Sonntag, 13. März 2011

Mix it or leave it?

Hallo ihr Lieben!

Gerne erinnere ich mich an die Zeiten im Schulkunstraum zurück, in dem ich (zu viele!) Stunden meines Lebens verbracht habe mit einem Plastikbecher dreckigem Wasser, einigen Pinseln bei denen das Holz hinten abgekaut war und einem Wassermalkasten, die dank des Deckweißes ein erstaunlich weites Farbspektrum ermöglichte! Manche Leute hören immer noch aus nostalgischen Gründen Hörspielkassetten (TKKG, Bibi, ???, usw.) zum Einschlafen oder spielen mit ihren alten Puppen - also wieso nicht auch den Kunstunterricht nach Hause holen?

Einfach das Kosmetikjunkiedasein mit nostalgischen Kindheitserinnerungen paaren - Mix your own foundation, baby! Wenn ich ehrlich bin, habe ich bei meiner Foundationsuche zwei Dinge noch nie getan: 1) mehr als 15€ ausgegeben und 2) die 100%ig richtige Nuance gefunden. Wenn ich ehrlich bin, glaube ich auch nicht daran, dass man die perfekte Nuance finden kann, sondern sich nur so gut wie möglich der eigenen Hautfarbe annähern kann mit einer Foundation. Aus diesem Grund habe ich bereits vor einiger Zeit angefanxen zu mixen!



Meines Erachtens nach ist es auch zu arg simlpifiziert zu sagen: "Das ist meine Sommer- und das meine Winterfoundation". Was ist denn mit den Jahreszeiten dazwischen, oder verschiedene Grade von gebräunter oder blasser Haut? Da man eben keine 100 Foundations für jeden Fall haben kann, bietet es sich doch an einige Farben da zu haben mit denen man mischen kann. Meine Basics sind einige verschiedene Foundations, getönte Tagescremes und eine recht weiße Tagescreme als Deckweiß =) Was wäre mein Kunstlehrer stolz auf mich für diesen Ideenreichtum ;)



Ich finde mixen toll. - Ich bestimme meine Farbe, meine Konsistenz (etwas mehr Deckkraft, aber trotzdem die Leichtigkeit einer getönten Tagescreme? - Mischen! Etwas weniger Deckkraft aber eine gute, reichhaltige, dicke Konsistenz für trockene Haut? - Mischen!) und bin damit immer sehr gut gefahren.

Nun kann ich mir aber vorstellen, dass viele das skeptisch sehen eben wegen der Vereinigung verschiedener Produkte, und wegen eventeuellem Verlust betimmter Eigenschaften. Auch höre ich oft, dass man ja beim Mischen niemals die Farbe so gleichmäßig mischen und verteilen kann, dass es eine ebene und gleiche Farbe im Gesicht wird. Und da wir keine OBI-Mischmaschine haben, wird beim Mischen jedes Mal die Farbe anders. - Aber wenn ich ehrlich bin, sind das solche Kleinigkeiten und Pseudo-Problemchen, mit denen ich niemals zu kämpfen hatte.

Durch die Vielfalt an (teils gut, teils schlecht argumentierten) Begründungen pro und con Foundationmischen würde mich interessieren, wie ihr das handhabt und was eure Erfahrungen damit sind? Ich bin gespannt! Wo sind die absoluten Mischgegner und wer sitzt wie ich jeden Morgen am Schminktisch und missbraucht den Handrücken als Farbpalette? ;) Erzählt mir gerne von euren Foundationroutinen. Schmuuus, Sonntagsjettie

44 Kommentare

13. März 2011 um 20:49

:D Mach ich genauso :D Da ich noch nie meine 100% gefunden habe, mixe ich mir meine Foundations selber...wobei ich sagen muss dass ich neulich eine gefunden hab, die meinem Hauttaun zu 95% ähnelt.... und dass von H&M O_O

Mixen 4 Life :D

13. März 2011 um 20:49

Ich bin zu faul zu mischen, hab es aber schon gemacht ich alte Künstlerin ;-)

13. März 2011 um 20:52

Gute Idee, aber ich bin da wohl auch zu faul für :D

13. März 2011 um 20:53

Da ich sogar 2 Foundations gefunden habe, die perfekt passen, brauch ich nicht mischen. Aber wenn dem nicht so wäre, würde ich es sicherlich mal ausprobieren! Wobei ich wohl eher versuchen würde im High-End Bereich (also weit über 15 EUR) etwas zu finden. Die MAC Studio Fix Fluid Foundation ist zum Beispiel einer dieser zwei Lieblinge!

13. März 2011 um 20:54

Oh, ich habe fast den ganzen Winter über Creme in meine Foundation gemischt, weil meine Haut so trocken war. Jetzt da die Sonne sich wieder häufiger zeigt merke ich außerdem, daß meine aktuelle Foundation doch einen Tick zu dunkel ist. Ich werde also bei den neuen Catrice-Foundations nach einem sehr hellen Ton fahnden, den ich dann nach Bedarf in meine aktuelle Foundation mischen kann.

Mix it - Baby!

13. März 2011 um 20:54

gute idee. aber ich persönlich bin zu faul dafür & hab früh zu wenig Zeit ^^

13. März 2011 um 21:03

ich hab auch schon gemixt, wenn mir eine foundation zu dunkel oder zu gelbstichig war. Man will sie ja schließlich nicht wegschmeißen. Aber letzendlich möchte ich nicht jeden tag mixen, das ist mir zu umständlich. Ich bin ganz glücklich, wenn ich mal eine foundation finde, die von vornherein zu mir passt ^^
Lg ♥

13. März 2011 um 21:04

Ich hatte darüber nachgedacht. ICh hab gerade nur eine Foundation.. ich mach so etwas ziemlich oft mit Puder :(

13. März 2011 um 21:05

Ich mische meine zu dickflüssige Foundation auch immer mit Tagescreme, und hatte bisher keine Probleme damit. Ich sah sogar viel weniger zugekleistert damit aus!

13. März 2011 um 21:05

Ich mische meine Foundation auch beinahe regelmäßig, vor allem bei der MAC Studio Fix Fluid gebe ich immer Tagespflege dazum, um den Spachteleffekt zu verringern. ;)
Ansonsten mixe ich auch manchmal die Revlon Photoready wegen dem schönen Glow mit der Studio Fix Fluid wegen der Haltbarkeit. Et voilá: Eine glowende langhaltende Foundation :D

http://kontrollmops.blogspot.com/

13. März 2011 um 21:13

Ich hab früher meine Foundation auch immer gemischt. :D Ich hatte eine Foundation von Yves Rocher gehabt... der Farbton war mir aber zu natürlich und war teilweise nicht deckend genug... gemischt habe ich es dann mit einem Foundation von agnés b. :) Und tara... :) Ich hatte den perfekten Farbton gehabt. :) Und seitdem ich meine Foundation auf MAC umgestellt habe, mische ich nicht mehr, da die von MAC schon perfekt ist. :) Aber aus Gewohnheit schmier ich das trotzdem aufm Handrücken und nehme die Farbe von da aus mit dem Pinsel auf. :)

Liebste Grüße,
Linh
http://linhsfashionworld.blogspot.com/

13. März 2011 um 21:13

Ich bin beim Thema Foundation eher jemand, der schon fast aufgegeben hat. Ich habe sehr blasse Haut und Sommersprossen. Ein schwieriger Fall. Die beste Lösung für Haut und Geldbeutel: einfach keine Foundation mehr tragen ooooder nur etwas Concealer + Puder. Damit bin ich glücklicher, als Fehlkäufe über Fehlkäufe wieder einstecken zu müssen :(

Und JA früher habe ich viel gemischt. Max Factor Foundation light + Titandioxid (?) weißes Pigment. Die Farbe wurde zwar besser aber Konsistenz litt drunter. :(

13. März 2011 um 21:17

Ein paar mal habe ich auch schon Tagescreme in meine Foundation gemischt, aber weniger um die Farbe zu verändern als die Trockenheit meiner Haut irgendwie zu reduzieren.
Generell finde ich die Idee aber ganz gut, sich DIE Farbe selber anzumischen, wenn würde ich das aber im großen Umfang machen, sodass ich einen Menge von 15 oder 20 ml davon hab, danach könnte man ja nach Hautfarbveränderung neu anmischen.

Liebe Grüße, Lisi

13. März 2011 um 21:20

Ich benutze zwar keine Foundation, aber ... Morgens im Halbdunkeln, mit mehr geschlossenen als offenen Augen und einem schlaftrunkenen Kopf verschiedene Foundations zu einer passende Pampe zu mischen wäre mir wohl zu viel "des Guten" ;)

13. März 2011 um 21:32

Als "Deckweiß" verwende ich ein wenig weiße Theaterschminke. Funktioniert ganz gut. :)

13. März 2011 um 21:43

hab eig auch meine Nuance schon gefunden, und das sogar unter 15€ und brauch daher nicht zu mischen =). WEnn dann misch ich manchmal dunklere Foundation mit drunter, die ich mal falsch gekauft habe und es net ganz wegschmeißen wollte XD, *sparfuchs*

13. März 2011 um 21:45

ich mische auch immer ! ist wie ne krankheit :)
aber ich such noch nach der foundation die ich nicht mischen muss LOL

13. März 2011 um 21:47

Sind bei Dir nicht auch alle Foundations zu rosa oder zu orange? Für meinen asiatischen und ziemlich oliven Teint habe ich hier noch nie was passendes gefunden.
Inzwischen mische ich mir meine MF selber, das passt perfekt. Letzte Woche habe ich eine Foundation mit Pigmenten (gelb, grün, weiss) gepimpt, das ging sehr gut. Damit ich das nicht jeden Tag machen muss, habe ich erstmal ein kleines Töpfchen gemischt. Schweinchen ade! ;-)

13. März 2011 um 22:00

Mix it baby :D
Ja mach ich auch ständig, aber meistens um mein Superstay 24h in sand etwas heller zu bekommen. Hab bisher auch nicht das perfekte Match zu meinem Hautton gefunden. Aber ich finde, dass sich Foundations auch gut anpassen an den Hautton im Laufe des Tages.
Bussis

13. März 2011 um 22:07

Foundation aus dem Drogeriebereich muss ich immer anmischen... weil entweder ist sie zu flüssig oder nicht deckend genug oder zu deckend oder oder oder.
Ich mische 2 Foundations immer an... eine mit guter Deckkraft und die andere die was heller ist (weil ich schon sehr hell bin)

Ich hab zwar auch die Mac Studio Fix Fluid von Mac (NC15) ... und so teure Foundations würde ich persöhnlich nicht mischen ...


Liebe Grüße

13. März 2011 um 22:11

Ich benutze nur seltenst Foundation, aber wenn dann mische ich Alverde & Essence zusammen, weil dann die Farbe und die Konsistenz passt.

13. März 2011 um 22:12

Ich habe mich bisher noch nicht ans mixen gewagt.... muss aber auch sagen, dass ich 3 ganz tolle Fondations habe, die zu ziemlich jeden meiner Bräunungsgrade passt. Wenn dann mixe ich lediglich ein bisschen Tagescreme mit ein, aber 2 Fondations zusammen zu mixen habe ich bisher nich nicht gemacht. Aber ist sicher interessant und auhc kostengünstiger als ständig ne neue in nem anderen Farbton zu kaufen

Anonym
13. März 2011 um 22:23

Ich habe endlich die perfekte Foundation für den Winter gefunden... zumindest für diesen Winter :) Sont würd ich auch mischen...

Aber ich habe mal bei youtube ein Video gesehen, wo die dunkle Foundation zum Konturieren benutzt wurde. Das hab ich auch mal nachgemacht und muss sagen, mir gefällt's. Und die Begründung war, dass das normale Gesicht ja schließlich auch nicht einfarbig ist... fand ich sehr einleuchtend :)
LG Christina

13. März 2011 um 22:45

Ich mische Foundations, auch bei Pudern. Denn du hast total recht, ich bräuchte monatlich eine neue Farbe. Meinen weißesten Tiefpunkt erreiche ich immer im März, dann gehts langsam wieder aufwärts.

13. März 2011 um 22:52

Ich hab nie die richtige Foundation gefunden, ich benutze inzwischen nur noch Concealer und Puder von Alverde, das reicht mir. Ich hab aber hin und wieder früher immer mal wieder, die grundsätzlich zu dunklen Foundations mit durch mischen aufgehellt. Ich glaube das ist immer noch das Beste was man machen kann.

http://swatchkiste.blogspot.com/

13. März 2011 um 23:49

Zum Mischen wäre ich zu faul. Mal mag das okay sein, aber da ich eigentlich jeden Tag Foundation trage wäre mir das zu viel Arbeit. Ich habe jedoch das Glück tatsächlich eine Foundation gefunden zu haben, die zu 100% passt. Da ich sehr hell bin hat die Suche etwas gedauert, aber ich bin fündig geworden. Mit ca. 17 Euro ist sie sogar auch preislich noch okay. Im Sommer verwende ich seltener Foundation, aber selbst da kann ich dieselbe Farbe tragen, da ich eh nicht braun werde :).

14. März 2011 um 07:50

ab und zu mische ich, aber nicht so professionell wie du ;D ich nehme dann einfach meine "Winterfoundation" und haue 1/2 Klecks "Sommerfoundation" rein.

MfG

Daniel Düsentrieb

14. März 2011 um 08:10

Also ich mische immer meine Nivea-Foundation (die's ja bald nicht mehr gibt, heul!) mit meiner "normalen" Tagescreme für trockene Haut, und je nachdem wie dunkel oder hell ichs grad haben will, wird mehr oder weniger Deckweiß (=Tagescreme) reingepanscht. Und für mich funktioniert die Methode ganz gut - außerdem fühle ich mich schon morgens wie ein großer Künstler ^^

14. März 2011 um 09:09

Mischgegner! Mir wäre das zuviel Aufwand. Aber ich finde es toll, wenn man durchs Mischen zu DER perfekten Farbe kommt. Das sollte man sich dann auch aufschreiben, wie bei einem Kochrezept, ne.
Ich wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche.
Liebe Grüße.

14. März 2011 um 09:40

Das hab ich ja noch nie ausprobiert...ich habe mich immer nur darüber ausfgeregt, dass alle Foundations zu dunkel sind.
Danke, für den Blobeitrag, das werde ic jetzt auch einmal probieren :-D

14. März 2011 um 10:16

Ich musste grad lachen, ich will selber mal Kunst unterrichten und hab an die Kinder gedacht und auch an mich selber, die stundenlang farben mischten aber es wurde nie so wie mans wollte!

Genau diese Angst hätte ich auch bei Foundations.. ich bin mittlerweile bei MAC Studiofix hängen geblieben (NC15 geht grad so) und mach drüber noch eine schöööne Schicht transparenten Puder, so ausgleichend. Bisher ist es mir nicht felckig aufgefallen und angesporchen hat mich auch keiner auf Ralleystreifen im Gesicht, also denk ich das klappt..
Wie ichs dann im Sommer angehe? Keine-Ahnung.

Sahara
14. März 2011 um 11:04

ich mische auch.
einfach, weil ich hier und da mal an foundations geraten bin, die meiner nuance nicht entsprechen. oder die ich schon viele jahre habe (mhd? mir doch egal! *g*) und sich die mode und der geschmack geändert haben.
ich mische manchmal nur verschiedene foundations, meistens mische ich das ganze aber noch mit meiner gesichtscreme, weil ich gelegenheits-makeup-trägerin mich beim auftragen doof anstelle und eine quasi abgetönte tagescreme viel leichter zu händeln ist.

so kann mans sehen: die foundation ist die abtönpaste für den weißen cremeeimer. :P

14. März 2011 um 11:17

ohne mischen würde bei mir gar nix mehr gehen.

14. März 2011 um 12:03

Ich mische manchmal, vor allem um solo eher unpassende Nuancen loszuwerden.
Für den Alltag ist mir das aber zu zeitaufwendig, da verlasse ich mich auf meine Favoriten.

Lillette
14. März 2011 um 12:51

Für Drogerie-Foundation bin ich leider zu hell und für den Rest zu geizig.
Ich hab mir einfach eine weiße Foundation von Manic Panic gekauft und mische morgens immer fleißig. Ich mache das aber nicht auf der Hand, sondern hab mir vor Ewigkeiten mal eine Mischpalette gekauft, da geht dann nix verloren :D

14. März 2011 um 13:55

Ich musste schon öfter leicht zu dunkel Foundation mit Sonnenschutz oder Tagescreme mischen. Inzwischen kann ich mir das leider nicht mehr leisten, da die Deckkraft ziemlich darunter leider, und die brauche ich momentan.

Ne andere Foundation im Sommer brauch ich nicht, und sollte auch niemand brauchen. Bräunung ist immer ein Zeichen, dass die Haut gegen die Sonne kämpft!

Anonym
14. März 2011 um 14:14

Icke mache das so: ich habe eine dämliche Bobbi Brown Foundation die mich anprickelt und juckt, sobald auf's Gesicht, also lass ich die weg.
Dann ein total angenehmes Tragegefühl von Rival de Loop leider zu dunkel und passende Farbe und entspannte Haut von Dr. Hauschka, allerdings mit Alkohol (scheiße glaub ich). Also misch ich:
Für einen Glow-Teint dann einen Tropfen High Beam von Benefit, betrachte das mixen allerdings als Übergangslösung. Nächste Haltestelle: proper foundation.

Nadine
14. März 2011 um 15:41

War heute bei Müller wegen der -50% Aktion bei Revlon und habe mir die Custom Creations Foundation gekauft. Da kann man sich aus zwei Farben einen helleren oder dunkleren Ton mischen. Finde ich ja ganz lustig und bin mal gespannt wie das so funktioniert.

14. März 2011 um 16:36

ich hab eine von maxfactor, die 18€ kostet!!! sauteuer! aber das is die einzige die meiner haut 98% passt... heul..

Anonym
14. März 2011 um 18:31

Ich bin überzeugter Mischer - aber ich bin auch fast weiß :p Im Moment mische ich 2 Pumpstöße Armani Luminous Silk 00 (also weiß) mit 1/2 Pumpstoß Nars Mont Blanc und Farbe & Konsistenz sind perfekt. Leider wird wohl der Farbton der Luminous Silk nicht mehr hergestellt und ich muss nun nach einem passenden Ersatz suchen...und dabei habe ich diese Kombination erst vor ein paar Monaten entdeckt :(

14. März 2011 um 19:04

Also wer etwas seeeeeehr helles zum mischen sucht: flormar hat da einen sehr (fast extrem) hellen, ins rosa gehenden Ton im Programm für 9,95 €. D.h.: zu hell für Drogeriefoundation ist kein Argument mehr. flormar gibts zwar in der Parfürmerie, aber zu Drogeriepreisen.

Ich mische meistens auch - durchaus auch, um die bevorzugte Foundation zu strecken und länger etwas von ihr zu haben. Derzeit: flormar und eine andere helle, aber etwas beigere Foundation oder eine BB-Cream. alverde-Produkte weigern sich allerdings, die werden dann direkt fleckig und krümelig.

14. März 2011 um 23:14

ich mische mir immer eine grössere menge in eine kleinen leeren cremedose. ich weiss mitlerweile genau wie viel ich von was nehmen muss, damit es genau für eine woche reicht. durch die tagescreme trocknet es auch nicht ein.

Tina
17. März 2011 um 00:08

es gibt ja auch extra so teint-pigmente, die man in tagescreme mischen und sich selbst so die gewünschte farbe mixen kann.
auf die schnelle beim googeln jetzt nur die gefunden:
http://www.ccbparis.de/_de/_de/makeup/index_prod.aspx?prdcode=P12412&CatCode=G0_05^G1_05_10^G2_05_10_20&#
gibt es aber auch von anderen firmen bzw gab es früher. seit ich meine perfekte foundation gefunden habe, schau ich mich da nicht mehr so um und bin nicht ganz auf dem laufenden.

14. Juli 2011 um 14:14

Da bin ich grad am überlegen, ob ich mir noch ne 2te Foundation zum mischen holen soll. Und jetzt lese ich deinen Post und es kribbelt mir glatt in den Fingern mir noch einen sehr hellen Ton zum mischen zu kaufen. haha.

Kommentar veröffentlichen

Bitte postet keine Werbelinks/URLs zu Euren Blogs oder Shops, da ich diese nicht mehr freischalte. Danke für die Einhaltung der Netiquette! :)