Sonntag, 12. Juni 2011

Pimp ton gloss, ouais!

Hallo ihr Lieben!

Ich habe vor einigen Monaten von einer Freundin ein interessantes Schminkutensil geschenkt bekommen, welches ich mit euch gerne auf Herz und Nieren prüfen möchte. Es ist ein doppelseitiger Lipgloss von Sephora und schimpft sich französische "Transformeur Machiavelic". Aha, also kann man sich damit in einen Machiavelic verwandeln, mais non? ;)

Das Ding hat zwei Seiten mit jeweils verschiedenen Glossen gefüllt, die einen metallischen Effekt zaubern sollen. Laut Produktbeschreibung soll er "a metallic finish to lipsticks given". :) Alors, on y va!



Leider ist der metallische Effekt auf dem oberen Bild nicht gut rübergekommen. Während die hellere Seite einen leichten gelb-goldigen Effekt hat, aber mehr durch Glitzer besticht, besitzt die andere, bronzige Seite einen violettstichigen, metallischen Effekt. Beide Seiten sind glitzerig und mit einem Pinselchen aufzutragen. Hier erstmal ein Swatch auf nackten Lippen, ohne Lippenstift.


Bei den Swatchbildern bekam ich ganz schnell ein Deja-Vu an meine Benefit Glosse, die wirklich als Glosse alleine ein große Enttäuschung waren. An dieser Stelle würde man also denken "Aha... danke für nichts". Aber nun sind wir ja nicht auf den Kopf gefallen und wissen, dass wir auch um Ecken denken können und sollten und fremdentwecken können. Ach ja,  und es steht auf der Verpackung ja auch drauf. :) Nichts leichter als das, schmieren wir die Pampe mal auf einen Lippenstift! Zur Demo nahm ich einen helleren (Revlon "Peach") und einen etwas dunkleren (Rival de Loop "Velvet Rose"). - Ne, was bin ich für ein Fuchs :)


Auf diesem Swatchbild sieht man schön den metallischen Effekt des bronzigen Glosses auf dem dunklen Gloss. Auf dem helleren Lippenstift ist dieser Effekt weniger sichtbar, was sich aber ganz einfach damit erklären lässt, dass sich die Farben mehr ähneln. Der Kontrast zum Rival de Loop Lippie ist einfach größer.


Was ich erstaunlich finde ist, dass der Effekt wirklich relativ groß ist! Ich mutiere immer mehr zum Lipglossgegner, deswegen ist diese Art des Pimpens leider keine Option für mich. Und wenn ich doch mal Lipgloss auftrage bin ich ziemlich schnell genervt, wenn sich windige Haare dadrin verfangen oder beim ersten Abbeißen mein Brötchen voller Glitzergloss ist. :)

Nun ist die Frage - braucht man solche Produkte? Ich könnte in meiner Sammlung wühlen und direkt dutzende solcher Lipglosse finden, die eventuell einen ähnlichen Effekt zaubern. Allein die Glosse aus der momentanen Essence Holobolo LE könnten dies, stelle ich mir vor.

Sei mal dahin gestellt, ob man diesen Sephora "Transformeur Machiavelic" braucht oder nicht, aber man kann sich darauf einigen, dass Glosse je nach Finish tolle Topper sind für eher langweilige Lippenstifte. Wusstet ihr schon? - Macht nichts, so habe ich euch wenigstens daran erinnern können. :)

Wie findet ihr meinen "Transformeur Machiavelic", findet ihr solche Produkte notwendig? Toppt ihr auch ab und an mal eure Lippenstifte, um tolle Effekte zu zaubern? Oder findet ihr das einfach unnötig wie Toastbrotränder? :D Wenn ihr das regelmäßig macht - habt ihr einen Geheimtipp für einen Lipgloss, der's als Topper voll drauf hat? ;)

Und interessehalber: Wer von euch hatte Französisch in der Schule und hat es so absolut hassen gelernt wie ich? Meine wertvollsten Erinnerungen sind le chat Bigoudi aus meinem Französischschulbuch und die Gang, die "vite à la gare" wollte! Diese entstammen glaube ich dem Cornelsen Verlag, während die Klett Verlag Geplagten garantiert Arthur le perroquet kennen :D

36 Kommentare

12. Juni 2011 um 16:42

*smile* hatte damals Französisch genauso gehaßt wie Latein, die Noten waren entsprechend. Heute ärger ich mich, das ich es nicht besser beherrsche.

Lieben Gruß, Eva

12. Juni 2011 um 16:48

Ich hatte den Arthur! "Arthur est un perroquet"!

Ich bin auch nicht so der Lipglossfan, aber die Korres Liquid Lipticks habens mir wirklich angetan. ALs langhaarige Person kann ich Deine Probleme durchaus nachvollziehen, aber mit einer so dünnflüssigen Konsistenz wie die Korres LLs sie haben ist Lipgloss auch für mich tragbar.

12. Juni 2011 um 17:21

Ich finde es interessant. Brauchen tut man sowas wohl nur, wenn man großer Glitzerfan ist- aber ich finde die Idee, schnell mal mehr aus meinen Sachen zu können, schon gut!
Die Effekte können sich jedenfalls sehen lassen.
Danke fürs vorstellen! ;)

12. Juni 2011 um 17:53

Also ich finde den "transformeur machiavellic" nicht sonderlich ansprechend, da ich Glosse aus den selben Gründen wie du überhaupt nicht leiden kann.

Zum Französisch mag ich aber noch mal meinen Senf abgeben: Es gibt in Deutschland wahnsinnig unfähige Französischlehrer und die gleich zu Hauf. Ich hatte Glück mit meinen Lehrern (außer mit einer, die ich aber nur ein halbes Jahr ertragen musste) - und liebe Französisch. Meine Hypothese ist daher: Es liegt alles am Lehrer.

12. Juni 2011 um 18:01

Also auf deinem Arm sehen die Swatches halbwegs tragbar auf, aber auf den Lippen irgendwie ... keine ahnung, gewollt und nicht gekonnt? :D (also zumindest revlon ist ok. der RDL geht gar nicht... xD) Durch diesen metallischen Glanzeffekt sehen deine Lippen irgendwie faltig aus? Vielleicht kommts auch durch den Lichteinfall oder so! Dabei hast du total schöne Lippen wenn du nur Lippenstift trägst.
Aber ich hasse Lipgloss von daher würde ich mir sowas niemals kaufen :DD

und zum glück habe ich nieeee französisch in der schule gehabt... wobei Latein auch nicht gerade besser ist :DD

12. Juni 2011 um 18:19

Der Gloss heißt echt fast so wie Machiavelli? Nicht zu glauben. Ich könnte damit nicht soviel anfangen, weil ich nicht so die Glosserin bin ;)

12. Juni 2011 um 18:45

Oh mon dieu, Arthur le perroquet et Minnie la souris!! Oui oui, je me rapelle :-)

Für mich gehört dieser Gloss zu der Kategorie Dinge die die Welt nicht braucht, aber okay

12. Juni 2011 um 19:30

Oh, und wie ich Französisch hassen gelernt habe! :o Ich bin so froh, dieses Fach nur noch zwei Monate ertragen zu müssen, danach werden erst mal die alten Hefte verbrannt und Marshmallows drüber gegrillt. :D
Und trotz Klett-Verlag kenne ich Arthur nicht, aber vielleicht liegt das daran, dass Französisch bei uns an der Schule das einzige Fach ist, für das wir konsequent neue G8-Bücher haben.. Aber auch so gibt es genügend komische Gestalten dadrin.

12. Juni 2011 um 19:49

oh ja... dieser liebenswürdige Papagei, der "Attention, attention!" rief und in der rue Daguere (oder so ähnlich) wohnte... er war nur einer der Gründe, warum ich die "Sprache der Liebe" so schnell wie möglich aus meinem Kopf verbannen mag... schade nur, dass ich wegen besonderen Schulrichtlinien noch ein Jahr mit Athur aushalten darf.
LG, Anna

12. Juni 2011 um 19:54

Ohja ich hasse die französische Sprache auch so. Was habe ich gefeiert, als ich es nicht mehr in der Schule hatte... und prompt musste ich 20% meines Studiums auf Französisch über die Bühne bringen. Hoffentlich stimmt es diesmal, wenn ich sage: Nie wieder Französisch!

Anonym
12. Juni 2011 um 20:06

ach weißt du, ich habe französisch in der Schule auch GEHASST. Und heute wohne ich in Frankreich, mein Freund ist Franzose und unser gemeinsames Baby wird zweisprachig aufwachsen. So kanns gehn im Leben, Leistungskurs Englisch im Abi, Französisch natürlich sofort abgewählt als es ging...und dann direkt anschließend über die Grenze hinweg, die ich bis dato nie überquert hatte verliebt. Hat jetz nix mim Gloss zu tun, aber mit den echt schlechten Französischbüchern in Deutschland schon, denn eigentlich isses wenn man hier lebt und sich einhört in die Melodie der Sprache-wunderschön!

LG miesje

Doroli
12. Juni 2011 um 21:08

HAHA Arthur est un perroquet kenn ich auch...und ich hab Französisch auch gehasst :D

12. Juni 2011 um 23:56

Ich habe Französisch geliebt und meine Noten waren durchweg gut bis sehr gut :D ... ungefähr bis ich eine andere, unfähige Lehrerin hatte - die kam ungelogen schon morgens um 9 in die Klasse, meinte, ach, sie hat heute keine Lust - lasst's doch bisschen quatschen. (True Story!) Auf Deutsch natürlich und entsprechend schrecklich waren unsere Noten und vor allem unsere Französisch-Kenntnisse. Das Glück hat mir diese unfähige Tusse ein zweites Mal gegönnt, ich habe Französisch dann mit ner 4 abgewählt. Ursprünglich wollte ich's mal studieren, aber ich hab auch ziemlich den Spaß dran verdorben. Und ja, ich denke, es ruinieren vor allem unfähige Lehrer einem das Fach.

Unabhängig davon: Hm, dieser Gloss ist glaub ich bisher die Nummer eins der unnötigen Produkte dieses Jahr :D Ich weiß nicht. Sowas benutzt man doch nicht, oder? Wer geht sich schminken und sagt dann, "ach, ich hab heut soviel Zeit, ich mach mal meinen Lippenstift metallisch." .... ??!? Solche Ideen finde ich ja immer süß von den Herstellern - aber sowas schafft es einfach nicht in die Praxis...

13. Juni 2011 um 09:01

Ich nehme ab und zu Gloss über einen eher trockenen Lippenstift, farblos oder ähnliche Farbe.
Bei deinen Swatches gefällt mir "Velvet Rose + heller Gloss" am besten, das sieht wunderschön aus. :)

13. Juni 2011 um 11:43

Ich hab nicht wirklich viele Glitzerglosse, deswegen hab ich das noch nicht so oft ausgeteset. aber prinzipiell ist es immer ganz nett mal lippenstift und lipgloss zu kombinieren.

und ja, arthur ist mir sehr wohl ein begriff...eigentlich ist französisch eine schöne sprache, aber durch unfähige lehrer hat mich der unterricht immer abgeschreckt. deswegen ist mein französisch auch wirklich nicht gut...:D

13. Juni 2011 um 12:28

Cooler Effekt, sieht echt gut aus, aber mich würde das auf den Lippen bestimmt stören...Aber für Fotoshootings käme das toll rüber!

Ich hatte das Glück, Spanisch in der Schule zu bekommen :D
Aber Französich hört sich sehr schön an, finde ich ;)
rien ne va plus, hehe
bussi

Anonym
13. Juni 2011 um 12:46

hahaha "vite à la gare" das kenn ich auch noch, wie lustig. Lg BiBo

13. Juni 2011 um 13:48

Ich pimpe meine Lippenstifte nie. xD

Aber zu Französisch... ich hatte früher Französisch gehabt und ich habe die Sprache anfangs geliebt... *schwärm* Bis ich irgendwann faul wurde und die Grammatik und Vokabeln nicht mehr gelernt habe... und seitdem hasse ich Französisch, obwohl das eine wirklich sehr schöne Sprache ist. :) Und trotzdem verfolgt mich diese Sprache bis heute noch in meinem Beruf. xD

Liebste Grüße,
Linh

Anonym
13. Juni 2011 um 14:13

Ich lese deinen Blog noch gar nicht so lange, aber ich muss echt sagen: Du sprichst mir so oft aus dem Herzen! Ich habe Lipglosse vor ungefähr zehn Jahren aufgegeben (da war ich 15, 16), weil mich dieses Haargefliege und -geklebe so derbe genervt hat. Ganz besonders erheiternd finde ich immer den Herstellerhinweis "Klebt nicht!". Ich habe noch KEIN Lipgloss gefunden, das nicht klebt, von Drogerie bis High End - nix. Und auch noch niemanden, der das als Problem gesehen hat. Erstaunlich eigentlich. Dabei fände ich das viel wichtiger als super-glitzi-dazzle-finish oder was auch immer:) In die gleiche Kategorie gehört auch "Finde einen Mascara, der den Schwung von der Wimperzange tatsächlich länger als 30 Minuten hält, damit ich nicht völlig umsonst meine (ziemlich geraden) Wimpern malträtiere". Da verliert auch kaum einer ein Wort drüber. Aber ich sehe: ich bin nicht allein mit meinen Gedanken! Gutes Gefühl!

13. Juni 2011 um 20:21

Ich finde es sieht zwar hübsch aus, wäre für mich aber unnötig, da ich Glosse habe, mit denen man ähnliche Effekte erzielen kann.

Französisch hatte ich auch in der Schule und habe es gehasst. Ich war darin sogar schlechter, als in Mathe und das soll was heißen, zumal ich eigentlich gerne Fremdsprachen lerne. Heute ärgere auch ich mich, dass ich es nicht besser kann. Ich war vor 2 Jahren eine Freundin in Paris besuchen und es war schon frustrierend, dass ich trotz 4 Jahren Französischunterrichts jeder Situation aus dem Weg gegangen bin, in der ich Französisch hätte sprechen müssen.

Liebe Grüße,
Solana

13. Juni 2011 um 22:02

Ich habe jetzt seit 5 Jahre Französisch und werde in einem Akt voller Gnade meine Bücher verbrennen und ums Feuertanzen, um mich danach 100% mit etwas kosmetischem zu belohnen.
ICH HASSE FRANZÖSISCH!

Ich bin auch ein absoluter Lipglosshasser, ich war letztens im Ihr Platz und hab mir richtig Zeit genommen & hab dann was gekauft und die Verkäuferinnen schlichen schon so um mich herum. Als ich dann raus wollte, meinte die eine zu mir ob sie mal in meine Tasche schauen dürfe, weil ein Lipgloss fehle den ich getestet hätte wo ich den denn hin gepackt hätte. Ich nur so, ich teste keine Lipgloss (1. verspüre ich keine Lust auf Herpes 2. LIPGLOSSE? bevor ich lipglosse teste friert die Hölle zu. Es gibt Ausnahmen ich finde die Waterflash von manhattan okay, wenn mir manche Lippenstifte im Sommer zu viel sind & ich habe einen von Avon den es in der Farbe leider nicht mehr gibt. ) Sie schaute also in meine Tasche und war sehr enttäuscht, dort nix vor zu finden ich verließ darauf hin den Laden natürlich ohne das sie sich entschuldigt hätte und hab seitdem irgendwie keine Lust mehr da rein zu gehen. Ich mein die machen auch nur ihre Arbeit aber ein bisschen freundlicher hätte man schon sein können.

Denischen
13. Juni 2011 um 22:14

Ich hatte ein freiwilliges(!) Semester Franzäsisch an der Uni, habe ncihts gelernt und trotzdem mit einer 2,0 abgeschlossen. Mir hat vor allem das "C'est clair?!" der Dozentin alles verdorben. Nein, es war nichts klar...;-)

Denischen

14. Juni 2011 um 01:15

Et BOOOOOM c'est le choc!

Oder so ähnlich....Boah ich hasse französisch...

Je n'est ce pas je suis une baguette.

14. Juni 2011 um 01:18

Ohh man nein ich muss mich verbessern, das war gerade totaler Mist xD

Je ne sais pas, je suis ine baguette...

5 Jahre Französisch und ich weiß NICHTS mehr^^^^

14. Juni 2011 um 11:26

Ich hatte auch Französisch und hasse es bis heute! Ich weiß allerdings nicht ob es an der Sprache lag, oder an unserer Lehrerin mit der ich immer Zoff hatte?!
Eigentlich klingt es richtig schön wenn jemand Französisch sprechen kann, aber ich will es nie wieder lernen müssen und habe auch so ziemlich alles wieder vergessen/verdrängt :)

Anonym
14. Juni 2011 um 13:37

Ich hatte auch französisch, aber weder das eine Buch noch das andere. Hatte ne tolle Lehrerin die gleich in der ersten Französisch Stunde meinte, dass das Cornelsen Buch nichts taugt und uns ein anderes hat kaufen lassen. Ich weiß noch, dass da unter anderem drin stand, wie man ein Bier bestellt. Also kann ich das zumindest sollte ich mal nach Paris kommen. Den Rest hab ich zu meiner Schande nach 13 Jahren vergessen...

14. Juni 2011 um 14:02

hey, vielleicht interessierst du dich ja auch für unseren blog ...

http://www.test-to-find-the-best.blogspot.com/

14. Juni 2011 um 14:07

Nicht so hetzen hier gegen eine der schönsten Sprachen der Welt!! Ich liebe Französisch und spreche und höre es sehr gerne.

14. Juni 2011 um 15:23

An sich gehört der Lipgloss zu den coolen Dingen die coole Leute gar nicht brauche, aber cool dass sie dieses coole Zeug haben. Daher finde ich den Gloss an sich ganz cool. :) Ich treibe mich öfters im Sephora herum.

(hach, schön wenn man in französisch-besetztem Gebiet aufgewachsen ist, beziehungsweise in einer Stadt, die von Franzosen gestürmt wurde und in Luxemburg liegt und man immer am Sephora vorbei kommt *falls du mal was brauchst, kurze Mail ich besorgs, wenn ichs bekomme. Kann aber mal nen Monat dauern*)

Ich habe Französisch seit der zweiten Grundschulklasse gehasst. Habe es jedoch nicht abgewählt, weil ich eine Schulrichtung gewählt habe, wo Französisch recht relevant war. Da ich an der Grenze zu Französien lebe, komme ich auch nicht wirklich daran rum, sondern muss diese Sprache schon ab und zu hervorkramen, aber geschadet hats mir trotz starker Hassgefühle nichts.

Sahara
14. Juni 2011 um 18:18

ich finde, so ein produkt brauch kein mensch.

diesen lipglosspimper würde ich persönlich niemals im leben kaufen.
allerdings besitze ich viele produkte, die eigentlich kein mensch braucht, die ich aber trotzdem haben wollte.
von daher: daseinsberechtigung vorhanden. *g*

14. Juni 2011 um 23:18

Arthur, le perroquet - ooooh jaaaa ^^

16. Juni 2011 um 07:58

ich habe dir einen blogaward verliehen!
schau doch mal bei mir vorbei!

www.edelweiss-und-enzian.blogspot.com

16. Juni 2011 um 10:06

Ich hab erstmal die Nase voll von Lipgloss. Meine neuste Errunenschaft von Esprit (aus dem tollen Sale) klebt wie die Sau und der komische Pinsel gibt mega viel Produkt ab...(dünn aufgetragen ist er aber schon schön!)
oh là là bogoudi! das kenn ich auch. Mit Valérie und Dàvid aus Rouen und mein Lieblingssatz war natürlich auch "Vité à la gare!"
das ist schon vergleichbar mit "Auf zum Atem!"
LG

26. Juni 2011 um 22:24

@ Sophie: Die von Korres wollte ich auch schon lange ausprobieren. Generell spricht mich die Marke total an, ich würde mich am liebsten kreuz und quer durch's ganze Sortiment testen!

@ Anna: Deine Hypothese kann ich nach all den Erfahrungsberichten, die ich höre, fast bestätigen. Aber es lag damals auch eine Menge an meiner eigenen Motivation... heute bereue ich es ein wenig. Aber nun, quel dommage... oder so :D

@ Lady Scandalous: Faltig?? Ich bin doch nicht faltig :D ;) Spaß. In der Tat sehen die Glosse merkwürdig aus, wenn man sie ohne "Basis" aufpinselt ;)

@ Miesje: Das hört sich nach einem Märchen an... finde ich großartig. :) Wie romantisch!

@ Rea: Im Prinzip lobe ich mir ja immer den Drang der Firmen nach Innovation und neuen Produkten, ich finde es toll. Aber wenn sowas dabei rauskommt, dann bin ich schon eher weniger begeistert :D

@ Anonym: Das freut mich, dass wir diese Antipathie gegenüber Lipglosse teilen. :) Wundert mich aber, dass du bisher noch niemanden gefunden hast, der das mit dir teilt, denn wenn ich mich ein wenig durch meine Kommentare hier lese, dann begegnen mir oft Mädels, die genauso Lipgloss hassen wie wir :D Liebe Grüße!

@ Noramausilein: Die haben überhaupt nicht das Recht in deine Tasche zu schauen. Wäre ich du gewesen an diesem Tag UND on top in einer schlechten Verfassung, dann hätte ich aber ein riesen Theater daraus gemacht und die Polizei rufen lassen oder so... ist ja schon frech so eine Anschuldigung...

@ Denischen: Für mich war auch nie quelquechose clair! ;)

@ CatyCake: Je suis une baguette aussi... :) Selbe Story, 5 Jahre in der Schule und ich weiß nicht mal genau wo Frankreich ist, um es ein wenig überspitzt zu sagen ;)

@ Jana: Ich hetze nicht! Ich stelle nur fest :)

@ Kiischteblumm: Mit Franzosen als Nachbarn stelle ich es mir witzig vor :) Ich kenne immer nur Holländer als Nachbarn... :) Das ist aber sehr lieb, dein Angebot <3 Vielen Dank!

@ Sahara: Hahaha :D

@ Edelweiss: Dankeschön, ich freue mich! <3

Michelle
18. September 2011 um 22:25

Ich finde den Lipgloss an sich ganz schön und ihn über einen Lippenstift zu geben finde ich auch ganz schön - aber das mit dem "Ich gebe das jetzt mal über den Lippenstift und gucke, wie es aussieht"-Ding mache ich mit jedem Gloss. Von daher finde ich die Werbung, beziehungsweise den Existenzgrund, der Glosse ziemlich unsinnig.
Zum Offtopicthema was hier gerade vorherrscht kann ich nur sagen, ich mache Französisch weiter :) Ich hatte Französisch damals auf der Realschule (bei der Auswahl eigentlich kein Wunder Naturwissenschaften und so interessieren mich nicht und Kunst wäre für mich Zeichenkrüppel der Tod..) und mache es jetzt in der 12. Klasse (oder auch Q1 wie unsere Schule uns wegen dem Doppeljahrgang nennt) weiter und muss sagen, dass ich es ganz gut finde. Würde ich noch einmal alles von grundauf lernen, würde ich jetzt auch was verstehen aber was solls.. Ich mag die Sprache eben :)

Kommentar veröffentlichen

Bitte postet keine Werbelinks/URLs zu Euren Blogs oder Shops, da ich diese nicht mehr freischalte. Danke für die Einhaltung der Netiquette! :)