Dienstag, 1. Juni 2010

Oma-Teeniebonze-Täsch - I like!

Hallo ihr Lieben!

Eigentlich wollte ich euch ja meine Handtaschensammlung zeigen, allerdings finde ich es fast ein bisschen langweilig, und außerdem habe ich sie zerstreut zwischen Deutschland und Holland und kann sie nicht fotografieren. Aber nun gut! Dann soll es doch um ein besseres Thema gehen - Longchamp Taschen! Genauer gesagt, die "Le Pliage". Jetzt werden bestimmt einige brechen müssen, weil sie die so Scheiße finden. I understand, but ich agree-e nicht. :) Warum, I show you jetzt.

Das ist erstmal mene kleine feine Sammlung: Groß, klein, mittel, schwarz, lila, pink, lachsfarben, hellblau, rot, kunterbunt im Knochendesign... ;)



Ich habe hohe Ansprüche an eine alltagstaugliche Tasche:
  • Sie muss robust und strapazierbar sein. Ich trage so viel Krams mit mir rum, wenn ich den ganzen Tag unterwegs bin: Mein Subnotebook, eine Flasche Wasser, meinen Kalender, Stifte, Kamera, Portemonnaie, Essen....
  • Sie muss sinnig unterteilt sein, damit ich nicht ewig nach kleinen losen Gegenständen suchen muss. Das ist ein Nachteil bei den Pliages - die haben ein winziges separates Fach, und sonst nur ein klaffendes Loch ohne Unterteilung.
  • Sie muss einfach zu kombinieren sein. Bei der Knochentasche habe ich so meine Probleme damit... Aber die Pliages gibt es in zig Farben, auch kommen neue Kollektionen mit "Trendfarben" saisonal raus.
  • Sie muss eine perfekte allround-Größe haben! Ich will nicht ständig zwischen Rucksack und Clutch wechseln müssen.
  • Sie muss gut zu tragen sein - zu lange Straps, zu kurze Straps oder am besten gar nicht verstellbare Straps können doch nur von Männern erfunden worden sein!
Zugegeben, ich bin eine kleine Markensau bei Taschen. Ich habe natürlich viele No-Name Taschen, aber die ziehe ich relativ ungerne an. Longchamps Les Pliages sind zwar minimal teurer (kleine Größe ca. 50€, mittlere Größe ca. 65€, große Größe ca. 75€), aber es ist mir noch nie eine kaputt gegangen, egal wie ich sie behandelt habe. Hingegen bei billigeren Taschen passiert mir immer folgendes:



Tja, da wird wohl über kurz oder lang all mein Hab und Gut irgendwann auf der Straße liegen bei der Tasche... Diese habe ich vor gut 2 Wochen gekauft, einige Mal in die Bib geschleppt und schon gibt sie auf - es sieht an ALLEN 4 Henkelnähten so aus. Wieso große Taschen produzieren, wenn man nichts Schweres darin transportieren darf?


Und bei der kann ich jedes Mal beim Öffnen der Tasche auf einem Bein hopsen, damit ich den Reißverschluß ordentlich zumachen kann ohne dass mir ein Flinkfinger reinfaßt und alles wegklaut. That ain't very cool.

Die Pliage in L habe ich durchweg in der Oberstufe benutzt für die Schule - dort passen eine 1,5l Wasserflasche hinein, Ordner, etc. Und die Lederhenkel sind bisher nur etwas rau geworden, aber nicht eingerissen oder ähnliches. Die Taschen sind alle aus teils Leder und teils Polyamiade mit PVC und daher wasserabweisend. Ein anderes Abnutzungsmerkmal sind winzige Löcher in den Ecken, welche durch Reibung entstehen.

In die Pliage M passen DIN A 4 Blöcke rein, auch kleine Wasserflaschen. Die kleinen in S besitze ich am häufigsten, die kann man bei dünnen Ärmchen auch auf der Schulter tragen, oder wahlweise oma-like auf dem Unterarm. ;) Sie sind zwar klein, aber alles was ich täglich brauche passt rein und man kann auch mit ihr weggehen oder zum Essengehen mitnehmen.

So, jetzt habe ich mich geoutet - aber ich liebe diese Tasche seit meinem 16. Lebensjahr, als ich sie entdeckt habe. Ich habe sogar eine Frau auf der Straße angesprochen damals, um zu erfahren, wo ich die kaufen kann :)) Sie (die Tasche, nicht die Frau) ist eine perfekte Kombination aus Eleganz, Schlichtheit, Zuverlässigkeit und Stauraum für Schule, Uni, Alltag, Einkauf und Urlaub für mich!

Steht auf, wenn ihr auch auf Longchamp-Taschen steht! Und wenn nicht, dann halt nicht ;) Was sind eure Kriterien für eine gute (Alltags-)Tasche? Wenn ihr die Pliages nicht mögt, warum nicht?

Einen schönen Abend wünsche ich allen! <3

    18 Kommentare

    1. Juni 2010 um 20:00

    Ich mag die Tachen und hätte gerne eine, aber leider sind sie zu teuer für mich. Da ich dennoch gerne farblich abgestimmte Tachen habe, nähe ich sie einfach selber ;)

    1. Juni 2010 um 20:05

    Jetzt bin ich dank dir wieder von den Taschen angefixt :(
    Ich hätte dieses Posting nicht lesen sollen -.-

    1. Juni 2010 um 20:06

    ich war bisher auch immer zu geizig um mir eine gescheite tasche zu kaufen. allerdings trag ich immer nur eine mit mir rum, das umräumen wär mir zu kompliziert. allerdings muss ich alle paar monate eine neue kaufen, weil mir auch immer die henkel reissen.
    vielleicht sollte ich mir wirklich mal eine der longchamp taschen ansehen.

    1. Juni 2010 um 20:10

    Meine Omi hat auch diese Tasche in etlichen Farben und Größen :)

    Ich finde sie schon sehr schön, allerdings ist es überhaupt nicht mein Stil.

    Liebste Grüße

    http://cestmoibeauty.blogspot.com/

    1. Juni 2010 um 20:16

    Ich find die Longchamps super. Gibt eine tolle Farbauswahl. Das Problem mit den billig-versus-teuer taschen kenne ich zu gut. Wenn ich mir meinen früheren Verschleiß an Billigtaschen so ansehe...nee...nicht schön. Vor 4 Jahren hat dann mein Designertaschen-Fimmel angefangen, erst mit Chloé, dann Chanel und Balenciaga. Dafür ist mein Erspartes draufgegangen aber so ist das mit Hobbies...Chanel ist komplett wieder ausgezogen, passt einfach nicht zu mir. Der Rest durfte bleiben und ich bin immer noch happy, weil allein die Qualität schon um Längen besser ist. Mir kommt es auf gute Verarbeitung an und so teure Taschen werden überwiegend handgenäht und das sieht man auch. Das reißt nichts so schnell ein. Davon abgesehen verschleißen Ledertaschen auch nicht so schnell und bekommen aber einen schönen Vintage-Charakter mit den Jahren. Nun ja, über das Thema Taschen kann man wirklich streiten...für die einen bloß Tragebehältnisse für die anderen Kultobjekt. Mein Geldbeutel dankt es mir, dass ich mittlerweile ein günstigeres Hobby habe...von den Taschen werde ich jedenfalls noch laaaaange etwas haben. Die Investition hat sich gelohnt.

    Viele Grüße
    Sternchen :-)

    1. Juni 2010 um 20:17

    Ich liebe deinen Schreibstil, saucool. You always put a big fat Lächeln in my face. Und vielen Dank für die Besserungswünsche.

    1. Juni 2010 um 20:30

    Ich ♥ Longchamp :)
    Hab aber bisher nur eine ;)
    Bin aber sehr zufrieden und hätte auch gerne deine Sammlung *.*
    Finde sie auch toll für die Uni, No-Name Taschen können aber auch was hermachen ;)

    1. Juni 2010 um 20:40

    @sanmec: Du kannst Taschen nähen??? Siehste mal, wer so talentiert ist, der braucht solche Taschen sowieso nicht... *staun* Ich kann grad mal meine Schnürsenkel zubinden, aber das auch eher schlecht als recht ;) Sonst wünsch dir doch eine zum Geburtstag, ich finde die können einfach was ab und sind wenigstens ihr Geld wert. Ich donner die in jede Ecke und schwinge sie herum und mir sind die Henkel noch nie nie nie gerissen. Das wäre doch eine Option :)

    @Lisamused: Hehe, ich bin aber froh, dass du dne Post trotzdem gelesen hast *knuff* Jaa... bist du einmal auf dem Longchamp, bist du es immer. Ich kenne da sehr viele Mädels - von daher wäre es vielleicht gar nicht verkehrt sich darauf nicht einzulassen :)

    @Mora: Ich sehe das eigentlich ganz praktisch: Jede H&M Tasche für 19,90€ lebt bei mir ca. 6 Monate, wenn ich sie täglich tragen würde. Dann kaufe ich mir eine neue. Ne? Wenn wir das hochrechnen, ist es nicht wirklich kosteneffizient, was wir mit den Billigtaschen machen. Außerdem hat H&M sooo viele Taschen ohne Reißverschluß - das würde mich paranoides Kind wahnsinnig machen!!!!! Geh doch einfach mal in 'nen Shop und häng dir eine um, vielleicht ist es Liebe auf den ersten Blick oder du bist total abgeschreckt und sparst Geld ;)

    @Veró: Ja das habe ich schon oft gehört... "Ehh meine Oma hat die Tasche auch" haha... aber da steh ich drüber ;)) Haha, gibt ja auch rockende Omis, ne!

    @Sternchen: Ich kann dein Statement 100% unterschreiben. Ich mag auch gerne noch höherwertigere Taschen als Longchamp, gucke mir mal die Chloé und Balenciaga Taschen genaue ran ;)) Ich bin bei Taschen genauso - willig viel Geld auszugeben, wohingegen das bei Kosmetik eigentlich weniger der Fall ist. Ich komme mir dumm vor für einen Blush ne Woche zu sparen, da tue ich das lieber für eine schöne, qualitativ hochwertige Tasche. Du hast recht, man KÖNNTE viel streiten über das Thema Taschen billig gegen teuer, aber ich bin definitiv mit dir d'accord. :))

    @Ronja: Haha, danke... freue mich, wenn du deswegen lächelst, gerade wenn du krank und kaputt zu Hause liegst! <3

    @PinkGirl: Danke, ich bin auch fleißig die Sammlung am Vergrößern... kenne Leute, die haben innerhalb noch kürzerer Zeit als ich eine noch viel größere Sammlung. Die können in der Tat was hermachen, aber die Sch**ß Henkel reißen bei mir so schnell ein bei denen, das NERVT. Ich kaufe doch keine Tasche, damit ich sie auf beiden Händen tragen kann statt über der Schulter ;)

    1. Juni 2010 um 20:47

    hört sich sehr interessant an!
    Ich finde sie zwar optisch nicht soo stylisch, aber dann auch wieder sehr klassisch, die kommen bestimmt nicht aus der "Mode" und die kann man in jedem Alter tragen...

    ich such auch schon ne Unitasche, wo mal mein Ordner oder zumindest eine große Wasserflasche reinpasst, aber ich hab noch keine robuste gefunden... eine Bekannte von mir trägt ihre (in L denk ich mal) auch schon seit der 11. Klasse mit sich rum und es ist immer noch die gleiche und sie geht nicht kaputt :D

    1. Juni 2010 um 21:37

    Ich schlawenzel schon eeeewig um die Taschen rum, weil ich was stabiles für den Unialltag suche. Hab schon zwei Taschen zerstört und immer alles vom Bürgersteig aufkratzen zu müssen ist so... unschön. :D Ich fürchte ich muss sie mir mal genauer angucken. *hust*

    1. Juni 2010 um 23:10

    Was viele Frauen für Schuhe kaufen empfinden, ergeht mir bei Handtaschen so. Ich kann nicht ohne, egal wo ich hingehe. Ich habe zwar nicht die Riesensammlung, aber wenn mir eine gefällt, und leistbar ist, dann kauf ich sie, unabhängig davon, ob ich schon welche zuhause rumliegen hab.
    Meine Traumtasche wäre ja eine "Kelly Bag von Hermès", aber da greife ich nach den Sternen. *seufz*
    Ich habe fast nur größere Taschen, es muss halt alles mögliche reinpassen. Und ich suche und krame ständig darin rum, egal wie gut die Fächer vorhanden sind. :D

    2. Juni 2010 um 00:08

    Oh ja, Longchamp! Ich habe eine in L und hatte eine in M. Aber glaube mir, sie gehen kaputt. Ich habe meine M Tasche 2 Jahre lang Tag ein Tag aus getragen und dann waren am Boden an den Kanten jeweils ein relativ großes Loch. Aber meiner L-Tasche gehts noch gut!!
    Um sie zu unterteilen gibt es die ganz kleinen Taschen für Krims Krams und es gibt solche Organizer in die Du Kalender, Portemonaie etc. stecken kannst.

    2. Juni 2010 um 01:34

    Ich habe viele no name Taschen, aber auch einige aus dem mittleren Segment wie Hilfiger und Gabor sach ich mal.

    Pliage habe ich keine, verstehe aber, dass Du Fan bist. Ich mag grundsätzlich understatement und schlicht-sportliche Eleganz bei Taschen.

    2. Juni 2010 um 08:32

    Ich mag diese Taschen überhaupt nicht leiden :)

    no Name reissen mri auch ständig :(

    2. Juni 2010 um 18:54

    Ich mag die Taschen von Longchamp irgendwie gar nicht, sehen mir so nach Einkaufsbeuteltasche aus, hehe.
    Aber, dass solche normalen Taschen nach schwerer Last reissen, finde ich ne Unverschämtheit. Da muss man wohl zum guten alten Rucksack zurück kehren, wenn man schwere Bücher aus der Bibliothek klaut äh ich meine borgt ;) hihi

    5. September 2010 um 13:35

    Ich finde sie schrecklich. Vorallem weil hier in Zürich an jeder zweiten so eine zu sehen ist...

    5. Januar 2011 um 18:43

    auch wenn sie wirklich an jeder Ecke zu finden sind und leider oft fest in Tussenhand sind, so liebe ich doch alle meine Pliages aus meiner Sammlung. Bin zugegebenermassen seeeehr taschenverrueckt und hab min. 12 Pliages in allen Groessen und Farben. Eine wurde dann sogar meine Brauttasche, so vielefaeltig sind se :-)

    http://germangreeneyedmonster.blogspot.com/

    1. Juni 2011 um 22:01

    Ha, das lese ich heute zum ersten Mal :) Ich sterbe für die Hobo Variante der Le Pliage, meine perfekte Tasche! Die mit den Henkeln passen nicht so zu mir, aber die Hobo... MEHR DAVON HABEN WILL JETZT!

    Kommentar veröffentlichen

    Bitte postet keine Werbelinks/URLs zu Euren Blogs oder Shops, da ich diese nicht mehr freischalte. Danke für die Einhaltung der Netiquette! :)