Montag, 17. Oktober 2011

Tribute to Lisa: One Lipstick - Many Different Ways to Wear it

Hallo ihr Lieben!

Ich hoffe es geht euch allen gut! Momentan arbeite ich sehr viel und bin aufgrund der Dunkelheit und der Kälte irgendwie dauermüde und konstant benebelt :D Manche Unwissende würden ja jetzt sagen Sport und Bewegung sei die Antwort auf das Problem, ne. Aber ich sage - die haben keine Ahnung! Wettfressen auf dem kommenden Weihnachtsmarkt (Kartoffelpuffer! Käsespätzle! Dampfnudeln! Flammkuchen!), Schokolade, Kuchen und heißer Kakao mit Schuss ist ja die eigentliche Antwort auf Winterdepression ;) *kicher*

Letztens habe ich mir ein Video von Lisa Eldridge angeschaut: One Lipstick - Many Different Ways to Wear it. Und auch wenn sie im Grunde nichts Bahnbrechendes erzählt hat, was ich noch nicht gewusst hätte, so hat sie mich zumindest wieder daran erinnert (kennt ihr das?) und mich prompt dazu inspiriert diesen Blogpost zu tippen.

Im Prinzip erzählt sie im Video, wie wandelbar auch auf den ersten Blick "unwearable" Lippenstifte sind. Tendenziell greift man ja beim Kauf eher zu "Alltagsfarben" wie Beige, Rosa-Nude oder einem gedämpften Rosa, oder zumindest "tragbare Farben" wie Rosenholz und Erdberrot. Laut Lisa sei dies aber eine "Verschwendung" bzw. bei High-End eine schlechtere Investition als etwas heftigere Nuance zu kaufen, da sie facettenreicher sind.

Daher habe ich einfach mal die wichtigsten Tragearten ihres Videos nachgebastelt. :) Die kleinsten Variationen im Handwerk können die größten Unterschiede machen! Für mein kleines Experiment habe ich mir den sehr an Cruella de Vil erinnernden Rouge Dior Hypnotic Red ausgesucht. Da er unfassbar dunkel ist in der Verpackung, hätten wahrscheinlich nur die allerwenigsten von euch danach gegriffen.

Fleischiger, lippenloser Klops: Kein Blush - kein Lippenstift
Lippenstift als Tint aufgetupft sowie sanft auf den Wangen tupfend aufgebaut
Lippenstift normal aufgetragen - mit Lippenpinsel und Konturstift
"Velvet Finish" - normal aufgetragen, "geblottet" und mit Puder mattiert
(leider sind die Lippen dadurch unfassbar rillig, errggh)
Volles Programm - aufgetragen und dann noch mit Lipgloss garniert

Ich finde den Unterschied vom ersten zum zweiten Bild ganz schön krass dafür, dass ich nur leicht mit dem Ringfinger ein wenig Produkt auf Wange und Lippen verteilt habe. Man sieht direkt frischer aus und das Praktischste ist natürlich, dass Wangen- und Lippenfarbe auch noch direkt zusammenpassen *herzchenindenaugen* Und ich muss sagen, dass ich einen leicht aufgetupften Lippenstift mit einer Lippenpflege darunter sehr viel angenehmer zu tragen finde als beispielsweise Benetint, der ja nun genau für solch' eine Anwendung gedacht ist. - Und Benetint schmeckt auch noch richtig ekelhaft!!

Macht ihr auch eure auffälligeren Lippenstiften zu Allroundern und experimentiert mit Auftragearten und Techniken herum? Oder seid ihr eher der Meinung - ein Lippenstift ist ein Lippenstift, fertig! Kein Tint, Cremeblush oder sonstiges ;)

Oder wärt ihr nie auf die Idee gekommen einen Lippenstift so vielseitig anzuwenden, wie ich es Lisa nachgemacht habe? :D Ich bin gespannt auf eure Meinungen und eure kleinen Tipps und Tricks. Vielleicht konnte ich den ein oder anderen Hardcore-Nudelippieträger ja überzeugen mal eine Farbe zu kaufen, die auf den ersten Blick "unwearable" scheint ;)

Schmuuus, eure Jettie de Vil

36 Kommentare

17. Oktober 2011 um 23:11

Sehr interessant, aber hält Lippenstift auf den Wangen überhaupt und kriecht er da nicht irgendwie durch die Gegend, wie manche creme blushes?
Die Fotos sehen ja sehr frisch aus, aber wie übersteht das einen halben bis nen ganzen Arbeitstag?

17. Oktober 2011 um 23:15

Als ich noch nicht so viel Rouge hatte, höhö, habe ich Lippenstifte auch shconmal so benutzt aber mittlerweile nichtmehr. Ich muss aber sagen das ich ein Rot in der Art habe wie oben, also so dunkel, ich bin dann einfach so dreist und trag den auch im alltag, ich glaube außer lila und alle farben die nicht üblich sind für Lippenstifte trage ich alles auch im Alltag, da können die Leute so blöd schauen wie sie wollen!

17. Oktober 2011 um 23:30

Diesen Post schickt der Himmel! Ich habe ungelogen just vor einer Stunde einen Chanel-Lippenstift in einem Umzugskarton gefunden, den ich mal von meiner Mama bekommen habe. Ausprobiert und direkt verworfen, weil: UN-TRAG-BAR! "Eigentlich kann ich den wegwerfen" dachte ich.

Und es ist genau wie Du sagst: man weiß es eigentlich, aber erinnert sich nicht mehr daran. Ich werde jetzt sofort mal die verschienden Tragarten ausprobieren und freue mich wie Bolle, wenn wenigstens eine Variante tragbar ist. :D

17. Oktober 2011 um 23:32

aww die Farbe ist aber schön *_*
Ich missbrauche ab und zu meine Lippies, die etwas kräftiger sind und auf den Lippen kaum zu tragen sind, als Blush ^^, aber geblottet etc. hab ichs noch net probiert, nur halt mit anderen Lippies farblich gemischt. Ich denk ich probier die Varianten auch mal an meinen dunklen Lippies aus, die ich wegen der Intensität kaum trage. Mal schauen ob ich mich dann dazu überwinde sie öfter auszuführen >_>;

17. Oktober 2011 um 23:38

Ich habe nur die von dir angesprochenen "Alltags-Lippenstift-Farben" einzig ein extrem knalliges Rot fällt bei mir aus der Reihe heraus. Ob man das wohl auch so schön variieren kann? Ich probiere das demnächst mal aus!

LG

17. Oktober 2011 um 23:46

das Video hab ich vor kurzem auch gesehen und direkt einige meiner roten Lippenstifte als Tint ausprobiert und ich muss sagen, dass mir das Tragegefühl viel besser gefällt als "normal". Als Rouge hab ichs noch nicht probiert, möchte ich aber demnächst mit meinen p2-Lippenstiften probieren, weil die ja eh so flutschig sind (Kuuuuu'Damm schwebt mir im Moment konkret vor :D)

Der Unterschied vom ersten zum zweiten Bild ist wirklich immens, da hast du schon recht, sieht gut aus als Blush :)

LG Katie

17. Oktober 2011 um 23:46

Danke fürs Vorführen. Steht dir alles super, Jettie! Im Gegensatz zu Lisa Eldridge, bei der die Glossdrüber-Variante schrecklich aussieht. :o Dabei ist sie sonst so unfaßbar schön...

Ich trage ja meine dunkleren Lippenstifte meistens als "Lipstain" weil ich schon so viel Farbe auf den Augen habe, daß mir krasser Lippenstift komisch vorkäme. Insofern finde ich das nicht so revolutionär. Aber als ich das mit dem Lippenstift als Rouge das erste Mal gelesen habe, war ich hin und weg. Das ist echt ne total großartige Idee, auf die ich selber irgendwie nicht gekommen wäre.

17. Oktober 2011 um 23:48

Ich habe das Video auch gesehen, weil ich die Lisa einfach gerne sehe!
Du siehst rattenscharf aus mit Lippie (vor allem auf den Bildern mit voller Farbkraft).
Ich mache das die letzte Zeit immer mit Runaway Red, entweder ich verwende ihn normal oder tupfe ihn nur auf. Herrlich!

17. Oktober 2011 um 23:50

Genau diesen Blogpost habe ich auch schon vorbereitet =D
LG, Micha

http://micha-klein.blogspot.com/

17. Oktober 2011 um 23:52

Ich mach das sogar ganz oft, dass ich Lippenstift tagsüber nur auftupfe, um die Lippen zart zu tönen, egal welche Farbe. Abends zum Ausgehen lege ich dann nach. Auf die Wangen habe ich sie allerdings noch nicht aufgetragen. Praktisch aber für unterwegs!

18. Oktober 2011 um 00:29

Auch wenn ich mich hier oute, das mit dem Lipstain habe ich noch nie probiert. Wird morgen gleich mal ausgetestet. =)
Der Rest ist mir jetzt nicht wirklich neu, aber immer wieder nett in der perfekten Ausführung zu betrachten.
Da ich Gloss gar nicht mag, finde ich diese Version eher schrecklich, aber das hängt ja immer vom persönlichen Geschmack ab. Zum Glück!
Als Blush steht es dir wirklich toll. Und ich mag die Farbe.

18. Oktober 2011 um 06:20

Das muss ich wirklich mal ausprobieren. Ich habe soviele ungetragene Lippenstifte hier rum liegen...oder ich muss einfach mutiger werden ;)

18. Oktober 2011 um 07:40

Farbintensive Lippis tupfe ich oft nur leicht auf und pass Farbintensivität Zeit und Ort an ;) Das mit dem blotten kannste bei trockenen und/oder sehr rilligen Lippen vergessen - aber grundsätzlich eine gute Idee.

18. Oktober 2011 um 08:30

Alle Varianten sehen echt super aus und stehen dir wirklich toll. Ich muss mich jetzt mal outen: was heißt "geblottet"?

18. Oktober 2011 um 08:52

Toll :)
Hab jahrelang Lippenstift auf den Wangen getragen und fands supi. Bin immer offen für Experimente.

18. Oktober 2011 um 09:23

Am Anfang dachte ich, im Post würde darum gehen, wie unterschiedlich die selbe Farbe in einem Lippen-, Arm- und PC-Swatch dargestellt werden können. Ich dachte nicht das wäre die selbe Farbe o.O LG

18. Oktober 2011 um 09:57

Ich hab mir mal grad das Video von Lisa angschaut... boah, der letzte Look mit dem Gloss drüber sieht ja schon ziemlich pornös aus... :D

18. Oktober 2011 um 10:30

Also ich hätte nie gedacht, dass ein so extrem aussehnder Lippenstift so tragbar sein kann! Das werd ich doch gleich mit meinem Knallrot von Estée Lauder probieren :)

http://bellezzalibri.blogspot.com/

18. Oktober 2011 um 13:20

Schöner Post, und der Ton steht dir ausgezeichnet, in jeder Variation ;)


Liebe Grüße

18. Oktober 2011 um 13:42

Sehr interessante Dokumentation, vielen Dank dafür! :)

Anonym
18. Oktober 2011 um 14:33

"...sanft auf den Wangen tupfend aufgebaut..." wah, ich dachte immer, dass du dich über solche formulierungen lieber lustig machst, statt sie ernsthaft zu verwenden. bin aber begeistert von den möglichkeiten, die son lippenstift bietet. ich selber trau mich da ned so wirklich ran, aber bin eh meist komplett ungeschminkt.

18. Oktober 2011 um 18:17

Der Lippenstift steht dir echt super! Und Lisa hat echt recht, man kann krasse Farben eigentlich auch gut runterdimmen. Ich werde es auch zukünftig wieder öfter beherzigen :)

Anonym
18. Oktober 2011 um 19:47

Jettie, ganz ehrlich, ich glaube, du bist eine der rar gesäten Personen, die wirklich b e g r i f f e n hat, was Bloggen und Schreiben überhaupt bedeutet!!!
Kein sinnloses Copy & Paste von Pressemitteilungen in der Hoffnung, dann ordentlich mit Samples von den PR-Abteilungen bedacht zu werden *kotz*. (Herzlichen Glückwunsch an all die Bloggerinnen da draußen, die sich ja soooo auf die Dior-Weihnachtskollektion freuen....).
Kein sinnentleertes Geschwafel - es sei denn, mit voller Absicht und als stilistisches Hilfsmittel, um Deine Texte origineller zu machen. Was Dir so oft gelingt!
Manchmal denke ich, Du bist die Einzige, die für die wahren Beautyjunkies unter uns schreibt und denkt (ich beziehe mich nicht auf gleichnamiges Schwafelforum).
Das Video von Lisa ist seit 2 oder 3 Tagen on und du bist die Einzige, die sich so tolle Inspirationen daraus holt. All die anderen "Profivisagistinnen" glotzen lieber auf ihre Lauder-Lidschatten und klopfen sich gerade selbst auf die Schulter, weil sie ja die "Ehre" hatten, damit bedacht zu werden.
Bah.
Sind Martha und Du die Einzigen, die echte Inspirationen haben und die leseraffin und rechtschreibfehlerfrei umsetzen?
Na, ich trink mal 'nen Tee, wa....
Grüße aus Berlin, Anna

18. Oktober 2011 um 21:00

Wow... die Farbe ist sehr intesiv... ist mir allerdings einen Ton zu dunkel. :(

Liebste Grüße,
Linh

Nadi
18. Oktober 2011 um 21:25

@Anna: ich proste Dir mal mit meinem Tee zu. Großartiger Kommentar!!!

18. Oktober 2011 um 22:27

@ WaxWhiteRose: Also bei mir kriechen Cremeblushes eigentlich nie. Mit einer ordentlichen Foundation, gut verteilt, und einem ordentlichen Pinsel geht das alles tippitoppi. Tragedauer ist nicht so arg lange, wenn man keinen Puderblush drüberträufelt, das stimmt. Finde aber auch eigentlich nur die Option der Lippenstiftbenutzung gut. Wenn ich Lust auf einen schönen Teintlook habe mit dick Blush, dann würde ich auch immer wieder auf das volle Programm zurückgreifen.

@ Yours Sabrina: Richtige Einstellung!! :) Sollen die Leute glotzen bis ihnen die Augen rauskullern.

@ Alexa: Schön, dass du dich so sehr über einen Post freust :D Berichte doch gerne, wie es bei dir gelaufen ist! Bin unheimlich gespannt, was du aus dem untragbaren Lippie alles herauszaubern kannst.

@ JRiceball: Ich denke auch, dass das eine gute Art ist untragbaren Lippenstift, der so gut wie 0 Chance hat komplett aufgebraucht zu werden, mal ein wenig zu benutzen ;) Bei dir stelle ich mir das aber auch sehr schön vor, so ein dunkles Rot oder Violett. :D

@ Ju: Berichte gerne über deine Versuche! Bin gespannt!!

@ Katie: Das Tinten gefällt mir auch sehr gut! Nervig finde ich allerdings, dass die Hände danach so dreckig sind, das kann man nicht "mal zwischendurch" machen :(

@ george: Sehr gerne! :) Danke. Die Glossvariante finde ich auch persönlich ganz furchtbar, es erinnert mich ungewollt direkt an Pornodarstellerin. Krassen Lippenstift habe ich bisher immer normal aufgetragen, da kannt ich nix! Lippenstift als Blush missbrauchen kenne ich aber schon sehr lange - quasi genau verkehrtherum ;)

@ Val: Lisa ist klasse, nicht wahr! Runaway Red ist auch eine großartige großartige Farbe <3

@ Micha Klein: Super :)

@ Mädchen: Für's Tinten muss man nicht mutig sein ;) Also los!

@ Miezekatzen: Boah mies mit den Lippenrillen ne... habe das erst später auf den Fotos gesehen und fand es echt furchtbar! Aber eins habe ich wenigstens draus gelernt - ich tragedie Blottlippe definitiv nicht ;)

@ Schwedenhausfan: Ich habe nur das komische Wort genommen, weil ich nicht ewig rumerklären wollte unter dem Foto ;) Also Blotten nutzt man glaube ich primär als Begriff dafür, dass man die Haut mit so "Blotting Papers" von Öl befreit. Wörtlich übersetzt ist es sowas wie Tupfen. Bei den Lippen habe ich ein halbes Taschentuch (also nicht in der Länge durchteilt, sondern quasi in der "Tiefe") genommen und einmal die Lippen draufgepresst. Ich bin wirklich schlecht im Beschreiben, hoffe aber, dass du weißt, was ich meine :)

@ Sumogu: Ein Post ist das, was du damit anfangen kannst :) Was du auch immer vom Post "mitnehmen" kannst, soll mir recht sein ;D

@ Soraya: Porno, wa?? ;) Wem's gefällt!! - Ich finde es viel zu übertrieben glossy und absolut unpraktisch. Da schwippt und schwappt ja alles auf den Lippen ;)

@ Anonym: Ich bin kein Fan solcher Umschreibungen, aber ich wollte es möglichst treffend beschreiben, damit man die Vorgehensweise auch versteht - zugegeben, es ist nun kein hochkomplexer Vorgang, aber ich wollte nur korrekt sein. ;) Und lustig machen kann ich mich ja trotzdem drüber ;D

@ Beautyjagd: Ab und an mal ist die Methode einfach sehr handlich, finde ich! :)

@ Anonym: Dein Kommentar hat mein Herz einen Hüpfer machen lassen. Was für liebe Worte (zwar durchaus zynisch, aber das liebe ich ja sehr)! Mich freut das wahnsinnig, dass du das so siehst und hoffe, dass ich noch sehr lange dem treu bleibe, was mir wichtig ist. Und Cybereyes sind das einfach nicht ;) Stößerchen *mit Blasen- und Nierentee anstoß* xD

@ Linh: Das glabe ich nicht!! :)

@ Nadi: <3

18. Oktober 2011 um 22:34

habs heut morgen schon gelesen, war aber noch zu müde zum kommentieren. *einnick*
find ich super, wie du ihre ideen nochmal umgesetzt hast. und zu dir passt auch diese krassere farbe superb.
lisa hat mich trotzdem noch nicht überzeugt, mein geld, dass für high-end zur verfügung steht, in heftigere oder weniger tragbarere farben zu investieren. oder sollte ich doch?

18. Oktober 2011 um 23:14

@Jettie:
ok, also wenn es nicht kriecht, dann werd ich spätestens am Wochenende mal den Lippenstift auf den Wangen ausprobieren :D

Anonym
19. Oktober 2011 um 07:26

Oh, eine tolle Idee - ich wäre nie auf so etwas gekommen. Danke für die Inspiration. :)
Das zweite Bld sieht ganz wunderbar aus. Der Look steht Dir sehr gut.
LG Cecilia

Anonym
19. Oktober 2011 um 11:11

Jettie, der Post gefällt mir :D Ich schmiere mir gerne Lippenstift auf die Wangen.
Anonym (Anna): Ich stimme dir in vielen Dingen zu! Aber Rechtschreibfehler heißen nicht umsonst "Fehler" ist ja auch nur menschlich!

Gruß
Steffi

19. Oktober 2011 um 12:26

Super.. das video hab ich auch gesehen und mich gleich erinnert und berufen gefühlt.. vor allen dingen den Lippenstift als blush trick find ich super... den kannte nämlich schon meine Mutter!!!

Anonym
19. Oktober 2011 um 12:57

@Anna / Anonym Nr. 25: WORD!!!

19. Oktober 2011 um 23:22

Ich hab auch unglaublich viele verschiedene Rot-Töne, um diese auch mal öfter zutragen mach ich das auch oft so das ich nur etwas auftupfe oder mal abpuder... Aber das mit dem Rouge müsste ich mal probieren, gute Idee! :)

Kommentar veröffentlichen

Bitte postet keine Werbelinks/URLs zu Euren Blogs oder Shops, da ich diese nicht mehr freischalte. Danke für die Einhaltung der Netiquette! :)