Donnerstag, 21. Juli 2011

Brutal, brutaler, Shellac: 13 Tage - 1 Lack

Hallo ihr Lieben!

Heute möchte ich die ganze Senzera-Geschichte mit meiner Meinung zur Shellac-Maniküre abrunden. Die Meinung zu dem Produkt ist aber keinerlei beeinflusst von meinem negativen Erlebnis mit der Filiale und der Mitarbeiterin oder der kostenlosen Bereitstellung der Behandlung - das nur schon mal vorab. Und folgende drei Dinge solltet ihr wissen bevor ihr anfangt zu lesen:
  1. Die Lichtverhältnisse der Fotos unterscheiden sich leider arg in diesem Post. Buuh!
  2. Ich nehme extrem "random" Sachen als Nagelswatch-Festkrall-Gegenstände :)
  3. Folgender Post ist leider wider Willen doch wieder recht lang geworden :D
 

Die fleißigen Blogabonnenten und -leserinnen unter euch werden ja schon hier und da etwas von Shellac gehört haben. Für diejenigen, die aber noch nicht im Bilde sind, hier eine kurze Beschreibung:
"Verwöhnt Eure Hände und Eure Füße mit einer professionellen Mani- oder Pediküre und lasst sie in den tollsten Farben erstrahlen. Wählt zwischen den aktuellsten Farben der beliebten Nagellacktrendmarke OPI oder der Nagelinnovation Shellac, dem Nagellack mit bis zu 2 Wochen Halt."
Bei Senzera werden dafür die Nagellacke der Marke CND benutzt, welche eine kleine aber schöne Farbauswahl hat. Zu Beginn werden die Nägel von Dreck und Fettrückständen befreit und mit einem Unterlack versehen. Dann kommt der Farblack drauf (optimal: 2 Schichten!) und dann ein Topcoat zum Abschluss. Nach jedem Auftrag muss man die Hände in eine UV-Lampe stecken, damit die Schichten schön ausgehärtet werden :)

Ich habe den Lack brutalst ganze 13 Tage lang getragen (ihr wisst ja seit spätestens diesem Post, wieviel ich nagellacktechnisch ab kann ;D) - also fast denselben Zeitraum, den der Hersteller verspricht, dass der Lack problemlos halten würde. Da ich befürchte im Fließtext komplett die Kontrolle über die Länge des Posts zu verlieren, mache ich Stichpunkte :D

Guter Shellac
  • Der Lack hat innerhalb der 13 Tage nicht "gecrackelt". Falls ihr nicht wisst was ich meine, HIER ein Bildbeispiel. Ich meine das, was man ganz gut rechts am Daumen sieht.
  • Der GLANZ ist wirklich toll und einzigartig.
  • Erst nach langer Zeit kam richtige Tipwear auf und der Lack ist wirklich ziemlich robust! Mit einem Schlüssel, wie auf dem Werbeplakat, habe ich mir nicht rübergekratzt, bin aber gar nicht abgeneigt zu glauben, dass es dem Lack wirklich kaum was angetan hätte. ;)
  • Ganz ganz super für diejenigen, die eben nicht selbst lackieren können oder wollen aber trotzdem erpicht darauf sind stets recht gepflegte Nägel zu haben, ohne viel selbst dafür aufwänden zu müssen (außer Geld).
  • Da meine Nägel wachsen wie Unkraut und sonst auch unzerstörbar scheinen, und sie zum Zeitpunkt des Auftrags schon recht lang waren, waren sie regelrecht zu "Nuttenkrallen" mutiert nach 2 weiteren Wochen. So habe ich wagemutig einfach mit der Schere angesetzt und die Nägel gekürzt, obgleich ich befürchtete, dass der Lack regelrecht zerbröseln würde. - Ist er aber überraschenderweise nicht :D
Schlechter Shellac
  • Laaangweilig! 14 Tage lang dieselbe Farbe... das ist einfach überaus öde, wenn man üblicherweise eine Anhängerin der Nagellackvariabilität ist :)
  • Anfangs dachte ich: Wieso pinselt sie mir das SO nah an die Nagelhaut? - Aber wenn man 14 Tage lang einen Lack tragen soll, wächst er arg raus und so ist es natürlich sinnig möglichst tief anzusetzen. Und selbst mit diesen Trick & Kniffel - nach 13 Tagen hätte ich trotzdem SO viel Abstand zwischen Lack und Nagelhaut, dass es nicht mehr feierlich war.
  • Und wenn die Nägel rauswachsen, dann wächst dieser "in die Ritzen eingetrockneter" (ein Schelm, wer hier Böses denkt!) Überlack, den meine Senzera-Frau großzügig aufgetragen hat, mit heraus. Das sieht zuweilen ein wenig igitt aus (sieht man "schön" auf dem '7. Tag Bild').
  • Man kann sich nicht kratzen. Die obere Kante der Nägel wird mit überlackiert und so werden sie abgerundet - das hat mich ein bisschen gefuchst :D
  • Man muss wieder ins Studio und weitere 8€ zahlen, um den Lack wieder zu entfernen. Wenn dann im Studio deiner Wahl kein Termin frei ist, dann hat man Pech gehabt. Die Methode von Paddy, sie einfach abzu"ziehen" habe ich nachgemacht - und ich kann das Uschis mit empfindlichen Nägeln KEINENFALLS empfehlen!!

Summa summarum - Shellac ist nichts für jedermann, vor allem zum Preis von 20€ für den Auftrag und 8€ für die Abnahme des Lackes. Meine Vermutung ist, dass Shellac promotionwise von Senzera auf folgendes Profil abgerichtet ist:
"Die berufstätige Frau Ende 20 bis Ende 30, die gepflegt aussehen will und berufsbedingt auch muss, aber keine Zeit hat sich alle Nase lang nach die Nägel umzulackieren. Sie ist Kosmetik und Beauty gegenüber affin, aber nicht verrückt danach. 30€ für Nagellack alle 2 Wochen tun ihr nicht weh und sie kann sich guten Gewissens auf ihren Shellac verlassen, wie auf andere solide Konstanten in ihrem Leben. - Er lässt sie nicht im Stich! (Copyright "Give the Bitch a friggin Job als Werbetexterin", haha)"
Ich bin doch die geborene Werbetexterin, oder? ;D Haha. Zu allerletzt lasse ich natürlich noch einige Bilder sprechen. Die Senzera-Frau hat meinen Lack leider ein wenig streifig (sieht man auf den Bildern nicht) aufgetragen - da muss ich sagen, dass ich mich selbst fast talentierterer in dieser Hinsicht finde. Wie stolz man da allerdings drauf sein kann, ist fragwürdig ;D

So sieht es aus, wenn ich selbst lackiere. Ich bin ganz zufrieden damit.
So sah meine Shellac-Maniküre direkt danach aus. Die Farbe ist NICHT realitätsgetreu!!
Das Bild trifft die Farbe schon eher :) CND - TROPIX! Schönes Pink-Koralle.
Die Maniküre nach einer Woche. Ich find's echt okay! Und der Glanz! - O.O
Ich schwöre - das ist der gleiche Lack... nur beschissenes Licht. :) Kaum Tipwear.

Wie findet ihr nach meiner äußert kurzen und knappen Review Shellac? Überrascht euch das Ergebnis, oder denkt ihr nach wie vor, dass es nichts kann? Die Uschis, die es bisher getestet haben, haben ja sehr unterschiedliche Meinungen an den Tag gelegt - Shellac polarisiert wohl eben :)

Für diejenigen, die jetzt richtig Bock bekommen haben dieses Shellac auch zu testen - bis Sonntag läuft noch mein Gewinnspiel in Kooperation mit Senzera. - Gewinnt einen von 10 Senzera Gutscheinen im Wert von jeweils 20€. - Oder auch eben nicht, wenn ihr keinen Bock habt, hahaha. :D Schmuuuus, eure todesmutige Nagellackrambo-Jettie

36 Kommentare

21. Juli 2011 um 21:43

Der Abstand ist natürlich größer geworden, aber besonders tief finde ich den Lack jetzt nicht lackiert :D Ich hau das Zeug immer (fast) bis unten drauf :DDDD

naja die farbe ist toll aber 14 tage mit demselben Lack geht gar nicht ;DD

21. Juli 2011 um 21:46

Shellack wäre nichts für mich - ich wechsle die Farben zu gerne durch und ich habe auch keine Lust für Drauf- und Abmachen Geld zu zahlen. Aber allgemein sieht der mackenlose Auftrag schon toll aus.

Dass Fingernägel in 14 Tagen so wachsen finde ich erstaunlich. Ich dachte, es wäre weniger.

21. Juli 2011 um 21:47

Die Haltbarkeit u der Glanz sind wirklich beachtlich. Allerdings ist, wie Du schon sagst, 2 Wochen lang die gleiche Farbe zu tragen echt öde.
Also wäre nichts für mich. :)
Lg
Lizzy

21. Juli 2011 um 21:47

Vielen Dank für diese tolle und ausführliche "Nachberichterstattung". Ich habe ja auch noch so einen Shellac Gutschein und bin irgendwie skeptisch. Meine Nägel wachsen zwar nur langsam, aber ich mags doch einfach mehr Abwechslung haben.
Und sich nicht kratzen zu können geht gar nicht, wie soll ich denn sonst meine Flöhe verjagen ;)

21. Juli 2011 um 21:52

Ich hatte jetzt einen Lack 5 Tage drauf und fand es zum Kotzen. 13 Tage ein und derselbe? HORROR!!

21. Juli 2011 um 22:05

naja, wäre glaub ich gar nichts für mich ^^ kostet mir zu viel und is es mir auch net wert :D ich pinsel gerne den nagellack selber auf die finger (hat was entspannendes xD) und sollte ich keine lust auf die farbe haben...würde ich die einfach mal so ändern können. Hier geht es ja nicht so einfach ^^ also eigentlich nichts für mich ^^

21. Juli 2011 um 22:06

Ich hätte ja nicht gedacht, dass es so gut funktioniert.
An sich wäre das nichts für mich, so lange halte ich es mit der selben Farbe nicht aus. Nach spätestens 4 Tage werde ich schon rappelig und das Zeug muss runter.
Allerdings wäre das für den Urlaub vielleicht eine nette Idee. Wobei ich da dann bezweifel, dass der Lack tägliches Baden im Meer genau so übersteht.

21. Juli 2011 um 22:55

sieht wirklich cool aus aber das doofe ist eben das man ihn nicht selber ab machen kann und die nagelhaut dann immer länger wirkt :D..
ich würde es auch nicht so lange mit einer farbe aushalten. ich lasse einen lack manchmal monate stehen wenn ich ihn zu lang trage

21. Juli 2011 um 23:16

Für die Fingernägel könnte ich es mir höchstens im Urlaub vorstellen, wenn man mal 14 Tage nicht lackieren will. Aber ansonsten wäre es mir zu langweilig. Jedoch möchte ich das unbedingt mal auf den Fu0nägeln ausprobieren, die wachsen bei mir sowieso nicht so schnell und da ist es mir egal, ob ich 14 Tage den gleichen Lack habe oder nicht. ;-)

21. Juli 2011 um 23:23

Ich werde es auch todesmutig testen. Ich hab auch einen Gutschein von Senzera zugeschickt bekommen und ich hasse eigentlich auch, so lange den selben Lack zu tragen... aber diesmal mache ich eine Ausnahme: Denn ich werde es als Hochzeitsmaniküre machen lassen mit meinem Gutschein und nach der Hochzeit fliegen wir für 2 Wochen in den Honeymoon! Und ich bin schon sehr gespannt, ob der Shellac den gesamten Honeymoon durchhält... vorsichthalber nehme ich mir noch Lack mit ... :D

22. Juli 2011 um 01:14

Toller ausführlicher Bericht! Bin überrascht wie gut es gehalten hat. 2 Wochen den selben Lack zu tragen ist schon hart, aber man spart natürlich auch gut Zeit! 20€ sind aber auch nicht ohne.....

22. Juli 2011 um 01:54

wunderbare Haltbarkeit. Hast du den Job als Texterin nun bekommen :) die wären ja bescheuert dich nicht zunehmen, du Naturtalent
lG, Eva

22. Juli 2011 um 06:45

Es gibt ja durchaus Leute, die immer zu ein und der selben Nagellackfarbe greifen. Ich habe einige Freundinnen, die nur 2~3 Lacke bei sich im Schrank stehen haben.
Und wie Moppi schon sagte, für den Urlaub ist das auch unheimlich praktisch.
Ich persönlich würde es wegen der Kohle nicht machen, zum Glück kann ich meine Nägel selber ganz gut lackieren. Ich wäre den Nagel-Uschis gegenüber auch vermutlich zu kritisch.

Steffi
22. Juli 2011 um 08:11

Hm, wenn ich mir jetzt Preis/Leistung anschaue, würde ich lieber 40 - 50 EUR pro Monat für Gelnägel investieren. Einerseits weil ich finde, der Shellac sieht irgendwie aus wie Gummi auf den Nägeln und andererseits weil ich denke, dass meine Nägel ihn auch abstoßen würden (das war glaube ich bei Paddy passiert).

Anonym
22. Juli 2011 um 08:55

puuh... so lange eine Farbe?? mich nerven alle Farben spätestens nach dem 4. Tag...

Anonym
22. Juli 2011 um 09:18

Zum Post: Danke sehr ausführlich, hilft sehr dabei, sich einen Eindruck drüber zu verschaffen.
Was ich gerne gesehen hätte: vorher und nachher Bilder des Abziehens des Lackes.
Zum ersten Bild: So sieht es aus, wenn du selbst lackierst? Da wäre ich an deiner Stelle stolz drauf! Sag mir mal bitte wie du den gleichmäßigen Abstand zwischen Lack und Nagelhaut hinbekommst? Das sieht toll aus. LG Julia

Anonym
22. Juli 2011 um 10:07

Also für mich wäre das nichts. Erstens wegen der gleichen Farbe ganze 14 Tage (unvorstellbar für mich) und zweitens wegen dem Geld. 60 €uro im Monat sind schon teuer für Nägel. Aber wem's gefällt- der soll's machen :-)!

22. Juli 2011 um 10:20

Die Haltbarkeit ist natürlich hammer. Aber, wie schon einige vor mir angemerkt haben, so hätte ich auch keine Lust, 14 Tage lang den gleichen Lack zu tragen. Vor allem, wenn man bedenkt dass ich jeden 2. Tag umlackiere, weil ich da Farbe schon wieder nicht mag^^
Und alle zwei Tage 28€ ausgeben? Nö *g*
Danke für deinen Bericht.

Liebe Grüße

22. Juli 2011 um 10:27

Also das mit der Haltbarkeit ist schon genial. Aber wie du selber schreibst, nach ner Zeit langweilig und unschöne Ränder. Ich denke allerdings für Personen die ungern Nägel lackieren ist das ne tolle Sache=)
LG
http://beautynized.blogspot.com

22. Juli 2011 um 12:55

Für mich wär das nix.
Auf den Fingern lackier ich normalerweise ca. einmal die Woche neu (mittwochs bei Grey's Anatomy - da hör ich eh mehr hin, als ich zugucke, weil mir die OPs zu eklig sind xD), und auf den Füßen hält Lack bei mir (sogar von essence!) eh mindestens zwei Wochen, wenn ich nicht gerade meine guten und sehr engen Schuhe trage, die mir immer alles vom großen Zeh abschmirgeln. ^^;

22. Juli 2011 um 13:34

Shellac wär nichts für mich...zu teuer und zu lange ein und dieselbe Farbe. Aber ich finds schon beeindruckend wie lange der Lack hält.

22. Juli 2011 um 17:40

Schließe mich Julia von Kommentar 16 an: Kannst du bitte ein Tutorial machen, wie du deine Nägel so hinkriegst? Ich lackier mir schon mal ein bisschen die Nagelhaut mit an, was dann beim nächsten Händewaschen mit runterkommt. Dafür sind meine Nägel halt bis ganz hinten lackiert, was ich schon auch hübsch finde.

Was den Shellac angeht - wär auch für mich nix. Die Tipwear von Tag 7 würd mich wahnsinnig machen. Und das letzte Bild ist ja schon mit gestutzten Krallen, oder? Da muss ich allerdings dann doch den Hut vor dem Zeug ziehen, ich kenn keinen Lack, der da mitspielen würd...

22. Juli 2011 um 20:30

14 Tage das gleich wäre mir auch zu langweilig, ich kann eine Farbe kaum länger als zwei, drei Tage ertragen^^
Ich lackier den Nagellack eigentlich immer sehr weit von der Nagelhaut weg, meine Nagelhaut ist total kaputt und unregelmäßig und teilweise vernarbt, da siehts einfach nicht schön aus drüber zu lackieren :(
Ich ziehen meinen Nagllack übrigens meistens ab, ist zwar auf Dauer nicht so gut für die Nägel, aber eine super Methode um sich von Nagelkauen abzuhalten (woher auch die kaputte Nagelhaut und die Narben kommen, aber ich bin seit relativ langer Zeit "clean", die Narben bleiben nur blöderweise^^)

23. Juli 2011 um 01:07

Ich frage mich aus Neugier allerdings nach wie vor ob die Nägel nach der "Entfernung des Lackes" nicht aus angegriffen sind... ich meine, es ist immerhin irgend'ne Lösung, womit man den Lack abmacht... sind die Nägel nicht dann auch so angegriffen wie wenn man z. B. künstliche Fingernägel hatte und die dann abmacht??? o.O

Liebste Grüße,
Linh

23. Juli 2011 um 17:36

Ich kann mich grad nicht konzentrieren, jetzt hab ich mir nur die Fotos angeschaut :D Ich hab mir vorgestern meine Shellac Pediküre mit normalem NLE entfernt und es hat mehr oder weniger geklappt. Ich hätte sonst erst Anfang August nen Termin bekommen und das wäre definitiv zu spät gewesen.

24. Juli 2011 um 13:25

Sehr interessanter Post, liebe Jettie. 13 Tage lang die gleiche Farbe ist schon "hardcore" ;) - aber ich finde, für fast 2 Wochen Tragezeit ist das Erscheinungsbild (was Tipwear, Glanzverlust usw angeht) richtig gut!

Anonym
24. Juli 2011 um 18:36

Ich werde den Shellac auch mal testen... 14 Tage keine Gedanken machen um die Nägel :) Ob die Farbe dann nervt? Mal schauen! Danke für deine Erfahrungen :)

http://www.imstyle.de

25. Juli 2011 um 15:28

Hey :)
Ich finde das Ergebnis ja echt toll irgendwie. Und ich war auch die ganze Zeit schon sehr gespannt auf deinen Bericht. Danke dir!

Jedoch muss ich noch anmerken, dass Shellac ein tierisches Produkt ist und ich mir zb sehr ungerne Käfersekret auf die Nägel machen lassen würde. :D Aber das ist ja Jedem selbst überlassen. Shellac ist ja in einigen Produkten drin.

Liebe Grüße
Erbse

25. Juli 2011 um 15:43

13 Tage ein LAck? Halte ich nicht aus! Früher hielten meine Lacke 7 Tage und es war langweilig -.-" Mittlerweile halten sie nur noch 4 und ich bin froh! Es ist gut wenn man verreist und Termine hat aber 28€ sind mir dann doch VIEL zu viel, davon kann ich mir hierzulaned fast zwei OPIs kaufen, die auch lange halten und schnell trocknen.

25. Juli 2011 um 20:19

Öhmmm...Sina von Sugarundcream hat gesagt,dass man auch drüberlackieren kann,aber dann acetonfreien Entferner nehmen muss,dann hat man eben nicht 14 Tage lang dieselbe Farbe! Für mich wär das eher was für die Zehennägel. Ich krampf mir immer einen ab beim Lackieren und die wachsen auch nicht so schnell. Dort würde mich diese farbe auch nicht nach 4 Wochen stören,bloss an den Fingernägeln mag ich öfters mal eine andere Farbe.

Anonym
26. Juli 2011 um 00:19

Ich glaub ich fände das schon sehr praktisch, sich fast 2 Wochen mal nicht ums neu lackieren kümmern zu müssen. Aber auf Dauer sind mir solche Nagelstudios doch irgendwie zu teuer.

Und ich hab auch den Eindruck, dass meine Nägel extrem schnell wachsen. Der Abstand zwischen Nagellack und Haut wie auf dem letzten Bild ist bei mir schon so nach ca. 5 Tagen immer erreicht.. So lange hält Lack auch normal immer bei mir.. Dann würde sich das bei mir ja gar nicht lohnen..
lg. kimmy

28. Juli 2011 um 20:02

Die berufstätige Frau hat nicht alle 2-3 Tage Zeit, normalen Lack neu zu lackieren (dauert bei mir vllt. 15 min + 5 min fürs Ablackieren) aber Zeit, nen Termin zu machen, ins Studio zu fahren/gehen und zum Ablackieren wiederum. Nööööö.
Kommt für mich nicht in Frage.

Anonym
14. März 2012 um 19:21

13 Tage ein Lack muss nicht sein ;) Shallac wird mit Aceton abgelöst (vorsicht bei trockenen Nägeln), kann also mit normalem Nagellack Problemlos überlackiert werden und das beste: dieser kann mit acetonfreiem Entferner abelöst werden. das ist auch super beim Rauswachsen ;)

Anonym
19. Dezember 2012 um 17:21

Bin ein Mann, habe mir meine Nägel mit Shellac machen lassen, einfach tolles Ergebnis!

Anonym
19. Juni 2014 um 17:27

Also ich habe meine Nägel auch machen lassen und bin sehr zufrieden man kann ihn überlackieren und den unteren rand leich anfeilen dann neuer lack drauf einfach super hab sie jetz 17 Tage :)

4. März 2015 um 17:52

Hi, sehr guter Testbericht zu Shellac. Ich schreibe gerade einen Blog zu dem Thema und deshalb auf der Suche nach Erfahrungsberichten. Deiner ist wirklich super und ausführlich - ich kann davon sicher das ein oder andere an Info gebrauchen. Nein, ich werde den Link zu meinem Blog jetzt nicht posten - natürlich halte ich die Netiquette ein. :) Auf jeden Fall vielen Dank für diesen Post - mich würde interessieren - der Artikel ist ja jetzt schon ein bisschen in die Jahre gekommen, ob Du Dich zwischenzeitlich noch mal hin und wieder für Shellac entschieden hast, oder ob die Nachteile für Dich zu sehr überwogen haben... Viele Grüsse und alles Gute
Mara

Kommentar veröffentlichen

Bitte postet keine Werbelinks/URLs zu Euren Blogs oder Shops, da ich diese nicht mehr freischalte. Danke für die Einhaltung der Netiquette! :)