Dienstag, 6. Dezember 2011

Mi casa es fish casa

Hallo ihr Lieben!

Ich bin letztes Wochenende erfolgreich umgezogen und nun sehr happy in meiner neuen schönen Altbauwohnung in Düsseldorf City. Wie es so ziemlich alle von euch kennen werden - Umzüge schlauchen einen unheimlich und man ist einfach nur noch fix und foxi... als ich Studentin war und diverse Mal umzog habe ich dann einfach 3 Tage am Stück geschlafen zur Regeneration, doch leider musste ich verdutzt feststellen, dass das als arbeitender Mensch nicht mehr so einfach ist :D Mist...!

Nicht, dass es so wahnsinnig interessant wäre, aber ich teile einige Impressionen meiner Wohnung, die ich nun mit meinen neuen flossigen Mitbewohnern und meinem Freund teile, gerne mit euch :)


Ich würde gerne eure Kommentare der letzten Wochen beantworten, aber ich finde dazu leider momentan einfach keine Zeit. Garantiert werde ich das aber nachholen, da bin ich schon jetzt ganz heiß drauf :)) Da ich auch noch bald in Urlaub fahren werde (nach OMFG amazing Make Up & Food Wonderland Taiwan), und auch mit dem Einrichten noch nicht annährend fertig bin, wird der Blog merklich primär mit Gewinnspielen zugeflutet werden. Ich hoffe ihr habt Bock darauf und genießt einfach die Spendierhosenzeit! Im neuen Jahr wird auf dem Blog wieder reichlich gebitchpowert werden, und on top gibt es viele tolle Pläne und Verbesserungen ;)

Wie empfindet ihr Umzüge denn persönlich so? Einfach nur Stress, oder ist auch oft (Vor)Freude dabei auf die neue Wohnung, die neue Umgebung und sowieso alles irgendwie... :) Oder gibt es Leute, die tatsächlich die Umzugszeit "genießen"? Mir standen die Haare zu Berge, das lasst euch gesagt sein :D

Und aus persönlichem Interesse - wer von euch Mädels kann wirklich selbstständig Lampen montieren? Das habe ich mich letztens zusammen mit Lena gefragt :D Was wäre man bloß ohne Freund, Kumpels und Papis? - Richtig, lampenlos :D
Schmuuuuus, eure Umzugsjettie

54 Kommentare

6. Dezember 2011 um 11:10

Die Lampe habe ich auch :-D

Ich bin vor 3 Monaten umgezogen (3.& 4. Stock, Maisonette-Wohnung, also Unmengen von Treppen und kein Fahrstuhl) und da musste ich tatsächlich feststellen, dass ich auch keine 12 mehr bin ... mir tat alles weh und ich habe beschlossen, dass ich jetzt einfach mal ein paar Jährchen an Ort und Stelle bleibe. Dennoch hat die Vorfreude überwogen und ich fühle mich pudelwohl in meinem neuen Reich :)

P.S. Zum Lampenmontieren etc. rufe ich grundsätzlich (ja, auch mit 27) meinen Dad an. Er ist Elektriker und hat da eher ein Händchen für. Nicht, dass ich das nicht könnte.... aber schon meine Stromkreise im Phsysikunterricht in der 5. Klasse haben nicht funktioniert ^^

LG Linny

6. Dezember 2011 um 11:14

Hey, die "Schlampe" habe ich auch :D

6. Dezember 2011 um 11:14

Wie hast du es bloß geschafft, dass jedes einzelne Foto unscharf geworden ist? :D Ich persönlich HASSE Umzüge. Wir wohnen seit 2 Jahren in unser jetzigen Wohnung und wir haben immer noch ungeöffnete Kisten irgendwo stehen *schäm*

6. Dezember 2011 um 11:15

Schöööööne Fotos! Sieht nach einer hübsch eingerichteten Wohnung aus!

Ich kann keine Lampe montieren, da wir aber wohl bald ins eigene Häusle ziehen, will ich es auf jeden Fall lernen. Dann hab ich ja jede Menge Räume zum üben ;-)

Umzüge finde ich toll, ausmisten, wegschmeißen, neu kaufen, neu streichen, alles neu und hübsch einräumen, Sachen umfunktionieren, hach - herrlich. Ist fast wie in ein neues Leben ziehen :-D

6. Dezember 2011 um 11:17

Umzüge sind eklig. Leider muss ich bald aus meiner WG Wohnung raus (stressbedingt) und zieh in mein eignes Reich!

6. Dezember 2011 um 11:24

Die Lampe habe ich auch! Montiert hab ich selber, aufgehängt wude sie von meinem Freund :-) Und dabei sollte ich das als Ingenieurin eigentlich selber können..

Julie
6. Dezember 2011 um 11:26

Der Rettungsring ist ja herrlich - sowas will ich auch, wenn ich naächstes Jahr von Schleswig-Holstein nach NRW zu meinem Freund ziehe. :D So als Erinnerung an meine Herkunft als Nordlicht. Auf den Umzug freu ich mich jetzt schon, obwohl es unter Garantie ein Riesen-Stress wird, Sack und Pack 450 km weit zu transportieren.. aber mehr des Anlasses wegen als wegen des Umzuges an sich.

Kristina
6. Dezember 2011 um 11:26

also ich habe in meiner kurzen studizeit (3 semester) in zwei verschiedenen wohnungen gelebt und beide hatten eine spülmaschine :P

Ansonsten fänd ichs doch schon sehr interessant, wie du lebst - sobald alles fertig ist. finde ich fast so spannend wie schminkgedöns :P

6. Dezember 2011 um 11:30

Sehr schöne Impressionen♥ Freu mich schon nächstes Jahr auf deinen Schminktisch Blogpost :))

6. Dezember 2011 um 11:34

Klar kann ich Lampen anbringen. Ich kann auch Löcher in die Wand bohren. Und das, obwohl ich wirklich nicht die geschickteste bin, was Handwerkliches angeht. Ist total simpel, man muß es nur machen. :)

Außergewöhnliche Lampen finde ich auch toll. Leider hat Design meist seinen Preis und so schmachte ich die großen Designs der 60er an... ich hätte ja auch so gerne einen Ball Chair. Aber 6000 Tacken? Puh!

Letzte Anmerkung: Spülmaschine. Als WG-Bewohnerin ist das ein Muss finde ich - unglaublich wie viel schöner das Zusammenwohnen dadurch wird.

Viel Spaß im Urlaub und erhol dich weiterhin vom garstien Umzug!
george

6. Dezember 2011 um 11:37

Eine zeitlang bin ich alle 2 1/2 Jahre umgezogen, das war nicht lustig, hat aber die Abläufe sehr optimiert. Nun bin ich schon über 3 Jahre stabil.
Umzuüge sind anstrengend, aber immer ein neuer Anfang. Weg mit den Altlasten und Platz für Neues schaffen. Wenn man dann 3 Monate später endlich mit allen Details fertig ist, dann weiß man was man getan hat :)

6. Dezember 2011 um 11:42

Ich hatte bei dem Titel schon Angst, du beginnst jetzt dein Fisch-Tagebuch!xD Schnieke Impressionen! Freue mich schon auf den Einweihungskakao mit Spaß! :-*

6. Dezember 2011 um 11:44

schön schön schön... glückwunsch zur Wohnung :)
Die Spülmaschine ist GOLD wert!!! :)
Düsseldorfer Altbau ROCKT!

6. Dezember 2011 um 11:51

Bist du ZU deinem Freund gezogen oder seid ihr gemeinsam in eine andere Wohnung gezogen? Ich finde nämlich das zu jemandem ziehen ein wenig leichter. Eine komplett neue Wohnung in der man wieder tagelang auf die Telekom warten muss, sich Handwerker "zwischen 8 und 16 Uhr - halten Sie sich verfügbar" anmelden usw. ist mein totaler Horror. Steht uns bevor... ich hab Angst. Und keine Lust *seufz*

6. Dezember 2011 um 12:06

Urghs, Umzug. Grauselig, ich stecke auch gerade mittendrin! Naja, ich stecke mittendrin im Kistengewühl... Eigentlich wohne ich schon einen Monat in der neuen Wohnung...

Was die (Sch)Lampen angeht: Ich liebe außergewöhnliche Lampen, konnte meinen Freund aber nur dazu bringen höchstens eine zu dulden ;) Angebracht hat die (natürlich ^^) mein Papi. Ich hätt's versucht, aber wie soll ich denn so eine große, schwere Bohrmaschine in die Luft stemmen? *pfeif* Dafür bin ich 1a im Staubsauger-Halten.

lg .hase

Achja: Spülmaschine rockt ;)

6. Dezember 2011 um 12:13

Umzüge sind echt bescheiden.
Ich bin in den letzten 4,5 Jahren 4 Mal umgezogen (ausgewandert, Au Pair 2 Jahre und 2 Familien, 3 Monate bei meinem Freund und jetzt eigene Bude) und ich hasse nichts mehr als umziehen.
Dieser Stress, dieses Gepacke, Geschleppe und alles ein und umräumen bäh ne.
Und Lampen anbringen?
Das mach ICH in unserem Haushalt. :D
Das hat mir mein Papa beigebracht mit den Worten "Damit Du NIE von einem Mann abhänig bist" :D
Ich verkabel Lampen, häng sie auf, bohr, dübel und bau ohne Wutanfälle alles von IKEA zusammen :D

6. Dezember 2011 um 12:17

Ich mag Lampen, ich hab die Lampe Knubbig vom Ikea. Und ein Billy-Regal und ein Klippan-Sofa. Voll die Studentin ;)

Aber eine Spülmaschine habe ich in meiner tollen Wohnung auch - dank bereits arbeitendem und gut verdienendem Freund.

6. Dezember 2011 um 12:29

Boooa, ich bin grad ultimativ neidisch :> ! Neue Bude, Spülmaschine und anstehender Tawainurlaub. Genau das, was bei mir seit ner Ewigkeit aufm Plan steht. Aber es sei dir gegönnt- naturlement :)

Ach ja, natürlich kann ich keine Lampe anbringen ... Mein Dad war mal entsetzt weil ich "nicht mal" einen durgeschmurgelten 230-Volt-Stecker austauschen kann. Ich mein, es gibt Männer die nicht mal ein Tshirt richtig falten können, so viel dazu ... :D

6. Dezember 2011 um 12:49

@ Schmuckstück: Ich frage mich, wer die Lampe nicht hat... :D Maisonette ist ja ein Träumchen, meine Liebe! Hach! Meine Rede, ich rede meinem Freund zu, wenn er stundenlang Lampen anbringen muss, versorge ihn mit Schmaus und Trank, aber selbst da drin? Ne danke. Abgesehen davon, dass ich selbst auf der hohen Leiter im Altbau net mal annährend an die Decke käme :D LG!

@ Leslie: Echt ne Schlampe :D

@ DyfunctionalKid: Mit meiner 100 Öcken koreanischen Kamera geht das GANZ einfach. Ich zeige dir das gerne bei Gelegenheit :) Okay, nach 2 Jahren ist das echt merkwürdig... außer ihr habt ein großes Haus und man kann getrost die Schiene "Aus den Augen aus dem sinn" fahren ;)

@ Schwedenhausfan: Na dit hoffe ich doch mal... ich fühle mich jedenfalls sehr sehr wohl dort, super gemütlich und die Fische beruhigen mich unfassbar :D Ich habe ein wenig Angst, weil ich mir vor kurzem bereits mal einen Stromschlag geholt habe an der Steckdose, seitdem möchte ich sowas noch weniger machen als vorher, so Lampen montieren O.O

@ Rumi: Augen zu und durch!!

@ Milena: Du bist schon die dritte Person die sie hat :D Blödes Ikea, ey. Naja, ich bin auch gelernte Volkswirtin und könnte keinen Staatshaushalt führen, also sei nicht so streng mit dir selbst ;D Wozu hat man denn Männer *kicher*

@ Julie: Der ist ein Geschenk von meinem Freund, der Hamburger ist. :) Passt gut in die Wohnung und sieht schmück aus! Aber hey, NRW ist auch net schlecht... ;)

@ Kristina: Hast du in Schallgeschwindigkeit studiert, oder was? ;) Tja, ich sage ja auch nicht, dass Studenten alle keine Spülmaschine haben, aber idR ist das einfach in einer Studentenbude nicht drin, von der Größe wie auch vom Geld her. Für mich persönlich ist jedenfalls meine ganz eigene Spülmaschine das Symbol des "Erwachsenwerden(müssens)" ;) Wie ich lebe, werde ich nicht zeigen, aber meinen Schminktisch zeige ich her :D

6. Dezember 2011 um 12:50

@ Jenny: Danke! :) Die Ecke ist leider weibischer ausgefallen als ich vorhatte... xD

@ George: Ich kann auch bohren, habe aber unfassbaren Respekt vor diesem Gerät. O.O Aber in die Ecke bohren, das möchte ich irgendwie nicht.. dafür bin ich viel zu tollpatschig und unsicher. Ich liebe Designerlampen und alte massive Möbel... 70er/80er Jahre Designermöbel finde ich super schrecklich, aber die 60er gehen gerade noch ;) Ich feiere den Tag an dem ich mir richtig geile Lampen leisten kann! :) Ja, mit meiner Ex-Mitbewohnerin in Holland war die Spülmaschine auch eine große Erleichterung - obwohl wir uns dann immer gezankt haben darüber, wer das Ferkel ist, das das Geschirr nicht sauber genug macht und die Filter der Spülmaschine verstopft hat (sie war es!). ;) Danke!

@ Dani: Alle 2,5 Jahre? Musstest du immer expandieren, weil deine Laura Mercier Sammlung irgendwann zu riesig geworden ist? ;) Ich hoffe wir werden schneller fertig als 3 Monate... total ätzend. Mein Freund will am liebsten schon diese Woche durch sein :D

@ Lena: Fischtagebuch? Why not :D Ick freu mir ooch!

@ Jazz: Danke danke :) Altbau rockt echt voll die Bude... ich kann NIE NIE NIE wieder in einer normalen Wohnung leben, glaube ich. *hach*

@ Alice: Wir haben zusammen gefühlte 3-5 Studentenbudeeinrichtungen zusammengelegt und auch viel neu gekauft... sehr sehr stressig. Dazuziehen wäre doch kein Problem, dit wäre ja gelacht und mit links jemacht ;D Mit der Telekom bin ich durch, der W*chser hat mich ja am Telefon schon so zusammengeschissen... und kam dann aber direkt um 9 Uhr ;) Jetzt können mich die Arschlöcher aber auch mal kreuzweise!

@ Hase: :D Dann sind wir beide wohl außergewöhnlich gute Staubsaugerhalter und Gutzusprecher ;D Ich mache auch nichts anderes *kicher*

@ Revontulet: WOW, RESPEKT! Toller Papi!! So muss dit sein und er hat ganz Recht!! Ohne Männer wäre ich einfach mal lampless :D Aber ich glaube mein Papi kann das auch nicht *kicher* Sonst hätte er mir das vll beigebracht.

@ Nadja: Wir haben auch einiges von Ikea, aber gottseidank nicht mehr diese typischen Studisachen... ich hasse auf Lebzeiten Solsta!! Na die Spülmaschine zählt aber net, die gehört ja nicht dir :D Eine GANZ! eigene meine ich :D

6. Dezember 2011 um 14:21

Ich beneide dich um deinen Geschirrspüler! In meiner Studentenwohnung ist da leider kein Platz dafür - da heißt's also selbst Hand anlegen!

Und Umzüge finde ich mindestens genauso zeitraubend und ermüdend wie du. Aber sie haben auch einen Vorteil: Nachher ist es meistens schöner, größer und aufgeräumter :)

Semisarky
6. Dezember 2011 um 14:35

Schön an umzügen ist: ikeaeinkauf, wände anmalen (aber eher bei anderen, ich bevorzuge weiß :)), sich freuen, wenn alles fertig und hübsch ist. Scheiße an umzügen ist: der ganze rest. Nervt, macht schmutz, eifach bähbäh. Wird wihl auch in nicht allzu ferner zukunft wieder auf mich zukommen und mir graut's jetzt schon.

chastity64
6. Dezember 2011 um 14:48

Wir haben gerade das gemietete Haus gekündigt und ziehen in drei Monaten in eine größere Wohnung. Ich freue mich schon sehr aber nicht soviel wie mein Mann. Der hat im Geiste schon die ganze Wohnung eingerichtet und freut sich tatsächlich auch auf den Umzug! Die Plackerei, das ganze Chaos und die Sucherei am Anfang muss ich nicht haben, da hätte ich gerne den "Sie sind umgezogen"-Button. Immerhin einer von uns beiden der sich auf den Umzug freut. ;-)

chastity64

6. Dezember 2011 um 14:49

Wir sind vor zwei Jahren in unsere neue Wohnung gezogen und haben den Umzug damals noch selbst gemacht. Nach zwei Tagen hätte ich liebend gerne eine Firma gehabt. Mir tat alles weh und hey ich bin auch nicht soooo alt (32), aber da fühlte ich mich mehr als alt.
Nie wieder Umzug ohne Firma. Das Kistenschleppen, von Möbeln und anderem will ich nicht reden.
Aber wir haben es überlebt und schlauer.
Die frühren Umzüge vom Elternhaus erstmal in eine möbllierte Wohnung waren ein Klacks. Man hatte noch nicht so viel und 3-4 Fuhren mit dem PKW ruckzuck durch.

Lampen aufhängen darf mein Mann. Ich traue Bohrmaschinen nicht, halte dafür den Staubsauger und mache die Augen zu.

Sabine
6. Dezember 2011 um 14:56

Ich ziehe auch gerade doppelt um: neue Wohnung und neues Büro - somit nur stressig. Das letzte mal wie ich umgezogen bin, konnte ich 2 jahre danach noch in kein Möbelhaus gehen ;-)
Das positive an Umzügen ist, dass man richtig ausmisten kann und Vasen oder sonstiges ganz unabsichtlich zu Bruch gehen kann ;-)

Mary
6. Dezember 2011 um 15:05

ich wohn seit 1 1/2 jahren alleine in meiner eigenen wohnung, davor hab ich zusammen mit meinem exfreund gewohnt. und der umzug war der horror, so ohne führerschein war ich immer angewiesen auf freunde die eher semi-erfreut waren, mir zu helfen -.-
lampentechnisch bin ich sehr stolz auf meinen bunten kronleuchter von kare (wohnzimmer) und auf die pusteblumenlampe vom ikea (schlafzimmer), die macht so schöne schatten an die wände ^^ und in der küche, flur und bad hab ich jeweils nur ganz "normale".
und sehr sehr neidisch bin ich auf deine spülmaschine :)

6. Dezember 2011 um 15:21

Du liest die Schwertgesang Reihe?! Knorke!
Hätte ich nie geraten und es macht dich gleich nochmal einen Schlag sympathischer obwohl ich da nicht mehr so viel Platz nach oben war. Dachte ich zumindest.

6. Dezember 2011 um 16:23

Ich hasse Umzüge :D Ich bin vor 2 Jahren in meine eigene Höhle gezogen und habe seitdem soviel Scheiß...ääh...Krimskrams angesammelt, dass ich Angst vor dem nächsten Umzug habe :D

Das mit der Obstschale kenne ich :D aber ein kleiner Tip von mir: Äpfel niemals mit anderem Obst zusammen lagern! Äpfel geben so eine Säure ab, wenn sie lagern und sorgen damit dafür, dass sämtliches Obst, das mit ihnen lagert superschnell faulig wird.
Joa...nur so ein kleiner Tip am Rande :)

6. Dezember 2011 um 17:28

Unser Umzug steht in ziemlich genau 3 Wochen an - ich bin momentan im Planungs- und Packstress und bekomme bald täglich auf's neue die Krise! XD
Ein Glück, dass ein Umzugsunternehmen die Möbel ab- und wieder aufbaut und wir nur den 'Rest' erledigen müssen.. ;)
Trotz allem freue ich mich darauf, auch wenn meine Heimat, Familie und Freunde dann gut 220 km entfernt sind.
Bezüglich der Lampen hat meine Schwiegermama in Spe einen kompetenten Herrn organisiert, der dann all unsere Lampen aufhängen wird! *freu :D

Anonym
6. Dezember 2011 um 17:53

Bei mir hat's einen Monat gebraucht um mich von meinem letzten Umzug zu erholen - hoffe bei dir geht's schneller :D

Ach ja, noch eine Bitte: Kannst du bitte mal wieder einen leckeren Essenspost machen?!?! xD Die sind immer so toll und genau richtig für diese Jahreszeit :3

6. Dezember 2011 um 18:10

In den letzten 5 Jahren bin ich 3 Mal umgezogen, inzwischen hat sich da so ne gewisse Routine eingestellt *g* Mir macht das auch nicht mehr viel, eher freu ich mich aufs einrichten, herrichten usw. Es wird eh nie, wie ich mir das vorstelle, aber allein die Träumereien... *hach*

Was die Lampen betrifft: Außergewöhnliche Lampen vor! Aber nur so lange ich sie nicht selbst anbrigen muss. Das überlass ich immer meinem Vati, der kann das gut *nick*
Ohne den würd ich heute immer noch im Dunkeln sitzen O_o;

6. Dezember 2011 um 18:56

Die Lampe habe ich auch :-D Gleich zwei Mal!

Auf dein Schminkreich bin ich schon gespannt, was man davon schon sehen kann, sieht jedenfalls sehr schön aus.

6. Dezember 2011 um 19:30

Aaaaah! Woher hast du dieses weiße Schränkchen auf deinem Schminktisch? Das sieht schön aus.

♥ http://dealystar.blogspot.com/ ♥

Anonym
6. Dezember 2011 um 20:29

Ich liebe "besondere" Lampen! So richtig auffällig und gerne auch pompös :D Montieren lass ich die aber lieber von anderen...so tollpatschig wie ich bin überlebt entweder die Lampe oder ich nicht ;) Umgezogen bin ich erst einmal, aber ich mag das Planen!...nur das Renovieren irgendwie nicht so *hust* :D

Liebe Grüße
Susa

6. Dezember 2011 um 20:40

Herzlichen Glückwunsch, ich hab irgendwie verpasst, dass Du fertig studiert hast. :)

6. Dezember 2011 um 20:59

Umziehen? nie wieder hab ich mir beim letzten Mal geschworen. ich hatte den Eindruck, der ganze Stress mit Renovieren, Verwaltungskram, Packen und und und nahm kein Ende. nun wohnen wir schon über 2 Jahre hier...

6. Dezember 2011 um 21:59

Danke für die tollen Eindrücke.

Ich bin vor einem guten Jahr zu meinem Freund gezogen und habe das mit dem Umziehen total unterschätzt. Die paar Kisten, die ich packen muss... lächerlich!

Als ich dann am Wochenende umgezogen bin, war ich zum Schluss echt am Rande eines Nervenzusammenbruchs: Nichts hat geklappt. Alles hat viel länger gedauert als gedacht. Die Stimmung war gereizt. Ich war müde. Ich wollte, dass sich die Kartons von alleine wieder auspacken. Das taten sie nicht.

Mir tat es eigentlich total leid, meine süße Wohnung aufzugeben, in der ich 8 Jahre gelebt hatte und war mir sicher, dass ich heulen würde. Aber irgendwie bin ich vor lauter Stress nicht einmal dazu gekommen. xD

Die neue, viel größere Wohnung hat mich schnell entschädigt. Aber ich habe bestimmt 2 Wochen gebraucht, mich von dem Umzug zu erholen.

6. Dezember 2011 um 22:36

Mir standen auch bei dem ganzen umgeziehe vor einem jahr die haare zu berge!Da ich kurzzeitig bei meinem Freund eingezogen bin und auch ziemlich hals über kopf aus Hamburg abgehauen bin war alles doppelt chaotisch Arbeiten schlafen kartonspacken zwischendrinn nochmal wat futtern!Und dann 4Monate keinen eigenen Schrank zu haben u ständig alle suche müssen oh graus bitte nicht noch einmal!und dann anschließend beim umzug in die gemeinsamme wohnung die Packkünste meines Freundes ich sage nur Karton auf (vorher irgendwie falten u mit gaaanz viel Tape zusammen kleben)krempel irgendwie rein deckel zu fertig! Also ich kann zwar viel selber machen aber Lampen montieren habe ich auch noch nicht gemacht bis jetzt! Lg Sid

7. Dezember 2011 um 00:20

Haus, und dann bin ich 3x in 1 1/2 Jahren umgezogen... Und eventuell ziehe ich in 'nem Jahr oder so schon wieder um, weil ich wegen zu viel Beziehungsstress von meinem Mann ausgezogen bin und auch gerne mit ihm zusammen wohnen würde, wenn wir alle Probleme geklärt haben, aber meine Wohnung ist eindeutig zu klein für zwei.

Ich kann auch keine Lampen montieren, ich kann nur falsche Lampen kaufen und Lampen kaputt machen, daher sitze ich im Moment immer im Dämmerlicht.

An deiner Notfallration ist aber nicht viel dran :D

7. Dezember 2011 um 07:04

Das sind vielversprechende Eindrücke =)
Deine Schminkecke sieht so aufgeräumt und doch nicht steril aus, gefällt mir richtig gut.
Deine Lampe fetzt. Hab auch so einen runden Ball mit Licht drin ;) aber aus durchsichtigen Plastefäden, sieht bisschen wie ein Glitzerschneeball aus xD angebaut von Mutti.. soll ja auch handwerklich unbegabte Väter geben xD
Gratulation auch zur Spülmaschine :)
Bin nur 1 x umgezogen (letztes Jahr), das reicht auch so. Wenn ich hier jetzt alles ausräumen sollte, würd ich an die Decke springen, so gefüllt ist das schon. Und mein Freund wollte eigentlich nie wieder Waschmaschine tragen ^^

7. Dezember 2011 um 08:50

Na dann, alles Gute zum Einzug! Den Fotos nach siehts schon sehr gemütlich bei dir aus. Besonders die Schminkecke gefällt mir ;)

Ich persönlich hasse Umziehen... Kisten packen, Kisten schleppen, Kisten wieder ausräumen... :D Bei meinem letzten Umzug musste nicht nur die alte und die neue Wohnung gestrichen werden sondern auch noch tapeziert in der neuen o.O Da war ich dann echt froh, dass es viele liebe Helferlein gab. Am Liebsten bau ich neue Schränke auf und räum sie danach ein :)

Lampen anbringen könnte ich theoretisch schon (weil schon oft zugesehen und geholfen) aber ganz alleine hab ichs noch nie gemacht und will ich auch nicht... LG Jule

7. Dezember 2011 um 10:34

Hihi, das kommt mir ja alles sehr bekannt vor. Ich bin vor einem Monat auch umgezogen und es war grauenvoll. Ich hasse Umzugsstress. Aber dafür habe ich jetzt das WG-Leben hinter mir. Juhu.
Und: auch ich bin jetzt glückliche Besitzerin einer Spülmaschine und ich hab mein Studium grad hinter mir. Passt alles ;).

Anonym
7. Dezember 2011 um 13:26

Uah, Thema Umzug...nerv, nerv, obernerv!! :-))
Mich entschädigt nur der Gedanke, dass man jedes Mal herrlich ausmisten kann und es wieder Platz für neues gibt ;-).

Tja, Lampen aufhängen...auch so eine Sache für sich. Ich habs einfach durch try & error "gelernt" *lach*...ein paar Mal ist die Sicherung rausgeflogen...und mittlerweile traue ich mich ohne Schweißperlen auf der Stirn an die Lampe ran. :-P

LG
tanni

Anonym
7. Dezember 2011 um 13:48

Mich würde mal interessieren, was du studiert hast und vor allem: was du nun arbeitest?! :)
LG!

7. Dezember 2011 um 14:09

Ich liebe auch die Uhtred-Reihe! Freu mich schon auf den nächsten Band, der kommt aber erst im Oktober 2012 raus, heul...

7. Dezember 2011 um 14:38

Tanni, was ich studiert habe siehst du hier: http://www.chocolate-bit.ch/2011/11/its-me-mario.html

Und meine Arbeit bleibt für mich :) Aber eins steht fest: Lampen montieren brauche ich dafür nicht ;D ;D ;D

7. Dezember 2011 um 18:00

Ey, Umzug ist voll Sch...! Aber echt mal! Ich bin die letzten drei Jahre zwei mal umgezogen, das reicht für den Rest meines Lebens. Davor habe ich zehn Jahre in der selben Wohnung gelebt, was sich da ansammelt, Horror! Und Lampen aufhängen könnte ich, will aber nicht :-) Frau muss Mann doch hin und wieder "brauchen" ;-)

7. Dezember 2011 um 21:01

Cool, bei mir steht im frischen neuen Jahr auch ein Umzug an und ich freu mich total drauf (wie jedesmal) :D Alles wieder neu, alles wieder neu einrichten, beim Packen dieses Gefühl wenn man alte Sachen findet von denen man ganz vergessen hat :)

In Österreich darf man ja selber Elektroinstallationen machen *yaay* *tanz* vor zwei Jahren durfte ich ein halbes Haus verkabeln. Steckdosen, Lichtschalter, Stiegenhausschaltung und Lampen natürlich :) haben das im Studium gelernt.. find ich persönlich irgendwie leichter als z.B. Backen ;)

7. Dezember 2011 um 21:50

Du hast Fischies??? :) Ich möchte auch Fischies haben. :)

Liebste Grüße,
Linh

MrsRichcup
8. Dezember 2011 um 08:32

:D die krone, fantastisch.

8. Dezember 2011 um 13:11

Umzug? Würg!! Ich hasse es... und natürlich sind Wohnungen immer ganz oben und nie mit fahrstuhl oder so ein Hühnerkäfig in dem man höchstens Streichhölzer hoch und runter schicken kann!
Sag, wo hast du dieses Weiße Schubladen-etwas? Das wäre eine Optimierungsoption für mich:)

10. Dezember 2011 um 09:02

Coole Fotos!! Eine Spülmaschine ist echt Gold wert!
Sind selber vor kurzem noch umgezogen. Am Anfang hat es noch Spaß gemacht... Das ganze sortieren, alte, längst vergessene Dinge wieder finden. Als es dann ans Kisten schleppen ging wurde es schon weniger spaßig, bis es schließlich ans Küche aufbauen ging - Horror!!
Die Lampe ist übrigens klasse - würde mir auch gefallen. War aber schon ewig nicht mehr bei Ikea. Sollte ich vielleicht mal wieder tun ;)
Übrigens noch alles Liebe zum Abschluss!! Bin dieses Jahr ebenfalls mit meinem Studium fertig geworden - tolles Gefühl :)

Kata
13. Dezember 2011 um 18:46

Ha ha, der Rettungsring mußte auf jeden Fall noch mit :)
Ist aber gut mal zu lesen, daß noch jemand aus HH wegzieht, die Entwicklung der Mietpreise dort treibt mich über kurz oder lang auch zu neuen Ufern.

Anonym
18. Dezember 2011 um 22:03

Wenn der blogpost über den schminktisch kommt:
Bitte verrate wo du dieses kleine schränkchen herhast, was auf dem tisch steht!
Das will ich auch!:D
Das eignet sich perfekt zum Schminke aufbewahren.
lg<3

Kommentar veröffentlichen

Bitte postet keine Werbelinks/URLs zu Euren Blogs oder Shops, da ich diese nicht mehr freischalte. Danke für die Einhaltung der Netiquette! :)