Montag, 27. Oktober 2014

Montagsmaler 168 - Nyx für mich.

Hallo meine lieben Pinselschwinger!
Es wird ja immer mal wieder über "Kauf-Diäten", "Kauf-Stopp" oder "Shopping-Pause" gesprochen: Beautyblogger drehen sich selbst für einige Zeit den Makeup-Geldhahn zu und leiden. Oder auch nicht. Ich selbst befinde mich auch gerade in so einer Phase, allerdings eher aus Versehen. Letztens fiel mir nämlich auf, dass ich über ein Jahr keine dekorative Kosmetik (Mascara ausgeklammert) gekauft habe - ich erinnere mich noch nicht einmal daran, WAS ich mir zuletzt kaufte. Und auch mein Douglas-Gutschein, den ich zum Geburtstag bekam, wartet noch darauf, eingelöst zu werden. Da ich schon immer zu den "bewussteren" Beautykonsumenten gehört habe, die sich etwas kaufen, das sie wirklich toll finden und es dann auch gerne und oft benutzen, blieb mit der schwindenden Leidenschaft auch der Kaufrausch aus. Ziemlich verrückt, aber es hat mich alles irgendwie nicht mehr so gejuckt und so verging dann die Zeit.

Dieses Wochenende flammte meine Leidenschaft für Lidschatten, Lippenstifte & Co aber wieder auf, als ich in Frankfurt beim Beautypress Event war und bei den tollen Mädels vom NYX-Stand verweilte. Alte Schminkliebe rostet eben nicht... Das wurde mir besonders bewusst, als ich später zuhause mit dem unfassbar tollen und großzügigen Goodiebag spielte. Da war es endlich wieder: diese Neugierde, die Vorfreude auf's Ausprobieren, das Leuchten in den Augen. Also tat ich das einzig Logische und schnappte mir direkt was für den neuen Montagsmaler. Nur Anschmachten ist bei mir nicht, denn was im Pöttchen noch wunderbar funkelt, kann auf dem Auge der letzte Mist sein - kennen wir ja alle. 

So habe ich letztlich den kompletten Montagsmaler mit Produkten von NYX geschminkt - wenn schon, denn schon. Und da ich euch nicht versprechen kann, wann ich dazu kommen werde, eine richtige Review mit Swatches zu schreiben, gebe ich euch jetzt ein kurzes Feedback zu den Produkten. Besser eine kleine statt keine Review...

  • Die von mir verwendeten Lidschatten konnten alle überzeugen: gute Pigmentierung, gute Blendbarkeit, sehr gute Haltbarkeit. Das hat mich wirklich gefreut, da ich in Sachen Lidschatten ja wirklich recht anspruchsvoll (bis zickig) bin. Auch der Duo-Eyeliner, der auf der einen Seite einen Kohlkajal und auf der anderen Seite einen Filzliner hat, konnte überzeugen: richtig praktisch und insbesondere die Handhabung des Filzliners war kinderleicht (selbst für mich Doofy). Ich hoffe, das bleibt so. 
  •  Nicht überzeugt hat mich jedoch die Mascara: großes, dickes Gummibürstchen, dessen Borsten im Verhältnis irgendwie viel zu kurz geraten sind und kaum Produkt abgeben. Hinterher sahen meine Wimpern schlechter aus als vor dem Tuschen - ist ja irgendwie nicht Sinn der Sache, wa!
  •  Das Blush ist nett. Nicht mehr und nicht weniger. Mittlere Pigmentierung (bei Blushes für mich ok), gleichmäßiger hübscher Schimmer, aber da wurde das Rad halt nicht neu erfunden. Zudem war die Farbe doch recht hell, sodass man auf meiner restgebräunten Haut nicht allzu viel sieht, aber dafür kann das Blush ja nichts.
  •  Der Lippenstift war schön pflegend und die Farbabgabe für diese Formulierung gut; perfekt für den Alltag und/oder weniger Mutige, für mich ganz ok. Die Haltbarkeit war jedoch recht schlecht, aber das ist bei dieser Art von Lippenstiften immer der Fall. Ist eben kein Russian Red, der sich für Stunden in deine Lippen tättowiert...
So, genug gequatscht, nun folgt endlich der Look! Ich habe die Fotos übrigens ca. vier Stunden nach dem Schminken gemacht, damit ihr euch direkt ein Bild zur Haltbarkeit machen könnt. Nach 12 Stunden sah zumindest das AMU noch genauso aus. Top!





Benutzt habe ich folgende Produkte:
Urban Decay Primer Potion
NYX Baked Shadow Chance (auf dem kompletten beweglichen Lid)
NYX Over the taupe (in der Lidfalte und leicht auf's obere bewegliche Lid gezogen)
NYX Stiletto (zum Verblenden)
NYX Showgirl (am inneren Drittel des unteren Wimpernkranzes)
NYX Heat (äußere 2/3 des unteren Wimpernkranzes)
NYX Vixen (im Augeninnenwinkel)
NYX Two Timer Kohl Pencil Liner Jet Black (auf beiden Wasserlinien)
NYX Two Timer Felt Tip Liner Jet Black (als Eyeliner)
NYX xxl Lush Lashes Mascara
MAC fx+ (für den Auftrag von Chance)

[auf den Wangen trage ich NYX Baked Blush Chiffon und auf den Lippen trage ich NYX Butter Lipstick Pops]

Hach, ich freu mich immer noch so über die Produkte und weitere noch folgende Experimente mit ihnen, insbesondere mit den beiden Kupfertönen! Vielen Dank nochmal ans Team von NYX! Wie gefällt euch denn das AMU? Und was haltet ihr von dieser Blitz-Review? Too much information for a Montagsmaler oder besser als (gar k)eine Review? Und welche NYX-Produkte, insbesondere Lidschatten, würdet ihr mir empfehlen? Mit Ausnahme von den Jumbo Eye Pencils, denn über die sollte so langsam alles gesagt sein, oder!? ;)

Ich wünsche euch eine tolle Woche!

Eure Montagsmalerin 

Montag, 20. Oktober 2014

Montagsmaler 167 - Beccys Herbstlook.

Hallo meine lieben Pinselschwinger!
Nach diesem surreal sommerlichen Wochenende hat der heutige Montag scheinbar endgültig den Herbst eingeläutet. Grund genug, das Makeup nun auch mal entsprechend anzupassen. So sieht man die Tage wieder in sämtlichen Blogposts und Youtubevideos herrlich herbstliche Looks; sei es mit dunkelroten Lippen (großer Favourit von mir!) oder tolle dunkel-rauchige AMUs.

Vor ein paar Tagen lud auch Rebecca Floeter ein Video mit ihrem Herbstlook hoch. Und auch wenn ich momentan eher wenig bis gar kein Youtube schaue, so musste ich bei Beccy sofort draufklicken. Sie ist und bleibt für mich einfach eine DER "Youtuberinnen der 1. Stunde" und ist in Sachen AMU stets eine Inspiration für mich. Diesen Look von ihr fand ich dabei wieder mal so toll, dass ich mich sofort hingesetzt und ich nachgeschminkt habe. 

Hierbei war etwas Kreativität gefragt, da ich keines der von ihr benutzten Produkte besitze. Aber Frau hat ja glücklicherweise meist genug Alternativen. Schließlich geht es nicht darum, den Look 1:1 nachzuschminken, sondern sich davon inspirieren zu lassen. Und da Beccy mit den Farben voll in meinem Schema unterwegs war, hatte ich Lidschatten, die zumindest so ähnlich sind. 





Benutzt habe ich folgende Produkte:
Urban Decay Primer Potion
Alverde Blush Berry (in und oberhalb der Lidfalte)
Catrice Heidi Plum (auf dem kompletten beweglichen Lid)
Kiko Eyeshadow Nr.79 gemischt mit MAC Starviolet (in der Lidfalte)
Urban Decay Kinky gemischt mit Freesytle (unter der Augenbraue)
Urban Decay Virgin (im Augeninnenwinkel)
Annemarie Börlind Kajal Black (auf beiden Wasserlinien)
Astor Liquid Eyeliner Stimulong Black (als Eyeliner)
Essence Lash Princess Mascara

[auf den Wangen trage ich Benefit Hoola und MAC MSF Blonde und auf den Lippen trage ich MAC Velvet Teddy]

Obwohl ich ein absoluter Idiot in Sachen Eylinerziehen mit Flüssigeyeliner bin und ich zudem dieses Mal extreme Probleme mit Heidi Plum hatte, bin ich mit dem Endergebnis recht zufrieden. Ich würde es zwar beim nächsten Mal noch mehr an mich persönlich anpassen und mich somit etwas mehr von Beccys Vorlage lösen, aber das ist ja ein persönliches Ding. Jedenfalls danke ich Beccy hiermit für die tolle Inspiration!! Wie findet ihr den Look? Habt ihr ihn vielleicht selbst schon versucht nachzuschminken, weil ihr ihn so toll fandet wie ich oder guckt ihr euch sowas immer nur an, schminkt aber selten bis nie was nach?

Ich wünsche euch eine herbstliche Woche!

Eure Montagsmalerin

Montag, 13. Oktober 2014

Montagsmaler 166 - Girls' night out.

Hallo meine lieben Pinselschwinger!
Samstagabend habe ich mal wieder das gemacht, was man (ok, zumindest ich) irgendwie viel zu selten macht: einen Mädelsabend. Ich war mit meinen beiden zuckersüßen Kolleginnen zunächst mega lecker essen und verdammt gute Cocktails trinken beim Laoten. Wer aus Düsseldorf oder Umgebung kommt, dem lege ich das Restaurant manima bzw. Luang Prabang (gehören beide zusammen) echt ans Herz. Sehr frisches, leckeres Essen, super liebes Servicespersonal und ausgezeichnete Cocktails. Hach, ich könnte schon wieder hin. <3 

Nachdem wir uns ordentlich vollgestopft hatten, ging es dann in die Johanneskirche, um sich im Rahmen des New Fall Festivals SOHN anzuhören. Auch wenn es nur in einem Nebenraum der Kirche stattfand, war die Location cool und das Konzert super. So krass, was der Typ für eine Stimme hat! Da kann ich mit meiner schiefen Katzenjammer-Stimme nur von träumen. Nach dem Konzert gab es noch einen Jumbo Cocktail Absacker und dann fiel ich müde und glücklich ins Bett. 

Ein Glück war der Abend so toll, sodass ich es im Nachhinein kein Stück bereut habe, meine super sexy kuscheligen Wollsocken gegen Stiefel eingetauscht zu haben sowie mich aufraffen konnte, meine Haare zu kämmen und ein wenig Make-up aufzulegen. Ich habe mir sogar 2 Sekunden Gedanken gemacht und das Make-up an mein Oberteil angepasst - verrückt. Das musste belohnt werden! Denn sind wir doch mal ehrlich: wie ätzend ist das denn bitte, wenn man seinen Couchpotatoe-Arsch hochbekommt und dann ist der Abend auch noch scheiße!? Besonders stolz war ich, dass ich dieses Mal so gut in der Zeit lag, dass ich euch noch schnell Fotos vom AMU machen konnte und somit nicht heute Morgen gezwungen war, euch mein verknautschtes Gesicht zu zeigen wie letzte Woche bzw. vorletzte Woche






Benutzt habe ich folgende Produkte:
Urban Decay Primer Potion
Zoeva Graphic Eyes Skyline (als schwarze Base auf dem kompletten beweglichen Lid)
Urban Decay Blackout (leicht auf dem kompletten beweglichen und in der Lidfalte)
Urban Decay Kinky und Freestyle gemischt (unter der Augenbraue)
Lancôme Erika F. (auf dem beweglichen Lid)
Urban Decay Virgin (im Augeninnenwinkel)
Urban Decay Gunmetal (leicht verwischt am unteren Wimpernkranz)
Annemarie Börlind Kajal Black (auf beiden Wasserlinie)
Essence Lash Princess Mascara

[auf den Wangen trag ich Clinique Blush Black Honey und Benefit Sun Beam und auf den Lippen trage ich Laura Geller Lipliner Buff]

Mädelsabende sind doch was feines oder?! Ok, man kann auch Jungsabende machen oder Mädelsjungsabende; Hauptsache man bekommt den Hintern hoch und guckt nicht stattdessen staffelweise irgendwelche Serien an einem Samstagabend. Zumindest nicht immer. Wie war es denn bei euch das letzte Mal: hat es sich gelohnt, sich ein bisschen tageslichttauglich zu machen oder wärt ihr besser mal in Jogginghose und fleckigem Shirt zuhause geblieben?

Ich wünsche euch eine aktive Woche!

Eure Montagsmalerin

Montag, 6. Oktober 2014

Montagsmaler 165 - No Indigo.

Hallo meine lieben Pinselschwinger!
Ich sollte künftig meinen Alltag mal wieder etwas besser strukurieren und mir echt wieder angewöhnen, den Montagsmaler ein paar Tage vorher und nicht erst Montagmorgen zu schminken. Sonst steht man nämlich vor dem Problem bzw. vor den Problemen, wie ich heute Morgen wieder: 1. schlechtes Licht, 2. ich war noch im Halbschlaf, 3. Zeitdruck und zu allem Überfluss fühlte ich mich 4. auch überhaupt nicht gut, sondern sogar ziemlich kränklich (was man auch sieht). Perfekte Voraussetzungen, um ein - mehr oder weniger - kreatives AMU zu schminken, das zudem noch lange halten musste, da ich heute Abend verabredet bin und keine Zeit habe, mich zwischendurch neu zu schminken. 

Die Kreativität war aufgrund der oben genannten Punkte leider nicht auf die Schnelle abrufbar, dafür konnte ich aber für eine gute Haltbarkeit sorgen: die 24h Perfect Stay Eyeshadow+Liner von Astor sind dafür wie geschaffen (ich schwärmte z.B. in diesem Montagsmaler schon davon), aber natürlich auch die Colour Tattoos von Maybelline. Die haben es diesbezüglich einfach drauf und hängen so sämtliche mir bekannte High End Produkte locker ab. 

Jedenfalls kam ich heute Morgen auf die Schnapsidee, doch mal was mit Indigo zu machen. Doch statt einfach einen entsprechenden Lidschatten zu benutzen (den ich ja besitze!), habe ich das erstmal in meinem Tran vergessen und mir fix was zusammengemischt. Naja, ich habe es vielmehr versucht, da das Endergebnis zeigt, dass das muntere Farbenmischen nix gebracht hat, da Young Punk einfach zu dominant ist. No Indigo, Baby. Only fancy lülllllaaaaa.





Benutzt habe ich folgende Produkte:
Urban Decay Primer Potion
Astor 24h Perfect Stay Eyeshadow+Liner Dark Blue (als farbige Base auf dem kompletten beweglichen Lid)
Urban Decay Heist (in der Lidfalte zum Verblenden der Base)
MAC MES Young Punk (auf dem kompletten beweglichen Lid)
MAC Farasha (leicht oberhalb der Lidfalte verblendet)
Annmarie Börlind Kajal Black (auf der oberen Wasserlinie)
Essence Lash Princess Mascara
MAC fix+ (für Young Punk)

[auf den Wangen trage ich Benefit Coralista und auf den Lippen trage ich aufgetupft L'oréal Color Riche L'extraordinaire Tangerine Sonate]

Ach ja, das lief alles eher so mittel heute. Aber das ist egal, denn das Endergebnis gefällt mir gut und darauf kommt es ja schließlich nur an, oder?! Ok, es wäre natürlich schön, wenn es euch auch gefällt oder ihr euch von dem Makeup zumindest eine Inspiration holen könnt, aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden, wa... Habt ihr denn Interesse daran, dass ich nochmal was indigomäßiges schminke oder seid ihr ganz froh, dass meine Farbmischaktion daneben ging?

Ich wünsche euch eine schöne Woche!

Eure Montagsmalerin

Samstag, 4. Oktober 2014

Leckermäulchen 21 - Superschokokuchen.

Hallo ihr Lieben!

Endlich gibt es mal wieder ein neues Leckermäulchen - und zwar ne richtig schöne Kalorienbombe! Endlich wieder Kuchen, Mädels!! Ich sollte letztens für eine Familienfeier einen Schokoladenkuchen backen und wollte es dabei so richtig krachen lassen und einen Superschokokuchen backen. Irgendwie waren mir aber meine Rezepte nicht schokoladig genug, sodass ich mich auf die Suche nach dem ultimativen Schokoladenkoma begab. Lange musste ich nicht suchen, denn eine Freundin von mir (Hallo Bine! <3) schickte mir den Link zu ihrem Schokokuchen des Vertrauens. Das Rezept überzeugte mich bereits nachdem ich es kurz überflogen hatte, allerdings war es mir doch noch irgendwie zu wenig; wenn schon, denn schon. Also habe ich es etwas abgewandelt und alle waren begeistert und zwar so sehr, dass ich den Kuchen nun zum 1. Geburtstag meiner Nichte wieder backen musste. Grund genug, dieses Rezept auch mit euch zu teilen!

Für eine Springform benötigt ihr folgende Zutaten:
  • 200g Margarine
  • 200g Zucker
  • 200g gemahlene Mandeln
  • 4 Eier
  • 100g Vollmilchschokolade
  • 250g Zartbitterschokolade
  • 150g Nougatmasse
  • 140g Sahne
  • 50g Palmin
  • 1x Vanillezucker
  • 1x Backpulver
  • 1 Prise Salz


 100g Zarbitter-, die komplette Vollmilchschokolade und 100g von der Nougatmasse hacken.
 Margarine zerlassen und mit dem Zucker, Vanillezucker und den Eiern aufschlagen.
 Dann gemahlene Mandeln, Backpulver, Salz, Schokolade und Nougat unterrühren.
 Teig in eine eingefettete und am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und bei 160 Grad Umluft ca. 40-45 Minuten backen.
 Wenn der Kuchen fertig und etwas abgekühlt ist, die Sahne mit dem Palmin für die Glasur erwärmen bis das Palmin geschmolzen ist
und dann die restliche Schokolade und Nougatmasse darin auflösen.
 Die Glasur nun gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen (hierbei besser einen Tortenring verwenden) und erkalten lassen.
 Fertig <3


Na, tropft euch schon der Zahn? Super saftig, super sättigend, superschokoladig. Ich finde diesen Kuchen einfach nur perfekt, wenn man richtig Bock auf Schokokuchen hat. Zusammen mit einem Milchkaffe mit extra Schaum ist es der Himmel. Ich finde allerdings, dass man trotzdem jederzeit seinen Schokokuchenhorizont erweitern kann und würde mich deshalb freuen, wenn ihr mir eure Lieblingsrezepte in den Kommentaren verlinkt. Und bitte nicht vergessen mir Fotos zu schicken, falls ihr diesen Traum von Schokolade nachbacken solltet!

Viel Spaß beim Schlemmen!

Euer Leckermäulchen Lena