Donnerstag, 31. März 2011

Kawaii-Woche: Ganguro Style

Hallo ihr Lieben!

Dieser Artikel war ursprünglich nicht geplant in meiner süßen Themenwoche, aber da viele von euch darauf eingegangen sind, habe ich gedacht - hole ich das doch nach. Und wie erwartet habe auch ich bei der Recherche sehr viel gelernt und lauthals gelacht über diesen skurrilen Trend. :) Es handelt sich um Ganguro ("gan" - dt. Gesicht, "guro" - dt. schwarz) , Manba und Yamanba.



Also was sind Ganguros und (Ya)Manbas?! Uff... ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll :D Ganguro Fashion ist quasi die Gegenbewegung zum typisch japanischen Schönheitsideal (weiße, babyweiche Haut, elegantes Erscheinungsbild). Dabei ist das herausragendste Merkmal, dass sich die Verfechter dunkel anmalen, oder gegebenenfalls auch mit Solarium und Beta-Carotin-Tabletten nachhelfen.

Yamanbas, und ja, das sind wirklich Japanerinnen :) Cosplayer

Das Gesicht wird grundiert mit einer viel zu dunklen Paste, wobei die Augen und die Lippen aber sehr hell hervorgehoben werden und sehr viel Highlighter auf Nase und Stirn benutzt wird. Die Haare sind dabei meist gebleicht, oder sehr hell gefärbt, und mit Extensions in Neonfarben verziert. Angeblich wurde dieser Look inspiriert vom Aussehen der typisch kalifornischen Mädels. Manche Interpretationen gehen sogar soweit, dass behauptet wird, dass mit diesem Look der "afro-amerikanische" Lifestyle nachgeahmt werden soll. Primär wird dieser Style aber als Rebellion gegen die typisch konservativen japanischen Ideale aufgefasst.

Hawaii in Tokio

Ziemlich mutig :)

Im Magazin "Egg" ließ sich der Ganguro Style das 1. Mal finden

Manbas und Yamanbas sind dabei noch extreme Formen des Gangurodaseins, d.h. sie malen ihre Gesichter noch dunkler an (wir reden hier nicht Bronzerbraun, sondern fast Schwarz!). Es gibt da noch feinere Unterschiede, z.B. wie sie ihr Augenmakeup gestalten, ob sie Sticker im Gesicht tragen, usw. aber ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich diese nicht wirklich verstanden habe ;) Also wer mir Licht ins Dunkle bringen kann - immer her damit!

Schön, hässlich, merkwürdig, sonderbar...? Für mich, ein bisschen von allem.

Ich habe einen extrem guten Artikel gefunden, der das Thema Gangurostyle behandelt, den findet ihr hier! Und dann noch einen Bericht vom BBC (inkl. Videos!!) von 2 Engländern, ein Typ und ein Mädchen, die diesen Style in London rocken. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie sie selbst in so einer Metropole wie London dafür komisch angeschaut werden XD Den Artikel findet ihr hier, zieht euch auf jeden Fall das Video rein, in dem sie tanzen... :D Der Typ ist echt zu köstlich! Einige mehr Bilder gibt es hier.

Dieser Look ist, auch für mich, sehr sehr befremdlich. Ich glaube ich würde mich sehr erschrecken, wenn ich solchen Menschen auf der Straße begegnen würde. Auf der anderen Seite versuche ich mir vorzustellen, dass es ein Pendant zu den 'Punks' auf unserer Straße sind, die eine politisch-soziale Motivation haben sich so anzuziehen und anzumalen, und bilde mir damit ein, es mehr verstehen zu können.


Was haltet ihr davon? Wie gefällt es euch optisch - absolut unmöglich oder einfach nur Gewöhnungssache sowie Emos, Goths oder Punks? Schmuuus, eure Jettie

53 Kommentare

Mieke
31. März 2011 um 13:04

Ich hab bisher immer still mitgelesen, aber ich finde die Kawaii-Woche super :)

Irgendwie hab ich mir auch gedacht, dass ein Artikel zu ganguro kommt XD
Auch wenn ganguro in Japan mehr oder weniger "tot" ist (es war sehr 90er glaube ich?), die ganzen inspirierten/ abgeschwächten Stile wie gyaru gibt es ja immer noch. Gerade gyaru finde ich sehr schön (wenn es nicht diese ganz nuttige art ist..)

Ich freu mich jedenfalls auf die weiteren Posts im Rahmen dieser Woche, mach weiter so =)

31. März 2011 um 13:06

STiiiiimmt, ich hab da mal in einem Manga was davon gelesen.. also ich finde es irgendwie gruselig, aber auch wiederum verständlich.. machen wollte ich es nie o.O

31. März 2011 um 13:12

Im ersten Moment dachte ich, man ist das heftig (denn dieser Trend ist an mir völlig vorbei gegangen und ich sehe das hier zum ersten Mal)
aber dann....irgendwie hat doch jeder nen Knall und ich finde auch diese Bewegung macht unsere Welt ein kleines bisschen bunter! :) Und wenn das Ganze auch noch eine konkrete Aussage hat (nicht nur das Optische an sich), umso besser.

Liebe Grüße, Melanie

31. März 2011 um 13:14

ich glaub, das heißt yamamba, oder?
ich find die sehen echt zum fürchten aus :D

31. März 2011 um 13:14

Wow, dass ist echt krass...ich würde mich so nicht auf die Straße trauen...nicht hier in D und vor allem nicht alleine ^.^

Und ich weiß auch nicht genau, ob mir das gefällt oder nicht...die bunten Klamotten und die Ketten, Ringe etc. schon, aber dieses...nun ja...Make-Up? *lol* Das ist definitiv nix für mich und geht für mich schon in Richtung...Barbie-Solarium-Porno-KeineAhnung-Bla...XDD

31. März 2011 um 13:15

ich würd sowas nie tragen, weils eigentlich recht doof ausschaut, aber irgendwie find ich diese mädels wahnsinnig cool, weil es ihnen total egal ist, was andere denken und sie so rumlaufen wie es ihnen zu gefallen scheint.

31. März 2011 um 13:17

Ich finde Ganguro furchtbar schlimm und die Mädels würden viel besser aussehen, wenn sie eine natürliche Hautfarbe und ein dezenteres MU hätten, denn alles andere darum herum, gefällt mir wirklich gut. :)

31. März 2011 um 13:18

Das würde ich gern mal nachgeschminkt sehen :)

Isabella
31. März 2011 um 13:24

Also ich finde es super das es Leute gibt die anders sind, denn wenn jeder gleich rumlaufen würde wäre das doch sehr langweilig, außerdem hätten so manch' Leute sonst nichts worüber sie reden können. Ich persönlich würde nicht so rummlaufen, weil ich es doch eher unaufällig mag. Ich stimme dir auch zu das dieser Look eine Mischung aus hässlich, schön etc. ist :-) Aber es gibt viele Stars die doch genau so schräg sind und auch so rumlaufen wie die Ganguros
z. B. Lady Gaga, Katy Perry, Black Eyed Peas etc. . Naja würde man so in Deutschland rumlaufen wären die blicke doch schon um einiges schräger als in Londond, denn hier wird man ja schon blöd angeguckt wenn man aufgespritze Lippen oder eine Behinderung hat (leider)! Nirgendwo ist der Neid und die Lästerei ausgeprägter als in Deutschland ( und dieser Satz kommt nicht von mir, sondern von einem berühmten Dichter ).

Toller Beitrag Jetti, danke das du dir immer so viel Müher gibst mit dem recherchieren usw.

Liebe Grüße

Isabella

31. März 2011 um 13:26

Es erscheint uns schräg und untragbar, weil wir nicht daran gewöhnt sind. Den Vergleich mit Punks und Emos finde ich sehr treffend. Sieht oft auch kaka aus, interessiert aber kein Schwein, weil wir fast täglich mit dem Anblick "konfrontiert" werden.

Ich finde es total spannend, wie extrem die japanischen Kids mit den ebenfalls extremen Ideale, Normen und Werte brechen.

31. März 2011 um 13:29

Oh, ich glaube ich würde mich auch total erschrecken! :O
Den Begriff "Ganguro" kannte ich zwar, aber ich hatte keine Ahnung, was das ist^^
Naja, ich finde ja Kawaii schon merkwürdig, aber das hier übetrifft alles ;D
Sie sehen wirklich ziemlich schräg und gruselig aus und trotzdem irgendwie faszinierend.

31. März 2011 um 13:40

Ähm, als erstes hab ich mich gefragt, wie die morgens so viel Zeit dafür haben??
Ich finde es beeindruckend, wie anscheinend mutig die Mädels dahinter stehen, aber ehrlich find ichs absolut bescheuert.

31. März 2011 um 13:40

Hab mir die Bilder der anderen Seiten kurz angeschaut und finde das eine oder andere sogar cool, aber die meisten finde ich einfach nur schrecklich und hässlich oO es liegt wohl wie überall einfach an der persönlichen Interpretation und Ausführung ;)

Und nix gegen die Schwarze Szene :P
sonst komme ich mit meinen mega Nieten zu dir vorbei -lach-
Ich stehe übelst auf Metal *-* Ne, ich sehe nicht wie ein Emo aus und möchte es nicht (hauptsächlich wegen den Vorurteilen <.<). Ich liebe schwarz <3 rot auch aber komischerweise bin ich letzte Zeit total grün verrückt xD
Egal ein anderes Thema ;)

Finde das Kawaii Thema sehr spannend und habe bis jetzt alle Beiträge von dir gelesen, aber bei der Kommentar-Menge hielt ich mich bis jetzt im Hintergrund xD
Ich mag das süßes Styling sehr, bevorzuge dabei aber eher die Make-ups, da ich Kleidungs-technisch nicht auf pastell-Farben stehe, aber allgemein gesehen mag ich die ein oder andere Ausführung sehr.
Liebe Grüße :*

31. März 2011 um 13:44

Ich fand schon immer das Ganguros immer sehr unterschiedlich aussehen. Auf manchen Fotos eine Augenweide udn dann wieder... naja ^.^ Japan hat schon viele verrückte Ecken und Typen. Mir gefällts :) Für mich selbst allerdings ein no-go versteht sich :P

31. März 2011 um 13:45

Ich liebe sie.
Ich persönlich laufe so nicht rum, aber nicht umsonst fängt meine e-mail adresse mti "ganguro" an xD
Ich liebe Japan und seine Jugend *___*

31. März 2011 um 13:46

heftig wie Zombie Figuren oder Manga figuren oder Zombie-Mangas abewr irgendwie gefällts mir,bin ich jetzt unnormal O.o?

31. März 2011 um 13:56

Ganz ehrlich?? Ich finds geil :D Soll doch jeder so aussehen wie er will! Mich persönlich spricht das jetzt nicht unbedingt an, aber ich finde es toll wenn Leute außergewöhnlich rumlaufen und dazu stehen "anders" zu sein. In Ländern, wie Japan kannst du halt echt Nackt auf der Straße rumlaufen und es interessiert keinen XD Thumbs up

31. März 2011 um 14:02

In Japan hab ich solche Mädels nicht gesehen, ist wohl echt inzwischen "out", aber in Deutschland finde ich, manche Solariumstussis mit blondierten Haaren kommen dem schon sehr nahe. *auweia*

In dem Manga "Imadoki", der schon etwas älter ist, gibt es so eine, und die Protagonistin nennt sie immer "Negativ-Panda", weil ihr Gesicht halt so ungekehrt schwarz und weiß ist. xD

31. März 2011 um 14:10

Ich hätte ahnen müssen, dass das kommen wird. :-D
(Hab ich aber nicht, Asche auf mein Haupt!)

Gelesen (u.a. in Mangas) habe ich natürlich auch schond davon, aber so extreme Bilder waren sogar mir fremd. Ich kenn nur die 'abgeschwächen' Varianten und die gehen halbwegs.

Gefallen tut es mir aber allgemein nicht, ich bin ja heißer Verfechter der "Edlen Blässe"-Front... aber lustig, bei uns ist es ja genau umgekehrt, da ist braun sein "Standard" und blass sein "Rebel". =D
(Obwohl es in den letzten Jahre schon deutlich besser geworden ist bei uns, finde ich...)

31. März 2011 um 14:33

lol eigentlich hatt ich ein Pic von dir erwartet in dem Style XD~ aber nicht schlimm ^^

Ich find den Style sonderbar und interessant, aber für mich definitiv ein NOGO, da bevorzug ich doch eher das traditionelle mit dem Porzellanteint ;)

31. März 2011 um 14:46

Ich würde dich gerne in dem Style sehen. liebe Jettie :) Ich meine es Ernst! Wäre super! Ich weiß nicht mehr, ob dieser Style mittlerweile wieder so "in" ist?! Aber vielen lieben Dank für den tollen Bericht. Schon komisch welche Schönheitsideale manche Menschen verfolgen...

31. März 2011 um 14:47

Ich kenne es auch aus Mangas, deswegen ist mir das jetzt nicht völlig fremd.
Ich würde das schon eher als Kunst sehen, wenn man sich das mal einzeln ansieht, haben manche das ja auch schön hingekriegt, bzw. geschminkt. Erinnert mich ein wenig an überdrehte Gothic-Lolitas.
Jedem das Seine. :)

Anonym
31. März 2011 um 15:05

hahahahaha, wahnsinn! eigentlich müsste ich grade für die uni lernen, aber ich hab das gefühl, dass mir das noch viel eher im gedächtnis bleiben wird :D
im übrigen fand ich die kawaii-woche super, weil sie im gegensatz zu vielen anderen deutschen blogs sehr abwechlungsreich war und völlig neu!

31. März 2011 um 15:18

Wie Mieke schon sagte, Ganguro / Mamba in der Form wie die Bilder und die verlinkten Beispiele es zeigen, ist wirklich so gut wie tot. Sicherlich gibt's wie in jeder Szene noch Ausnahmen, die den Stil bis heute durchziehen, aber wirkliche Verbreitung fand das Ganze nur Ende der 90er, Anfang der 2000er.
Wobei 'Verbreitung' auch wieder ein relativer Begriff ist - außerhalb Tokyos ging auch da nicht viel. Anders als das überall beliebte 'nett und niedlich' erreicht kein dermaßen ausgefallener street style ein Publikum außerhalb der jungen Viertel von Tokyo oder vielleicht noch Osaka.

Das soll aber keine Kritik daran sein, dass drüber berichtet wird - mich fasziniert der Kram ja auch und ich freue mich, wenn ein breiteres Publikum davon erfährt.

Genauere Einteilungen in Unterkategorien sind schwierig: Sie entstehen in erster Linie in den Redaktionen der Modezeitschriften, und da die sich natürlich verkaufen wollen, müssen sie alle Nase lang mit dem neuen über-hippen Trend um die Ecke kommen.
Mitsu hat hier (http://universal-doll.com/2009/11/gal-guide-vision/) mal die 2009 aktuellen größeren Stilrichtungen und Beispiel-Labels genannt. Einiges davon ist mittlerweile schon wieder passé, aber der Großteil der Brands ist auch heute noch im 109 beheimatet, sprich, relativ relevant für gyaru.
Mode gyaru ist danach z.B. aber schon wieder neu dazugekommen, mit Brands wie Emoda oder Murua. (Allein der Rakentenstart dieser Labels zeigt, wie groß der Einfluss der Zeitschriften in Zusammenarbeit mit den jeweiligen 'charisma producers' ist.)
Mekas (http://www.mekas.jp/en/trends/181.xhtml) haben 2008 kurz die Entwicklung der Szene zusammengefasst und zeigen noch weitere Facetten von gyaru.
Die wirklichen Wurzen berührt aber auch dieser Artikel nicht - da müsste man viel tiefer graben. Falls dein kawaii-Interesse so groß ist, dass du auch Wissenschaftliches dazu lesen willst: Sharon Kinsella hat 1995 ihren Klassiker 'Cuties in Japan' über die möglichen Anfänge der ganzen Entwicklung geschrieben. (http://www.kinsellaresearch.com/new/Cuties%20in%20Japan.pdf)

Sorry für die Ver-wissenschaftlichung des Ganzen, aber japanische street fashion ist mein Forschungsthema, ich kann da nicht anders. XD''

31. März 2011 um 15:40

Also ich finde den Style total faszinierend! Den Mut und die Konsequenz der Mädchen : beeindruckend! Irgendwie auch sexy.
Aber selbst so rumlaufen? Nee eher nicht :)

Danke Jettie für diese tollen Einblicke. Ist mal was anderes, total Erfrischendes als das was man sonst in den Beautyblogs liest. Bereichernd! <3

31. März 2011 um 16:02

"Yamanbas, und ja, das sind wirklich Japanerinnen :)"
- nein, die beiden sind Cosplayerinnen.

Und der Ganguro/Manba/Yamanba-Trend ist schon mindestens 5 Jahre rum, deswegen ist es etwas kurios, so darüber zu schreiben, als würden da noch dauernd Leute so durch die Straßen rennen. ;3

31. März 2011 um 16:22

Also ich finde deine Kawaii-Woche total klasse und der Bericht gefällt mir besonders gut :D
Ich würde zwar selbst nicht so rumlaufen (außer an Fasching? XD), aber fände es schon cool, wenn man hier auch mal so Leute auf der Straße sehen würde, haha... na Freiwillige? XD
Entweder lag es daran, dass ich zuviel Freizeit im Moment habe oder Lust auf was Grusliges hatte, ich hab mal versucht den Style nachzuschminken :D
(wen es interessiert -> http://meitei-miu.blogspot.com/2011/03/how-to-beganguro.html)

31. März 2011 um 16:38

hihi die videos von bbc sind zu geil...
ich frag mich, wie sie das macht, dass ihr tshort so weiss bleibt bei soviel farbe? ^^

31. März 2011 um 17:21

unter dem einen bild steht "wie mutig!" und ich habe erst "wie nuttig!" gelesen und dachte dann so "mmmh. irgendwie ja schon ein bisschen." :D

31. März 2011 um 17:27

alter schwede..... des video in dem sie tanzen is ja echt ma zu geil =)
aber irgendwie find ichs ja schon ganz schön mutig, wenn jemand so zu einem style steht.... find ich gut :)

31. März 2011 um 17:57

@ Mieke: Vielen Dank, freut mich, dass du motiviert wurdest ein mal zu kommentieren! :) Ich hatte diesen Post ursprünglich nicht geplant, aber in der Ankündigung und bei Twitter wurde ich danach gefragt und dann dachte ich, naja wieso eigentlich nicht :) Ja, ich habe es mitbekommen, dass es schon outfashioned ist, aber nichtsdestotroz finde ich das ein interessantes Fashionphänomen. Ob das jetzt aktuell ist oder nicht tut für mich eigentlich nichts zur Sache. Danke für deinen Zuspruch!

@ Melanie_es: Ja, ein klein bisschen sehr viel bunter :) In Tokio pulsiert halt alles, ich finde das unheimlich spannend und interessant so eine Dynamik! Ohne Leute, die so arg anders ticken als 0815, wäre es auch selten langweilig!! Liebe Grüße an dich zurück

@ Olgalii: Ich finde zu beiden Rechtschreibversionen (Yamamba und Yamanba) bei Google Treffer. Bin mir also nicht so sicher, welches korrekt ist. Oder ob die Übersetzung ein wenig schwammig ist diesbezüglich.

@ Mora: Das finde ich auch, man muss richtig Bums im Hintern haben um sowas abzuziehen. Finde ich auch klasse und sehr faszinierend.

@ Ju: Das ist wohl Ansichtssache :) Sie scheinen es zu mögen.

@ Britta: Mach du doch mal :)

@ Isabella: Du hast in der Hinsicht vollkommen recht, ich finde es auch schön, dass sich Leute so viel trauen und sich mal ganz ab der (gerade sehr krampfigen) japanischen Norm bewegen. Lady Gaga ist an dieser Stelle auch ein tolles Beispiel, sie bekommt ja immer Aufmerksamkeit dadurch, die Masche zieht ja bis heute immer noch, obwohl sie sich schon so lange in der Musikindustriewelt bewegt! Ich glaube eigentlich, dass die Blicke in London bereits sehr heftig waren ;) Schönes Zitat, regt sehr zum Nachdenken an. Und auch danke für deinen lieben Zuspruch! Viele Grüße zurück an dich.

@ Kirschi: Word! Ich glaube je tiefer die ganz konservativen Werte sitzen, desto größer fällt die Rebellion aus! Individualität wird ganz anders behandelt in vielen asiatischen Ländern und ich nehme an, dass wenn man dann mal seine Individualität ausleben möchte, es in manchen Fällen einfach ziemlich radikal ausfällt. Von einem Extrem ins andere halt, schon oft gesehen in vielen Bereichen.

@ Jana: Ich denke nicht, dass die Mädels das jeden Tag machen. In die Schule dürfen die schonmal gar nicht so gehen!! Da gibt es noch weit verbreitet strikten Uniformzwang bzgl. Rocklänge, Uniformfarben, Schmuck und Haarlänge.

@ Vamp: Ich habe nichts gegen die schwarze Szene, brauchst mir also nicht virtuell drohen :) Vielen Dank für den lieben Zuspruch, es freut mich, dass es einigen doch gefällt. Liebe Grüße an dich!

@ Leander: Ich auch :)

@ MI: Nein, lies dich anderen Kommentare durch und du wirst sehen, dass es auf viele eine komische Faszination ausübt ;)

31. März 2011 um 17:57



@ Sarabow: Naja, Nacktheit ist nochmal ein anderes Thema, glaube ich ;) Ob's niemanden interessiert - da wäre ich mir nicht so sicher!

@ Julia: Jap, oben habe ich schon kommentiert, dass es ein wenig out of date ist mittlerweile, aber sei's drum! Und ja, manche Solariumfrauen sind wirklich schlimm... Braun wie Brathähnchen und die Haut schrumpelig wie der Arsch einer 100 Jährigen! :D Negativ-Panda ist auch eine geile Wortschöpfung, muss gleich mal schauen, ob ich was dazu finde. :)

@ Chinda-Chan: Ich habe halt mental Signale an dich gesendet ;) Ich bin indifferent des Teints gegenüber... mir ist das eigentlich ziemlich egal, ob ich hell oder dunkel bin. Würde ich mich mehr schützen wäre ich aber wirklich noch eine ganze Ecke heller :) Dafür ist die Sonne aber leider zu schön und muss genossen werden! :D

@ Touching T.: Wieso.

@ Jen: Nein, es wird kein Bild geben von mir in dem Stil! :)

@ Arinna: Siehe oben :D Ich habe nie behauptet, dass er "in" ist! ;)

@ Anonym: Danke sehr für die lieben Worte! Und freut mich, dass es dir ein wenig Freude beschert im trüben Lernalltag! Viel Glück dir!

@ Jana: Vielen vielen dank für deinen produktiven Input! Ich habe kein Problem mit der Verwissenschaftlichung des Themas (ist ja nun auch super interessant, aber leider sehr komplex für Laien), aber ein wenig Schwierigkeiten damit alles zu verstehen was du da geschrieben hast. Werde mich einlesen, weil es mich interessiert, vielen Dank für die Links. Dass Ganguro tot ist, habe ich schon gemerkt, nichtsdestotrotz wollte ich darüber berichten, da vielen dieser Stil nicht bekannt war. Ob er immer noch getragen wird, ist für mich relativ zweitrangig. Und dass man sowas nicht offpullen kann in kleinen, beschaulichen Fischerdörflein dürfte wohl hoffentlich jedem bewusst sein ;) Ist ein wissenschaftlicher Artikel von 1995 nicht relativ outdated, too? Gerade, wenn es um so dynamische Phänomene geht? Ich kenne jemanden, der Japanwissenschaften studiert hat, vielleicht haue ich den mal an! Vielen vielen Dank nochmal, toller Kommi!

@ Lizzy: Danke Lizzy!! <3

@ Asu: Danke für die Korrektur. Ich finde es nicht kurios darüber zu berichten, nur weil es nicht mehr "in" ist. Der Blog handelt ja nicht rein von japanischer Fashion oder was in oder out ist. Und wenn du nochmal schaust - ich habe nicht behauptet, dass Leute heutzutage noch massenweise so herumrennen. Wie bereits erwähnt, ich nähere mich dem Thema auch nur auf diesem Blog an, bin selbst Laie und beschäftige mich privat keineswegs damit. Ergo habe ich auch nicht den Anspruch höchstwissenschaftliche und sachliche Posts darüber zu schreiben.

@ Nana: LOL Also nicht schlecht gelungen für den ersten Versuch, oder?? :D

@ NaliKamali: Puuhh... das sind Tipps und Tricks, die wahrscheinlich für immer in der Szene bleiben werden ;)

@ Anna: Nuttig finde ich das nicht unbedingt :)

@ Anja: Geht ab, oder? Hat mir sehr gute Laune gemacht der Dance :D

31. März 2011 um 18:15

Crazy! Den Style kannte ich noch nicht. Aber ehrlich gesagt hübsch finde ich ihn nicht. Da magich doch die "normalen" Kawaii Mädels in quietsche-bunt lieber!

31. März 2011 um 18:36

Ich steh total auf diese Woche!!!
Es ist kein 0815 - gewöhnlich Style.
Ich mag es wenn eine Sache nicht der "Norm" entspricht.
Los macht was verrücktes, buntes, schrilles, skurieles... was auch immer.

GLG Marta

31. März 2011 um 19:04

ich finds irgendwie interessant ^^ manche sehen dabei ja irgendwie hübsch und süß aus und manche irgendwie auch nur bekloppt *g* aber auf jeden Fall interessant =)

Jana
31. März 2011 um 19:28

@Jettie: Kein Ding, freut mich ja, dass du auch Interesse am Thema hast. Sorry wenns unverständlich wird, es ist halt ne Welt für sich...Falls irgendwas unklar bleibt, kann man gerne mit Erklärungen zu helfen versuchen.
Normalerweise sollte klar sein, in welchen beschränkten Dimensionen sich so ein Phänomen nur ausbreiten kann, aber gerade bei den Stichworten 'Japan' und 'extrem' geht ja schnell dieses 'die Freaks da, die sind ja ALLE soundso' um, da kommt bei mir automatisch ein Kommentar dazu. War an niemanden besonders gerichtet.

Ich find die krassen Umsetzungen auch interessanter, sowohl vom Look her als auch von der Einstellung dahinter. Damals (daaamals) merkte man dem Ganzen noch Rebellion an, gyaru heute hat viel davon verloren. Da versteh ich gut, wenn man eher den Fokus auf Vergangenes legt, aber ich persönlich würde immer anmerken, aus welcher Zeit es stammt.

Klar ist der Kinsella-Artikel alt und erklärt nix aktuelles, aber zumindest für mich füllt er eine Zeitlücke, die ich nicht miterlebt habe, und erklärt vielleicht stellenweise, woher kawaii kommt und warum es sich so entwickelt hat, wie es heute ist.
Ja, frag mal deinen Bekannten, es gibt sicher viele Texte aus dem Bereich, die ich gerad nicht im Kopf hab.

Mieke
31. März 2011 um 20:29

Nein, da hast du Recht, es ist allemal interessant, egal, ob in oder out; gerade weil es so extrem ist ^^ Ich hab mich wirklich gefreut, einen Bericht dieser Art mal auf einem deutschen Blog zu sehen, der ursprünglich nichts mit gyaru/ganguro etc. zu tun hat :)

Eigentlich ist ganguro unter den "nicht-japanern" gar nicht mal soo outdated, es gibt wirklich einige in der Szene,die noch immer so (oder in abgeschwächter Form) herumlaufen,und manche, die wirklich extrem auf die Palme gehen,wenn einer in einer community nur ansatzweise andeutet, dass ganguro/mamba einfach alt ist.

Pin (eine finnische Bloggerin) baut öfter verschiedene Elemente in ihre Outfits ein, und bei ihr sieht es sogar gut aus (finde ich): http://i952.photobucket.com/albums/ae4/verinentaivas2/blog/Kuva088.jpg

Es kommt halt immer ein bisschen darauf an,wie man es macht ^^

31. März 2011 um 20:40

das find ich glaub das mit Abstand seltsamste Japan-Phänomen. aber es gibt sogar eine eigene Sparte für die in, äääh, nicht jugendfreien Inhalten.

31. März 2011 um 21:33

OMG... jetzt verstehe ich, warum mein Freund immer zu mir sagt, dass ich mich nicht so typisch asiatisch style, weil ich nich so "spontan crazy" sein kann. *rofl*
Aber die Kawaii Woche ist echt geil! :) Gefällt mir. :)

Liebste Grüße,
Linh

Anonym
31. März 2011 um 22:20

Wenn man Para Para tanzen kann sieht es ziemlich geil aus.
Aber bei den beiden in diesem englischen Video geht das mal gar nicht.
Und Ganguro... übel.
Aber wer es nachmachen will. Der Essence Lippenstift in der Farbe Frosted eignet sich perfekt dafür. Dazu noch seltsame Farbzusammenstellung, der dunkelste Puder den man auftreiben kann und ab gehts... sehr auf Bad Taste Parties zu empfehlen und dann ohne Hemmungen zu Ace of Base tanzen

31. März 2011 um 22:40

Ich bin schonmal als Ganguro Light Karaoke feiern gewesen ;D Vielleicht... lauf ich doch mal extremer rum. Einfahc so aus spaß mal sehen was dei Leute deknen xD

@Nana: Du hast es gut hingekriegt :D

Anna
31. März 2011 um 22:45

Cool, dass Du auch darüber schreibst =)
ist ein krasser Style und ich würde niemals so rumlaufen, wobei ich selber zu Extremen neige xp
Aber ich finde, das ist einfach zu viel auf einmal und nicht mehr hübsch o.o
und doch irgendwie unglaublich faszinierend :D vielleicht ja gerade deswegen ?!

1. April 2011 um 09:06

huch herrje, die elsen da oben sind schon ein wenig gruselig O.o
jeder soll das anziehen as ihm gefaellt, ichbin da offen fuer jede art von kreativitaet. aber mir waer glaub ich der aufwand eifnach zu groß. ich haette keine lust mir das gnaze gebamsel morgens reinzuwuergen.
ich glaube das einzige was mich zumidenst hier in deutshcland an "aussergewoehnlichen" looks stoert. sind die menschen.
ich jobbe hinterm bahnhof und grad abends haben wir da sehr gemischtes publikum und oft auch maedels die sich in ihre lolita fummel schmeißen. was mich da eigenltich so ein wenig aergert, dass ich immer das gefuehl habe, dass sie das nicht machen um sich schoen zu finden oder sich auszudruecken, sodnern wirklich nur um aufzufallen, auszufallen und angestarrt zu werden. spric mir geht die "attitude" auf den geist die "individualisten" viel zu fot an den tag legen

1. April 2011 um 11:47

@Jettie: Sorry, das war auch gar nicht so hart gemeint. Aber gerade bei Gonguros find ich's lustig, dass sie regelmäßig so eine Runde durch die Blogs machen, obwohl sie ein recht kurzlebiges Phänomen waren, zumindest in Japan. Trotzdem sind sie natürlich immer wieder lustig anzusehen und inspirieren heute noch dieverse Moderichtungen. ^^

3. April 2011 um 01:22

@ Jana: Vielen Dank für dein Angebot! Ich denke, man muss da stark unterscheiden, da hast du recht. Es gib garantiert Leute, die das alles in den falschen Hals kriegen und eben nicht einordnen können. Doch jede Nation und jede Gesellschaf muss mit solchen Stereotypen leben. Wenn Leute wirklich denken wollen, dass alle Japaner sich nach dem Feierabend aus der vending machine benutzte Unterhöschen ziehen und auf Fesselspielchen beim Sex stehen, dann werden sie das auch tun. Ebenso wenn alle Leute denken möchten, dass in Japan alle, jeder, überall extrem ist, dann ist das leider so. Natürlich kann man dann versuchen Dinge ein wenig klarer zu kommunizieren, allerdings kann man sich auch an diesem Anspruch wirklich totstreben... also ich hoffe jedenfalls, dass die Leute, die die Artikel zu dem Thema lesen auch die Weichreite und den Horizont haben, es in einen Kontext einzuordnen.

@ Mieke: Ich mags generell ab und an mal über den Tellerrand zu schauen :) Ja, bei der finnischen Bloggerin sieht es tatsächlch einigermaßen akztabel aus ;) So würde ich auch mas o menos auf die Straße gehen. Glaube ich. :D

@ Weibchn: Japan-Phänomen würde ich es nicht nennen, es sind einfach Strukturen, Vorlieben, Gewohnheiten, etc. die sich aus vielerlei Komponenten zusammensetzen, die vielerorts einfach nicht gegeben sind. :)

@ Danke Linh!

@ Anonym: Der Tanz ist der Hammer, man sieht aber, dass die beiden definitiv Spaß haben :D

@ Hartmanna: Ja, die Vorbereitung und das Stylen müssen echt ewig dauern, auch mit Übung in den Handgriffen. Wäre es mir echt nicht wert :)

@ ASU: War ja auch nicht so hart aufgenommen worden :) Bin d'accord mit dir. Selbst wenn es nur ein kurzlebiges Phänomen war, so ist es dennoch optisch wie auch analytisch sehr interessant, wie ich finde! :) Liebe Grüße.

5. April 2011 um 14:07

@ Jettie: War nur Spaß, würde dir niemals etwas tun ;)
Lese dein Blog viel zu gerne dafür! Deine originellen Ideen gefallen mir am liebsten, vor allem viel lustiges und kreatives und das will ich wirklich nicht vermissen müssen ;)
Liebe Grüße ^-^

6. April 2011 um 21:12

Huhu :)
als ich grade so bei youtube gestöbert habe, habe ich folgendes gefunden:
http://www.youtube.com/user/dope2111#p/u/41/goHBhqaGSeU
für die jenigen die den Ganguro-style mal ausprobieren wollen:D
viel spaß:D

Anonym
25. April 2011 um 07:42

Wow this is a great resource.. I’m enjoying it.. good article

Anonym
3. Juni 2011 um 04:54

ich finde sie hübsch und schade das es nichtmehr so viele von ihnen gibt

es sehen nämlich alle gleich aus und sie unterscheiden sich von der menge respekt !

20. Juni 2011 um 00:40

Erinnert mich an alte Zeiten haha,vor 1 1/2 Jahren war ich ein mega Fan von dem Ganguro Stil,aber nach einer Zeit würde mir das Schminken und der ganze Bronzing und Blondierung Scheiß zu lästig /D (Zudem hatte ich so kaputte Haare D:) Nun hab ich wieder Schwarzgefärbte Haare und habe meine Leichenblässe wieder. Aber doch irgendwie ziehts mir wieder zum Gangurosein hin haha

18. Juli 2011 um 21:16

Decora, Lolita, es gibt so viele schöne Style in/aus Japan,aber Ganguro finde ich echt... total schlimm.

Kommentar veröffentlichen

Bitte postet keine Werbelinks/URLs zu Euren Blogs oder Shops, da ich diese nicht mehr freischalte. Danke für die Einhaltung der Netiquette! :)