Donnerstag, 19. April 2012

Die BB Cream, die keine war.

Hallo ihr Lieben!

Heute poste ich über ein Produkt, welches mir echt schon lange auf dem Herzen liegt! Oft habe ich darüber nachgedacht darüber zu schreiben, den Gedanken dann wieder verfallen lassen, und dann wieder aufgenommen, usw. Viele Blogger handhaben es so, dass sie erst gar nicht über Produkte berichten, die sie nicht für gut bzw. für richtig Scheiße befinden, da ihnen das die "Rede einfach nicht wert ist". Andere wiederum heben gerade besonders die ihrer Meinung nach schlechten Produkte vor.

Ich handhabe das so, wie ich gerade lustig bin und wonach ich gerade Lust habe. Wir reviewen nur einen Bruchteil der Produkte, die wir zugeschickt bekommen und selbst kaufen, aber das Produkt, um welches es heute geht, hat einen derartig großen Hype ausgelöst in der Drogerieszene, dass ich mich doch dazu entschieden habe meinen Senf darüber auszulassen.

Es handelt sich dabei um die Garnier BB Cream. Ich habe einige Erfahrung mit sehr teuren, so wie günstigeren BB Creams aus Asien, wenn gleich auch nicht mit den gängisten von Missha und Skinfood, und wie sie alle heißen. Posts darüber habe ich hier und hier verfasst. Auch könnt ihr dort nachlesen, falls euch BB Cream noch kein geläufiger Begriff ist.



Besagte BB Creams gab es bis jetzt nur in Asien - bis sie Garnier im letzten Herbst nach Deutschland brachte. Natürlich konnte man sie auch über eBay und diverse Onlineshops nach Deutschland einfliegen lassen, doch das setzte leider fast immer einen Blindkauf voraus. So gibt es etliche Forenthreads in denen die Farbe versucht wird möglichst getreu zu bestimmen, damit das Risiko des Blindkaufs minimiert wird. Die Garnier BB Cream kostet ca. 10 Euro, kann in jeder Drogerie erworben werden, beinhaltet 50ml und soll laut Hersteller folgende Eigenschaften besitzen:

"Die einzigartige 5in1 Creme ist die ideale Mischung aus pflege und einem Hauch von Make-Up. Sie sorgt für:
  • - eine glättende Basis
  • - bis zu 24 Stunden Feuchtigkeit
  • - kaschiert Fältchen
  • - ist ein leicht mattierendes Make-Up für einen strahlenden Teint und
  • - bietet UV Schutz von LSF 15. (Zitat: Garnier)"

 

Erhältlich ist die "BB Cream" meines Wissens nach in zwei Nuancen, einer dunklen und einer hellen (ach ne, ist nicht wahr :D). Ich habe damals die dunklere Variante zum Testen bekommen, die leider selbst mir zu dunkel war (siehe unten das Bild meines sexy Make-Up-Randes). Von einigen anderen Bloggern habe ich aber allerdings auch gehört, dass die hellere Nuancen auch relativ dunkel ist. Somit ist die Farbfindung schon mal schwierig bedingt durch eine sehr kleine, und tendenziell dunkle Farbpalette.

Ich empfinde nach einer kurzen Testphase diese Creme nicht als BB Cream im klassischen Sinne, sondern schlicht und ergreifend als eine sehr reichhaltige, tönende Tagescreme. Meine ölige Haut kam so überhaupt nicht mit der Beschaffenheit der Creme klar - ich habe geglänzt, gespeckt und mein ganzes Gesicht war nach der ersten Schicht total klebrig, so dass wenn man mit der Hand das Gesicht angefasst hat, es ein "Flatsch"-Geräusch gemacht hat. Ich hoffe einige verstehen was ich damit meine :D Von anderen getönten Tagescremes kenne ich es, dass ich auch mal layern kann und noch einen Pumpstoß auftragen kann, falls mir der Auftrag nicht deckend genug ist - doch bei der Garnier BB Cream wäre ich davon nur noch speckglänzender geworden.

Den Auftrag habe ich mit den Fingern gemeistert, so wie man das auch bei den anderen BBs problemlos machen kann. In der Regel schmieren sie nicht so leicht wie klassische Flüssigfoundation, da sie in ihrer Konsistenz eher einer Creme ähneln, und erlauben somit meist einen fleckenfreien Auftrag. In diesem Fall klappe der Auftrag ganz gut, es wurde nicht fleckig. - Allerdings waren meine Hände danach super fettig, wie man unten auf dem Bild sehen kann. Auch das Tragegefühl im Gesicht, und das Gefühl wenn man mit der Masse auf den Händen die Finger aneinanderstreicht ist nicht angenehm, sondern schmierig-merkwürdig.

Der Unterschied zwischen geschminkt und ungeschminkt ist enttäuschend, und wurden auch mit zwei Schichten nicht ersichtlicher - die krassen Rötungen auf der Nase sind klar zu sehen, Unreinheiten um den Mund herum (I'm sexy and I know it.. xD) kaum abgedeckt. Natürlich sollte eine BB sowieso keinen "full coverage"-Effekt erzeugen, aber der Effekt tendiert ja fast gen "nicht vorhanden"? Unten seht ihr den Auftrag mit einer Schicht BB Cream.




Also, wie kann ich meine gesamte Erfahrung mit der Creme am besten zusammenfassen? Ich mag sie nicht, komme nicht mit ihr klar, sehe keinen Nutzen in ihr. Meiner Meinung nach ist das keine BB Cream, sondern einfach eine sehr fettige (von wegen kein Fettfilm, Garnier!!), leicht deckende Tagespflege. - Diese wird gut für diejenigen sein, die genau das suchen und eine sehr trockene Haut haben, aber ich habe selbst mit Abpudern durch diese Creme ein super krasses Speckgesichtfinish bekommen. Yay.
Aus verlässlicher Quelle weiß ich, dass die Creme im Verkauf eingeschlagen ist wie eine Bombe. Durch Assoziationen zur asiatischen BB Cream und einer wackeren Marketingstrategie mit schlauer Promotion sind viele Verbraucher auf diese Creme angesprungen und haben augenscheinlich die Regale geplündert. Summa summarum würde ich nicht sagen, dass die Garnier BB Cream per se schlecht ist, denn ich glaube Europäer haben vermehrt tendenziell trockene Haut und finden in so einer Creme vielleicht ihre Nr. 1 Foundation bzw. Tagespflege. Aber aus meiner Sicht und ganz ehrlich - super ölig, schwer bis gar nicht einziehend, kaum Deckkraft, viel zu dunkel und ein unschönes Tragegefühl. - Nein danke, für mich bitte nicht!

Diese Creme und ich sind ja keine Freunde geworden, dafür hat eine Freundin von mir sie aus meiner Grabbelkiste gemopst und somit ist die Garnier BB Cream nicht mehr in meinem Besitz. Möge sie bei ihr ein besseres zu Hause gefunden haben :D

Habt ihr die BB Cream von Garnier auch schon ausprobiert? Kommt ihr mit ihr klar, und mögt sie gar? Kennt ihr andere BB Creams aus Asien, oder greift ihr doch lieber zu klassischen Flüssigfoundations? Nun springen ja selbst die High-End-Marken auf den BB Cream Zug auf, Estée L. und Christian D. sind ganz vorne mit dabei, natürlich mit dem entsprechenden Preisniveau!! Aber ich glaube ein Nischenprodukt sollte auch nicht so krass arg vermainstreamt werden, vor allem nicht, wenn dabei so ein Produkt rauskommt wie bei Garnier. Leider finde ich das Produkt wirklich nicht überzeugend, in fast keinerlei Hinsicht.

Ich bin gespannt auf eure Meinungen! Interessieren würde mich auch, ob jemand sogar genau die gleich Erfahrung gemacht hat wie ich.

Schmuuus, eure thanks to Garnier BB Cream even more greasyfaced Jetie

76 Kommentare

19. April 2012 um 10:32

Vielen Dank für deinen Post, ich hatte nämlich schon damit geliebäugelt. Das Geld werde ich mir jetzt sparen!!! Liebe Grüße Schweinchen Schlau

19. April 2012 um 10:36

Die BB Cream von Garnier habe ich nur ein Mal kurz geswatcht, nachdem ich sie im Kosmetiktäschchen meiner Ma gefunden habe ;) Ich habe davor einen ganzen Schwall an BB Creams getestet (Missha, Skin79, ..), bin dann aber für sehr, sehr lange Zeit an der von Dr. Schrammel hängen geblieben. Die finde ich eigentlich wirklich gut. Trotzdem musste ich auch hier immer noch mit Foundation nachlegen, und das war mir irgendwann einfach zu viel für mein Gesicht. Für den Sommer oder wenn es mal schnell gehen muss (beim Müll runter schaffen oder so ^^) ist sie aber top und gleicht den Teint schön aus. Ansonsten greifen ich zur klassischen Foundation. Auch, weil ich meiner sensiblen Haut extreme Experimente ersparen möchte.

LG Linny

19. April 2012 um 10:38

Die Pseudo-Creme von Garnier habe ich nicht ausprobiert, dafür aber die von Missha. Nee, also das ist einfach nichts für mich. Meine Haut kommt damit nicht zurecht und ich pelle mich regelrecht.

Da bleibe ich bei Flüssigfoundations.

19. April 2012 um 10:38

Ich finde es völlig in Ordnung nicht zeitnah über etwas zu berichten, sonder wenn man das Mitteilungsbedürfnis dazu hat. Mache ich auch nicht anders :)

Über dieses Produkt ist in der Tat viel berichtet wurden, wobei ich den Eindruck gewonnen habe, dass sie entweder geliebt oder gehasst wird. Bei einer Farbauswahl von 2 Nuancen habe ich es gar nicht erst versucht, zumal meine Mischhaut damit bestimmt auch nicht glücklich geworden wäre. Manche Dinge kann man auch einfach mal auslassen, finde ich zumindest :)

19. April 2012 um 10:39

Von Zeit zu Zeit benutze ich die Garnier BB Cream gerne. Der hellere Ton passt ziemlich gut zu meiner Haut und da ich auch an Vertrocknung leide, hat sie bei mir nicht ganz so rumgeölt wie bei dir. Aber das Gefühl nach dem Eincremen ist echt sonderbar. Das Flatsch-Geräusch/Gefühl hatte ich ebenfalls, trotz trockener bis sehr trockener Haut. Abpudern hilft bei mir dann allerdings.

19. April 2012 um 10:39

Hallo,
ich kann dir nur voll und ganz zustimmen. Die helle Variante war für mich viel zu dunkel und auch wenn ich nicht zu Unreinheiten neige, hat die "BB Cream" nicht mal die kleinsten Rötungen ausgeglichen. Ganz abgesehen vom "Butter-Gesicht"-Effekt. Die 10 € waren wirklich rausgeschmissenes Geld :(

LG
Cate

19. April 2012 um 10:41

Bin echt froh, dass du als BB-Kennerin, dies auch nur als getönte Tagescreme siehst. Irgendwie war ich schon bissl enttäuscht als ich sie ausprobiert habe. Aber da ich keinen Vergleich hatte, wusste ich nicht, obs an mir liegt oder nicht.

19. April 2012 um 10:42

Also mit der Creme bekommt man garantiert keinen natürlichen "Glow" :D

Ich finde ja sowieso man sollte den Herstellerversprechen nicht so sehr trauen, aber auf jeden Fall werden die 24 Stunden Feuchtigkeit gegeben sein :) Jedenfalls bezweifle ich, dass die Haut bei dem Glanz noch trocken sein kann.

19. April 2012 um 10:49

Ich bin soooo froh, dass ich mir das Zeug gar nicht erst gekauft hatte :'D
Habe bisher nur "schlechtes" (bzw nicht wirklich viel positives) über diese "BB Cream" gelesen >_<

Also bleib ich bei meiner BB Cream von Missha, mit der komme ich super zurecht! :)

Anonym
19. April 2012 um 10:54

Ja irgendwie will's mit den BBs nicht so recht klappen und ich Finde es voll frech, wenn man ne getönte tagescreme dann BB nennt!
Danke (mal wieder) für deine deutlichen Worte!

19. April 2012 um 10:55

Die Creme ist doch nur eine umgepackte alte Creme, die von Garnier nicht gut verkauft wurde. Anfangs konnte man noch die Verpackung auseinander friemeln, da kam die alte zum Vorschein:

http://ladyscandalous.blogspot.de/2011/08/garnier-bb-die-verarsche-des-jahres.html

19. April 2012 um 10:55

Ich empfand sie schon beim Testen im Laden auf dem Handrücken als "urgh". Irgendwie viel zu schwer, das trifft es gleube ich ganz gut.
Ich habe eine getönte Tagespflege von Olaz (Touch of Foundation), die leicht genug für mich auf der Haut ist, aber auch gut genug deckt. Generell benutze ich sie aber nur im Sommer. Da finde ich, ist meine Haut besser :-D

Ich warte ja sehnsüchtig auf die CC Cream von Chanel *hach,ja*

19. April 2012 um 10:58

Ich nutze die BB Cream von Missha 'Perfect Cover' #23. Sie kommt (über Ebay bestellt) direkt aus Korea eingeflogen und ist innerhalb von 10 - 14 Tagen da, zu einem - wie ich finde - unschlagbar günstigen Preis. Ich gehe nur noch selten ohne aus dem Haus, bin total begeistert und sehe mich daher gar nicht dazu veranlasste eine andere BB Cream zu testen/nutzen/kaufen.

Dein Eindruck von der BB Cream von Garnier ist der im Netz vorherrschende, soweit ich weiß. Was auch immer Garnier sich mit dem Zeugs gedacht hat... sie sollten nochmal genauer nachdenken ^^ Schade, falls dadurch die wirklich guten BB Creams - die, die tatsächlich was können - schlecht dastehen.

LG,
Nicole

19. April 2012 um 11:05

Ich möchte sie gar nicht erst ausprobieren. Mir war von Vornherein klar, dass sie nichts für mich ist, nachdem ich die ersten Reviews auf Blogs gelesen habe. Ich habe eine sehr ölige T-Zone und bin blass... Ich glaube, ich würde aussehen wie eine Spechschwarte, die in einen Farbtopf gefallen ist.

Ich benutze seit etwas über einem halben Jahr die Perfect Cover B.B. Cream von Missha und bin sehr zufrieden! Die Pseudo-BBCream möchte ich nicht in der Nähe meines Gesichts (oder sonstwo) haben!

19. April 2012 um 11:06

Wie Denise schon gesagt hat: das ist nur eine umgelabelte Creme, die mal Miracle Skin Perfector hieß.
So hat man halt das Produkt doch noch unter die Leute gebracht.

19. April 2012 um 11:06

Ich hab irgendwie immer noch nicht so richtig dieses Prinzip der BB-Cremes verstanden :P Aber ich hab mir die Creme auch schon ausgeguckt, das werd ich dann mal lassen. Danke! Liebe Grüße :)

19. April 2012 um 11:07

Ich bin mal gespannt wie die "Langzeitenwicklung" im Verkauf ist. Bloß weil die erste Charge dank des Namens und des Marketings abverkauft wurde heißt das ja noch lange nicht das sich dieses Produkt langfristig halten kann nachdem "die erste Tube leer ist".

19. April 2012 um 11:08

Bei diesem Produkt gehen ja Meinungen sehr auseinander. Ich finde die absolut Klasse, meine Haut sieht damit viel viel besser aus und habe sie jetzt schon zum 2. mal nachgekauft. Es kommt auf die Ursprüngliche Haut an und bei jedem wirkt dieses Produkt anders. Für mich persönlich ein Must Have. Meine Meinung zum Produkt hier:http://deluexeful.blogspot.de/2012/02/garnier-daily-all-in-one-bb-cream.html

19. April 2012 um 11:09

Hi Jettie, ich habe die "BB Cream" mal in einem Müller geswatcht und war enttäuscht. Erstens hätte ich auch mit der hellen Farbe höchstens zum Fasching gehen können, zweitens riecht dieses Produkt so extrem nach Garnierparfüm, dass ich fast Kopfschmerzen bekam und drittens gefiel mir diese mastige Konsistenz einfach nicht. Für mich also auch ein Reinfall.. Lg naalita

19. April 2012 um 11:11

Ich unterschreibe deine Eindrücke und Meinung voll und ganz!
Diese BB Cream und ich passen auch überhaupt nicht zusammen - sie ist fettig, glänzt intensiv auf der Haut, zieht nicht ein, fühlt sich babbig und klebrig an und selbst die helle Nuance ist zu dunkel...

19. April 2012 um 11:11

Hab sie kurz nachdem sie raus kam von meiner Freundin geschenkt bekommen weil sie nicht klar kam mit der Creme. Ich leider auch nicht. Habe tendenziell eher trockene Haut, aber selbst mir war die Creme too much. Hat sich extrem schmierig und schwer auf der Haut angefühlt, ganz zu schweigen vom Speckglanz.

19. April 2012 um 11:14

Ich hatte mal eine Probe von dieser Creme, und abgesehen davon, dass mir die helle Variante viel zu dunkel war, war sie auch mir zu fettig und zog nicht gut ein.
Da bleibe ich lieber bei meiner normalen Oil of Olaz Tagescreme und darüber eine leichte Foundation (meine ist noch von Nivea) - damit komme ich am besten klar!

19. April 2012 um 11:17

So ähnlich ging es mir auch mit der Garnier "BB"... Ich hatte sie aus Neugier mitgenommen. In hell. Ich sah aus, als hätte ich mich mit gefärbtem Olivenöl eingeschmiert. Und das bei ziemlich trockener Haut... Meine Rötungen leuchteten auch noch schön durch. Nee, danke, für mich ist die nichts.

19. April 2012 um 11:18

Ging mir ganz genau so wie dir, trotz tendenziell trockener Haut! Ich finde sogar, bei mir sieht es noch viel viel schlimmer aus (http://neonweiss.blogspot.de/2011/09/garnier-bb-cream.html). Auch hatte ich das Gefühl, unter der Schicht zu "schwitzen", ich kanns nicht besser beschreiben, aber bei einigen Produkten gehts mir so...
In jedem Fall.. *schüttel* Setzen, ungenügend.

LG,
Ich

19. April 2012 um 11:24

Ich bin ein Fan von echten BB-Produkten, schon allein wegen der wunderbaren hellen Farben, die es in Asien gibt (jawohl, blass bleiben!!) und der vielen Funktionen (v.a. starker LSF/Sunblocker).
Dieses Garnier-Produkt als BB Creme zu vermarkten, finde ich übermütig, denn es ist einfach keine BB Cream. Aber da BB Creams gehypt werden/wurden, sprang man eben auf den Zug auf. Schon die Nuancen... hell? Ok, ich bin ein ausgesprochenes Bleichgesicht (mit Absicht) aber auch für andere normal helle Hauttypen ist das helle hier zu dunkel (generell ein Problem bei den meisten getönten Tagescremes, Foundations in D!).
Entweder sollte man als Kosmetikhersteller in Europa mal nach Asien schauen, was eine echte BB Cream ist oder die Finger davon lassen. Ich bleibe bei Produkten aus Asien (Missha Nr. 13), über ebay problemlos zu bekommen und nicht wirklich teurer als dieses Garnier-Produkt.

19. April 2012 um 11:30

Ich verwende seit ein paar Monaten die Perfect Cover von Missah. Seither bleiben meine anderen Foundation-Produkte alle in der Ecke stehen und *hust* verstauben dort :D
Die Garnier-BB hab ich erst garnicht ausprobiert, weil ich im Netz schon gesehen habe, dass sie für helle Häutchen eher ungeeignet ist

Christiane
19. April 2012 um 12:10

Hm, da muss ich jetzt doch mal beherzt die Lanze für die BB Creme von Garnier brechen ;-)
Ich finde sie Super! Leider ist mir auch die helle Version einen Hauch zu dunkel, aber generell bin ich damit sehr zufrieden. Meine sehr trockene, feuchtigkeitsarme Haut kommt sehr gut damit klar. Ich trage sie mit den Fingern auf, ja, das Gefühl ist im ersten Moment komisch und ich wasche mir auch direkt die Finger danach. Aber nach wenigen Minuten hat meine Haut die Creme quasi aufgesogen und sieht schön prall und ebenmäßig durchfeuchtet aus.
Die Deckkraft ist für mich perfekt. Ich hab allerdings auch recht reine Haut, so dass sie "nur" ausgleichend wirken muss. Mit dieser Creme wurde ich schon öfters auf meine tolle Haut angesprochen, welche Pflege ich denn benutzen würde, dass meine Haut auch ungeschminkt (!) so toll aussieht ;-) Bei mir ist also nix von Speckglanz zu sehen, einfach nur superschöne Haut.
Der Duft ist sicherlich Geschmackssache, mich stört er überhaupt nicht.
Ich freu mich jetzt schon wieder auf den Sommer und eine leichte Bräune, damit ich die BB Creme von Garnier wieder benutzen kann :-)

19. April 2012 um 12:10

Ich hatte diese Garnier "BB-Cream" auch mal gratis bekommen, sie aber nach 1 Mal tragen weiter verschenkt. Ich hatte nicht nur Speckglanz im Gesicht, sondern am nächsten Tag auch noch ne Horde von Pickeln. Danke, Garnier! Das wär doch nicht nötig gewesen.
Meiner Meinung nach ist diese getönte Tagescreme wirklich nur für diejenigen mit trockener Haut gedacht und ich finde, das sollte auf dem Karton (bzw. Kartons - siehe Link da unten) deklariert.
werden.
Dass die ganze Garnier-BB-Sache jedoch einen leichten Beigeschmack der Kundentäuschung trägt, zeigt m.E. dieser Bericht von Lisa Scandalous: http://ladyscandalous.blogspot.de/2011/08/garnier-bb-die-verarsche-des-jahres.html


Ach und die Werbung geht mir auch total auf den Keks - vor allem die Stimme der Sprecherin.

Christiane
19. April 2012 um 12:11

P.S.: Die "echten" BB Creams aus dem asiatischen Raum kommen mir übrigens wegen der aufhellenden Stoffe darin nicht ins Gesicht. Erstens glaube ich, dass das für die Haut schädlich ist und zweitens bin ich eh schon ein Bleichgesicht ;-)

19. April 2012 um 12:14

Ich kann mit meiner mischhaut garnix mit sonem zeug anfangen. Wenn ich glänzen will, dann klatsch ich mir nivea in die fresse :D

Ich hab grad auf meinem Blog was zur kiko bb cream geschrieben. Wäre vielleicht was für dich, weil die von der konsistenz her etwas trockener. Auf jeden fall matiert die ganz gut

Aber nochmal zu der garnier bb cream: die farbauswahl is so grottig. Die hellste farbe ist mir nauancen zu dunkel .... Unglaublich.

KathySchnee0204
19. April 2012 um 12:17

Also lustigerweise kann ich das alles nicht nachvollziehen! Ich benutze die Creme seid ein paar Monaten und liebe Sie. Bei mir ist sie auch nicht fettig und ich bekomme auch keinen Rand. Und ich bin sogar mehrfach auf meinen "Glow" angesprochen worden. Habe sie meiner Ma empfohlen und auch sie ist begeistert. Ich habe aber auch Mischhaut.
Aber interessant das die Meinung so schlecht ist. Ich habe aber auch keine Erfahrung mit anderen BB-Creams und von daher hab ich auch kein Problem, das sie mehr wie eine getönte Tagescreme daher kommt. Viele Grüße Katharina
Ach und ich bin übrigens SEHR hell und habe trotzdem keine Probleme mit dem Farbton.

19. April 2012 um 12:18

Die Garnier-BB hat mich gar nicht angesprochen! Hab von so vielen nichts gutes gehört und wirklich testen will ich sie nicht. Ist halt keine echte BB-Cream. Die von Missah würde ich dennoch gern probieren.

19. April 2012 um 12:32

Ich hatte eine Probe und da ich schon seit einiger Zeit die BB von Missha benutze, hatte ich ja einen direkten Vergleich und die Garnier für mich sofort verworfen!
Da ich einen größeren Pigmentfleck(andere nennen es eine große Ansammlung von Sommersprossen) verdecken möchte, muss die Creme schon auch deckend sein und das ist die Garnier einfach nicht- ausserdem bin ich eh schon Speckschwarte by myself- da kann ich sowas nicht noch drüber gebrauchen! Also neeee! Nix für mich!

19. April 2012 um 12:40

hab die bisher immer noch nicht probiert, wollte ich aber eigentlich machen. nun hab ich keinen bock mehr drauf ;-)

19. April 2012 um 12:44

Jettie? Seit wann schreibst du deinen Namen nur mit einem t? :P

Waah, das ist ja viiiiiel zu dunkel o.O Auch die "helle" ist auch nicht besser ^^

19. April 2012 um 12:50

Ich will auch schon seit längerer Zeit eine BB-Creme haben und habe auch kurz über Garnier nachgedacht. Nach deiner Review bin ich aber froh, sie nicht gekauft zu haben, ich will ja nicht aussehen wie eine Speckschwarte.
Sehr interessant fand ich auch die Info einer Freundin. Sie hatte die Creme vor dem BB-Werbe-Hype von Garnier in alter Verpackung gesehen und sich dann kurze Zeit später gewundert, wieso da auf einmal dick "BB" draufsteht...

19. April 2012 um 13:09

Als die BB-Creme von Garnier damals (ja die Zeit vergeht verdammt schnell ;-D) auf den Markt kam,
hab ich mich rießig darüber gefreut, dass es endlich auch auf dem deutschen Markt eine BB-Creme gibt und wollte sie unbedingt haben.

Die ersten Testberichte die ich darüber las waren allerdings ernüchternd und so habe ich mir doch die beliebte BB-Creme von Missha bei ebay bestellt. Für mich ist diese mittlerweile fast sowas wie mein heiliger Gral und ich bin sehr froh sie ausprobiert zu haben.

Die BB-Creme von Garnier konnte ich mittlerweile auch testen und im Vergleich zu RICHTIGEN BB-Cremes ist sie absolut enttäuschend. Für mich ist sie noch nicht mal eine tönende Tagescreme, sondern nur eine fettige Masse.

Enttäuschend fand ich außerdem die Marketingstrategie, die ehemalige tönende Tagescreme einfach BB-Creme zu nennen und inhaltlich rein gar nichts daran zu verändern. Also verarschen kann ich mich selbst, danke.

19. April 2012 um 13:28

Hmm jah, ich kann dir da zustimmen. Besonders den Aspekt mit dem greasen, find ich ganz schlimm. x'D
Ausserdem hab ich davon sehr viele Unreinheiten bekommen.
Ich habe den direkten Vergleich zu meiner Missha BBC und da liegen meiner Meinung nach WELTEN dazwischen. Missha legt sich halt wirklich nicht nur als Farbschleier über die Haut, sondern verfeinert die Poren ohne dabei zu verstopfen. Find ich richtig gut. Nach paar Stunden krieg ich zwar trotzdem son Ölglanz, aber da ist es bei weitem nicht so schlimm wie bei der Garnier Pseudo BBC. Und ja, die Deckkraft find ich auch mies. Ich erwarte von BBCs nicht, dass sie Pickeln komplett abdecken, aber Rötungen im Gesicht sollten sie schon kaschieren können... was die Garnier bei mir nicht schafft.
Aber cool, dass dus auch so empfindest!

19. April 2012 um 13:41

Habe von dieser Creme monströse Pickel bekommen..

Anonym
19. April 2012 um 13:55

Ich mag sie. Meine Haut ist gerade auf den Wangen megatrocken. Vor allem im Winter hat mir die Creme gute Dienste geleistet bei Kälte und Heizungsluft. Meine Anspruch an sie war jedoch nie eine BB Cream zu sein o.O Da ich am Tag keine hohe Deckkraft mag/brauche ist sie für mich perfekt. Ich werde sie mir auch nachkaufen, wenn sie bald leer ist :o)

19. April 2012 um 13:57

Du sprichst mir aus dem Herzen! Bei mir ist das Ergebnis genau so fettig und die hellere Nuance die ich habe ist für mich viel zu dunkel. Eigentlich sollten BB Creams ja aufhellen, aber diesen Punkt hat Garnier wohl vergessen.. auch abgepudert ist das Ergebnis nicht besser..
Wenn ich von einem Produkt arg entäuscht bin, möchte ich immer gleich einen Post schreiben, vor allem bei richtigen "Frust Produkten", da hätte ich no zwei drei Produkte die ich so entäuscht in die Ecke geschmissen habe, dass ich sie nur noch vergessen möchte..
Liebe Grüsse
Angeli

19. April 2012 um 14:13

Ich habe sehr trockene Haut aber ich habe die gleichen Erfahrungen mit der Creme gemacht wie du. Ich sah aus wie die reinste Speckschwarte, dieses *klatsch* Geräusch war auch bei mir vorhanden und die Creme versauert nun irgendwo in meiner Wohnung. War ziemlich enttäuscht ehrlich gesagt.
Meiner Meinung nach ist das Produkt ziemlicher Müll. Danke für die ehrliche Review

19. April 2012 um 14:14

Hallo,

ich kann mich deiner Review anschließen.
Die helle Version ist viel zu dunkel für mich und dem ersten Benutzen war ich ordentlich enttäuscht.
Schmierig, nicht deckend, einfach nicht zu gebrauchen.
Wenn ich die Werbung sehe, kann ich echt nur lachen. Jemand, der mit dieser Creme eine schöne Haut haben soll, muss auch ohne BB Cream eine gute Haut haben, sonst wird dat nüscht.

LG
Faye

19. April 2012 um 14:15

Gut, dass ich das jetzt hier lese. Ich suche schon länger nach einer guten Foundation für mich und habe aus Faulheit ein Auge auf BB Creams geworfen. Hierzulande wäre Garnier dann natürlich die einfachste Wahl gewesen. Bisher probiert habe ich die von Kiko und war nicht überzeugt. Garnier wäre daher die nächste gewesen. Jetzt habe ich zwar sehr trockene Haut und hätte somit da wohl keine Probleme mit der Speckigkeit, aber dafür bin ich auch sehr hell und glaube nicht, dass ich hier eine passende Farbe finden würde.

19. April 2012 um 14:24

Ich wollte, seit ich das mit den BBCreams bei dir gelesen habe (GTBHC bildet), eine BB probieren, da ich mich für den Alltag nicht schminke (Nerdberuf) aber meine Haut gerne etwas verschönern möchte (man wird nicht jünger). Der aufhellender Effekt hat mich aber abgeschreckt. Als ich die Garnier Version entdeckt habe, habe ich mich gefreut, weil da keine Bleicheigenschaften angegeben waren. Und ich muss sagen, ich bin begeistert. Die dunkle Nuance, über die alle klagen, ist perfekt für mich, ich finde sowieso die meisten Foundations zu hell für meine Hautfarbe (Latino, yeah!). Ich habe selbst speckige Haut mit dem natürlichen Schwartenglow und die Creme schafft es, sie etwas trocken zu halten, allerdings benutze ich vorher meine Feuchtigkeitspflege von L'oreal, sonst ist sie mir zu trocken. Und ich benutze nur ganz, ganz wenig. Klar ist sie nicht 100% deckend, aber für mein Vorhaben, nicht geschminkt aber auch nicht zombiehaft auszusehen, ist sie perfekt.

P.S. Ich bekomme kein Geld von Garnier :-D

19. April 2012 um 14:59

Hello,
ich habe mich hierin den USA entschlossen die dunkle Variante zu kaufen. Ich weiß jetzt nicht ob sich das Produkt von dem deutschen unterscheidet aber ich benutze die Creme seitdem täglich. Ich bin ein Fan von getönten Tagescremes und hatte auch nie eine BB Creme zum Vergleichen...aber mir tut sie was sie soll...wir schön abgepudert und dann klappt das :)

19. April 2012 um 15:09

Ich hasse dieses Zeug. Nicht nur, dass ich geglänzt hab wien Stück Speck, nein, ich habe von dem Zeug verdammt ätzende Pickel bekommen. An den Wangen, was eigentlich immer meine "reinste" Hautpartie war. Ich habs meiner Mama geschenkt, sie kommt damit deutlich besser klar.. Ohne Puder benutzt sie das Zeug aber auch nicht.

19. April 2012 um 16:06

Ich hätte die Creme damals gern probiert, war aber aufgrund von nicht ganz so tollen Reviews schon verunsichert, in erster Linie was die Farbetöne der Creme betraf.
Da die meisten Reviews von Mädels waren, die selbst keinen Blog haben, und die Creme zum testen gewonnen hatten (ich glaube auf Facebook?) war ich immer noch gewillt Garniers BB zu testen.

Im DM stand ich dann vor dem Problem, das dort keine Tester waren, und laut der Dm-Verkaufs-Frau auch keine Tester zur verfügung gestellt werden.
Einfach die Tube aufreißen und selbst nachschauen wollte ich nicht.

Also schrieb ich Zuhause eine E-mail an Garnier, ob es Tester zu erstehen gibt, damit ich einen Eindruck der Farbe bekommen kann.
Um vor Garnier nicht als unleidige „ich-will-was-grartis-haben-Person“ dazustehen hatte ich natürlich nicht nach einer Kostenfreien Probe gefragt, sondern angeboten einen Aufpreis zu zahlen.

Die Antwort von Garnier kam, der Ton der Email war auch nicht grade freundlich gehalten, bestenfalls neutral bis leicht unfreundlich.
Die Kernaussage war dann, das sie der Umwelt zuliebe keine Proben herstellen. Das mit der Umwelt und den Proben ist ja schon eine tolle sache, allerdings erinnere ich mich an Proben von Fructis, Garnier Ultra lift, etc...

Gut es war wie es war, ich konnte keine Probe erstehen. Aber bekam auf Aufforderung doch bitte folgende Nummer anzurufen, und mich dort telefonisch über die zu mir passende Farbe beraten zu lassen.
Das war mir dann zu doof, wenn ich anhand der Verpackung nicht genau sagen kann, welche Farbe die richtige für mich ist, wie soll das eine arme Garnier-Kundencenter-Telefonfrau denn machen?

Angerufen habe ich dann nicht, und die BB-Creme auch nicht gekauft. Auch wenn es nur 10€ gewesen wären, ich wollte sie einfach nicht in die BB-Creme investieren.
Als einige Zeit später auch noch das Verpackungsdrama ans Licht kam, war ich mir sicher das ich diese mysteriöse Creme nicht brauche und nicht haben möchte ^_^

19. April 2012 um 17:00

Ich hatte in einigen Blogs gelesen, dass die Garnier BB Cream eher einer getönten Tagescreme gleicht und deshalb habe ich sie mir auch gekauft. An normalen Tagen brauche ich einfach nicht soviel Deckkraft. Da ich eine recht trockene Haut habe, konnte ich mit der wirklich enormen Fettigkeit grade so umgehen. Ich fixiere sowieso immer mit Pudern und da ging es halbwegs mit dem Speckglanz. :o) So das ich von der Konsistenz her eigentlich zurecht gekommen bin, wenn ich auch nicht begeistert war.

Leider ist mir wie vielen anderen die helle Nuance zu dunkel, weshalb ich noch überlegt habe, sie im Sommer zu nutzen/aufzubrauchen. Mein größtes Problem war eigentlich, dass die Creme sehr stark parfümiert ist. Normalerweise bin ich da nicht so empfindlich, aber dieser penetrante Gestank war mir dann doch zu heftig. Mir ist echt jeden morgen schlecht geworden (also die drei mal, die ich getestet habe...) Vielleicht gibts ja auch deshalb keine Tester/Pröbchen davon ;)

19. April 2012 um 17:08

Mh, nein danke.
BB Creams finde ich ansich schon interessant und ich bin sicher dass der Tag kommen wird an dem ich mir eine richtige ordern werde, aber im Moment bin ich mit etwas Concealer und Puder vollkommen zufrieden und bleibe dabei. Ich bin eher auf der Suche nach einem guten Puder, aber da hast du ja auch schon einen Tipp gegeben ;)

19. April 2012 um 17:10

Ich habe selbst schonmal über die Creme gebloggt und auch einen Vergleich mit einer asiatischen BB von Skin79 angestellt:

http://pussybat.blogspot.de/2011/08/review-garnier-bb-cream.html

Mehr als eine getönte Tagescreme ist es wirklich nicht, jedoch habe ich mehrfach positive Kommentare zu meinem Teint bekommen als ich sie gepudert getragen habe.

LIebe Grüße

19. April 2012 um 17:15

Die eigentlichen BB-Creams habe ich bisher noch nicht getestet, habe daher also keine Vergleichsmöglichkeit.
Ich hab die BB-Cream von Garnier (den hellen Hautton) und nutze sie ab und zu, wenn ich wenig geschlafen hab und mein Teint fahl aussieht.
Meine recht trockene Haut hat dann nen gleichmäßigen Farbton, meine Augenringe sind gemildert und ich finde, ich sehe insgesamt frischer aus.
Das Einzige was mich stört, ist der Farbrand, weshalb ich die Creme auch am Hals sanft einmassiere, damit der Farbübergang nichts o krass ist....:-)
LG Aletheia

19. April 2012 um 17:22

Mir gefällt sie von deinen Erläuterungen auch nicht >.<

19. April 2012 um 17:33

Also ich hab echt nicht super gutes von der gehört und die Bilder sprechen ja für sich! Bin eine asiatin und meine Haut ist echt...so..mischig xD Ölig!!! :D Und ich hab die Skin79 BB und bin mit ihr total zufrieden <3 Ich liebe sie über alles und ich werde mein geld nicht mal zum TESTEN für die von garnier ausgeben ^^

19. April 2012 um 18:12

Ich hab auch schon überlegt sie zu kaufen, aber nach deiner review lieber nicht mehr. Allerdings habe ich letztens bei dm ne bb- cream von maybelline gesehen. gibt aber da nur eine farbe, keine ahnung was man davon halten soll...

Anonym
19. April 2012 um 18:42

Ich kaufe nur die Skin 79 ?? Oder wie die heißen..aus Asien. Zumal die Jetti doch hier aufgedeckt hat, dass die angebliche BB cream ja auch nur eine wieder aufgewärmte getönte Tagescreme ist. Die Asiaten haben die Cremes schon seit was weiß ich wieviel Jahren, ich denke die wissen was sie tun. Ich komme damit klar und für das Geld ist sind die super. Und was das bleichende angeht. Da wurde mal bei Glamour diskutiert, dass das nur pflanzliche Stoffe sind und man sich davon unmengen ins Gesicht klatschen müsste, um einen Effekt zu merken.

19. April 2012 um 18:45

die BB cream von Garnier ist viel zu dunkel für meine Haut, also für sehr hellhäutige Europäer auch nichts ;)

19. April 2012 um 19:06

Ich bin damals auch begeistert in die Drogerie meines Vertrauens, denn BB Creams aus dem Internet sind für mich keine wirklich Option, wenn ich nicht weiß was mich erwartet und so günstig sind die meisten ja auch nicht. Die von KIKO hört sich interessant an und ich denke sie werde ich mir auch ansehen.

Bei mir ist das Speckglänzen auch, dass habe ich auch sehr groß bemängelt. Ich habe eine recht problematische Mischhaut mit der Neigung zu Unreinheiten, BB von Garnier verstärkt das nicht. Optisch finde ich meinen Teint strahlender, wacher. Decken tut sie nicht besonders gut. Vom Tragegefühl finde ich sie allerdings gut und was mir besonders gefällt: Es gibt keine hässlichen Ränder und Schlieren.

19. April 2012 um 19:24

Ich habe diese Creme nie ausprobiert,da die mir viel zu dunkel ist,selbst der helle.Ich bin eher sehr skeptisch gegenüber Gesichtprodukte und empfindlich.Ich bin mir sicher,ich werde diese BB-Cream nie ausprobieren,dass kann meine Tante gerne machen.

Anonym
19. April 2012 um 20:58

ich hatte heute meine Aprilaushabe der Öko Test in der Hand.Sie wurde dort getestet und als bedenklich eingestuft. Was da an schlechten Inhaltsstofden drin ist,sollte euch als Käufer zu Denken geben.

19. April 2012 um 21:36

Jaaaaa - mir ging es genauso - erst habe ich mich total gefreut, dass es endlich eine erschwingliche BB Cream auch in deutschen Drogerien gibt und dann: ich sah auch aus, wie eine Speckschwarte, hinzu kam auch noch, dass ich hochparfumierte Produkte überhaupt nicht leiden kann (der Geruch machte mich wahnsinnig) und zu allem übel brannte mir diese *?'';§$%&-Creme auch noch in den Augen, wenn sie im Laufe des Tages "davon schwamm" ... ganz ganz klares NÖ für diese Creme!

Werde bei Gelegenheit auch die von KIKO testen und mir auch mal die Skin79 besorgen, mal sehen, welche mir mehr zusagt....

19. April 2012 um 23:33

Ich war am Anfang auch ganz aufgeregt, als die Garnier BB Cream rauskam, aber leider ist sie mir zu dunkel und habe nicht den Eindruck, dass sie sich anpasst wie asiatische BB Creams. Benutze schon seit längerem Verschiedene, wie die Missha Perfect Cover, Skin79 VIP Gold und Hot Pink, Lioele Beyond The Solution. Finde die super für den Alltag, wenn ich keine Lust auf eine "richtige" Foundation hab.

20. April 2012 um 01:03

danke für diesen blogpost! ich hab das gleiche problem beim testen entdeckt und habe dann aber dennoch hin und her überlegt. jetzt werde ich definitiv nicht auf das produkt zurückgreifen. ich selbst bin eher der typ toastbrot-teint und würde möglicherweise einfach nur "angeschmiert" ausschauen...schade ist es dennoch, vor allem, weil die creme doch einiges verspricht.

lieben gruß und besten dank
nicole

ps: bitte nimm mir die kleinschreibung nicht übel ;) danke
http://shredlingsview.blogspot.de/

Anonym
20. April 2012 um 09:34

Danke für die ehrlichen Worte! Gab es nicht auch einen kleinen Umetikettierungsskanal bei der Creme? Weil BB bei manchen Tuben als marketingwirksamer Zusatz erst später aufgeklebt wurde?
Was mich aber am meisten fasziniert ist, daß Du eine Krabbelkiste für Freunde hast :D

20. April 2012 um 19:07

Also, ich bin aus Südasien (Indien,Pakistan) und bei mir ist die BB Creme echt gut und die Farbe passt auch. Bei mir gibts auch keinen Fettfilm! :D

20. April 2012 um 22:03

ich habe die ja lieber gleich im laden gelassen, da ich erstens lieber erst tagescreme und dann make-up auftrage und zweitens parfum in der creme ist und ich darauf meistens mit allergischen pickelchen gedankt bekomme.
gut also, dass ich nicht auf dieses marketing-wunder reingefallen bin (ausnahmsweise mal ;))

21. April 2012 um 14:16

Vielen, vielen Dank für diesen genialen Beitrag. Ichbin auch dafür, dass man über Sachen schreibt, wenn man dazu kommt oder sich danach fühlt, wir sind ja schließlich keine PR Tanten, die sich an Deadlines halten müssen :-) Ich liebe auch deinen Schreibstil und folge deinen Beiträgen mit einem dauergrinsen im Gesicht ^^

Selber habe ich die Creme einmal ertauscht und geswatched...leider war sie mir zu dunkel, obwohl es schon die helle Version war. Finde ich doof, dass es nur diese Einteilung gibt. ansonsten kann ich nicht viel sagen, denn wie gesagt, nur einmal auf den Arm geschmiert.

22. April 2012 um 13:30

DANKE Jettie! Endlich. Ich habe mir die BB Cream vor kurzem auch gekauft und war total heiß darauf, sie zu testen.

Und schon nach dem ersten Mal hab ich gemerkt, dass das Zeug teuflisch für meine Haut ist.

Ich hab quasi INSTANT Pickel bekommen.. Ich habe sowieso eher fettende Haut und das war der TOD.

Letztlich ist die Creme jetzt bei meiner Mama gelandet, ich hoffe, Sie kann damit mehr anfangen als ich.

22. April 2012 um 16:51

Ich hatte von dieser Creme nur eine Probe. Ich schwör, das war das scheußlichste Zeugs, was ich mir je ins Gesicht geschmiert habe...gaaaanz ecklig fettig, unnatürlich, zu dunkel, zu schmierig...einfach nur bäh....würd ich im Leben nicht kaufen. Aber es wird bestimmt Mädels geben, die super damit zurecht kommen.

LG
*chen

22. April 2012 um 20:07

Dank Rosacea benötige ich mehr Deckkraft, als eine normale getönte Tagescreme leistet. Aufgrund mehrer Reviews (zu dunkel, keine Deckkraft, verursacht Pickel usw.) war ich schnell überzeugt, dass ich diese "BB Cream" nicht brauche.

Ich habe mittlerweile mehrere BB Creams aus Korea (Missha Signature Real Complete, Missha Perfect Cover, Lioele beyond the solution, Etude House all day strong) probiert und bin durchweg sehr zufrieden damit. Die Deckkraft ist so gut, dass ich keine Foundation mehr benötige. Die Cremes passen sich in der Regel dem Hautton sehr gut an und bieten Pflege und ein gute Tragegefühl.
Die einzige BB Cream, die bei mir gefloppt hat, war die "Cutie Beauty BB Cream Pure Angel Amy" von TonyMoly. Die fühlte sich sehr pastig an, war schwer aufzutragen, ich hatte das Gefühl unter der Cream zu schwitzen und sie war zu hell für mich. Letzteres konnte ich gut mit Bronzer beheben. Größtes no-go waren aber die Pickel die diese Cream verursacht hat.

Wer übrigens vor dem Whitening Effekt zurückschreckt, muß sich nur etwas mehr mit BB Creams beschäftigen, denn es gibt einige auf dem Markt, die den Aufheller nicht beinhalten.

Minh-Tu
24. April 2012 um 15:22

Hm die Bilder sprechen eine klare Frage, nur was meinst du mit dem Pfeil. Da bin ich nicht so wirklich drauf gekommen :D

26. April 2012 um 23:15

ich arbeite neben meinem studium bei Marionnaud (glaub, das gibts nur in euren netten nachbarländern ;)) und habe einige probiert - die Flexitone von Dr. Brandt ist spitze! kennst du dr. brandt?

http://www.drbrandtskincare.com/product/flexitone+bb+cream.do?sortby=ourPicks

liebe grüße

Anonym
29. April 2012 um 13:07

Hallo,
ich benutze die BB Creme von Garnier total gern. Ich habe sehr trockene Haut und - es funktiniert! Meine Haut bleibt den ganzen Tag frisch und wird nicht trocken und spannt auch nicht. (das ist selten)
Die helle Nuance passt genau. Bei stärkeren Rötungen deckt sie beim zweiten Auftrag sonst schon beim ersten.
Der Review von Me veranlasst mich umgekehrt, jetzt keine anderen BB Cremes auszuprobieren, da diese vermutl. nix für mich wären - Rückschuluss- :)
Viele Grüße
Blunia

30. April 2012 um 00:27

Wie ich kürzlich auf einem anderen Blog gelesen habe, gibts es nun wohl auch eine ölfreie und gleichzeitig mattierende Variante der "BB Cream" von Garnier - für ölige Haut und Mischhaut.
Aber ob das Problem mit den Farbrändern und der zu geringen Deckkraft hierbei auch gelöst wurde, konnte ich noch nicht rausfinden. ;)

Anonym
8. Mai 2012 um 00:28

Gut, dass ihr mir diese Creme nicht gekauft habe!

10. Mai 2012 um 19:24

Ich hab mir heute die L' Oreal Nude Magique BB Cream gekauft und bin recht zufrieden. Sie mattiert leicht und hatte eine leichte bis mittlere Deckkraft. Sie ist ziemlich flüssig und weiß, beim Auftragen passt sie sich der eigenen Hautfarbe an. Vielleicht ist sie ja was auch was für dich.

Kommentar veröffentlichen

Bitte postet keine Werbelinks/URLs zu Euren Blogs oder Shops, da ich diese nicht mehr freischalte. Danke für die Einhaltung der Netiquette! :)