Freitag, 2. März 2012

MeMeMe Themenwoche: Der Skin Illuminator

Hallo ihr Lieben!

Gestern haben wir drei einen Tag ausegesetzt, weil wir selbst mal von der Themenwoche durchschnaufen mussten, denn es ist doch eine Menge Arbeit und wir mussten mal flugs die Füße hochlegen und die neuen MAC LEs jagen ;) Nun geht es aber heute in alter Frische weiter!

Heute habe ich ein Produkt, welches mir ein wenig Kopfzerbrechen bereitet. Warum dies so ist, erläutere ich aber zu einem späteren Zeitpunkt nochmal. Es handelt sich um den Skin Illuminator "Angels with Halos". Ein flüssig-cremiger Highlighter, welcher in einer schönen kleinen 30ml-Tube daherkommt, und eine schöne Umverpackung hat (nicht auf den Fotos zu sehen).


Auf der Verpackung steht:
"Enhance, brighten and illuminate your complexion with this lightweight moisturizing skin illuminator, containing light-reflecting particles for radiant and dewy skin. Use alone to highlight or combine for an all over subtle sun-kissed glow."

Dieses Produkt gehört zu den zahlreichen Teintprodukten der Marke aus denen gefühlte 75% des Sortiments besteht :) Im Gegensatz zu den Flüssihighlightern im Gläschen, ist Angels with Halos ein wenig dickflüssiger und erinnert bezüglich der Konsistenz mehr an eine Creme oder einen Tinted Moisturizer für den punktuellen Auftrag. Was top ist an dem Produkt ist wirklich der kaum merkliche Schimmer, der auch eine schöne Grundfarbe hat und einen winzigen Anteil an Glitzerpartikeln enthält. Für mich gerade wenig genug, um nicht Diskokugel zu schreien.


Der obere Swatch zeigt die Schimmer- und Glitzerpartikelchen gut, das zweite Bild stellt aber schön die Grundfarbe des Produktes dar. Nun ist der springende Punkt, dass ich einfach sehr ölige Haut habe und das Produkt bei mir einen "Sheen" zaubert, den ich von Natur aus sowieso habe. Nach dem ersten Auftrag ist mir sofort durch den Kopf geschossen, wie gut er an trockenen Häutchen funktionieren könnte, die normalerweise damit zu kämpfen haben, dass Highlighter trockene Stellen betont - allerdings aber nicht an mir Riesenporenmonster mit einer intensiveren facial Ölproduktion als der ganze Mittlere Osten.

Aufgetragen habe ich ihn solo (also nicht in Foundation gemischt, weil ich befürchte, dass man ihn dann an mir gar nicht sehen würde) mit einem kleinen angeschrägten Buffer. Komischerweise ist nach dem Auftrag die Grundfarbe meiner Wangen ein wenig Rot geworden, obgleich das Produkt eigentlich einen gold-gelblichen Unterton hat. :D Vielleicht hat die Haut ein wenig auf das Rumgerubble reagiert, aber ich muss sagen, dass die Farbe mir ganz gut gefällt :D


Oben erwähnte ich bereits, dass das Produkt ein ganz großes Manko hat. Denn obgleich ich es eigentlich wirklich gut finde, die Aufmachung hübsch finde (das ist glaube ich das erste Produkt, welches mit nicht an irgendein anderes bekanntes "Must-Have" erinnert) und auch das Gefühl habe, dass es wirklich was kann - so killt mich der Geruch. Natürlich riecht man es nicht, wenn man es auf dem Gesicht trägt, aber Tine und ich hatten anfänglich Angst es zu benutzen, da es wirklich irre nach Gummi riecht. Wir nennen es intern nur noch "Bremsbelag-Illuminator", denn es riecht wirklich so als ob jemand mit angezogener Handbremse eine Stunde lang die Reifen hat rollen lassen. >.< So ist die Überwindung am Anfang groß es zu benutzen, aber was wären wir für abgehärtete Blogger&Tester, wenn wir nicht selbst das überwinden könnten :)

Zwar kenne ich mich mit INCIs nun wirklich nicht aus und für mich sieht es laienhaft verdächtig nach einer Erdöl- und Silikonbombe gepaart mit einigen Aliencodes und Baumarktslang aus, aber vielleicht kann jemand ja eine professionellere Interpretation daraus schließen:
Aqua, Paraffinum Liquidum, Propylene Glycol, Mica, Stearic Acid, Glycol Montanate, PVP, Lanolin Alcohol, Triethanolamine, Cetyl Alcohol, Dimethicone, Silica, Octyldodecanol, Imidazolidinyl, Urea, Methylparaben, Butylparaben, Ethylparaben, Isobutylparaben, Propylparaben, Tin Oxide, CI 77891, CI 77491, CI 77492, CI 774499.

An für sich ist das Produkt gut, und eignet sich zumindest in meiner Vorstellung für Trägerinnen mit trockene Haut. Während Leute mit öliger Haut doch prinzipiell für die bessere Kontrolle zum Puderhighlighter greifen sollten, sehe ich es als ein tolles Produkt für diejenigen, die nur einen Hauch von Schimmer suchen und keine Speckschwarte. Nun ist der Aspekt mit dem Geruch leider so dominant, dass er alles andere wett macht und selbst die positiven Aspekte in den Schatten stellt.
Natürlich ist die Geruchswahrnehmung ganz ganz subjektiv, so wie ich das in jeder Alverde-Review merke, und von daher würde ich abschließend sagen - wenn jemand Interesse an diesem Produkt hat, give it a shot. Für sensible und ölige Näschen ist das Produkt aber leider nur ein Schuss in den Ofen.

Wie findet ihr Angels with Halos? Aufmachung, Verpackung und den Namen finde ich als Mädchen ja schon ein wenig süß (Kihiiiitsch!), aber leider überzeugt es mich nicht einfach genug. Der Geruch ist bei diesem Produkt leider echt ein Stimmungskiller.

Das vorgestellte Produkt bei Janine:
Schaut doch gerne bei den Lipglossladys und Frau Shopping vorbei, denn die eine nudelt heute die Shimmer Stacks im Gruppenpost durch, die andere die Dew Pots!

Schmuuus, eure liptinted Jettie :D (ich geh dann mal schrubben)

15 Kommentare

2. März 2012 um 15:11

Dann lass ich das mal lieber bleiben. Ich neige nämlich leider auch zur öligen Haut UND hab ein feines Näschen - schlechte Kombi also!

Der Name ist aber toll <3

2. März 2012 um 15:15

HI du,

also ich hab mich ne Zeit lang mal mit INhaltsstoffen ein bisschen auseinandergesetzt. Am krassesten fällt mir auf das Paraffinum Liquidum gleich an zweiter Stelle steht. Das ist Mineralöl. Heißt das DIng besteht hauptsächlich aus Wasser und Mineralöl, was ich schon krass finde. Als Silikon ist Dimethicon drinne, was eigentlich in fast jedem Beautyprodukt drinnen ist.
Die anderen Inhaltstoffe hab ich mir jetzt nicht weiterangeschaut. Ist mir jetzt nur beim ersten Blick über die Inhaltsstoffe aufgefallen :-)

2. März 2012 um 16:31

Ich wollte nur anmerken, dass der Highlighter vermutlich so stinkt, weil kein Parfüm drin ist. Wäre das in ähnlichen Produkten auch nicht enthalten, würde keins davon angenehm riechen ;) Nur wegen einem seltsamen Geruch muss man also keine Angst davor haben, sich sowas ins Gesicht zu schmieren.

2. März 2012 um 16:42

Bei mir sieht der Highlighter verrieben übrigens Rosa aus ;) er kommt mir zart daher wie Rose Gold und Konsorten. Nur eben zarter und in cremig!...deshalb erscheint es am Ende bei dir wohl auch so.

Das mit dem Geruch werde ich mal an MeMeMe weitergeben ;)

2. März 2012 um 16:59

Mich hat das Produkt von allen am meisten interessiert und jetzt bin ich ein wenig unschlüssig. Wahrscheinlich werde ich es aber trotzdem mal ausprobieren. Dass der Cremehighlighter jetzt nicht gerade pflegende Inhaltsstoffe hat überrascht mich kaum, das muss wahrscheinlich jeder mit sich selbst ausmachen...

2. März 2012 um 17:54

ich stell ihn mir schön vor wenn man ihn unter die foundation mischt *_*

LG <3

2. März 2012 um 18:43

ich finde das ergebnis genau richtig :)

2. März 2012 um 20:57

Also das direkt an zweiter Stelle direkt Mineralöl auftaucht, ist ziemlich.. schlecht. Dann folgen ein Silikon und fünf verschiedene Parabene. Ich würde mir das Zeug nicht ins Gesichts schmieren..

Falls du dich für das Thema mal mehr interessieren solltest, ich hab auch erst vor kurzem damit begonnen, hier habe ich eine kleine Zusammenfassung schlechter Inhaltsstoffe und was diese so verursachen/beinhalten geschrieben :) http://honeybloggt.blogspot.com/2012/02/warum-inhaltsstoffe-so-wichtig-sind.html

2. März 2012 um 21:03

Oh je oh je, kann ich bei diesen Inhaltsstoffen nur sagen.

Es fängt halbwegs unverfänglich an, Wasser und Erdöl sind nun nicht schädlich, aber so ziemlich die billigsten Rohstoffe, die ein Kosmetikhersteller verwenden kann.
Erdöl hat keinerlei Pflegewirkung, im Gegenteil, es liegt brav auf der Haut, verstopft die Poren und kann die Hautatmung beeinträchtigen (sagt Codecheck).
Silikone (hier Dimethicone) sind ähnlich, immerhin dichtet man damit auch die Badewannen ab (wenngleich auch in anderen Verbindungen).
Parabene galten zwar lange als krebserregend, wurden aber kürzlich "rehabilitiert", auch Codecheck bemängelt die nicht mehr.

Aber dann:

Propylene Glykol ist auch in Frostschutzmitteln und Bremsflüssigkeiten enthalten. In der Kosmetik sorgt er als Weichmacher dafür, dass die Cremes nicht austrocknen. Der Stoff ist wohl bekannt, allergische Reaktionen der Haut hervorzurufen bis hin zu Nierenschäden.

PVP: Eine Chemikalie aus Petroleumbasis, findet unter anderem in Haarspray und Wellenmittel Anwendung. Kann als toxisch betrachtet werden, da die Partikel sich in der Lunge anreichern können (beim einatmen, aber dafür braucht es sicherlich größere Mengen).

Triethanolamine: hm, hier was richtig hilfreiches und verständliches zu finden, ist nicht so einfach. Ist aber übles Chemie-Zeugs.

Imidazolidinyl Urea ist für mich hier eine bodenlose Frechheit, das ist ein Formaldehyd Abspalter, und Formaldehyde sind wahrscheinlich jedem mittlerweile ein Begriff...

Lanolin ist als ziemlich allergen bekannt, auch wenn es natürlicher Herkunft ist (aus Schafwolle), wer generell empfindlich ist, sollte damit aufpassen.

Der Rest scheint ok.

Ganz ehrlich, damit würde ich mir nicht mal die Füße einschmieren...

Schöne Grüße!
Vicky

3. März 2012 um 08:30

Als Vergleich: Ich besitze Girl meets Pearl von benefit und kann es nur empfehlen! Es scheint feiner zu schimmern und auch irgendwie schöner! Man kann es auch wunderbar verblenden bzw muss man das gar nicht so arg tun! Der Geruch auch ist neutral bis gut.... ;D

3. März 2012 um 14:06

find ich toll :-)
gerade bei uns helleren hauttypen :D

oh gott.. ich musste so lachen über den engel mit deinem gesicht - danke für diesen lacher :-DD xx J.

4. März 2012 um 12:38

Puuh.. die Inhaltsstoffe hören sich nicht so gut an :S werde ich wohl lieber nicht bestellen!

liebe Grüße, schönen Sonntag noch und danke für die Review (: M.

4. März 2012 um 15:47

sexy handtuch haste aufm kopf :D
mit bremsbelag gerüchen kenn ich mich übrigens hervorragend aus, da ich damals, als ich den führerschein neu hatte, bevorzugt mit angezogener handbremse fuhr. und ja, auch LANG ohne es zu merken. bis die bremsen dann halt mal durchgeschmort sind :D

4. März 2012 um 20:30

ich muss sagen, mememe overkill. zum glück ist die themenwoche jetzt vorbei, ich kanns nicht mehr sehen x__x

die erläuterung von Vicky bezgl. der inhaltsstoffe finde ich sehr interessant. ich persönlich gucke nie auf die inhaltsstoffe, aber bekomme langsam das gefühl, dies mal tun zu müssen. ich glaube solche "gift"-anschläge gibt es in vielen kosmetikprodukten, die auch fast jeder von uns zu hause hat. sollte man sich mal mit beschäftigen ö.ö

4. März 2012 um 21:07

@MuhSchu

wenn man was nicht mehr sehen kann, hilft einfach nicht anklicken!

Kommentar veröffentlichen

Bitte postet keine Werbelinks/URLs zu Euren Blogs oder Shops, da ich diese nicht mehr freischalte. Danke für die Einhaltung der Netiquette! :)