich bekommen (steht auf dem Bare Minerals Puder), und zwar in der Duftrichtung "Chocolate Blackberry", welche SEHR viel geiler riecht... *sabber* Mehr dazu kommt, wenn ich mal fertig sein sollte mit dem Testen... Irgendwann :D

Randomly stehen noch herum mein Essie Topcoat Good To Go, der ab der Hälfte der Pulle ganz zäh geworden ist und Fäden zieht (habt ihr das auch?!), sowie meine NARS Mat Foundation, die ich hier in diesem Haul gezeigt habe. Zu ihr wollte ich eigentlich auch mal eine Review schreiben, aber ich bin nach wie vor unschlüssig über mein Fazit... Ich bilde wohl den Counterpart zu den Bloggern, die nach einer "kurzen Testphase von einer Woche" bereits ein überaus "fundiertes" Fazit ziehen können ;D

Ohh, der Post ist doch ein wenig länger geworden als erwartet :D Was befindet sich momentan auf eurem Schminktisch? Welche Produkte habt ihr in letzter Zeit oft genutzt oder viel gehasst? Lackiert ihr im Urlaub auch um? Welche Düfte benutzt ihr im Moment gerne? Und was machen wir eigentlich mit all den Sommerprodukten (leichte, blumige Parfums, semi-transparente Lippenstifte, grelle Nagellacke), WENN ES KEINEN SOMMER HIER GIBT?!

Habe ich mich nicht wieder gut in den deutschen Winter Sommer integriert? :D Haha. So schnell kann Urlaub vergessen sein. Schmuuuus, eure very random Jettie

30 Kommentare

16. Juli 2012 um 09:20

Wenn es keinen Sommer gibt mach ich eben meinen eigenen MU-Sommer und benutze die Sommerfarben trotzdem ... In-your-face-Somme ... oder so was ;) Mein Essie Good to go zeiht leider auch ziemliche Fäden obwohl noch halb voll :( Habe das jetzt schon öfter mitbekommen (auch von anderen) :-(.

Leibe Grüße und welcome back ;)
Sabrina

16. Juli 2012 um 09:31

Ahhh, ich liebe The One, das ist mein absoluter Lieblingsduft und ich gestehe, dass ich den hin und wieder auch im Sommer auflege. Dufttechnisch kommt mir der deutsche "Sommer" dieses Jahr seeeehr gelegen haha XD
Wobei ich jetzt nicht weis, ob die Lace Edition anders riecht, der normale Duft ist jedenfalls nicht zu übersüßt.

Bei mir hat der Good To Go übrigens noch nie Fäden gezogen und ich hab schon mindestens 3 oder 4 Fläschchen davon geleert...

16. Juli 2012 um 09:45

"Vier der obigen Lacke eine Hauptrolle in meinem Urlaub gespielt, das sind die Neonlacke China Glaze Surfin' for Boys, Love's a Beach und Sun-Kissed aus der hier vorgestellten Summer Neon Kollektion 2012." - kunigunde, finde den fehler :D

erst vor ein paar tagen schnupperte ich mich mal durch die benefit düfte. und zu 99% fand ich sie ziemlich nuttig, billig, und überflüssig - bis hooked on caramella - der ist wirklich genüsslich - war klar, dass du solch guten geschmack haben musst, alte schokohaube!

vielen gerne für meine grandiosen abfüllungen, ich hoffe du weist sie irgendwann mal noch zu würdigen :D

da ich, wie du ja schon erwähnt hast, ziemlich verrückt bin, im sinne von insane, habe ich einen gewissen ordnungszwang was meinen schminktisch angeht. wenn nicht gerade pinsel zum trocknen drauf liegen ist der also immer aufgeräumt und alles steht an seinem platz, auch wenn die welt um ihn in chaos versinkt :D. greifbar offen stehen dort meine kanebo und dior foundation, dahinter in einer flachen box ein paar hübsche lipglosse, mein chanel n°5 (ja, ich bin 86 jahre alt), ein avene spray. und das wars auch schon an nutzbaren produkten :D

frequently often genutzt wurde allerdings mein mac center of the universe, da es perfekt mit meinen karotten haaren harmoniert und ich es sehr liebe! btw DU HAST MIR NOCH NICHT VERRATEN WAS DU ALLES GEKOOOOOFT HAST AUS DER HEAVENLY CREATURE!!! ansonsten versuche ich meinen kleinen ähnlich gleiche aufmerksamkeit zu schenken, und hassen tu ich eigentlich nichts meiner sachen, da ich die hassenswerten schon aussortiert habe :D.
ob ich ihm urlaub umlackiere weiß ich nicht, ich kenne ihn nicht, diesen urlaub. schade übrigens, dass du dior paradise nicht hast, das ist wirklich der geilste lack überhaupt. aber naja, haste wohl pech gehabt, ne!

16. Juli 2012 um 10:24

In deinen Topcoat kannst du den Verdünner von p2 tröpfeln. Mache ich immer, da alle meine Topcoats ab einer gewissen Zeit beginnen zäh zu werden.
Den Verdünner können sie gut ab, man merkt keinen Unterschied - nur das der Lack eben wieder "flüssiger" ist. :-)

Anonym
16. Juli 2012 um 10:32

Mein Essie-good to go nagellack ist auch bei der Hälfte total dickflüssig geworden, ist total streifig im Auftrag und zieht Fäden -.-'
...dabei fand ich den am Anfang total genial. :-/

Schneizel
16. Juli 2012 um 10:49

Essie Good to Go trocknet ziemlich schnell ein, aber man kriegt ihn mit Verdünner wieder flüssiger. Den muss man allerdings auch alle paar Wochen anwenden, einmal für immer reicht nicht, das Zeug dickt immer wieder an. Ich habe eine Anstaltspackung Verdünner von Orly gekauft, der von Essie ist mir zu teuer, bei den Massen, die ich verwende, "Verdünner" is my middle name, weißte Bescheid.

Anonym
16. Juli 2012 um 11:10

SUPER tipp mit dem verdünner! danke mädels! ich habe mit meinem good to go nämlich das gleiche problem und verzweifelte schon, weil er mir anfangs SO gefiel!

LG
sara

16. Juli 2012 um 11:24

auf meinem schminktisch steht mega viel zeug :D dann räum ich alles weg und es sieht 2 tage später wieder genauso aus :-) bestimmt liegen da 6 pinsel rum , beautyblender , blendercleanser , nagellackentferner , lippenstift , concealer , foundation , puder , gesichtswasser , lippenstift , loverdose parfumprobe , lidschattenpaletten , labello , bronzer , wimperntusche und augenmakeupentferner ... du merkst , es sieht genau aus wie bei dir :-)

16. Juli 2012 um 12:26

Krass, da sieht man mal wieder wie unterschiedlich Aufassungen sind :)
Ich mag Dior Addict und Benefit Carmella beide sehr gerne, allerdings finde ich nämlich, dass Carmella immer geht, während ich Addict nicht immer und nur wohldosiert trage, da er schon sehr heftig süß ist und das sage ich, die von zuckersüßen, schweren Düften gar nicht genug bekommen kann :D

16. Juli 2012 um 13:19

Endlich mal jemand, der das Problem mit dem Essie Good to go auch hat! Ich (Trottel) habe mir, nachdem die erste Flasche so bei der Hälfte eine absolut unbrauchbare Konsistenz bekommen hat, auch noch nen neuen gekauft...bei dem man mittlerweile auch zusehen kann, wie er fester und fester wird :( Bin jetzt aber auf den Essence Better than Gel Nails Topcoat umgestiegen, der ist wenigstens schön flüssig ;)

16. Juli 2012 um 14:36

Auf meinem Schminktisch befindet sich momentan... Chaos. ;-)
Und was Düfte angeht, mein Lieblingsduft derzeit ist "L.I.L.Y." von Stella McCartney.

Übrigens, das Problem mit essie good to go habe ich genauso. Die Flasche ist erst halbleer und das Zeug völlig unbrauchbar. Danke für den Tipp mit dem Verdünner, werde ich ausprobieren.

Anonym
16. Juli 2012 um 15:41

Hey du!
Probiers mal mit 2-3 Tropfen Nagellackentferner in den guten alten Good to go zu geben...schütteln, 20 Minuten stehen lassen (außer du stehst auf Nagellackbläschen auf den Nägeln) und weiter gehts ;)
Ich finde übrigens euren Blog und deine Idee vom Schminktisch-fotografieren wunderbaaaar!!
Greets von Österreich, Astrid

Anonym
16. Juli 2012 um 17:58

Mein Good to go zieht auch Fäden (und ist auch zur Hälfte leer). :(

16. Juli 2012 um 21:33

Die Neon-Lacke sehen so geil aus! Aber für meine Kollegen wäre das auch zu viel... :)
Mein Good to Go ist übrigens auch zäh und zieht Fäden, aber er funktioniert noch und ich ziehe das jetzt durch! War schließlich teuer genug! (Ich hab noch 13,95€ dafür gezahlt...)

16. Juli 2012 um 21:50

Das mit dem good to go regt mich jedes Mal so auf, dass ich auch mal essie angeschrieben habe... irgendwie sehe ich es nicht ein 8 euro für eine halbe Flasch Lack zu zahlen. Bis heute kam aber leider keine Antwort :/

Berichte doch mal was du von der BE Foundation hälst. Ich nutze seit Jahren die normale, und bin jetzt vor kurzem auch auf die Matte Variante umgestiegen, weiß aber noch nicht so recht was ich davon halten soll... würde mich also freuen wenn du deine Meinung mal preis gibst :)

LG, ich hoffe dein Urlaub war toll, die Instagram Bilder haben mich auf jeden Fall sehr neidisch gemacht!

16. Juli 2012 um 21:55

Bloß keinen Nagellackentferner in den Topcoat! o_O
Auch nicht in Farblacke. Das zerstört über kurz oder lang den Lack.
Der Verdünner von p2 kostet 1,95 Euro. ;-)

schmitty
17. Juli 2012 um 15:27

was ist das für ein kabuki ganz links?
hab dazu nix im text gefunden, diesen aber aufgrund der länge auch nur eher so durchgescrollt. ;-)

18. Juli 2012 um 07:53

Das mit dem Good to go ist mir auch erst letzte Woche passiert, leider hab ich das mit dem Verdünner erst jetzt gelesen, was heisst, ich habe die Flasche umsonst in den Müll befördert... ;-)

18. Juli 2012 um 11:02

ich habe leider keinen schminktisch... nur eine badezimmerablage und die muss ich immer schnell abräumen, damit mein freund nicht alles runterpurzeln lässt ;)
daher kommt bei mir kein muster heraus... das mit dem good to go hatte ich gestern auch das erste mal. habe mich schon gewundert...

18. Juli 2012 um 20:50

Good to go zieht auch bei mir ab der Hälfte des Fläschchens Fäden und ist nicht mehr zu gebrauchen... Bin jetzt beruhigt zu hören, dass es auch dir so geht ;-) Der Tipp mit dem Verdünner hört sich super an, werde ich ausprobieren!

23. Juli 2012 um 17:15

Gerade heute habe ich meinen Schminktisch aufgeräumt, deshalb steht nix mehr rum =) Solche Posts finde ich aber ganz interessant. Ich bin auch gerade zurück aus einer Woche Urlaub und weil ich nicht umlackieren wollte, aber mich trotzdem nicht auf eine Farbe auf den Nägeln beschränken wollte, habe ich einfach jeden Finger in einer anderen Farbe lackiert :-P lg naalita

25. Juli 2012 um 21:58

Tolle Diskussion die hier entstanden ist zum dickflüssigen Good To Go. Habe mir jetzt mal den P2 Verdünner gekauft - werde berichten!!

25. Juli 2012 um 21:59

@WaxWhiteRose Ich kenne auch das normale The One, das ist noch lange nicht so heftig wie das Lace Ding :D Das ist echt heftig!!

25. Juli 2012 um 22:01

@caro Ach, geh doch jemand anderem dem sein wo Deutsch korrigieren du alter Klugscheißer :)

Wenn du wüsstst wie genau gerade JETZT mein Schminktisch aussieht, würdest du wahrscheinlich austicken :D Es ist gerade wirklich mieser Bombeneinschlag!! Chanel No 5 fand ich auch eine lange Zeit schön. Paradoxerweise je älter ich wurde, desto weniger :D

Mein Haul aus der Heavenly ist 1:1 wie der von Lena :) Da auch schon einige Zeit verstrichen ist, werde ich darüber aber nicht schreiben, gell :)

25. Juli 2012 um 22:04

@ich :) Ich glaube mittlerweile sieht es bei mir nochmal um 12 Ecken schlimmer aus hier >.< Ich komme da einfach sooo selten zu... und abends penn ich so oft weg, da bleibt nur noch: STAPELN! xD

25. Juli 2012 um 22:09

@maia Du, genau die beiden habe ich auch noch in Benutzung... Ich werde vielleicht bald was zu den beiden schreiben. Aber noch bin ich unentschlossen was mein Fazit angeht :D Im Prinzip sehe ich nämlich nicht so hammerviel Unterschied - beide verdicken nach einer Zeit, aber der Preisunterschied ist schon a bisserl größer.

Kommentar veröffentlichen

Bitte postet keine Werbelinks/URLs zu Euren Blogs oder Shops, da ich diese nicht mehr freischalte. Danke für die Einhaltung der Netiquette! :)