Mittwoch, 1. Juni 2011

Die Zeit löst alle Hemmungen

Hallo ihr Lieben!

Vor geraumer Zeit wurde ich von einer aufmerksamen Leserin (Grüße an dich!) darauf hingewiesen, dass es ihr vorkäme als würde ich eine Parodie auf mich selbst schreiben. Wieso? - Einer der ersten Posts auf diesem Blog, genau gesagt der 3., geschrieben am 07.03.2010, handelt von meinem Problem mit knalligen Lippenstiften. Ich jammerte damals "Ach, hm, och, Mensch... ick trau mir net so janz mit die Lippen... da kicken ja alle... ne, das möchte ick nüscht!!"

Einige Monate später folgten Posts zum berühmten MAC Russian Red (wer ihn noch nicht hat, wird offiziell der Blogmitleserei hier ausgeschlossen... haha, Spaß) und dem verstrahlten MAC Candy Yum Yum. Der Kommentar der Leserin lautete wie folgt:

"MARSWUERM: ha, dieser post ist das krasse gegenteil von deinem jetzigen lippenstiftschema (candy yum yum), nech?! .lese deinen blog grad von vorne bis hinten, während ich darauf warte, dass die osterkekse fertig backen). liebste grüße!"

Ich find's toll, dass sie dieses Kontrastprogramm aufgedeckt hat, auch wenn ich nur der Lückenfüller beim Keksebacken war... :D Aber hey, wer will sich denn hier beschweren? ;) Hauptsache jemand liest mich und meinen komischen Blog überhaupt ;)

Nun gerne eine visuelle Gegenüberstellung meines damaligen Angstobjektes zu den Lippenstiften, die ich heute gerne im Alltag trage:



Hahaha... das Finish des ehemaligen Angstobjektes ist grausam glitzerig und verglichen zu der Selektion meiner schönen, teils vielgetragenen Knalllippenstiften lost der L'Oréal Lippie ja mal sowas von ab! Gerne auch noch Tragebilder, Achtung, ihr seht mich gleich sage und schreibe 5 Mal, weiterscrollen nur auf eigene Gefahr :D


Aber was war geschehen? Bin ich schizophren? Habe ich euch angelogen und mir danach triumphierend ins Fäustchen gekichert? Ist mein Alter Ego durchgebrochen und hat von mir Besitz übernommen? - Die Antwort ist simpel, ich habe mich kosmetiktechnisch weiterentwickelt! In der Zeit in der Community (grausam beschissenes Wort... I'm sorry, aber was sind die Alternativen? Gang? Clique? Szene? *ausspei*) habe ich einfach gelernt, dass ich der Typ bin, der knallige Farben tragen kann - und sollte!

Auch handhabe ich vieles anders heute als damals - ich benutze regelmäßig Flüssigfoundation, was vorher nicht der Fall war. Ich experimentiere mit Lidschatten und Lidstrichen, habe viel zu viele Highlighter und flüssige Produkte, die ich vorher nicht einmal kannte. Aber der krasseste optische Unterschied sind wohl die Lippenstifte. :) Es kommt halt immer anders als man denkt!

Man achte auf das süße kleine G-Kettchen

Und daher interessiert mich wirklich brennend - was sind kosmetische Veränderungen, die ihr so an euch bemerkt habt? Inwiefern seht ihr anders aus als damals, als ihr "eingestiegen" (inne Community, net inne Bus) seid? Wenn ihr schon länger dabei seid - was für Phasen habt ihr alles durchlebt? Könnt ihr teilweise Parallelen zwischen der Schminkentwicklung und dem echten Leben finden? Denkt ihr, dass ihr "mutiger" geworden seid hängt damit zusammen, dass man sieht "Aha, da laufen ja welche Uschis NOCH schlimmer herum"? :D

Ich bin gespannt auf eure Stories, ihr könnt auch gerne bei Interesse in Form eines TAGs antworten! Ich tagge alle, die was zu erzählen haben, außer Frau S. vom Blog H&M. :) Schicke euch ganz sonnige Grüße, Schmuuuus, eure Schizojettie

59 Kommentare

1. Juni 2011 um 17:15

Mir gehts ganz genauso. Lass uns gemeinsam shizo sein. :))
Ich merke es selber an mir, und auch meine Umwelt. Ich liebe es, mit einer Farbe richtig zu knallen. *yeah*
Früher gabs bei mir nude, nude und nude. Und heute? Faaaarbe!

Anonym
1. Juni 2011 um 17:21

wow, wunderschön geschrieben .. ;D
btw, DEIN BLOG IST MEGA!! Der beste Blog den ich je gesehen hab .. so mit witz und charme ( ;D ) und selbstironie und soo vielen infos und bildern .. un SO VIEL! Ist ja fast jeden Tag was neues hier .. bzw es IST jeden Tag was neues hier .. heute sogar schon das 2 mal soweit ichs mitbekommen hab ?? Also NIE AUFHÖREN! LG :)

1. Juni 2011 um 17:21

gefällt mir, gefällt mir, gefällt mir!!
du schreibst wunderbar!

1. Juni 2011 um 17:24

Ich habe ganz einfach mit Mascara und Labello angefangen, da war ich 11 glaube ich :D und dann kam zuerst noch ein Puder hinzu, seit ca. einem halben Jahr schminke ich mich und experimentiere herum.. :) aber es gibt immernoch jede Menge zu lernen :D

1. Juni 2011 um 17:25

Das motiviert mich doch glatt, das auch endlich mal zu probieren. Der knalligste den ich trage, aber auch immer nur ganz kurz, ist der Viva Glam Cyndi. Candy Yum Yum ist geil aber noch nicht meine Kragenweite ^^ Das Bild mit Lippies ist ja zum schreien hahaha

1. Juni 2011 um 17:33

Ich trau mich auch nicht zu knalligen Lippenstift zu tragen :(
Das größte Problemchen was ich meiner Meinung nach mit Schminke habe ist, dass ich mich ohne Mascara und Eyeliner fast nackt fühle. Puder, Foundation? Scheiß ma druff. Aber der Rest muss einfach sein :/
Ich geh nicht mal ohne Mascara zum Zigarettenautomat um die Ecke :/

1. Juni 2011 um 17:34

Ooooh und im übrigen finde ich dich mit Russian Red am hübschesten! <3
Der ist so schööööön~ *auch will*

1. Juni 2011 um 17:35

ich hab mich seit meinem einstieg eher zurück entwickelt. am anfang hätte ich ohne meine 120er palette nicht mehr leben können, ich hab farbenfrohe und bunte looks geschminkt (aber nicht clown-isch). die uschis von de blogs die ich les, sind aber totale nude und targbar und creme und hellbraun fans, dass meine amus meistens einfach nurnoch total langweilig ausehen ;/

1. Juni 2011 um 17:46

der candy yum yum steht dir sooo gut :) sieht einfach nur schön aus bei dir, gar nicht mal übertrieben ! www.sofiabeauty.blogspot.com

1. Juni 2011 um 17:49

Bei mir das gleiche 8wie langweilig): Besitze jetzt definitiv mehr Lippenstifte und nutze dementsprechend auch ganz andere und auffallendere Farben als früher! :D

1. Juni 2011 um 17:51

Entwicklungen.. Ich hab mich in Sachen Lippenstift ziemlich entwickelt, am Anfang hatte ich niedliche 3 oder so.. Mittlerweile locker 20 Stück und auch in auffälligeren Farben. Anfangs waren sie alle irgendwie rosa oder rosenholzfarben, mittlerweile bin ich eine absolute Pinkfetischistin geworden!

1. Juni 2011 um 17:55

*grins* Hach Jettie, ich liebe Deine selbstironischen Postings! <3

Aber ja, kann auch bei mir definitiv eine (Weiter?)entwicklung feststellen. Seitdem ich in der "Community" bin, traue ich mir auch mal einen roten Lippie aufzutragen, einen dicken Lidstrich zu ziehen oder auch mal bunte Lidschatten zu nutzen als nur gedeckte Bräunliche. Hey, olé, ich trage heute sogar Blush, welcher mir vorher generell sehr suspekt vorkam.
Ich muß eindeutig zugeben, daß mich all dieser Austausch mit Gleichgesinnten (Gleichbekloppten ;) selbstsicherer gemacht hat. Das Herumexperimentieren und mal aus sich Hinausgehen tat mir schon letzten Endes ganz gut.
Ick freu mir, dabeizusein. Mal sehen was noch kommt :D
LG
Lizzy

1. Juni 2011 um 17:57

Uff.. Wenn ich jetzt so darüber nachdenke, habe ich mich im kosmetischen Bereich wirklich sehr stark verändert. Ich war was Schminke angeht von Anfang an recht gut dabei. Sprich Augen recht stark betont. Mama ist Friseurin und hat mir schon früh die besten Schminktechniken gezeigt, damit Missgeschicke nicht passieren. So blauer Lidschatten bis zur Augenbraue, pinke Balken auf den Wangen, ect.. xD

Ich habe mich aber nie getraut bunte, betonte Lippen auszutragen. Doch auch das hat seit knappen 1 1/2 Jahren gelegt. Ich trage mit Vorliebe Rot und Pink und knalliges Koralle

Ein noch viel schlimmeres Thema war für mich aber Blush. Ich wollte und konnte es nicht tragen. Ich kam mir einfach immer wie ein Clown vor.. Lag daran, dass ich mich nie wirklich hingesetzt habe und rumexperimentierte. Inzwischen bin ich eine wildgewordene Blushsammlerin geworden, welche auf fast jedes LE-Blush lauert und ich gehe nicht mehr ohne betonte Bäckchen aus dem Haus.

1. Juni 2011 um 18:01

Ich lach mich jedes Mal halb tot,wenn ich deine Posts lese. :) sehr erfrischend. und das bild am ende einfach göttlich. danke,danke,danke, liebe jettie!

1. Juni 2011 um 18:06

Testkommentar Test Test... wie unkreativ! 123123 Mayday Can you hear me?

1. Juni 2011 um 18:34

Der Gosh Lippi sieht so geil an dir aus OMG

1. Juni 2011 um 18:44

Als ich vor ca einem Jahr angefangen habe, hab ich Frau Shopping per Twitter gefragt, zu welcher Kleidung Frau denn um alles in der Welt Rot auf den Nägeln trägt und dass ich mich mich das nicht traue^^
Heute könnte ich mich drüber totlachen... ich hatte einen einsamen grauen Eyeliner und ahhh keinen einzigen Blusher O.O geht gar nicht, oder???
Wie konnte ich je ohne???
Ach und wer ist schuld an all dem... Ihr verrückten Anfixhühner!!! ;)

1. Juni 2011 um 18:47

ich habe geburtstag an deinem ersten Post :O Macht ihn gleich noch besser ;D

1. Juni 2011 um 18:57

Aber sicher bin ich auch dabei, Schritt für Schritt alle Hemmmungen mitsamt gutem Geschmack abzulegen. Bronzer, Leopardenmuster oder Holo-Nägel, alles find ich jetzt toll :)

1. Juni 2011 um 19:01

Auf deinen Lippen sehen Russian Red und Candy Yum Yum gar nicht knallig aus ;)

1. Juni 2011 um 19:12

hehe dank der yotube und blog community habe ich viel über make up "gelernt" hatte mal eine extreme phase da hab ich fast alles gekauft.. lidschatten getragen, augenbrauen gemacht, mineral make up puder...

davor nur nude lidschatten, kajal, rouge und lipgloss.. manchmal mascara.

heute... nach 2-4 jahren trage ich wieder wenig make up.. dennoch habe ich vor kurzen auch eine vorliebe zu knalligen lippen gefunden :D :D

rouge ist ein must-use, dann concealer für die augenringe.... und die tage habe ich gerne meinen erdbeerlippi von p2 getragen.. der knallt extrem xD

hätte jetzt noch gerne einen schönen coralen und bubblegum pink (aber eher sheer und glossy finish)

haste vlt n tipp liebe jettie? :)

1. Juni 2011 um 19:13

Willst du mich heiraten? :) Ich liebe deine Posts und deine lustige Art :D

Ich habe mir auch nie zugetraut, dass ich mal roten lippenstift tragen werde...und siehe da: (auch Dank dir!) besitze ich 'Russian Red' von MAC :o
Und er ist klasse! Und noch schlimmer: Ich trage ihn auch noch :D

Liebe Grüße

1. Juni 2011 um 19:14

Seit ich die Videos von ChrissyCosmetic auf Youtube gucke binsch viel schönaaah! xD wuhaha soviel zur Schizophrenie^^

dat lippenstift-gang bild ist ja hardcore-mobbing ;__;

1. Juni 2011 um 19:22

find ich toll dass du dich drüber getraut hast, denn die kräftigen farben stehen dir wirklich fantastisch!!

ich hab im letzten jahr begonnen täglich foundation zu tragen, ich hab gelernt mit lidschatten bissl besser umzugehen und ich trau mich - wie du - ebenfalls über kräftigere lippenfarben drüber.

1. Juni 2011 um 19:34

Haha, ich hab irgendwann mal mit schwarzem Kajal (natürlich nur auf der Wasserlinie ;P, wo´s ganz heiß aussieht), hellblauem Liedschatten(brauch ich nichts sagen ne?) und Labello angefangen...

schreckliche Zeit damals, dazwischen hab ich die flüssig Foundation bzw. die vielen hässlichen Ränder die damit entstehen können ´kennengelernt oder auch den farbigen Lippenstift der mich tod aussehen lässt (: Ganz tolle Phasen warn das..

Tjo, und jz bin ich soweit, dass ich mit der Schmünke eher gedeckt und unbunt?! ..aah nude ;) bleibe. Dafür knallt bei mir das Gewand seit einiger Zeit, jetzt wo Orange modern ist, muss man schließlich Farbe bekennen!

Echt nett dein Blog (: Bist eine Inspiration für mich...mach weiter so!

liebe Grüße M.

http://verdeazzura.blogspot.com/

1. Juni 2011 um 19:37

Tatsache, bloggen ist echt ein Motor für die eigene Evolution... Kein Wunder, da man ja auch täglich Bilder von sich sieht *lol*

Relatable Style

1. Juni 2011 um 19:41

Mein Problem ist, dass ich keine Ahnung habe was mir steht und ich deswegen nur zur "Grundausrüstung", also Foundation (da haben wir schon das erste Farbproblem), Wimperstusche und Puder greife. Aber ich weiß nicht bich Winter- oder Sommertyp bin, kalt oder warm - viel zu kompliziert! Außerdem hab ich ne total gelbe Hautfarbe, nur das Gesicht ist rot, und das sieht total kacke aus weil keine Foundation passt. Und Rouge macht sich auf mit-gelbstichiger-Foundation-überklatschten-roten-Backen-bei-denen-immer-noch-das-Rot-durchscheint-und-daher-lilablau-wirken (wat für ein Neologismus^^) ziemlich doof! Von den Lippen gar nicht zu sprechen, die sind total rot und wirken mit hellem Lippenstift als hätte ich Spagetthi gegessen und den Mund nicht abgewischt weil man immer noch nen Rand sieht! Und bei jeder anderen Farbe sehe ich zu gelb oder zu rosa aus!

Tja, das hat vielleicht nicht ganz zum Thema gepasst, aber das musste mal raus^^
Deswegen macht mir schminken nämlich keinen Spaß. Kannst du vielleicht mal verschiedene Typen und dazu passende Farben vorstellen? Das wär so toll!

Liebe Grüße (und sorry für den langen Post, der immer länger wird^^
Leni :)

1. Juni 2011 um 19:43

Du sprichst aus bzw. schreibst auf wie es doch vielen von uns geht. Bis vor einiger Zeit/Jahren wusste man noch nicht einmal wofür man das ein oder andere überhaupt braucht. Geschweige denn das man sich diese knalligen Farben zugetraut hätte.
Aber irgendwann platz der Knoten und man macht es einfach, scheiß drauf was andere sagen/denken. Und wenn man sich erst einmal überwunden hat, gibt es keine Hemmungen mehr.

Die Lippies stehen dir übrigens alle toll und ich mag den ersten noch immer ;)

1. Juni 2011 um 19:55

Ich find dir stehen knallige Farben wirklich gut ^^ Wenn ich dran denke wie ich früher im geschminkt rumgelaufen bin, bin ich sehr froh dass es etwas wie Make up Weieterentwickelung gibt

1. Juni 2011 um 20:01

bei mir ist das auch so, dass sich mit der Zeit und vorallem durch YT, Blogs und ein gewisses Forum *hüstel* viel verändert hat. Foundation hab ich früher nie getragen, weil ich nie einen passenden Ton gefunden habe. Bin irgendwas zwischen NC5 und NC10, die Welt der hellen Flüssigfoundations hat sich mir erst durchs Internet wirklich eröffnet. Und selbst da hatte ich am Anfang Hemmung, so geschminkt aus dem Haus zu gehen. Es war mir irgendwie ein bisschen peinlich und angenehm. Mittlerweile mag ich nicht mehr ohne Make Up rausgehen. Ist mir zwar nicht peinlich, aber fühlt sich für die Haut unangenehmer an als mit Foundi, weil ich sehr empfindlich auf Umwelteinflüsse reagiere lol

Außerdem habe ich auch nie knalligen Lippenstift getragen, es musste immer alles so dezent und unsichtbar/natürlich wie möglich sein. Ich hatte richtig schiss vor Farbe - immerhin sieht man es bei einem so blassen Menschen doppent und dreifach, da knallen manchmal schon Farben, die bei anderen nude sind.
Irgendwann - ist schon ein paar Jahre her - hab ich mich unsterblich in einen knallorangen Lippie verliebt. Der lag Monatelang unbenutzt bei mir zu Hause, irgendwann hab ich mich einfach getraut und ihn nur zu Hause getragen. Ich hab mich langsam dran gewöhnt, dann folgte der Schritt vor die Tür und ich hab es geliebt! Knallige Lippenstifte sind heutzutage eigentlich schon fast mein Markenzeichen. Ich hab schöne Lippen, die muss man einfach herzeigen und anmalen. Außerdem steht die kleine Attention-Whore in mir tierisch drauf, wenn alle Leute, an denen ich vorbeilaufe oder die sich mit mir unterhalten förmlich an meinen Lippen kleben. Da schaut einem desöfteren mal keiner mehr in den Ausschnitt XD

1. Juni 2011 um 20:07

hallo frau jettie, gruesse zurueck! es freut mich, dass dir mein kommentar eine inspiration zu einem blogpost war. :)))
haette ich das gewusst, ich haette mich gewaehlter ausgedrueckt. ;D

1. Juni 2011 um 20:29

Ich bin definitiv auch mutiger geworden! Lippen, Augen.... alles! Sollen se gucken, sieht ja auch geil aus! Basta!

1. Juni 2011 um 21:01

Hmmm, ich kann nicht unbedingt behaupten, dass ich einen sonderlichen Umschwung seit meinem "Einstieg in die Szene" (woo-hoo!) feststellen kann, was meine Schminkgewohnheiten angeht. Allerdings hatte ich früher, so bis 16-17, eine Abneigung gegen Lippenstifte, ich empfand sie als zu "fraulich" und hergemacht. Meine Mutter hielt mich für verrückt. : D Mittlerweile hat sich das offensichtlich geändert und die Lippengestaltung steht bei meinen Make-Ups in den allermeisten Fällen im Vordergrund, und das nicht zu knapp. Und das ist auch gut so. Magis Aufruf zum "Oben-Ohne" (ohne Mascara) kann ich in diesem Sinne nur müde belächeln, Schnee von gestern. (;
Einzige "Hürde" bei mir ist wie bei dir - glitzriger oder zu schimmernde Lippenfarbe in Pinknuancen. Ich bin blond und blass, da sehe ich gerne mal, um es vorsichtig zu formulieren, naiv bis püppchenhaft aus. Matte Pinktöne wiederum nehme ich mit Kusshand. Und Russian Red ist ohnehin _der_ one and only Lippenstift, mein was-würde-ich-auf-die-einsame-Insel-mitnehmen-Lippenprodukt überhaupt. Und das behaupte ich, die laut Exceltabelle... öhm, lass mich nachschauen, 67 Lippenstifte, 32 Glosse und 11 Lipliner hat, jawohl! <3

Anonym
1. Juni 2011 um 21:13

Jap du kannst definitiv knallfarben tragen! ich bin eher modell leichenteint und mags daher dezent. der russian red gefällt mir echt am besten an dir!!!
lg cindy

1. Juni 2011 um 21:42

Ich habe mich bis vor einem knappen Jahr im Alltag gar nicht geschminkt und nur zu Anlässen etwas braunen Lidschatten, Mascara und nen schwarzen Kajal auf der Wasserlinie benutzt - fertig!
Lidstriche hab ich nichtmal vernünftig hinbekommen als das ich mich damit rausgetraut hätte! Und (auffälligen) Lippenstift? Wenn ich einen besessen hätte, hätte ich ihn sicher mit nem Kosmetiktuch wieder abgewischt ;)

Heute? Zieh ich Lidstriche in Perfektion (na gut, ohne Schwänzchen... und nur mit Flüssig- oder Geleyeliner und auch in braun nicht in schwarz ;)) und habe ne Lippenstiftsammlung von der manche nur träumen. Auch mit knallrotem Lippenstift trau ich mich raus.
Das fällt glaub ich fast unter das Stichwort "180°-Wendung"!

1. Juni 2011 um 22:33

Bei mir ist die Entwicklung eher bei Lidschatten und der Qualität eines AMU's zu sehen. Und bei Lippenstiftemn bin ich momentan auf der Suche nach DEM rot für mich. Vergebens...

1. Juni 2011 um 22:36

Sind wir nicht alle ein bisschen bluna.
Ich habe bei dem I♥Lipsticks TAG mitgemacht und festgestellt ich habe keinen roten Lippenstift.
Also ab ins DM, einen gekauft und heute auf der Arbeit getragen. Vor einem Jahr? Undenkbar. Heute habe ich mich nicht unwohl damit gefühlt!
Farben im Alltag, geht nicht?? Bis vor einigen Wochen habe ich so gedacht. Dann habe ich letzte Woche beschlossen, jeden Tag ein anderes AMU mit Farbe, und? Ich fands toll und werde es immer wieder machen :-)

Also so what?, wenn wir uns nicht nach vorne bewegen, bleiben wir stehen oder gehen schlimmstenfalls rückwärts, wer will das???

Lange Rede, kurzer Sinn. Schizophren sind wir alle, bzw. Veränderungen bestimmen unser Leben.
So dat war mein Wort zum Mittwoch :-)

1. Juni 2011 um 22:56

Ich muss sagen - ich habe mein kosmetisches Handeln seht geändert, seitdem ich Blogs lese (und selbst schreibe).

Vor der Blogzeit gab es nur Puder, Abdeckstift, Mascara, Lidschatten, selten Gloss.

Zu Beginn kaufte ich dann recht transparente und schlecht deckende Nagellacke, weil ich mich mit farbigen Nagellacken nicht wirklich wohlfühlte. Das änderte sich mit der Zeit, heute trage ich jede Farbe gerne, die die Nagellackwelt zu bieten hat. naja. Fast jede :D. Solange sie mir steht ;).

Foundation, Blush und Highlighter habe ich auch für mich entdeckt und wie schön ruhig mein Gesicht dadurch wirkt. Und vor allem hat mir das Bloglesen die Suche erleichtert :).

Lippenstifte ging früher einmal alle paar Jahre, nun trage ich gerne Lippenstift und habe mich auch hier von eher Nude ins Farbige getraut :D.

Mal ganz abgesehen davon, dass meine AMUs nun auch anders aussehen :).

Aber ja, auch bin alles in allem weniger schüchtern und habe eine eigene, persönliche Entwicklung durchgemacht, das letzte Jahr. Zusammenhänge? Who knows...

Was noch fehlt? Bronzer! Da muss ich noch fleißig üben :D.

1. Juni 2011 um 23:13

Drei Blogs, darunter deiner (mein Lieblingsblog :)), haben mich dazu gebracht, etwas rumzuprobieren. Ich habe vorher kaum Lippenstift getragen (wenn, dann nur schlicht) und Rouge war mir ein Fremdwort. Nun trage ich auch knallige Lippenstifte und ich besitze viele viele Rouges.

Zudem habe ich vorher nur Drogerieprodukte gekauft. Nun besitze ich ausschließlich nur noch Kosmetikprodukte von Mac, Dior, Lancôme und Co. (bis auf ein Flüssigblush von Essence, der ganz gut ist). :)

2. Juni 2011 um 02:05

Ich dachte mir immer damals: Rouge? Neee .. das ist doch dann voll übertrieben! Und jetzt? Was soll ich sagen ich liebe Rouge! Und gehe lieber ohne Lidschatten als ohne Roouge aus dem Haus =)

2. Juni 2011 um 04:48

Der NYX- Lippie Watermelon sieht ja hammermäßig aus! Gefällt mir sehr.
Ich weiß was du meinst.
Erst letzte woche habe ich entdeckt inwiefern ich mich schminktechnisch verändert habe.
Früher war es einfach: mascara, kajal, abdeckstift und puder. höchstens durchsichtiger gloss oder rosa lippie.
und heute das volle programm: mascara, eyeliner jeder art, foundation, concealer, puder, rouge, lippie jeglicher art (am liebsten koralletöne) und mein neuestes und liebstes Highlight(er) ^^

2. Juni 2011 um 09:30

Schon als ich die Vergleichbilder der Lippenstifte sah, dachte ich: aber vor so eine Glitzerstift hätte ich auch Angst! Gut, dass du selber erkannt hast, dass die diese knalligen, matteren Farbe viel besser stehen! LG

Anonym
2. Juni 2011 um 09:55

Ich lach mich grad mal wieder kaputt! Ja, du nimmst dich selbst auf die Schippe, aber wen juckt das schon?! Ist doch gut, dass du weißt, was du tragen kannst, ich sähe mit Candy Jum Jum aus wie Schneewittchens Wasserleiche.
Übrigens meine ich, dich letztens in Ddorf gesichtet zu haben. Jetzt rate mal, warum: Da war eine hübsche Asiatin mit knalligem Lippenstift in einer Nuance, die mir auf deinem Blog aufgefallen war!

2. Juni 2011 um 10:32

Bei mir ist im Laufe der Zeit auch so einiges passiert. Ich schätze, dass ich so seit ca. 2 Jahren der "Community" angehöre. Ich hatte damals wirklich wenig Schminke und habe sie noch weniger benutzt. In den zwei Jahren hat sich so einiges angesammelt. Begonnen habe ich mit einem Lidschatten-Tick, weiter ging es mit Lippenstift und aktuell stehe ich total auf Rouge und Highlight. Nagellack hat sich relativ konstant gehalten über die Zeit ;). Momentan bin ich zwar eher in einer unschminkigen Phase, aber generell probiere ich gerne neue Sachen aus und trage gerne auch mal Farbe. Außerdem hat sich meine Zahlungsbereitschaft sehr in die Höhe verschoben. Hätte man mir früher gesagt, dass ich mal nen Chanel Lippie kaufe hätte ich laut gelacht...jetzt habe ich schon zwei *hust*. Tja, aber so entwickelt man sich eben. Mal sehen wo wir alle in zehn Jahren stehen ;).

2. Juni 2011 um 12:14

Kam iwie ziemlich früh an Schminke, aber das Ergebnis war im Vwergleich zu heute ein Desaster! XD Meine Augen und Lippen waren immer gleich stark geschminkt, was mich direkt mal um Jahre älter erscheinen ließ. Meine einzige Lippenstiftfarbe damals war immer so ein rötliches braun. Aus diesem Schema kam ich nie. *lol* Im Laufe der Zeit hab ich verstanden, dass weniger manchmal mehr ist XD; oder dass wenn ich die Lippen betone, die Augen weniger betont werden sollten,und umgekehrt. WEnn man meine Bilder so jetzt vergleicht, seh ich jetzt jünger aus als früher *lolololol*

Trag mittlerweile auch keinen rot-braunen Lippenstift mehr. Sondern auch quer beet. Größte Angst war glaub ich die pinke/lilane Schiene einzugschlagen (bzgl Rouge und Lippenstift). Bei pinken Rouge fühl ich mich mittlerweile sehr wohl. Was den pinken/lilanen Lippenstift angeht, muss ich mich wohl noch dran gewöhnen XD;

Btw. Die liebe Suki hat mir den Cyndi Lippenstift besorgt =D und ich muss ähnlich wie du gestehen, der ist nur so ...ok. Der franst iwie bei mir total aus ohne Lipliner @_@, das hatte ich bei billigen Lippenstiften noch NIE! Wee auch immer,

2. Juni 2011 um 12:16

oh no...sry, hab ausversehen "Kommentar erstellen" geklickt, bevor ich fertig war XD;
Jedenfalls bin ich nicht so vom Cyndi begeistert *hahaha* WErd mir nächste Woche nun endlich RR oder Dubonnet zulegen XD ICh steh einfach zu sehr auf son richtig sattes rot, dass ich nicht länger drum schleichen kann XDDD

2. Juni 2011 um 14:03

Bei mir sind es zwei Veränderungen, seit ich mich intensiver mit Make-Up beschäftige:
Rouge war vorher nahezu ein Fremdwort, ich hatte genau eins, das ich kaum verwendet habe. Es sind zwar auch heute 'nur' neun Stück, aber dafür ist es jetzt bei jedem Make-Up dabei.
Und Foundation. Wo mir früher Abdeckstift und Puder reichten, verwende ich heute auch Foundation.

2. Juni 2011 um 16:19

Suchst du etwa nach dem schönen deutschen Wort "Gemeinde"? ;)
Und egal was du sagst, ich kaufe gar nichts von MAC!

2. Juni 2011 um 17:32

Also ich trage gerne total pinke Lippen...und acuh bunten Lidschatten. Das hab ich mich früher überhaupt nicht getraut.
Ich bin letztens mit der Nummer 29 von YSL rausgegangen und hab meine Mama vorher um ihre Meinung gebeten. Sie meinte: "Ist das nicht ein bisschen krass?" Ich hab dann nur gesagt: "Nö, ich finds geil." :D

2. Juni 2011 um 18:59

Veränderung und Weiterentwicklung gehört nun mal zum Leben. Warum sollte es im Bereich Kosmetik anders sein? Und wenn schon, was schert mich, was ich gestern gesagt habe? ;-)
Seit ich vor zwei Jahren youtube, einschlägige Foren und blogs entdeckt habe, hat sich mein Schminkverhalten immens geändert, denn zuvor habe ich mich so gut wie überhaupt nie geschminkt. Zu Familienfesten oder in die Disco mal Mascara und Lippenstift, aber das war's dann schon. Ich hatte einfach keine Ahnung, wie man es richtig macht. Ich hatte immer das Gefühl angemalt zu sein, da habe ich es lieber ganz gelassen.
Jetzt ist es so, dass ich, wenn ich mich schminke, immer das volle Programm fahre, weil ich mich sonst nich komplett fühle. Ich trage gerne Blush und da ich Couperose habe, muß vorher eine Foundation aufgetragen werden, sonst sieht das einfach nicht gut aus. Und so kommt eines zum anderen.

Knallige Lippenstifte im Alltag zu tragen, ist schon eine Überwindung. Es hat auch fast ein Jahr gedauert, bis ich mich endlich dazu entschlossen habe den "Cyndi" zu kaufen. Aber wenn ich ausgehe und es zum Look passt, dann trage ich ihn gerne.
Beim jetzt gehypten "Hibiskus" hatte ich schon wieder meine Zweifel und habe es lieber gelassen ihn zu kaufen.

2. Juni 2011 um 23:20

Meine allergrößte und wichtigste Veränderung: ich habe meine Augenbrauen in eine halbwegs menschliche Form gebändigt bekommen!

Ein immenser Fortschritt. Man glaubt gar nicht, wie viel Augenbrauen eigentlich ausmachen.

3. Juni 2011 um 00:57

Bei mir darf es immer bunt sein. Zuerst waren es nu die Augen,dann kamen die Lippen und in letzter Zeit mag ich beides kombiniert. Selbst mit Shocking Candy Yum Yum ;)

LG

Anonym
3. Juni 2011 um 12:53

Haha, ja, mir geht es ähnlich! Allerdings nicht mit Lippenstiften. Ich finde immer noch, dass mir Knallfarben nicht stehen.

Vor zweieinhalb Jahren wurde ich Mitglied eines bestimmten Forums *hust*, das ich betrat, weil ich gerne Nagellack trage und dort gab und gibt es die "Nagellackjunkies".
Zu Beginn besaß ich hauptsächlich rosa und rosefarbene Lacke, schüchtern standen unter ihnen ein paar Flaschen Rot, Lila und sogar ein oder zwei helle Blaus.
Und heute: Trage ich grüne, knallblaue, gelbe... oder auch mal schwarze Lacke auf den Nägeln spazieren und denke mir nix dabei - und besitze zwei Helmer voller Lacke in ALLEN Farben (und ich weiß gar nicht mehr, wann ich zuletzt rosa auf den Nageln trug). :-D

Genauso mit Schminken: Gesicht schminken??? Ich doch nicht! Damit sehe ich merkwürdig aus!!!
Und heute: Schminke ich mir mehrmals die Woche meine Augen und finde es supertoll und richtig schön. :-D

Und was mich und kräftige Lippenstiftfarben angeht, möchte ich keine Prognose für die Zukunft abgeben. Das kommt bei mir vielleicht eines Tages auch noch. Da lass ich mich von mir selber gerne überraschen. ;-)

LG Papyra

3. Juni 2011 um 14:11

Mit Lippenstiften war ich schon immer mutiger. Aber ich habe mich nie an Blush rangetraut. Mittlerweile beutze ich Blush seit ca. 4 Monaten regelmässig udn weis gar nicht warum ich davor so "angst" davor hatte=)
Liebe Grüsse
http://beautynized.blogspot.com/

3. Juni 2011 um 23:59

ich trage mittlerweile nur puder oder tinted moisturizer mit concealer, dazu werden die augenbrauen betont ( die ich mittlerweile wieder züchte :D ), dazu oft nur mascara und eine knallige lippenstiftfarbe (russian red, candy yum yum, diva, ...) gepaart mit dezentem blush und gerne auch highlighter, manchmal auch nur knalllippen zu absolut purem gesicht und magimanischem oben ohne! mit lidschatten experimentiere ich fast nicht mehr, lippenstifte sind DAS interessanteste für mich geworden.
nagellackjunkie bin ich immer noch ^^

5. Juni 2011 um 01:40

@ Me: Zusammen schizo sein ist immer schöner als alleine schizo sein ;D

@ Anonym: Huch, das sind ja viele nette Worte, die du da für mein Blöglein übrig hast! Wir bedanken uns sehr herzlich dafür und freuen uns :)

@ Edelweiss: Danke danke danke!

@ Lizzie: Der Cyndi wirkt bei mir überhaupt gar nicht knallig... :D Aber mach weiter so, es macht so viel Spaß mit Lippenstiftfarben herumzuexperimentieren!

@ hi guys: Dann greif doch mal wieder zu Farbe, es bietet sich bei dem Wetter so toll an!

@ Leonie: Nein, nicht langweilig! Das ist toll, dass wir was gemein haben ;D

@ ALLE EX-BLUSH HASSER: Halllo???? Was ist denn los mit euch :D:D:D Aber nun gut, immerhin habt ihr noch die Biege bekommen und doch noch die Wertigkeit und Schönheit des Blushes erkennen können *kicher*

@ Mondbluemchen: Wir? Anfixer? Pfui! Den Schuh ziehe ich mir nicht an!

@ Dekorako: :D Na, diese Ansage fordert mich doch fast heraus ;D

@ Linho: Bubblegum Pink und korallenen Lippenstift?? Also für korallig kann ich dir nur meinen GOSH Shocking Coral empfehlen, der ist saugut! Lass ihn dir für 7€ aus Holland, England oder Dänemark mitbringen. Bubblegum Pink sollte bei Rimmel oder Maybelline kein Problem sein! Aber so konkrete Tipps habe ich da leider nicht parat!

@ Femme: Gerne, wenn du mir versprichst mich in alle Ewigkeiten zu füttern und mich in den Schlaf zu kraulen :D

@ Chrissy: Ja, it's a hard knock life, auch unter Lippies ;)

@ Leni: Das würde ich sehr gerne machen, aber das kann ich leider überhaupt nicht demonstrieren ohne Bilder. Ich kann ja nicht Sommer, Herbst, Frühling und Wintertyp in einem sein :) Lese dich gerne bei den Beautyjunkies im Forum durch, die haben wunderbare Threads zu dem Thema! Liebe Grüße

@ WaxWhiteRose: Tolle Geschichte!! :) Mit so einem Puppenteint und on top schöne Lippen gibt es kaum was besseres als Markenzeichen: Knalllippe!!

@ Marswuerm: Guter Audsruck? Darauf wird hier auf diesem Blog keinen Wert gelegt, mache dir bitte also keine Sorgen ;)

@ Memen: RR Schwester, tolle Worte. Mit den Lippenstiften ging es mir aber ähnlich, hatte lange Zeit nur Lipgloss in meiner Sammlung bis ich merkte, wie doof ich Lipgloss eigentlich finde :) <3 RR <3

@ Anique: <3

@ Anonym: Haha, in Düsseldorf laufen ja so einige Asiatinnen herum mit knalligen Lippenstiften ;)

@ Jen: Oh noch eine, die von Cyndi semibegeistert ist!! Krass. Na dann lass von dir hören, wenn du einen der roten Babies besitzt ;)

@ Julia: Gemeinde... das hört sich aber so kirchlich an. Aber ja, wahrscheinlich habe ich das gesucht :)

@ SnowWhite: Mamas sind in der Hinsicht eh selten ein Maßstab ;)

@ Chequers: Schlaue Worte, das stimmt. Veränderungen begleiten einen das ganz Leben lang.

@ Goldiegrace: Doch, ich glaube es. :)

@ Bombones Malos: Wooooow... bist du mutig. Augen UND Candy Yum Yum? Das muss man ja echt erst richtig rocken, wa! :D

Grüße an alle aus diesem "ominösen Forum" ;)) und danke für alle an die "Knallfarben stehen dir" Worte, das ist wirklich sehr nett. Im Sommer macht das Knallen noch mehr Spaß als sonst :D

Michelle
16. September 2011 um 18:49

Bei mir war es früher immer so, dass ich höchstens roséfarbenen Lipgloss, einen seehr unauffälligen Blush und ein AMU nach dem Malen -nach-Zahlenschema: seeeehr heller und glitzeriger Schimmerlidschatten im inneren Augendrittel, etwas dunklerer Lidschatten im zweiten Drittel und wieder ein etwas dunklerer Lidschatten im äußeren Drittel. Das war für mich wirklich eins der höchstens Gefühl und bevor ich in der "Community" gewesen bin, habe ich auch keine Ahnung gehabt, was ein Highlighter sein sollte oder wozu man in aller Welt nur eine "Base" brauchte. :) Das waren noch Zeiten :)
Mittlerweile habe ich rausgefunden, dass allgemeine Make Up Sachen mit kalten Untertönen mir so überhaupt nicht stehen, aber sonst trage ich mittlerweile alles :)

14. Dezember 2012 um 14:58

Früher: Pearly White/Kaffeebraun auf dem ganzen Lid (oder: farbloses Lipgloss auf dem Lid - I kid you not), Mascara in den Brauen, Klarlack uffe Krallen und Fruchtgloss auf den Lippen. Was ich mir dabei gedacht hab, ist mir heute schon schleierhaft.

Heute: (natürlich nicht gemeinsam) bunte, verblendet-bis-der-Arzt-kommt AMUs; Mascara dort, wo sie hingehört (jaa... ich steche mir damit nicht mehr die Augen aus bzw. Pandabäre mich schon am Morgen); kräftige Lippenfarben; ohne Blusher geht nullkommanix.

Dem exzessiven Gloss habe ich abgeschworen, das kommt jetzt nur noch sehr sparsam zum Einsatz. Gloss mit Fruchtgeschmack erregt jetzt nur noch Übelkeit... Ich finde die Veränderungen bei mir voll okay. Nudelippies habe ich entdeckt, als meine Amus bunter wurden.

25. Dezember 2013 um 21:16

Ist zwar schon älter aber ich geb trotzdem meinen Senf dazu hehe :D Ich hab meine Anfänge mit 10 gemacht (na, Wimperntusche, was sonst - und dann hatte ich noch einen transparenten und einen roten Lipgloss von p2, hab ich aber nie getragen ;)), aber mit 11 wurd's dann richtig heiß, als mir meine Mutter Kajalstifte von ALDI mitgebracht hat (inklusive blau!). Das war dann schwarzer Kajal einmal komplett drum, und fünf Schichten Puder (Foundation? Was ist das?). Ich werde nie den einen Abend vergessen, als ich um meinen schwarzen Kajalring noch blau geschmiert hab, also zwei Umrandungen - ich kann nicht mehr haha :D Ich fand das toll!
Dann bin ich bei Flüssigliner und Mascara hängengeblieben, und hab mir irgendwann einen roten Lippenstift (jaja, von Null auf Hundert) von Manhattan gekauft. Den hab ich dann jeden Tag getragen, das war mit Anfang 14. Bis ich dann auf Youtube bzw. die Biuti-Communityyyyyyy dort gestoßen bin, oder spezifischer: iheartmakeup92. Von der hab ich dann alles gelernt, was man so braucht für Augenmakeup, und hab mir irgendwann sogar eine Lidschattenbase zugelegt :o Aber natürlich nur Nude unso, ne, alles andere ist zuviel.

Naja also mittlerweile sind wir dann bei Regenbogen-AMUs und Cateyeliner und Glitzer und knalligem Rouge und megagrellen Lippen angelangt, entweder einzeln oder alles zusammen (Als druff!) :D Und natürlich noch fett Foundation und Concealer drauf, und falsche Wimpern, jaja... Ich bin ja so brav, irgendeine Jugendsünde muss ich ja begehen ;D Und wenigstens weiß ich auch, wie man das alles aufträgt und verblendet, bin also nicht der Blassblauer-Lidschatten-mit-Schwammapplikator-bis-zu-den-Augenbrauen-schmier-Freak. ;)

Das passiert also, wenn man langsam immer mehr macht und zu viel im Internet guckt: Da laufen die überall so knallig rum. Mittlerweile krieg ich ja schon Aggressionen, wenn ich bloß Blogs lese, auf dem 2382479832 blassbraune AMUs gezeigt werden und ein wackelig gezogener Lidstrich von 0,000001 mm Breite schon als "extravagant" gilt - da fühl ich mich angegriffen. Wenn das schon viel ist... :D
Mein nächstes Wer macht so was?! was so langsam zu einem Will ich auch! ranwächst, sind die Gradient Brows von meiner Lieblings-MUA Samantha (Batalash). Und jetzt gerade denke ich, Candy Yum Yum wäre ja auch mal 'ne Investition... ;)

Kommentar veröffentlichen

Bitte postet keine Werbelinks/URLs zu Euren Blogs oder Shops, da ich diese nicht mehr freischalte. Danke für die Einhaltung der Netiquette! :)