Sonntag, 10. Juni 2012

Fleckenteufel

Hallo ihr Lieben!

Jaaa, da bin ich wieder :D Tagelang net bloggen und dann so richtig auf die Kacke hauen an einem Tag, dat macht Spaß! In dieser Review soll es um ein anderes Bobbi Brown Produkt gehen, welches mich zutief enttäuscht hat. Das Gegenteil also vom Produkt des heutigen Morgens, und damit erklärt die Komplementarität der Posts die zeitliche Nähe.

Dieses Produkt hat allerdings eine etwas komplexere Vorgeschichte - in diesem Post zeigte ich bereits, wie ich den BB Lippenstift in "Pink" kaufte, angefixt durch eine ganz mies anfixende Bloggerin deren Namen ich hier nicht nennen möchte *hustmehust*  Eigentlich wollte ich auch noch das Blush aus selbigem Post, und so stapfte ich vor einigen Monaten überzeugt davon, dass mich der Besuch entfixen würde, zum Counter und sah mir den Blush "Nectar" an (um die Verwirrung zu komplettieren heißt das Blush auch noch so wie das Shimmerbrick von vorhin) an.

Und was soll ich sagen? Ja, ich wurde entfixt. Ich dachte nur gähnschnarch und habe ihn ohne zu überlegen liegen lassen. Doch au wei, was erblickten meine Augen aka Blushradar doch prompt? Eine viel genialere Farbe, die sich am Counter krass von den anderen hervorhebt: "Apricot". Die Farbe ist einfach grell, sommerlich, mädchenhaft und schrie ganz laut "Adoptier mich, los, du blushgeiles Stück, du willst es doch auch". Ich tat wie mir befohlen wurde.


Ist das 'ne Farbe? Ein toller frisch-warmer Pinkton, den ich tatsächlich noch so in der Sammlung noch nicht habe (diesen Satz benutze ich auch gerne inflationär, aber wen juckt's!). Man könnte es auch dunkles, knalliges Rosenholz nennen, oder knalliges Himbeere... egal wie man es nennt, es ist einfach eine Augenweide und hat mir einer Aprikose nix mehr zu tun. Kostenpunkt bei diesem Produkt sind ca. 25€ für 3,7 Gramm Produkt - dat ist übrigens soviel, wie ich in meiner NARS Probe hatte. Nur so FYI.


Doch bereits im Laden habe ich eines schnell gemerkt: Die Konsistenzen der Bobbi Brown Blushes unterscheiden sich richtig krass voneinander. Und zwar in einem solchen Ausmaß, wie ich es noch selten bei anderen Marken erlebt habe. Während es einige gibt, die steinhart gepresst sind, gibt es auch butterweiche Exemplare, und dann gibt's auch noch solche "Zwischendinger". Mein Exemplar ist zwar recht hart gepresst und ein wenig krümelig, aber dennoch ein super gut pigmentiert. Beim Auftrag durch die freundliche Mitarbeiterin habe ich die verschiedenen Konsistenzen hinterfragt, welches sie durchaus bejahte, aber auch anmerkte, dass es qualitiativ keinen Unterschied machen würde.

Nach einigen Monaten "Apricot" in meinem Besitz muss ich sagen: Doch, es macht einen Unterschied. Ich besitze nebst diesem Blush nur noch einen von Bobbi Brown, und zwar den "Nude Peach", den ich hier vorgestellt habe. Dieser ist buttrig, weich, extrem toll aufzutragen, wenn ich ihn auch zigtausend Mal schichten muss, um einen visuellen Effekt rauskitzeln zu können. Nun liegt aber letzteres einfach an meinem etwas dunkleren Teint und ist nicht der Qualität zu verschulden.

Schaut euch hingegen die fleckigen Bilder des "Apricots" an O___O


Der fleckige Auftrag tut mir in meinem Herzen weh - natürlich auch ein wenig wegen dem Geld, aber vornehmlich, weil es einfach wie ein Dreitausender beim Bergsteigen ist... als Blushjunkie denkt man irgendwie man hätte alle Tipps und Tricks raus jeden noch so schwierigen Blush zu überwinden. Aber jut, Hochmut kommt vor dem Fall. Mein Fall war Apricot, denn egal was ich tue und tat, egal welcher Pinsel oder welche Foundation zum Einsatz kommen - es wird fleckig, manchmal schlimmer, manchmal weniger ersichtlich. Dennoch durchaus unzufriedenstellend für mich, da ich dank einer großen Sammlung weiß, dass es auch qualitiativ besser geht. Vor allem für das Geld.

Solchartig große Diskrepanzen bezüglich der Qualität innerhalb einer Produktgruppe einer Marke finde ich sehr anstrengend und mühsam, da ich als Verbraucher nicht die nötige Transparenz habe, und selbst erst richtig forschen muss, um zu erfahren, ob ein Produkt kaufenswert ist, und nicht meinem Gefühl oder einem Erfahrungswert folgen kann.



Da steh ich nun, ich armer Blush-Tor, und bin so klug als wie zuvor. Selbst nach diesem Erlebnis und meinen gefühlt verbrannten 25€ würde ich Bobbi Brown Blushes nicht per se als schlecht abstempeln oder gar verteufeln (höhö, habt ihr verstanden... Heinrich... Mephisto... Blogposttitel... err egal!). Das einzige Fazit was ich daraus ziehe - als ob wir es nicht alle schon geahnt oder gewusst hätten - immer vorher ausprobieren, Reviews lesen, googeln was das Zeug hält, und Spontankäufe meiden wenn es keine limitierten Kollektionen sind.
Natürlich kann es in diesem Falle auch einfach ein Montagsprodukt sein, oder eine unglückliche Pressung einer Charge - bei meinen Recherchen bin ich nämlich nicht auf Kritik gestossen, im Gegenteil, bei Make Up Alley überwerfen sie sich mit Lob über das Blush! O.O Dieses Erlebnis schreckt mich ein bisschen ab vor Bobbi Brown Blushes und mein Fazit daraus - ich werde keine mehr kaufen, außer mich haut eine Farbe so sehr um, dass ich dem Produkt wieder eine Chance geben würde. :) Andere Blushmütter haben auch schöne Blushes, die mich weniger nach "nervösem Computernerd" aussehen lassen!

Habt ihr solche Fleckenteufelprodukte auch schon mal gehabt? Besitzt ihr Bobbi Brown Puderblushes? Wenn ja, wie sind eure Erfahrungen mit ihnen? Seid ihr zufrieden?

Leider hat mich das Produkt sehr abgeschreckt, auch wenn ich nicht glaube, dass sie generell so schlecht sind. Doch es gibt einfach soooo viele Alternative bezüglich Blush, dass ich nicht glaube etwas zu verpassen wenn ich mich bei zukünftigen Blushkäufen auf andere Marken verlasse. :) 

Shimmerbrick hooray, blush a big nay! - Kennt ihr solche Qualitätsdifferenzen auch von anderen Marken? Ich bin euf eure Meinungen gespannt und wünsche euch noch einen tollen Sonntag, egal was ihr macht. Was ich mache wisst ihr ja (mein Tipp: Spanien 2:2 Italien :D).

Schmuuus, euer nervöser Fleckenteufel Jettie

39 Kommentare

10. Juni 2012 um 17:29

Wow! Sieht einfach nur klasse aus, ehrlich *_*

10. Juni 2012 um 17:43

Habe die beiden gleichen Blushes von Bobbi Brown wie du. Bei Nude Peach muss ich drin rumrühren wie ne wilde damit ich farbe abkrieg. Bei Nektar hingehen reicht reindippen und ich bekomme ein schönes - nichtfleckiges - ergebnis hin. Es ist ganz fein und seidig von der pigmentierung. aber ich muss dir recht geben sie sind wohl sehr verschieden von der pressung und der qualität.

10. Juni 2012 um 17:45

ahh ich depp! da les ich den ganzen post aber doch falsch. also ich habe nicht aprikot sondern nektar ;) und den rest sieht man oben in meinem kommentar ;)

10. Juni 2012 um 17:50

Huch, das Ding ist wohl ein Montagsrouge. Irgendwie hat mich von Bobbi Brown bis jetzt noch gar nichts gereizt, allerdings ist meine Reizschwelle auch stark kostenabhängig ... möp. Bei so einem Preis würde ich auch etwas anderes erwarten.
Die Shimmerbricks machen schon eher was her. Sowohl optisch als auch im Gesicht. :3

Lina
10. Juni 2012 um 17:53

Hey :)
Also das ICH finde,dass Blush sieht toll aus *-*

10. Juni 2012 um 18:01

isch hab ein blush von der bobbi...das is ok, aber nicht überragend. ich würde mir wohl auch kein weiteres kaufen, obgleich meine nuance echt hübsch ist. aber wie wir alle wissen reicht schönheit allein halt nich, ne :D

Anonym
10. Juni 2012 um 18:22

Ich liebe den, bei mir wird er nicht fleckig

10. Juni 2012 um 19:25

..und ich habe Nude Peach, eine wunderschöne Farbe, aber buttrig und weich ist das Blush bei mir nicht, sondern steinhart gepresst mit relativ schlechter Farbabgabe. :-/

10. Juni 2012 um 19:36

Ich finde, das bezieht sich nicht nur auf die Blushes sondern auch auf die Lidschatten, darum bin ich verhältnismäßig Bobbi-immun, was die pudrigen Produkte angeht. Und dadurch bin ich auch eher skeptisch anderen Produkten gegenüber.

Ich mag die neuen Pfännchen auch nicht so. wenn quadratisch, dann bitte etwas größer. Diese ganzen indirekten Preiserhöhungen haben es für mich noch uninteressanter gemacht. Discontinued und zack ein halbes Jahr später zurück mit 1/3 des Inhalts zum höheren Preis. Das verstehe ich einfach nicht.

10. Juni 2012 um 20:04

Der Farbton selbst gefällt mir unheimlich gut und hättest du es nicht gesagt, wäre mir die Fleckigkeit auf dem Foto nicht sonderlich aufgefallen. Trotzdem muss ich sagen, dass mich Bobbi Brown als Marke nicht anspricht. Für mich ist sie zu altbacken, zu natürlich. Vielleicht, wenn ich mal um die 40 bin und auch entsprechend verdiene.

10. Juni 2012 um 20:08

Oh man, das ist ja echt ärgerlich. Dabei ärgert man sich wahrscheinlich eher weniger über das Geld, sondern eher, dass man eine wundervolle Farbe gefunden hat und sie dann nicht richtig verwenden kann, aaaah, wie ich so etwas haaaasse! -_-

10. Juni 2012 um 20:47

@Steffi Ich finde solche Inkonsistenz in der Produktqualität wirklich schwierig. Als die Bobbi Brown Tante mir das aufgetragen hat, war ich super zufrieden und sehr happy mit dem Kauf... zu Hause war nur noch großes Entsetzen und viele Fragezeichen. Finde ich sehr enttäuschend.

10. Juni 2012 um 20:48

@Betty Auf jeden Fall fährt man mit den Shimmerbricks sicherer, aber wie auch schon einige Male erwähnt: Auch dort ist die Qualität recht inkonsistent. Macht einen Kauf zu so einem hohen Preis natürlich ein wenig schwierig >.<

10. Juni 2012 um 20:48

@Lina Das Blush an sich ist ja auch super anzuschauen, nur macht es auch mir einen Fleckenteufel :D

10. Juni 2012 um 20:49

@caro Ja, die Auswahl finde ich sehr ansprechend. Es gibt einige Nuancen die ich mir angesehen hätte, WÄRE halt dieser kleiner Ausrutscher nicht gewesen. Schadé!

10. Juni 2012 um 20:51

@Anonym Wie trägst du ihn denn auf, wenn ich fragen darf? Hast du das Gefühl dass er qualitativ wirklich hochwertig ist, oder nicht mehr als Durchschnitt?

10. Juni 2012 um 20:52

@Kristin Oha, das ist ja verrückt. Bei mir ist er echt okay... aber es unterstreicht meine These der krassen Qualitätsunterschiede bei BB.

10. Juni 2012 um 20:54

@Magi Mit den Lidschatten habe ich leider keine Erfahrung machen können, aber bei dem was ich nun mittlerweile von den Wangenprodukten so erfahren konnte, kann ich mir das sehr gut vorstellen. Ich habe noch einen Lippenstift, an dem ich wirklich nichts bemängeln kann, sowie Gelliner die ich gut finde und einen Lipgloss. Scheint also wirklich tendenziell für die pudrigen Produkte zu gelten.

Auch damit hast du recht - Inhalt rausnehmen, Design merkwürdig ändenr; Preis erhöhen - das ist recht unsymapthisch. Hast du schon einen der neuen Cremeblushes? Ich bin ja gespannt, wie die sich qualitiativ zu den alten unterscheiden, beim ersten Reinpatschen hatte ich direkt das Gefühl die Konsistenz unterscheide sich sehr.

10. Juni 2012 um 20:55

@Cream Blub Der ließ sich hinten hin auf dem Wangenknochen nicht so gut verteilen, und jeder Versuch mehr Farbe aufzunehmen endete in Clownigkeit... Ich finde Bobbi wunderbar, es ist sehr sachlich alles, die Qualitäte überzeugen (idR) eigentlich auch. Ich mag die Aufmachung und die Kollektionen :) Da finde ich beispielsweise Chanel und Dior irgendwie ein bisschen "älter"

10. Juni 2012 um 21:41

Die kleinen Füßchen? Wenn du wüsstest! Ich immer wieder zu meinem Freund "Neeein nicht sooo! Aus der Perspektive sehen meine Füße ja aus wie Kindersärge! Mach das anders!" :D

Anonym
10. Juni 2012 um 22:27

er sieht auf den bildern genauso wie sleek flamingo aus :) tolle farbe!

10. Juni 2012 um 22:51

Du hättest Nectar nehmen sollen ;) Als ich vor vier Jahren noch relativ blush-ahnungslos am BB-Counter in München stand, und der Bobbine ein "Ähm, bitte was für jeden Tag" hingestammelt hab, hat sie zielsicher dazu gegriffen. "Gähnschnarch" hab ich mir anfänglich auch gedacht - aber das Ding ist ein Traum! Gut schichtbar, von "leicht verliebt errötet" bis zu "Apfelbäckchen". Ich hab mir vor Kurzem den zweiten Pot gekauft - ohne Runterwerfen auf den Badezimmerboden oder Zerkrümeln in der Reisetasche. Einfach, weil Nr. 1 leer geworden ist. Und in Anbetracht der Tatsache, das meine Blushsammlung inzwischen eine XX-Zahl umfasst, muss das echt was heißen.
Aber ja - die Qualität bei den BB-Blushes schwankt stark. Deswegen scheu ich bei den Preisen auch immer zurück - im gleichen Segment gibts X-tausend coole Farben von zuverlässigeren Herstellern.

10. Juni 2012 um 23:02

Die Lidschatten find ich verhältnismäßig zuverlässig. Da sprechen mich eher die meisten Farben nicht an. Gute Basics find ich günstiger, knallige Farben als Highlight in der Sammlung bietet BB eh fast gar nicht. Schwankender find ich die Qualität der Lippies. Manche sind traumhaft - aber ich zahle nicht BB-Preise, um alle 3 Minuten nachzupinseln. Ohne Trinken. Ohne böse Zigarette. Ohne viel Gerede. Einfach, weil die Lippen der Luft ausgesetzt waren - nee, dafür ist mir BB zu unverlässig.

10. Juni 2012 um 23:44

Es geht bei dir ja ^^ Bei mir sehen so viele rouges fleckig aus wei lich trockene haut hab das is echt zum heulen xD

11. Juni 2012 um 09:48

Oh wie schade. :-(

Ich hab von BB an pudrigen Wangenprodukten bisher nur ein Blush (Slopes) und zwei Shimmerbricks (Nectar und Apricot). Ich liebe alle drei, aber das warnt mich auf jeden Fall ganz genau zu prüfen bevor ich noch ein Produkt kaufen möchte (was aufgrund von Überfüllung im Blush/Bronzer/Eyeshadow/Foundation/... ähm eigentlich in JEDEM Bereich momentan eh hinten ansteht).

11. Juni 2012 um 13:52

Ich besitze bislang kein Bobbi Brown Produkt, würde mir aber gerne mal etas zulegen, aber dann wohl eher den Nectar Shimmerbrick, denn dieses Blush sieht schon arg fleckig aus...gar nicht mein Fall. Obwohl die Farbe natürlich wunderschön ist :D
Wie schade :/

12. Juni 2012 um 12:41

@Rauschgiftengel Ach Papperlapapp :) Ich finde er macht seine Arbeit wirklich gut!

12. Juni 2012 um 12:42

@Anonym Finde ich auch, so im Pöttchen :) Besitze Flamingo leider nicht.

12. Juni 2012 um 12:43

@Marion Wow, ein ganzes Blush leerbekommen UND dann auch noch nachkaufen... ich glaube das passiert mir in meinem Leben nicht mehr. O.O Das stimmt, jeder Kauf bei BB ist fast wie die Katze im Sack. Wer mag das schon... vielleicht das Klientel der Glossyboxen :))

12. Juni 2012 um 12:44

@Marion Ich besitze nur einen Lippenstift von BB, aber der ist wirklich super. Glück bei den Lippenstiften, Pech bei den Blushes.

12. Juni 2012 um 12:44

@Lila Auch wenn du Foundation dadrunter trägst und Puder??

12. Juni 2012 um 12:45

@Jenny *kicher* So schaut's bei mir auch aus. Hach ja, aber weißt du was, diese Überlegen und Nachdenken ist doch überbewertet... gerade bei Frust- und Impulsivkäufen, wie der Name selbst erklärt... :D Manchmal muss dit einfach sein!

12. Juni 2012 um 12:45

@xXKangarooPawXx Habe auch einige Tragebilder ohne Flecken gesehen. Vielleicht sind das Blush und ich einfach nicht kompatibel >.<

12. Juni 2012 um 19:02

Also eine tolle Farbe ist es alle mal, vllt kannst du ihn mit Puder mischen, also eine kräftige Menge von dem Rouge und dann in Puder rein, so konnte ich mal ein Blush besänftigen. :D
Aber es klappt nicht mit allen..

20. Juni 2012 um 20:57

ich hoffe es ist nur ein Montagsprodukt? Die Farbe ist ja echt der Wahnsinn! Wäre ja sehr schade, wenn er immer so fleckig wäre...und für den Preis :/

12. September 2012 um 19:24

Also zu Bobby Brown: ich habe denen einiges in die Tasche gesteckt, demnach weiss ich auch wovon ich rede: hmmm...es gibt definitiv besseres...

Kommentar veröffentlichen

Bitte postet keine Werbelinks/URLs zu Euren Blogs oder Shops, da ich diese nicht mehr freischalte. Danke für die Einhaltung der Netiquette! :)