Dienstag, 7. Februar 2012

Bist du Tofu oder was?

Hallo ihr Lieben!

Heute möchte ich mal einen etwas außergewöhnlicheren Post schreiben, und zwar handelt er von Essen. Okay, bis hier hin keine wirkliche Neuerung, gell. Aber nun, lest weiter :D

Meine Inspiration für den heutigen Post ist jemand, der wild bei Twitter über Tofu abstänkerte (Flachwitz! Warum, lest ihr später :D) und den Geschmack ihrer Tofueigenkreation mit dem von "Mozzarella" verglich. Überrascht musste ich einschreiten und fragte, wie sie ihn zubereitet hat, dass er tatsächlich doch mit Käse zu vergleichen ist! :)

Bereits jung stellte ich in Deutschland fest - und das waren wohlbemerkt noch pre-Öko-Bio(nade)-Veggie-Trend-Zeiten - dass etwas, was aus meiner Heimat stammt in Deutschland nicht so beliebt ist - Tofu nämlich. Meine Familie kocht fast täglich mit Tofu - sei es in der Suppe, beim Gemüse, oder als Haupt-Topping für Reis und Nudeln - Tofu ist ein essenzieller Grundpfeiler der ostasiatischen und südostasiatischen Küche. Tofu ist nicht nur wahnsinnig gesund, sondern auch sehr wandelbar und sehr lecker.

Als ich jung war und Freunde zum Essen mit nach Hause brachte, rümpften diese nur oft vor Tofu die Nase und fanden es "befremdlich" und naja, schier langweilig. :) Ihr wisst, ich bin selbst keine Pfannenschwenkerin, sondern eher die Pizzadienstanruferin, aber selbst mir fallen spontan viele Zubereitungsarten für Tofu ein. Dieses wandelbare Stück Sojabohnenquark!

Nun kommt der Teil des Posts, mit dem ich wahrscheinlich riskiere einigen von euch einen Schauer nach dem anderen über den Rücken zu jagen. :D Ich möchte euch eine regionale Spezialität aus Taiwan vorstellen, und zwar heißt dieser "Stinketofu" oder auch bekannter "Stinky tofu". Sei euch gesagt, dass ich eigentlich recht pingelig bin mit Nahrungsmitteln - ich esse keine Innereien, kaum anderes Fleisch außer Rind, Huhn und Schwein und bin sonst für keine Experimente zu haben.


Aber dieses Stinketofuzeug oben - das ist einfach geil!! Und ein Stückchen Nostalgie, natürlich. Denn Stinketofu gibt es ausschließlich in China, Taiwan und Hong Kong, und darüber hinaus einigen Chinatowns außerhalb des Kontintents. Deutschland rühmt sich ja nur mit Arab Isles und Turkish Towns, aber zu meinem Leidwesen nicht mit einem Chinatown wie zumindest bei den europäischen Nachbarn London, Paris oder Amsterdam. Von den amerikanischen und australischen Chinatowns möchte ich gar nicht anfangen :)

Stinketofu wird vornehmlich auf Nachtmärkten serviert, gibt es allerdings auch in Restaurants normal à la carte zu bestellen. Es gibt ihn entweder gebraten oder gekocht, doch eins haben sie gemeinsam - sie stinken. Die Tofumasse wird einige Tage eingelegt in eine Flüssigkeit, welche keinem festen Rezept folgt, doch fast immer folgende Zutaten beinhaltet, eingelegt: fermentierte Milch, Fleisch, Gemüse, Trockenshrimps, Bambus, Senfkörner, chinesische Gewürze und allerlei anderes Gestrüpp.

Es ist typischerweise ein "Ausländerschreck". Wenn Touristen das erste Mal das Land betreten werden sie zur Belustigung aller Teilnehmenden zu solchen Stinketofuständen gezerrt und auf ihre Magenresistenz getestet. Während mein deutscher Schwager sich innerlich krümmt, krampfartige Zuckungen im Gesicht bekommt und seinen Würgereflex arg unterdrücken muss, wenn er diesen Geruch schon aus 10m Entfernung wahrnimmt, mag mein Freund Stinketofu ebenso sehr wie ich. Es sei wohl gesagt, dass natürlich auch nicht alle Asiaten Stinketofu mögen, aber sie sind den Geruch zumindest schon gewöhnt.


Das Phänomen ist eigentlich adäquat zu vergleichen mit dem des Schimmelkäses in Europa - während ich, trotz dass ich in Deutschland aufgewachsen bin, wirklich übel riechenden Käse nicht ertrage, so ist vielen Westlern der Geruch von asiatischen Nachtmärkten mehr als fremd. Kleines Anekdötchen: Eine Freundin von mir wohnte in einer holländischen WG mit kaas-liebenden Holländern. Zu sechst teilten sie sich damals 3 Kühlschränke. Eines Tages kochten meine Freundin und ich zusammen, und ich ging unbefangen und unschuldig wie ich war zum Kühlschrank, öffnete diesen und bin fast sofort brechend bewusstlos geworden vom Geruchschwall der sechs oder sieben verschiedener (Schimmel)Kaassorten in seiner Kaaskollektion der mir entgegenkam... danach wollte ich erstmal monatelang keinen Käse mehr essen, was sich in den Niederlanden im Übrigen so gar nicht umsetzen lässt! ;)

Zurück zum Thema. :) Eine Zeitlang habe ich auch eine Show aus den USA geschaut, die sich "Bizarre Food" nennt und einen tollen und super sympathischen Moderator hat, der durch die Sendung führt!! Er hat sich in Taiwan getraut Stinketofu zu essen und sein Urteil ist: "It looks, sounds and smells a lot worse than it tastes. It's delicious!". Hier der erste Teil der Sendung, in der er in Taiwan war für alle, die es interessiert:





Ich hoffe der kleine Einblick in dieses ganz spezielle Gericht hat euch gefallen :) Mehr dazu findet ihr, wenn ihr einfach mal "stinky tofu" googelt. Jedes Mal, wenn ich nach Hause fahre, freue ich mich tierisch darauf Stinketofu zu essen - es ist wirklich unfassbar lecker, und stinkt für mich (erstaunlicherweise) kein bisschen! :))

Um den Schlenker ins (westliche) Hier und Jetzt zu bekommen: Mögt ihr Tofu? Bereitet ihr ihn auch selber zu, und wenn ja wie? Gibt es tolle Kochbücher die ihr empfehlen könnt? Oder ist für euch Tofu eher ein Gericht der Vegetarier und Ökos. Ich bin ja bekennender und passionierter Fleischesser, aber Tofu ist absolut nicht nur bzw. kein Substitut in meinen Augen - sondern ein ganz spezielles gesundes Etwas. Man sagt den Japanern beispielsweise auch nach, dass sie so gesund sind und eine niedrigere Krebsrate haben, weil sie so unfassbar viel Soja (u.a. im Tofu enthalten) essen ;)

Und ganz wichtig: Kanntet ihr Stinketofu schon vom Hörensagen, aus dem TV, etc? Würdet ihr euch trauen Stinketofu zu essen? :D Oder seid ihr solchen Experimenten gegenüber nicht offen und bleibt lieber bei der guten deutschen Stulle? ;)

In diesem Sinne, habt einen schönen Abend! Schmuuus, eure stinkytofu-ey Jettie

135 Kommentare

7. Februar 2012 um 23:19

Ich habe noch nie Tofu gegessen.Und diesen Stinketofu könnte ich warscheinlich gar nicht erst probieren,wenn er denn so stinkt.Naja...

7. Februar 2012 um 23:20

Ich war 5 Jahre Vegetarier und mag Tofu sehr gerne....Stinketofu hört sich interessant an! Würde es probieren! Ich mag Essensposts übrigens gerne ;)

7. Februar 2012 um 23:23

I love Räuchertofu!!! Krasser Shit den man auch mal so uff de Stulle hauen kann <3

7. Februar 2012 um 23:23

Komisch als ich in HK gelebt habe ist mir der Stinketofu nie aufgefallen. Mal schauen ob sie ihn im Chinatown in London haben. Aber ich finde sowieso Dim Sum das Beste von der chinesischen Küche!

7. Februar 2012 um 23:27

Ich als "Halbasiatin" kenne Tofu praktisch schon seit meiner Kindheit. Meine Mutter hat ihn in allen Varianten zubereitet.
Ich persönlich mag ihn am liebsten, wenn er angebraten,mit Sojasauce abgelöscht wird und dann einfach ein wenig Chili abschmecken.
Was aber auch sehr lecker ist, wenn man den Tofu mit Gyrosgewürzen würzt.
lG
ThePechfee

7. Februar 2012 um 23:30

Ich hab einmal Tofu gegessen und das hat iwie weiß nicht geschmeckt :D iwie nach nix...aber iwie nach fleisch...keine Ahnung haha :D

7. Februar 2012 um 23:31

Tofu habe ich schon einige male verwendet, z.B. mit Spargel in Kombi (gab mal ein tolles Rezept, ich glaube von Weight Watchers *gg*) Mein Mann mag es leider fast gar nicht, weshalb der nur 1 oder 2 x jährlich hier zum Einsatz kommt.

Deine Stinky-Versionen hören sich aber interessant an, würde ich sicher auch probieren, auch wenn es erstmal merkwürdig riecht :-)

7. Februar 2012 um 23:33

Stinktofu her! Ich fürchte nichts !!!;-)
Kannst du gute, EINFACHE Rezepte für in Deutschland erhältlichen Tofu empfehlen?
Übrigens: Ich habe echte Schwierigkeiten, in den Niederlanden an vernünftigen Käse zu kommen. Wie insgesamt mit der Ernährung in diesem Land... was mache ich falsch??

7. Februar 2012 um 23:37

Ich hab einmal Tofu gekauft und ihn dann so gegessen weil ich nicht wusste was ich damit anstellen soll. Hat mir nicht sonderlich gut geschmeckt...aber vielleicht schmeckts besser wenn man ihn iwie kocht...es wäre schön wenn du mal einen Blogpost mit Rezepten machen würdest :)
lg, find euren Blog klasse!

7. Februar 2012 um 23:38

Ich mag ihn gern und mochte ihn auch schon lang bevor ich Vegetarier wurde. Stinketofu kannte ich noch nicht, aber ich mag ihn gern als vegetarisches Rahmgeschnetzeltes oder Räuchertofu mit einer Gulaschsoße :)

7. Februar 2012 um 23:42

ich mag tofu total und weiß gar nicht warum der heir allgemein so verschrien ist! und den post fand ich auch klasse,essenspost allgemein ..herrlich!

Anonym
7. Februar 2012 um 23:48

Schön, dass du nicht nur über Make up, aber auch über meinen Kühlschrank bloggerst:) Kennst also auch den wahren Grund für meine ungewöhnliche Bleiche dieser Tage. Achh warn das noch Zeiten;)
Kuss auf die Nuss

7. Februar 2012 um 23:52

Ich hatte bisher noch nicht von Stinketofu gehört und esse Tofu auch nur selten (Vegetariergedöns und so), aber ich würd's probieren!

Dass es in Deutschland keine Chinatowns gibt stinkt mir auch, denn im Ausland kann man dort immer sehr günstig und gut essen. Es ist eine der ersten Anlaufstellen, wenn es im Urlaub um's Essen geht und ich liebe chinesische Backwaren (ok, man muss etwas aufpassen, sonst hat man statt dem erwartet Süßen was mit Fleisch drin)!

7. Februar 2012 um 23:53

Ich liebe Tofu in den verschiedensten Variationen und auch pur unzubereitet! Manchmal schneide ich ihn sogar in dünne Scheiben und belege mein Brot damit! :-D Ich würde mich an Stinketofu wagen, wenn ich könnte! Stinkenden Käse mag ich aber auch! :-D

Sophie
7. Februar 2012 um 23:59

Ich hatte das Glück schon zwei mal in Taiwan gewesen zu sein und ich muss sagen, eine europäische Nase vergisst diesen Geruch nicht. Drei Stände vorher und drei hinterher noch zu riechen! Ich hab mich nicht überwinden können 臭豆腐 zu probieren, aber ich bin dieses Jahr vermutlich wieder dort und werde mich wohl mal ranwagen. Soll ich es eher mit gebraten oder gekocht versuchen? Was meinst du?

7. Februar 2012 um 23:59

Warum auch immer schmeckt mir Tofu neutral, als hätte es kein Geschmack (ist bei mir bei Morzerella fast genauso)
Warum auch immer hab ich jetzt Lust auf Ukoy :D
(hatte mal funnypilgrim gepostet und hatte es nachgekocht!)

8. Februar 2012 um 00:04

Ich mag Tofu gerne, wobei ich es in meiner heimischen Küche noch nicht geschafft habe, ihn anständig zuzubereiten.
Stinke-Tofu klingt interessant, ich täts kosten, ich bin ja essentechnisch sehr neugierig und es gibt nur eine Hand voll Sachen, die ich nicht testen würde. ;-)

8. Februar 2012 um 00:10

Also ich finde dass der Stinketofu super interessant aussieht. Ich liebe es in anderen Ländern neues auszuprobieren :-) Ich würde es essen :-)
Tofe m ag ich ansich sehr gerne. Selber hab ich schon oft versucht, was damit zu machen. Bei mir schmeckt es aber leider nie so gut, wie im Restaurant. Schade. Aber essen tu ichs gerne :-)

8. Februar 2012 um 00:13

Aw schöner Tofu Post. :D Ich liebe Tofu auch, den Stinketofu erst recht! Und wenn ich so drüber nachdenke, hab ich noch nie Tofu gegessen, der auf westliche Art zubereitet wurde. :O Ich kenns auch nur aus asiatischen Gerichten wie in Suppe oder gebraten....
Achja, ich ess sehr gerne Tofu der vorher in Sojasoße eingelegt und knusprig gebraten wird. Geht schnell und ist sooo lecker.

8. Februar 2012 um 00:22

Da ich mich rein vegan ernähre, ist Tofu für mich ein essentielles Lebensmittel. I love tofu! Den Stinketofu werde ich mal ausprobieren, klingt spannend :)

8. Februar 2012 um 00:29

Ich habe noch nie Tofu probiert, doch ich würde liebend gerne. Allein traue ich mich da aber nicht ran und in Restaurants habe ich es noch nie gesehen, dabei esse ich gerne beim Asiaten. Ich weiß, dass das asiatische Essen in Europa nicht mit dem Original zu vergleichen ist und an uns angepasst ist, trotzdem würde ich Tofu in solch einem Restaurant erwarten . . .

8. Februar 2012 um 00:42

Ich habe bisher nur einmal Tofu gegessen .. als Schnitzel, aber irgendwie hat das nach .. nichts geschmeckt :D
Stinketofu wär dann höchstens was mit einer Nasenklammer für mich .. denn zu den Holländern könnt ich auch nicht gehen .. hab ein sehr empdinfliches Näschen ;)

Das Peket von dem Weihnachts-Giveaway ist übrigens angekommen und ich hab mich suuper gefreut! Danke nochmal! :)

8. Februar 2012 um 00:56

Ich vermisse den tofu (oder besser gesagt die hundert verschiedenen sorten) den ich so in China lieben gelernt habe. Und ich finds auch jedes mal auf neue schade, dass man in Deutschland bei Tofu zu allererst an Ich-tu-mal-so-als-würd-ich-das-gleiche-essen-wie-die-fleischfresser-Fleischersatz ala Tofubratwürste und Tofuschnitzel gedacht wird.
Leider kann man die leute die einmal so eine meinung haben schwer bekehren *hust* vor allem Väter *hust*. Ich jedenfalls hab wegen dir jetzt riesen hunger und werde mich in den schlaf weinen während ich frietíerten Tofu, Mapotoufu und Stinketofu zähle, die über weidenzäune springen~

p.s.: ja, ich kenne chou tofu ...der geruch begleitete mich jeden tag zur arbeit xD wenn man sich dann mal nen ruck gibt, die nase zuhält und einfach mal nur schmeckt, ist es köstlich!! xD aber das ist meist so oder? die Liu lian riecht auch eklig...vor allem wenn nur noch ein viertel davon den ganzen tag im supermarkt liegt, aber schmeckt tut sie :3 ...mir zumindest~

8. Februar 2012 um 00:57

Fabulous pics and adorable style.

http://paquetevistasbien.blogspot.com

8. Februar 2012 um 00:57

Ich mache öfter mal Tofu, allerdings ist mir das perfekte Rezept noch nicht begegnet. Man muss ihn einfach gut würzen oder marinieren.
Jetzt bin ich echt neugierig und würde gerne mal Stinketofu probieren, aber vorher habe ich noch nie davon gehört.
Liebe Grüße!

Anonym
8. Februar 2012 um 02:43

K: Ich mag Tofu gerne.

Was mich aber viel mehr interessiert ist diese Tüte um den Teller. Muss man dann nicht mehr spülen??? Dann würde ich das in Zukunft auch so machen, ich hasse nämlich spülen. Einfach nen Gefrierbeutel ums Geschirr und nach dem essen direkt wieder in den Schrank damit, geniale Idee.

8. Februar 2012 um 03:39

Ich habe Tofu bewusst zum ersten Mal in Japan gegessen und dort auch schätzen gelernt. Ich wünschte, ich könnte alle die leckeren Sachen kochen, die ich da so gegessen habe... noch tue ich mir da etwas schwer.
Ob ich mich an den stinky tofu rantrauen würde, kann ich so nicht sagen. Ich denke aber eher nicht, da ich etwas empfindlich bei stark riechenden Nahrungsmitteln bin xD Insbesondere bei Käse, bleh.

8. Februar 2012 um 06:30

mir ist jetzt ein bissl übel, aber interessieren tuts mich :D

japan hat übrigens ne extrem hohe magenkrebsinzidenz, trotzdem die sonst eher ein niedriges krebsrisiko haben. am tofu liegts aber nicht :D

8. Februar 2012 um 06:47

Ich liebe Tofu in allen möglichen Varianten! Richtig damit in Kontakt gekommen bin ich vor zwei Jahrzehnten in Japan und seitdem ein Fan dieses vielseitigen Lebensmittels. Erst gestern kam er (Räuchertofu) bei uns wieder auf den Tisch (in einer veg. Lasagne).
Und da ich sehr experimentierfreudig bin, was Speisen und Getränke angeht, wäre ich auch dem Stinketofu nicht abgeneigt :-)

8. Februar 2012 um 06:57

Sehr interessant!
Richtig zubereitet, sprich gebraten und z.B. mit Gemüsepfanne, schmeckt mir Tofu ganz gut! Allzu oft kann ich es aufgrund meiner Schilddrüsenfehlfunktion nicht essen und außerdem liebe ich Fisch und Geflûgel viel zu sehr, um so ein großes Verlangen nach Tofu zu verspüren.. ;)

Anonym
8. Februar 2012 um 08:23

interessanter post! ich bin zwar keine vegetarierin, aber wenn ich die wahl hab, dann esse ich lieber kein fleisch als ein gericht mit fleisch. mit dem normalen weißen tofu kann ich selten was anfangen, außer daraus ne grundmasse für klopse, füllungen oder dips zu machen, aber die vielen sorten, die man kaufen kann, sind schon was feines. jaa und ich liebe auch essensposts! LG anna

8. Februar 2012 um 08:42

@Anonym

Das gleiche hab ich mich auch gerade gefragt... der eingetütete Teller... *g*

8. Februar 2012 um 08:44

@Constanze

Was hat denn das Verlangen nach Tofu mit der Liebe zu Fisch und Geflügel zu tun? Meiner Meinung nach gar nichts! Ich esse Tofu nicht als Fleischersatz sondern sehe es als eigenständiges Lebensmittel!

8. Februar 2012 um 08:59

Eigentlich bin ich ein großer Fan von Tofu, komischerweise obwohl ich Urdeutsch mit Klößen, Braten, Rosenkohl etc aufgezogen wurde.
Aber als ich meinen Bruder besuchte der vor 8 Jahren beruflich nach China gegangen ist (Suzhou) ließ er es sich nicht nehmen mir gekochten Tofu zu bestellen, dazu gab es die 100Year Old Eggs.

Ohhhhhh meeeeeeein Goooooott. So sehr wie ich das chinesische Essen liebe (nicht das eingedeutschte) aber das war mir eine Spur zu krass. Ich habe ehrlich gesagt gekämpft das ich nicht würge.... uuuuaaaaaaah!
Meine Schwägerin vertilgte es innerhalb Sekunden und meinte zu mir das es mir gerade so ginge wie ihr wenn Sie Käse sieht :D

Die beiden haben so einige Dinge angeschleppt die ich probieren sollte, bei vielen war es zwar ein Hinderniss Sie zu probieren da es schauderhaft aussah es aber meistens doch gut geschmeckt hat ^^

8. Februar 2012 um 09:10

Stinketofu würd ich sofort essen, ich bin sehr sehr futterinteressiert (deshalb auch der Foodblog ;)). Tofu bereite ich regelmäßig zu, da ich nicht so viel Fleisch esse - wenn man nur Bio essen will, dann gehts halt nicht jeden Tag und das Eiweiß muss woanders herkommen... Und Tofu eignet sich recht gut dafür.

Bei uns in der Steiermark gibt es auch ein Lebensmittel, das man entweder hasst oder liebt - das steirische Kürbiskernöl. Es sieht aus wie Erdöl (schwarz mit grünlichem Schimmer) und schmeckt seeeehr intensiv nussig. Wir Steirer saugen das Zeug quasi mit der Muttermilch auf, da hier fast jeder Salat damit abgemacht wird. Leute von außerhalb (es reicht schon das Nachbarburgenland), die zuziehen, kommen an dem Zeug also nicht vorbei. Es gibt nur zwei Möglichkeiten: a) Assimilation und sofortige Liebe zum "schwarzen Gold" oder b) unbändiger Hass. Ein Freund von mir beschrieb den Geschmack des Öls, das regelmäßig auf internationalen Genussmessen Preise gewinnt, wenig liebevoll als "schmeckt wie alter Karton". Banause >_____>

Zurück zum Thema: Mittlerweile finde ich Tofu richtig gut, man muss ihn nur ordentlich zubereiten. Meistens schneide ich ihn in Würfelchen und frittiere ihn erstmal, dann wird er weiterverarbeitet. So kann er den Geschmack von Saucen und Marinanden viel besser aufnehmen. In Misosuppe mag ich ihn auch, oder tagelang mariniert und dann gegrillt. Ich backe auch gerne mit Seidentofu oder mixe mir Shakes daraus.

Liebe Grüße von Nadja
(mehr solche Futterposts bitte *_*)

8. Februar 2012 um 09:15

Also von Stinketofu habe ich noch nie gehört und ich würde es definitiv mal ausprobieren (allerdings nur ohne Fleisch)! Von Gestank lasse ich mich nicht abschrecken, obwohl ich jetzt natürlich nicht beurteilen, kann wie schrecklich genau der Stinketofu riecht^^ Zumindest gegen alle Arten von Käsegestank bin ich immun, aber den bin ich ja nun mal merh gewöhnt^^ Was Tofu angeht - ich liebe Tofu und finde ihn überhaupt nicht langweilig! Aber ich denke, dass der in Asien nochmal um Längen besser schmeckt. Ich esse ihn am liebsten gebraten und dazu Gemüse o.ä., bzw. schnipsle ich den in alle möglichen Reisfannen mit rein. Vielleicht sollte ich mir mal ein paar richtige asiatische Rezepte anschauen, ich habe das Gefühl, dass ich den Tofu immer europäisch stümperhaft zubereite :D
Danke für den interessanten Post ;)

8. Februar 2012 um 09:47

gerade habe ich das erste mal das bedürfnis nach geruchs-internet :) sonst denk ich mir immer "laber net!", wenn z.B. die ganzen gurus ihre produkte in die cam halten und sagen "ich wünschte ihr könntet das riechen,soo lecker" aber der geruch von stinkey tofu interessiert mich nun ungemein :))

8. Februar 2012 um 09:47

also das Wort fermentiert macht mich jetzt nicht besonders an muss ich zugeben!tofu mag ich ganz gern- und sojabolognese is der krasseste geile Typ auf Welt!am widerlichsten finde ich persönlich den italiano milbenkäse!

8. Februar 2012 um 09:54

Haha, bei "Gestrüpp" hattest Du mich :) Jetzt bin ich richtig neugierig. Naja, eines Tages. Und dann ess ich auch diese Stinkefrucht, Durian...
Bin übrigens seit ich 16 bin - jetzt frische 35 - Vegetarier. Habe derzeit wegen der Soja-Schwemme+ Genmanipulations-Diskussion nicht so viel Freude dran, aber an sich natürlich keine Probleme mit Tofu, Seitan und Co.

8. Februar 2012 um 09:59

Das ist ja wie Nattou. xD

(Und ich kann trotz meines Deutsch-Seins (falls es so was gibt) ebenfalls Stinkekäse nur bis zu einem gewissen Gestanksgrad ertragen.)

8. Februar 2012 um 10:07

Also, lecker aussehen tut dieses Stinketofu auf jeden Fall. Ich glaub, ich würde mir einfach 'ne Klammer auf die Nase setzen und es probieren.

Ich würde so gern richtig gut mit Tofu kochen können, aber irgendwie wird das Zeug bei mir immer ziemlich eklig. :(

8. Februar 2012 um 10:15

Ich mag Tofu auch sehr gerne und mittlerweile isst es mein Freund auch :) vom Stinketofu hab ich bis jetzt noch nix gehört, finds aber schade, dass man den hier nicht bekommt :(
Ich fänds super, wenn du öfter mal Gerichte blogst! Hier bekommt man asiatisches Essen ja wirklich nur in eingedeutschter Variante :(

8. Februar 2012 um 10:24

ich esse sowohl fleisch als auch tofu sehr gerne. mir gehts da wie dir, für mich sind das zwei ganz verschiedene dinge.
selbst gemacht hab ich tofu erst ein paarmal.
Stinketofu kannte ich noch nicht, sehr interessant. Sieht ja von der Optik her sehr gut aus. Den Vergleich mit dem Stinkekäse find ich übrigens super! Ich liebe Stinkekäse, also wer weiß, vielleicht würde ich auch Stinketofu mögen? :-)

8. Februar 2012 um 10:35

Von der stinky Variante hab ich noch nie gehört, bin sonst aber großer Tofufreund (allerdings auch nicht Öko- Vegetarier). Mein Freund kriegt jedesmal Brechreiz und zwingt mich schnell Zähne zu putzen, wenn ich morgens mein Brötchen mit Senf und Räuchertofu zu mir nehme -delikat, ich sags euch! Die Aversionen gegen Tofu kann ich verstehen, weil er oft schlecht und unwürzig zubereitet wird (in der Mensa zum Beispiel), dann schmeckt er wie Eistich *brech*

8. Februar 2012 um 10:35

Stinke Tofu klingt furchtbar, aber unser Lieblingskäse, der nach vollgepisstem Kaninchenstall riecht, ist auch sehr lecker - also ich würde den Stinke Tofu probieren! :-D

Ansonsten mag ich Tofu, koche aber selber nicht damit.
Mag z.B. indisches Curry mit Tofu sehr.

Viele Grüße!

8. Februar 2012 um 11:18

Als ich den ersten Teil deines Eintrags gelesen habe, dachte ich mir: "Ja ne, ich bin auch mit Tofu aufgewachsen, aber ich mag das Zeug nicht." Dann sind mir einige Gerichte eingefallen, die meine Mum zubereitet. Die Mehrzahl an Tofugerichten mag ich noch immer nicht, aber ja guuuuut...gerade für frittierten Tofu bin ich zu haben. Und dabei dachte ich dann an den besten Tofu der Welt, chou doufu!! Tja, dann war ich bei dem Eintrag auch schon soweit, dass ich dein Bild davon gesehen habe! Stinkender Tofu ist eines meiner Lieblingsgerichte in Asien!!! Finde auch nicht, dass es so stinkt, aber vielleicht liegt es daran, dass ich weiß, wie es schmeckt :-D Ist genauso wie mit Durian.

8. Februar 2012 um 11:43

Ich esse gerne mal Tofu (vor allem als Hackfleischersatz in der Lauchsuppe) aber Stinke Tofu ist mir noch nie begegnet.

8. Februar 2012 um 11:50

Was für ein Zufall, vor ein paart Tagen hat mir mein Freund vom Stinketofu aus seiner Heimat erzählt. Und ja, ich will es essen! Ich koch auch selber viel mit Tofu. Man muss halt wissen, wie man es zubereiten muss, um seine Köstlichkeit herauszukochen ;-))
Mich würden deine Rezepte auch extremstenst interessieren! :-)

Lieben Gruß!

8. Februar 2012 um 11:56

@Anonym Ahhh uschi!!! Du liest meinen blog!! Ich fühle much geehrt und freue mich riesig!!! Jaaa das war jute econometricszeiten. Vermisse euch & dich sowieso!! Kusjeeee

8. Februar 2012 um 11:58

@beautifulsnow Dim Sum ist nicht wirklich Chinesisch, eher Kantonesisch... und ja, es schmeckt köstlich! :D Aber nur wenn die richtigen Chefkochhände dran waren, sonst bäh!

8. Februar 2012 um 11:59

@Beauty Mango Wenn man's falsch zubereitet, kann es schnell nach nichts schmecken, das stimmt wohl.

8. Februar 2012 um 11:59

Huhu,

also, Stinketofu könnt ich wahrscheinlich nicht essen, es sei denn mir gefällt der Geruch aus irgendeinem Grund, denn, wenn es komisch riecht, kann ich überhaupt nichts mehr essen... jaja, empfindliche Nase...

Mein erster Tofuversuch war schrecklich. Meine Ma und ich wollten es probieren und ich weiß nicht mal mehr, wie wir ihn zubereitet haben, aber er war scheußlich... Im Asialaden ess ich ganz gerne mal Gerichte mit Tofu (mein Freund noch häufiger als ich), wobei ich nicht zu viel davon essen kann... Ich finde, es sättigt einfach zu stark^^ An Rezepten wäre ich auch interessiert ;) Würde gern ein paar ausprobieren die man ohne allzu viel Aufwand mit "deutschem" Tofu kochen kann (2 h in die Küche würde ich mich vielleicht auch nicht stellen, aber wenns so 30-60 min dauert (das komplette Gericht), dann wärs das wert ;) Ich liebe übrigens diese Soja-Granulat oder Soja-Schnetzel total^^Ich hab immer mal wieder Zeiten, wo ich kein Fleisch vertrage und dann auf Soja zurückgreife... Und meine kleine Schwester ist seit etwa einem halben Jahr Vegetarierin (allerdings ist sie zu wenig Ersatz...) Vll kann ich ihr ja mal was leckeres kochen ^^

Ich grüß dich lieb,
Melli

8. Februar 2012 um 12:00

Für alle, die sagen, dass er noch keinem Stinketofu begegnet ist: Das gibt es hier nicht... :D Gebt doch zu, dass ihr nicht aufmerksam meine Mammutposts lest ;D

8. Februar 2012 um 12:20

Ich muss zugeben, ich mag Tofu nicht. Aber vermutlich weil ich ihn noch nicht gut genug zubereitet gefunden habe.
MEine damalige beste Freundin wurde von jetzt auf gleich vegetarierin und immer wenn ich da war bekam ich Tofuschnitzel, Grünkernbratlinge, Sojafrikadellen und so vorgesetzt alles mit dem Zusatz "Superlecker, probier mal" Und ich fand es immer laff, gummiartig, breiig, widerlich. Seitdem habe ich ein leichtes Tofu, Bratlingtrauma und ekel mich vor dem Zeug :-(

8. Februar 2012 um 12:55

hahaha :D ich komme aus china und von daher ist mir diese variante des tofus sehr gut bekannt :D das ist bei uns auch immer der witz schlechthin, der "ausländer-schreck" (neben stinkenden getrocknetem fisch, den man als snack isst). ich persönlich esse ihn ganz gerne, aber so verrückt danach wie z.b. mein vater bin ich dann doch nicht :)
zu tofu generell kann ich nur sagen, so wie er meist hier zubereitet ist, finde ich ihn schrecklich!! viel zu trocken und schuhsohlenartig! den tofu meiner mama liebe ich und ich kenne niemanden von meinen freunden oder (ex-)partnern, der ihn nicht liebte! ich finde es sowieso seltsam, dass tofu in deutschland meist als fleischersatz gegessen wird und in china meist MIT fleisch :D

8. Februar 2012 um 14:37

ich muss sagen, dass ich absolut keine Ahnung von Tofu habe :D ich bin ebenfalls bekennender Fleisch(fr)esser und es hat sich mir noch nie sonderlich angeboten. Da ich auch keine Tofu-liebenden Freunde habe, hat sich bisher auch keine Probiergelegenheit gefunden. Vielleicht wage ich mich ja aber mal bewusst ran ;)

8. Februar 2012 um 15:06

Dass du als Fleischesserchen Tofu magst, macht dich unheimlich sympathisch! :>
Kennst du auch Tempeh? (Find ich allerdings nicht sooo großartig.)

Ich liebe Tofu über alles - ob Natur-, Räucher- oder Seidentofu - und würde auch ohne zu zögern den Stinketofu (den ich mal auf Wikipedia entdeckt habe) probieren, wenn die Marinade pflanzlich wäre. :) Besonders toll finde ich, dass Tofu so vielseitig einsetzbar ist...sogar für “Käse“kuchen. :)

8. Februar 2012 um 15:14

@Dealy
Komisch, ich esse quasi ausschließlich Tofu, wenn ich asiatisch essen gehe. Manchmal gibts zwar nur Veggie-Gerichte ohne Tofu, aber die meisten asiatischen Restaurants, die ich kenne, kredenzen mindestens eine Sojabohnenquark-Speise. ;)

8. Februar 2012 um 15:24

Stinketofu kenne ich nicht, mag Tofu so aber ganz gerne, vor allem gebraten! Yummy!

Und ich liebe Bizarre Foods! Andrew ist cool:)

8. Februar 2012 um 16:08

Ich mag Tofu.^^Besonders Sush Tofu. In Berlin gibt es einen Sushi Laden, in dem das Tofu ohne Witz wie Hühnchen schmeckt.^^

8. Februar 2012 um 16:15

Stinke Tofu, sehr interessant, werde ich ir direkt merken. Ich mache ja nichts lieber, als regionale Küche auszuprobieren - deswegen danke für diesen Tipp!!!

8. Februar 2012 um 17:06

Dein Post is supii aber ich HASSE tofu. sonst ist er aber sehr kreativ!!!

Bussi Schäfchenkuss

Besuch mich doch mal unter:
http://schaefchenkuss.blogspot.com/

8. Februar 2012 um 18:07

Ich esse öffter mal Tofu weils nen schöner Fleischersatz ist. Als Vegetarier muss man da schon schauen wo man bleibt und richtig zubereitet schmeckts echt lecker!
Tofuschnitzel, Geschnetzeltes oder als Hackfleischersatz zu Nudeln - wirklich ne feine Sache :)

8. Februar 2012 um 18:21

Finde ich absolut super, den Bericht!
Ich kann ja überhaupt nicht verstehen, warum die Leute so schlecht gegenüber Tofu eingestellt sind. Die wissen es halt vermutlich nicht besser...
Allerdings muss ich ehrlich sagen, der Stinky Tofu ist so GAR NICHT meins! Ich habe das 2005 in Nanjing vorgesetzt bekommen (in einem entzückenden Restaurant mit lauter kleinen Portiönchen, damit man alles probieren kann. Ich sage ja nur Schildkrötensuppe... ;) ). Und ich habe das chinesische Essen (auch asiatisches Essen allgemein) immer sehr, sehr genossen. Dieser Tofu allerdings... neeeh... ich hab das eine Stück mit viel, viel Tee runtergespült, weil ich nicht unhöflich sein wollte aber das konnte ich echt nicht essen (Der war auch so frittiert). Da kam mir echt das Würgen... ;)
Aber Geschmäcker sind ja nunmal verschieden XD
Die Essensfotos sind wie immer toll, da wäre ich fast versucht, doch nochmal zu probieren...

8. Februar 2012 um 18:33

Also ich mag Tofu ganz gerne nur manchmal hat man das Gefühl das die Leute ihn nicht richtig machen können...ich hab schon mehr als einmal Tofu gegessen der wirklich bescheiden geschmeckt hat -.-

Stinketofu würde ich gerne einmal essen...muss ich wohl doch mal nach Asien reisen haha :D

8. Februar 2012 um 19:31

Ich bin jetzt kein Vegetarier, aber ich liebe Tofu. Und ich habe keine asiatischen Wurzeln. (Wer weiss?) Am liebsten mag ich Tofu in einer Kokos-Chili-Suppe mit Bananenstückchen. Oder als süßer Tofu. Stinketofu kenn ich nu nicht, das liegt aber wahrscheinlich daran, dass die asiatischen Restaurant sowas hier nicht führen.

8. Februar 2012 um 21:12

Grade letzte Woche stand ich im Supermarkt vor einem kleinen Packen Touf, vielleicht nehme ich ihn das nächste mal mit :)

Von dem Stinky habe ich vorher noch nie gehört, allerdings wäre es gar nichts für mich, denn wenn ein Essen oder Getränk für mein Empfinden schlecht riecht, dann bekomme ich es einfach nicht runter.

8. Februar 2012 um 21:43

Also es sieht wirklich nich gut aus.... und es klingt auch nich super, aber probieren würd ichs denke auch mal^^

9. Februar 2012 um 15:58

ich mag keine sojaprodukte, da ich sie nicht vertrage.

das gruseligste lebensmittel, dass sich in meinem schrank versteckt, ist nam pla, die thailändische fischsauce. uuuuh, die ist auch stinky, beim kochen halt ich mir beim öffnen der buddel immer die nase zu. aber ein thai-curry schmeckt ohne das zeug einfach fad. also kommts rein. :-D

9. Februar 2012 um 16:52

Ich mag Tofu zwar, aber der, den man so kaufen kann, ist irgendwie nie so wie der in asiatischen Restaurants...der aus dem Supermarkt schmeckt mir demnach nicht, der hat meist so eine komisch bröselige Konsistenz -__-

Aber der Stinketofu wäre mir wahrscheinlich auch zu heftig xD

9. Februar 2012 um 17:25

Stinketofu ist echt nichts für den europäischen Magen, mich erinnert der Geruch an ausgekochte Sportsocken :D ich bin jedesmal prophylaktisch in die Flachatmung übergegangen, wenn ich eine Garbude gesehen hab, also eigentlich war ich in Taipeh fast immer in Flachatmung. Draussen ging es eigentlich noch, ganz fies war für mich dieser Markt in der U-Bahnstation.
Dabei sah es eigentlich ganz lecker aus, vor allem die frittierte Version.
Ich mag Tempeh total gerne, erinnert mich immer an Urlaub, das ist mir fast das liebste, was man aus der Sojabohne machen kann.
Frittiert, in Kecap Manis gewälzt, mit Sesam und Chili bestreut - so lecker <3
Das schlimmste, ja, noch schlimer als Stinketofu, ist für mich Natto.

10. Februar 2012 um 10:32

Stinke Tofu kannte ich noch gar nicht, aber es klingt...ähm...interessant! xD
Bisher habe ich Tofu nur in langweiligen Zubereitungen gegessen (sogar auch von Asiaten!), daher bin ich da auch kein wirklicher Freund von. Mir gefällt in erster Linie die Konsistenz nicht. Die sind mir sehr wichtig, ich krieg z.B. von labbrigem, gekochten Gemüse regelrechte Würganfälle xD
Ich käme auch nie auf die Idee, selbst Tofu zuzubereiten o.O;
Was dieses Essen betrifft, bin ich wohl der typische Europäer - auch wenn ich die asiatische Küche sonst gerne mag :)

Anna
10. Februar 2012 um 11:12

ich liebe tofu und bereite ihn oft zu. sowohl als fleisch"ersatz", aber auch einfach so.
ganz gern mag ich auch "Mapo Doufu", wo fleisch und tofu gemeinsam zum einsatz kommen.
den stinketofu kenne ich nicht, aber ich würde ihn probieren. bin sehr experimentierfreudig mit essen.

10. Februar 2012 um 12:21

Ich esse gerne Tofu, aber ganz spießig in Sojasauce mariniert und dann angebraten (z.B. hier) oder als weiche Beilage zu Reisgerichten. Ich weiß nicht, ob ich Stinky Tofu essen könnte. Kennst du Durian? Der hat mich in Indonesien verfolgt und ich konnte ihn auf Grund des Geruchs einfach nicht essen, obwohl er mir so sehr empfohlen wurde und richtig lecker schmecken soll. Da war mein Geruchssinn stärker als meine Neugierde auf neues leckeres Essen.

10. Februar 2012 um 14:42

Nu aber Butter...ähhh.... (stinke-)Tofu bei dee Fische... jetzt musst du uns alle zum Essen einladen. Wann können wir kommen? :-D

Schöne Grüße vom Niederrhein!

11. Februar 2012 um 20:31

Hmm, klingt ganz interessant! Ich musste lachen, als ich Deinen Bericht gelesen hab! Der Name ist ziemlich abschreckend, aber falls ich irgendwann dem Stinky Tofu begegne, werde ich es bestimmt mal testen, da ich alles teste.
Tofu esse ich gerne und häufig, und ich bin kein Öko und kein Vegetarier. Naturtofu lege ich ein oder paniere es, kaufe aber lieber den geräuchterten Tofu. Dieses Wochenende habe ich Tofu mit Fechnel in Tomatensauce gemacht - sehr interessant.
Toller Bericht!

11. Februar 2012 um 22:55

*schmunzel*

Das erinnert mich an "Stinkefisch", den ich mal in Seoul gegessen habe.
Auch wenn die Nase laut "nein" schreit, siegt bei mir letztlich immer die Neugierde...

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende :)

12. Februar 2012 um 11:14

Zu meiner Ernährung gehört auch Tofu in (fast) allen Variationen. Bisher lag ich geschmacklich noch nie falsch damit. Ich bin auch geruchstechnisch nicht so leicht abzuschrecken und esse Fisch, Krabben, reife Käse ...
Beim Besuch eines chinesischen Marktes in Shanghai merkte ich jedoch schon von weitem einen sehr strengen Geruch in der Luft, der an stehendes fauliges Wasser erinnerte.
Meine Freundin erklärte den Stinketofu für den Übeltäter und trotz meiner ursprünglichen Bereitschaft etwas zu essen, konnte ich mich nicht mehr dazu überwinden. Der Tofu hatte jeden Appetit in mir erledigt. Die Moral von der Geschicht: wenn Chinesen etwas Eßbares an Nichtasiaten verkaufen wollen, sollten sie den Stinketofu unter Verschluß halten.
LG Sommernacht

12. Februar 2012 um 15:20

Wow, ich bin ehrlich von Stinky Tofu habe ich noch nie gehört.
Wie genau wird dieser den hergestellt? Was mich wundert ist, dass du gesagt hast, dass er mit fermentierter Milch hergestellt wird, sind nicht die meisten Asiaten Laktoseintoleranz?

Doch nun zu deiner anderen Frage, ich esse auch sehr viel Tofu, erst heut wieder - gefüllte Pilze (mit Tofu, Käse und anderem Gemüse)...lecker
Ich bin zwar Vegetarier und esse es daher sehr häufig, ich habe es aber auch schon davor gegessen und auch meine restliche Familie (Fleischesser) isst gerne Tofu.

12. Februar 2012 um 20:09

erdbeerprinzessin, Tofu wird aus Sojabohnen hergestellt, on daher erübrigt sich die Lactoseintoleranz :D
Ich als Vietnamesin esse meist nur sehr frisch zubereiteten Tofu, also lieber Frischkäse statt Stinkekäse :D Stinketofu hab ich noch nie gegessen oO

14. Februar 2012 um 12:52

Ich liebe Tofu, als ich Vegetarier war, hab ich Tofu endeckt und ich liebe es noch immer. Bei den Bildern bekomme ich voll lust auf Tofu, obwohl ich gerade erst gegessen habe XD

lg Rebecca-Desireé aus Wien
http://rebecca-desiree.blogspot.com/

20. Februar 2012 um 15:24

@Mareike Meiner mag es auch nicht so gerne (komischerweise greift er aber deftig zu wenn wir chinesisch essen gehen oder bei meiner Familie Tofu essen), aber ich glaube es liegt ein wenig daran, dass Tofu oftmals als Gegenstück zu Fleisch genannt wird. Und "echte Männer" wollen ja NUR Fleisch ;)

20. Februar 2012 um 15:25

@Lani Hallo Lani - Ich werde mal nach Rezepten schauen, aber ich kann für nichts garantieren. Man könnte auch mal auf amerikanischen Rezeptblog surfen, da gibt es bestimmt reichlich Rezepte. Und für Käse wurde ich stets bei Albert mehr als fündig - was machst du falsch? xD

20. Februar 2012 um 15:28

@Mine Wie oben bereits erwähnt werde ich mich mal bei genug Muse und Zeit dransetzen... ich alter super Chefkoch xD Das kann ja fast nur in die Hose gehen!

20. Februar 2012 um 15:29

@Schrödingers Katze Die Asiaten sind ein wenig anders mit süß und sauer :) Wenn Süßes, dann aber so richtig mit Schmackes. Und gerne auch mal supersüßes, weißes Brot mit geraspeltem Trockenfleisch drauf :D Alles Gewöhnungssache ;D

Aber in Deutschland ist es eben von der Masse einfach nicht notwendig ein wirkliches Chinatown zu haben... es gibt hier und da schön einige Asiaecken, wie hier in Düsseldorf halt. Aber umso mehr freue ich mich halt auf Chinatownbesuche in anderen Metropolen!

20. Februar 2012 um 15:31

@Soraya Tofu auf Brot habe ich noch nie versucht O.O Das ist irgendwie sehr schwer für mich zu überwinden. Tofu gehört zum Reis, und Käse/Schinken/Salami auf Brot. :D Das kann ich irgendwie nicht durchbrechen...

20. Februar 2012 um 15:34

@Sophie LOL Sophie... die Europäer, die ich kenne, haben den Stinkfetofugeruch dort eigentlich gut vertragen... abgesehen von meinem Schwager eben. Aber der ist auch schwach auf dem Magen xD

Ich würde dir raten es mit gebratenem zu versuchen, da dieser von der Konsistenz her eher dem europäischen Essen ähnelt. Bei der gekochten Variante ist der Tofu ja noch schwabbelig - der ungewohnte Geschmack/Geruch in Kombi mit der ungewohnten Konsistenz könnte vielleicht doch zu viel für dich sein. :D Beginne mit dem gebratenen!

Ich mag ja beide sehr gerne... alleine wenn ich daran denke läuft bei mir schon der Speichel wieder zusammen. xD

Bitte berichte davon - ich bin unheimlich gespannt, ob du es tun wirst!

Liebe Grüße!

20. Februar 2012 um 15:35

@LaLady Mit der philippinischen Küche kenne ich mich so gar nicht aus. Kommt aber der Thaiküchen ähnlich denke ich, die mir gar nicht so sonderlich gut schmeckt. Vielleicht werde ich mal Funnypilgrims Rezept nachkochen :)

20. Februar 2012 um 15:42

@Sandra Bei mir schmeckt's meistens noch schlimmer als aus der Tüte *lach*

20. Februar 2012 um 15:44

@Lu Ich glaube Tofu Western Style ist auch ein wenig schwierig für uns... wir sind es gewohnt wie man ihn halt Eastern Style zubereitet. Und irgendwie möchte ich auch nicht unbedingt Tofu auf Brot probieren :D Dazu kann ich mich irgendwie nicht überwinden. Es ist wie gesagt kein Fleischersatz für mich und ich werde Fleisch damit nicht substituieren, das hat der jute Tofu nicht verdient!

20. Februar 2012 um 15:59

@Dealy Wo gehst du denn immer hin? Ich habe so gut wie in jedem chinesischen Restaurant Tofu gesehen. Oder wenn es einfacher möchte und ihn nicht auf der Karte findet - mal die Kellnerin oder den Geschäftsführer fragen, was er denn mit Tofu empfehlen kann? Oftmals machen die auch Gerichte die nicht auf der Karte stehen, wenn man nachfragt. Oder halt nach Tagesempfehlungen fragt.

Es gibt halt auch solche chinesischen Restaurants und solch andere... viele sind mittlerweile nur auf Masse statt Klasse aus und servieren nur noch Buffet und all you can eat Kram, aber ich hatte noch nie Probleme gute chinesische Restaurants zu finden.

20. Februar 2012 um 16:01

@Puderfee LOL Tofu als Schnitzel... hätte ich ja auch nicht gemacht. xD Tofu steht für sich alleine und sollte nicht als "Ersatz" für irgendwas anderes gegessen werden! Er kann mehr als das :D

Freut mich, dass es dir gefällt!

20. Februar 2012 um 16:03

@Connü Du sprichst mir aus dem Herzen! Nun gut, abgesehen vom Punkt mit dem Vadda - meiner sieht das natürlich nicht so wie deiner ;D

Mapotofu kann meine Mutter kochen wie eine Göttin!!

Deine angesprochene Frucht ist nich so meins :D

20. Februar 2012 um 16:05

@Anonym Naja also Anonym... die machen das Plastik durmherum, damit man es nach dem Essen abziehen kann und eine neue drauftulpen kann ohne zu spülen. :D Das ist gängig auf solchen Nachtmärkten, und selbst in einigen Restaurants.

Ob nun das Abspülen mit Wasser oder der große Haufen an Plastik, der durch diese Vorgehensweise produziert wird, nun umweltunfreundlicher ist, sei mal dahingestellt. - Ich tippe trotzdem auf das Plastik. :) Von daher bitte nicht nachmachen (außer du wiederverwendest deine Gefriertüte natürlich!!).

20. Februar 2012 um 16:07

@Kayono Ich verehre die japanische Küche wirklich in allen Belangen. Okay, den Aal können sie behalten, aber die Gerichte sind stets mit so viel Vielfalt, Liebe zum Detail und Leidenschaft gekocht und serviert. Hach... Ich könnte mich durch ganz Japan schlemmen!

20. Februar 2012 um 16:08

@Dawns World Danke für die interessante Info. Habe gehört es gibt in Asien sowieso eine höhere Magenkrebsrate als in westlichen Ländern - eine hochwissenschaftliche Vermutung woran das liegen könnte? :D

20. Februar 2012 um 16:09

@Ursula Hört sich interessant an, Urusla! Ich liebe es, wenn sich Leute kulinarisch auch mal für andere Dinge öffnen!

20. Februar 2012 um 16:10

@Constanze Ich spüre simultan Verlangen nach Fleisch und Tofu :)

20. Februar 2012 um 16:11

@Anonym Freut mich, danke für deine Meinung. Mein Freund tickt genauso, er möchte am liebsten täglich Fleisch essen, sonst fehlt ihm etwas. Aber es gibt auch gottseidank Tofugerichte mit Fleisch, Schwein gehabt, im wahrsten Sinne! ;D LG

20. Februar 2012 um 16:12

@Coco Ain Du bist aber auch hardcore mit den Eiern und dem Tofu anzufangen... lol wenn du eh nur Klöße, Klöpse und co gewohnt bist. xD

20. Februar 2012 um 16:15

@Nadja Deine Rezeptideen hören sich ja echt wirklich klasse an!! Shakes?? Wie sieht das denn aus? *kopfkratz*

Das von dir beschriebene Öl haut mich auch nicht unbedingt aus den Socken... habe auch noch nie etwas davon gehört. Aber ich lebe eigentlich ganz happy mit meinem nativen Olivenöl :D

20. Februar 2012 um 16:18

@Erdbeerelfe Stinketofu ist immer ohne Fleisch. Bloß die Marinade könnte eventuell Fleisch enthalten, aber das wird man wahrscheinlich nie so genau erfahren können, da es ja jeder anders macht. :) Wieso den stümperhaft - eine Europäerin die europäische Kochweisen gewohnt ist, ist nicht stümperhaft! ;D Ist doch mehr als normal.

20. Februar 2012 um 16:19

@hutschnur Ich glaube gäbe es Geruchstinernet, wären erstmal über die Hälfte der Leser direkt vom Stuhl geflogen xD Nicht dass mir hier noch irgendwelche Rechtsklagen ins Haus flattern von irgendwelchen verletzten Lesern xD Ne danke!!

20. Februar 2012 um 16:21

@Julia Vielleicht habe ich auch "falsch" pauschalisiert - es gibt einfach geruchsempfindliche Menschen und weniger geruchsempfindeliche Menschen. Und ich glaube dass die Rate derjenigen, die geruchsempfindlich sind, bei den Europäern höher ist :)

20. Februar 2012 um 16:23

@Merlindora Bei mir zieht sich alles zusammen wenn Käse zu arg riecht, da bin ich einfach kein Feinschmecker und bleibe beim jungen Gouda ohne Geruch und mit kaum Geschmack xD

20. Februar 2012 um 16:26

@Cupcake Brötchen mit Senf und Räuchertofu?? *kreisch* Was für eine... interessante Kombi! xD

20. Februar 2012 um 16:27

@lychee Schmeckt einfach super! Könnte es kiloweise vertilgen... wobei ich dann wahrscheinlich dabei Gefahr laufe, dass er mir oben wieder rauskommt. Und wie DAS riechen würde will ich mir gar nicht vorstellen hahaha... xD

20. Februar 2012 um 16:28

@Sam H. Rezepte kommen vielleicht, wie oben bereits erwähnt. :D Aber ohne Gewähr!

20. Februar 2012 um 16:30

@Kiki Gib Tofu eine Chance. Er ist kein Fleischersatz und sollte keinesfalls als Bratling enden!

20. Februar 2012 um 16:31

@da_lindchen Aber das hat doch nichts mit den Freunden zu tun - ich habe mich aus Neugierde schon durch allerlei Küchen gegessen... und damit meinen kulinarischen Horizon erweitert :D Ich finde es herrlich!

20. Februar 2012 um 16:32

@Sari Eben, Tofu kann, richtig eingesetzt, wirklich alles! :) Tempeh kenne ich, ist aber keiner meiner Lieblinge.

20. Februar 2012 um 16:33

@Linho Andrew ist einfach der Beste! Net lang schnacken, Kopf inn' Nacken!!

20. Februar 2012 um 16:35

@Mumin Schildkrötensuppe habe ich noch niemals vorgesetzt bekommen, ich glaube du wurdest mit Ausländerschreck nur so attackiert :D

Ein kleines Anekdötchen von mir: Als ich ungefähr 14 war konnte ich gar keinen rohen Fisch essen. Meine ganze Familie saß da samstag beim besten Sushi Düsseldorfs und ich konnte mich einfach nicht überwinden es zu tun. Als ich es mal tat, habe ich es geliebt!! Geschmäcker ändern sich - vileleicht hast du ja seit 2005 mehr Affinität zu Stinketofu erlangen können? ;) Selbst wenn nicht, ist's ja nicht so schlimm. Hauptsache schon mal mutig gewesen es zu probieren ;)

20. Februar 2012 um 16:36

@Taly Gib dir einen Ruck, such dir ein gutes Rezept raus und auf die Plätze, fertig, Tofu! :)

20. Februar 2012 um 16:40

@Frau Lehrerin Ja fishy Sachen sind immer tricky geruchwise, aber umso leckerer!

20. Februar 2012 um 16:41

@ladyshark Flachatmung? Ich hab da extra die Pumpe aufgedreht damit ich mehr von diesem wunderbaren Geruch inhalieren kann :D Natto ist auch nicht meins.

20. Februar 2012 um 16:44

@TeaTimeGirl Heißt ja nicht, dass jeder Asiatisch lecker asiatisch kochen können muss ;D

Ich liebe frisches, knackiges Gemüse, aber auch gerne so labbriges Breizeugs für das man eigentlich keine Zähne braucht xD

Gibt es wirklich ein typisch europäisch? ;)

20. Februar 2012 um 16:44

@Anna Mapotofu for life <3 Mein Freund vertilgt das in großen Mengen und meine Mutti freut sich immer ein Ast, wenn sie sieht wie gut es ihm schmeckt :)

20. Februar 2012 um 16:45

@Divina Kenne ich, aber auch noch nie probiert :D

20. Februar 2012 um 16:47

@Jenny Alles klärchen Jenny. Ihr düft alle am selben Tag kommen an dem mein Freund mich auch im Fitnessstudio anmelden darf, am nächsten Ronstag nämlich.


xD

20. Februar 2012 um 16:48

@Ahnungslose Wissende Die Nase hat nix zu melden :D Wie war denn dein Stinkefisch?

20. Februar 2012 um 16:50

@sommernacht LOL Lustige Geschichte, danke dafür. Schade, dass der Stinketofu alles in dir gekillt hatte, dabei ist er doch wirklich so wunderbar auf der Zunge und im Magen. Hach!! Ich kenne auch einige Europäer, die ihn mögen. Und verkaufen müssen sie ihn nicht Ausländer - dann bleibt mehr für mich übrig :D LG

20. Februar 2012 um 16:50

@erdbeerprinzessin Das müsstest du mal googeln. Ich bin beispielsweise nicht laktoseintolerant. Ich bin mir auch nicht so sicher, ob diese hohe Rate von der immer gesprochen wird (98% oder sowat) tatäschlich korrekt ist.

20. Februar 2012 um 16:51

@myu Genau, vielleicht wird es in Sojamilch eingelegt :D

Anonym
20. Februar 2012 um 22:14

ich hab mir jetzt die kommentare nicht durchgelesen, aber ist stinketofu das gleiche wie tempeh? das ist tofu mit blauschimmel, wurde mir vor ein paar tagen als verträglicher käseersatz empfohlen, und ich hab ihn sogleich im bioladen entdeckt. vll kannst du mich ja aufklären.
liebe grüße, kaddi

Sophie
7. Juni 2012 um 14:34

@my_private_jet
So, bald ist es soweit und Ende Juli gehts für mich nach China und endlich wieder nach Taiwan. Ich bin immernoch fest entschlossen den Stinketofu zu probieren :)
Aber was ich dich mal fragen wollte; Kannst du mir einige Produkte in Sachen asiatischer Kosmetik/Make-Up empfehlen, die man mal ausprobieren sollte? Wird vermutlich schwer zu beantworten sein bei der dortigen Auswahl, aber über ein paar Anhaltspunkte fürs Shoppen würde ich mich freuen :)

Liebe Grüße,
Sophie

Anonym
20. Mai 2013 um 12:46

Stinketofu habe ich noch nie gegessen und habe es auch nicht vor. Mag zwar sein, dass es schmeckt, aber der Geruch ist echt übel.
Das ist so wie mit Jackfrucht. Den frischen aufgeschnittenen in einer luftdichten Box? Riecht man trotzdem. Rieche ich bis in den 3. Stock. Dabei ist meine 'Riechkraft' nicht mal so gut. Dabei schmeckt mir der gefrorene aus dem Asiamarkt, weil es auch ganz anders riecht.
Zurück zum Tofu: Ich kenne keine Rezepte (Mutti kocht immer nach Gefühl). Was ich mit (Natur!)Tofu machen kann ist: in Würfel schneiden, Sojasoße drüber und geschittene Lauchzwiebeln. Fertig. xD Und das wird dann ohne Reis etc. gegessen.
Tofu ist für mich auch kein Ersatz für Fleisch oder so.

3. August 2014 um 22:14

Stinktoufu ist einfach das geilste! Über den Geruch kann man ja streiten, aber so was Leckeres...! Danke, dass du das hier mal einem grösseren Publikum klar gemacht hast.

Kommentar veröffentlichen

Bitte postet keine Werbelinks/URLs zu Euren Blogs oder Shops, da ich diese nicht mehr freischalte. Danke für die Einhaltung der Netiquette! :)