Donnerstag, 28. April 2011

Junkie ohne Beauty

Hallo ihr Lieben!

Neulich, an einem lauen Sommerabend, war ich mit meinem Freund unterwegs und wir haben schön Kaffee getrunken und geplaudert. Da das Auto nur um die Ecke geparkt und es schon recht düster war, fing ich bereits im Café an nach meinem Autoschlüssel zu wühlen, um sofort das Auto aufschließen zu können. Wohlbemerkt hatte ich einen Schlüssel dabei, der an keinem Anhänger hing, also daher ca. nur 3cm x 1,8cm misst.

Ich wühlte und wühlte und wühlte... und fing schon langsam an panisch zu werden (die ersten 20 Sekunden denkt man noch total relaxt 'Wird schon auftauchen'... danach - purer Angstschweiß!). Mein Freund hat sich dann auch noch erbarmt mir Unterstüzung zu geben und mir mit seiner Handy-Taschenlampe volle Möhre ins Gesicht und in die Tasche geleuchtet... diese können wirklich mörderisch hell sein!

Da saß ich also, panisch wühlend die Tasche auf meinem Schoß, der Freund baut sich vor mit mit seinen Flutlichtern auf und ich bildete mir ein, dass die Leute ein wenig verschmitzt die witzige Suchaktion registrierten. Wie konnten sie schließlich auch nicht, ich strahlte ja so hell wie die Sonne. Nach und nach fischte ich unter anderem folgenden Inhalt aus meiner Tasche:



Dabei bin ich wirklich nur Allergikerin und Linsenträgerin. Aber als ich das nach und nach langsam auf dem Tisch auftürmte, merkte ich schon die mitleidigen Blicke, die meinen Freund trafen "Der Arme... so eine Junkiefreundin muss ja furchtbar anstrengend sein." ;) Da fehlen ja echt nur noch die Spritzen, das Gras und die Zäpfchen. :D

Mal eine flotte Taschengegenüberstellung, wie sie wirklich und unübertrieben ist:
  • Mann: Portemonnaie, Schlüssel, Tempos, Handy, Kaugummis
  • Ich: Portemonnaie, Schlüssel, Tempos, Handy, Kamera, 9 Lippenstifte, Puder, Bürste, Kalender, Brillenetui, Sonnenbrillenetui, iPod, Kaugummis, Deo, 4 Stifte, 1 Lolli, Bonbons, 1-4 Handcremes, diverse Lippenpflege, 2 Spiegel, eine Tonne Antiallergikum, Tampons, Handdesinfizierungszeugs, Haargummis, eine Biozahnpasta (WTF?), Augentropfen, Parfümproben, Nasenspray, ACC Akut, Schmerzmittel, gefühlte 10kg Quittungen und Notizzettel (mit nie abgehakten To-Do-Stichpunkten), Fläschchen Wasser

Nachdem ich dann doch meinen Autoschlüssel gefunden hatte (der Stress löst sich so schnell aus den Muskeln in diesen Momenten, dass es fast schmerzt), fragte er mich ein wenig säuerlich: Wieso hast du so viel Zeug dabei? Brauchst du das wirklich? Miste doch mal aus!

Und ich dachte mir... Nöööö!! Ich will für alle Fälle gewappnet sein! Aus der ganzen Chemie, die ich dabei habe, könnte ich im Fall eines ABC-Angriffs eine Rakete antreiben, die ich aus den Kugelschreibern und Lippenstifthüllen basteln werde! Oder wenn ein wildes, gefährliches Tier aus dem Zoo ausbüchst, könnte ich es sofort mit einer Überdosis Schlafmittel betäuben und die Einwohner der Stadt retten. Und wenn der Sprit für's Auto im Wald ausgeht, wird sich aus meinen Medikamenten bestimmt eine chemische Zusammensetzung finden lassen, welche als alternative Energieressource genutzt werden kann. -- Hallo? Perfekt!

Naja, aufgeräumt habe ich zumindest. Sieht doch direkt viel besser aus!

Dies sieht nur so aus wie schlechtes Product-Placement. Ist es aber nicht :)

Ich würde aus dem Bauch heraus behaupten, dass die meisten Frauen Typ "Ich könnte jederzeit spontan mit meiner Handtasche den Kontinent verlassen" sind. Oder tragt ihr wirklich immer nur das mit euch, was ihr auch wirklich braucht? Habt ihr eine witzige Taschengeschichte parat? :)

Gab es Momente, in denen sich eure dick bepackte Tascheausgezahlt hat? -- Ich kann jedenfalls sagen, dass ich schon Tampons, Tempos und Aspirins im Wert von mindestens 50€ an alle möglichen Leute vergeben habe, nur weil sie nicht Taschentyp "Auswanderin" sind! :) Pah! In diesem Sinne, schmuuuus, Jettie Reimann ;)

77 Kommentare

28. April 2011 um 10:40

Deine Geschichte ist lustig und ich fühle mich erkannt... :D Ich gehöre auch zum Typ "Jederzeit bereit zum Auswandern und/oder Welt retten" :D Aber genau wie du habe ich kürzlich die Vorteile kleiner Kosmetiktäschchen entdeckt und zu schätzen gelernt... so ist es in meiner Riesentasche dann doch immer aufgeräumt... und TROTZDEM bin ich für alle Eventualitäten gerüstet...! :D Perfekt! :)

28. April 2011 um 10:43

meine taschen sind so klein, dass ich eher vergessen, was mitzunehmnen - so wie heute meine kamera!
hab so wichtige mädchensachen auch nie dabei ^^'

28. April 2011 um 10:44

oh gott.. irgendwann kipp ich noch vom stuhl vor lachen bei deinen geschichten :) du schreibst so geil :)
mein freund wundert sich auch immer welche mini-koffer ich aus dem haus schleppe und wie lange ich brauche um darin dann was zu finden, aber mal ehrlich..nur mit schlüssel, handy und portemmonaiee aus dem haus..das is doch langweilig :)

28. April 2011 um 10:45

Huhu:)
Also ich muss sagen, ich gehöre nicht zum Typ "Auswanderin":D was aber eher daran liegt, dass ich vergesslich bin:D 5 Minuten bevor ich gebe, denke ich noch "du musst noch Taschentücher, Puder, etc" einpacken und innerhalb von einer Minute war's das dann auch schon:D aber wenn mal irgendetwas in die Tasche gekommen ist, verlasst es sie auch so schnell nicht mehr:D

28. April 2011 um 10:45

Bei mir sieht das ähnlich aus.
Über meinen Tascheninhalt wird auch immer gelacht, aber spätestens, wenn dann mal jemand einen Tampon braucht oder Kopfschmerzen hat, sieht das wieder anders aus :D

28. April 2011 um 10:47

Den Spiegel habe ich auch :)
In meiner riesigen Handtasche schleppe ich auch immer total viel Zeugs mitherum. Da ich häufig unter Schulter-Verspannungen leide, wird von Männern auch immer direkt vermutet, dass die daher kommen, dass ich zuviel sinnloses Zeug herumschleppe ;) Aber von wegen sinnlos, ich springe ein, wenn es um Pflaster, Kopfschmerztabletten und Taschentücher geht.

Peinlicherweise habe ich neulich eine Bahnfahrkarte einfach in meine Tasche geworfen, und als der Kontrolleur kam, musste ich gefühlte 60 Minuten lang suchen und meine Tasche komplett ausleeren. Und das alles auch in Panik und unter den Augen der anderen Fahrgäste... Ich habe die Fahrkarte dann in einer zweiten Tasche (!!!) gefunden, die ich auch noch dabei hatte. Peinlich, peinlich, und schrecklich in dem Moment... im Nachhhinein lache ich natürlich über mein Chaos :)

28. April 2011 um 10:49

McGyver kann aus einem Kaugummipapier und einem Haushaltsgummi einen Panzer basteln, stell mal vor was er mit dem Inhalt einer durchschnittlichen Damenhandtasche machen könnte? Er könnte Gadaffi bombadieren, die Weltherrschaft an sich reißen, die angeschlagene Wirtschaft retten und das alles mit nur einer Tasche.

Mein Freund meckert auch immer wennn er mir was aus der Tasche holen soll, aber wenn er dann was braucht ist er froh das ich unseren halben Hausstand dabei habe. Und es frustriert ihn das ich blind in die Tasche greifen kann und genau das finde was ich brauche. Und er nicht. *g*

28. April 2011 um 10:49

Das passiert mir ständig... zum Beispiel wenn das Handy bimmelt. man greift in die Tasche rein und beginnt blind die Suche im schwarzen Loch. Wenn man schließlich fündig geworden ist, ist es meist schon zu spät.
Das liegt nicht nur an der überdimensionalen Größe einiger Modelle (ich liebe riesige TAschen), sondern auch weil ich einfach mein ganzes Leben mitschleppe XD Wer weiß, wofür man mal was braucht und den MacGyver spielen muss?! Gute Idee dieser Beutel^^ den anderen Ladys wünsche ich viel Spaß beim Kramen.;)

28. April 2011 um 10:49

Sieht meinem Tascheninhalt sehr ähnlich :)
Ich hab mir vor kurzem auch ein kleines Kulturtäschchen gekauft um Lippis, Ob's, Ohrlochantiseptikum, Augentropfen, Haargummis usw. reinzutun. Aber die Linsendose, Taschentücher, Brillenetui, Kaugummi, Handcreme passt halt nicht rein... Daher such ich immer noch nach dem Schlüssel und breite den Inhalt meiner Tasche häufiger vor meinem Auto aus... :)
LG

28. April 2011 um 10:53

haha, wie geil. kenne das problem aber. was habe ich morgens schon geschiwtzt, weil ich meine busfahrkarte nicht finden konnte ^^
ich hab auf meinem blog mal einen beitrag gemacht, kannst ja mal vorbei schauen. das einzige was auf den bildern fehlt, sind paracetamol, momentan meine sonnenbrille und meine kleine box für die kontaktlinsen inklusive linsenflüssigkeit.
http://diegrossefrauheit.blogspot.com/2011/01/tag-was-ist-in-meiner-kosmetiktasche.html

28. April 2011 um 10:54

Ich bin bekennender Junkie/Messi, wenn es um den Inhalt meiner Taschen geht. Deswegen habe ich einen großen Schlüsselbund mit laaangem Schlüsselband (von MAC). Das stecke ich immer in eine der Seitentaschen. Ätzend, wenn da das Futter gerissen ist und die Schlüssel zwischen Tasche und Futter und unter kiloweise Tascheninhalt verschwinden. Oder auch doof: Ich geh zum Rewe einkaufen, schmeiße alle meine Einkäufe in die Tasche und mein Schlüssel liegt irgendwo untendrunter. Fazit: Wegen rigorosem Suchen macht man (im besten Fall) eine Joghurt-Schutzfolie kaputt und hat Tascheninhaltssalat mit Joghurtdressing.
Zum Glück besitze ich nicht nur eine Tasche. Höhö.

28. April 2011 um 10:58

Das ist genial :D neun Lippenstifte :D :D
Ich bin auch so jemand und hab absolut alles was ich brauchen kann in meiner Tasche ;D Also fand deinen Post wirklich amüsant :)

28. April 2011 um 10:58

Hallo! :-)
Ich habe gerade einen TAG gestartet und würde mich freuen wenn du mitmachen würdest :D

http://lamiezee.blogspot.com/2011/04/das-legendare-mascaragesicht-ein-tag.html

Liebste Grüße
LaMiezée

28. April 2011 um 11:06

Kann ich vollstens verstehen ich bin auch Taschentype "Auswanderin" alles mögliche fliegt darin rum und da denk ich mir manchmal auch was soll ich denn damit o.o :D

28. April 2011 um 11:09

hihihi, ich könnte auch nur mit meiner handtasche spontan das land verlassen! je größer die tasche, desto schlimmer. deshalb habe ich mir jetzt ja eine kleine gekauft, mit vielen fächern, nun ist alles ordentlich und nicht mehr so vollgepropft. :)

28. April 2011 um 11:11

Hallo, eine dick bepackte Tasche mit allerlei Krimskrams, hat wohl jede und mir hat Sie sogar geholfen.
In einer mehr oder weniger panischen Situationals als ich im Aufzug mit einer Freundin fest sitzte,ringte ich erst um Luft und durchwühlte dann ohne Grund meine Tasche um zu sehen ob ich auch alles dabei habe?( Keine Ahnung was ich suchte, ich dachte wohl auch das ich es gefunden hatte)um dann beruhigt zu sein, welch eine beruhigende Wirkung 6 Lippenstifte haben können..... Der Aufenthalt in dem Aufzug hatte ganze 30 Sekunden gedauert.

LG S-Mia

infatstyle.blogspot.com

28. April 2011 um 11:14

Irgendwoher kenne ich das. Ich habe in meiner Tasche immer noch Sachen von einer Unternehmung, die ich eigentlich nicht mehr brauche, drin. Immer gut sind Deo, Bürste, Spiegel und Puder, vielleicht noch Handdesinfektionszeug und Handcreme, aber das wars dann auch schon. Normalerweise nehme ich das Nötigste mit, aber im Ausland (HÄ?!) Habe ich dann auch immer so ein Auswanderertächschen dabei. Frag mich nicht, wieso ich dann mehr mitschleppe, aber es ist so.
Und irgendwie ist mir mal aufgefallen, dass ich mich irgendwie "nackt" fühle, wenn ich keine Tasche dabeihabe - irgendwas muss immer mit :)

Liebe Grüßle;
Leo

28. April 2011 um 11:17

Ich denke bezüglich der Medikamente könnte ich dich um Längen schlagen. Und auch sonst gibt es da noch eine Menge Dinge, die mich in jeder Lebenssituation unterstützen (könnten). Aber ich bin auch nicht bereit, da was auszumisten. Das könnte ALLES irgendwann seinen Nutzen haben!

28. April 2011 um 11:18

Ich bin auch allzeit bereit XD !

Nee im Ernst, meine Handtasche gleicht dem Zylinder eines Zauberers - was auch immer ich brauche, es lässt sich hervorzaubern.

Wie nah wäre ich dem Tod, hätte ich mein Handdesinfektionsgel nicht für den Ausflug zur Autobahntoilette dabei?

Kann ich es meinen Augen zumuten, bei Sonne ohne UV-Filter vor der Linse zu arbeiten?

Was ist, wenn ich meinen Hausschlüssel in der Wohnung hab liegen lassen und nicht mehr reinkomme? Dann brauche ich auf jeden Fall Zahnseide, ein Brillenputztuch, ein Haargummi, Antiglanzblättchen, Haarbürste, Spiegel... wie kann ich den sonst dem Schlosser im Notfall würdig gegenüber treten?

Deshalb laufe ich immer leicht zu der Seite geneigt, an der meine Tasche hängt...

28. April 2011 um 11:19

Auswandern mit meiner Handtasche = definitiv möglich!!!

Ich für meinen Teil muss ja noch zugeben, dass ich in der Woche locker 3-4x Handtasche wechsel und ehrlich: Ich stopf jedes mal allen möglichen Mist aus einer Tasche in die andere! :-D
Nein, ich sortiere nicht aus! Alles muss mit! ;-)

lg
Liri

28. April 2011 um 11:36

Ich gehöre auch nicht (!) zum Typ Auswanderin. Da ich meine Taschen immer wechsel packe ich jedes Mal alle Sachen aufs Neue ein, die ich an dem Tag brauche. Wenn ich dann abends nach Hause komme wird alles wieder ausgepackt. Vorteil ist, dass ich eigentlich fast immer weiß wo ich meine Sachen habe. Nachteil ist, dass ich gerne mal den Spiegel oder die Handcreme daheim vergesse und mich dann ärgere.

28. April 2011 um 11:49

Ja definitiv.. Handtasche schnappen und ab in den Urlaub. Habe gerade erst wieder festgestellt, dass ich mindestens so viel Zeug dabei hab wir Marry Poppins... dabei habe ich doch erst ausgemistet :D

28. April 2011 um 11:50

Genau das selbe passiert mir ständig... Meine Taschen werden zwar immer größer-dafür ist aber auch immer mehr drin :-)

28. April 2011 um 11:51

Und ob ich Typ Auswanderin bin! Ich habe einfach ALLES dabei, von Kopfschmerz- und neuerdings Allergietabletten, über Tampons, Nähzeug (WTF? Ich kann gar nicht nähen!), Pflaster, Blasenpflaster, Deo, Parfumproben, Ersatzschuhe, Handy, Schlüssel, Buch zur Unterhaltung, Zeitschrift zur seichten Unterhaltung, Tempos, mind. 5 Lippies, Lippenpflege, Handpflege, 2 Spiegel, Nagelfeile und Pinzette, extra abgepackte Wattestäbchen... ich habe schon so manchen aus prekären Lagen retten können mit meiner Niagaraausrüstung! ;o)

Und ja, ich brauch das! :o)

28. April 2011 um 11:52

Hehe, ich hab auch immer alles dabei. Fies ist nur, dass ich dauernd das wichtigste vergesse. Gestern zum Beispiel hatte ich zur Uni eine ganze Tasche voll Cremes, Bürstchen, Lippenkrams usw dabei, aber ich hab ca 3/4 meiner Uni-Sachen Zuhause liegen lassen. Ein bisschen bessere Organisation wär da gar nicht schlecht...

28. April 2011 um 11:57

Tolle Story... xD
Ich hab auch immer viel zu viel mit. Meist ist meine Tasche auch einfach so zugestopft mit Quittungen und Zettelchen, dass ich absolut nichts mehr finde. Typisch Frau einfach...

28. April 2011 um 11:58

Haha. Das kenne ich. Bei meinem Mann kannst du noch Tempos und Kaugummis streichen, auch den Schlüssel kann man weglassen, denn hat ja die Frau in der Tasche dabei ;) Man kann sich nur eine kleinere Tasche zulegen, in die einfach nicht mehr rein passt...

28. April 2011 um 12:01

:D Diese Schlüsselsuche! Wie ich es hasse. Ich hab mir dagegen angewöhnt, den Schlüssel immer in ein kleines Fach in der Tasche zutun, wo nur er drin liegt XD Deshalb achte ich beim Taschenkauf auch immer obs genug Reißverschlüsse im Tascheninneren gibt ^^°
Ich hab mindestens genausoviel dabei wie du, zumindest, wenn ich eine große Tasche dabei habe. Wenns ne kleine ist, wo noch nichtmal mein Portemonnaie reinpasst, dann versuch ich trotzdem unendlich viele Sachen darein zu quetschen XD
Ich erinner mich noch früher an meinen weiten Heimweg von der Schule, ich war immer knapp 1 1/2 - 2 Stunden unterwegs und hatte keine Zeit pullern zu müssen und ich es kam sehr oft vor, dass ich mit üüüübelstem Druck auf der Blase vor der Haustür stand und nach dem Schlüssel gesucht habe :D Ich habs zum Glück immer reingeschafft löl

28. April 2011 um 12:05

hihi :)


bei mir sieht es ganz genauso aus! ich habe prinzipiell nur große taschen die halt weil ich klein bin immer noch schräger aussehen aber egal! ich BRAUCHE das alles :D

ich hab leider auch einige allergien und deswegen das volle programm mit, zetteln sowieso irgendwie drinnen immer! Einkaufslisten, Do to listen,...
Taschentücher.... usw

aber das stärkste find ich ja wenn dir dein Freund dann seine Sachen reinwirft in die Tasche! ;-)

28. April 2011 um 12:12

Ich habe oft nur das dabeu:
Handy, Schlüssel, Portmonaie, Pflaster, Tempos, Tampons, ein Deo, Handcreme, eine Lippenpflege, Ipod und Bonbons...

Spontan das Land verlassen könnte ich nie

28. April 2011 um 12:16

hahhaha jetti :) sooo gut. :D
naja, ich hab immer ne schmerztablette in meinem portemonnaie und sobald jemand sagt "oh ich hab so unterleibschmerzen" frag ich, ob sie die möchte :D ansonsten hab ich eigentlich nur das nötigste dabei...kamera, bürste, schminktasche, tampons, portemonnaie, sonnenbrille, brille, handcreme, ein buch und was zu trinken :D

28. April 2011 um 12:19

Wie heißt es so schön? Frauen verlieren selbst in ihrer Handtasche Sachen - kenn ich nur zu gut. Es gab mal eine Zeit, da hatte ich wirklich allen möglichen SchnickSchnack bei, mittlerweile habe ich es auf das "für mich NÖTIGSTE" reduziert.

Täglich schleppe ich also u.a. :

mein echt schweres Portemonnaie(Quittungen und Kleingeld- und Kartenhorterin ... );-)
3 Lippenstifte bzw. Glosse
Puder + Pinsel
Akkuladegerät
Handcreme und vieles mehr :D

Auswandern könnte aber nach wie vor! Meine Freudinnen danken mir & meinem treuen Wegbegleiter oft, sei es nur ein Lippenpflegestift ... Mit uns ist man immer versorgt, eigentlich könnte man damit ein paar Taler dazu verdienen ;):D

28. April 2011 um 12:25

Ah, super lustig, wie immer.

Das war mal ein schöner "Was ist in meiner Tasche"-Tag.
Ansonsten haben Jungs doch nicht mal Taschentücher mit. Die schnorren sich doch alles schön zusammen. Aber wieso sollte sie auch was mitnehmen, wenn ihre Weibchen alles rumschleppen. ;)
Eigentlich bin ich da eher wie der Mann, wenn ich nicht gerade irgendwo übernachte.
Ansonsten immer eine Wasserflasche und dann meist noch ein Buch.

28. April 2011 um 12:29

Haha .. mir geht's genauso .. ich muss immer alles dabei haben. Man weiß ja niiiie was so auf einen zukommen kann da draußen!
Schmerztabletten, Tempos, Magentropfen, Pflaster, Haargummis, Haarklammer, Deo, usw. die Liste wird ewig lang ... mein Freund schüttelt da auch immer nur den Kopf, aber wenn er mal ein Tempo braucht oder was von meinem Wasserfläschchen trinken will, dann ist er forh darüber ;D

28. April 2011 um 12:36

Kenn ich! Ich trage auch immer unheimlich viel Zeugs mit mir herum - für alle Fälle!

Aber da es mir doch auf Dauer zu schwer wird und ich mit fünfundzwanzig noch keine Rückenstütze haben will, habe ich ein bisschen ausgemistet - et voila: Tasche wiegt fünf Kilo weniger. :)

(Für andere gehe ich aber wohl trotzdem noch als "Im-Notfall-alles-dabei-Camper-Lady-pipapo" durch. :P)

Anonym
28. April 2011 um 12:38

Dein Beitrag trifft wieder den Nagel voll auf den Kopf!
Ich hab so gelacht, das könnte glatt ich sein ;-)
Mit meiner Handtasche könnte ich auch glatt den Planeten verlassen!

Anonym
28. April 2011 um 12:43

Herrlich, bei diesem Post habe ich laut Lachen müssen: Das kommt mir bekannt vor...
Aber auch ein dickes Kompliment an deinen Schreibstil - es liest sich (immer) so unterhaltsam! Danke.

28. April 2011 um 12:48

Ganz so viel Zeug ist es bei mir nicht, da ich weder Allergikerin noch Kontaktlinsenträgerin bin. Und auch die Tatsache, dass ich regelmäßiges Taschenhopping betreibe, hilft beim Entrümpeln. Allerdings passiert es zuweilen, dass ich dabei vergesse, Essentielles mitzunnehmen. So habe ich es beispielsweise schon mal geschafft ohne eine Geldbörse zur Bank zu gehen, aber dabei eine verschwenderische Auswahl an 5 Lippies in der Tasche dabei zu haben... *FAIL!*

Ö___Ö

PS: Dafür, dass Frau sehr viel Zeug im Alltag herum trägt, scheint es mir. dass ebenselbige bei Nacht zum WE hin, kaum etwas dabei hat. Gloss/Lippie/Balm behält sie am Körper, Geld, Schlüssel und Ausweis werden nach Möglichkeit feierlich an Freund/Mann übergeben. Oder ist es nur in meinem Umfeld so?

28. April 2011 um 12:50

muahahaha
In meinen großen Taschen sieht das ähnlich aus, da ich aber Taschenjunkie bin und fast jeden Tag eine andere Trage, muss ich immer umpacken. Zur Uni kommt da nur Uni-Stuff, n Stift, Labello, Tempos und Wasser mit. Nicht mal das Portemonnaie, Puder oder sonstiges.
Für "längere Ausflüge" habe ich immer n gepacktes Beauty Täschchen im Schrank liegen, was dann in die Tasche kommt.
Früher war es mal schlimmer mit 2 Handcremes, 5 Labellos und was weiß ich.
Aber 10-100 Bons liegen trotzdem immer drin.

In ner englischen Glamour gab es mal nen Bericht, wozu all das Zeug in der Handtasche alles gut ist. Schlüssel = Werkzeug und Waffe (Fenster einschlagen, Bedroher ins Auge stechen), Deo = Pfeffersprayersatz oder Flammenwerfer usw. Daher könntest du mit deinem Inhalt wohl tatsächlich die Welt retten ;)

28. April 2011 um 13:00

ind ich alles vollkommen normal, bis auf die Biozahnpasta oO http://sofiabeauty.blogspot.com/

28. April 2011 um 13:01

Die Diskussionen á la "Miste doch mal aus!" kenne ich auch nur zu gut. Aber ich fühle mich wohl, wenn ich viel kramen muss und ja, diese 3 Mio Kassenbons kann man immer gebrauchen und auch die uralten Bonbons können im Ernstfall Leben retten. :)

28. April 2011 um 13:07

Sehr treffend! Ich bin dafür bekannt, dass meine Taschen Mary-Poppins-mäßig gefüllt sind. Ich habe neben div. Kosmetik, Medikamenten für mich (Allergien) auch Medikamente für jedermann (Pflaster, Schmerztabletten etc.), Nähzeug, Sicherheitsnadeln, Deo, Haarbürste u.s.w. Es kommt jedenfalls selten vor, dass jemand etwas braucht, das ich NICHT dabei habe ...

28. April 2011 um 13:13

Ich schliess mich da voll an... meine Tasche sieht auch so aus... ähm fast-ich hab nur eine Handcreme ;)
Aber sonst auch alles - von Nähzeug, über Tampons, Medis aller Art, Pflaster, Deo, relativ viele Labellos und natürlich... Handy, Portemonaie, Schminktäschchen ... ach ich hör besser auf - alle lachen immer und sind dann dankbar, wenn ich mal wieder was Überlebensnotwendiges aus meiner Herminetasche gezogen habe! :)

Anonym
28. April 2011 um 13:16

hehe, ja die panikattacke hast du sehr treffend beschrieben, bei mir läuft es ganz genauso ab. im übrigens bin ich auch "taschentyp auswanderin" (ausser, wenn es in die disco geht, da habe ich gelernt minimalistisch zu sein^^)

was mir regelmässig passiert, ist dass ich beim verlassen der wohnung (lebe im 5ten stock) an der haustür noch mal n rappel krieg und panisch checke, ob ich den schlüssel und das busticket dabei habe (...und handy, portemonnaie usw), dabei finde ich in den untiefen meiner tasche nicht sofort wonach ich suche und muss im hausflur vor lauter sorge den ganzen inhalt auskippen und nachsehen. dabei kommt IMMER irgend ein nachbar rein und bedenkt mich mit einem mitleidig-irritierten blick. (meistens der halbwegs gutaussehende typ von unten links).

jettie, ich hab alles versucht, diese möglichkeit "kleine krimskramstasche in der großen tasche", blieb für gefühlte 2 tage eine gute lösung, aber danach müllte alles schnell wieder zu. jetzt bin ich dazu übergegegangen, alle 1-2 wochen meine taschen auszumisten, dh ich kippe den gesamten inhalt aus und sortierte verrotzte taschentücher und quittungen, eben allen unbrauchbaren kram heraus. das ist befreiung genug für mich^^

Ich könnte wahrscheinlich mehrere Tage aus meiner Handtasche leben.... XD
Nein, wahrscheinlich nicht, aber es gibt nicht viel, womit ich nicht dienen kann: Medikamente, Hygieneartiekl diverser Natur, Tempos, Frischetücher, Bonbons & andere kleine essbare Artikel, Wässerchen, Taschenschirm, Spiegelchen, Kosmetika, mindestens 3 Lippenpflegestifte (einer kann nicht reichen), Kontaktlinsenfluid & Brille für Notfälle wie "Oh Gott 3 cm große Polle im Auge!?", Blöckchen, Stift, Handy, Portemonai und X Dinge des täglichen Lebens + ein gigantischer Schlüsselbund.
Und dann frag ich mich, warum ich es nach längeren Shoppingtouren in der Schulter habe...

28. April 2011 um 13:32

das siehst du vollkommen richtig. ich hab auch so viel scheiss drin. eine handreme, 2 lippenpflegestifte, 2 handy, 1 kalender, 1 regenschirm, pflaster und binden (ichkönntemichverletzten), kopfschmerzmittel, sonnenbrille,brille,bonbons,2 deo (ganzklein). ähm das wars glaub

28. April 2011 um 13:39

Ich miste regelmäßig aus, weil ich öfters mal die Taschen wechsle. Da bin ich dann beim wegschmeißenm rigoros! Da ist auch nur ein kleines Beautytäschen mit Puder, Lippenstift und Spiegel drin, mein Notizbuch, Taschentücher, Portemonee und gaaaaanz wichtig Kopfschmerztabletten (Migräneopfer!). Das war's. *stolz* ;-)

28. April 2011 um 13:52

Ach Jettie. Wir Frauen sind in manchen Hinsichten alle gleich. Das merke ich an solchen Artikeln immer wieder gerne. :D
Ich trage zwar weder Medikamente noch Make Up mit mir rum, aber dafür jede Menge anderen Mist. Sogar seit Jahren eine Unterhose! Man könnte ja irgendwo unverhofft übernachten. Ja klar.

28. April 2011 um 13:58

das ist mitunter der Grund warum ich meinen Tascheninhalt nie aufm Blog präsentieren will :D

Anonym
28. April 2011 um 13:59

Lustig, aber trifft gar nicht auf mich zu :D

Ich trage immer eine riesige Handtasche mit mir rum, deren Inhalt aus Geld, das lose rumfliegt, einer Regiokarte& einer Bürste besteht. :D
Wahrscheinlich untypisch als Frau. :D

Conny

Milli
28. April 2011 um 14:04

Also meine Handtasche ist fast leer. Neben der Grundausstattung Handy, Tempos, Geldbeutel, Feuerwehrpiepser und Schlüssel habe ich blos noch einen USB-Stick, eine kleine Klappbürste, ein Handdesinfektionszeug und einen Kugelschreiber dabei - also nicht wirklich viel.

Meine Mama hat hingegen haufenweise Zeugs in ihrer Handtasche. Einmal als sie etwas bezahlen wollte holte sie aus ihrer großen Handtasche eine kleine Handtasche und aus dieser erst den Geldbeutel raus.

28. April 2011 um 14:14

Also erst mal JA ich bin sowas von Typ" Auswandern ist jederzeit möglich"! ^^

Eine lustige Taschengeschichte hät ich auch.
Schatzmann und ich schlenderten durch die Stadt und Schatzmann sah einen Schrank in einem Schaufenster. Soweit so gut.Er wusste auch wie viel Platz bei uns ca frei wäre, aber wie breit ist wohl der Schrank auf der anderen Fensterseite? Reingehen und fragen? NNÄÄÄÄ. Schatzmann weiß das in meiner Tasche so ziemlich für jeden Notfall etwas zu finden ist und schaute mich leicht ironisch mit den Worten "Wenn du jetzt noch was zum Nachmessen in deiner Auswandertasche hättest *augenverdreh", ZAAAAAAAACK zog ich den Mini (1m) Zollstock gekonnt und lässig aus der Tasche!!! ^^ BÄÄÄÄÄÄM

Ivonne

28. April 2011 um 14:19

Mein Highlight ist das Reisenähset und die Pflaster, alles schon mehrfach gebraucht :)

28. April 2011 um 14:57

Total normal oder. :)
Ich werde oft gefragt weshalb meine Handtasche so schwer ist. Ich habe auch immer das "Wichtigste" dabei, eh klar. :D

28. April 2011 um 15:05

Die Zäpfchen, muahahahahaha...

Ich hab leider dasselbe Problem...

Z.B. gestern, vor der MAC Preview Party, habe ich im Büro noch meine Handtasche ausgeräumt, damit ich dort nicht wie ein Packesel erscheine.. das ungewöhnlichste, das ich ausgeräumt habe, war eine Rolle weißes Isolierband... (???)

Und das mit Aspirin kenne ich auch! Meine Arbeitskollegen (alle Männer, alle unorganisiert, siehe Taschentyp 1) kommen regelmäßig zu mir und betteln um ein Aspirin! Das musste ich irgendwann abstellen, weil ich kauf doch nicht für ein ganzes Büro Kopfwehtabletten!!! Jetzt schick ich sie immer in die Apotheke (obwohl ich Asprin natürlich geheim noch mitführe...) :o))

Liebe Grüße!
Blusherine

28. April 2011 um 15:14

Ich glaube, bei dem Inhalt meiner Handtasche würde MacGyver freudig in die Hände klatschen und dabei ein Tänzchen aufführen... ;o)
Da ist echt alles drin: Pflaster, ein kleiner Block, Stifte in diversen Farben, Pflaster, ein Anti-Blasen Stick, eine Nagelfeile zum Zusammenklappen, Carmex, ein USB-Stick, Haarspray, Deo, eine Bürste, eine Schere, diverse andere Beauty Produkte, und, und und...
Und ganz ehrlich, jedes Teil hat seine Daseinsberechtigung und jedes Teil wurde schon mindestens 1x benutzt. Der ganze Kleinkram hat mittlerweile eine extra Tasche, damit es leichter ist, die Handtasche zu wechseln und damit mir solche panischen Suchmomente erspart bleiben (alles selbst auch schon erlebt *gg*)
Liebe Grüße

www.yoosie2808.blogspot.com

28. April 2011 um 15:16

Ich hab unterschiedlich viel Zeug in meiner Tasche rumfiegen. Ich wechsele meine Tasche aber auch relativ häufig, deswegen sammelt sich bei mir kein Müll an :D
Aber Handy, Portemonnaie, Schlüssel, Taschentücher, Augentropfen, Kalender, Stift, Spiegel, Nagelpfleile, Haargummis und -klammern, Schmerzmittel, Wasser, Puder, Pinsel, Lippenstift oder -gloss, Lippenpflege, Handcreme und Kamm bilden das ultimative Sammelsorium, welches ich am liebsten immer mitnehmen würde. Man weiß ja nie wann man das alles gebrauchen kann.
Meist läuft es auf Handy, Portemonnaie, Schlüssel, Wasser und Taschentücher hinaus.

28. April 2011 um 15:21

Also ich finde meinen Schlüssel in der Handtasche auch nie, das würde sich wohl auch nicht ändern, wenn ich einen fußballgroßen Anhänger dranmachen würde ;)

Sonst trage ich auch immer viel zu viel Kram mit mir in der Tasche rum, aber brauchen tu ich nur selten was davon...

Schaukelfee
28. April 2011 um 15:56

Fail: Taschentücher und Kaugummi hat meine Freund NICHT dabei, die trage ICH nämlich für ihn rum *lol* aber wehe ich brauche mal was von ihm -- ich brauch gar nicht fragen, der hat NIX brauchbares dabei

28. April 2011 um 15:59

Ich habe vor kurzem versucht, mich zu reduzieren und meine auch, dass es mir ganz gut gelungen ist!
Aber leicht ist es nicht....puh! *gg*

Liebe Grüße!

28. April 2011 um 16:06

Ich gehöre zu beiden Gruppen, je nach Vorbereitungszeit und Anlass habe entweder nur Handy, Schlüssel und Tempos mit oder einen halben Haushalt.. Handy, Schlüssel, Tempos, Getränke, Süßigkeiten, Concealer, Haarbürste, Haargummis, Haarklammern, Mascara, Labello, Nagelfeile, Kalender, Stifte, Sonnenbrillen, Regenschirme.. :D

Anonym
28. April 2011 um 17:14

Definitiv! Ich habe noch eine kleine Sammlung an USB-Sticks dabei (mit einem Datenvolumen, dass das gesamte Internet draufpassen würde), einen Kristallschutzengel von meinem Freund, eine Fotokamera, Pfefferminz.
Ansonsten wie Du: Medikamente, dass man im Zweifelsfall eine kleinere Herz-OP durchführen könnte, Kontaktlinsen- und Brillenkrams ohne Ende (ich habe wirklich nur 2 Augen), Kalender, der so dick vollgestopft ist, dass alle Zettel rausquellen, und und und.
Ach ja, für den Inhalt einer Geldbörse bitte ich um einen separaten Post!
LG, Laila.

28. April 2011 um 17:39

Wow, ich bin erstaunt was so mancher einer mit sich führt! An Make-up hab ich gerade mal mein Lieblingslippenstift und -eyeliner mit. Was aber nicht heisst, dass ich weniger in meiner riesen Tasche habe. *g*

28. April 2011 um 18:56

Meine Freunde bewundern auch immer wieder wieso so viel mitnehme und b) wie das alles auch NACHTS noch in ene Clutch passt...
Portemonnaie, Schlüssel, Geldbeutel, Handy, Taschentücher, Lippenstift, Gloss, Spiegel, Pflaster, Bonbons ist das mindeste was drin ist wen ich feiern gehe. Jeden tag zur Uni kommen dann noch... Tücher, Schal, Getränk, Kleinigkeit zum Essen, Bleistift, Notizzettel.
Und wenn ich überachte noch viel mehr...

28. April 2011 um 19:33

Ich schätze ich gehöre eher zu dem Typ Mann, wenn es um Taschenbefüllungen geht. Nur manchmal kommen 'Damen-Hygiene-Artikel' (= Tampons) mit, aber dann auch nur, wenn sie gerade benötigt werden. Meist besteht der Tascheninhalt aus Handy, Schlüssel und Portemonnaie. Lippenpflegestift und Tempos sind wenn es hoch kommt drin! Außer ich verreise länger, dann dürfen auch Pflaster, Deos, Parfümpröbchen, Lipglosse und Co. bei mir einziehen.

28. April 2011 um 20:52

Ich habe auch immer viel zu viel Zeug dabei. -.- Aber bis jetzt habe ich immer maximal die Hälfte von dem gebraucht, die ich immer so mit mir herum trage. o.O

Liebste Grüße,
Linh

28. April 2011 um 21:04

Wow, typisch Frau würde ich jetzt mal sagen, ohne sexistisch sein zu wollen ;)

Ich habe immer noch viele viele Pflaster und Blasenpflaster mit und immer gefühlte 3-4 Packungen Taschentücher xD
Bin ja auch so ne Rotz-Allergienase und bekomme Panik, wenn ich merke, dass meine Taschentücher zu neige gehen. Deshalb werfe ich jeden Morgen zur Sicherheit noch eine Packung rein, die sich dann häufen.
Aber wie oft haben mich Leute schon nach einem Taschentuch gefragt? Damit könnte ich mir sicherlich das ganze Jahr die Nase putzen.

Außerdem noch immer in der Tasche: Eine kleine Flasche Kontaktlinsenflüssigkeit und ein Behälter, falls die Äuglein mal richtig zickig sind. Die Brille dazu darf dann natürlich auch nicht fehlen.

Das geile Set von TBS mit Nagelschere, Knipser und Feile wohnt jetzt auch immer in meiner Tasche! Und es ist toll, jawoll! ;)

Und seit neuestem mein Objekt, bei dem ich Schweißausbrüche bekomme, wenn ich merke, dass ich es zuhause vergessen habe: Mein iphone Ladekabel! lol! Ohne fühle ich mich leer und hilflos xD

Genug zugelabert, buhbaiiiiiiiii :*

Anonym
28. April 2011 um 21:05

Auch wenn dich das nicht interessiert, mir ist gerade langweilig und darum räum ich jetzt meine Tasche auf!!

Also ich bin sogar noch extremer als du! Und mir ist was peinliches passiert im Winter, im Januar 2010, das werde ich auch NIE im Leben vergessen! Das war die Zeit wo so extrem viel Eis auf den Fußwegen war, naja und ich bin morgens zum Bus gerannt und war spät dran, und dann bin ich ganz plötzlich, ich war noch so ca. 5 Meter vom Bus entfernt, bin ich ausgerutscht und nach vorne geflogen, und im Flug hab ich meine Tasche aus Reflex in hohem Bogen weggeschmissen, damit ich mich abstützen kann, und meistens habe ich meine Tasche nicht zugemacht, und die ist dann falsch herum auf dem Boden gelandet und alles hat sich auf dem Fußweg verteilt! Und als ich die Tasche aufgehoben habe ist noch mehr rausgefallen! Das war direkt an ner 4 spurigen Straße und alle Leute haben es gesehen! Und der Bus ist auch noch weg gefahren! So, und jetzt schau ich mal nach was ich gerade in meiner Tasche habe! Ich toppe dich um Längen, ohne Witz!

Oh Gott! Ich sollte mir ernsthafte Gedanken machen!! Ich hab die Tasche gerade auf meinem Bett ausgekippt, und das ist nicht mehr normal!!
Okay ich fang an!!

Aaaalso:

- Meine Gehaltsabrechnung vom April
- Den Deckel vom ice cream flavoured Lip Balm von Kosmetik Kosmo (das ding an sich hab ich verloren)
- Eucerin Lippenpflegestift
- Labello Hydro Care
- Alverde Lippenstift in Sensual Copper
- So ne Nasenspray-Salzlösung
- Noch einen Labello Hydro Care
- Florena Handcreme Kamille
- Nen roten Kugelschreiber
- Ein Nintendo DS in rot mit dem Spiel Mario Kart (ich wusste nichtmal mehr dass ich einen Nintendo DS habe)
- ein Gummiband
- ein Portemonnaie
- 8x4 Satin feeling Deo
- Ein Nasenspray für Kinder
- Ein Naomi Campbell Parfüm
- Ein Hidro Fugal Deo
- 2 paar Socken (?hahaha)
- Alverde Augenbrauengel
- nen türkisen Kajal von P2
- Ein p2 Antiseptic Hand Cleanser
- Ein Dolce und Gabana Pafrüm (The One)
- Ein Taft Haarspray
- Den blauen Kajal aus der Denim Wanted LE
- Eine Pflastertasche von Hansaplast (ohne Pflaster, weil ich die so oft brauche)
- Eine leere Verpackung vom Müsli Riegel
- Ein Spiegel von Essence
- Ein Spiegel von Nivea
- Ice Breakers Bonbons aus Amerika
- 2 komische Deckel wo ich nicht weiß wozu die gehören
- Ein Parfüm von Avril Lavigne (aha, 3 Parfüms?)
- 2 Regenschirme (Toll und vorhin in der Mittagspause bin ich nassgeregnet -.-)
- Eine leere und eine volle Flasche Trinken
- So ne komische blaue Zahnbürste ??
- Eine Packung Ibuprofen Schmerztabletten
- 3 Tampons in so ner komischen Dose
- 11 Tampons die einzeln herumfliegen
- Eine Hansaplast-Box mit schönen Mustern für Blasenpflaster (sind aber keine drin, weil ich keine habe)
- Ein Kartenspiel
- Diadermine Reinigungsmilch (bei sowas frag´ich mich zum Beispiel wo ich die her hab!!! Ich hab mir die unter Garantie NIE gekauft!!)
- Eucerin Acute Lip Balm
- Taschentücher
- 26 Kassenbons (ungelogen!! Und dann kommen noch die in meinem Portemonnaie dazu!!)
- Ein Windschutzscheiben-Pflaster von der Allianz (hahahhahaha :D)
- 3 Haarspangen
- 2 Sicherheitsnadeln
- Nen komischen ausgepackten Bonbon (iiih)
- Oh, noch nen Tampon!
- Einen Zettel aus der Berufsschule (den ich vor Monaten eigentlich mal gebraucht hätte :P)
- Ein Erfrischungsspray von P2
- Und eine kleine bunte Tasche, mal sehen was da drin ist: - Zahnpasta von Theramed
- Donto Dent Mundspray
- Nivea Creme 30 ml
- leere Ibuprofen Schmerztabletten
- leere Aspirin
- volle Aspirinpackung
- Noch 2 Haarspangen
- Ohrloch Desinfizierungsdings von Bijou Brigitte
- So ne komische riesige Haarspange vom Frisör
- Eine SChlaf-Augen-Maske in rosa-mettalic mit schwarzen Punkten :D
- ein Pflaster
- Und noch ein Tampon


OH MEIN GOTT ICH SOLLTE IN THERAPIE GEHEN! ICH BIN EIN MESSI!!

Scheiße wo ist mein Handy???

29. April 2011 um 00:11

Meine Tasche ist ein kleiner Micro-Kosmos und die würde auch ohne mein Zutun alleine existieren können.
Aus Langeweile habe ich bei der Post mal meine Handtasche gewogen und ich bin fast umgefallen, die Tasche wog fast 3 kg.

Anonym
29. April 2011 um 08:09

@ Anonym: das ging hier, glaube ich um Taschninhalt, und nicht um das, was in Deiner Wohnung steht :-D
Im Ernst, wie groß ist denn Deine Tasche, das würde bei mir gar nicht reinpassen?
Ich muss sagen, ich bin froh, dass ich mit meinem Problem nicht alleine bin. Schwestern im Geiste.
LG, Laila.

29. April 2011 um 09:35

ich schlepp auch immer zu viel mit mir rum. und brauche vielleicht 10 % der dinge, die in meiner tasche rumgeistern. aber ich weiss GANZ GENAU, wenn ich mal ein teil nicht mit habe, brauche ich es genau an diesem tag! *in den a... beiss* ;-) von daher bleib ich bei dem rumschleppen :-)

29. April 2011 um 18:09

Ich könnte jederzeit spontan mit meiner Handtasche den Kontinent verlassen!!!
Nur bin ich auch zur Organisation in Täschchen umgestiegen, weil ich eben keinen Bock auf ständig vollgemüllte Handtasche hatte. :)

Anonym
29. April 2011 um 20:34

So, ich oute mich jetzt auch mal als eine Ich-trage-einen-kompletten-Haushalt-in-meiner-Handtasche-rum-Trägerin ;)
Von Zahnbürste über Nagelfeile bis hin zu einem Stein(?!), in meiner Handtasche ist echt alles drin^^
Erinnert ihr euch noch an Hermines Mini-Handtasche aus dem letzten Potter-Streifen, In der sie wirklich alles drin lagert? Sowas hätte ich auch manchmal gerne ;)

dasMel
30. April 2011 um 12:28

Da fehlt noch Puder, Pinsel, 1-2 Romane, Notizbuch, Feuchttücher, Gesichtcreme, Regenschirm und Ohrenstöpsel, dann ist es meine Handtasche! Wozu habe ich einen Löffel in der Tasche?!

Anonym
7. Mai 2011 um 16:20

(Hüstel)... Also, ich hab mich da wiedererkannt. Seit einer Zeit besitze ich allerdings diese "tollen" Taschenorganizer, welche es mal bei Tchibo zu kaufen gab. Ja, und ich stehe dazu ;o) Ich benutze den größeren von beiden. Die kleinere Version hab ich noch nicht benutzt, da mein ganzer Kram da nicht reinpasst ;o) Ist auch ganz praktisch, wenn man die Handtasche (je nach Qutfit) mal wechseln möchte: Ein Handgriff - rauswuchten - in die neue Tasche fallen lassen. Und es bleibt nix von den so notwendigen Utensilien zurück in der anderen Tasche ;o)
Viele liebe Grüße Alex

Anonym
10. Mai 2011 um 18:37

puh, tut das gut zu wissen, wie viele Taschen-messis es noch gibt!
da ich noch zur Schule gehe ist der größte Teil Schulkram:
-Hefter,Bücher, aber immer nur die fächer die
ich den tag auch habe
-Federtasche:
4 Bleistifte; Anspitzer; 3 Radiergummis;
Druckbleistiftminen; 2Füller; Tintenkiller; 2
Kugelschreiber;
Lineal; Schere; Locher; türkiser und oranger
Fineliner; Parabelschablone; 4 schwarze
Fineliner verschiedener Stärken; 6 versch.
graue Brushtip-Stifte; Textmarker; Pinselstift
-mit Zetteln vollgestopfter Planer
-Block
-2 Liter Wasser und was zu essen
-Impalat-Halspastillen
-Beutel
-2 Pakete Taschentücher
-Schirm
-Taschenrechner
-Portmonee
-Schlüssel
-Kuroshitsuji-Handytasche mit Handy, Mp3-Player,
Kopfhörern
-Mini-Taschenlampe
-Feuchttücher
-Glückskekszettel ("Du hast ein gutes Herz und
wirst bewundert" yay!)
-Karteikarten
-Paracetamol
-Binden
-Pflaster
-Schminktäschchen:
Haargummi; Handcremeprobe, Spiegel; Concealer;
Nagelfeile; mind. 2 Lippies; evtl. Gloss;
Carmex; Puder; Augenbrauenstift; weißer Kajal;
Augenbrauenbürstchen; Wimpernzange;
Mini-Mascara; Eyeliner; Highlighter;
Wattestäbchen
-diverse ausgedruckte Songtexte
I am the Wind, Snake Eater(Cynthia Harrel);
Calling to the night(Natasha Farrow); Michiyuki
(Kaori Hikita); Stairway to Heaven(Led
Zeppelin); so fern so nah(Subway to Sally)
-Zeitschrift, alternativ Old Possums Book of
practical cats
-Feuerzeug(bin Nichtraucher!)

Irgendwie nerdig...
Erstaunlicherweise finde ich aber auch alles immer auf Anhieb.
Oh, und eine Parfümprobe, die ich tatsächlih regelmäßig brauche:
mein Physiklehrer ist Kettenraucher und stinkt so übel nach Rauch und oft auch Alkohol, das man die Eukalyptusbonbons, die er dauernd lutscht, nicht mehr riecht. Also mach ich mir vor jeder Stunde Parfüm aufs Handgelenk damit ich es nicht so schlimm rieche.

Und ja, mir war grad langweilig, sonst hätte ich das ganz sicher nicht aufgelistet und aufgeschrieben.
In meiner Klasse hab ich auch schon so meinen Ruf weg. Ein Typ fragt regelmäßig scherzhaft nach Dingen wie Perserteppich, Akkuschrauber, Fischfutter...
Einmal wollte er Vogelfutter und hat blöd geguckt, als ich tatsächlich einen Meisenknödel aus der Tasche geholt habe...
Miaow

Kommentar veröffentlichen

Bitte postet keine Werbelinks/URLs zu Euren Blogs oder Shops, da ich diese nicht mehr freischalte. Danke für die Einhaltung der Netiquette! :)