Donnerstag, 14. April 2011

Danke für Nichts, ihr LUS(c)Hen!

Glamour Shopping Week: Hautanalyse bei Lush?
Wieso nicht, einfach mal unverbindlich reinlunzen!


Vor Ort bestand die Hautanalyse daraus, dass die unfreundliche Mitarbeiterin fragte: "Was haben Sie denn für Haut?" - Ich: "Ölig" - Sie: "Ja". Wow, selten so professionell beraten worden :)

Dann werden einem Produkte vorgestellt, die zum Hauttyp passen. Und "Geschenke" bekommt man auch, passt auf, so viel Großzügigkeit haltet ihr bestimmt nicht aus.


Sieht leer aus. Moment, wir suchen weiter!


Aha! Da ist was!



Tadaaa!! So viel Produkt, wow.

Sorry Lush, aber dieser kleiner dahingeschnodderte Haufen weckt bei mir sofort unfreiwillige Assoziationen mit Flüssigkeiten, die normalerweise aus der Nase kommen. - An dieser Stelle nochmal danke an die Lushfrau, dass sie mir ihren Spucknapf überlassen hat :)

Zwei andere Proben gab's auch noch:


Auch hier ist nach längerem Suchen etwas zu finden :) Puuh, also doch keinen leeren Testbehälter bekommen! Die dritte Probe geht in Ordnung, da hat wohl der Spendierbär gesteppt.



Ich will ja nicht meckern oder undankbar wirken, aber ich finde es immer recht amüsant, wenn Firmen so offensichtlich knauserig sind :) Wenn man solche Aktionen startet, dann finde ich, sollte man auch großzügig sein. Ansonsten könnte man's ja einfach sein lassen.

Die Proben sind echt lachhaft, was soll ich denn mit dem Rotzklumpen? :D Darüber hinaus haben wir noch etwas gekauft und nach einer Test-Abfüllung von einem Produkt gefragt, woraufhin die Mitarbeiterin sagte "Ja eigentlich ja keine Proben, nur wenn Sie etwas kaufen.". - Hää??

1. Haben wir etwas gekauft!! - aber das hat sie vor lauter Abfüllen von großzügigen Proben wohl verschwitzt! Und 2. Als ich dachte knauseriger könnten sie nicht werden, werden sie es tatsächlich zahlendem Klientel gegenüber! Cool, Lush! :) Wie der abgepackte Rotzklumpen, der wahrscheinlich weniger Masse hat als die Platikverpackung in der er drinsteckt, mit der Ökopolitik von Lush vereinbar ist, ist mir auch schleierhaft. Ich will nämlich nicht wissen, wieviele Rotzklumpen Lush im Rahmen der Glamour Shopping Week bundesweit verteilt hat!

Ganz ehrlich - ich hätte 10-20% off sinniger gefunden für Lush als diese "professionelle Hautanalyse" und die "Geschenke". Oder zumindest nur 1 Geschenk, dann aber richtig und nicht 3 von denen 2 zusammen 1,5 Gramm wiegen. Habt ihr etwas Schönes im Rahmen der Shopping Week gekauft? Seid ihr auch bei Lush gewesen? Was haltet ihr von solchen großzügigen Geschenken wie meinem Spucknapf? :) Schmuus

111 Kommentare

14. April 2011 um 14:31

Äh okay, also das ist wirklich armselig O.o
Kennt man gar nicht von Lush, dass sie keine Proben geben, sonst schmeißen sie immer damit rum? Verrätst du, bei welcher Filiale du warst?
(Der Rotzklumpen wirkt aber wirklich gut gegen Pickel :P)

14. April 2011 um 14:32

Die Hautanalyse ist ja der Hammer. Wirklich sehr professionell. Respekt. :D
Ich war bisher noch nie bei Lush, würde es aber schon gern mal tun. Aber in meiner Nähe gibts keinen. =(
My Pink Fairytale

14. April 2011 um 14:33

Oh ein Flubber Slimer für lau!! GZ *ironie*

Ich bin ganz Deiner Meinung!
Ich find wenn man nix verschenken möchte, dann sollte man nicht Werbung damit machen, dass man es tut.... ganz schön traurig!

14. April 2011 um 14:36

Klingt nicht sehr reizend und gar nicht reizvoll. Ich kenne Lush selbst noch nicht, würde höchstens mal online danach stöbern. :)

14. April 2011 um 14:38

Die Hautanalyse ist doch für den A....!!!
Bei dem Preisniveau können die es sich eigentlich nicht leisten, so einen schlechten Service zu bieten wie Probengröße, Kundenaufmerksamkeit.
Da hilft nur Beschweren, Boykotieren, andere Firmen haben auch gute Produkte.

GLG Marta

14. April 2011 um 14:38

Dass du nicht ausgerastet bist. Respekt.
Jetzt gehe ich erst recht nicht zu Lush. Pah!

:D

14. April 2011 um 14:40

also bei meinem LUSH sind die verkäuferinnen immer nett und engagiert ;)
bei grease lightning braucht man echt nicht viel! von daher... ist ja nur zum punktuellen auftragen.

14. April 2011 um 14:40

Also das kenn ich ja gar nicht von Lush, da wo ich immer hingehe bekomme ich fünfhundert Proben und die Verkäuferinnen sind immer super freundlich und helfen einem wirklich sehr.
Also mir zumindest.
Traurig das du so schlechte Erfahrungen gemacht hast.

14. April 2011 um 14:41

Aber bitte schön einteilen die Sachen, nicht das du auf die Idee kommst die großzügigen Mengen auf einmal zu verplempern ;) Das ist mal wieder ein Kundenservice, genau wie ich ihn mag. Nicht. Das wäre dann glaube ich das letzte mal gewesen, dass ich da mein Geld gelassen hätte.

14. April 2011 um 14:41

Hm, habe jetzt im Rahmen der Glamour Shopping Week nix bei Lush in Anspruch genommen. Habe aber bisher (fast) immer gute Erfahrungen mit den Lushies gemacht. In Berlin am Alex bekomme ich immer sehr großzügig Proben. Letztens war ich mit Anja da und habe, obwohl nur Anja was gekauft hatte, auch n Pröbchen in die Hand gedrückt bekommen. Noch besser in Nürnberg mit Sam. Sie ließ sich ein paar Sachen zeigen, bekam zum wiederholten Male 1 oder 2 Proben (obwohl sie NICHTS gekauft hat) und ich hab mir dann eine Badekugel gekauft und nach einer Shampoo-Probe gefragt und ein sehr großzügiges Stück bekommen.

Einzig in der Friedrichstraße waren sie bisher immer n bisschen knausrig und haben erst auf Nachfrage ein Pröbchen rausgerückt :D

Aber ansonsten hatte ich bisher noch keine Probleme (zum Glück *klopf auf Holz*)

14. April 2011 um 14:42

Mh, ich habe auch bei LUSH gearbeitet. Also von deinem "rotzding" brauchst du einfach total wenig produkt, das wendest du punktuell und nicht großflächig an und mit der menge die du hast kommt man schon ca 2-4 wochen aus. Eigentlich gibt lush immer proben, auch wenn man nichts kauft. unfreundliche verkäuferinnen habe ich bisher auch nicht erlebt. zur professionellen hauttyp beratung... es sind oft auch nur studenten die da arbeiten (war zumindest bei uns so) und wir kriegen keine großartige ausbildung. keine ahnung was das für eine aktion ist, aber sie wurde zumindest nicht im newsletter erwähnt o;

14. April 2011 um 14:45

Ich weiss, was du meinst.
Das mit diesem Öko-Blödsinn nach aussen mit den 100% rezyklierten Pötten und dem Öko-Plastik geht mir allgemein etwas auf den Zeiger. In letzter Zeit schmeisst Lush sehr viele Produkte aus dem Sortiment, die man unverpackt verkaufen kann und stattdessen werden neue Produkte auf den Markt geschmissen, die alle in diesen schwarzen Pöttchen oder dem qualitativ schlechten Plastik daherkommen. Recycling ist ne tolle Sache, versteht mich nicht falsch, aber letztendlich ist es trotzdem auch wieder irgendwo Plastik, das bei vielen am Ende in den Müll wandert.

Von den Probegrössen gar nicht anzufangen, das ist nur noch popelig und sonst nichts.

14. April 2011 um 14:47

oh man das ist echt n witz...
die "hautanalyse" fand ich auch sehr lustig, aber ich hab auch eine haut die total normal ist.
ich hab einen kleinen klecks creme bekommen, und 1 große dose mit ner maske, die dose war zur hälfte mit der maske gefüllt und 1 große dose mit make-up entferner die auch halbvoll ist. also zu mir waren sie großzügig....
aber eine 10%-20% rabatt aktion wäre mir auch viel lieber gewesen dann hätt ich mich wieder mit badebomben eingedekt :)

14. April 2011 um 14:49

.__."

. . .

Wow...
Wieso gehst du dafür zu lush??? Von mir hättest du nen größeren Rotzklumpen bekommen und zu dem pisseligen "Ja" auch noch ein ", stimmt!" ;)

14. April 2011 um 14:54

Lol, die Hautanalyse war wirklich ... ähm ... ähm ... fundiert?

Aber andererseits weiß man eigentlich schon im Vorfeld, dass bei Lush fast ausschließlich Menschen arbeiten, die keine Ausbildung zur Kosmetikerin o.ä. haben. Was kann man daher schon von einer ungeschulten Studentin / Schülerin /billigen Teilzeitkraft / Mutti erwarten?

Von daher finde ich es generell recht dreist von Lush, Versprechungen zu machen, von denen sie selbst wissen, dass sie nicht eingehalten werden können. Frei nach dem Motto: Hauptsache fett Werbung in der Glamour platzieren, der Rest ist nicht so wichtig!

Und die unfreundliche Verkäuferin darf es dann an ihrem Rücken austragen, wenn sie es nicht schafft, jedem soundsovielten Kunden einen Einkauf im Wert von 20 Euro anzudrehen, weil die Kundschaft zu Recht(!) über die nicht eingehaltene Versprechen und die knauserigen Proben verärgert ist.

Irgendwie ist mir Lush in den letzten Monaten unsympathisch geworden. Die Seifen sind zwar nett aber alles andere ist arg überteuert und/oder wirkungslos. Selbst die Mitarbeiterpolitik ist mir suspekt.

14. April 2011 um 14:55

Ich hab hier bei LUSH einfach gefragt, was ich denn mit dieser Karte kriege und die Verkäuferin meinte dann, entweder diese Hautanalyse und wir schauen dann was ich verwenden könnte oder ein Goodie. Weil ich der Sache mit der Hautanalyse von Anfang an nicht getraut habe, hab ich mich fürs Goodie entschieden und einen (für eine Probe/Goodie) Riesenklotz Seife bekommen. 10 oder 20% Rabatt wären mir zwar auch lieber gewesen, aber so wars auch ok.....

megana
14. April 2011 um 15:00

oha. Also bis jetzt habe ich mit dem düsseldorfer lush eigentlich gute erfahrungen gemacht, aber das ist echt nicht normal. Vielleicht war sie neu?! Oder hatte einfach keine ahnung :p tut mir trotzdem leid für dich

14. April 2011 um 15:01

Uups, das ist ja echt wenig. Ich bekomme bei LUSH sonst immer richtig große Proben. Von den Shampoobars 1/4, einmal sogar die Hälfte!

Wenn man allerdings mit so einer Aktion um neue Kunden wirbt und dann nur solche Popelproben 'rausgibt, muss man sich nicht wundern, wenn das nicht gut ankommt.

Eine Rabattaktion hätte ich schon geiler gefunden. ;-)

14. April 2011 um 15:15

Ah, ich weiß schon wieder, warum ich Lush nicht mag...

14. April 2011 um 15:27

Ich finds auch kacke musste aber trotzdem laut lachen, sorry Jettie :D

Anonym
14. April 2011 um 15:31

lush ist für mich auf einer stufe mit starbucks: mag ich nicht (hasse ich), firmenpolitik völlig indiskutabel, wird boykottiert.
für mich eine totale blender firma, die sich auf einem öko image sowie einem kumpelhaftem ton ausruht und in wirklichkeit hardcore kapitalistisch und propagandistisch (veganismus) ist. siehe dein entsprechender bericht dazu :)
und die produkte stinken, enthalten zt miese inci, sind total überteuert... nenene nix für mich

lieben gruß, kaddi

14. April 2011 um 15:39

Ich kaufe nichts mehr bei Lush, da mir das ständige Greenwashing auf den Keks geht. Die Inhaltsstoffe sind alles andere als hochwertig und als Bonus bekommt man in Deutschland gegenüber UK auch noch einen 100%igen Preisaufschlag.

14. April 2011 um 15:39

Das ist echt dreist O:

Da sind ja Verkäuferinnen bei Schlecker wohl besser geeignet, so eine Hautanalyse zu machen *hust*

Ich glaub ich hätt direkt ne Beschwerde bei sonst wem eingereicht ... sowas finde ich wirklich mehr als kundenunfreundlich :/

Das VerkäuferInnen nicht 24/7 gut gelaunt und motiviert sein können, ist ja klar ... aber das ist kein Grund, sich SO gegenüber einem potentiellen Kunden zu verhalten! :/

Zum Glück sind die Lushmitarbeiter bei uns alle doch recht nett und bemüht ^^"

14. April 2011 um 15:51

Haha, ich kann Dir nur zustimmen. Ich war vorgestern auch bei der "Hautanalyse". Aber eine richtige Beratung war das nicht. Ich wurde gefragt, was für eine Haut ich habe und was ich mir für Produkte vorstelle. Und dann hat sie mir einzelne Produkte rausgesucht. Wobei meine Lush-ine etwas großzügiger war. Ich habe gleich 5 Proben mitbekommen - ohne etwas zu kaufen, wohlgemerkt. Das Fresh Farmacy Stück und eine Maskenabfüllung sind auch ganz ansehnlich. Die restlichen 3 Proben sind ein Witz! Z.B. hab ich noch ein Tee Tree Water abgefüllt bekommen - Abfüllung in dem Fall war großzügiges Aufsprühen auf ein Wattepad und Abpacken in so einem Plastikbehälter. So einen "Rotzklumpen" (um es mit Deinen Worten auszudrücken) habe ich übrigens auch mitbekommen.

14. April 2011 um 15:55

Das kommt wohl sehr auf die Mitarbeiterin an...

1. eine hat mir sehr bereitwillig eine probe gegeben (ohne das ich was gekauft habe)

2. eine hat mir gesagt "ja ohne kauf, keine probe" aber dennoch ausnahmsweise eine probe gegeben
der geilste satz war allerdings "wenn wir einfach so proben rausgeben, dann schadet das dem image von lush" AHA???

3. eine hat meiner schwester viele und vor allem große!!! proben mitgegeben (u,a. auch ein großer klumpen fresh farmacy und coal face was für mindestens 3 monate reicht xD)

ist aber auch schon einige monate her...

14. April 2011 um 15:57

LOL.. du hast mir grad den Tag versüßt. musste so lachen.. LUSH find ich auch immer beknackter... Teuer und für den Arsch

14. April 2011 um 15:59

viel besser isses noch, wenn man so ein mageres häufchen bekommt und es dann noch nicht mal verwendbar ist xD
siehe bei mir: http://frauvanjanssen.blogspot.com/2011/02/lush-probchen-review.html

14. April 2011 um 16:14

Ich möchte unbedingt diese professionelle Hautanalyse wahrnehmen *in den lush-store renn*

14. April 2011 um 16:20

Mich hat keines der Angebote bei der Shopping Week gereizt. Allerdings gucke ich mir heute Abend mal noch an, wo man online noch was abstauben kann...

14. April 2011 um 16:29

Aber immerhin wurdest du nicht geduzt, das passiert mir nämlich bei jedem LUSH (und auch fast jedem Body Shop -.-)

Mein "schönstes" Erlebnis war dann auch mal bei TBS, bzw. sogar meine "besten" Erlebnisse. Aber na ja, Berlin halt. -.-,

Anonym
14. April 2011 um 17:06

@julia: das duzen gehört zur firmenpolitik und soll eine gewisse lockerheit, kumpelhaftigkeit (wie ich oben beschrieb) vermitteln. ansich ok wenns von herzen käme und nicht von fakem grinsen begleitet wäre...

in berlin ist duzen ansich normal (in gewissen kreisen) und wenns teil eines generellen "rustikalen" auftreten ist mMn auch völlig ok :)bei uns im laden werden kunden auch meist geduzt weils einfach zum kiez dazugehört :)

lg kaddi

14. April 2011 um 17:06

Hach...wunderbar beschrieben *lol* Diese Pröbchen sind echt bißchen peinlich...

14. April 2011 um 17:14

hm merkwürdig, ich hab bisher immer eine wirklich anständig große Portion an Proben bekommen, von meiner "karma"-creme-probe hab ich mir 3mal beide beine eincremen können (und hab sie bekommen ohne dass ich was gekauft hab)

14. April 2011 um 17:28

anfangs MUSSTE ich Lush haben, dann hatte ich es und nun bracuhe ich es nicht mehr....Da latsch ich lieber in den dm und kauf mir was von balea. Bei meiner ersten Bestellung hatte ich sage und schreibe 3! Proben drin *gg. da war aber mehr drin als in deinen. Danach hatte ich Glück wenn ich mal eine drin hatte.
Geile Hautanalyse ^^

14. April 2011 um 18:08

wenn es der 1 April wäre,wär's echt ein guter Scherz.
es sieht echt aus als hätte jemand dir Spucke und dir Reste vom Jogurt in die Becher getan.

14. April 2011 um 18:51

Hmmm ich finde Lush allgemein sehr anstrengend.
Zu starke Düfte, übertriebene Versprechungen, die die Produkte nicht einhalten, schreckliche Firmenpolitik und das alles auch noch überteuert.

Ich gehe bei solchen Produkten generell zu Bodyshop und war eigentlich immer zufrieden. Und sie geben einem immer total großzügig Proben und zwar in so wiederverwendbaren Döschen und nicht so Plastikbehältern.
Außerdem arbeiten dort eben keine unausgebildeten Leute.
Ach herrje wieso ist das hier jetzt ein Loblied auf Bodyshop geworden? xD

14. April 2011 um 19:09

Oh Mann! Das ist echt übel. Hätte ich nicht gedacht, dass die so zickig sind. Eigentlich gehe ich ganz gern zu Lush und bekomme auch meistens eine Probe, die etwas großzügiger ausfällt. Das ist ja wohl mehr als eine Frechheit.

Ich habe bis jetzt nur bei Estee Lauder eine Wimperntusche gekauft und eine äußerst großzügige Probe bekommen. Kosmetiktasche samt mehreren Produktproben. Highlight 15 % Nachlass weils bei Karstadt wieder eine Aktion gibt.

Morgen kommt Buffalo dran!

Anonym
14. April 2011 um 19:15

Ich war gestern erst beim Lush (Stuttgart). Erst wurde ich gefragt ob ich 20-30 minuten zeit habe, dann hat die sehr freundliche Verkäuferin mir einige Fragen zu meiner Haut gestellt um meine Hauttyp rauszufinden. Festgestellt hat sie, dass ich nicht wie ich ursprünglich angenommen habe eine Mischhaut sondern eigentlich eine normale Haut habe. Sie hat mir dann eine ganze Serie von PRodukten vorgestellt die für meine Haut geeignet sind und sie auch alle an meinem Arm getestet bzw. vorgeführt. Schlussendlich habe ich 4 Pröbchen bekommen (leider auch so kleine wie bei dir).
Als wir auf das Thema Shampoo zu sprechen kamen, hat sie gemeint, dass sie mir auch gerne davon was abfüllen kann. Somit bin ich schlussendlich mit 5 Proben rausspaziert- für lau!

Grüßle Mia

14. April 2011 um 19:40

Ob man... der Punkt kommt jetzt direkt auf Platz eins warum ich Lush nicht mag, nach dem schrecklichen Geruch. Ist echt der Hammer xD

Vielleicht waren aber auch alle richtigen Proben so schnell verteilt, das sie eigen produzieren mussten :D

14. April 2011 um 20:06

Da bin ich ja dann mal gespannt. Am Sa macht bei mir in der Stadt nämlich ein Lush auf und da schnei ich dann mal rein mit meiner Shopping Card :D
Ich hätte aber 15/20% auch viel besser gefunden! Da weiß man was man hat!

14. April 2011 um 20:22

Ich sehe das wie du: lieber keine Werbung als solch eine. Lush ist mir ehrlich gesagt auch nicht wirklich sympathisch und die Produkte sind einfach überteuert. Es gibt gerade mal zwei Produkte die ich mag und sogar nachgekauft habe, aber damit wird es das auch gewesen sein.
Leider sind die Inhaltsstoffe auch nicht immer so toll und die Politik ist alles andere als unterstützungswürdig.
LG

14. April 2011 um 20:35

Danke Frau Jettie...spare mir nun meine Zeit und schaue nicht extra bei Lush rein.

14. April 2011 um 20:43

Das ist frech. Wobei ich es schon anders erlebt habe, kommt wohl auf den Mitarbeiter an.
Ich hatte nach ner Lemony Flutter Probe gefragt und die hat mir das Döschen halb voll gemacht. Damit bin ich für meine Lippen 3 Wochen hingekommen! Und meine Freundin wollte n Shampoo Bar testen und da hat man iher (ungelogen) n halbes STück abgeschnitten und mitgegeben! Da war ich schwer begeistert!

14. April 2011 um 20:44

Die "Hautanalyse" ist ja echt "super" gelaufen. xD Tze tze tze... *kopfschüttel*
Ich habe mir nix von der Glamour Fashion Week geholt, obwohl ich es letztes Wochenende bei Douglas hätte nutzen können. ABER ich Dussel hab meine Karte dafür vergessen. x( Hab mich herbe aufgeregt. Aber was soll's. -.-

Liebste Grüße,
Linh

14. April 2011 um 20:54

na ich glaube das kann man nicht für alle lush läden verallgemeinern(falls das scon jemand gesagt hat sorry aber 42 kommis wälzen is mir zu viel :D)
es gibt auch andere die sehr großzügig sind finde ich^^
aber in der tat hast du recht das reicht nimmer zum ausprobieren!

14. April 2011 um 20:58

Also ich weiß ja nicht, aber diese Proben sind einfach nur lächerlich, bei den Mengen sollten sie es wirklich lassen!

14. April 2011 um 21:10

@ Kaddi: Danke, ich bin selber in Berlin geboren, und trotzdem duze ich nicht einfach jeden.

14. April 2011 um 21:30

Naja ne Hautanalyse ist was anderes ... und die Miniauswahl an Produkten war echt ein bisschen kächerlich :-( War zum ersten mal bei Lush und habe mir mehr erhofft :(

14. April 2011 um 21:34

Normalerweise packen die einem immer Pröbchen auf Anfrage ein, zumindest bei uns.
Ich muss aber dazu sagen, dass sie da auch nicht mehr reinpacken, wie bei dir.
Letztes Mal hat eine Kundin vor mir ein kleinere Größe Duschgel geschenkt bekommen, das ist a. 5 € wert, fand ich doch schon großzügig, war aber das erste Mal, dass jemand so viel bekommen hat.

14. April 2011 um 21:36

ich weiß schon, weshalb ich lush nich mag. stinkezeug.

Tanitally
14. April 2011 um 22:14

Oh man, da haste bei deiner trulla echt pech gehabt, ich war heute auch bei lush und hatte ne super nette verkäuferin. sie meinte zwar gleich"also ne richtige hautanalyse kann sie natürlich nicht machen, weil dafür hat sie die ausbildung nicht" aber sie hat sich richtig mühe gegeben, mir verschiedene sachen auf dem handrücken gezeigt und ich konntes mir dann aussuchen^^ ich hab auch diese kleinen töpfchen bekommen, aber 2 sind komplett voll, einmal mit einer maske und das andere mt einem peeling, nur das dritte mit einer creme ist auch nicht so voll, einfach weil die ansich auch ziemlich teuer sind denke ich. tut mit echt leid für dich... meine verkäuferin meinte nämlich auch, wenn man sich für ein produkt interessiert geben sie auch so mal ein pröbchen raus... also lieber nicht mehr zu dieser mitarbeiterin ;-)

14. April 2011 um 22:16

Oh das ist echt lachhaft... logisch das du nicht so begeistert bist/warst.
Meine Freundin und ich waren auch bei Lush und die waren super freundlich zu uns. Die haben zwar auch nur die obligatorischen Fragen gestellt, aber sie haben unsere Töpfchen richtig voll gemacht und sich auch relativ lange mit uns beschäftigt. Und als ich meinte dass ich eigentlich keine weiteren Hautprodukte benötige da ich meine perfekte Pflege schon gefunden habe, durfte ich mir einfach Pröbchen von Produkten aus dem ganzen Sortiment aussuchen. Das fand ich wirklich nett. Die in Frankfurt sind immer so freundlich. Vielleicht hattest du einfach eine nicht so nette Verkäuferin.

14. April 2011 um 22:28

Ahahaha! Ich musste grad so lachen :D
Ich war nämlich vorgestern bei mir bei Lush und mir ist es ganz ganauso ergangen. Guuut.. meine Beraterin war jetzt nicht direkt unfreundlich, das kann man nicht sagen... aber eine Hautanalyse hat auch nicht stattgefunden... und meine Mengen an Proben orientieren sich auch an deinen! :DD

Eieiei... kann dir echt in allen Punkten nur zusitmmen!

LG

14. April 2011 um 22:41

LOl eine sehr profesionelle Verkäuferin :)

Ich war erst vor kurzem dort und hab mich wegen unreine Haut mal beraten lassen. Ich war mal neugierig und wollte mal den Laden testen ...

Die Verkäuferin war echt nett und hat mir zwei großzügige Proben mitgegeben ohne dass ich was gekauft habe.

14. April 2011 um 23:47

Zwei meiner Proben waren bis oben hin voll, die Verkäuferin hat bei dir die Anti-Lush-Stimmung gespürt! höhöhö
Ich muss aber sagen, dass die echt eigenartig war... sonst hab ich immer sehr freundliche und auch großzügige Lushies erlebt.

15. April 2011 um 00:24

Zu den ersten beiden "Pröbchenchen" denke ich mir, dass es Plastikverschwendung ist -.-' Die Fresh Farmacy Probe wird aber sicher ein paar Gesichtswäschen halten, die ist nämlich sehr ergiebig. MMn hätten die sich die ersten beiden Pröbchen echt sparen können, da hast du Recht. Rabatte beim kauf hätte ich auch für sinniger gehalten. Ich habe mir in der Shopping Week leider nichts gekauft, da ich sie aufgrund von Prüfungsstress leider nicht wahrnehmen konnte :( Liebe Grüße! Miri

15. April 2011 um 00:44

:-DDDD Ich war heute in Nürnberg bei LUSH und die Verkäuferin fragte mich genau das gleich: Was haben Sie denn für Haut. Da ich es (Gott sei Dank*höhö*) selber weiß konnte die Dame mir dann Produkte für trockene Haut empfehlen. Ich muss aber sagen dass sie mir zwei Döschen verschiedener Masken bis zum Rand vollgestrichen hat und dazu noch ein gratis reiniger. Meine Freundin hat auch noch ein mehr als volles Töpfchen einer Maske bekommen ,obwohl sie gar keine Karte hatte. Das war echt nett aber die Frage zur Gratis Hautanalyse war der Brüller :-D

15. April 2011 um 01:15

Wow, ich bin beeindruckt! Hauptsache die Kunden werden mal in den Laden gelenkt... Eigentlich wollt ich die Aktion als Nicht-Lusherin ja ignorieren, aber ich glaub ich schau da doch noch vorbei. So viel Großzügigkeit kann ich mir doch nicht entgehen lassen ;)

15. April 2011 um 01:31

Ich stimme mal kaddi (Anonym) absolut zu: finde diese Firma von vorn bis hinten absolut indiskutabel. Schon wie das Öko-Image da getragen wird - was zum Teufel? Aber ich merk schon auch - Lush ist eine Firma, die man entweder liebt *oder* hasst. Beides geht nicht :D

15. April 2011 um 10:26

Ich bin der Meinung,dass wenn sie sowas schon machen, dann auch richtig, zwingt sie ja keiner das anzubieten!
Ich gehe sehr selten zu Lush, aber als ich das letzte Mal dort war habe ich nach einer Haarmaske gefragt und weil ich mir nicht sicher war, hat mir die nette Verkäuferin gleich 2 Probendöschen randvoll damit gefüllt, obwohl ich gar nichts gekauft habe.
Der Service ist also nicht überall so und die Knauserigkeit vielleicht doch nicht Firmenpolitik...

15. April 2011 um 11:16

Die Verpackungspolitik von Lush ist ja sowieso ein Witz. Aber deswegen gehe ich auch nicht zu Lush, genausowenig wegen einer Hautanalyse. Sondern weil ich eine lustige Badekugel kaufe. Ich frage mich, welcher Teufel Lush geritten hat, dass sie soetwas wie eine Hautanalyse durchführen wollen. Da soll wohl der Verkauf der Cremes angekurbelt werden.
Prinzipiell kommt es bei Lush sehr auf den Laden und dei einzelne Verkäuferin an, ob der Besuch nett wird oder eher nicht...

Anonym
15. April 2011 um 11:24

Tjaaa, ich würde sagen, mit dieser Aktion haben sich die Lush Head Honchos selber in den Popo geschossen. Die ManagerInnen und Verkäufer der Läden wurden ja nichtmal gefragt, ob und was sie von so einer Aktion halten. 10% Rabatt wären den Läden auch lieber gewesen, als dieser "Hautanalyse" Quatsch. Aber die Lush Obermotze meinen man soll ja nix mehr verschenken, da "es die Produkte entwerten"

Ich sag da nur: "BLAH!" Lush fährt Millionen an Gewinnen ein, und würd sicher noch mehr einfahren, wenn es regelmässig Angebote, Prozente und Vorteile für regelmässig Kunden gäbe. Wie zum Bespiel eine Stempelkarte. Ach haha, Moment, die gab es ja mal und wurd wieder abgeschafft, "weil die Leute kaufen auch so ein, die Verkäuferinnen müssen sich halt nur etwas mehr anstrengen." Ja ne ist klar...

15. April 2011 um 13:49

Hört sich wirklich schrecklich an! Also ich hatte bei Lush bisher IMMER nette Verkäufer/innen, wobei auch dort große Unterschiede was Proben geben anbelangt hat. Manchmal bekam ich nichts, manchmal gleich 2 (normal bis große) Proben.

15. April 2011 um 14:39

Ich finde es immer peinlich, wenn etwas so offentlich ungern gegeben wird, dann möchte ich lieber nichts, als so einen Miniklecks Probe.
Ich gehe nur noch selten zu Lush; mich nervt die Duzerei und das Bequatsch-Werden; ich will in Ruhe schauen ohne Verkäufer :-).
LG.

15. April 2011 um 15:21

Haha, ich musste so lachen! :D Superwitzig geschrieben und zu Lush ist hier ja schon alles gesagt worden :)

15. April 2011 um 16:13

In meinem Lush sind alle nett :) Vom Grease Lightning und von manchen Cremes kriegt man immer so winzige Pröbchen. Einige Cremes sind ja auch sehr teuer, dann ist es doch klar, dass die den Probenpott nicht voll machen. Wobei ich von der Vanishing Cream mal einen vollen Pott von der Mailorder bekommen habe...

Von der Seife wirst du noch länger etwas haben.

Doof gelaufen für dich :(

15. April 2011 um 17:33

Okay, die ersten beiden Proben find ich auch mickrig - aber von der dritten hast du 122g bekommen und das ist auch noch knappe 10€ wert. Ich finde das schon recht spendierfreudig - vor allem, weil ich zusätzlich noch eine Seife eigekauft hab und das Mädel noch meinte, die Mindestabnahmemenge sei 100g. Sprich: du hast als drittes Teil ein "richtiges" Produkt bekommen und nicht nur - wie im Artikel versprochen - ein "Miniprodukt".

Das mit der Hautanalyse war in der Tat ein bisschen krass. Bei mir hat sich das Mädel immerhin ein bisschen mehr Zeit genommen.

Anonym
15. April 2011 um 20:34

mich ärgert bei lush immer besonders, dass man gleich 100g kaufen muss. würde viel lieber mehrere dinge ausprobieren und davon nur 50g kaufen. preislich käme es ja aufs gleiche raus!
boykottiere lush inzwischen, weil die preise nicht mehr "feierlich" sind. schön duftende duschgele kann ich auch bei alverde bekommen...

jettie, deine proben sind wirklich ein witz? wo warst du denn bei lush ? in düsseldorf ?

lg tina

15. April 2011 um 21:14

hehe da hat sich Lush wohl selbst ein Bein gestellt:-D
Vielleicht hättest du dich bei der Frage nach dem Hauttyp dumm stellen sollen:-D Dann hätte sie dich vielleicht als ganz trocken eingeschätzt oder so;-)

16. April 2011 um 00:13

also irgendwie finde ich das schon krass, das leute sich hier beschweren (nicht alle...), die proben kostenlos bekommen haben und dann auch noch jammern, dass sie so wenig bekommen haben ohne irgendwas gekauft zu haben.

16. April 2011 um 14:36

Kann gut sein dass du im selben Laden warst wie ich ^^ Hatte mich auch gewundert, dass ich relativ wenig vom Reiniger hatte (1/4 Pott!) und dass mein GEsichtwasser nur für 3-5x reicht. Ich hoff dass reicht um sich ein Bild übe die Produkte zu machen. Immerhin ist es besser als Tütenproben die man nur einmal nutzt. Dadurch adss LUSH Sachn so teuer sind überlegt man sich auch länger ob man se kauft oder nicht. Macht ja keinen Sinn 20€ auszugeben um nach einer Woche festzustellen dass mn esn icht verträgt!

16. April 2011 um 15:20

@ Belora: Na ja, sie hatten ja einen Gutschein für Proben - und da rechnet man eben mit Proben, die man auch richtig zum Probieren nutzen kann und nicht nur ein mal.

16. April 2011 um 17:21

Hallo liebe Jettie :)
Da muss ich dir leider rechtgeben. Diese Proben sind armseelig- ich weiß aber auch warum.
Ich war Praktikantin bei Lush und ich habe den Leuten die mir sympatisch waren mehr, und größere Proben gegeben und unfreundlichen Leuten wenigere. Kann mir aber nicht vorstellen, dass du unsympatisch wärst! Ich hätte dir ne ganze Tüte Proben vor die Füße gestellt :D
Okay, zugegeben, das ist nicht die feine Englische Art, but whatever.
Ich habe auch vor meinem Praktikum dann und wann mal solche Fälle gehabt (jetzt natülrich nicht mehr, da ich dort bekannt bin).
Die Rotze reicht übrigens. Da brauchste nur gaaaanz wenig. Das mit der Gesichtscreme ist aber ein bisschen untertrieben. Ich hoffe, du schaust nochmal bei Lush rein, denn wenn du die richtige Verkäuferin erwischst (mich ;) dann klappt das auch :)

LG,
Lisa

16. April 2011 um 21:10

Herrlicher Post!! Es bestätigt mal wieder meine Meinung, dass ich wirklich nichts von Lush benötige. :P
Mich spricht der Laden einfach nicht an, die Produkte finde ich nicht so sensationell einzigartig, als dass ich sie nicht auch von anderen Firmen bekommen könnte. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt für mich hier nicht mehr - meine Meinung ;-) Mittlerweile bin ich wohl auch einfach aus dem Zielgruppenalter raus :P

16. April 2011 um 23:02

Hahaha, der Tropfen sieht so verloren und traurig aus... ^^
Ich hatte bei "The Body Shop" mehr Glück... 20% auf Alles + eine Parfumprobe!!

SleepyBat
17. April 2011 um 12:47

Ich war mit der glamour-shopping-card auch schon bei Lush :)
Aber die Mitarbeiter haben mir direkt gesagt, dass sie die Formulierung "Hautanalyse" auch total bescheuert finden, da Lush-Verkäufer keine ausgebildeten Hautärzte sind ^^ Ich konnte denen dann auch direkt sagen, dass ich ölige Haut habe und hab auch nur so ein Minitropfen von der Enzymion Face Cream bekommen, aber dafür ziemlich viel von dem Dark Angel Gesichtsreiniger (da komm ich bestimmt ein Monat mit aus) und noch mehr von der Cupcake-Maske : )
...kommt wohl stark auf den Laden an (ich war in Essen im Hbf)

Liebe Grüße

Anonym
17. April 2011 um 15:42

Ihr seid wohl auch alle vom Stamme Nimm, oder?! Klar, die Beratung war kacke, Aber wenn Dich etwas stört, mach den Mund auf und poste nicht so feige ins Internet!

17. April 2011 um 17:21

@ Anonym: Ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass ich nicht klar und deutlich die Intention meines Posts drangeschrieben habe, was ich selten tue, oder daran, dass du mich missverstehst, aber dieser Post ist keinesfalls verfasst worden, um Lush bloßzustellen oder mich zu beschweren. Es geht mir lediglich um die Firmenpolitik darum, dass Lush selbst ein wenig doof dasteht mit dieser Aktion, wenn sie die Proben so geizig abpacken. Und ich nehme nicht nur - ich habe auch Geld dagelassen, und bin nicht nur hin um meine free goodies abzuholen. Auch zuvor habe ich bereits bei Lush für Geld eingekauft. Wenn mich etwas immens stört, dann werde ich es schon vor Ort sagen, keine Sorge. Der Post ist mit einem Augenzwinkern gedacht, da ich bei der Aktion im Laden selbst schmunzeln musste über die Probengrößen. Zu feige fällt mir ein - unterschreibe das nächste Mal gerne mit deinem Namen. Viele Grüße, Jettie

17. April 2011 um 21:40

Hallooo Jettie <3
Da hast du aber einen seeehr komischen Lush store erwischt. Die Lush Stores in denen ich war (Berlin, London etc) waren die Verkäuferinnen nicht nur UNGLAUBLICH lieb und entt, sondern haben super professionell beraten. Sie haben sich Zeit genommen und Proben gabs immer satt (auch wenn ich nichts gekauft habe) Beispiel: von der Nagelhautcreme "lemony Flutter" die im 50g Töpchen gut 10 € kostet, habe ich gut 20g abgefüllt bekommen für umme. Also es ist echt schade dass du an so eine blode kuh geraten bist.
Liebste Grüße von der dir Lush empfehlenden Becci

(PS: ich hatte dich ja nach der bb cream gefragt, habe mir jetzt die missha in no 13 bestellt. Kann dir ja berichten wies ausgehs. Schmus <3

18. April 2011 um 11:39

Also ich war am WE in Berlin und hab direkt mal ausgenutzt das erste Mal zu Lush zu gehen :D *herzklopfen, kollaps* Nun von dieser Aktion wusste ich nun nichts aber muss sagen ich und meine 3 Freundinnen sind echt super nett bedient worden ohne zu irgendwelchen Käufen gedrängt zu werden! Als sie dann von dem Rehab für eine der Freundinnen nicht die 250 ml Flasche da hatten haben sie dann direkt in nem anderen Lush-store in Berlin angerufen und uns dahin geschickt, da diese das noch da hatten!

Haste wohl echt Pech mit der VErkäuferin gehabt :(

P.S. Haben übrigens alle eine schöne Probe vom "RockStar" erhalten <3 und die Freundin mit dem Rehab noch Proben von Daddy-O und Veganism (?)

18. April 2011 um 11:54

PPS. @AnnDee das sind keine 122 gram von der Fresh Farmacy, die machen da alte oder irgendwelche anderen Kleber drauf. Auf meiner kleinen Rockstart probe ist ein Schildchen von 400 gramm drauf z.B. und so 100 gramm von der FF ist schon ein größeres Stück :)

Anonym
18. April 2011 um 16:35

Warum hast Du denn gesagt, dass Du ölige Haust und nicht, dass es ja Aufgabe der Hautanalyse ist, herauszufinden welche Haut Du hast und einfach drum gebeten diese Analyse "durchzuführen"???

18. April 2011 um 16:42

@ Anonym: Weißt du, ich bin ja höflich und suche eben nicht immer Streit. Ich habe nicht den Anspruch die Firmenpolitik von Lush oder die Welt zu ändern - mir geht es lediglich darum, Situationen die ich erlebe zu umschreiben und mit einem Augenzwinkern darzustellen. Ich verstehe nicht, wieso du so aufbrausend bist. Ich möchte mein Gegenüber doch auch nicht grundlos verärgern - die Mitarbeiterin ist doch im Endeffekt ein kleines Rädchen in der riesigen, brainwashing Lush-Mühle, da werde ich meine 'Frustratiönchen' nicht an ihr auslassen, auch wenn sie ihre schlechte Laune in Form von einer relativ unhöflichen Bedienung (auch beim Kauf) an mir ausgelassen hat. Ich bin keine arrogante Sau, die ihren alltäglichen oder situationsbezogenen Frust an kleinen Verkäufern ablässt, dafür habe ich selber zu viele solcher Jobs gemacht! Es ist nicht mal ein sehr schmaler Grat zwischen "Kundenrecht einfordern" und "einfach Kacke sein". Einen sonnigen Gruß, Jettie

19. April 2011 um 20:54

Ich war zwei Wochen vor Weihnachten bei Lush und habe für 50 Euro eingekauft. Als ich nach einer Probe von dem Haarspitzengedöns gefragt habe, wurde mir gesagt, dass sie in der Weihnachtszeit keine Proben herausgeben, weil keine Zeit dazu ist. Im Laden war gar nicht viel los, insofern konnte ich das überhaupt nicht nachvollziehen.
Ob die Aussage der Verkäuferin der Wahrheit entsprach, oder ob ihr nur meine Nase nicht gefallen hat, ist mir in dem Fall vollkommen egal. Für mich war das der letzte Besuch bei Lush.

hasi
19. April 2011 um 21:19

Keine Sorge Leute. Lush hat längst diesen Blog gelesen und an alle Mitarbeiter weiterverschickt. ;)

Zu den Proben: Das ist wirklich eine Frechheit -.- Normalerweise füllt Lush immer größere Mengen ab und bei den Shampoobars ist 1/2 Standard! (Wo hat man das bitte sonst?)
Und Grease Lightening sieht einfach so rotzig aus, lässt sich nix machen.^^
Die Hautanalyse...hm...ist auch Schwachsinn das von Lush so zu nennen. Was sollen die Minijobber (Lush besteht zu 2/3 aus Aushilfskräften also Studenten u.Ä.) denn machen? Das sind keine Kosmetikerinnen oder Hautärzte^^ Das weiß man eigentlich voher. Naja wurde aber schon erwähnt.
Zum Body Shop: Ich find den auch nicht schlecht, aber ihr wisst schon, dass Loreal den aufgekauft hat und der jetzt Tierversuche macht? Gut. ;)

Ich hab mal bei Lush gearbeitet, deshalb weiß ich so einiges. Und ja ich finde Lush auch teuer, aber man muss eben wissen wo seine Prioritäten liegen. Wenn man so gar keinen Bock auf Plastik und Gerüche die man nicht so toll findet etc hat, dann bleibt einem nur noch eines:
SELBER MACHEN!!

Tascha
21. April 2011 um 13:30

Schade dass die bei dir so doof waren, ich war auch bei Lush und gut, die Hautanalyse ist auch ein bisschen schwierig, schließlich sind die für sowas auch nicht ausgebildet oder so, sind ja auch nur Verkäuferinnen, aber bei mir hat sie sich echt mindestens 15 min Zeit genommen und mir alles ausführlich erklärt und dann hat sie mir diese kleinen Gefäße randvoll gemacht und ner Freundin die mit dabei war und die nicht so ne Shopping Card hatte auch noch eine kleine Dose mitgegeben, hattest also vielleicht einfach nur die falsche Verkäuferin erwischt. Kaufen würde ich da aber trotzdem nichts, da bin ich zu geizig^^

22. April 2011 um 13:21

@Belora Dass ich das punktuell auftragen muss, hat sie glaube ich gar nicht zu mir gesagt. Es geht ja auch nicht darum die Studis die da arbeiten an den Pranger zu stellen, sondern nur ein wenig die "professionelle Hautanalyse" zu bewitzeln, wie Lush das wohls selbst genannt hat ;)

22. April 2011 um 13:22

@Jessy Diese Politik verstehe ich auch nicht so ganz richtig. Aber ich denke nur der kritische Konsument bemerkt solche Kleinigkeiten.

22. April 2011 um 13:23

@Tüdellütti LOL Danke, ich werde eventuell (erm) darauf zurückkommen :)

22. April 2011 um 13:25

@IPaintMyWorld Richtig, so wie du das siehst, war der Post auch eigentlich gedacht :)

22. April 2011 um 13:27

@Anonym Sehe ich genauso wie du, magst du mich über die Mitarbeiterpolitik bei Starbucks aufklären? Welchen Grund gäbe es auch um Starbucks einen Bogen zu machen? - Insofern es in manchen Städte überhaupt noch geht bei der Marktübernahme!

22. April 2011 um 13:28

@Suicyde Für mich ist das keine Beschwerde wert, ganz ehrlich, da kenne ich krassere Gründe mal das Management anzuhauen. Aber ich nehme dafür meinen Teil mit über Lush.

22. April 2011 um 13:30

@Julia Doch, ich wurde gedutzt. Die Frau war so alt, dass ich nicht zurückdutzen konnte, abgesehen davon finde ich das einfach nur nervig gedutzt zu werden, was mir leider auch sehr oft im Douglas passiert. Was ist dir denn bei TBS passiert? *neugierig* :)

22. April 2011 um 13:32

@Anonym Das hört sich ja prima an. Meine war relativ gehetzt, auch wenn der Shop nicht wirklich menschenvoll war!

22. April 2011 um 13:33

@marswuerm Bitte, Frau Marswuerm! Und VIELEN DANK für deine tolle Unterstützung bei Dshini, dank dir werde ich vielleicht auch noch dieses Jahr fertig LOL XD

22. April 2011 um 13:36

@Rea Lush ist tatsächlich sehr kontrovers, und ich gehöre (nicht letztendlich dank der Hautanalyse, aber auch wegen vieler anderer Erfahrungen und Wissen) nicht zu denjenigen, die Lush lieben!

22. April 2011 um 13:38

@AnnDee Das sind keine 122 Gramm, das ist nur eine alte Verpackung :)) Das sind vielleicht 10 oder 20 Gramm :)

22. April 2011 um 13:39

@Lisa Ich kann gar nicht unfreundlich gewesen sein nach 3 gesprochenen Wörtern, die haben einen auch gar nicht erst begrüßt beim Eintreten in den Laden. :) Danke für dein imaginäres, konjuktives Angebot ;) Liebe Grüße an dich, und danke für diene Meinung!

22. April 2011 um 13:41

@cuppycakes-n-beauty Huhu, mir geht es ja auch nicht darum die Mitarbeiter an den Pranger zu stellen. Natürlich kann sie keine Hautanalyse machen, und natürlich hat jeder in der Dienstleistung auch mal schlechte Laune, das ist nicht wirklich der Grund, wieso ich Lush nicht mag ;) Ich hoffe die BB Cream und du versteht euch gut!

22. April 2011 um 13:42

@chequers Was für eine selten beknackte Antwort!! Echt

22. April 2011 um 13:43

@hasi Das mit dem Blogweiterschicken verstehe ich nicht :)

Anonym
3. Juli 2011 um 20:38

Aber Grease Of Lightning ist nunmal ein Produkt, das man nicht großflächig verwendet, sondern nur punktuell auf Pickel aufträgt. Daher ist die Probemenge schon recht viel (; Es ist ja keine Body Lotion oder so etwas, da könnte ich deine Aufregung durchaus verstehen. Mit der Probe kommst du schon sehr lange hin, wenn man es wie angegeben verwendet.

Anonym
11. November 2012 um 18:21

Also ich bin nun echt erstaunt. Von Proben und testen wusste ich noch nichts. Ich war aber erst 2 mal im Lush-Shop. 1 mal hab ich für ca. 20 Euro eingekauft und 1 mal für 50 Euro. Über drei Artikel diskutierten wir megalange, aber es war mir dann doch zu teuer, wo ich doch nicht wusste, ob das das ist, was ich gerne hätte. Beide Male wurde ich sehr gut beraten. Aber gegen Produktproben hätte ich nichts gehabt, zu mal ich ja für so viel eingekauft hätte. So kann man sich auch Kunden vergraulen!

Anonym
22. Dezember 2012 um 17:37

Ich habe bisher nur gute Erfahrungen bei Lush gemacht und fand das Personal engagiert aber nie aufdringlich,das kann der Eine oder Andere häufig nicht unterscheiden. Die Leute kennen ihre Produkte und können ein qualifizierte Antworten geben, was ich sehr gut finde.Ich denke das ist von Filiale zu Filiale unterschiedlich genau wie es gut beratende Apotheken gibt und welche wo man halt eine Praktikantin hat! Zur Firmenpolitik würde ich mir auf Grund der geringen Beweise noch kein abschließendes Urteil erlauben...damit sind Leute allerdings immer sehr schnell.
Was die Probenmenge angeht würd mich echt mal interessieren was ihr für Ansprüche habt Erstens sind die SAchen ja teilweise hochpreisig, das wird hier eben ja auch angeprangert und es ist eine PROBIERgröße. Bei den Minisachets die man woanders bekommt motzt man ja auch nicht rum.Zumal die Proben lange reichen wenn sie konzentriert sind!Diesen Anspruch zu haben:Wenn ich hier kaufe und nichts dazu geschenkt bekomme,komme ich nie wieder geht mir eh total auf den Nerv. Das mache ich demnächst mal bei der Tankstelle wenn ich für 80,- voll getankt habe.
Bezüglich Firmenpolitik: Ich wette das mindestens jeder zweite hier der es aufgrund dessen boykottieren will bei H&M einkauft.....wer da Freunde hat oder sich Hintergrundwissen holt dürfte auch da nicht mehr einkaufen.
Ich find nur wegen einer dämlichen Erfahrung sollte man nicht gleich eine ganze Firma verteufeln

Anonym
20. April 2013 um 19:47

Hallo :) Ich war heute bei Lush in einem recht kleinen Laden! Kaum hatten wir den ersten Schritt über die Schwelle gesetzt, kam uns der erste von mindestens 7 Mitarbeiter (in einer sehr kleinen Filiale) entgegen und begrüßte uns. Er fragte sofort, ob er uns denn etwas zeigen könnte. Wir verneinten. Nächster Schritt. Mitarbeiter Nr.2. Dürfen wir euch was zeigen? Höflich verneint und weiter geht es. Wir hatten es zu einem Regal geschafft und schauten uns die Produkte an. Jemand stellte sich neben uns. Mitarbeiter Nr.3. Seid ihr mit unseren Produkten schon vertraut? Wir antworten ja. Er: Darf ich euch etwas Neues zeigen? Wir, nein danke, wir schauen uns nur um. Wir gingen weiter in den hinteren Teil des Ladens (mit der Strategie, den Verkäufern nicht in die Augen zu schauen und am Regal entlangzuschlendern). Klappte soweit ganz gut! Wir schauten uns einige Produkte an, die auf einem Tisch aufgebaut waren. Kam ein Mann (Nr. 4) zu uns, denn wir nicht sofort als Verkäufer abstempelten und wir deshalb leider Blickkontakt zu ließen. Schlecht!
Er: Kennt ihr unsere ganzen Produkte? Wir: Teilweise.
Er: Kennt ihr schon die neue Badeknete und wisst ihr, was man damit macht?
Ich: Ja (ich hatte mal davon gehört), man kann sie kneten.
Er: Das ist aber nicht alles und führte uns zu einem kleinen Stand, an dem er uns zeigte, wie toll sie doch schäumt und das Wasser färbt, wenn man badet. Sie sei doch so wunderbar zum Haare waschen (vermutlich werden deine Haare dann auch rot, grün, blau oder rosa - je nachdem ob man Mango-Orange, Zitrone-Limette, Kamille-Lavendel oder Zuckerwatte-Badeknete hatte). Geeignet sei sie auch als Duschgel und sie riecht ja soooo lecker.
Es folgte ein 15-minütiger Lush-Marathon, bei dem der Verkäufer uns die Parfüm-Sticks zeigte, die Sprühparfüme (von denen manche echt ekelhaft rochen...)
Er zeigte uns die Geschenkpakete und klärte uns über den Inhalt auf. Nicht neutral, sondern immer mit dem Motto: Ach, wie toll ist doch das Produkt!
Bei den Parfüms tröpfelte er uns abwechselnd - mal mir, mal meiner guten Freundin etwas auf das Handgelenk.
Nächste Station die Bodybutters und solche Lippenpflegeteile, die in so kleinen Döschen aufbewahrt sind. Er lies uns daran riechen und fragte nach unseren Vorlieben etc. Die normalen Badekugeln erwähnte er zwar auch nebenher, ließ sie aber größenteils außer Acht (sind ja auch billig!, und die Sachen muss man meiden, dass die Kunden auch ja was Teures kaufen).

Anonym
20. April 2013 um 19:48

(Fortsetzung)
Er führte uns zu dem nächsten Stand, auf dem Teile lagen, die aussahen wie süße, kleine Macarons. Ich dachte schon, lecker, vielleicht bietet er uns die an. Naja, es war leider nur Shampoo in fester Form. Das gibt es ja in keinem Laden und die wären soooo mega toll. Die müssten wir unbedingt probieren!
Er zeigte uns außerdem solche Massagekugel oder so was. Die als Bodylotion benutzt werden können oder als Duschgel. Es gibt auch Bronzer-Massagekugel und welche nur mit Duft. Und danach hat man eine Haut wie ein Babypopo. Am besten in Kombination mit dem Körperpuder. Nach dem Auftragen bleibt kein ekliger Schmierfilm zurück, wie bei vielen Bodylotions (gute Bodylotions ziehen übrigens schnell ein, wobei so ein Schmierfilm gar nicht entsteht, meine lieben Lushers!). Danach war übrigens trotzdem ein Schmierfilm da. Fand ich!
Der Bronzener wirkte übrigens kaum... Ich sehe keinen Unterschied - nur, dass er meine Bluse gebräunt hat...
Weil wir ja höfliche Kunden sind, dachten wir, wimmeln wir ihn mal nicht ab. Er schien ganz nett zu sein, aber das war wohl alles Masche.
Ich wusste, dass es ab und zu Pröbchen gibt und war deshalb freundlich und erwähnte, dass sich Lush prima eignet für Geschenke und diese Geschenkeboxen wirklich sensationell wären! Am Ende standen wir da mit der Aussage: Probieren darf man alles... Wir sollten nur einen Verkäufer rufen vorher!
(Pröbchen haben wir übrigens keine einzige bekommen, obwohl wir uns insgesamt fast eine halbe Stunde in dem Laden aufgehalten haben...!)
Vom hinteren Teil des Ladens und dem Verkäufer gingen wir weg. Sofort kam die nächste Mitarbeiterin Nr. 5 angerannt und uns zulaberte: Haha, hat euch der [Name] wiederzugequatscht. Hat er euch denn was Schönes gezeigt? Wir: Ja, hat er.. (Haben alles aufgezählt, was wir gesehen und gezeigt bekommen haben, dass sie uns ja in Ruhe lässt..) Sie: Aber das kennt ihr bestimmt nicht und wollte uns einfach zu dem nächsten Stand ziehen.
(Sie hat bemerkt, dass wir wohl nicht ganz willig waren, uns ihr Palaber anzuhören.) Also sagte sie, wisst ihr was, guckt's euch an und wenn ihr Fragen habt, meldet ihr euch, alles klar?
Damit verschwand sie. Schleunigst bewegten wir uns auf den Ausgang des Ladens zu, bei dem uns alle Verkäufer anstarrten und hofften noch einen ihrer berühmten Sätze loswerden zu dürfen (Kann ich euch was zeigen?).
Vor dem Laden testete eine Frau gerade eine Handseife und ich warf ihr einen Blick zu, den die Verkäuferin Nr. 6 einfing und mich ansprach: Wollt ihr zwei, die auch mal probieren?
Innerlich genervt, äußerlich ruhig, sagten wir, dass wir diese Seifen schon kennen würden. Die Verkäuferin holte zu einem Gegenschlag aus, holte unter ihrem Tisch eine andere Seife hervor und drückte sie uns in die Hand. Ich sagte zu ihr, nein danke, ich hab' gerade schon Hancreme benutzt. Sie entschuldigte sich wieder mal mega freundlich und sagte dann Auf Wiedersehen!.
Wir sagten Tschüss (und hofftenlich auf Nimmerwiedersehen...)

7. Februar 2014 um 15:33

@Anonym

Bist Du sicher, dass es die Stempelkarten nicht mehr gibt? Dachte es gibt sie noch... oder vlt nicht mehr überall?

Kommentar veröffentlichen

Bitte postet keine Werbelinks/URLs zu Euren Blogs oder Shops, da ich diese nicht mehr freischalte. Danke für die Einhaltung der Netiquette! :)