Montag, 18. Juli 2011

Gewinnen gewinnen gewinnen - Simma denn hier auffem Rummel?

Hallo ihr Lieben!

In den letzten Wochen hatte ich nicht gerade sehr viel Zeit zu bloggen oder Blogs zu lesen, was ich sehr bedauere. Aber durch das täglich Speed-Scrolling durch mein Dashboard - man will ja, wenn auch leider sehr oberflächlich, zumindest informiert sein - ist mir etwas in der Blogosphäre aufgefallen, was sich in den letzten Monaten radikal intensiviert hat: Gewinnspiele.

 Der Blog hat Geburtstag? - Gewinnspiel!
Die Bloggerin hat Geburstag? - Gewinnspiel!
Der Cousin 3. Grades vom Stiefvater von der Freundin des Hundes hat Geburtstag?  - Gewinnspiel!
Der Blog hat den 500. Post? - Gewinnspiel!
Der Blog hat eine weitere 100er Marke geknackt? - Gewinnspiel!
Der Blog hat einen halben Leser mehr? - Gewinnspiel!
Es ist Wochenende? - Gewinnspiel!
Es regnet gerade? - Gewinnspiel!
"Ich schaffe es in nächster Zeit nicht so oft zu posten, sorry, deswegen gibt es ein"... - Gewinnspiel!


Ihr merkt, die Liste kann unendlich beliebig fortgesetzt werden. Und bevor ihr irritiert den Blick wechselt zwischen meiner linken Blogleiste mit dem aktuellen Senzera-Gewinnspiel-Button und diesem Post, so sei gesagt - ich übe keine Kritik aus an denjenigen, die es machen, ich möchte bloß einen Sachverhalt rausstellen und diskutieren, über den ich in letzter Zeit ein wenig gegrübelt habe.

Mit der gesteigerten Aufmerksamkeit, die Beautyblogs nun von Shopbetreibern, Marken und PR-Menschen bekommen, vermehren sich natürlich auch die Anfragen: "Hey, dein Blog gefällt mir super, magst du nicht etwas testen und auch direkt das gleiche Set an deine Leser verlosen?". Doch es ist nicht nur so, dass nur Firmen auf einen zukommen - manche Bloggerinnen gehen auch gezielt auf Firmen zu und bieten ihre Blogs als "Werbefläche" an. Dann gibt es noch diejenigen, die gerne und bereitwillig ihr eigens hart verdientes Geld für Preise auszugeben, um sie an ihre Lesern weiterzugeben.

Die Motivation dahinter mag verschieden sein - man will den Lesern eine Freude machen, man möchte tatsächlich etwas feiern, man möchte mehr Leser und Verlinkungen haben (jetzt ist eins der größten Blogtabus angesprochen - der Leserfang!), oder ähnliches. Was mich dabei fasziniert ist, dass der Trend immer mehr dahin geht, dass Blogs fast nun permanent aktive Gewinnspiele haben - ist das eine vorbei, fängt das andere fast ohne merkhafte Lücke an. Und mittlerweile haben die Gewinnspiele so dermaßen große Diskrepanzen in Wertigkeit angenommen, wie ich es noch nie zuvor gesehen habe. Ich will mich dabei nicht ausnehmen, doch viel mehr interessiert es mich, was ihr zu dieser Thematik denkt:

Wieso ist das so? Wie findet ihr als Leser, wie auch als Blogger selbst, diese Entwicklung? Seht ihr auch nur noch Gewinnspielankündigungen, Gewinnspielauflösungen, Gewinnspielhinweise und Gewinnspielverlinkungen in euren Dashboards? Freut ihr euch die Chance zu haben, etwas gewinnen zu können, was ihr euch üblicherweise sonst nicht leisten hättet wollen oder können? Oder nervt euch das mittlerweile tatsächlich?

Seid ihr sensibilisiert für Unterschiede in Gewinnspielen (fein säuberlich selbst ausgesucht und selbst finanziert vs. wahllos und gesponsert) von verschiedenen Bloggern oder denkt ihr da pragmatisch an den beidseitigen Nutzen? Mich würde interessieren, was für Gedanken bezüglich des Overflows an Gewinnspielen auf Beautyblogs, euch durch den Kopf gehen!

Schmuuuus, eure Kirmesjettie

60 Kommentare

18. Juli 2011 um 16:10

Ich hab bisher nur ein Gewinnspiel gemacht, natürlich hauptsächlich, um Leser zu gewinnen (hat auch super funktioniert). Das war bei meinem 30. Leser. Bei meinem 200. will ich wieder eins machen. Die Preise kauf ich dabei selbst und möchte auch nicht gesponsert werden. Ich find es aber okay, wenn Leute genau das tun. Ich mag Gewinnspiele (auch wenn ich noch nie was gewonnen hab *Schippe zieh*) und ich mach auch gern mit, wenn mich der Gewinn interessiert. Mir ist dabei echt wurscht, ob der Gewinn gesponsert oder selbstgekauft ist. Ich find die Entwicklung auch nicht negativ, denn schließlich wird ja wie bei den ganzen Tags und Awards niemand zum Mitmachen gezwungen. Aus welchen Motiven derjenige solche Gewinnspiele macht, ist natürlich ne andere Frage, aber ich mach es, weil ich mich bedanken und natürlich ein bisschen Publicity haben will :P

18. Juli 2011 um 16:10

Win- Win Situation für alle Beteiligten würde ich sagen. Das einzige was nervt sind verlinkte Hinweise auf Gewinnspiele anderer Blogs, die Klick ich gar nicht an.

18. Juli 2011 um 16:10

Ich nehme gerne ab und zu bei Gewinnspielen teil - wenn es denn ein besonderer Gewinn ist.
Hingegen nerven tun mich ganz klar die "Ich will Leser"-Gewinnspiele! Die sieht man wirklich überall und auch wenn der Gewinn nett sein mag, mag ich die Intentionen dahinter nicht. >:(

18. Juli 2011 um 16:17

Ich kann dir da im Großen und Ganzen zustimmen und finde die Häufigkeit der Gewinnspiele auf Blogs hat in den letzten Monaten wirklich stark zugenommen. Früher habe ich auch ab und zu bei Gewinnspielen mitgemacht, mittlerweile kaum noch, außer es ist ein Produkt, was mich WIRKLICH SEHR interessiert. Somit "nerven" mich die vielen Gewinnspielankündigungen und Teilnahmen in meinem Dashboard etwas. Find's aber nicht sonderlich schlimm, denn man kann ja scrollen. :-)
Ich selbst verlose auch häufiger Produkte (gerade eben ja auch wieder). Das liegt aber daran, dass ich öfters von Firmen Produkte zugeschickt bekomme, für die ich aber keine Verwendung finde bzw. schon genug von ähnlichen Produkten habe. Deswegen denke ich mir, ich mach meinen Lesern (oder auch nicht Lesern) eine kleine Freude und verschenke sie weiter. Ist meiner Meinung nach besser, als würden die Dinge unbenutzt bei mir vor sich hin gammeln. :-)

Lieben Gruß und schönen Wochenstart,
Chamy

18. Juli 2011 um 16:19

Also ich habe im Moment auch ein Gewinnspiel laufen :) Das habe ich gestartet, da ich wirklich meinen Lesern etwas Gutes tun möchte und ein dickes Danke weitergeben will. Die Sachen hab ich auch selbst gekauft. Ich würde aber nicht, wenn dies vorbei ist direkt das nächste starten. Es ist ja ok, wenn man den Bloggeburtstag usw. feiert. Aber ich muss nicht alles celebrieren. Ich finde pers. Gewinnspiele toll, die nicht komplett gesponsort sind. Klar ist es ok, wenn man auch was dabei hat was geschenkt war oder so, aber auch was eigenes dabei ist halt persönlicher.
Ich würde auch nicht immer an allen Gewinnspielen teilnehmen. Ich mach das ab und zu und such mir das dann auch schon aus. Meist sind das auch Blogs die ich schon länger verfolge und auch lese.
Sobald aber Sachen dabei sind die ich eh besitze mache ich nicht mit. Da lasse ich lieber anderen die Chance.
LG

18. Juli 2011 um 16:21

Mich stört es auch etwas. Aber nicht die Gewinnspiele an sich, sondern die Posts darüber. Ich mache alle jubel Jahre mal bei einem mit, wo der anreiz halt am Größten ist. Bei High End Produkten aber sonst ist es mir zu schade damit meinen Blog voll zu müllen. Mal abgesehen davon das es mir zu viel Arbeit ist.

Ich habe bisher ein einziges Gewinnspiel gemacht und werde auch noch eins Machen bei 100 Lesern. Das feiere ich gerne, weil meine Leserzahl im Gegensatz zu vielen anderen Blogs nur langsam zunimmt was einerseits daran liegen kann das meine Beiträge nicht so super interessant sind, Ich unsympathisch bin oder auch weil ich nicht Diejenige bin der solche gammel Kommentare schreibt wie: "Tolles amu... Guck mal auf meinem Blog www kannjaseindasduzudummbistaufmeinProfilzuklickenLink.de"

Ich habe aber auch richtig Freude daran Leuten eine riesige Freude zu bereiten also werden nur Sachen gekauft die mir selbst auch richtig Freude machen würden.

Das nächste ist... Ich habe mir vor lauter Dämlichkeit einen Farblich falschen Lippenstift gekauft und es erst geschnallt als ich Zuhause war... jetzt würde ich den gerne verlosen, aber irgendwie doch nicht, weil mich die ganze Verloserei ankotzt... nicht leicht... Ich will den auch nicht Verkaufen das wäre mir zu blöd.

MfG Jules

18. Juli 2011 um 16:22

ich veranstalte gern gewinnspiele, weil ich meinen lesern eine freude machen möchte. (und ich selbst weiß, wie schön es ist, zu gewinnen^^)manchmal häufen sich jubiläen und dann schauts so aus, als hätte man nur gewinnspiele am start...aber generell, denke ich, es sollte jedem selbst überlassen sein...wenn ein blog alle 5 posts ein neues gewinnspiel macht, dann wissen auch die leser sehr schnell, dass es nur um neuen leserfang geht, aber sonst find ich das eher unproblematisch, obwohl mir auch aufgefallen ist, dass es sich mehrt. das problem bei dieser flut an gewinnspielen ist nur, dass jeder versucht noch mehr zu verlosen sprich auch kleine, neuere blogs schon high-end-produkte rausschleudern...da fallen dann iwie die blogs durchs raster, die eben nur kleinere sachen verlosen können

18. Juli 2011 um 16:26

Mir gehts inzwischen auch ziemlich auf den Senkel. Erstens weil ich nie was gewinne(^^) und zweitens, weil ma oft einen Blogpost darüber machen muss - ich hab aber keinen Blog! Klaaaar, alle wollen sich nur bei ihren Lesern bedanken, aber die ohne Blog ham halt verschissen. Da denk ich mir auch: du willst doch bloß Werbung, oder?
Ich mach bei den meisten trotzdem mit (wo man eben nur einen Kommentar dalassen muss), macht ja nicht viel Arbeit, und wenn man echt gewinnt ists ne super Sache. Aber ich hab noch nie (in meinem ganzen Leben) etwas gewonnen, das ist irgendwie frustrierend.
Also gut ist es wenn: die Blogger sich wirklich mit selbstausgesuchten Kleinigkeiten bei ALLEN Lesern bedanken wollen. Schlecht wenn: die Blogger nur gesponserte Sachen raushauen um an mehr Aufmerksamkeit zu kommen.
Ich hab bei deinem Senzeragewinnspiel mitgemacht (und ich finde gar nicht, dass du in die gleiche Schublade wie die Gewinnspielschicksen gehörst, schließlich kennen wir die ganze Geschichte und dir wurde das angeboten, du hast ja um nix gebettelt) und drück mir jetzt selbst die Daumen ;)
Liebe Grüße :)

18. Juli 2011 um 16:31

Ich habe endlich -nach über einem jahr- über 100 Leser erreicht und das OHNE Gewinnspiele. Erst da merkt man, wie hart das doch eigentlich ist.
Ich mache nur noch seeehr selten bei Gewinnspielen mit.. entweder ist es irgendein "Ramsch" den man mal selbst gewonnen/geschenkt bekommen hat oder es ist was von MAC. Weil ein paar Blogger damit angefangen haben machen alle nur noch bei MAC Gewinnspielen mit. Und wehe man verlost danach etwas "Minderwertiges"...
Oft wollen Blogger auch, dass man Lose sammelt. Klar es ist verständlich das man Werbung für einen Blog machen soll und das die "Eintrittskarte" zum Gewinnen ist.. aber ich verschwende keine Blogposts um darauf aufmerksam zu machen, dass Lieschen aus BaWü mit 3 lesern ein Gewinnspiel veranstaltet. Auch teile ich das nicht mit meinen "Freunden" auf Fratzenbuch und Bitter!

Ist das Gewinnspiel aber im Rahmen eines Contests, wo ich etwas kreatives schminken kann und es so mit einem Blogpost verbinde - okay! =)

18. Juli 2011 um 16:37

Ich mache gern mit. Lustigerweise aber meist bei Gewinnspielen mit "günstigeren" Produkten, da High End an mir absolut verschwendet wäre.
Selber habe ich nur im Rahmen eines Projektes etwas verlost, was aber vorher niemand wusste. Irgendwann mache ich bestimmt auch ein Gewinnspiel, allerdings für meine Leser und nicht um neue Leser zu gewinnen. Es wird also keine Bedingung, einen Post darüber zu schreiben.

Da ich noch nicht lange blogge, kenne ich natürlich die Entwicklung an sich nicht. Und ob jmd. gesponsorte oder selbstgekaufte Sachen verlost: Ist mir gleich... ich selber gehe nicht auf Sponsorenjagd, wie andere es machen, interessiert mich aber ehrlich gesagt nicht.

18. Juli 2011 um 16:38

Ich finde Gewinnspiele ganz gut, egal ob gesponsert oder nicht. Was mich aber nervt ist dieses "Wenn du auf deinem Blog drüber postest, bekommst du 2 Lose". Ich glaub nicht, dass sich die (großen) Blogger ernsthaft die Mühe machen und nachsehen, wer jetzt wirklich auf dem Blog gepostet hat...

Sollte ich mal ein Gewinnspiel starten, würde ich vllt. einen kleinen Kommentar-Preis vergeben und einen größeren Contest-Preis. Finde es Schade, dass es fast nie Gewinnspiel-Conteste gibt sondern immer nur Kommentar/Werbe-Gewinnspiele.

Liebe Grüße

18. Juli 2011 um 16:39

Hm, Gewinnspiele sind so eine Sache... Ich selber habe auch schon bei einigen mitgemacht, wo mich vielleicht ein Produkt unter 10 anderen interessiert hat. Mittlerweile bin ich offen gestanden für das ganze Verlinkungsspiel zu faul geworden und mache meist -wenn überhaupt- nur noch bei Bloggewinnspielen mit, wo mich der Autor hinter der Aktion auch interessiert.

Ich mag meinen kleinen Blog und würde niemals mit einem Gewinnspiel auf Leserfang gehen, das entspricht mir nicht und sicher auch nicht den Leutchen, die meinen Blog dann wegen dem Gewinnspiel verfolgen. Aber so ist das nunmal in der Geiz-ist-geil-Gesellschaft. Sobald es etwas gratis gibt, kloppen sich alle drum ;)

18. Juli 2011 um 16:43

Dieser "Trend" hat sich schon im letzten Herbst stark abgezeichnet. Aktuell aber noch mehr, das sehe ich auch so. Ich selbst nehme sehr selten an diesen Gewinnspielen teil, meine Grundeinstellung dazu habe ich schon mehrfach kundgetan. Wenn ich etwas von Firmen mehrfach bekomme und ich mit dem Produkt konform gehe, dann mache ich gerne mal ein Giveaway auf meinem Blog, ohne besonderen Anlass.
Aber diese Massen-Gewinn-mich-Aktionen finde ich auf Blogs fehl am Platz, sofern es sich dabei nicht um gewerbliche Plattformen handelt. Ab und zu mal ok. Aber es gibt so einiges in der Szene was mit Bloggen ansich mMn nicht mehr viel zu tun hat.

LG Petra :)

18. Juli 2011 um 16:45

Hmm.. Ich finds seltsam, wenn man schon ein Gewinnspiel veranstaltet, wenn der Blog noch recht neu ist.. Aber jeder wie er will. An sich stören mich Gewinnspiele nicht.
Ich mache ungerne bei Gewinnspielen mit, bei denen ich einen extra Blogpost verfassen muss. Ich möchte meinen Blog damit nicht zuspammen... ;)

18. Juli 2011 um 16:46

Ganz ehrlich, von Leseranlockgewinnspielen halte ich nix! Was bringen mir denn Leser, die mich nur abboniert haben, weil es grad was gratis gab? Ich will Austausch^^! Aber gut, kann ja jeder halten wie er will, und es gibt ja auch verschiedene Motive wieso man einen Blog betreibt.
Ich habe aber auch in letzter Zeit kein Überangebot an Gewinnspielen vernommen, an/vor Feiertagen ist es viel schlimmer!!! Finde im Moment gehts eigenlich.

18. Juli 2011 um 16:46

^ SaLa :*
Ich hab vor einigen Wochen eine gewisse Lesergrenze erreicht (jaja, das alte Lied), inzwischen schon einige Leser mehr. Und weil ich einige - von mir als gut befundene - LE Produkte gesammelt hatte, dachte ich, ich verlos die jetzt an die netten Leute, die wirklich oft bei mir lesen und kommentieren usw.

Da es sich aber "nur" um Drogerie LEs bzw. ein paar Stücke, die's nur in Ö gibt, handelt, macht gleich mal kaum eine mit *lach*. Naja, auch egal, die die mitmachen haben eine größere Chance und von denen weiß ich wenigstens, dass sie auf Posts klicken und ich keine GFC Leiche bin :)

Anonym
18. Juli 2011 um 16:52

Ich versteh nicht, was falsch daran sein soll, wenn jemand, der sich Mühe mit seinem Blog gibt, Leser "werben" oder "anlocken" möchte. Ob mit Gewinnspielen oder wie auch immer ist doch da egal. Blogschreiber rufen ja auch keinen Blog ins Leben, damit keiner ihn liest, sondern wollen mit ihren Lesern im besten Fall in Kontakt - über Kommentare oder wie auch immer - treten. Ich finde da nichts dabei und halte deshalb nichts davon, Bloggern, die einen Nutzen aus Gewinnspielen ziehen wollen, zu verurteilen. Ebensowenig würde ich die verurteilen, die einfach nur an Gewinnspielen teilnehmen wollen...

18. Juli 2011 um 16:52

Ich stehe dem Gewinnspielwust auch zwiegespalten gegenüber. Als Leser freut man sich, aber gleichzeitig möchte ich meinen Blog nicht mit irgendwelchen Gewinnspielteilnahmen überfluten und habe schon vor einigen Monaten einfach mal aufgehört an sowas teilzunehmen.

Aus Bloggersicht ist für mich irgendwie auch die Luft raus. Ich möchte nicht nur noch ein weiterer kleiner Blog sein, der auch ein Gewinnspiel veranstaltet.

Deshalb schalte ich auch weiterhin in Teilnahmen und Veranstaltungen einen Gang runter und scrolle in meiner Blogroll drüberweg.

Grüßlies Merrick

18. Juli 2011 um 16:59

Ich mach bloss dann bei gewinnspielen mit,wenn ich das auch wirklich gewinnen will,und nicht "einfach so". wenn mir ein Blog nicht gefällt,abonniere ich ihn nicht,egal ob mit oder ohne Gewinnspiel.
desweiteren finde ich es sehr fraglich,ob es dem Blogger was bringt,wenn er nur Followers teilnehmen lässt. Denn man kann sich ja nur tzum Gewinnspiel anmelden und später wieder abmelden,dann ist die angestiegene Zahl plötzlich wieder geschrumpft.....

18. Juli 2011 um 17:06

Schön das du es ansprichst.
Mein Eindruck, es gibt Blogs die bei einer kleinen Leserzahl ein völlig unverhältnissmäßigen Gewinn verlost haben, damit plötzlich hunderte Leser mehr bekommen haben und damit auch auf der Liste der Firmen gelandet sind.
Ich nehme auch nur an Gewinnspielen teil, von Blogs die ich auch mag. Ich selber habe bisher nie die Klausel "Ihr müsst Leser sein oder werden" verwendet und generell Sachen verlost die ich gerne teile. (zB Pigmentabfüllungen, davon habe ich genug und viele haben Spaß daran)
Ich finde es nicht schlimm wenn einer mehr Leser durch ein Gewinnspiel bekommt, aber ich finde es schon seltsam wenn ein sehr junger Blog durch sowas an seine Leser und Gratiskram kommt. Vor allem wenn es mir wie "ausgerechnet" vorkommt. Wobei ich kein Problem damit habe, dass Gartiskram an Blogger verteilt wird, es gibt sehr viele gute Blogs die sich das verdient haben :)

18. Juli 2011 um 17:08

Ja, die Gewinnspiele vermehren sich irgendwie rasant. Habe vor fast einem Jahr mit dem Bloggen angefangen und da war das irgendwie noch nicht so. Jeder kann natürlich selbst entscheiden, wieviel und wie oft er verlost und ob er die Gewinne sponsern lässt oder sie selbst kauft - aber teils findet man momentan auf Blogs wirklich endlos viele Beiträge wie "neues Gewinnspiel" "ihr habt noch einen Tag Zeit" und "in 10 Minuten lose ich aus"... was ich damit sagen will: teils frage ich mich, wo bei ein paar Beauties die eigentlichen Bloginhalte geblieben sind... Wo sind die ganzen AMUs und NOTDs geblieben und damit die tolle Inspiration, die man prinzipiell aus den Beautyblogs schöpfen kann? Wo sind die ganze guten, liebevoll und aufwändig gestalteten Reviews zu Lieblingsprodukten und Co. (und nein, damit meine ich nicht die "Haul"-Lawine^^ Die gibt es auch zuhauf, nur was juckt es mich, dass die ganze Bloggerwelt Cremchen A und Lippenpflege B kauft, wenn mir doch niemand etwas über das Zeugs erzählen mag)? Ich vermisse momentan einfach ein paar Dinge, wegen denen ich Beautyblogs eigentlich immer sehr geschätzt habe :/

Liebe Grüße, Isa

18. Juli 2011 um 17:26

Ich hatte bisher ein Gewinnspiel am Start mit der Bedingung allerdings kein Word-of-Mouth betreiben zu dürfen, sprich ein Gewinnspiel nur für meine aktuell bestehenden Leser. Ich hasse die Blogs nämlich die nur auf Leserfang aus sind. Da geht der eigentlich Sinn verloren, den treuen kommentierenden Leser, den man bis dato hat zu danken. Durch dieses Bekanntmachen der Give Aways und auch noch der Anmerkung "Neue Leser" sind natürlich auch erlaubt, is die "Gefahr" hoch, dass ein neuer Leser, der vllt 1 Kommi wegen des Give Aways verfasst hat, gewinnt statt der eigentlichen Masse, die es eher verdient hat und die man ja eig auch belohnen wollte!

Daher nerven mich generell die Give Aways bei denen man es durch blogeinträge, twitter und was weiß ich verbreiten muss. Mach dann auch generell bei sowas nicht mit. Ich spiele sogar mit dem Gedanken die Blogs, die das häufig machen, zu ent-abonnieren ^^

Meine Meinung ^^

18. Juli 2011 um 17:32

Wen's stört, der macht halt nicht mit und klickt weg. So einfach ist das meiner Meinung nach. Als BlogLESER bin ich doch in der Lage, die Spreu vom Weizen zu trennen. Wenn mich ein Gewinn interessiert, dann mache ich gerne mit. Wenn ich jedoch den Blogger nicht so sympathisch finde, dann möchte ich auch nichts von ihm gewinnen. Für mich ist es auch eine Frage der Sympathie :)

Innerhalb eines Jahres habe ich zur Zeit mein "nur" zweites Gewinnspiel am Laufen, und wie beim ersten Mal habe ich mit Bedacht den Gewinn selbst ausgewählt und bezahlt. FÜR meine Leser, keiner MUSS meinen Blog abonniert haben, um teilzunehmen. Ich "kenne" meine Leser mittlerweile zum größten Teil dank ihrer meist sehr lieben und konstruktiven Kommentare (viele lesen eben anonym und das ist auch in Ordnung) und ich möchte einfach mal rausschreien, dass mir das viel Freude macht.

18. Juli 2011 um 17:35

Ich mache nur selten bei Gewinnspielen mit, nur wenn mich der Gewinn sehr anspricht. Denn meistens sind die "Aufgaben", die damit verbunden sind, mir doch zu plakativ werbend (für ein Produkt oder den Blog etc.).
Etwas übertrieben finde ich auch Gewinnspielaufgaben à la "Sagt mir, warum ihr mich so toll findet"... ich meine, wtf? Bei sowas würde ich grundsätzlich nicht mitmachen, da kann der Preis noch so toll sein.
Für meine Blog lohnen sich Gewinnspiele als "Leser-Pampering" nicht, da ich eher wenige Leser hab. Aber es ist mir viel lieber, wenn die wegen der Texte und Themen bei mir landen und nicht wegen eines möglichen Gewinns.

18. Juli 2011 um 17:37

Ich persönlich habe noch kein Gewinnspiel gemacht, da ich dafür einfach zu wenig Leser habe. Ich nehme schon manchmal daran teil, jedoch nur wenn ich nicht einen Blogpost dazu schreiben muss. Ich möchte einfach nicht mein Blog mit Gewinnspiel Posts zu müllen. Darum finde ich es bei I&A toll, dass sie Gewinnspiele machen für Anonyme Leser, Google Reader etc ohne das man auf seinem Blog darauf hinweisen muss.

Jessi
18. Juli 2011 um 17:41

Als ich mit einer Freundin noch einen Blog betrieben habe, haben wir auch bei dem 100. Leser ein Gewinnspiel veranstaltet. Die Gewinnerin hat sich dann später nochmal gemeldet und sich für den Gewinn bedankt und erwähnt, dass wenn sie sonst bei Blog-Gewinnspielen gewonnen hatte, nie den Gewinn erhalten hat o.Ô. Ich weiß natürlich nicht, wie viele Gewinnspiele das waren, aber das finde ich schon richtig dreist. Erstmal Leser mit ach-so-tollen Gewinnen ködern und diese aber dann nicht verschicken.
So generell kann man mich damit nicht ködern, ich scrolle dann meistens vorbei und guck mir die Ergebnisse an (wie deinen Lückentext), wenn es interessante/kreative Gewinnspiele waren.

18. Juli 2011 um 17:48

Teilweise nerven mich Gewinnspiele mittlerweile sogar. Vor allem die Gewinnspiele, in denen man 2 supertolle Teile von Primark im Gesamtwert von 3€ gewinnen kann, wow.

Aber am alleralleraller meisten nerven mich diese Posts mit "die liebe ... macht ein gewinnspiel" -.- deswegen nehm ich nie an welchen teil, weil ich solche Posts nicht auf meinem Blog haben will!

18. Juli 2011 um 17:58

Also ich persönlich habe noch kein Gewinnspiel veranstaltet, denn dazu gibt es bei mir einfach keinen passenden Anlass. Ich will kein Gewinnspiel für 100 Leser oder 500 Posts machen. Für mich persönlich wären es zB 500 Leser oder 5 Jahre aktives Bloggen, was ich als Anlass für ein Gewinnspiel machen würde. Also sowas wie richtige "Jubliäen" halt.

Ich möchte damit niemanden verurteilen, der zu kleinen Anlässen kleine Gewinnspiele startet (nicht, dass das jetzt falsch aufgefasst wird).

Allerdings finde ich auch, dass solche Gewinnspiele in jüngster Zeit immer häufiger auftreten. Ich selbst nehme schon gar nicht mehr an Gewinnspielen teil, da ich den Überblick über all die laufenden Gewinnspiele verliere. Und wenn, dann würde ich nur teilnehmen, wenn ich den Blog/die Autorin und halt auch den Gewinn (kann man ja nunmal nicht abstreiten) gerne mag ;-)

Liebe Grüße

18. Juli 2011 um 18:52

Ich beobachte das Ganze mit einem Schmunzeln. Dieser "Trend" zeichnet sich ja schon etwas länger ab. Gewinnspiele mit Knebelbedingungen wie "schreibe einen Blogpost über das Gewinnspiel und verlinke zu mir" etc. ignoriere ich sowieso.

Wenn jemand was gesponsort bekommt und das verlost - schön. Wenn man es selber kauft - auch schön. Win-win trifft das tatsächlich ganz gut.

Ich traue jedem Leser zu, selber herauslesen zu können, welche Motivation hinter einem Gewinnspiel steckt.

Als ich z.B. verzweifelt auf der Suche nach dem Highlighter von Catrice war, haben sich so viele Leserinnen gemeldet, daß ich gleich zwei gekauft und eins auf Lipglossladys verlost habe, als Dankeschön für die überwältigende Unterstützung. Das habe ich wirklich von ganzem Herzen und mit viel Freude gemacht.

Auch auf meinen anderen Blogs verlose ich ab und zu gerne was - ohne Bedingungen und Hintergedanken - einfach um mich für das tolle Leserfeedback zu bedanken.

18. Juli 2011 um 18:59

Ich nehme nur selten an gewinnspielen teil, einfach weil ich das nicht unterstützen möchte. mich nervt es mittlerweile, das ist ja schlimmer als bei 9live -.- ich mache auf meinem blog auch keine gewinnspiele, da ich nur leser möchte, die an meinen posts interesse haben und nicht an den sachen die ich verlose..

18. Juli 2011 um 19:03

Also ich muss zugeben ich habe erst vor kurzem etwas Gewonnen bei einem Bloggewinnspiel und habe mich total gefreut, weil ich zum ersten mal etwas gewonnen habe und das von einer Marke die ich bisher noch nicht testen konnte. Und natürlich bewundere ich Blogger die dafür nicht nur gesponserte Produkte benutzen sondern extra ihr Geld für die Leser ausgeben. Trotzdem ist es in letzter Zeit schon sehr auffällig, dass viele Gewinnchancen damit in Verbindung stehen, dass man dem Blog folgen muss oder (was ich noch krasser finde), dass man demjenigen dann auch in Facebook folgen soll :(. Auf sowas habe ich nicht so große Lust und lasse solche Gewinnspiele meistens aus :)
Liebste Grüße

18. Juli 2011 um 19:21

dazu sag ich nur noch amen du sprichst mir mal wieder aus der seele

18. Juli 2011 um 19:26

Ich hab bisher 1 Gewinnspiel gemacht und das bei 100 Lesern, plane aber gerade ein neues.
Ich weiß nicht mal warum, aber es macht mir auch iwie Spaß zu sehen wie die Resonanz ist. Manchmal kommen sogar versteckte Leser hervor, die sich auch mal zu Wort melden xD
Vielleicht sehen sich aber auch viele Blogger in der Pflicht eine Auslosung zu machen, weil es mittlerweile eben doch iwie Gang und Gäbe ist.

18. Juli 2011 um 19:27

Einerseits finde ich es gut, wenn Gratisprodukte vom Hersteller oder Fehlkäufe nicht im Blogsale sondern einem Gewinnspiel landen. Andererseits sehe ich in den Gewinnspielen auch die Problematik, daß man kostenlos Werbung für Firmen macht, die noch nicht mal direkt als solche erkennbar ist.

Ich verstehe aber auch den Wunsch, neue Leserinnen für den eigenen Blog zu finden. Bloggen ist ja ganz schön zeitaufwendig - natürlich möchte man dann auch Beachtung und Aufmerksamkeit bekommen. Entsprechend kann ich auch nichts ehrenrühriges am "Leserfang" finden. Die Frage wäre ja eher ob man so aggressive Taktiken wie das Rebloggen, Retwittern oder "Blog-Beitreten" unbedingt notwendig sind...

Allerdings betrifft das ja nicht nur Gewinnspiele sondern auch die Frage ob man auf Qualität oder Quantität setzt. Je mehr Beiträge, desto mehr Klicks bekommt man auch. Ich bin aber häufig enttäuscht, wenn ich einen Beitrag anklicke und er völlig uninformativ ist. Klar, es ist fast unmöglich, jeden Tag einen oder sogar mehrere lange Beiträge zu verfassen, wenn man seinen Blog nicht professionell betreibt. Aber ich merke schon, wie ich solche Blogs längerfristig aussortiere...

Im Endeffekt ist es wohl einfach Geschmacksache, woran man hängenbleibt... Ob man viele Postings oder lange Postings oder informative Beiträge oder viel Persönliches bevorzugt, welchen Stil man mag usw. usf.

18. Juli 2011 um 19:54

Also ich mache jeden Monat ein Gewinnspiel und wie ich finde aus gutem Grund.
Jeden Monat schleudere ich unendlich viel Geld raus fuer Kosmetik, ich weiss aber das ich piviligiert bin. Man kommt auch ohne Chanel und MAC aus. Ich kann mich aber noch sehr gut daran errinern wie sehr ich mich gefreut habe als ich z.B. meinen ersten MAC Lidschatten oder Lippenstift besessen habe.
Die meisten meiner Leser sind jung und koennen sich solche teuren Produkte nicht leisten. Da kaufe ich gerne einmal im Monate etwas wo cih weiss es wird demjednigen eine riesige Freunde sein, anstatt dass ich mir den 20. MAC Lippenstift kaufe.
Ausserdem ist das Bloggen mein Hobby, ich freue mich riesig wenn sich Leute fuer meinen Blog interessieren, ich werde aber weiter bloggen egal ob mit 5, 50 oder 500 Lesern =).
Und wenn ich dann ab und zu einem von denen eine Freunde machen kann, wieso nicht?

LG, Micha

http://micha-klein.blogspot.com/

18. Juli 2011 um 20:02

Ich nehme gerne an Contests teil bei denen man was leisten muss: Zu nem Thema was schminken, oder sich selbst mit 20 verschiedenen Dingen fotografieren... Aber ich schreibe keine Propagandaposts auf meinem Blog in denen ich nur sage: Ich mach da jetzt mit. Punkt. Das will ich meinen Lesern nicht antun. Ich bin noch nicht so abgestumpft das ich auf echten Inhalt verzichten mag.^^

18. Juli 2011 um 20:43

Ich mag Gewinnspiele. Aber du hast schon recht, es nimmt in letzter Zeit stark zu. Ich bin allerdings ejmand, der wirklich nur mitmacht wenn einem der Preis wirklich gefällt. Wenn ich einen Gewinn sehe wo ich mir bei der Hälfte denke...benutzt du eh nicht, dann lass ich es direkt. Hab genug Kram hier rumstehen, da muss nicht auch ncoh neues Zeug Staub ansetzen. :D

18. Juli 2011 um 21:31

Hallo ihr Lieben, danke für die rege Kommentarteilnahme hier :) Ich wollte erstmal wiederholt klarstellen, dass es nicht meine Intention war mit dem Finger auf Leute zu zeigen - es wird euch nicht entgangen sein, dass es ebenso bei mir Gewinnspiele gibt wie auf anderen Blogs. Es war lediglich ein Post mit dem ich meine Gedanken teilen wollte. Wenn man durch sein Dashboard scrollt, der gefüllt ist mit Blogs, die man schätzt und mag, dann regt es schon zum Nachdenken an, wenn diese aber mit Gewinnspielen gefüllt sind bis zum Bersten.

Und die Sache mit der "Publicity und Werbung" war keinesfalls böse gemeint - es ist halt nur meines Erachtens nach etwas, worüber nicht oft gesprochen wird. Natürlich lebt jeder Blog durch seine Leser und mit Gewinnspielen kann man auf eine sehr effektive Weise Aufmerksamkeit auf sich ziehen und damit die Chance vergrößern, dass Leute vorbeischauen und im besten Fall bei Gefallen auch bleiben. So wachsen die meisten Blogs, und so ist es auch mir ergangen.

Aber dass einige mich bestärkt haben indem sie auch darauf hinweisen, dass ihnen ebenfalls die Fülle an Gewinnspielen aufgefallen ist, zeigt doch, dass da ein Funken Wahrheit dran ist.

Ich halte es ebenfalls so - ich verlose Dinge, die mir gefallen, oder welche die thematisch passen (z.B. Neujahrsgiveaway oder den Butter London Nagellack zur royalen Hochzeit). Ich finde es toll, wenn die Gewinnspiele einen Bezug haben - sei es, dass man Geburtstag hat oder eben der Blog. Daran ist ja nichts verwerflich - ich habe es lediglich im Post natürlich ein wenig überspitzt. :)

Dass "kleine" Blogs schon Hochwertiges verlosen finde ich z.B. persönlich nicht verwerflich - wieso sollten denn nur "große" Blogs das Vorrecht haben teure Sachen zu verlosen?! Wenn es demjenigen nicht wehtut in der Geldbörse, na dann... hau rinn :)

@ Leni: Ich drücke dir auch die Daumen :) Das Gewinnspiel mit Senzera hat sich entwickelt und ich fand die Idee, die wir zusammen ausgearbeitet haben toll, und einen schönen "Abschluß" für die ganze Senzerastory, die ich durchlebt habe.

18. Juli 2011 um 21:32

@ Beauty & Beast: Ich finde Contests auch toll, die die Kreativität herausfordern. Bei allen Contests dieser Art hatte ich immer sehr viel Spaß beim Anschauen und Auslosen der Bilder und der verschiedenen Ideen, einfach großartig!

@ Lara: Bei Contests merkt man erst richtig, dass es den meisten Leuten zu mühselig ist, wirklich einen Finger dafür zu krümmen für einen Preis. Da ist der "Trade off" für den Blogger nicht so groß dergestalt dass er nicht viele neue Leser, Verlinkungen oder Aufmerksamkeit bekommt. Das ist der simple Grund, wieso es nicht so viele davon gibt :)

@ Jessy: Du sagst es... gibt es was für umme kriechen sie alle aus ihren Löchern raus ;)

@ MrsPetruschka: Schön, dass du das auch festgestellt hast. Bzw. nicht schön, aber so stehe ich wenigstens mit meiner Beobachtung nicht laleine da :)

@ Lilas: Ich finde, wenn man aufpasst, dann findet man auf jedem Blog ein kleines Bildchen mit "Geinnspiel" drauf... vielleicht haben wir einfach komplett verschiedene Blogs abonniert ;)

@ Anonym: Von "falsch" oder "richtig" redet ja keiner. Ich stimme mit dir überein, was du da sagst - aber verurteilt habe ich hier keinen.

@ Isadonna: Ja, "Wo ist das geblieben", das frage ich mich manchmal auch! Ganz richtig, das sind auch meine Gedanken zuweilen.

@ Jana: Das sehe ich auch so. Es gibt manchmal tolle Gewinne auf Blogs, die mir nicht so gefallen: Da habe ich dann auch eine Aversion mitzumachen ;D

@ Pi: LOL ich habe noch nie ein Gewinnspiel gesehen bei dem man schreiben musste "Warum findet ihr mich toll?" xD

@ Jessi: Es gibt mehrere Blogger, die ihre Gewinne nie verschicken. Wer sollte sie auch davon abhalten?

@ Kirschi: sehe ich genauso... wenn es einem selbst richtig Freude macht, dann ist es nochmal 1000x schöner!

@ Mrs Fussel: LOL... was für ein geiler Vergleich. :D Und 9Live wurde ja LEIDERGOTTES abgeschafft... Hmmm ohhhh, Mist!

@ George: Schön gesagt, Georg. Dein Nickname und dein Profilbild irritieren mich in der Kombination allerdings ein bisschen :D

@ Micha Klein: Deinen Standpunkt kann ich auch gut nachvollziehen!

18. Juli 2011 um 21:51

Ich mache schon von Anfang an gerne bei Gewinnspielen mit und habe auch ein paarmal gewonnen. Mir macht es auch nichts aus, wenn jemand alle paar Wochen Werbung für Gewinnspiele postet, mach ich selbst so ;), muss allerdings darauf achten, dass es nicht zuviel wird, ich habe schließlich keinen "Gewinnspielblog".
Ich möchte selbst ein kleines Gewinnspiel veranstalten, aber hauptsächlich, damit ich etwas "zurückgeben" kann. Gewinnen macht Spaß :o)

Katharina
18. Juli 2011 um 22:11

Was mich einfach an dieser Gewinnspiel-Invasion stört, ist diese unglaubliche "Diskrepanz an Wertigkeiten", wie du es so schön treffend ausgedrückt hast. Ich habe manchmal das Gefühl, dass oft nur "der letzte Schund" rausgehauen wird, den die Blogbetreiber in Reviews zerrissen oder aber als "nett, aber kein Must Have" befunden haben. Da bestehen die Gewinne aus uralten Drogerie-LE-Teilchen, die damals schon niemand haben wollte, Ein-Euro-Lacken, die es in jedem DM zu kaufen gibt und benutzten Produkten. Natürlich gibt es immer jemanden, der sich darüber freuen wird, aber ein Gewinnspiel macht meines Erachtens mehr aus, als nur seine Review-Grabbelkiste auszumisten.
Just my 2 Cents.

18. Juli 2011 um 22:21

du darfst nicht anlass 1337 "mein blog hat 100 klicks von denen ich nur 98 selbst verursacht habe" und das anschliessende gewinnspiel i.h.v. 50 euro vergessen.

ich bin übersättigt, habe aber gerade mit dem "nächster artikel"-button eine variante gefunden, diesem phänomen zu entgehen.
im übrigen ein phänomen, was die kommentarbox sprengt.

19. Juli 2011 um 00:23

*agree*

meinetwegen sollen se doch alle machen wie se wollen.. wenn was lohnenswertes und für mich interessantes dabei ist wäge ich ab und mach ja auch hin und wieder gern mal mit.. aber allgemein echt viel zu viel für jeden kleinscheiss.. ich mein, bin ich jetzt ne undankbare und schlechte bloggerin, nur weil ich nicht für jeden neuen leser einen lobgesang mit dutzenden goodies loslasse? oO sry, aber ich finds echt dumm.. ich hasse es, dass die meisten lediglich die motivation haben, neue leser zu erzwingen, wenn sie was haben wollen.. und nochmals sorry, aber ich kann kein geld kacken und somit nicht hunderte euros zum verlosen ausgeben.. das bisschen was ich hab, investiere ich noch total egoistisch für mich.. und nein, ich habe leider auch keine drölf firmen, die mir sowieso alles in den werten popo blasen.. und anbetteln werd ich diese firmen bestimmt noch viel weniger! ich denke schon seit laaaaangem über mein erstes gewinnspiel irgendwann mal nach, denn ich will es zu einem für mich wirklich besonderem anlass machen und dann auch nur liebevoll ausgesuchte sachen verlosen und keinen schrott aus der wühlkiste..

19. Juli 2011 um 00:26

Hui, ganz viele Meinungen.
Auf YouTube war das vor 2 Jahren auch so, dass jeder irgendeinen Contest gemacht hat, für mehr Abonennten, für mehr Aufmerksamkeit oder für was weiß ich...Irgendwann hat das dann nach und nach aufgehört, einfach weil die Leute keine Lust mehr hatten, irgendeinen Finger krumm zu machen und hier auf den Blogs wird es wahrscheinlich genau so sein... Merke ich ja jetzt schon. Selbst einen Kommentar zu schreiben *gehinanstrengenundtippen*, ist den meisten schon zu viel Aufwand -.-
Drück dich!

19. Juli 2011 um 01:00

Mit den ganzen Gewinnspielen ist mir das eigentlich so ziemlich egal... entweder "interessieren" sie mich als Leser oder gar nicht... wenn sie mich nicht interessieren, klicke ich das weg... fertig. xD
Und als Blogger... was soll ich sagen... mein letztes Gewinnspiel lief gar nicht mit der Idee, weil ich der Meinung war (und ich bin immer noch der Meinung), dass man "nicht so einfach" was gewinnen kann... aber da sind die meisten Leser wohl anderer Meinung, also "füge" ich mich beim nächsten Gewinnspiel (ja, mein Blog hatte Geburtstag gehabt). ;) (Aber hey, ich hatte auch schon soooooooooo lange kein Gewinnspiel mehr gestartet. ;))

Liebste Grüße,
Linh

Anonym
19. Juli 2011 um 08:52

So Gewinnspiele in der Art wie man sie bei Innen & Außen findet, sind meiner Meinung nach okay, aber wenn es darum geht, das Gewinnspiel im eigenen Blog noch zu verlinken und man dann in einer gewissen Zeit überall nur von ein und demselben Gewinnspiel liest, wird es doch ein wenig langweilig. Gelegentlich nehm ich selbst an Gewinnspielen teil, schätze meine Chancen aber meist eher sehr gering ein, da die Teilnehmerzahl oft sehr hoch und meine Chance dementsprechend gering ist. Contests sind grundsätzlich eine nette Idee, ich selbst habe aber weder Zeit noch Lust an sowas teilzunehmen.
Was die Preise bzw. Wertigkeiten angeht, kann ich Katharina nur zustimmen... *g*

LG, Titan_Tine

Moyave23
19. Juli 2011 um 09:39

Ich muss sagen, mit Gewinnspielen lockt man mich überhaupt nicht hinterm Ofen hervor. Im Gegenteil, ich übergehe die eher, weil ich eh davon ausgehe, dass ich nichts gewinnen werde. Ich mache auch wirklich nur dann mit, wenn mir der Gewinn den Mund wässrig macht und es etwas ist, was ich mir nicht einfach und kostengünstig selbst kaufen kann.
Aber für jüngere Leute ist es sicher schön, ein Essence-Paket zu gewinnen...

19. Juli 2011 um 13:26

Ich hab generell nichts einzuwenden gegen diese Technik des Leserfangs.

Allerdings sehe ich die Bedingung Blogpost zur Teilnahme ehr zwiespältig. Auf der einen Seite sicherlich eine unheimlich erfolgversprechende Marketingstrategie, gerade bei mittleren und gößeren Blogs.
Auf der anderen Seite ist das einfach soooooo unglaublich platt, ganz gleich welcher Grund dem Gewinnspiel zu Grunde liegt - und das macht diese Posts furchtbar langweilig, überflüssig und uninteressant ... außer für den/die Initiator/in

19. Juli 2011 um 13:42

OT: "@ George: Schön gesagt, Georg. Dein Nickname und dein Profilbild irritieren mich in der Kombination allerdings ein bisschen :D"
Öh was? George ist natürlich kurz für Georgina. ;)

Anonym
19. Juli 2011 um 13:55

Ich selbst bin bei keinem Blog regelmäßiger Leser und das aus Prinzip nicht... Dennoch schaue ich bei meinen Lieblingsblogs täglich vorbei. Da ich somit die "du musst regelmäßiger Leser meines blogs sein" Vorraussetzung der meisten Gewinnspiele nicht erfülle stören mich die Gewinnspielposts extrem, vor allem die,welche Gewinnspiele anderer Blogger vorstellen. Mir kommts es auch so vor, dass bei den meisten Gewinnspielen andere Blogger gewinnen ("Guck mal was ich gewonnen hab-Posts". Doch wäre das Geld nicht besser angelegt, wenn jeder sich selbst kauft was ihm steht? Dann würde der ein oder andere blog sale sicher kleiner ausfallen als mit ständigen Gewinnspielen.
Ich als Leser sehe auch ganz ehrlich keinen Grund warum sich der blogger bei mir fürs lesen bedanken soll/muss... Ich sollte mich doch dafür bedanken, dass Leute wie du sich so viel Mühe geben um mich zu unterhalten/informieren.
ab und zu mal ein sinnvolles Gewinnspiele finde ich allerdings vertretbar;)
lg Cindy, die deinen Blog auch ganz ohne Gewinnspiele lesen würde :)

19. Juli 2011 um 15:27

sehr, sehr SEHR lange zeit habe ich zu den leuten gehört, die nur stummer leser von blogs waren, ich habe auch selten kommentiert. inzwischen hat sich das geändert. ich freue mich, wenn blogbetreiber sich über die vielen kommentare freuen. klar, sie haben arbeit da hinein gesteckt und jeder freut sich, feedback für seine arbeit zu erhalten. immer wieder habe ich mich in kommentaren zu produkten oder techniken darauf bezogen, was ich selber besitze oder wie ich bestimmte sachen mache. also habe auch ich angefangen einen blog zu schreiben. das war vor einem monat. mein blog ist klein und bescheiden und hat ganz 2(!) regelmäßige leser. ich muss gestehen selbst über die war ich schon überrascht und ich habe mich super gefreut. ich dachte immer "mensch, es gibt so viele beautyblogs....ob es überhaupt wen interessiert, was du kleines licht schreibst? ob mich überhaupt irgendwer auch nur FINDET??"
aber zurück zu der sache mit den gewinnspielen. ja auch mir ist aufgefallen, dass sich das häuft. mich stört es aber nicht, was mich nicht interessiert wird einfach weggescrollt ;) ich selber nehme an gewinnspielen teil, weil immer wieder mal produkte verlost werden, an die ich entweder so ohne weiteres nicht ran komme, oder weil ich sie mir schlichtweg nicht leisten kann.
bei manchen großen blogs ist mir aufgefallen, dass die blogger viele sachen von firmen zum testen zugeschickt bekommen. ich finde das nicht schlimm, solange das auch offen gesagt wird und trotzdem eine ehrliche meinung bei rum kommt. ich meine die blogger stecken auch einen haufen zeit und arbeit in ihre blogs, auch wenn es nur ein hobby ist. das ist dann die belohnung für lange, kontinuierliche arbeit. ich gönne es ihnen.
durch deinen artikel habe ich grade mal drüber nachgedacht, was ich tun würde, wenn ich mal ein gewinnspiel veranstalten sollte. selber kaufen/zusammenstellen? fehlkäufe verlosen (nur sachen, wo mir die farbe nicht steht, keine schlechten produkte!)? und dann hab ich mal 1 und 1 zusammen genommen. wenn ich von firmen sachen zum testen bekomme, die mir entweder von der farbe her nicht gefallen, oder die ich schon habe etc. pp. ...warum dann nicht verlosen? warum sollen die sachen bei mir rumgammeln, wenn sie doch jemand anderem eine freude machen können?
ich MUSS in einem blog keine gewinnspiele haben, damit ich ihn lese. ich verurteile aber auch niemanden, der gewinnspiele veranstaltet. es findet sich immer jemand, der sich über das ein oder andere freut. wir lieben makeup, weil es uns von anderen unterscheidet, wir können uns selber individueller machen. wäre also schlimm, wenn wir alle die gleiche meinung zu gewinnspielen hätten, oder? ;) jedem was er wünscht. und wen es glücklich macht möglichst viele leser zu haben, die NUR wegen regelmäßigen gewinnspielen den blog besuchen bitte. dann hat der blogger halt den anreiz möglichst viele leser für seinen blog zu gewinnen. wenn ihn das glücklich macht ist doch alles gut. ich mein das wirklich ernst. jeder hat andere ansprüche. ich würde mich einfach schon über den austausch mit den leuten freuen :) so, und ich verlink jetzt ganz dreist meinen blog, vielleicht verirrt sich ja auch mal jemand zu mir ;)

liebe grüße
yvee

Anonym
19. Juli 2011 um 16:48

Ich persönlich finde ich es super, wenn Blogger etwas von den Aufmerksamkeiten und kostenlosen Samples&Produkten die sie von Firmen bekommen, an ihre Leser weitergeben.

So haben alle etwas vom Erfolg des Blogs.
Ebenso finde ich es gut, wenn Blogger offen darüber schreiben was sie zur Verfügung gestellt bekommen (wie du es auch tust).

Kritik an Gewinnspielen kann ich nicht nachvollziehen. Man muss ja schließlich nicht teilnehmen.
Anja

19. Juli 2011 um 21:14

"Der Cousin 3. Grades vom Stiefvater von der Freundin des Hundes hat Geburtstag? - Gewinnspiel" xD einfach genial.
mir ist es auch schon vermehrt aufgefallen, hab selbst auch "nur" 1 oder 2 mal an gewinnspielen teilgenommen. Und dabei wird es auch bleiben ;) auch wenn ich auf blogs verlinkungen zu gewinnspielen sehe, gehe ich nicht unbedingt darauf ein. Noch weniger würde ich wegen einem Gewinnspiel einen Blog verfolgen.
Ich verfolge einen Blog wenn er mir gefällt, nicht um i-welche sachen abzusahnen.

LG

19. Juli 2011 um 21:40

ich hab zwar keinen blog, aber ich finde es zutiefst nervig, wenn ich bei blog xyz lese "blog abc hat sooo ein tolles gewinnspiel, die bloggerin ist die beste und der gewinn der geilste, den es je gab". sowas find ich, ist einfach n zuviel an werbung und ich möchte auch keine blogs lesen, die sowas nötig haben.

bei einigen gewinnspielen mach ich selbst gern mit, würdes eigentlich noch besser finden, wenns n contest oder sowas in der art gäbe. fragen a la "welcher meiner posts gefällt euch am besten?" finde ich auch dumm.
dann lieber n lückentext ausfüllen lassen oder n amu schminken lassen.

per twitter oder facebook würde ich auch niemandem nur wegen eines gewinnspiels folgen.

selbst solche "minderwertigen" grabbelkistenverlosungen kann ich noch nachvollziehen, wenn die blogger einfach nur jemandem n gefallen tun will, der sich drüber freut und damit nicht noch 100 neue leser abgreifen will.

ist alles ne ermessenssache, aber ich finds dezenter besser, gewinnspiele schön und gut, aber man muss nicht jedem sein 2-euro gewinnspiel unter die nase reiben.

19. Juli 2011 um 22:05

Danke liebe Jettie, ich hoffe du bist meine Glücksfee ;) (also wie Monica Lierhaus, nur tausendmal cooler :D)

19. Juli 2011 um 23:09

Ich mache Verlosungen immer als Dankeschön für die Unterstützung meiner Zuschauer/Leser. vor ca. zwei Monaten fing das Feedback bei mir an noch viel positiver zu werden und ich hab mich über massig positive bewertungen und lieber kommentare/nachrichten/geschenke auf zuschauertreffs/briefe usw. total gefreut! :D wodurch ich noch mehr motivation und spaß an dem habe was ich tu. zu der zeit habe ich angekündigt, dass ich als dankeschön für das tolle feedback ganz viele verlosungen starten werde (das sage ich in meiner roomtour). ich kriege oft anfragen von firmen, die mir die produkte überlassen möchten, aber ich entscheide dann selber, dass ich das meiste davon verschenke. Ich suche mir ja oft die Gewinner selber raus, die ein "Dankeschön" am meisten verdient haben. Auch wenn ich auf Zuschauertreffs bin, nehm ich immer eine extra-tasche/tüte mit geschenken für die abonnenten/zuschauer/leser mit, die sich die zeit nehmen uns kennen zu lernen. das finde ich persönlich immer am schönsten, wenn man den leuten die man beschenkt, direkt ins gesicht sehen kann wenn sie sich freuen! ich muss zugeben, dass ich mich mit den von mir getragenen portokosten/verpackungskosten, aufgrund der vielen, meinen followern versprochenen, verlosungen, echt verschätzt habe, denn die sind nun ziemlich hoch gewesen, auch das "nach/vor der arbeit noch schnell zur post hetzen" war ab und an ziemlich stressig ABER das find ich absolut ok :) Ich denke, dass die meisten sich darüber freuen etwas kostenlos von uns erhalten zu können, zumindest ist das auf youtube so, dass alle sich total über "Geschenke" freuen und sowas zu schätzen wissen. ich weiss nicht wie das in der bloggerwelt gesehen wird, da ich noch nicht so lange blogge. ich persönlich find an verlosungen/gewinnspielen absolut nichts verwerfliches - kommt ja keiner bei zu schaden - ich verlos ja keine knarren/drogen haha xD und wer sich wirklich über verlosungen etc. aufregt/genervt ist oder sich sogar persönlich verletzt fühlt, der rammt sich die nadel im heuhafen selbst ins auge muhahah xD

20. Juli 2011 um 11:20

Da ich selbst sehr gern an Gewinnspielen teilnehme, ist mir auch aufgefallen, dass das Ganze in letzter Zeit sehr, sehr zugenommen hat. Ich selbst habe noch nie ein Gewinnspiel veranstaltet, was mir sogar schon ein schlechtes Gewissen bereitet, da alle anderen das ja auch machen und ich selbst schon oft etwas gewonnen habe. Das finde ich dann auch schon wieder komisch, dass man sich fast schon verpflichtet fühlt, eines zu machen, nur weil andere das auch tun. Es ist nicht so, dass ich meinen Lesern nichts zurückgeben möchte oder so (würde ich gern), aber ich habe echt keine Lust, bei Firmen um Produkte für mein Gewinnspiel zu betteln. Da würde ich irgendwie ein Stück meiner Selbstachtung verlieren. Und selbst was Nettes kaufen - wäre ich reich, würde ich das sicher machen, aber ich bin auf mein Taschengeld angewiesen und das gebe ich dann doch lieber für mich selbst aus.. Mmh, dass ich selbst sehr oft an Gewinnspielen teilnehme, finde ich auch manchmal peinlich, es scheint vielleicht, als ob ich total raffgierig wäre oder so^^ Und dass man einen Post über die meisten Gewinnspiele schreiben soll (möglichst noch ein einzelner), kann ich ja verstehen, da jeder mehr Leser haben möchte. Aber ich komme mir zunehmend dämlich vor, solche Posts zu verfassen. Ich mache schon immer Sammelposts, das sieht dann zwar noch "gieriger" aus, aber ich sehe es irgendwie nicht ein, einem einzelnen Gewinnspiel einen seprataen Post zu schreiben. Was jetzt vielleicht auch schon wieder blöd klingt, aber es ist so. Ich habe mir schon überlegt, gar nicht mehr an Gewinnspielen teilzunehmen, doch die Versuchung ist einfach zu groß. Zumal ich schon öfters wirklich tolle Sachen gewonnen habe, die ich auch wirklich gern oft oft benutze und an die ich sonst nicht rankommen würde. Also ich freue mich schon, wenn es ein interessantes Gewinnspiel gibt, aber trotzdem ist immer ein blöder "Beigeschmack" dabei (Kackformulierung^^), da ich dann meinen Blog wieder mit so einem Post zuspamme^^ Klar mache ich das gern für den Blog, bei dem ich teilnehme, aber als Leser nervt es eben wirklich, wenn dauernd Gewinnspiel-Posts kommen.
Und wenn ich teilnehme, unterscheide ich nicht zwischen gesponsert und selbstgekauft (was ja meistens angegeben oder einfach offensichtlich ist). Ich mache bei den Verlosungen mit, bei denen mich der Gewinn interessiert. Also nicht nur, wenn es was Tolles von MAC oder Chanel gibt, sondern wenn mir der Gewinn gefällt und ich ihn gebrauchen kann.

So, ich hoffe, das war nicht zu verworren und ich lese jetzt erstmal die anderen Kommentare durch :)
Liebe Grüße,
Erdbeerelfe

24. Juli 2011 um 17:21

Ich sehe es ähnlich wie du, Gewinnspiele aus doofen Gründen nehmen zu. Punkt. Ist einfach so.
Allerdings nehme ich auch gerne an Gewinnspielen teil, bei denen ich merke "Aha - der Blogschreiber hat sich was dabei gedach udn mit viel Mühe und Liebe ausgesucht, was er da verlost". Einfach lieblos zusammengeworfene Gewinnspiele finde ich doof, ich denke, da haben es kleine Blogs besser, die die nichts gesponsert bekommen, was dann in der Gewinnspielkiste landen kann :D
Ich kaufe immer mal wieder etwas, was mir selbst gefällt um es in meine kleine Verlosungskiste zu tun, und wenn ich dann irgendwann wieder da hinein schaue und irgendwie Produkte finde, die für mich persönlich ein stimmiges Ganzes ergeben (z.B. optisch oder thematisch), dann fange ich langsam an über ein Gewinnspiel nachzudenken.
Und klar, es wäre gelogen, wenn man nicht vielleicht auch den ein oder anderen Leser mehr dadurch erhofft, aber generell gönne ich es erstmal denen, die oft kommentieren und sich wirklich für meinen Blog interessieren.

Liebe Grüße
JuJu

28. September 2011 um 10:34

Mir ist auch schon aufgefallen, dass es momentan echt viele Gewinnspiele gibt. Nun blogge ich leider noch nicht so lange, dass ich nicht beurteilen kann, wie das "früher" war.
Ich selbst habe schon total den Überblick verloren. Hm, ein Gewinnspiel, habe ich da schon mitgemacht?
Mittlerweile ist es wirklich so, dass ich nur noch mitmache, wenn ein Preis dabei ist, den ich unebedingt haben möchte. Ich finde Blog-Gewinnspiele gar nicht so schlecht, da man meist doch relativ hohe Gewinnchancen hat im Vergleich zu irgendwelchen Gewinnspielen in Zeitschriften oder ähnlichem.

Ich habe mir auch schon meinen Kopf darüber zerbrochen. Ich würde ja sehr gern auch mein eigenes Gewinnspiel machen, um mich bei meinen lieben Lesern zu bedanken, aber ich möchte nicht, dass es so wirkt, dass ich nur neue Leser sammeln möchte. Genauso möchte ich aber auch keine ev. neuen Leser ausgrenzen. Da mich diese Frage noch leidlich plagt, habe ich zwar schon ein paar Preise gekauft aber noch kein Gewinnspiel gestartet...

Mir ist es eigentlich egal, ob die Preise gesponsert wurden oder nicht. Wichtig ist, dass sie dem Verloser gefallen, sonst hat es den Eindruck, dass er das einfach nur loswerden will :D

So viele Gedanken... Bevor ich jetzt hier noch deinen Blog vollmülle, höre ich lieber auf zu tippen :D

Liebe Grüße
Saphira

29. September 2011 um 15:18

Huhu,

also ich bin ein klitzekleiner Blog, erst diese Woche habe ich angefangen zu schreiben... Als stiller Leser verfolge ich einige Blogs schon seit einem halben Jahr und ich wollte jetzt einfach auch anfangen. Ich wusste nicht wie das läuft mit dem "Leserfang" also habe auch ich die letzten Tage damit verbracht, Posts meines Blogrolls zu kommentieren und ja ich habe auch meinen Link druntergesetzt. Ich habe gehofft, das eben einer der Leser denkt "Oh, eine Ina hat einen Blog, da guck ich mal rein" und mein Blog demjenigen Sympatisch ist und er ihn TATSÄCHLICH LIEST, weil sonst setze ich mich nicht jeden Tag hin und schreibe die Posts.

Das ist alles ein zwispalt. Ich finde, man halt als neuer Blog einfach gar keine Chance. Die grooooßen Blogs selbst verfolgen ja gar nicht, weil es sie nicht interessiert was die kleinen treiben. Und bei anderen Bloggern ist es verpöhnt einen neuen Blog zu starten, ala "Die ist eh bald wieder weg"... Man sollte neuen Bloggern eine Chance geben finde ich, denn ein Blog verändert sich ja auch im laufe der Zeit. Was vielleicht am Anfang ein einfach Blog war mit den üblichen Lippenstift und Nagellack Posts, wird vielleicht irgendwann ein kreativer Blog mit interessanten Beiträgen, der sich von anderen abhebt.

Ich persönlich möchte, das mich meine Leser kennenlernen, darum schreibe ich auch Posts über mein normales Leben und nicht nur "ich habe gekauft blablub". Ich will richtige Kritik und Kommentare unter meinen Posts finden und ich möchte das sich meine Leser mit mir freuen, wenn ich z.B. so wie gestern den schönsten PINKEN Weihnachtsstern der Welt gekauft habe...

Klar es gibt viele Blogs die nur aufmachen weil sie erfahren haben, dass z.B. Innen&Außen so viel Zeugs zugeschickt bekommen, aber das evtl. wirklich ein Hobby dahintersteckt oder es dem jenigen auch Freude macht obwohl er nix zugeschickt bekommt aber das genau ist der Grund warum Blog wie ich, die es Ernst nehmen so schwer haben.

Das Wort zum Donnerstag - ohja Leute, bald ist Wochenende.

Think Pink!
Eure Ina
(DAS MUSS JETZT SEIN *gg*) http://inas-beautyblog.blogspot.com/

Kommentar veröffentlichen

Bitte postet keine Werbelinks/URLs zu Euren Blogs oder Shops, da ich diese nicht mehr freischalte. Danke für die Einhaltung der Netiquette! :)