Donnerstag, 31. Mai 2012

I coulda spent money... but I was prohibited.

Hallo ihr Lieben!

Heute wollte ich mich nach Feierabend für einen sehr stressigen Monat belohnen. Es zog mich als allererstes zu Karstadt, da ich noch einige Coupons hatte, die Karstadt-Karten-Kunden erhalten haben. So versprach es mir beispielsweise 15% auf einen Kosmetikartikel meiner Wahl. Auf meinem Radar standen Dior, Burberry, Inglot oder Bobbi Brown... ich wollte mal so schauen, was mich so anspricht. So bin ich dann dahin geschlendert und habe auf dem Weg einige Drogerie Kollektionen begutachten können!

Essence - Snow White and the Seven Dwarfs

Ich finde die Aufmachung dieser LE sehr gelungen, das Display ist sehr detailreich und liebevoll gestaltet - sowas hätte ich ja auch gerne für zu Hause, denn ich liebe Schneewittchen als Märchen wie auch als Disney Film :) Wo ist allerdings Schneewitchen, habe ich mich gefragt? :) In ihrem Bett liegen ja nur Nagellacke... hmm!

Es gibt insgesamt sieben kleine Lacke, einen etwas größeren der Snow White heißt, einige Effekttopper und eine Nagelfeile. Leider konnte mich nichts aus den Socken hauen, abgesehen vom Display, und so kam aus dieser Kollektion nichts mit.





Catrice - Coolibri

Auf diese Kollektion war ich nach Maras unendlicher Lobeshymne unheimlich gespannt, aber leider haben sich meine Eindrücke nicht mit den ihren überschnitten. Tolle Aufmachung, kunterbunt und irgendwie ein wenig anders - aber doch so zirkushaft und ulkig.

Es gibt in dieser Kollektion Nagellacke, Lipglosse, Eyeshadow Pens, Lippenstifte und ein flüssiges Rouge, welche alle mehr oder minder farblich aufeinander abgestimmt sind. Irgendwie hat aber davon nichts meinen Nerv getroffen und so kam auch hier nichts mit.




Artdeco - Dita von Teese Classics

Hammer Kollektion! Der Aufsteller ist schon so ein Hingucker, so dass ich schnurstraks darauf zu gesteuert bin, obwohl ich nicht mal der größte Dita Fan bin und eigentlich auch Artdeco nicht unbedingt zugeneigt bin. Die Lippenstifte sind der Hammer (abgesehen vom arg orangen Ausrutscher), die Nagellacke sind auch schön, die Rouges und Lidschatten sind super ansprechend.

Die Vielfalt der Produkte (Wimpern, Gel Liner, Pinsel, Mascara, Palette, Puder, und und und!) finde ich total super - tolle, große, umfangreiche Kollektion, die auch wirklich zum Motto passt. Mein persönliches Highlight: Der Lip Laquer (Chanel-Dragon-Alarm!), auf den Swatches der kleine Flatschen, den ich auch eigentlich mitnehmen wollte. Mehr dazu weiter unten :)


Nachdem ich also die Drogerieecken abgegrast habe, bin ich rüber zu Dior und wollte mir einige Sachen anschauen, die schon etwas länger auf meiner Liste stehen: Der vielgehypte Dior Rouge in "Red Muse", sowie ein Blush, welches mich im Display schon mehrere Male angelacht hat - es stellte sich heraus, dass es das Blush "Pink in Love" aus der Herbstkollektion 2011 "Blue Tie" war. Damals ist es mir gar nicht aufgefallen, aber es ist echt ein geiles Gerät! Ich stand also in der Dior Ecke und Folgendes spielte sich ab:

Ich swatche an den Lippenstiften herum, spiele an den Blushes, warte und es tut sich geschlagene 10 Minuten nichts. Wohlbemerkt war außer mir nur eine weitere Person an den Countern da zugange... Auch beim Umherschauen habe ich keine Mitarbeiterinnen gesehen - nur welche mit Bobbi Brown, Benefit und Bare Minerals T-Shirts, welche mir nicht weiterhelfen konnten, da sie an den entfernten Countern weiter weg standen. Nach einiger Zeit erblickte ich eine Dame, ging zu ihr hin, und sie fragte mich auch sofort, ob sie mir helfen könne. Ich fragte erstmal nach einem Taschentuch für die Dita-Lippenstift-Swatch-Hand, welches sie mir auch genervt gab. Während ich da mit dem trockenen Tuch rubbelte (selbst bei Kiko gibt es MU-Entfener...), fand folgendes Gespräch statt:

Ich: Können Sie mir einen Blush auftragen?
Sie: Hmm... welche Farbe suchen Sie denn da?
Ich: Ich habe da schon eine Farbe, die mir gefällt. *Dame vor's Dior Display zerr* Können Sie mir den vielleicht auftragen?
Sie: Sie wollen jetzt sofort geschminkt werden? Komplett??
Ich: Ne, nur kurz den Blush auftragen, damit ich weiß, wie es aussieht.
Sie: Aber Sie sind ja schon in voller Montur.
Ich: Ähhh...
Sie: Sieht doch gut aus, da muss man gar nichts machen.
Ich: Ich will ja nicht geschminkt werden, um geschminkt zu sein, sondern um das Produkt an mir zu sehen. 
Sie: Also das kann ich nicht machen, tut mir Leid.
Ich: ?????
Sie: Ich bin von Clarins, ich darf nicht mit Dior schminken.
Ich: Ähhh aber ich will das doch kaufen?!
Sie: Die Damen von Dior sind alle schon nach Hause gegangen. Da müssen Sie morgen wiederkommen.
Ich: ??????
Sie: Das kann ich wirklich nicht machen.
Ich:  Ehmm, ja.. kann ich dann wenigstens einen Pinsel bekommen, damit ich es mir selbst auftragen kann?
Sie: Nein, ich bin von Clarins. Ich darf das nicht.
Ich: Ehhh....??!
Sie: Nein, tut mir Leid. Seien Sie mir nicht böse.*geht weg*

WTF!!!!!

Sowas habe ich weder jemals gehört, noch ist mir das jemals passiert!!! Die Dame wollte mir einfach nichts verkaufen und darüber hinaus hat sie mich wie einen begossenen Pudel da stehen lassen!!! Der Hammer. Ich hätte wirklich 40€ für das Blush hingelegt, und 30€ für den Lippenstift, aber gut... so habe ich mir den Tester-Lippenstift selbst gereinigt, ihn aufgetragen, den Blush mit den Fingern aufgetupft um zu sehen, dass ich beides leider total großartig finde!

Und ich Depp stehe da noch weiter herum, weil ich die Sachen eigentlich wirklich (trotz des Services!!) kaufen wollte, aber die Dame, sowie die einzig weitere anwesende Verkäuferin, eine Sisley-Mitarbeiterin mit augenscheinlich ähnlicher Attitude, haben es sehr gut zu verstehen gewusst einen weiten Bogen um mich zu schlagen, so dass ich nicht mal jemanden anhauen konnte mir die heiße Ware aus den Schubladen zu geben.

Tja, so bin ich ohne Dior "Red Muse" Lippenstift und den schönen "Pink in Love" Blush (auf dem Foto der untere) nach Hause gegangen - aber die sehen doch toll aus, oder? :D Also es HÄTTE toll aussehen KÖNNEN HÄTTE ich es mir kaufen können. ;)


Als kleines Trostpflaster wollte ich dann meine 15% auf den Lip Laquer aus der Artdeco Dita Kollektion anwenden, stehe weitere 10 Minuten an der Kasse an, um dann zu entdecken, dass ich zwar den Coupon mithatte, aber nicht meine Kundenkarte. - Natürlich was letzteres benötigt um den Rabatt zu bekommen. Kulanz blah, wollten sie auch net. -.-

So bin ich frustriert rausgestapft und habe gekauft: Nichts. Karstadt wollte mein Geld nicht, und ich bin jetzt durch mit denen und fahre morgen nach Feierabend, um all das Geld bei Burberry zu lassen. Paaaah!! Liebes Karstadt Team Düsseldorf, so wie man im juten Rheinland sajen muss: Leck misch fett anne Fött!

Habt ihr SOWAS schon mal erlebt??? Unfassbar. Mir wäre die Kinnlade fast auf den Boden gefallen, ne. Dat toppt echt alles, was ich jemals bei Douglas erlebt habe!! Habt ihr was aus den obigen Drogerie LEs gekauft? Welche davon spricht euch an? Die kunterbunte, die nagellacklastige oder die echt super sexy LE mit Dita?

Over and out, und dank der griesgrämigen Karstadtschnalle heute ein deftiges Anti-Schmuuuus von Jettie, deren Geld wohl stinkt oder so!

115 Kommentare

31. Mai 2012 um 21:55

Oh Gott. So schlechten Kundenservice hat doch sonst nur Douglas, oder? Ö_Ö Abartig. Die Dita-LE finde ich im Übrigen auch extrem heiß - aber ich hab alles irgendwie auch schon im Schminkkasterl liegen. Von daher nichts im Blick.

31. Mai 2012 um 21:55

Sowas habe ich noch nicht erlebt, aber wenn ich den Breuninger betrete werde ich immer völlig angeekelt und herablassend von den Damen des Benefit-Counters angestarrt. Nur weil ich nicht an jedem Finger nen Ring trage und nen Trenchcoat und Lederballerinas mit Schleifchen dran. Sondern ne Nerdbrille und Baba-Hosen... Also ich kenne das, wenn man das Gefühl hat man ist als Kunde überhaupt nicht erwünscht!

31. Mai 2012 um 21:56

Verrückt...sowas ist mir noch nie passiert
Komische Verkäuferinnen...
Kaufst du dir die Produkte jetzt echt nciht wegen den Tussis?

31. Mai 2012 um 21:56

Boah, wie unverschämt, echt krass! Ich bin sprachlos!

31. Mai 2012 um 21:58

Krass! Ich hab ja schon ein paar unfreundliche Verkäuferinnen erlebt aber DAS ist glaub ich der Gipfel des miesen Services. Immerhin waren die bei mir nur einfach unfreundlich aber haben ihren Job gemacht.

Ich würde da an deiner Stelle morgen nochmal hin und mich total arschig beim Geschäftsführer beschweren. Ist ja auch in Karstadts Interesse, solchen unmotivierten Mitarbeitern mal einen Arschtritt zu geben. Echt der Hammer...

31. Mai 2012 um 22:00

Verkäuferinnen, die einem nichts verkaufen wollen. Beruf verfehlt, würde ich sagen -.-

31. Mai 2012 um 22:01

Warum arbeitet man im kosmetischen Bereich, wenn man so desinteressiert daran ist und generell wieso ist man so kacke?

Die Drogerie LEs haben mir beide nicht zugesagt. Die Dita LE fand ich prima, nur leider reichte mein Geld nicht für alles-so kam nur ein Blush mit.
Richtig gut dagegen fand ich die Artdeco Color Mania LE- voll mein Ding.

Der Laquer hat mich auch direkt angelacht, aber weißt ja: Kein Geld usw...deswegen blieb er vorerst dort...

31. Mai 2012 um 22:02

Wow,also sowas ist mir noch nie passiert.Das ist ja Service unter aller Sau,wobei ich das Wort Service hier gar nicht benutzen möchte.
Ich dreh bei sowas unverschämten richtig ab.Werden die dafür bezahlt, dass die sich die Beine in den Bauch stehen oder was? Schlimm solche Tussen.

31. Mai 2012 um 22:05

Toller Service -.-

Wobei es bei den Counter-Mitarbeitern tatsächlich so sein kann, dass es unter Strafe verboten ist, irgendwas an nem fremden Counter zu machen. Einzelhandel ist da manchmal echt komisch. Ich sprech aus eigener Erfahrung mit äußerst komischen Dienstanweisungen.

Blush und Lippie stehen dir aber sehr gut.

Grüßlies Merrick

31. Mai 2012 um 22:07

die lippenstifte von der dita le werde ich mir angucken *_*
LG <3

31. Mai 2012 um 22:07

Ohje - mein tiefstes Mitleid!!! Ich kenne das: man ist in Kauflaune, findet auch was und dann ist es nicht mehr vorrätig oder die Verkäufer spielen nicht mit/haben keine Zeit etc. Service-Wüste Deutschland aus dem Bilderbuch :-((

Ich stand (ebenfalls im karstadt!) an der Fossil-Theke, hatte meine Traumuhr erspäht, wollte sie zu gerne mal anprobieren und bei gefallen auch kaufen, aber die Verkäuferin kam nach geschlagenen 20 minuten nicht her, selbst auf Nachfrage nicht. Tja - 120 Euro sind ihr entgangen - selbst schuld! Habe dann eine ähnliche reduziert im Outlet in Metzingen gefunden - sollte also wohl so sein :-))

Viel Spaß und Erfolg bei Burberry!

31. Mai 2012 um 22:09

Einige Sache der LE's sehen echt schön aus♥

http://life-fashion-and-dreams.blogspot.de/

31. Mai 2012 um 22:09

Der Düsseldorfer Karstadt ist echt eine Servicewüste... Auch ich wollte letztens da mein Geld lassen und irgendwie wollten sie es nicht... Ebenfalls ausgestattet mit dem 15% Gutschein wollte ich mir was gönnen. Chanel, Dior egal hauptsache schön und teuer! Leider war bei diesen Marken keine Verkäuferin vorhanden. Also hab ich mir einen Lippenstift von Artdeco geschnappt. An der Kasse war dann so ungefähr die unfähigste Person, die man sich denken kann. Eine Dame vor mir wollte mit Kreditkarte bezahlen. Die Kassiererin schaute diese an, als wäre die Karte vom Mars. Dann hatte sie ungefähr ne Millionen Jahre dafür gebraucht das Sicherheitsdings aus der Ledertasche zu entfernen... Das Rückgeld bei der nächsten Kundin war auch ausgesprochen schwer zu berechnen... Einige Kunden hatten sich bis dahin schon aus der Schlange verabschiedet. Ich war tapfer und glücklicherweise war die Kassiererin so duselig, dass sie meinen Gutschein ohne Kundenkarte akzeptierte... Ich werde das Gefühl nicht los Herr Berggruen will Karstadt ziemlich dringend los werden... Schönen Abend noch!

31. Mai 2012 um 22:11

Knaller.
Bestes Beispiel für "Service-Wüste" Deutschland.

31. Mai 2012 um 22:13

Haha, echt zu geil :) Ich weine gleich vor lachen...
Leider sind die meisten Verkäuferinnen so freundlich und kompetent! Da fühle ich mich in anderen Ländern immer viel besser beraten und behandelt!

31. Mai 2012 um 22:14

MIr fällt da eigentlich gar nichts zu ein - nur: Manchmal ist mir schon klar, warum die pleite gegangen sind.
Das ist nicht nur in Düsseldorf so - nicht beruhigend, sondern leider einfach nur eine Regel, fürchte ich.
Schade für Karstadt!

31. Mai 2012 um 22:15

Recht haste! SO nicht!
Unfassbar frech sowas.

Anonym
31. Mai 2012 um 22:16

Ich mag es ja sehr, wenn man im Douglas von Angestellten aus der Ferne beobachtet wird. Und zwar so, als ob man jeden Moment ganze Aufsteller in der Handtasche verschwinden lassen würde...
Kristl

31. Mai 2012 um 22:17

Ich finde das so krass, immer noch. Ich sah nicht mal aus wie der letzte Schnorrer (an manchen schlechten Tagen sehe ich nämlich auch mal so aus xD), sondern ausnahmsweise mal als hätte ich mehr als eine Mark fuffzich in der Tasche... Und ich habe ja auch Kaufbereitschaft gezeigt, ich wollte das wirklich kaufen. Und die wollten mir das nicht verkaufen.

Also ich glaube zwar nicht ernsthaft daran, dass Karstadt aus diesem Grunde finanzielle Schwierigkeiten hat, aber zu einer zufriedenen Stammkundschaft führt so ein Verhalten natürlich auch nicht unbedingt.

Ich bin so baff. Die hat sich mir einfach verweigert. Unfassbar. Stellt euch mal vor ihr steht mir eurem Wocheneinkauf an der Supermarktkasse und die Kassiererin sagt "Nö, dir verkauf ich das nicht."

WTF! :D

31. Mai 2012 um 22:20

Dita schmachte ich auch ein bissi an, wohl wissend das "ein bissi" dabei nicht reicht :). Mal schauen, ob was mit kommt. Keine LE-Dingens, bin übersättigt. Vielleicht schau ich die Coolibri näher an, auch wegen Mara´s Schwärmereien.

Anonym
31. Mai 2012 um 22:20

Das ist typisch karstadt!kenne es nicht anders!!Außerdem ist es nicht schlechter service sondern gar kein service!bei denen ist sowas noch nicht angekommen und da komme ich doch nur zu einem fazit:
kein wunder, dass karstadt pleite ist!!!!!
und alle fragen sich warum?! komisch warum wohl?!

31. Mai 2012 um 22:20

Auf der anderen Seite.. Vll darf sie es wirklich nicht. Sie arbeitet ja für Clarins, nicht für Karstadt. Vielleicht darf sie einfach nix von der Konkurrenz verkaufen? Die sind ja von der jeweiligen Marke eingestellt, nicht vom Kaufhaus. Was keine Rechtfertigung für dieses miese Servicebewusstsein sein soll. Einfach nur ne Erklärung.

31. Mai 2012 um 22:21

oh mann, der dialog ist so herrlich. ich meine, welches unternehmen stellt denn solche verkaufsbremsen ein?
aber im kosmetik-bereich gibt es, wie ich schon ein paar mal feststellen musste, leider viel zu viele verkäuferinnen mit einer solchen einstellung. bei douglas habe ich schon oft verkäuferinnen erlebt, die sich einfach nicht verantwortlich gefühlt haben, mir etwas zu verkaufen!

31. Mai 2012 um 22:21

Also bei Karstadt nehme ich mir die Sachen selbst aus der Schublade. Interessiert keinen.^^

31. Mai 2012 um 22:22

Hahaha ach du Kacke, was war da denn los?
Mega hammer ;D Aber tut mir Leid, dass ich das sage, aber ich bin dankbar, dass du es erlebt hast!
Somit konntest du mal wieder in mega-amüsanter Art und Weise darüber berichten ♥
Und ich will ALLE Glitzerlacke der essence-Kollektion :p

31. Mai 2012 um 22:22

Heftigst! Unverschämt! Spiegelt aber leider das wieder was ich öfter in Läden mit hochwertiger Kosmetik erlebe... Fühle mich leider viel zu oft wie ein kleines Mädchen das beobachet wir das es bloß nix klaut! Aber in diesem Fall hätte ich mich glaube ich vor Ort beschwert!

31. Mai 2012 um 22:23

hammerhart! so ne geschäftsschädigende verkäuferin hab ich ja auch noch nie erlebt. ich bin sehr stolz auf dich, dass dir in dem fall der (furchtbar schlechte) kunden"service" wichtiger war als die unendliche blushliebe. dort hätte ich auch keinen cent gelassen. absolute unverschämtheit!

TheFashionvictim67
31. Mai 2012 um 22:25

Das ist ja der Hammer, sowas gibt es wirklich????
Kenne zwar schlechten Kundensevice von Douglas, aber so schlimm, war es selbst da noch nicht.
Habe selbst 3 Jahre im Einzelhandel gearbeitet, aber so hätten wir keinen Kunden behandelt (und wir haben auch nicht einmal Provision bekommen)!

31. Mai 2012 um 22:33

Ich hab schon so Einiges erlebt im Karstadt, im Douglas oder im Galeries Lafayette. BIshin zu einem "dieses Produkt haben wir noch nicht bekommen", obwohl ich es da stehen sehe. Im Marionnaud in Österreich hat mich eine Angestellte mitten im Kassiervorgang stehen lassen, um mit ihrer Bekannten zu quatscchen! Manche Verkäuferinnen haben nie gelernt, ihre Inkompetenz durch Freundlichkeit zu übertünchen und wir Kunden müssen es dann ausbaden. Ich hab im selbst im Einzelhandel gearbeitet und weiß, an manchen Tagen möchtest du jedem Kunden eine klatschen, aber was du da erlebt hast, ist einfach nur frech. Sieh's einfach so: "Geld gespart.".

31. Mai 2012 um 22:34

WTF???????? Diese B*tch!! An deiner Stell hätte ich gesagt, dass ich sofort mit dem Chef sprechen will *hochnäßig sei*
Man muss den Verkäuferinnen wohl zeigen wer König ist!!-.-
Wenn eine Verkäuferin so pampig zu mir ist, dann bin ich auch!! :D

Übrigens wurde ich letztens im Douglas nett bedient (ich habe sogar umsonst wasser bekommen?!?!)..ich war echt baff, SO nett wurde ich noch nie bedient in meinem ganzen Leben im Douglas !!!.Ich hatte mich da zum ersten mal wohlgefühlt. :D

31. Mai 2012 um 22:35

Hey Ms Bitch:)
Eat some Chocolate!!!
Jeder hat es sicher schon mal erlebt und sich darüber aufgeregt. Ich habe ein Kunden-orientierte Beruf und ärgere mich TOTAL wenn ich denke wie ich Himmel und Erde für meine Kunden bewege und anderswo der Kundenservice sooooo schlecht ist. Wie frustrierend für dich UND wie Schade für Karstadt's Umsatz:((

31. Mai 2012 um 22:35

Das ist ja unglaublich. Da will man schon so viel Asche auf den Tisch legen und dann gucken sie einem mit dem Arsch nicht an. Ich hätte da auch nichts gekauft! Würde ich sowas auf der Arbeit bringen, würde mich meine Chefin köpfen.
Ich finde die Dita von Teese Kollektion ganz zauberhaft! Da lächelt mich so einiges an, werd ich mir mal ansehen :)

31. Mai 2012 um 22:40

Irgendwie erinnert mich die Blushes von Dior an die Blushes von Catrice! "Defining Duo Blush" heißen die Teile aus der Reihe :))
https://www.google.de/search?rlz=1C1SVEE_enDE454DE454&sugexp=chrome,mod%3D13&ix=h9&q=%22Defining+Duo+Blush%22&um=1&ie=UTF-8&hl=de&tbm=isch&source=og&sa=N&tab=wi&ei=CNfHT9GHIo7itQaa7cDDDg&biw=1777&bih=887&sei=C9fHT6XaKobptQb26JzGDg#um=1&hl=de&rlz=1C1SVEE_enDE454DE454&tbm=isch&sa=1&q=Defining+Duo+Blush&oq=Defining+Duo+Blush&aq=f&aqi=g-S1&aql=&gs_l=img.3..0i24.1003.2517.0.3291.2.2.0.0.0.0.1107.1417.3-1j7-1.2.0...0.0.oowq76dCUv4&pbx=1&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.r_qf.,cf.osb&fp=5b2ee0301f7c8805&biw=1777&bih=887
Schau mal hier! :)

31. Mai 2012 um 22:43

Oh man wie kann man nur so dumm sein als Verkäuferin. Wen juckt es, ob sie von Clarins ist ^^

31. Mai 2012 um 22:43

Wow, da bin ich echt sprachlos über so viel "Kundenservice". Unglaublich! Dass sie dich nicht noch zur Tür raus gezerrt hat, wundert mich da fast noch. Aber ich habe gerade im Kosmetikbereich das Gefühl, dass so ein Verhalten da eher normal statt die Ausnahme ist. Sehr schade.

31. Mai 2012 um 22:54

Leute gibts :D

Die Snow White LE ist irgendwie langweilig, da hätte man so schön was drauß machen können, aus der Idee -.-

Raindrop
31. Mai 2012 um 22:55

Die Dita LE sieht ja mal toll aus. Leider etwas über meine Preisniveau, aber nicht über dem meiner Mutter *grins*

Die essence LE ist sehr hübsch. Die wird morgen im Müller (hoffentlich?) genauer angeguckt. Bei den Pressebilder hat mir schon nur ein Lack der Coolibri LE gefallen, mal gucken.

Aber die Aktion bei Karstadt war ja wohl...mir fehlen die Worte. Servicewüste Deutschland. Als ich im Kaufhof eine Uhr kaufen wollte, war das aber ähnlich, nur das da alle Mitarbeiter der verschiedenen Firmen kurz vor Weihnachten auch da waren.

31. Mai 2012 um 23:05

Also ich lasse mir sowas ja nicht gefallen.. mir ist mal was ähnliches bei Karstadt Sport passiert. Mein Freund wollte ne Snowboardbindung kaufen... hatte sie sich schon ausgesucht ect. Wir sprechen wen an..die Antwort: JA da kann ich ihnen jetzt auch ich helfen der Kollege hat grad Pause, da müssten sie 20 Minuten warten.. Ähhhhhhhh was..????? Weil der grad seine Stullen isst wollen die keine 120 Tacken haben???
Mein Macker wollt natürlich warten. Ich hab Stunk gemacht..solange bis der andere Typ anscheinend fertig war mit seinen Stullen...

Ja und..also.. ich arbeite bei Douglas.. und also.. ich kann ja nur von mener Filiale sprechen.. da passiert dir sowas sicher nicht. Also was wir da alles für die Kunden tun geht eigentlich auf keine Kuhhaut.. liegt aber halt an Filiale, Region, Team..Stimmung in der Filiale ...kommt halt einiges zusamm ^^
Mich würden aber ein paar Geschichten interessieren die du da erlebt hast???

31. Mai 2012 um 23:06

Ich hatte die Coupons komischerweise im Briefkasten, obwohl ich gar keine Kundenkarte besitze. Hab mir heute auch was von Chanel gekauft und konnte den Coupon problemlos ohne Kundenkarte einlösen.
Du hattest aber wirklich ein Pech heute. Mir ergehts im Douglas immer so, wie dir im Karstadt. Mit Karstadt bin ich allerdings selbst sehr zufrieden, in Nürnberg sind die Verkäuferinnen sehr freundlich und großzügig. Dort wird man auch von Mitarbeiterinnen anderer Counter bedient, wenn sonst niemand da ist.

31. Mai 2012 um 23:08

vielleicht hättest du den dior-ständer umschmeissen sollen, dann wäre sicher schnell jemand gekommen...
hoffentlich gibts morgen noch was von den essence-sachen, ich hätte nämlich gerne das "schneewittchen" ;-)

31. Mai 2012 um 23:10

beschwer Dich doch bitte schriftlich per email bei Karstadt, das ist nicht in deren Sinne und sie sollten es wissen, damit sie was ändern können. Du bekommst sicher eine Rückmeldung und evtl auch ein Goodie für Deine Hilfe den Service zu verbessern.

31. Mai 2012 um 23:11

Das liegt leider am deutschen Kosmetik-Markt und der Politik die dort herrscht... weniger...aber natürlich auch.. an der Verkäuferin... Ihr könnt auch nicht im Autohaus arbeiten und dem Kunden ein Fahrrad von dem geschäft nebenan verkaufen.

Da ist eher die Frage...warum wird so geplant...das KEINER mehr für den counter da ist?! Natürlich hätte sich die Dame besser/schlauer anstellen können...^^

31. Mai 2012 um 23:14

alter schwede na da hätt ich richtig terror gemacht wie kann man einem junkie seine drogen verwehren? O.o

31. Mai 2012 um 23:14

Wenn ich bei Karstadt oder Douglas bin in meinem ich geh ja nur zur Uni Montur gucken die mich auch an als ob ich mir nichtmal nen Essence Lack leisten könnte-.-

31. Mai 2012 um 23:21

Exakt das gleiche ist mir im Kaufhof passiert, auch am dior Counter. Wer nicht will, der hat schon!

Julia
31. Mai 2012 um 23:37

hi jettie,

ich denke, die einzig richtige reaktion als kundin in solchen fällen, ist schlicht der boykott dieser geschäfte.
ich persönlich hätte nach dieser aktion eindeutig nichts dort gekauft, wahrscheinlich sogar niemals wieder... schon allein weil ich zu stolz dafür wäre und solcherlei kundenverachtendes verhalten nicht noch "bestätigen" wollte .
in unserer tollen konsumwelt können kunden die unternehmen nur dann zum kurwechsel und zu veränderungen/-besserungen zwingen, wenn sie den kauf verweigern. nur dann erst setzt sich etwas in bewegung ...
von daher stimme ich den anderen mädels zu und bitte dich, dich bei der geschäftsführung zu beschweren. du hattest, wenn ich mich recht entsinne, doch auch einen miese behandlung bei shellac, oder? da hat deine (indirekte?)rückmeldung bei der geschäftsführung auch früchte getragen.

las dir davon nicht die laune verderben,

schönen abend noch und viele liebe grüße aus flensburg

Anonym
31. Mai 2012 um 23:43

Helloooo :-)
Leider besteht hier das überall vertretene Problem, dass das freelancer sind, die von den unternehmen angestellt sind und NICHT von Douglas, Karstadt etc. Denen ist es leider verboten an die andere Theke zu gehn, da koennen die tatsächlich nichts für liebe jettie. Klar ist es doof für dich gelaufen, aber hier muss ich die Dame entschuldigen.

1. Juni 2012 um 00:35

Ist mir auch bei Karstadt mal passiert.
Habe nur den Kabuki Pinsel von Artdeco angeschaut und dann kommt die Alde daher und meint "Sie, der kostet aber 18 €!" nach dem motto ich seh arm aus. Habe darauf hin nur gemeint "Ahhh so billig ja dann lohnt es sich ja gleich zwei mit zu nehmen!" Daraufhin ist sie einfach baff und beleidgt abgezischt und ich mit guter Laune raus ;)

Bin selbst im Verkauf beim Breuninger und man sollte sich davor hüten die Leute nach ihrem Aussehn zu beurteilen.

1. Juni 2012 um 00:36

Hallo,
ich hab hier gerad gesessen und laut (ja laut, quasi selbstgespräch) geseufzt. ICH hätte nach dem Namen der netten Dame gefragt und wäre dann zum Kundenservice um mich zu beschweren. Dann hätte ich denen gesagt dass ich jetzt zu Kaufhof gehe und die Produkte da kaufe. UND ich hätte noch ne Beschwerde Email geschickt hahaha. Ich bin gerade bös für dich! Aber das geht ja echt gar nicht, gerade in der Situation in der Karstadt gerade steckt. Ich meine die Clarins Tussi hätt ja können 2 Minuten von ihrem Schalter weg um jemanden zu suchen der dir die Sachen verkaufen DARF!!!
So jetzt muss ich runter kommen. Goodnight!
Janine

1. Juni 2012 um 00:39

So doof es ich auch anhört,ich musste beim Lesen echt so lachen :D ich konnte mir deinen Gesichtsausdruck sehr gut vorstellen! Ne Kommilitonin hatte im Karstadt (Münster) auch schon einmal eine ähnliche Situation... 6 Verkäuferinnen haben schön geplaudert und sie nicht eines Blickes gewürdigt, obwohl sie die einzige Kundin war. Auf Ansprache reagierten sie nur genervt...an die Kasse kam dann letzendlich auch keiner...dann wird halt woanders gekauft :D
Schlimm sowas!

1. Juni 2012 um 01:00

Die Situation kann ich mir bildlich vorstellen und auch nachvollziehen, ich arbeite nämlich bei Kaufhof - aber NUR für benefit ;)

Ich erklärs mal aus meiner sicht: Karstadt hat seine Festangestellte wie Kaufhof auch, das sind aber meistens Leute die für Kosmetik, Parfüm und Pflege da sind - und Kosmetik wollen erfahrungsgemäß immer die wenigsten. Ich als "Fremdmitarbeiter", da ich nicht direkt für Kaufhof arbeite, mache auch nicht deren Umsatz, bzw. ich habe nur selbst etwas davon, wenn ich unsere Produkte verkaufe. Sprich: ich helfe anderen und frage auch nach, allerdings nur um die Leute so an unseren Counter zu locken. Möchte ein Kunde allerdings ein spezielles Produkt wie in deinem fall, dann wäre es selbstverständlich dem Kunde weiterzuhelfen! Du musst dabei aber bedenken, dass bei Verkaufsregalen kein fester Mitarbeiter ist,d.h. es gibt auch keine Möglichkeit, das zu testen, es sei denn du malst dich - wie du es ja gemacht hast - selbst damit an. Bei uns gibt es weder Pinsel noch Kosmetiktücher frei zur Verfügung und ich bin auch nicht für andere Kunde zuständig, die etwas von anderen Marken möcten. Soviel erstmal zur Tatsache.

Ich muss dir aber zu hundert Prozent Recht geben, dass es ein Service-fail ist, wenn es nicht mal Kosmetiktücher gibt und einem auf Nachfrage einfach nicht geholfen wird. es gibt doch immer Kollegen, die man rufen kann, wenn man selbst nicht helfen kann oder möchte. Das kanns ja nicht sein, einen Kunden einfach stehen zu lassen. Im Prinzip könnte ich das auch, aber was hinterlässt das denn bitte für ein Bild auf mich als Verkäufer? ich rufe generell eine Angestellte von Kaufhof, wenn ich Kunden selbst nicht helfen kann.

So, also an deiner Stelle geh woanders hin wo man dir das gute teil auch wirklich verkaufen möchte! Eigener Bereich hin oder her, einen Kunden hilflos dastehen zu lassen hat nichts mit "Ich-bin-dafür-nicht-zuständig" zu tun. Man kann so eine Situation doch immer lösen. Auch ein Karstadt hat Mitarbeiter, die für alles, sprich den ganzen Bereich, nicht nur für eine Marke, zuständig sind und eigentlich auch immer anwesend sein sollten...eigentlich.

1. Juni 2012 um 01:05

ach ja schlecheten kundenservice kennt man leider zu gut...aber bildchen sieht wirklich süß aus und lippen und wangen perfekt :)

1. Juni 2012 um 06:48

Das ist ja echt heftig! Schätze mal, dass die keine Lust mehr hatte was zu arbeiten, denn so streng werden die doch nicht das Schminken von verschiedenen Marken handhaben. Ich hätte mir ihren Namen geben lassen. Meistens geht dann plötzlich alles ganz schnell...

Anonym
1. Juni 2012 um 08:29

Also, die Dita von Teese LE ist ja wohl der Hammer!
In den USA habe ich bei Macys auch diese Counter-Sortierung gesehen, die Leute vond en anderen Countern dürfen/können keine Fremdfirmen verkaufen. Allerdings sollte man dann so fair sein und entsprechende Mitarbeiter rufen.
Ich würde mich im nachhinein noch einmal an entsprechender Stelle beschweren. Verlink ruhig diesen Artikel, damit man sieht, dass nun mindestens 50 sehr Kosmetik-interessierte Frauen Ihr Geld ganz sicher NICHT mehr im Karstadt in Düsseldorf lassen, sondern Alternativen in Betracht ziehen.
Lieben Gruß,

Laila

Anonym
1. Juni 2012 um 08:38

Tja, die lieben Karstadt-Mitarbeiter bekleckern sich nicht gerade mit Ruhm. Mir ist folgendes passiert: auf der Suche nach einer neuen Jeans stieß ich auf die wunderbare Mac Dream Jeans. Dazu passend flatterte ein Couponheft mit verlockenden Angebote in meinen Briefkasten, welche bis zum 31.Mai begrenzt waren. Freudestrahlend ab zu Karstadt: Hose anprobieren-doch leider war diese nicht in meiner Größe vorrätig. Die nette Verkäuferin schrieb sich meine Nummer und das Model auf und versprach mich sofort anzurufen wenn diese vorrätig wär.Laut eingener Aussage, könnte ich mcih darauf 100pro verlassen.. Zwei Wochen passierte nichts..Gestern abend gegen 20 Uhr der Anruf, die Hose sei da..Ich:"Super, ich komm diese morgen abholen- der Gutschein gilt dann ja sicherlich noch" Antwort: nein, leider nicht-wenn Sie diese erst morgen holen..Ich weiß warum ich Karstadt seit Jahren meide..es ist einfach schade, das kein bischen Service im Vordergrund steht..

Anonym
1. Juni 2012 um 08:44

Liebe Jettie,
Ja, schon erstaunlich was in manchen Läden so abläuft.
Egal für welche Marke die Damen arbeiten, der Geschäftssinn sollte in jeder vorhanden sein.
So verliert das Kaufhaus ja die Kunden.
Ich dachte bis anhin, nur in der Schweiz würde man mehr als schlecht bedient, aber so ist man fast beruhigt im Negativen Sinn, dass es fast überall gleich hergeht. Eigentlich schlimm…
In den USA ist man es dann gar nicht gewöhnt, kaum betritt man einen Laden und wird auch gleich gefragt ob man Hilfe braucht bevor man sich umgeschaut hat.
So sage ich mir, lieber eine übertriebene gespielte Höflichkeit, (die sehe ich ja nicht so schnell wieder, soll ja nicht meine Freundin werden) als dass man merkt, man ist eigentlich nicht mal willkommen im Laden.
Schreib doch denen einfach mal ein Reklamations-Mail.

Ich freu mich auf den nächsten USA Urlaub.

Von Catrice – Coolibri schaue ich mir mal die Lippenstifte an.

:-) Herzlichst Sina / CH

Anonym
1. Juni 2012 um 09:25

Kenne ich auch von anderen Marken, zB von meinem lokalen MAC Counter - wundere mich ja immer, dass die meisten Blogger so gut bedient/beraten werden, bei mir sind manchmal gar keine MACcinen zu sehen und die Douglas Mitarbeiterinnen müssen sie erst suchen gehen bzw. von ihrem Kaffee/Zigarette(?) weglocken. Ist schon ziemlich arm so ein Verhalten, aber ich habe gelernt und kaufe MAC nur noch im Internet :D

1. Juni 2012 um 09:26

Mein Freund hatte letztens ein ähnliches Problem als er eine Festplatte kaufen wollte ... ist also nicht nur auf Kosmetika beschränkt.

Aber die Dita LE .... seeeufz, ich wollte doch sparen ...
^^

1. Juni 2012 um 09:48

Solche Verhaltensweisen sind bei uns leider normal. Im Müller werde ich am MAC-Counter ignoriert, obwohl ich als einzige Kundin an den Lippenstiften rumgeschaut habe.. stattdessen quatscht die Mitarbeiterin lieber mit einer Kollegin am Counter, super! Da kauf ich schon aus Prinzip nix, auch wenn es mich in den Fingern juckt ^^
Dafür hatte ich bei Douglas noch nie Probleme mit sowas. Wer kennt nicht dieses aufdrängliche Verhalten, das dort gern an den Tag gelegt wird ^^ Ist mir aber lieber, als die Kunden komplett zu ignorieren und solange es nicht ausartet und man regelrecht belauert wird, find ich es noch akzeptabel.
Ich muss mal wieder auf Schmink-Shoppingtour gehen, die LEs habe ich alle noch nicht entdeckt. Vor allem die Coolibri-Lacke würden mich live interessieren.

Anonym
1. Juni 2012 um 09:58

habe längere zeit bei mäc im limbeckerplatz essen gearbeitet. unsere karstadtleitung hätte uns den arsch bis zum Stehkragen aufgerissen wenn wir uns verweigert hätten etwas vom benefit stand nebenan zu verkaufen.
du solltest dich wirklich in der kundenabteilung beschweren!!!

1. Juni 2012 um 10:03

So ein Erlebnis hatte ich auch schon mal ... ich hab mich endlich mal an einen MAC-Counter getraut, weil ich mir probeweise mal einBlush und einen Lippie auftragen lassen wollte.
Ich muss zugeben, dass ich mich davor immer von den Damen habe einschüchtern lassen, die einen von oben bis unten mustern und bei denen man das Gefühl hat, dass man am liebsten sofort im Erdboden versinken würde, wenn mal ein Haar am Scheitel falsch liegt.
Ich gab mir einen Ruck fragte also ganz nett nach, ob mir die Maccine helfen könne, wegen ausprobieren und Farbberatung und dann meinte sie pfeilgrade zu mir, sie hätte gleich Pause und jetzt keine Zeit - ich könne mich ja bei NYX und Misslyn umsehen, die Sachen wären auch günstiger.
Hallo? Ich in jetzt keine von den Bonzen, die man ab und zu im Douglas und anderen Parfümerien trifft, aber ich kann mir durchaus auch mal was von MAC leisten. Die Frau hat mir das Gefühl gegeben ich wäre nicht gut genug für MAC und dass sie auf mein Geld auch verzichten können. Seitdem war ich an keinem Mac-Counter mehr und hab mich von den skeptischen Blicken der Damen verschrecken lassen. Und ich bin jetzt wirklich nicht ungepflegt, noch sehe ich bettelarm aus.

Jessi
1. Juni 2012 um 10:48

Oh man, was für ein Abend. So etwas ähnliches hatte ich vor kurzem auch, als ich meiner Mutter ein Pandora-Armband mit 3 Anhängern kaufen wollte. Nachdem man mich nicht bedienen wollte (Die Dame vom Swarovski-Counter durfte auch nicht....) habe ich meine knapp 200€ halt im nächsten Laden gelassen. Pech gehabt.

Und: meeeensch, mich sprechen die Nagellacke von der Dita-Collection total an. Auf deinem Bild sehen der erste und der dritte richtig klasse aus...Ich glaube die muss ich mir mal näher anschauen :D

1. Juni 2012 um 11:08

Ich wollte mir die Perlen von Guerlain kaufen. Also bin ich rein zu Douglas und wende mich an eine Verkäuferin. "Können sie mir bitte die Guerlain Puderperlen in Teint rose geben?" Also hätte die Dame nur die Lade aufmachen und mir das Produkt geben müssen. Sie hat dann gemeint, sie hätte keine Zeit. Dann hat sie sich umgedreht und einer anderen Kundin ihre Hilfe angeboten. Die wollte keine Beratung und die Douglasdame hat sich wieder zu mir umgedreht: "Was wollten sie?" Ich bin gegangen. Nur weil ich einmal nicht darauf geachtet habe meine Schnöseloutfits anzuziehen, um beachtet zu werden??? Ich bin absolut entsetzt, aber noch schlimmer find ich es, dass das die Regel zu sein scheint!

1. Juni 2012 um 11:15

Das ist echt der Hammer, dass die sich auch noch mit Händen und Füßen dagegen wehrt. Ich glaub, dir kurz das Blush aufzutragen hätte die weniger Zeit und Energie gekostet.

Ich hatte sowas ähnliches letztens bei Karstadt im Limbecker in Essen. Ich stand da so lustig in der (für teures Geld neu gestalteten und erweiterten) MAC-Ecke und es liefen ungelogen 6 oder 7 MAC-Artists da rum. Aber die waren sooo beschäftigt damit, in kleinen Grüppchen zu quatschen, dass ihnen die Kunden glatt egal waren. Tjoa, wenn die das Geld nicht wollen... Also die Produktnamen notiert und online mit Gutschein von Douglas bestellt. :D

1. Juni 2012 um 11:20

Ach du meine Güte!!!! Ich bin fast vom STUHL gekipopt als ich das las - mensch ich wäre nicht so nett gewesen und hätte denen was SONST WAS ERZÄHLT - halllooo???? Es steht fett auf deiner Stirn: Ich bin hier zum Geld ausgeben - und dann raffen die das nicht ~.~
Also .. NOOO GO!

Mennnnnnnnnnnnsch meiaaa..fäälllt mir garnüx meha ein...

1. Juni 2012 um 11:20

Also ganz ehrlich, ich würd mich da schon mal direkt an der zuständigen Stelle beschweren. Das kann es ja nicht sein. Und geh doch einfach in ein anderes Geschäft und lass dich dort beraten bzw. kaufe die Produkte dort. Ich kenn das aber auch vom Breuninger in Stuttgart. Da kann man "stundenlang" sich die Produkte ansehen und wird von den Verkäuferinnen nicht mal ansatzweise beachtet. Echt traurig!

1. Juni 2012 um 11:46

Sowas hab ich auch schon erlebt, zwar nicht so krass, aber bei Karstadt Dortmund wollen die manchmal auch einfach kein Geld verdienen. Beschwer dich einfach mal schriftlich beim Kundenservice o.ä., oft hilft das!

Der Hammer war allerdings mein gestriger Douglas-Besuch in meiner kleinen Heimatstadt: ich wollte für meine Mom Geburstagsgeschenke kaufen. Wusste auch ganz genau welche Produkte ich wollte. Da kam eine Douglas-Angestellte "Kann ich ihnen helfen?" "Äh, ich suche Chanel Allure! Produkte X & Y" Da fing sie dann an mir sämtliche Produkte unter die Nase zu halten, obwohl ich schon sagte, welche Produkt in welcher Größe ich haben wollte. Dann fragte ich, ob die neue Dior-Sommer-Kollektion schon eingetroffen sei. Antwort: das wüsste sie nicht, sie wäre ja Dienstag erst aus dem Urlaub zurück gekommen und sie wüsste ja dann nicht, was neues da wär!!! Und ich dachte mir: es ist aber schon Donnerstag! Kann man sowa in 2 Tagen nicht rausfinden?
Wir juckeln also zur Kasse. Auf die Frage, ob man in der Filiale ev mittlerweile OPI führen würde, bekam ich die Antwort: "Nä, das haben wir hier nicht, oder haben sie das irgendwo gesehen?" Hallo? Als ob ich darauf geachtet hätte beim reinkommen? Deshalb frag ich doch?! Und dann dieser absolut arrogante Tonfall...unglaublich!

Ich stehe also an der Kasse, bitte die Verkäuferin mir die Ware bitte als Geschenk einzupacken. Das ging dann mehr schnell als schön (ich habs zuhause nochmal komplett neu eingepackt so besch***en sah es aus!).
Und der absolute Hammer: ich zahle 140€ und krieg nicht mal nen kleines Pröbchen!

Absolut armselig, wenn ich bedenke, dass ich manch anderer Filiale locker 2 oder 3 Pröbchen bei der Summe bekommen würde.

Den Laden betrete ich mit Sicherheit nicht wieder.

1. Juni 2012 um 11:54

Das ist ja echt schlimm zu lesen, ich bin fassungslos! Ich würde mich an deiner Stelle bei dieser Filiale beschweren und das auf keinen Fall auf mir sitzen lassen.

Red Muse ist echt schööön, den hätte ich auch gerne (:

1. Juni 2012 um 12:14

kraaass!!
Ich hab immer das gegenteilige Gefühl bei Karstadt. Fühle michd a immer voll umsorgt und umtüddelt und kaufe am Ende mehr als ich wollte :DD Da hatte die Dame wohl keine Lust. Mach ich im Flugzeug demnächst auch so.
"Ich hätte gerne einen Tomatensaft."
"Ne. Ich schenke nur Cola Zero aus. Das kann ich echt nicht machen, das darf ich gar nicht. Außerdem haben Sie ja eh schon zu viel auf den Rippen. *weg geh*"
Das nennt sich dann moderner Service, immer ans Wohl der Kunden denken und so. :DD

Anonym
1. Juni 2012 um 12:15

Also im alsterhaus vertreten sich dior und clarins gegenseitig, so schlimm kann's dann in einer anderen Filiale nicht sein und deshalb finde ich das verhalten mehr als unmöglich!
Ich war gestern auch bei Karstadt und die Bezeichnung großkampftag ist wohl sehr zutreffend, da waren soooo viele Menschen und die verkäuferin die ich angesprochen habe, war der Hammer! So freundlich, hilfsbereit und kompetent wie ich sie mir Wünsche, trotz wilder Menschenmassen.
Im Douglas gestern gabs allerdings dies:
Eine Kundin hatte einen schminktermin vereinbart, die zuständige mitarbeiterin musste aber vorher wegen Kind krank nach Hause. Als die Kundin dann auftauchte, fühlte sich keine Mitarbeiterin zuständig, den schminktermin zu übernehmen und nur offenkundig widerwillig hat dann doch Noch eine den schminktermin übernommen. Ich fand das echt frech, meiner Meinung nach gehört die Organisation solcher Dinge zu den Aufgaben der Mitarbeiterinnen!

1. Juni 2012 um 12:35

musste grad so lachen! stellsir vor du hättest die sachen selbst aus der schublade geholt- was denkste wie schnell
die da gewesen wÄren???^^

1. Juni 2012 um 13:12

Das ist doch aber immer so im Karstadt Düsseldorf.
Ich könnte Dir Geschichten erzählen....
Immerhin sind die Damen in der 4.Etage bei Yankee Candle super nett und hilfsbereit. Daher fahr ich auch immer direkt bis nach oben durch und meide das EG.

1. Juni 2012 um 14:33

Ach ja, noch etwas. Das erste mal als ich hier in den USA Belk betreten habe und den MAC counter angesteuert habe, ist direkt eine Maccine zu mir gekommen und hat sich mit mir unterhalten und mir geholfen und gesagt wie toll doch mein MakeUp wäre und meine Nägel (schleim schleim) und hat mich swatchen und spielen lassen und kam aber alle 5 Minuten wieder, hat also nicht neben mir gestanden oder mich gestalkt. Wirklich super Erlebnis, da gebe ich gerne mal nen hunderter für Zeugs aus. Wurde echt behandelt wie ne Prinzessin, so muss das sein! So
Tschö

1. Juni 2012 um 15:03

@Rookie
LOL Jepp, hätte ich genauso gemacht! *thumbs up*

1. Juni 2012 um 15:11

Yay das ist ja herrlich...
Schade, dass die DIOR Tante nicht dabei war. Die ist nämlich wirklich unglaublich nett und hilfsbereit!
Ich hätte fast die halbe Theke letztes Mal gekauft, weil sie einfach so nett war :D

Die Damen vom Nebenstand sind allerdings wirklich furchtbar... Das habe ich auch schon erlebt.
Generell ist der Anteil an unfähigen Mitarbeitern dort irgendwie höher als in vergleichbaren Geschäften... Außer Douglas, okay. Die schießen den Vogel 3x ab...

1. Juni 2012 um 15:14

Klar kann es eine Freelancerin sein, die keine Fremdmarke verkaufen kann. Aber dann soll sie gefälligst jmd holen, der weiterhelfen kann und den Kunden nicht einfach im Regen stehen lassen. Würde sie sich wirklich anders verhalten, wenn sich Jettie für ein Clarins Produkt interessiert hätte? Bei der Einstellung schwer zu glauben. Auch ich sage: Beruf verfehlt.

Und ja, auch ich wurde im Douglas mitten im Kassiervorgang stehengelassen, damit die Dame eine "teurer aussehende Kundin" bedienen konnte. Als ich laut wurde, wurde ich von einer anderen Verkäuferin jedoch mit Entschuldigungen und einem Goodie besänftigt. Tatort : Douglas Mülheim Ruhr -Forum.

Man kann tatsächlich nicht alle Douglas Verkäuferinnen über einen Kamm scheren..

1. Juni 2012 um 15:17

Ja kenn ich, die bei Karstadt sind nicht grad nett, ist aber bei Galeria nebenan auch nicht anders...Als 18 jährige, die wie 16-17 aussieht, wird man da noch schlechter behandelt, falls man mal bedient wird...
Liebe Grüße

1. Juni 2012 um 15:32

Hi Jettie, toll vielen Dank für den Überblick. Essence interessiert mich auch nicht, bei Catrice möchte ich mir den grünen Eyeshadow Pen anschauen und die Dita van These Kollektion ist genau meins. Sowas habe ich noch nie erlebt, aber ich hätte mich ziemlich sicher beschwert. So ein Verhalten geht gar nicht, manche Leute sind einfach nur dumm und begreifen nicht, dass die Kunden ihren Lohn bezahlen... -.-

1. Juni 2012 um 19:32

schon mal dem Karstadt-Support Deinen Blog gezeigt?

ich liebe es ja, im KaDeWe einzukaufen - da passiert so was nicht. die sind alle superfreundlich

1. Juni 2012 um 19:49

Och zu Karstadt hätte ich auch 2 nette Geschichten. Letztens war ich mit Bea und einer weiteren Freundin im dortmunnder Karstadt und wir haben uns die neue Artdeco LE angeguckt. Neben uns stand eine Verkäuferin, die uns helfen wollte, aber wir haben dankend abgelehnt. Sie blieb dann trotzdem neben und stehen/kleben und hat uns beim swatchen die ganze Zeit auf die Finger geguckt und andauernd Kommentare abgegeben. Als wir dann zur Kasse gegangen sind, ist sie uns bis fast dahin gefolg- man hätte ja auf den Weg dahin auch ne Menge einstecken können...
Dann war ich letztens mit einer Freundin im Karstadt Essen, wo diese sich eine Palette von YSL kaufen wollte. Sie wollte auch den 15% Coupon nutzen. Erstmal standen wir da auch minutenlang rum und niemand wollte uns helfen. Dann hat sie die Palette einfach selbst aus der Schublade geholt und ist zur Kasse gegangen. Als sie dann zahlen wollte und die Palette schon eingescannt war, wollte sie die dann doch nicht mehr, weil sie dachte, sie sei bei Douglas billiger (ein Preis war vorher natürlich nirgendwo zu lesen). Die Verkäuferin meinte dann nur in einem total pissigen Tonfall "Tja, der 15% Coupon ist aber dann weg, den hab ich schon eingescannt." Wir sind dann auch gegangen.
Karstadt schafft es echt, Douglas noch zu unterbieten...
LG, Solana

1. Juni 2012 um 20:45

Kommt mir bekannt vor, kürzlich im Douglas wartete ich ebenfalls auf eine Bedienung weil ich mir schon die passende Farbevon Lippenstift am Dior-Counter ausgesucht hatte, nur noch das Produkt brauchte. Ich also Ausschau nach einer Bedienung gehalten, diese ignorierte mich aber strengstens und beschäftigte sich lieber mit ein paar Trulla-Tanten, die lange nach mir das Douglas betraten, zwar betucht aussahen, aber letztenendes doch nichts kaufen. Ich also wartete und wartete, als ich kurz davor war zu gehen, wurde mir endlich Hilfe angeboten. Der Douglas-Frau fielen fast die Augen raus, als sie versuchte mich zu belehren, was für eine Kollektion dies sei, ich aber mehr wusste als sie :D.
Glaub diese 'netten Bedienungen' lernen das nie!

1. Juni 2012 um 21:33

:-O Wow!
Ich muss ja zugeben ich hab mir das Gespräch drei mal durchgelesen, weil cih es einfach extrem utnerhaltsam finde,
obwohl es natürlich echt eine Frechheit ist

1. Juni 2012 um 22:47

Sehr, sehr aergerlich, Jettie! :(

Aber dir steht die Brille wirklich gut!! Und das ist wirklich ernst gemeint, weil cih sonst eigentlich Brillen nicht mag!

1. Juni 2012 um 23:41

Ich habe mir deinen Post extra als Tab gespeichert, damit ich nicht vergesse zu kommentieren :)

Wenn die dein Geld nicht wollen musst du es ihnen auch nicht aufdrängen. Ich würde es genau so machen wie du und dort nicht mehr einkaufen.

Witzigerweise ging es mir in den vergangenen Wochen genau so am Dior Counter. Ich musste ewig warten, bis ich mir dann selbst eine Verkäuferin geholt habe. Bei meinen Freundinnen war es auch das selbe, da waren die Verkäuferinnen gerade in der Mittagspause. Was für ein Witz.

Anonym
2. Juni 2012 um 00:40

Das ist kein Nicht-Wollen, das ist tatsächlich ein abmahnungswürdiges Nicht-Dürfen. Das ist quasi als wenn Du eine DM-Mitarbeiterin mit zu Rossmann nimmst, und sie dort bittest, Dir Dienstleistung zu erweisen. Je nach Marke wirklich absolut überhaupt gar nicht gern gesehen.

2. Juni 2012 um 02:47

oh Gott, ich glaub ich muss mal wieder bummeln gehen :) frag doch mal in deinem dm oder so ob du nen aufsteller haben kannst wenn die sachen weg sind. hab ich auch schon öfter gemacht!

2. Juni 2012 um 08:56

Solche Erfahrungen hasse ich ja wie die Pest. Insbesondere wenn die immer dann vorkommen, wenn man ein wenig ziviler und nicht in voller Poser Monitur aus dem Job unterwegs ist. In einem Douglas habe ich mich mal so über die konsequente Nichtbeaachtung geärgert, dass ich eine Mail an Douglas verfasst und mich beschwert habe. Ein paar Tage später hatte ich dann einen netten Herren von der oberen Führung an der Leitung, der sich sehr nett entschuldigt hat und mich an die Filialleitung weitergereicht hat. Diese war nämlich an dem damaligen Tag auf einem Meeting und war überrascht zu hören, was ihre Mitarbeiter so tun (bzw. eben nicht tun) wenn sie nicht da ist. Goodies etc. gabs dann auch noch, wobei das ja nicht mein Hauptanliegen gewesen ist. Danach hat sich in dem Laden auch so einiges geändert.

Ist mit Sicherheit nicht die Nummer die ich immer ziehen würde, wenn ich mal nicht angeguckt werde, aber das Erlebnis damals war ähnlich extrem wie Deines.

Wobei ich sagen muss, dass ich in einem Karstadt noch nie (abgesehen von den Küchenabteilungen, die sind da immer sehr sehr nett) gute Erfahrungen mit Verkäufern gemacht habe. Die Philosophie scheint da Richtung "Flucht vor dem Kunden" zu gehen.

2. Juni 2012 um 08:57

Schreib eine Mail und beschwere dich. Wir lassen uns heute viel zu viel meist gefallen!
Ich hatte das kürzlich in einem Douglas - zwanzig Minuten vorm MAC Counter rumlungern, abgecheckt werden wie Ungeziefer, 'ha-ich glaube kaum, das du dir das leisten kannst!'-Blick... Quasi All-In...
Ich hab dann eine freundliche Mail an Douglas geschrieben. Wenige Tage später bekam ich dann einen Anruf von MAC, mit tausend Entschuldigung und einem überraschungspaket nach Hause.
Mich hat das gelernt, dass es auch manchmal für die Firmen nicht verkehrt ist denen zu sagen was am Counter etc schon mal so abgeht.

2. Juni 2012 um 10:31

Boah in mir ist grad so ne Wut aufgestiegen! Das kann ja wohl nicht wahr sein! Ich würd ne E-Mail dahin schicken, sowas darf auf keinen Fall unter den Tisch gekehrt werden!!

2. Juni 2012 um 10:59

Whaouuu ! Dita von teese colection looks so great ! I'm not sure we will find this in France...I must to take a look...
Thanks for all those pictures !

2. Juni 2012 um 12:34

Oh Mann, das ist ja echt bescheuert :( Aber so typisch für diese Schnepfen aus den Kosmetikabteilungen, daher wundert es mich nicht wirklich! Hier in Duisburg sind sie auch nicht besser, einer Bekannten ist mal ähnliches widerfahren. Sie wollte ca. 200 € da lassen und ging mit leeren Händen wieder raus, stinkesauer.

Auf die Catrice-LE geierte ich schon über einen Monat. Gestern nach der Arbeit bin ich postwendend zu einem DM, der an einer ziemlich doofen Stelle liegt, so dass ich mir sicher war, dass die LE noch nicht leergeräumt sein konnte.
Mir ging es ausschliesslich um die Nagellacke, die sahen in der Vorschau so toll knallig aus, dass ich mir alle kaufen wollte.
Nuja.
Pink war nich' mehr, alles wech.
Die anderen waren in Natura eine Enttäuschung, bis auf Grün. Den habe ich mitgenommen und er gefällt mir prima.
Außerdem habe ich mir noch einige andere Lacke mitgenommen - wenn ich Lack will, will ich Lack!

Simone**

Anonym
2. Juni 2012 um 13:00

Ich frage mich auch manchmal, warum manche Verkäufer kaufwillige Kunden abschrecken. Habe so etwas auch schon häufiger erlebt.

Das Dita Puder und der himbeerfarbene Lack sind ein Traum, sehr zu empfehlen. An dem Aufsteller muss ich wohl noch das ein oder andere Mal vorbei...

Freue mich schon sehr auf die Topper aus der Snowwhite Kollektion, aber bei mir ist sie genau wie die Coolibri LE noch nicht da.

2. Juni 2012 um 13:10

So weit ich weiß, gehören manche Kosmetik Counter nicht zu Karstadt selbst, die haben sich dort nur "eingemietet". Die Counter stellen auch ihre eigenen Mitarbeiter, das sind also keine Karstadt Mitarbeiter. Deswegen kann und wollte die Clarins Tante dir nichts von Dior verkaufen, da sie eben ausschließlich für Clarins dort arbeitet. Ich hoffe das tröstet dich ein wenig! Ist natürlich blöd, dass Dior keinen Mitarbeiter dort hatte...

2. Juni 2012 um 14:55

Ach herrje, dachte, so etwas passiert nur mir !! Ganz ehrlich, ich erlebe ständig sowas und traue mich daher an keinen Counter mehr.
Ich lass mein Geld echt lieber in Online-Shops ...

2. Juni 2012 um 15:00

Ich kenne sowas nur zu gut. Vor allem im Breuninger ist es mir schon öfter passiert, dass ich nicht beachtet oder nur mit Widerwillen bedient worden bin.
Ganz anders im Sephora in Barcelona! Einige Freundinnen und ich sind rein, obwohl wir nach einem langen Tag auch nicht gerade geschniegelt aussahen. Außerdem beherrschte ich die spanische Sprache eher schlecht als recht - also auf Englisch. Die Dame am MUFE Counter war aber sehr nett, obwohl ich "nur" die Aqua Smokey Lash kaufen wollte.
Oder letztens im Müller, ich auf der Suche nach dem Soul Sista Kabuki, frage eine Dame, die eher für High End zuständig war. Sie meinte, den Tester dürfen sie nicht verkaufen, aber sie schaut im PC nach ob sie noch was haben - leider nein. Sie meinte es tue ihr leid, und ich solle doch mal zur kleineren Müllerfiliale am Hauptbahnhof. Siehe da, ich finde meinen Kabuki! Sowas finde ich immer toll.
Aber mit Breuninger, Karstadt und Douglas habe ich auch selten gute Erfahrungen gemacht!

2. Juni 2012 um 17:35

Zuerst einmal: ich haber mich wirklich beömmelt! Deine Geschichte war genial...und ich konnte mir richtig vorstellen, wie die Olle dich ansieht, als ob du vom Mars kommst!!!
So zur Dita LE: Ich habe mir gestern 2 Sachen geholt: zum einen den Lidschatten in 554(ein toller schlicher To) und das Rouge in 20 (was ein tolles Rosa!!) Habe heute auch dann direkt mal alles getestet und bin begeistert.
So und nun zu der Ollen: also ich habe bisher immer Glück gehabt und selten einen schlechten Srvice erlebt-schon gar nich bei Douglas. Liegt wahrscheinlich daran, dass ich die sofort anstrahle wie sonst was und dicht laber. Aber deine "Begegnung" ist echt mies. Aber nun kannst du das Geld bei Burberry (LIEBE) anlegen!!!!

2. Juni 2012 um 17:57

Ich hab manchmal das Gefühl, dass Verkäuferinnen mich schon hassen, bevor ich den Laden überhaupt betreten habe. Was mir schon alles passiert ist...gerade bei den Countern der teuren Produkten...hab einmal einfach alle Sachen, die ich kaufen wollte (Warenwert ca. 80 €) auf einen Karstadtcounter geknallt und bin gegangen, weil die mich ewig nicht kassieren wollten und mich eh keiner bedient hat und ich mir alles selbst suchen musste und sie dann noch zickig waren.
Den Kaufhof in Köln kann ich sehr empfehlen. Da gibt es sehr, sehr nette Verkäuferinnen am Dior, am Clinique und am Benefit Counter (die anderen hab ich noch nicht getestet ;-) )

Anonym
2. Juni 2012 um 22:16

Ich hatte auch mal einen absoluten Servie-GAU in einer Douglas-Filiale. In dem Moment war ich so baff, dass ich der Verkäuferin nichts entgegnen konnte, habe mich allerdings anschließend beschwert.
Der Kundenservice hat sich dann persönlich bei mir entschuldigt und mir ein nettes kleines Päckchen mit Goodies geschickt. Außerdem hat mich die Filialleitung auch noch mal persönlich eingeladen. Da war ich dann auch versöhnt.

Greetings
Fräulein Lina

3. Juni 2012 um 01:43

Die Artdeco LE *_* total toll!!! Hab ich heut bei uns nicht entdecken können... Oldenburg ist manchmal so ein Kaff, unglaublich. Die essence LE find ich niedlich, aber die Produkte reizen mich nicht wirklich. Aus der Catrice LE habe ich einen der Cremelidschatten-Stifte mitgenommen, schien beim swatchen ganz solide...
Da es bei uns keine Karstadt-Filiale gibt, kann ich nicht beurteilen, wie die Leute da sind. Bei Galeria Kaufhof hab ich mich aber auch schon über die Verkäuferinnen geärgert. Den übelsten Service-Ausfall hab ich allerdings mal in einer ziemluch pompösen Douglas-Filiale in Bremen erlebt: Aufgrund meiner damals türkisen Haare wurde ich von Anfang an skeptisch beäugt, schon als ich den Laden betrat. Als ich es dann wagen wollte, ein wenig Parfum auf einen dafür vorgesehenen Papierstreifen zu sprühen, wurde ich von einer männlichen Douglette angeranzt(!), ich solle ihm doch bitte sagen, welche Düfte ich riechen wolle, er würde das dann für mich auf die Streifen sprühen. Also nicht aus Hilfsbereitschaft, sondern irgendwie mehr so nach dem Motto "fass unsere Tester bloß nicht an, du böses blauhaariges Mädchen" - fand ich schon arg befremdlich, zumal ich ganz und gar nicht schludrig gekleidet oder gestyled war... In Oldenburg kann man allerdings auch nur eine der drei Filialen unbeschadet betreten. Das mit der Servicewüste Deutschland stimmt halt doch ganz schön oft.

3. Juni 2012 um 17:35

Boah JA! Die Trullas bei Karstadt sind unmöglich! Ich war da vor einiger Zeit auch mal und wollte nur mal aus Interesse fragen ob die zufällig Produkte von the Balm führen. Die hochnäsige Schickse hat mich erstmal gar nicht verstanden weil ich "The Balm" eben recht englisch ausgesprochen hab xD Sie mustert mich von oben bis unten (machen die da alle, sehr sympathisch...) und sagt so: "Was? nein haben wir nicht. Wie heisst das, was haben sie gesagt? Nee, nee SOWAS haben wir nicht."
Mit der abfälligen Betonung auf "SOWAS", als wäre es etwas ganz Billiges und Schlechtes, das der ach-so-edle Karstadt nicht führt. Ich schwöre die kannte The Balm gar nicht und hat nur wegen meines "nicht-schicken" Aussehens gedacht, ich frag da nach einer absoluten Billig-Marke. Blöde Schnepfe, seitdem geh ich auch nur noch zur Galeria Kaufhof auf der Kö ;D

3. Juni 2012 um 20:44

Also selbst wenn sie Dich wirklich nicht bedienen durfte, hätte sie ja dennoch sagen können, dass sie nach einer Kollegin schaut, die das macht. Ich hätte dort auch aus Prinzip nichts mehr gekauft und mich außerdem beschwert.

Anonym
4. Juni 2012 um 07:15

Ich hätte denen was geflötet. Vor allem hätte ich erstmal ihre Namen verlangt und dann nach dem Geschäftsleiter (oder so), sowas geht nämlich gar nicht. Und wenn die zu dumm sind um ihren Job zu machen oder keine Lust haben, dann sollten sie entweder gehen oder schnellstens entlassen werden. Auf solche Schl***** hat man doch wirklich keine Lust.

4. Juni 2012 um 08:58

Unglaublich! Ich verstehe einfach nicht, wie diese Verkaufs-Ladys in der heutigen Zeit noch ihre Arroganz rechtfertigen können! In meiner Freizeit trage ich was ich will, und ob ich das Geld habe, mir solche Produkte leisten zu können, soll mal meine Sorge sein! Ich hatte diese Woche aber ein (abgeschwächt) ähnliches Erlebnis: Ich kam mit Kinderwagen und Jeans am Chanel-Stand an und wollte mir den Rouge Coco Seine Nr. 67 kaufen - da stand so eine reiche, alte Schabracke und kaufte (ohne etwas zu testen) einfach wahllos ein.. Mich liess man daneben stehen und warten, ohne mal zu mir rüber zu schauen oder einen Satz zu sagen... Ich habe allerdings trotzten gekauft...

4. Juni 2012 um 17:00

Bohr was :O echt doofe aktion aber lustig geschrieben :D
Der lippenstift sieht wahnsinnig gut aus ..

5. Juni 2012 um 11:58

Omg die LE von Artdeco muss ich mir im Laden noch mal ganz genau anschauen :O Die spricht mich ja mal total an!

8. Juni 2012 um 00:15

Ich schaffe es nicht auf jeden einzelnen Kommentar einzugehen, aber was ich generell noch sagen möchte: Weder bin ich als Konsumentin jemand, der sich jeden Bären auf die Nase binden lässt, allerdings bin ich aufgrund plötzlicher und unerwarteter Überrumpelung durch unfreundliche und so dreise Mitarbeiter zuweilen leicht paralysiert und brauche dann immer eine Zeit, um mich zu fassen, noch bin ich jemand der es mag großen Aufstand zu machen.

Ich danke denjenigen, die versucht haben die Situation ein wenig aufzulösen - dass die Dame von Clarins es einfach nicht durfte und selbst Gefahr lief eine Abmahnung zu bekommen, das oder so ähnlich habe ich es mir sowieso schon gedacht. Natürlich hat die jute Dame nicht einfach aus Langeweile ein Clarins Shirt an. Dennoch fand ich die Art nicht gerechtfertigt, und statt dass sie mir den Rücken zudreht und mit aller Macht demonstriert wie sehr sie mich ignorieren kann, hätte sie mir doch vielleicht eine Karstadt-Kollegin zur Seite stellen können. Die feine Art ist das mit Sicherheit nicht, egal ob Dienstleistung oder nicht. Man dreht doch niemandem den Rücken einfach zu, wenn jemand mit einem spricht! Ich bin ja kein Schnorrer gewesen, der ihr was aus der Tasche ziehen will.

8. Juni 2012 um 00:17

Also, ich gehe stark in der Annahme, dass die Dame nicht dachte ich könne mir das nicht leisten oder ich dass ich den langen Finger ausfahren würde - sie durfte mich einfach nicht bedienen.

Nun ist es dann aber vielmehr an der Zeit nicht die Dior- oder Clarinsangestellten zu bemängeln, sondern das Konzept auf dem dieses Karstadtding basiert. Das kann ja keinesfalls auf dem Rücken der Kundschaft ausgetragen werden, solche business Entscheidungen wie beispielsweise solche Counter-Konzepte mit Fremdmitarbeitern.

8. Juni 2012 um 07:11

Das ist eine Frechheit. Ich bin immer wieder erstaunt, wie manche Verkäufer abgehen können. Ich würde alles mögliche versuchen, um den Kunden zufriedenzustellen, zumal ich Angst vor einer Beschwerde hätte. An deiner Stelle würde ich ein Schriftstück aufsetzen, allein wegen der Rache. :D
Ich hatte nur mal einen kleinen Fall im DM. Da lief die Verkäuferin ununterbrochen hinter mir und meiner Freundin her. Ich sagte ihr dann irgendwann, dass sie doch mal bitte weggehen soll, da ich in Ruhe und nicht unter Beobachtung einkaufen möchte und sie sich keine Sorgen machen soll, da ich genug Geld dabei habe, um die Sachen zu bezahlen. Man merkte ihr an, dass es es ihr sehr unangenehm war. Sie dachte wohl wir hätten sie net bemerkt. :D
Deine Brille steht dir richtig gut. :)

Christina
9. Juni 2012 um 00:10

die brille steht dir absolut super! ich finde sogar, dass du mit brille besser ausiehst als ohne! - und das kann man nur von recht wenigen leuten sagen.
(schau nicht so oft hier rein und sehe dich das erste mal mit brille und bin wirklich geflasht. großes kompliment.)

Amanda
12. Juni 2012 um 12:34

Wah das schaut ja echt hart aus. Also mein Geldbeutel wäre danach deutlich erleichtert :) Ich finde aber das Schneewittchenset sehr süß :)

Anonym
18. Juni 2012 um 01:51

Versteh ja, dass euch so etwas aufregt aber eine normale Verkäuferin kann und darf normalerweise nicht einfach so 15% Rabatt geben. Hat man den Rabatt Bon und die Kundenkarte, wird das automatisch von der Kasse gutgeschrieben (da solche Aktionen schon im Vorhinein eingespeichert werden). Wir werden halt auch nur kontrolliert und laufen Gefahr unseren Job zu verlieren, wenn wir in so einer Situation eigenständig handeln ohne den Chef vorher zu fragen (kann ja sehr gut sein, dass der nicht da war).

Kommentar veröffentlichen

Bitte postet keine Werbelinks/URLs zu Euren Blogs oder Shops, da ich diese nicht mehr freischalte. Danke für die Einhaltung der Netiquette! :)