Sonntag, 9. Januar 2011

Bis zum bitteren Ende

Hallo ihr Lieben!

Vorab, heute um 21 Uhr läuft mein Gewinnspiel ab. Die Chancen stehen prinzipiell noch sehr gut, besonders für Set 2! Alles was ihr für ein Los machen müsst ist eine E-mail zu schreiben und ein Frägelchen zu beantworten. - Aber nun zum eigentlichen Thema: In der The Balm Themenwoche habe ich einige Produktreviews übersprungen, die ich heute gerne nachholen würde, spezifisch für das Produkt "ForKeeps".


Nachdem ich Hosenscheißer so lange Angst davor hatte das Produkt auszuprobieren,  habe ich mich neulich doch dazu durchgerungen und habe ihm eine Chance gegeben! Doch leider bin ich sehr enttäuscht von dem Produkt und meine Angst hat sich mehr als bewahrheitet.

Bei ForKeeps handelt es sich um ein Stain für die Lippen, welches eine sehr lange Tradegedauer garantiert. Die Stains sind süß verpackt und sehen auf den ersten Blick aus wie zwei Pöttchen Lidschatten. Es liegt ein Pinsel dabei, der leider nicht für die notwendig Auftragspräzision (man hat nur eine Chance!!) dieses Produktes sorgt. Man soll das Produkt nass auftragen, indem man den Pinsel anfeuchtet und in das Puder geht und es im Pöttchen ein wenig umrührt - ein riesengroße Sauerei, wie ihr euch vorstellen könnt.

Ich bin so verwirrt von der Anwendung, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll. Die Farbnuancen, die ich von Janine bekommen habe, waren Brown Sugar und Plum Berry. Brown Sugar ist ein bronziger Braunton und sah auf den Lippen alleine so aus, als hätte ich an einer Messingstatue gelutscht, es war gar nicht alltagstauglich oder schön.

ForKeeps Brown Sugar betont auch schön die Lippenfältchen
Im Internet las ich, dass die beiden aufeinander aufgetragen sich gut täten! - Prompt habe ich eine Schicht Plum Berry über den Brown Sugar gepinselt, aber festgestellt, dass das so krass deckt, dass man gar nichts mehr von meiner Messingsatuenorgie sieht. Naja, umso besser!

ForKeeps Plum Berry - schöne Farbe, ein intensiver, roter-Beere-Farbton mit Violetteinschlag
Der Auftrag muss sofort gelingen, denn ihr könnt nich mehr viel korrigieren, wenn das Produkt eingetrocknet ist. Es lässt sich schichten, aber bis man quasi den Dreh raus hat, wie das perfekte Schichtverhältnis von Produkt zu Wasser ist, braucht es ein wenig Übung. Ich habe zugegebenermaßen vielleicht ein wenig viel Wasser & Produkt aufgenommen, aber bei zu wenig wird es richtig trocken, schmierig und schlierig! Ihr seht - der Auftrag ist recht kompliziert.

Die Farbintensivität ist top, aber der Geruch und der Geschmack gehen gar nicht. Der Geschmack! Es schmeckt bitter und nach Plastik, so stelle ich mir den Geschmack vor, wenn man noch nicht getrocknetem Teer schleckt. Leider trocknet er aber auch ein wenig aus und hat keine pflegende Wirkung.

Bis hierhin sieht es noch nach einem Produkt aus, mit welchem ich einfach nicht klargekommen bin. Was dann kam war der Hammer. Ich versuchte mir nach dem Schießen der obigen Fotos (27.12. um 21 Uhr) den Stain von den Lippen zu rubbeln und wischen, was nur bedingt erfolgreich war. Ich ging dennoch zu Bett nach dem Abend und dachte, naja, sobald du etwas Fettiges isst, ist es weg. Am Abend des 29.12. (fast 48 Stunden nachdem die obigen Fotos entstanden sind) wollte ich einige Tragebilder von neuen Wimpern schießen.


Auf dem Computer sah ich dann, dass ich merkwürdige komische Punkte auf den Lippen habe. - Die Rückstände von ForKeeps. Die Farbe ließ sich nicht mehr runterrubbeln, sondern ging erst ab (ja, ist ein wenig ekelig, aber so war es halt) als meine Lippenhaut sich erneuert hat... Eeeeeeeek!! Ich fühlte mich wie eine sich häutende Schlange!! O.O

Würde ich empfehlen und/oder kaufen? - Vielleicht bin ich zu dämlich für die korrekte Anwendung von ForKeeps, oder bin zu wenig feinfühlig, was das Dosieren des Produktes angeht, aber NEIN, ich würde es nicht empfehlen! Ich sehe keine positiven Eigenschaften an diesem Produkt. Schaut bei FrauShopping vorbei, um ihr desaströses ForKeeps Erlebnis nachzulesen!

Beziehen könnt ihr alle vorgestellten The Balm Produkte bei Shades of PinkFor Keeps Plum Berry & Brown Sugar zu 24,99€. Ich würde auch aber empfehlen, lieber etwas anderes zu haulen, da theBalm viele andere tolle Produkte zu bieten hat.

Gruselig, oder? Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Sonntagabend, ihr Hasen! Schmuuus

16 Kommentare

9. Januar 2011 um 18:37

waoh, das ist schon heftig, dass das nicht mehr abging o.o
echt gruselig!

9. Januar 2011 um 18:59

Gott wie fürchterlich! Da kannst ja das nächste mal gleich roten oder braunen Edding nehmen und dir auf die Lippen schmieren >_<

beachkangaroo
9. Januar 2011 um 19:01

der Brown Sugar sieht ja wirklich ein bisschen extrem aus..ich wüsste gar nicht, zu welchem anlass man den mal tragen könnte(außer an fasching oder so was).
Plum Berry gefällt mir da schon um einiges besser,aber das man das zeug nicht mehr runterkriegt?! eher ungünstig.

9. Januar 2011 um 19:33

Der Brown Sugar sieht gruselig aus - nebenbei, Watercolor klingt so harmlos und "leicht", es ist ja wirklich das Gegenteil °_°

9. Januar 2011 um 19:49

Messingstatuenorgie, an Shiva genuckelt, ich werf mich echt weg vor lachen! Deine Vergleiche sind echt die besten :)

9. Januar 2011 um 19:55

Brown Sugar steht sicher so dunklen menschn ö.ö

Anonym
9. Januar 2011 um 21:54

jettie - du sieht auf den beiden oberen bildern aus wie "mrs.kim" - die mutter von lane aus gilmore girls ...*g*

10. Januar 2011 um 00:09

Ach du Scheiße! Wer denkt sich denn bitte solche bescheuerten Produkte aus? Testen die das nicht, bevor sie das auf den Markt bringen?
Also das ist ja echt nicht mehr schön.

10. Januar 2011 um 00:49

Grausig. Sowas findet man sicher auch in der H&M Mädchenabteilung für 3€ und ist sheer ohne Ende und wird nach 5 Minuten nach dem Auftrag nicht auf den Lippen wiederfindbar sein. Irgendwie die bessere Alternative zum For Keeps :x Aber naja, wenigstens erfüllt es ja wohl das Versprechen, dass man auf den Lippen länger etwas davon hat. Die Formulierung "in den Tuschkasten fallen" nimmt dank dieses Produkts auch irgendwie neue Dimensionen an... Ich hoffe einfach, du hast das Produkt außer dem Schreck unbeschadet überstanden =)

Liebe Grüße,
Isa

10. Januar 2011 um 06:50

Oooooh da hatte ich ja Glück, dass bei Set 2 nicht soviele mitgemacht haben *freu freu freu*
Oh man und erstmal der Brown Sugar sieht ja mal richtig gruselig aus O_O und dann noch dieses Erlebnis mit den "Rückständen"...ppffuuuuiii! Gut, dass The Balm mich eigentlich auch eh nicht so sehr anspricht!

10. Januar 2011 um 08:21

Ich finde die Farben beide grausig.

Habe meine Mutter vor kurzem los geschickt, damit sie mir den Hot Mama bei Douglas holt. Den hatten sie da wohl nicht, die Verkäuferin meinte, es wäre eine LE gewesen. ò.Ô
Meine Mutter fand die Produkte schlecht und auch ziemlich minderwertig verpackt.
Bin dann noch mal selber nach Köln gefahren und habe mir die Produkte angesehen und fand sie optisch nicht wirklich hochwertig. Alles so schmierig und lieblos hingestellt.
Den Hot Mama hätte ich eventuell noch mitgenommen, den hatten sie aber wirklich nicht.

10. Januar 2011 um 12:19

Kalianha, ich finde die the Balm Produkte durchaus nicht schlecht oder minderwertig verpackt. Ich denke bei der Verpackung ist das durchaus Geschmackssache, ob man edle und simple Verpackungen bevorzugt, oder auch eben verspielte, bunt bedruckte aus Pappe und Papier.

Dass das alles so schmierig ist, liegt evtl. an der Douglas Filiale, meinst du nicht? Die waren bei uns ein wenig verschmiert und begrabscht, aber das lässt ja keinen Rückschluss auf die Marke ziehen. Die Puderprodukte der Marke sind top, da stehe ich total hinter und kann sie nur jedem empfehlen! Schade, dass dir die Marke nicht zugesprochen hat.

10. Januar 2011 um 12:40

Ich habe nichts gegen das Aussehen, fand das mit dem Pin-ups ja sehr hübsch gemacht. Und wenn ich sehe, dass Sachen bei euch funktionieren, ist mir das egal, ob die da Katzen drauf drucken oder ob es aus purem Gold ist, testen tue ich alles.
Ich kannte die Produkte aber nur aus dem Internet und war dann doch ein wenig enttäuscht, als ich sie dann real mal sehen konnte.
Das war ja eher alles aus Papier/Pappe und hat dadurch auf mich den Eindruck erweckt, als würde es nicht lange (aus-)halten.

Was das schmierige Aussehen angeht, das hat in dem Fall nichts mit der Firma zu tun. Douglas hat sich da meiner Meinung nach voll gehen lassen.
Kein Wunder, dass ich vor eurer ersten Vorstellung an dem Aufsteller nur vorbei gegangen bin.

Über die Blushes habe ich bis jetzt auch nur Gutes gelesen, bin aber leider nicht in den Genuss gekommen es zu testen. Ich hatte mich da jetzt auf den Sexy Mama und den Hot Mama versteift und die waren nicht da.

10. Januar 2011 um 15:42

Kalianha, das wäre auch mal ne Idee, süße Katzen Pinups auf Kosmetik drucken :) Die Darstellung und Präsentation von Produkten ist echt extrem wichtig, fällt mir auch immer wieder auf. Ich bin bestimmt auch schon an the Balm vorbeigelaufen, ohne es gemerkt zu haben. Kennste net - schaut ein wenig dreckig aus - zack gehtste halt weiter. Erst die vielen wilden Hinweise auf Hot Mama haben mich an den Stand getrieben :)

Obwohl die Teintsachen (also Foundi und Concealer) echt auch okay bis gut waren, toppen die Pudersachen wirklich alles für mich. Sexy Mama ist ganz gut, teste aber aber nach wie vor an dem Zeug. Dass Hot Mama eine LE war, wusste ich nicht. Aber anscheinend wird der auch nirgendwo nachgeliefert bzw. nachproduziert... hmm, so ein Pech aber auch... die sollten mal lieber aufhören das ForKeeps zu produzieren statt Hot Mama ;))

Liebe Grüße an dich.

10. Januar 2011 um 17:34

Du bist echt mutig Jettie, nix ist vor dir sicher. :))
Das Produkt selbst wäre mir viel zu umständlich anzuwenden. Lippenstift oder Gloss, was anderes mag ich nicht. ^^

10. Januar 2011 um 20:32

Hmmm. So wie du das erzählst, würde ich das auch als suoptimal bezeichnen... =(

Aber... wenn man das Water Color wörtlich nimmt und nur eine ganz dünne Schicht aufträgt (Aquarell wird ja nur hauchdünne Farbschichten verwendet)also wirklich nur ganz dünn, also weit entfernt von decken und/oder die Farbe nach dem Trocknen wieder abwäscht? Es bleibt ja noch genügend stain drauf..

Erinnert mich an diesen farbwechselnden Lippenstift, den ich noch von früher habe... kennst du die noch? gabs in grün, blau, gelb, orange... und die färbten sich dann angeblich zu einem individuellen Ton auf den Lippen (bei mir sahen alle gleich pink aus) die halten auch etwa einen Tag oder bis die Haut abgeht, sind aber nur halb so quietsch.

Ich denke, so ein Versuch mit homöopathischen Farbdosen könnte interssant sein.
Vielleicht ist es ja so gedacht und alle tragen es wie ein Lipgloss auf?? :-S

Ich denke, das könnte durchaus möglich sein. Ich würds drauf ankommen lassen. Drüber dann Lipgloss oder so für die Struktur.

Kommentar veröffentlichen

Bitte postet keine Werbelinks/URLs zu Euren Blogs oder Shops, da ich diese nicht mehr freischalte. Danke für die Einhaltung der Netiquette! :)