Donnerstag, 29. April 2010

OPI reduziert Bezugsquellen außerhalb der USA

, inIhr Lieben Nagellackjunkies. Nachdem ELF Deutschland einem amerikanischen Onlinestore verboten hat ELF Produkte nach Deutschland zu verkaufen (weil billiger), hat jetzt auch OPI die Zügel angezogen und die Bezugsquellen außerhalb der USA reduziert. Siehe zum Beispiel Transdesign. Erste Maßnahme: Die Shipping Flatrate wurde gestrichen, 15 OPI Lacke nach Europa zu bestellen würde nun mit Versand 121,65$ kosten.

Zweite Maßnahme: Der Shop wird bald überhaupt keine OPI Lacke mehr führen! Auf der Website steht: OPI products liquidation. We are liquidate our entire OPI inventory. While supplies last. - Zu Deutsch: OPI Produkte Auflösung - wir lösen unser gesamtes OPI Inventar auf. So lange der Vorrat reicht.

Das ist doch bescheuert! Auch die beliebte Form der eBay Bestellung soll erschwert werden. Ich kann mir das nicht erklären, außer OPI möchte generell seine Produkte schwerer zugänglich machen (und damit die Marke aufwerten oder exquisiter machen) oder die lokalen Betreiber (Nagelstudios, Sephora, etc.) beschweren sich über zu wenig Verkäufe. Einen ausführlichen Bericht in Form eines Auskotzbriefes findet ihr auf diesem Blog. Ich bin immer bemüht solche Entscheidungen nachvollziehen zu können, aber in diesem Fall macht es keinen Sinn für mich. Sollten die Preise sehr viel höher werden, die Bezugsquellen rarer werden, dann würde OPI im Großen und Ganzen definitiv weniger Lacke verkaufen. Ich bin mal gespannt auf eine Reaktion der Firma... Xoxo

10 Kommentare

29. April 2010 um 18:01

Hallo :)
Danke für deine genaue Info zu Transdesign, habe ähnliches vor einigen Tagen schon gelesen, aber noch nicht so im Detail. Diese Versandkosten wären ja der total Wahnsinn!
Zu OPIs Gegenmaßnahmen an E-Tailers habe ich erst vohin in meinem Blog geschrieben, als ich neue Informationen zu OPI Verkäufen erhalten habe. Es wird verdammt eng für OPI Liebhaber, leider. :(

LG Petra

29. April 2010 um 18:07

Hallo Petra!
Das ist wirklich ein blöder und schlechter Witz von OPI. Ich weiß nicht, ob ich lachen oder weinen soll... Ich verstehe das nicht, wieso man in den USA in den Laden steppen kann und etwas für 4,99$ erwerben kann, was es hier (in beschränkter Auswahl!) für 16€ gibt. Ich kann mir das nur erklären, dass europäische OPI Händler wahrscheinlich Lizenzen zahlen müssen und die extra importieren müssen (was alles $$ kostet und daher kosten die Lacke auch 16€), und natürlich den Kampf gegen E-Retailer verloren haben. Wenn man diese verbietet, wären wir gezwungen die 16€ hinzublättern. Aber ich bin ja nicht bescheuert. Das können die sich an die Backe schmieren!

Liebe Grüße!

29. April 2010 um 20:20

Allerdings, und offenbar betrifft das auch "nur" OPI. Klar haben die immer eine sehr spezielle Auswahl an Farben, aber ich denke auch bei den anderen Herstellern sind wir gut bedient.
Danke für dein Follow auf meinem Blog.

Bis demnächst, LG Petra

30. April 2010 um 02:59

POOOA! Find ich einfach mal kurz gesagt: total zum kotzen!
Da hab ich endlich mal was von transdesign gehört und schon kommt so was! Zum glück konnte ich vor 3 wochen etwa meine OPI und essie lacke von da bestellen!

Ich finds einfach eine schweinerei! Ich hab 1x 16Euro für einen OPI Lack ausgegeben und werde es nicht wiederholen! Und bei OPI wars noch gut, konnte ich zuerst im Douglas swatchen gehen und dann bestellen >_> (da ich in der schweiz noch nie einen Laden entdeckt habe der Essie oder China Glaze hat kann ich die leider nicht vor dem kauf swatchen...)

aber danke für die info!!

1. Mai 2010 um 02:42

Ich kann diese Entscheidung leider auch nicht nachvollziehen. Ich wäre niemals (!) im Leben dazu bereit 16€ für einen Nagellack auszugeben, dafür bekomme ich Lebensmittel für eine Woche (ok, in Holland nicht, aber in Deutschland!).

Führt Douglas bei euch kein Essie? Die meisten Douglasse haben hier schon Essie.

Aber mach dir keine Sorgen, ich denke, wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich woanders eine ;)

Anonym
19. Juni 2010 um 21:38

OPI und ESSIE in WIEN - Megastore
www.micky-nails.at

Anonym
19. Juni 2010 um 21:45

Ich habe in diesem MEGASTORE OPI um € 10,60 gekauft, ESSIE um € 9,60, CHINA-GLAZE um
€ 8,50 und ORLY € 9,60
Eine solche Farbkollektion die ich noch nie gesehen habe, es dürften etwa 500 Farbtöne sein.
Einfach toll.

Anonym
16. Juli 2010 um 14:51

In der Schweiz gibt es nun einen ersten OPI Concept Store Basel - im Kanton (Basel) :-)

Dort findet jede OPI Nagellack Liebhaberin das komplette OPI Farb Sortiment :-)) Juuhui Mega Smile eine einach Grandiose Auswahl. Hier ein Link wo Ihr Aufnahmen findet.

http://www.beauty-trend.ch/beauty-trend-shop/info/OPI-Concept-Store-Basel-direkt-neben-dem-TIS-.html

LG.
Saba

Kommentar veröffentlichen

Bitte postet keine Werbelinks/URLs zu Euren Blogs oder Shops, da ich diese nicht mehr freischalte. Danke für die Einhaltung der Netiquette! :)